Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vogelspinnen - Guter Züchter?

186 Beiträge, Schlüsselwörter: Tipps, Vogelspinne, Züchter

Vogelspinnen - Guter Züchter?

19.01.2013 um 18:44
@Kc
na wenn sie irgendwie eingepackt wäre ginge es ja noch, aber wenn sie dann irgendwo rauskäme durch ein Loch oder so. Brrr.. anschauen geht bei mir bei Spinnen aber sobald sie irgendwo rumkrabbeln in meiner Nähe und frei sind habe ich ziemliche Angst.

Irgendwie muss ich jetzt an ne uralte "Frauentausch" Folge denken, wo die eine Frau sich von ihrem Nachbarn allerlei Spinnen und so Zeugs "ausgeliehen" hat, damit die die tauscht nen Schock bekommt. Die kam in der Wohnung an und sah all die Terrarien und meinte dann sie schlafe nicht in der Wohnung und bla, die Kids haben sie dann aber erlöst, es wäre nur n Scherz gewesen :D


melden
Anzeige

Vogelspinnen - Guter Züchter?

19.01.2013 um 18:49
@darkylein

Also es ist nicht so, dass man sich einfach ein Paket nimmt, da eine Vogelspinne reinpackt und die dann dort drin rumkrabbeln kann :D

Ich glaub, die kommen dann auch zu ihrer eigenen Sicherheit in relativ kleine Boxen im Paket, damit sie besseren Schlagschutz haben. Das geht schon.


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

19.01.2013 um 18:54
@Kc
na als Rennmaushalterin habe ich schon Storys gelesen, dass Rennmäuse in Zoohandlungen teilweise in Kartonschachteln verpackt werden für den Nachhauseweg.. ist ja auch ziemlich intelligent, NAGEtiere in ne Kartonschachtel zu tun..

daher gehe ich vom schlimmsten aus :D


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

19.01.2013 um 21:33
@darkylein

In Zoohandlungen haben die Leute auch oft nur ziemlich wenig Ahnung von den Tieren, meine Erfahrung.

Die Mitarbeiter sind oft höchstens für allgemeine Infos gut und dafür, die Tiere einzufangen und in Schachteln zu stecken.

Von denen halte ich nicht viel.


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 16:37
Ich hab jetzt mal `n Terra eingerichtet, zumindest teilweise, eventuell kommt noch etwas Grün, wie Efeu, hinzu.

Ist für eine bodenbewohnende Vogelspinne gedacht, daher 40bx40lx20h.

Terrarien für Bodenbewohner sollten besser etwas flacher sein, da diese nicht so gut klettern können, es aber trotzdem manchmal versuchen und sich dann bei einem Sturz unter Umständen verletzen würden. Lieber etwas mehr Platz, wenn man es einrichten kann, auch wenn Vogelspinnen jetzt nicht grad megaweite Strecken zurücklegen :D


ef4cbb SAM 0060


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 16:43
Übrigens handelt es sich um ein Terra mit Falltür. Heisst: Die Scheibe wird zum Öffnen nicht horizontal verschoben, sondern vertikal.

Das ist empfehlenswerter, da manche Vogelspinnen es schaffen, horizontale Scheiben, wenn die nicht gut gesichert sind und einen Spalt aufstehen, zur Seite zu schieben.

Die Glasscheibe bei Falltürterrarien ist so schwer, dass dies nicht möglich ist.


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 18:14
@Kc
das sieht so nackisch aus......reicht das? Brauchen die nix zum klettern oder verstecken oder so? (ich habe keine Ahnung, aber das sieht so aus wie ein bulgarisches Kinderheim für Spinnen)


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 18:29
@Tussinelda

Es ist ja keine Baumvogelspinne. Diese würden Klettermöglichkeiten brauchen, Bodenbewohner benötigen das eigentlich nicht.

Als Versteck existiert die große, hohle Korkröhre, da hat sie viel Platz drin.

Laut verschiedener Literatur ist es den Vogelspinnen ziemlich egal, wie und ob das Terrarium eingerichtet ist, solange halt entsprechend ihrem Verhalten alles vorhanden ist. Also für Röhrenbewohner viel Erde, wo sie sich eingraben können, für Baumbewohner was zum Klettern, für Bodenbewohner passende Verstecke...

Wie gesagt, eventuell kommt da noch ein Strauch Efeu rein, aber ansonsten will ich das nicht überladen.


Vogelspinnen sind keine besonders aktiven Tiere, die brauchen nicht hunderttausend Gegenstände im Terrarium.


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 18:30
@Kc
ach so und die buddeln sich ein? Wusste ich nicht......


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 21:30
@Tussinelda

Es kommt auf die Art an. Manche laufen auf dem Boden rum und suchen sich einfach eine passende Höhle oder einen Unterschlupf. Andere graben sich einen kleinen Tunnel, aber nichts außergewöhnliches.

Und manche Arten bauen sich richtige ,,Röhrensysteme", auch recht tief und kommen da fast nur raus, wenn sie Hunger haben und am Eingang auf Beute lauern. Ansonsten hocken die durchgehend drin in ihren kleinen Tunneln.

Vogelspinnen haben generell normalerweise nur einen sehr kleinen Bewegungsradius, manchmal hängen die auch wochenlang einfach in ihrem Versteckt ab und kommen gar nicht raus.

Glaub also nicht, dass es zu klein und zu spartanisch eingerichtet ist, das Terra ^^


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 21:39
@Kc

Spagussmoos wirst brauche an welche Art denkst du genau ?

Ich würde dir als Anfänger mal eine Bombardierspinne empfehlen zb Kraushaarvogelspinne.

Keine Afrikanischenarten oder Asiatischen als Anfänger bitte nicht da die meißten Afrikanischen Arten ein anderes Gift haben als die Amerikanischen Arten. Und sie sind alle durch die Bank agressiver.

Also wenn es sein muss dann entweder

Brachypelma albopilosum (krausshaar Vogelspinne) 65% Luftfeuchtigkeit
Brachypelma auratus 65% Luftfeuchtigkeit
Aphonopelma Seemanni 80% Luftfeuchtigkeit

Vor allem bei der häutung musst du das Terrarium gute lufttfeuchtigkeits Werte haben sonst stirbt sie dir weg.

Ich hatte über 70 Tiere hab das Hobby aber dann wegen Zeitmangel aufgeben müssen dazu etliche Skorpione, etc


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 21:49
@amoniak

Hatte allerdings zufällig die Brachypelma auratum ausgewählt :D

Aber ich warte noch etwas, bis das Wetter und die Temperaturen beständiger sind, will nicht, dass ihr der Transport schlecht bekommt.

Ja, das hört man häufiger, dass man nach dem ersten Tier auf den Geschmack kommt und sich mehrere Arten holt :D


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 21:49
@Kc


Eines noch Vogelspinnen sind nicht wie Hunde oder Katzen sie kennen keine Besitzer sie sind exoten ohne viel Hirn und einige arten brauchen besonderes Handling da sie springen beissen etc sobald man nur die Terrarientür auf schiebt.

Lass dich vorher abchecken ob du Allergikerr bist, für dich als Beginner ist das Lebenswichtig.

Ein Terrarienschloß ist pflicht sollten es noch andere Mitbewohner geben in der Wohnung vor allem Kinder.

Das Futter ist bei manchen Arten sehr gewöhnungsbedürftig Therapos Leoblondi frißt zb Mäusebaby alle halben Jahre 2 Stück.

Die Heimchen kannst du selber züchten, aber vorsicht kommen welche aus vermehren sie sich auch in deiner Wohnung. *zirb zirb :D

Und immer die Cities Papiere verlangen wenn du welche erwerben willst, das ist für dich als Halter sehr wichtig sollten Anzeigen eintreffen.


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 21:53
@Kc
Brachypelma auratum ist in Ordnung manche exemplare sind sehr launisch ^^ andere sitzen brav auf der Hand :D

65 % und alle 2 Wochen 4 Heimchen reichen dieser Art zum leben aus. Woher hast du einen Erde wenn du sie aus denn Garten genohmen hast bitte vorher im Ofen bei 120 Grad für 3 Stunden sterliseren wegen der Nissen und Läuse da die Spinne davon Krank werden kann. Substrat wechsel wegen dem Kot alle Halben Jahre.

Wenn du fragen hast raus damit stehe gerne zur verfügung wenn du Züchten willst solltest dur eine Lupe und denn drei Finger Griff lernen zum bestimmen ob Mächen oder Weibchen :D

Wenn sie sich häuten beginnt alle Heimchen raus aus denn Terrarium und auch 3 wochen nicht Füttern sonst fressen die die Heimchen die Vogelspinne auf.

Übrigens überfüttern schadet der Spinne auch da sie platzen können, kein Scherz das sind die nachteile einens Außenskelletes :D


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 22:00
@amoniak

Keine Sorge, ich weiss, dass das keine Kuscheltiere oder Spielzeuge sind :D

Im Terra werd ich nur dann was machen, wenn ich weiss, wie das Tier drauf ist, im Zweifelsfall mit den langen Pinzetten.
Mitbewohner habe ich nicht, ich wohn allein, da sollte eigentlich keiner rangehen können. Und das Terrarium hat eine schwere Falltürscheibe, sollte mich wundern, wenn die Br. auratum das aufbekommt.

Papiere - logisch, aber danke für den Hinweis.

Will mir das Tier bei dem hier holen:

http://www.spinnenimnetz.de/

Wurde mir sehr positiv empfohlen, die Person.


Die auratum hält man relativ trocken, nicht wahr? Und welche Temperatur schlägst du vor?


Die Erde ist aus so einem Humus-Brick, extra aus dem Fachhandel für Terrarien, sollte also sauber sein.


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 22:09
@Kc

Ist die Goldknie wird ziemlich gleich gehalten wie die Rotknie da artverwand und gleicher Lebensraum

Luftfeuchtigkeit: 60%-80%. Eine Schale mit frischem Wasser muß immer vorhanden sein
Temperatur: 25°C - 28°C

Was noch das Substrat kann ruhig trockner sein da die Art nicht sehr grabungsaktiv erdfeucht reicht da aus.

Die Schale ist wichtig denn Mexikanische Arten trinken viel.

Ich schätze das du dir einen Spiederling hollst also bitte kleine Heimchen füttern keine Ausgewachsnen das könnte ins Auge gehen. Zum Händler kann ich nicht viel sagen da ich denn größten Teil meiner Tiere wenn nicht selbst gezüchtet bei einen Züchterkumpel geholt habe persönlich wegen dem Transport.

Fruchtfliegen brauchst du keine besorgen da sie schon wahrscheinlich 1 bis 2 cm groß sein werden in dem Alter geht es mit der Häutung rasch vorahn im schnitt alle 2 Monate die Böcke werden gerade mal 3 Jahre die Weibchen schaffen es auf 20 bis 30 Jahre :D wie bei uns Menschen sie überleben uns locker :D:D

Was noch hm muß überlegen.

Nachtrag die Goldknie ist ziemlich aktiv also nicht wundern wenn sie durch das Terrarium krebst das ist normal für die Art und sie ist flink wenn sie erschrickt macht sie schon mal 50 cm sprünge :D also beim öffne Hand vor halten stürze aus großer Höhe bedeutet denn Tot der Spinne da das Abdomen dabei platzen kann.


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 22:14
@amoniak

Gute Tipps von dir. Das bestätigt vieles, was ich schon gelesen habe.

Dass eine Wasserschale reinmusste, war mir bekannt, hab ich ja auch, wie man oben sieht.

Wusste nur nicht, dass dies tatsächlich SO einen hohen Stellenwert bei den Mexikanern hat.

Also ich nehm mal an, dass die auratum von dem Züchter ca. 1-2cm Körperlänge hat, so sind jedenfalls dessen Angaben. Sind das dann noch Spiderlinge und kann ich denen dann schon kleine Heimchen geben? Oder noch etwas kleineres?


Zu feucht darf man die Art ja wohl nicht halten, wie ich las, weil sie dann anfängt, wegzuklettern usw.

Soll ein Weibchen werden, das war meine Absicht :D


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 22:16
amoniak schrieb:Nachtrag die Goldknie ist ziemlich aktiv also nicht wundern wenn sie durch das Terrarium krebst das ist normal für die Art und sie ist flink wenn sie erschrickt macht sie schon mal 50 cm sprünge :D also beim öffne Hand vor halten stürze aus großer Höhe bedeutet denn Tot der Spinne da das Abdomen dabei platzen kann.
Ja, war das mit dem Abdomen war auch der Grund, warum ich ein Terra mit nur 20cm Höhe genommen hab. Da werd ich schon aufpassen, dass sie nicht runterfliegt :D

Hoffe, dass sie recht aktiv ist, will sie ja auch ab und zu mal sehen.

Selbst, wenn es eventuell nur mit dem Trick mit Rotlicht geht, was die ja nicht sehen können.


melden

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 22:18
@Kc

Feucht und Feucht ist ein unterschied am besten besorgst du dir einen Sprühflasche, nicht die Spinne ansprühen sondern nur denn Boden im vordergrund :D

Kleine Heimchen sind 1 cm groß bekommste für denn Anfang im Zoofachhandel sind nach größe Sortiert. die Heimchen kannste am leben halten wenn du Karotten scheiben zum Fressen gibst die du vorher wäscht.

und ja die Luftfeuchtigkeit ist Lebenswicht für Spinnentiere da sie sonst austrocknen bei denn Mexikaniern wird der Fehler aber oft verziehen von erst Besitzern weil sie sich das Wasser aus der Schale selber hollen andere arten trinken nicht und gehen so drauf wenn man es nicht beachtet zb ( Riesenvogelspinne)

Und ja alles unter 4 cm ist Spiederling :D

Und es ist ein Glückspiel bei Spiederlingen das geschlecht zu erraten da sie noch keine prachthäutung hatten. Also drauf einstellen das du ein Männchen erwischt.


melden
Anzeige

Vogelspinnen - Guter Züchter?

06.02.2013 um 22:22
amoniak schrieb:Feucht und Feucht ist ein unterschied am besten besorgst du dir einen Sprühflasche, nicht die Spinne ansprühen sondern nur denn Boden im vordergrund
Ich besprüh sie nur, wenn sie frech ist und rummeckert :D


Die Heimchen kann man ja glaub ich ganz gut in eine Fauna-Box tun, nicht wahr? Dann haben die da etwas mehr Platz, als in diesen Dosen, wo man sie kauft.


Luftfeuchtigkeit - klar, das wurde häufig erwähnt. Gibt ja verschiedene Mittel, Sprühflasche, Wasserschale, Vernebler...


Je nach Art muss man anders drauf achten.

Aber die auratum trinkt also sicher von selbst aus der Schale?


melden
225 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Katzen, Hund, Tiere...122 Beiträge