Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quake Watch 2011

3.804 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Japan, Ende, Erdbeben, 2011, 2010, Tsunami, 7, Chile, Kalifornien, Stärke + 18 weitere

Quake Watch 2011

12.12.2011 um 13:16
Aha, Meyl also. Der Typ glaubt die Erde fängt Neutrinos und würde dadurch wachsen wie ein Luftballon den man aufpustet. Meyl ist Esoteriker und kein Naturwissenschaftler.

Es gibt keinen Zusammenhang zwischen Mondfinsternissen und Erdbeben.


melden
Anzeige

Quake Watch 2011

12.12.2011 um 22:18
Sehr cool:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zNGqDRElI44#!
SolarIMG
Incredible video with a graphical representation of 2011 quakes. DEFINITELY worth a watch!


melden
Lizetto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 00:04
Allmählich bewegt sich unser Planet zu dem Punkt, wann es bei uns besonders seismisch aktiv ist. In Paar Wochen haben wir wieder Wintersonnenwende. Ich kann nicht sagen, ob es am Beginn dieses Jahres, es wieder mit all diesen Erderschütterungen heftig wird, wie am Jahr zuvor, hoffe nur, dass diesmal bleiben es uns verschont.

Wann also sollen wir am meisten mit großen Beben rechnen? Es sind die nächsten Tagen, denke ich:

18- 19 Dezember 2011- abnehmender Halbmond,
am 24 Dezember 20011 -ist Neumond, ich denke aber nicht, dass es am diesem Tag zu einem starken Beben kommt, denn Neumonde wirken schwächer auf seismische Aktivitäten, als Vollmonde

Dann haben wir noch zunehmender Halbmond am 1 Januar 2012, und noch Vollmond am 9 - te Januar.
Fröhlich Weihnachten wünsche ich allen, und besser mit Erdbeeren als mit Erdbeben.


melden

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 09:49
@Natoll

Jop, ich kann das nach dem Lesen des Dokuments und ein wenig Recherche zu seiner Person nur bestätigen... vergesst das PDF... schmarn


melden

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 09:53
Lizetto schrieb:Wann also sollen wir am meisten mit großen Beben rechnen? Es sind die nächsten Tagen, denke ich:

18- 19 Dezember 2011- abnehmender Halbmond,
am 24 Dezember 20011 -ist Neumond, ich denke aber nicht, dass es am diesem Tag zu einem starken Beben kommt, denn Neumonde wirken schwächer auf seismische Aktivitäten, als Vollmonde
Kannst du deine Aussage belegen?


melden

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 14:21
hier, eine neue Studie über den Zusammenhang von Stürmen und Erdbeben


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,802647,00.html


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 14:57
@soulpeace


mir scheint, hier geht jetzt einiges durcheinander

@N2012 und @N2012 und @Lizetto

sprachen eher von Erdbeben in Zusammenhang mit Sonnenstürmen, Mond- u. Sonnenfinsternisse, Mondphasen

während im Spiegel von irdischen Stürmen die Rede ist?

Trotzdem interessanter Gedanke, müsste wohl noch weiter beobachtet werden.


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 15:04
ich meinte @Jantoschzacke
@N2012 sorry für doppeltes Klicken
@Lizetto


melden

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 17:24
@caviaporcellus
Klasse Link! Danke.
Muss für den Macher eine enorme Arbeit gewesen sein.


melden

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 18:25
@N2012
Ich glaube, dass Erdbeben, welche nicht von der Erde (also unter der Erde) entstehen, sondern eher aus den Weltraum, dass das Thema erst einmal richtig ausgearbeitet werden muss. Es werden zwar viele Stimmen laut werden, dass es humbug oder schwachsinn ist, aber solange es sich vernünftig anhört, wäre es ein paar Theorien wert zu überlegen.


melden

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 18:43
@Niederbayern88
Man kann sich nicht einfach irgendwelche Theorien überlegen. Man kann höchstens Hypothesen aufstellen.

Es reicht noch lange nicht aus, dass "es sich vernünftig anhört" es kommt darauf an ob es auch wirklich so ist :)

Im Juni war z.B. die letzte und zugleich längste Mondfinsternis seit 10 Jahren und Erdbebentechnisch war in der Zeit mal garnichts los.


melden

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 21:32
@Natoll
Sorry manchmal (oder wohl meistens) drücke ich mich falsch aus. Wollte nicht dass es so rüberkommt, als ob man über alles mögliche Theorien aufstellen kann/soll.


melden

Quake Watch 2011

13.12.2011 um 22:30
@Niederbayern88
Kein Problem :)

In diesem Artikel wird auf das Thema Mond und Erdbeben eingegangen:
http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/03/der-supermond-und-das-erdbeben-in-japan.php


melden

Quake Watch 2011

14.12.2011 um 06:47
http://earthquake.usgs.gov/earthquakes/recenteqsww/Quakes/usc00076e5.php

EASTERN PAPUA, NEW GUINEA



Magnitude

7.3



Date-Time

Wednesday, December 14, 2011 at 05:04:56 UTC
Wednesday, December 14, 2011 at 03:04:56 PM at epicenter
Time of Earthquake in other Time Zones



Location

7.507°S, 146.791°E



Depth

115.1 km (71.5 miles)



Region

EASTERN NEW GUINEA REG, PAPUA NEW GUINEA



Distances

89 km (55 miles) SSW of Lae, New Guinea, PNG
123 km (76 miles) ENE of Kerema, New Guinea, PNG
221 km (137 miles) NNW of PORT MORESBY, Papua New Guinea
2308 km (1434 miles) NNW of BRISBANE, Queensland, Australia




Location Uncertainty

horizontal +/- 14.7 km (9.1 miles); depth +/- 8.9 km (5.5 miles)



Parameters

NST= 99, Nph=100, Dmin=213.7 km, Rmss=0.91 sec, Gp= 40°,
M-type=regional moment magnitude (Mw), Version=7



Source

Magnitude: USGS NEIC (WDCS-D)
Location: USGS NEIC (WDCS-D)



Event ID

usc00076e5


melden

Quake Watch 2011

15.12.2011 um 22:19
Wow für so eine Tiefe ging ganz schön viel Energie nach oben.@Sentex


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

20.12.2011 um 15:28
Washington (dpa) - Weltweit betrachtet ist das Risiko schwerer Erdbeben heute nicht größer als in vergangenen Jahrzehnten. Zu diesem Schluss kommen US-Forscher nach einer Analyse aller starken Erdbeben seit 1900.

Ihre Untersuchung widerspreche der zuvor von einigen Experten geäußerten Befürchtung, die Rate schwerer Beben nehme zu, schreiben die Wissenschaftler in den Proceedings der US-Nationalen Akademie der Wissenschaften («PNAS»).

Peter Shearer und Philip Stark von der University of California (San Diego und Berkeley/US-Staat Kalifornien) hatten sich aus den Archiven alle Erdbeben ab Stärke 7,0 herausgesucht, die es zwischen 1900 und 2011 gegeben hatte. Sie prüften dann mit verschiedenen statistischen Verfahren, ob die Verteilung einem zufälligen Muster entspricht.

Die Auswertung ergab, dass - global betrachtet - das Auftreten schwerer Erdbeben ab einer Stärke von 8,0 einer Zufallsverteilung entspricht. Seit 2004 habe es zwar mehrere Starkbeben gegeben, zu einer ähnlichen Häufung sei es aber auch im Zeitraum von 1950 bis 1965 gekommen. Zudem habe die Häufigkeit etwas kleinerer Beben nicht zugenommen. Es sei bisher keine physikalische Erklärung denkbar, nach der es zwar zu einer Häufung starker, nicht aber zu einer Häufung schwächerer Beben komme.

Problematisch bei der statistischen Analyse sei, dass die Rate schwerer Beben insgesamt sehr gering ist. Seit 1900 habe es nur 16 Erdbeben mit einer Stärke von 8,5 oder darüber gegeben, nur 5 hätten eine Stärke von über 9,0 erreicht. Die Forscher weisen darauf hin, dass trotz des global nicht gestiegenen Risikos in einigen Regionen die Gefahr eines schweren Bebens erhöht scheint - etwa in Chile, Japan oder auf Sumatra. Dort hatte es in jüngerer Vergangenheit starke Erdbeben gegeben.

aus der Rhein-Zeitung


melden
slm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quake Watch 2011

20.12.2011 um 15:30
Gefahr schwerer Erdbeben nicht größer als früher


noch ein interessanter Link dazu:


http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13775436/Gefahr-schwerer-Erdbeben-nicht-groesser-als-frueher.html


melden

Quake Watch 2011

20.12.2011 um 16:33
110 Jahre sind aber dennoch ein kurzer Zeitraum. Ich gebe auf solche Studien nicht viel.


melden

Quake Watch 2011

20.12.2011 um 16:45
@N2012

genau deswegen ist es auch ziemlich großer Humbug, aus dem eigenen Erleben ableiten zu wollen, dass die Häufigkeit von Erdbeben oder Vulkanausbrüchen ansteigt.


melden
Anzeige

Quake Watch 2011

20.12.2011 um 23:49
JAP!

Danke @Fusselkater


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden