Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Balkonpflanzen

146 Beiträge, Schlüsselwörter: Pflanzen, Blumen, Balkon, Gewächse
jabbathecup
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

05.06.2011 um 22:53
Daher gehört so etwas nur in die Hände von Leuten die sich in der Materie auskennen oder zumindest wissen was passieren könnte und diese ganzen safer use dinger .


melden
Anzeige

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 02:12
@Katori
der drogen-thread ist woanders (ein aktueller zum thema läuft grad).
hier geht's um balkonpflanzen.
dass man bei der einnahme/anwendung von pflanzen wissen sollte was man tut ist hoffentlich allen hier klar, selbst küchenkräuter oder omis heilkräuter können - falsch angewandt - verheerende wirkung haben. ringelblumensalbe wird niemand helfen, der gegen korbblütler allergisch ist.

küchenkräuter lassen sich super auf dem balkon ziehen und jeder der gerne kocht, wird darauf nicht verzichten wollen.
diverse ein- bis zweijährige lassen sich zwar in töpfen ziehen (beifuss, liebstöckel etc.), wachsen da aber nicht vernünftig - wenn auch hoch - und sind optisch dann eher nervig, im garten hat man die eher im hintergrund.
winterharte küchenkräuter wie salbei, thymian, oregano, rosmarin etc. sind fast alles halbsträucher, die man über jahre hinweg im topf auf dem balkon haben kann, salbei, thymian und rosmarin kann man sogar im winter auf dem balkon ernten.

wildkräuter kann man dauerhaft nicht auf dem balkon ziehen, die brauchen ein gewisses stück "wildnis" in dem sie sich (da meist nur ein- oder zweijährig) selbst aussamen können.


melden

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 02:15
Kennt sich vllt. jemand mit Ballonblumen aus?
Ich zieh die gerade, also hab die kleinen schwarzen Kügelchen (Samen) einfach mal in meinen Balkonkasten verteilt. Nun hab ich kleine Pflänzchen zu kleinen Häufchen in dem Pott verteilt...
Sind vllt. zuviele zu eng nebeneinander (?) soll ich die einzeln lieber auf den Pott verteilen, oder wie?!

Wär ja schade, wenn aus denen nix wird.


melden

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 02:36
@lateral
musste pikieren = vereinzeln.
am besten dann, wenn sie ausser den beiden keimblättern noch minimum 2 weitere gebildet haben. deine haben vermutlich schon deutlich mehr, tippe ich jetzt mal so von der jahreszeit her.
pflanz sie aus, im topf erdrücken sie sich gegenseitig.
behalt sie im auge, so hübsch sie sind, sie können zur plage werden.


melden

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 02:39
Also die haben 2 kleine Blättchen.. mehr nich und es sind halt viele auf einem Haufen...
Kann man denn damit rechnen, dass aus einem Pflänzchen ne große wird?!
Die vom letzten Jahr hatte ich ja so gekauft und die Samen halt gesammelt..


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 02:49
Also ich könnte Hanf emfpehlen @SmokeyEyes
Riecht gut, sieht schön aus, und lässt sich auch noch praktisch nutzen ;)


melden

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 02:56
@lateral
du bist auf jeden fall spät dran damit, aber klar können die alle grosse pflanzen werden. dafür musst du sie aber vereinzeln, sonst erdrücken sie sich gegenseitig.
ich bin ja genau die, die du nicht sowas fragen solltest, weil genau diese geschichte mich am allermeisten nervt an den ganzen vorzucht-auf-der-fensterbank-geschichten.
wieviele pflanzen willste denn davon?
ich würde - brachialerweise - erstmal selektieren, sprich: alles rausziehen und wegwerfen, was ich nicht behalten und zur grossen pflanze machen will.
es sei denn du hast abnehmer dafür. da ballonpflanzen aber eben auch gerne zur plage werden, ist erfahrungsgemäss die zahl der abnehmer gering.


melden
hurx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 06:37
wie wärs mit himbeeren,oder weintrauben?


melden

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 11:30
@wobel
Echt, die werden zur Plage?!
Ich find das sind wunderschöne Blümchen :vv:
Hab sie gerade pikiert und die Pflänzchen, die schon mehr als 2 kleine Blätterchen hatten, stehen gelassen.
Mal abwarten :)


melden

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 13:22
wobel schrieb:der drogen-thread ist woanders (ein aktueller zum thema läuft grad).
hier geht's um balkonpflanzen.
dass man bei der einnahme/anwendung von pflanzen wissen sollte was man tut ist hoffentlich allen hier klar, selbst küchenkräuter oder omis heilkräuter können - falsch angewandt - verheerende wirkung haben. ringelblumensalbe wird niemand helfen, der gegen korbblütler allergisch ist.
Das ist mir auch bewußt, wollte es halt nur mal hier erwähnt haben.


melden

Balkonpflanzen

06.06.2011 um 13:57
Ich durfte heute die Wuchsfreudigkeit des Staudenknöterichs erleben. Eine Stelle, wo ich letzte Woche noch ungehindert durchkam, ist mittlerweile von linkns nach rechts zugewuchert.


melden

Balkonpflanzen

07.06.2011 um 08:38
@lateral
das mit dem wuchern hab ich zumindest schon mehrfach in gartenforen gelesen, selbst hab ich da keine erfahrung mit, ich hatte die immer nur auf dem balkon im topf.


melden

Balkonpflanzen

07.06.2011 um 11:21
wobel schrieb:r auf dem balkon im topf.
Ja und so halte ich sie auch :)


melden
Floris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

07.06.2011 um 11:24
Ich finde das schön wenn sie stark wachsen, denn es zeigt doch, das man sie gut gepflegt hat.


melden

Balkonpflanzen

07.06.2011 um 11:41
Von was redest du?!


melden
Floris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

07.06.2011 um 11:45
Ganz allgemein von Balkonpflanzen, das Wort "wuchern" ist ja doch eher negativ bewertet, während ich es gerne mag, wenn sie üppig wachsen. Es war nur eine Randbemerkung, die dadurch veranlasst wurde, dass ich gerade auf dem Balkon gesessen habe und mich an den Pflanzen erfreut habe :) nicht über zu bewerten :)


melden

Balkonpflanzen

07.06.2011 um 15:18
Da fällt mir ein, dass ich meine grüne Hölle gießen muss.

Die Mammutbäume legen übrigens schön an Größe zu.


melden

Balkonpflanzen

07.06.2011 um 17:06
@Floris
naja - ich unterscheide schon zwischen "wuchern" und "gut wachsen".
allerdings sehe ich auf dem balkon da keine gefahr, da ist ja alles in töpfen und schon von daher "eingepfercht".
mit "wuchern" meine ich eigentlich unerwünschte übermässige ausbreitung die dazu führt, dass man stunden damit zubringen darf die pflanzen dann von dort zu entfernen, wo sie eben nicht gewünscht sind.


melden
Floris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Balkonpflanzen

07.06.2011 um 17:12
jeder sieht das anders, ist wie mit dem Unkraut - was ist Unkraut, was ist nützlich..auch hier gehen die Meinungen auseinander.


melden
Anzeige

Balkonpflanzen

07.06.2011 um 17:25
@Floris
wie gesagt: "unkraut" ist für mich immer das, was ich in meinem garten bzw. an einer bestimmten stelle in meinem garten nicht haben möchte. im moment auch rauke (rucola), die verbreitet sich bei mir explosionsartig und das war definitiv nicht der plan, als ich da letztes jahr 'ne einzelne kleine jungpflanze reingesetzt hab. damit ist aber rauke noch lange kein unkraut sondern 'ne harmlose salatpflanze, die ich auch sehr gerne mag. nur halt nicht in diesen unmengen und wenn sie mir andere pflanzen, die weniger wuchsfreudig sind, verdrängt. ergo rupf ich sie raus.


melden
194 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt