weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Geheimnisvolle Orte im Saarland

2.124 Beiträge, Schlüsselwörter: Mystery, Spukorte, Saarland, Schwenker
golf808
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

16.06.2011 um 18:58
Ich bin auch immer so verwundert, in welchem Ausmaß das ganze ist. Vor allem habe ich letzten an einem sehr hohen Brückenpfeiler ein Grafitti gesehen. Da muss man ja Todessehnsucht haben um da zu sprayen.


melden
Anzeige

Geheimnisvolle Orte im Saarland

16.06.2011 um 21:25
vielleicht habe ich mich doch ein wenig geirrt oder es gibt unterschiedliche meinungen. ist shcon etwas her, seit ich mich mit dem thema beschäftigt habe. ist wie gesagt ziemlich komplex.
hier mal ein link:

http://www.sondengaenger-deutschland.de/recht/sondengaengerrechtslage.html


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

16.06.2011 um 21:29
auf jeden fall ganz wichtig ist das hier:

"...Fundmunition oder Kampfmittel


Egal mit welcher Motivation ein Sondengänger durch die Botanik streicht. Über kurz oder lang wird er mit einem Überbleibsel der vergangenen Kriege konfrontiert werden.

Solange dieses Relikt aus der Zeit der Armbrust und Schwerter stammt ist es ja noch harmlos, oder sogar Objekt der Begierde. Anders sieht es da schon aus mit 1. und 2. Weltkrieg!
Diese Fundsachen sind nicht nur zum Teil verboten, sondern auch noch höchst gefährlich! Die Brisanz dieser Kampfmittel hat auch nach 55 Jahren nicht nachgelassen, im Gegenteil. Erst einmal verrotten Sprengstoffe nicht, sie behalten ihre explosive Eigenschaft. Dann rosten durch die lange Liegezeit im Boden die Zünd- und Sicherungsmechanismen, so dass eine zunehmende Handhabungsunsicherheit eintritt. Manchmal genügt ein Fall aus geringer Höhe, oder sogar nur eine Lageveränderung.
Auch die Größe, oder das Aussehen vermitteln keinen Eindruck ihrer Gefährlichkeit.

Deshalb gilt prinzipiell: Kampfmittel, die nicht einwandfrei identifiziert sind (und als ungefährlich eingestuft werden können), sind erst mal gefährlich und werden nicht berührt!

Eine solche Identifizierung kann aber nur ein Fachmann vornehmen, keinesfalls ein Laie, mag er auch noch so ein begeisterter Sammler sein.

Die Definition "Kampfmittel" ist in Deutschland natürlich reglementiert. Obwohl Ländersache, ist man sich im Wesentlichen einig, was den Umgang damit angeht..."

es gibt unterschiedliche kampfmittelverordnungen in den bundesländern.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

22.06.2011 um 16:46
kennt zufälligerweise jemand von euch einen alten ehrenfriedhof bei altland (wadern) im saarland ? habe davon erzählt bekommen und war ihn heute suchen,habe allerdings nichts gefunden.er soll sich zwischen altland und lindscheid auf der linken seite befinden.
liebe grüße


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

25.06.2011 um 00:04
beim wald da das zu beschreiben ist schwer soll da was besonderes sein? links auf der seite ja aber von lindscheid kommend bin ja von dort

den militärplatz ind wadern kennt jeder?


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

27.06.2011 um 17:18
@AkiraMike
da soll ein ehrenfriedhof sein.wenn von altland rausfährt links soll ein feldweg abbiegen (noch bevor man den berg hochfährt).angeblich auch ausgeschildert aber ich hab nichts gefunden... :((

was genau meinst du mit militärplatz in wadern ? *neugier*


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 00:09
dieser große militärplatz in wadern/büschfeld-vogelsbüsch?


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 08:27
der ist immer noch offizielles bundeswehrgelände!


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 09:48
laut den bewohnern von vogelsbüsch nicht tore und alles sind entfernt und das gebiet steht offen. keine schilder verweisen auf zutrittsverbot. ich rede ja auch von der eschichte des ortes weil man nirgendwo irgendwas drüber findet. die vogelsbüscher menen dazu nur es wäre vor lange rzeit ein ami-stützpunkt gewesen aber ein ami-stützpunkt? für mich kommt das vo wie 12 große hallen mit panzertüren für armeefahrzeuge. Das lässt sich draus schließen wegen der breite des weges und der sehr robusten bauart ddes straßenbelags


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 13:23
die amis hatten einige stützpunkte hier.
trotzdem sollte man sich vor betreten schlau machen. nur weil tore offen sind, heißt es nicht, dass man da auch rein darf:-).


melden
golf808
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 14:24
@tiesto
Ich denke, das weiß der schon selbst. Immer diese Gesetzeshüter-Kacke. Denke, die Leute hier wissen es jetzt! Es nervt einfach mit der Zeit! Wir sind alle erwachsen und wissen bescheid! Brauchen hier keine Aufpasser.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 17:31
@golf808:
was regst du dich denn auf?
die diskussion hatten wir doch schon einmal.
und wie du siehst wissen viele doch noch nicht bescheid.
wenn dir gewisse rechtslagen egal sind, ist das deine persönliche sache. aber wenn sowas öffentlich diskutiert wird, soll/darf man auch darauf hinweisen.

"...Wir sind alle erwachsen ..."
--> bist du einer der betreiber/insider von allmystery? oder worauf stützt du deine aussage? eine altersverifikation findet bei der anmeldung hier ja nicht statt:-)

@AkiraMike:
ich denke auch, dass du weist, dass man da nicht einfach reingehen soll, wenn man die rechtslage nicht kennt:-).
was die geschichte angeht:
das munitionsdepot wurde während des kalten krieges im zeitraum 1971-1974 erbaut.
es gibt ein paar weitere baugleiche depots.
zur anlage in vogelsbüsch:
inbetriebnahme: 1974
ende: 1991
14 einzelne bunker + wachstube-funkstube
und soweit ich mich jetzt informiert habe ist die anlage für fußgänger/fahrradfahrer offiziell zugänglich.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 18:07
auf jeden fall isses toll da, geiles gefühl. vor allem im dunkeln=)


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 18:21
Spontan fällt mir nur der Palast der sozialen Gerechtigkeit ein!


melden
golf808
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 20:03
@tiesto
Ja, aber is das dein Problem? Bist du hier der Recher der Gerechtigkeit in rechtloser Zeit? Du widersprichst dir ja selbst.

zuerst schreibst du:
tiesto schrieb:und wie du siehst wissen viele doch noch nicht bescheid.
dann schreibst du:
tiesto schrieb:@AkiraMike:
ich denke auch, dass du weist, dass man da nicht einfach reingehen soll, wenn man die rechtslage nicht kennt:-).


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

28.06.2011 um 20:46
klar ist das auch mein problem. ich bin teil der gesellschaft. genauso wie du. und mir ist eeben nicht egal, ob hier öffentlich dazu animiert wird, gesetze zu brechen usw. --> ich will dieses thema aber auch jetzt nicht endlos diskutieren.

zum rest:
kein kommentar:-).


melden
golf808
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.06.2011 um 10:16
Eigentlich nicht. Für sowas gibts Berufe bzw. Betreiber. Das ist überhaupt nicht deine Aufgabe. Aber wenn du zu viel Freizeit hast und nix zu tun, dann spiel hier ruhig weiter den Scherriff!
tiesto schrieb:kein kommentar
...dacht ich's mir doch!


melden
golf808
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.06.2011 um 10:31
golf808 schrieb:...Wir sind alle erwachsen ...
Erwachsene wissen auch, dass jede Tastatur eine Shift-Taste hat, und somit auch Großbuchstraben schreiben kann.


melden

Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.06.2011 um 19:12
"...Erwachsene wissen auch, dass jede Tastatur eine Shift-Taste hat, und somit auch Großbuchstraben schreiben kann..."
--> ob groß oder klein spielt doch keine rolle. ich könnte dich jetzt auch wieder aufziehen mit deinen "Großbuchstraben". aber das mache ich nicht und ich werde solchen blödsinn nciht weiter kommentieren. nur tu mir bitte den gefallen und werde nicht persönlich.

"...Wir sind alle erwachsen ..."
--> dieser satz ist ürbigens ursprünglich von dir....

"...Eigentlich nicht. Für sowas gibts Berufe bzw. Betreiber. Das ist überhaupt nicht deine Aufgabe. Aber wenn du zu viel Freizeit hast und nix zu tun, dann spiel hier ruhig weiter den Scherriff!..."
---> welche berufe gibt es denn da:-)? nur weil die betreiber nicht einschreiten, heißt dass noch lange nicht, dass man in der hinsicht keine kommentare abgeben darf. und nochmal: wenn hier die rechtslage offentsichtlich unklar ist, sollte man auch in einem öffentlichen forum entsprechend damit umgehen.


melden
Anzeige
golf808
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolle Orte im Saarland

29.06.2011 um 19:30
tiesto schrieb:wenn hier die rechtslage offentsichtlich unklar ist, sollte man auch in einem öffentlichen forum entsprechend damit umgehen.
Genau das wollte ich dir auch schon sagen.
tiesto schrieb:ob groß oder klein spielt doch keine rolle. ich könnte dich jetzt auch wieder aufziehen mit deinen "Großbuchstraben".
Das spielt eine Rolle: Nomen schreibt man groß, Verben und Adjektive schreibt man klein!
tiesto schrieb:welche berufe gibt es denn da:-)?
Eigentlich haben wir für so etwas eine Art Firma, die sich Polizei nennt.

Will mich garnit streiten, aber ich kann diese Gesetzeskacke hier nicht mehr lesen. Davon hatten wir hier in der Vergangenheit echt genug. Wir wissen es jetzt, also BITTE!


melden
299 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden