weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimnisvolle Orte im Saarland

2.184 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery, Spukorte, Saarland, Schwenker

Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.06.2011 um 20:52
"...Das spielt eine Rolle: Nomen schreibt man groß, Verben und Adjektive schreibt man klein!..."
--> wenn du meine beiträge aufmerksam liest, wird dir auffalen, dass ich in der regel klein schreibe. und verben werden auch mal groß geschrieben. aber dies hier ist nicht das forum des duden oder der deutschen rechtschreibung:-)

"...Eigentlich haben wir für so etwas eine Art Firma, die sich Polizei nennt..."
--> da geb ich dir sogar recht. nur leider haben die keine zeit für sowas, weil sie in sachen internet völlig unterbesetzt sind und sich im internet auf andere dinge konzentrieren.

mich nervt das mit den gesetzen auch tierisch. aber nochmal: wenn hier wegbeschreibungen/hinweise usw. zu handlungen gepostet werden, bei denen die rechtslage unklar ist, muss man leider immer wieder darauf hinweisen. es gibt eben nciht nur erwachsene die hier mitlesen und ich wurde schon mehr als einmal mit den entsprechenden problemen konfrontiert. wenn jemand eine genaue wegbeschreibung möchte oder sonstige infos die nicht für die öffentlichkeit gedacht sind, dann kann/sollte man dies per privater nachricht tun.

ansonsten wäre es schön, wenn wir uns hier wieder dem eigentlichen thema widmen könnten.


melden
Anzeige
golf808
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.06.2011 um 21:38
tiesto schrieb:da geb ich dir sogar recht. nur leider haben die keine zeit für sowas, weil sie in sachen internet völlig unterbesetzt sind und sich im internet auf andere dinge konzentrieren.
Da geb ich dir auch Recht, was aber nicht bedeutet, dass man die Verfolgung von Straftaten etc. zu seiner privaten Sache machen soll.
tiesto schrieb:mich nervt das mit den gesetzen auch tierisch. aber nochmal: wenn hier wegbeschreibungen/hinweise usw. zu handlungen gepostet werden, bei denen die rechtslage unklar ist, muss man leider immer wieder darauf hinweisen
Mit den Wegbeschreibungen geb ich dir auch vollkommen Recht, allein schon wegen dem ganzen scheiß Vandalismus und den unnötigen Zerstörungen. Allerdings ist auch das eher Sache des Betreibers, sowas zu unterbinden! Dann lieber die Beiträge melden, dann wird sich ordentlich und ohne Streit drum gekümmert!


Und jetzt bin ich auch wieder für das eigentliche Thema...


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.06.2011 um 22:13
"...dann wird sich ordentlich und ohne Streit drum gekümmert!..."
--> 100% zustimmung. nur leider passiert dies nicht so wie gewünscht.


melden
golf808
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

30.06.2011 um 09:42
tiesto schrieb:--> 100% zustimmung. nur leider passiert dies nicht so wie gewünscht.
Wir kommen ja schon fast auf einen Nenner. Aber trotzdem: Lieber bei den Betreibern melden und wenn nix passiert, meldet man es wieder. Meiner Erfahrung nach reagieren die aber angemessen und ziehmlich schnell.


melden
golf808
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

02.07.2011 um 18:34
verlassenes Krankenhaus St. Michael in Völklingen



Leider nur von außen, da auf dem gesamten Gelände das Betreten verboten ist und auch nach einer Vorsprache bei den Besitzern und der Abrissfirma wurde meine Bitte auf Zugang leider abgelehnt. Aber dennoch schön anzusehen. Sieht auch ganz interessant aus, da das Gebäude schon zum Teil abgerissen wurde.
Die Ordensschwestern und ihre Marienhaus GmbH geben das St.-Michaels-Krankenhaus in Völklingen auf. Ab 1. April kommenden Jahres wird die Saarland-Heilstätten-GmbH (SHG) die Regie übernehmen.
Monatelang war bereits von einer "engeren Zusammenarbeit" zwischen beiden Krankenhäusern in Völklingen die Rede. Nun ist es endgültig heraus: Die Saarland-Heilstätten-GmbH (SHG) wird das St.-Michaels-Krankenhaus in Völklingen komplett übernehmen. Wie der bisherige Träger dieses Krankenhauses, die Marienhaus GmbH in Waldbreitbach, mitteilte, hat der Aufsichtsrat der SHG dem Kaufvertrag zugestimmt. Damit sei der Weg für die Übernahme des Hauses endgültig frei. Diese solle zum 1. April 2009 erfolgen. So sieht nach Angaben von gestern der Plan zur Umstrukturierung des Michaels-Krankenhauses aus: Die Klinik für Gefäßchirurgie und die Palliativmedizin werden vorher von Völklingen in die St.-Elisabeth-Klinik in Saarlouis, die gleichfalls zur Marienhaus GmbH gehört, umziehen. Entsprechend soll eine Reihe von Mitarbeitern nach Saarlouis wechseln. Die anderen sollen, heißt es, in Völklingen weiter beschäftigt werden. Weitere Einzelheiten sind noch nicht bekannt.
Die SHG befand sich schon zuvor in Völklingen auf klarem Ausbaukurs. Erst kürzlich waren in der Hüttenstadt rund zehn Millionen Euro in einen Erweiterungsbau investiert worden. Mit über 800 Mitarbeitern haben sich die SHG-Kliniken zum zweitgrößten Arbeitgeber in der Stadt entwickelt. Ihr Schwerpunkt liegt auf Herz- und Nierenerkrankungen. Rund 13000 Patienten pro Jahr werden stationär behandelt. Derzeit gibt es hier rund 360 Betten und Plätze.
Andererseits waren in den vergangenen Jahren aber auch Millionen von Euro in Verbesserungen am St.-Michael-Krankenhaus investiert worden. Erst am 3.

Oktober war dort eine Bereitschaftsdienst-Praxis eröffnet worden. Im April 2005 wurde die Gefäßchirurgie ausgebaut. Im Zuge der Zusammenarbeit der beiden Völklinger Krankenhäuser hatte die SHG schon vor langem auf die allgemeine Chirurgie verzichtet und sich auf die Herzchirurgie spezialisiert.


http://www.youtube.com/watch?v=Z-iSB9-t_mk


melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden