Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Balkonpflanzen

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Pflanzen, Blumen, Balkon, Gewächse

Balkonpflanzen

01.06.2011 um 14:12
Haben diese Pötte ncih eh Löcher, also ich meine das da letztes Jahr überflüssiges Wasser abgelaufen ist.
Wenn man halt zu oft/viel giesst ersäuft man den ja eh, auch wenn das Wasser ablaufen kann...
Weisste wie ich meine...


melden
Anzeige

Balkonpflanzen

01.06.2011 um 14:20
@lateral
neee - grad die blumenampeln ham natürlich keine löcher, wär ja doof wenn du dir eine übern sitzplatz hängst und es tropft in dein essen oder auf deinen kopf. eben drum ist grad bei ampeln das risiko des ersäufens besonders hoch...


melden

Balkonpflanzen

01.06.2011 um 14:21
Mein Pott hatte löcher O.o


melden

Balkonpflanzen

01.06.2011 um 14:37
@lateral
na dann... dann haste deiner lobelie vermutlich zu wenig wasser gegeben...
wenn das wasser durchläuft, isses ja auch nix.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

03.06.2011 um 22:19
^^ ich leg mir auf jedenfall gewürzpflanzen zu ;) ´das muss sein, und wenns sies aufn balkon überleben um so besser


melden
Neverland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

03.06.2011 um 22:31
bei mir wächst jetzt momentan Koriander prächtig


melden

Balkonpflanzen

03.06.2011 um 22:36
ich hab dieses jahr strohblumen und tagetes ....


melden

Balkonpflanzen

03.06.2011 um 22:53
Ich zieh um und hab noch garnix...gibts Empfehlungen für Balkonpflanzen die lange halten und zudem gut aussehen??


melden
Neverland
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

03.06.2011 um 23:12
@basti20

weiß Du, dass du auf deinem Balkon so viel gesundes Grünzeug ziehen kannst, dass es nicht nur Dir alleine reichen wird, sondern auch deinem Nachbar.


melden

Balkonpflanzen

03.06.2011 um 23:55
Nö, wie?


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 18:09
@wobel

Danke für die Tips.

Meine Herzalerliebste hat unter Anderem eine Waldkräutermischung angesäht.

Da bin ich ja mal gespannt, wie die sich verhalten.

Die Wiesenkräuter letztes Jahr hatten eine stattliche Länge erreicht. Wobei ich bei Dieser Mischung mit erschrecken feststellen mußte, daß eine ganze Menge Ambrosia dabei waren.

Wie so etwas überhaupt da reingelangen kann, wo doch bekannt ist, wie gefährlich Ambrosia ist, finde ich nicht nachvollziehbar.


melden

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 20:47
@Valkyre
wenn du mit "gewürzpflanzen" kräuter meinst: das geht super auf dem balkon.

basti20
basti20 schrieb:gibts Empfehlungen für Balkonpflanzen die lange halten und zudem gut aussehen??
was meinst du mit "lange halten"?
wenn du sie auch übern winter draussen stehen lassen willst, musst du dich auf stauden einschränken. zweijährige in töpfen zu überwintern klappt so gut wie nie, und einjährige sind nun mal das was ihr name sagt: einjährig.

die klassische empfehlung für "lange halten" und "gut aussehen" ist übrigens geranien, petunien, begonien. blühen den ganzen sommer und sind robust und pflegeleicht.
ich nehme jetzt mal ganz frei an, dass das nicht die art pflanzen ist die du haben willst.
sprich: du solltest die frage schon etwas eingrenzen. zumal die geschmäcker ja auch unterschiedlich sind, vielleicht hast du ja wenigstens ein paar farbliche vorstellungen?


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 20:50
@wobel

jaaaaaaaa genau :) das mein ich . meine oma hat nen riesen garten mit allerhand kräutern für suppe, tee, und eben andere essensgerichte. wär super wenn das funktioniert


melden

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 20:53
@klausbaerbel
naja - korbblütler sind allgemein allergene, ambrosia ist zwar zugegebenermaßen besonders aggressiv, aber allergisch reagieren kann man theoretisch auch auf kamille oder petersilie...
ich tippe mal dass da 'ne verwechslung mit beifuss vorlag und die ambrosia deshalb in die mischung gelangen konnte.
aber ich bin eh kein freund von solchen mischungen, ausser man möchte 'ne wildwiese anlegen. hier verteil ich auch immer wieder gerne mal wildblüten- oder schmetterlingsmischung querbeet im garten, manches hält sich auch, halt nur das was nicht so hoch wird, weil wir die wiese ja mähen, wenn auch nicht oft.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 20:59
@wobel

Das wäre eine gute Erklärung dafür.

Wenn wir einen Garten hätten, würden wir den komplett wie eine Wildwiese gestalten.

Was meinst Du, was letztes Jahr hier an Hummeln, Schmetterlinge und Bienen unsere Blumenkastenhochwiese gestürmt hatte.

Sehr schön anzusehen. :D


melden

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 21:01
@Valkyre
küchenkräuter sind eh kein problem auf dem balkon. die einjährigen musste halt übern winter reinholen, die mehrjährigen solltest du - je nach topf in dem du sie hast - evtl. ein bisschen einpacken, im ersten winter vielleicht auch reinholen (je nachdem ob du dir jungpflanzen geholt hast oder sie selbst aus samen oder stecklingen gezogen hast, wenn sie noch arg jung und weich sind, isses mit der frosthärte noch nicht so weit her).
ich hab das lange jahre auch so gemacht mit den kräutern auf dem balkon, bis ich mir endlich mein kräuterbeet anlegen konnte.
den basilikum hab ich aber trotzdem noch bzw. zusätzlich auf dem balkon, der wird mir im garten immer gefressen, ich nehme an von ohrenzwickern, hab aber keine echten beweise dafür, schnecken sind's jedenfalls nicht und die anderen kräuter drumrum haben keine schäden.

im garten werden die kräuter halt grösser und kräftiger als im topf, und manche kräuter würd ich nicht im topf auf dem balkon ziehen weil sie mir optisch nicht gefallen (was mich im garten weit weniger stört).
aber mal ehrlich: ich hab im garten viel zu viel an kräutern, ich komm garnicht hinterher mit dem verbrauchen. manches mach ich klein und frier's ein, manches trockne ich auch, aber letztendlich hab ich auch schon vieles einfach weggeworfen (wenn ich niemand gefunden hab der's haben wollte). selbst als ich alles noch in töpfen hatte, hatte ich meist weit mehr als ich brauchte für 2 personen.
jetzt bist du natürlich zu spät dran für die meisten kräuter um sie noch aus samen zu ziehen, aber ich hab's ja schon erzählt, ich kauf mir auch vieles als jungpflanze, wir haben hier 'ne gute bio-gärtnerei da kostet mich so 'n pflänzchen 'n lächerlichen euro, da mag ich mir nicht den aufwand machen und meine fensterbank mehrere monate mit aufzuchttöpfen vollstellen (gewächshaus hab ich nicht). ist aber ansichts- bzw. einstellungssache.


melden
Valkyre
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 21:06
@wobel

wie gesagt ich würd die gesamte pflanze von meiner oma bekommen, müsst die nur bei ihr ausbuddeln..aber hey, wenn ich fragen hab, wende ich mich an dich, danke für den rat

mein problem is ich bekomm erst im juli meine wohnung .. bis dahin kann ich nichts machen

mit was hast die die eingepackt für den winter?


melden

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 21:07
@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Wenn wir einen Garten hätten, würden wir den komplett wie eine Wildwiese gestalten.
wollte ich ursprünglich auch mal, hab's aber schnell wieder gelassen, weil mein garten jetzt auch nicht soooo gross ist und ich ja gerne auch platz für grill und groooooooooßen tisch haben wollte, und das geht halt schlecht, wenn da die natur hüfthoch wuchert.
hätte ich mehr fläche, ich würd wohl einen teil abtrennen für wildwiese.
aber als kleinen tipp, falls es bei dir mal soweit kommt: dafür solltest du mit einer sense umgehen können, denn auch wildwiesen müssen ab und an gemäht werden, und das geht dann eben nimmer mit einem normalen rasenmäher.

@klausbaerbel
bennamucki schrieb:Was meinst Du, was letztes Jahr hier an Hummeln, Schmetterlinge und Bienen unsere Blumenkastenhochwiese gestürmt hatte.
glaub ich dir auf's wort, ich seh's ja hier bei mir was los ist. schon irre wieviele insekten man mit ein paar pflänzchen anziehen kann, besonders überraschend find ich's eben immer wieder im küchenkräuterbeet: da gibt's ja eher selten grosse, beeindruckende blüten, das grösste wird wohl der salbei sein, aber da geht's in sachen biene, hummeln und schmetterlingen ab wie die hölle.
ich weiss nicht ob ich's mir einbilde, aber manchmal hab ich das gefühl je kleiner die blüte, je naturbelassener (und nicht künstlich auf blüte hochgezüchtet) die pflanze desto interessanter für die nützlichen insekten...

und ich freu mich jetzt schon wie harry auf die blüte der schmetterlingsbäume - das ist echt ein augenschmaus wenn da hunderte von schmetterlingen drumrum flattern...


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 21:11
wobel schrieb:ich weiss nicht ob ich's mir einbilde, aber manchmal hab ich das gefühl je kleiner die blüte, je naturbelassener (und nicht künstlich auf blüte hochgezüchtet) die pflanze desto interessanter für die nützlichen insekten...
Den Eindruck kann ich bestätigen. Die Insekten waren fast ausschließlich an den Wiesenkräutern. Alle Zuchtpflanzen wurden dann kaum noch angeflogen.
wobel schrieb:, falls es bei dir mal soweit kommt: dafür solltest du mit einer sense umgehen können
Das lass ich mir dann ggf von meiner kleinen Schwester beibringen. Die kann sehr gut mit der Sense umgehen. Wußte ich auch bis vor Kurzem garnicht.


melden
Anzeige

Balkonpflanzen

04.06.2011 um 21:16
@Valkyre
also ich hab meine kräuterpötte garnicht eingepackt. allerdings ist mein balkon auch extrem geschützt, da überdacht und von beiden seiten zu. ist aber immer ein kleines risiko, von daher würd ich da eigentlich nicht dazu raten.
mehrjährige kräuter wie salbei, rosmarin, thymian usw. die ohnehin eigentlich halbsträucher sind, sind eigentlich recht robust, aber sie sollten auf jeden fall einen windgeschützten winterplatz kriegen, denn der wind ist ganz schlecht für sie, kälte macht ihnen ansonsten garnicht sooo viel aus. giessen sollte man sie aber trotzdem, wie alles was wintergrün ist brauchen sie auch im winter ab und an wasser.
zum einpacken kannste diverse materialien verwenden, z.b. auch luftpolsterfolie, die du einfach um den topf wickelst (nur um den topf, nicht um die pflanze wohlgemerkt!).
gut bewährt hat sich anscheinend auch 'ne winterkiste, in die man die töpfe reinstellt und den raum dazwischen mit irgendwas zustopft, ich glaub da isses relativ egal was du nimmst, ob luftpolsterfolie, verpackungschips, geknülltes zeitungspapier etc., laub oder stroh tut's natürlich genauso.

schnittlauch hat mich schon mehrfach extrem überrascht - der sieht immer so filigran aus, da glaubste garnicht dass der im nächsten jahr wiederkommt, tut er aber ziemlich zuverlässig.

petersilie ist ein spezialfall - da heisst's ja immer man soll jedes jahr den platz wechseln. ich hab diesbezüglich bisher nur festgestellt dass er im nächsten jahr erstmal schwächer wächst als vorher, aber warum umsetzen was bringen soll ist mir immernoch nicht so recht klar, vielleicht kann's mir ja hier jemand erklären. ich hab den verdacht es hat damit zu tun dass doch so einige leute im herbst die wurzeln ausbuddeln und essen, und dann kann natürlich im nächsten jahr nichts von selbst wieder kommen.


melden
405 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt