weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ufos aus Voyager Sicht

164 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Sonnensystem, Voyager

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 08:29
kleinundgrün schrieb:Die Entfernung zum nächstgelegenen Sonnensystem beträgt rund 40.000 Milliarden Kilometer.
Nicht ganz. Alpha Centauri ist über 40 Billionen Km entfernt. 4,3 Lichtjahre.


melden
Anzeige

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 08:29
Die Voyager gehen mitnichten auf UFOjagd, aber die Messgeräte nehmen Signale jeglicher Art war. Die Sonden sind nunmal an der Grenze des Sonnensystems. Es war natürlich ein wenig Sarkasmus von mir dabei : "Wie, selbst da hinten fliegen keine anderen Raumschiffe ?".

Zweifellos ist es eine technische Meisterleistung, die beiden "Reisenden" sind bis heute mit keinem umherschwirrenden Felsbrocken o.ä zusammengestossen. Mich interessiert schon ein wenig, wie diese Sonden unfallfrei gesteuert werden zu dem gegenwärtigen Zeitpunkt. Kurioserweise musste ich kürzlich wieder an den ersten Star Trek Film denken. Die Sonde V'Yager spielt hier eine gewisse Rolle ;-). Und so abwegig ist die Story gar nicht mehr, die Sonde "lebt" noch.


melden

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 09:47
Sersch schrieb:Nicht ganz. Alpha Centauri ist über 40 Billionen Km entfernt. 4,3 Lichtjahre.
Welcher Unterschied besteht zwischen 40.000 Milliarden und 40 Billionen?


melden

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 11:40
@neonnhn
neonnhn schrieb:Falls So eine Rasse Ausserirdischer es geschafft hat, hierher zu kommen, dann haben sie Technologie, die wir uns nicht vorstellen können.
Ergo: (oder eben nicht ergo)
Können wir uns ihre Motive wahrscheinlich auch nicht korrekt vorstellen, und wissen auch nicht, was sie sonst noch an Technologie haben.
Nein. Wenn Außerirdische es bis hier her geschafft haben, wüssten wir von "ihrer" Anwesenheit. Mehr habe ich nicht gesagt. Was soll deren Technologie denn bitte mit ihrer Motivation zu tun haben? Interstellare Raumfahrt stellt eine Zivilisation vor unvorstellbare Aufgaben und Probleme. Nehmen wir an, eine Rasse rüstet ein Raumschiff entsprechend aus, schickt es mit einer Mannschaft hier her.. Und dann? Die kämen an und hätten wahrscheinlich eine sehr sehr lange Reise hinter sich. Da gehts nämlich los. Die Motivation, alle technischen Probleme einer derartigen Mission zu meistern wird nicht "mal eben" wie z.B. bei Star Trek sein, wo der Eindrück erweckt wird, man könne ganz easy durchs Weltall fliegen, um mal eben so fremde Welten zu entdecken.

Ein Flug hier her fände ganz gezielt statt. Und dann? Haben diese angeblichen Aliens seit Roswell nichts anderes zu tun, als sich zu verstecken und nicht die Spur eines belastbaren Beweises ihrer Anwesenheit zu hinterlassen, außer natürlich gegenüber "DEN REGIERUNGEN" die ja natürlich Bescheid wissen, aber die Menschheit dumm halten. Dies ist natürlich sehr überspitzt, aber für einige Forenmitglieder ist diese Spinnerei praktisch Fakt. Genau so wie die Behauptung, die Aliens nähmen ganz gezielt Kontakt mit einigen wenigen "Auserwählten" auf.

Bloß: Durch Whistleblower und Hacker kommen unvorstellbar viele Informationen über das Schalten und Walten von Machtblöcken im Weltgeschehen ans Licht, aber irgendwelche belastbare Hinweise über außerirdische, bemannte Flugobjekte? Fehlanzeige.

Was für einen Sinn machte es, ein Sonnensystem gezielt anzufliegen, dabei riesige technische Herausforderungen zu meistern, wahrscheinlich tausende von Jahren unterwegs zu sein, sich dann aber nicht zu zeigen?

Hier nochmal ein interessanter Link mit fundierten Informationen zu "richtiger" Raumfahrt:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/08/17/uber-die-beinahe-unmogliche-interstellare-raumfahrt/

"Mal eben" aus Jux irgendwohin fliegen ist nicht. Wie gesagt, die kommen dann hier an und spielen erstmal Mäuschen oder was? Man muss sich von der Hollywood- Vorstellung des Weltraums und der Raumfahrt lösen.


melden

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 12:35
@kleinundgrün
mein Fehler ;)

Edit: Hab dein Kommentar überflogen und wohl irgendwie 40 Milliarden verstanden


melden

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 12:57
@Sersch
k. P., 40.000 Milliarden ist ja auch eine blöde Schreibweise


melden

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 14:58
mightyrover schrieb:Was für einen Sinn machte es, ein Sonnensystem gezielt anzufliegen, dabei riesige technische Herausforderungen zu meistern, wahrscheinlich tausende von Jahren unterwegs zu sein, sich dann aber nicht zu zeigen?
Genau DAS hat für mich den allergrößten Sinn... denn dann ist die reine Beobachterfunktion gegeben...

-- forschen und erforschen
-- nicht eingreifen, sondern nur beobachten
-- analysieren des IST-Zustandes auf dem fremden Planeten
-- keine Manipulation, Beeinflußung der fremden Kulturen

Alles andere ist, in meinen Augen, der reine Wahnsinn.

Eine so technisch überlegene Zivilisation wie die ETs, die manche hier gerne sehen würden, sind geradezu dazu verpflichtet, nur eine Beobachterposition einzunehmen. Sie dürften nicht eingreifen, auf keinen Fall, auch wenn wir uns das noch so sehr wünschen würden... auch nicht, um beispielsweise ein drohendes Unglück von uns abzuwenden (Einschlag eines großen Asteroiden).

Und schon gar nicht uns mit außerirdischerTechnologie versorgen und ähnlicher Wahnsinn.

Deswegen können wir nur hoffen, falls es jemals dazu kommen sollte, wir auf eine uns sehr wohlwollende außerirdische Zivilisation stoßen würden, denn dann hätten wir noch eine Chance, unsere eigene Entwicklung voranzutreiben, völlig egal, wohin die Reise auch führen sollte.

Wir müssen es alleine schaffen... oder eben nicht schaffen! Wenn wir es nicht schaffen, dann sollte es auch nicht mit uns sein.


melden

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 15:21
Hier wird immer wieder die oberste Direktive aus Star Trek zitiert: blos nicht in fremde Zivilisationen eingreifen. Ich bin mir nicht sicher , ob alle Völker im Weltall ähnlich denken. Vielleicht taten sie es ja schon zur Urzeiten hier ;-)

Der Hintergedanke bei den Voyager- und auch Pioneersonden bestand darin, Informationen der Menschheit an mögliche Ausserirdische zu senden, da diese an Bord sind.


melden

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 16:37
Dr.AllmyLogo schrieb:Somit ist das Ende vom Weltall noch lange nicht erreicht. Ob es jemals erreichen wird, ist unwahrscheinlich, und erst dann kann man dann sagen, ob es Ausserirdischen gibt oder nicht.
Sry . Muss dich ma eben ansprechen . Du weißt schon wie groß das " Weltall " ist im Vergleich zu unserem Sonnensystem ? :)
Diese Sonde wird man in naher Zukunft getrost abstempeln können unter Geschichte und sie wird uns auch nicht die Existenz von Außerirdischen aufzeigen .


melden

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 16:43
@jedimindtricks

Na, klar weiss ich es, darum habe ich es auch so geschrieben, dass es unwahrscheinlich ist, je das Ende zu erreichen. Bei mir muss man zwischen den Zeilen lesen.


melden

Ufos aus Voyager Sicht

16.09.2013 um 16:48
Du kannst die Aussage vollkommen Knicken . Dazu wäre etwas schnelleres als Lichtgeschwindigkeit von Nöten @Dr.AllmyLogo


melden

Ufos aus Voyager Sicht

17.09.2013 um 08:23
@mightyrover

Na du gehst anscheinend davon aus, dass diese "ETs" sich unsererm physikalischen Modell bedienen müssen.

Wenn man es so sieht - klar. Dann hast du Recht. Ich denke aber nicht so. Ich glaube wir haben noch längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Und natürlich... mit neuer Technoloige gibt es auch neue moralische Herausfoderungen... #neuland


melden

Ufos aus Voyager Sicht

17.09.2013 um 08:32
Um grosse Entfernungen zu überwinden sind nicht unbedingt Lichtgeschwindigkeiten erforderlich, auch die mögliche Lebenserwartung spielt bei großen Reisen eine Rolle. Vielleicht gibt es Aliens da draussen , die problemlos 200 Jahre oder älter werden.

Die Gallapagosschildkröte wird 170 jahre und älter. Der Grönlandwal wird 175 Jahre alt. Der Stör kann bis zu 155 Jahre alt werden. Der älteste Mensch war meine ich 122 Jahre alt. Natürlich kann es ausserirdische intelligente Lebensformen geben die noch älter werden.

Fakt ist, die Raumsonden haben seit 1977 keine merkwürdigen Signale aufgenommen oder irgendwelche unerklärlichen Strahlungswerte vernommen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufos aus Voyager Sicht

17.09.2013 um 12:30
@neonnhn
neonnhn schrieb:Na du gehst anscheinend davon aus, dass diese "ETs" sich unsererm physikalischen Modell bedienen müssen. ...
Allerdings - alle physikalischen Gesetze die wir erkannt haben,
gelten für das gesammte Universum.


melden

Ufos aus Voyager Sicht

17.09.2013 um 13:55
@neonnhn
neonnhn schrieb:Na du gehst anscheinend davon aus, dass diese "ETs" sich unsererm physikalischen Modell bedienen müssen.
Mein Tip, beschäftige dich mal mit den "Naturgesetzen/Konstanten". Es ist ein Irrglaube, ET könne sich anderer "Physik" bedienen als wir. Selbst wenn dies auf Youtube und/oder von irgendwelchen UFO- Gurus erzählt wird.

Wie @der-Ferengi schon richtig sagte, gelten diese Gesetze überall im Universum. Der Beweis für die Gültigkeit dieser Gesetze sind z.B. der funktionierende Computer, mit dem du dich im Internet bewegst, oder auch dein Auto. Die allermeisten technischen Errungenschaften und deren Funktion beruhen auf diesen Gesetzmäßigkeiten.


melden
DrieFry
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufos aus Voyager Sicht

17.09.2013 um 14:51
@Enterprise1701
Enterprise1701 schrieb:Um grosse Entfernungen zu überwinden sind nicht unbedingt Lichtgeschwindigkeiten erforderlich, auch die mögliche Lebenserwartung spielt bei großen Reisen eine Rolle. Vielleicht gibt es Aliens da draussen , die problemlos 200 Jahre oder älter werden.

Die Gallapagosschildkröte wird 170 jahre und älter. Der Grönlandwal wird 175 Jahre alt. Der Stör kann bis zu 155 Jahre alt werden. Der älteste Mensch war meine ich 122 Jahre alt. Natürlich kann es ausserirdische intelligente Lebensformen geben die noch älter werden.
Dazu kommt noch bei Reisen nahe der Lichtgeschwindigkeit:
Die Zeit vergeht fast nicht mehr für die Reisenden. Ein Erdenjahr enspricht dann in diesem Raumschiff übertrieben gesagt einen Wimpernschlag. Sollte es eine Zivilisation schaffen auf diese Geschwindigkeit zu beschleunigen so wäre die Lebenserwartung wohl zweitrangig.
Interessanter ist es da schon wie sie es schaffen auf die Geschwindigkeit zu beschleunigen ohne vonder Beschleunigung zerrissen zu werden. Und langsames Beschleunigen wäre schon wieder problematisch da man mehr Zeit zum Beschleunigen und Bremsen bräuchte als die eigentliche Reise bei Lichtgeschwindigkeit dauern würde...

@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Allerdings - alle physikalischen Gesetze die wir erkannt haben,
gelten für das gesammte Universum.
Es gibt kein Physikalisches Gesetz das gegen eine "Warp-Antrieb" spricht. Mit diesem Antrieb wäre sogar das Problem mit der Beschleunigung erledigt.
Wer weiß, vielleicht hat es irgendwo schonmal irgendjemand hinbekommen...
Bis wir soweit sind werden wohl aber noch einige neue UFO Threads eröffnet ;)


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufos aus Voyager Sicht

17.09.2013 um 16:40
@DrieFry
DrieFry schrieb:Es gibt kein Physikalisches Gesetz das gegen eine "Warp-Antrieb" spricht. ...
Habe auch nicht gesagt, daß etwas dagegensprechen würde,
hätte aber schreiben sollen:"... alle physikalischen Gesetze die
wir bisher erkannt haben, gelten für das gesammte Universum."


melden

Ufos aus Voyager Sicht

17.09.2013 um 18:29
Ich sehe das auch sehr schwierig...so interessannt bemannte interstellare Raumfahrt auch wäre...

Die Voyager Sonden ( bzw.Voyager 1) sind nach 36 langen Jahren "erst" am Rande dessen wo der Sonnewind nicht mehr messbar ist, aber noch weit innerhalb der Oortschen Wolke die anderthalb Lichtjahre sich erstrecken soll und gravitativ zum Sonnensystem noch gehört.

Bis Alpha Centauri, dem Nachbarsternssystem wäre es noch unglaublich weit und würde unendlich lange dauern ( zigtausende Jahre) ...wobei beide Voyager-Sonden gar nicht in Richtung Alpha-Centauri fliegen sondern einen anderen Kurs haben.

Interstellare bemannte Raumfahrt ist momentan Wunschdenken, so schade es auch ist.

Bemannte Raumfahrt im Sonnensystem bis hinaus zum Saturn vielleicht die nächsten paar Jahrhunderte...

Da müsste aber auch erst die Infrastruktur dazu entwickelt werden.

Eine Möglichkeit für interstellare Raumfahrt ( weit unter einem Prozent der Lichtgeschwindigkeit) ) gäbe es trotzdem...das wären aber dann riesige (kilometergrosse) völlig autarke Raumschiffe...( so eine Art "gewaltige Generationsraumschiffe") fast so wie Planeten , nur das sie nicht um Sterne kreisen, sondern gezielt durchs All fliegen...wenn auch zigtausende Jahre vergehen von einem Sternsystem zum andern.

Innerhalb von einer Million Jahre könnte so eine Art Raumschiff doch etwas zurücklegen -selbst in der Milchstrasse---innerhalb vohn zehn Millionen Jahren ( nach universellen Maßstäben, Zeiträume nur ein Wimpernschlag) aber immerhin eine ganze Menge....


Die Voyager Sonden werden irgendwann mal sehr wahrscheinlich eingefangen von einem anderen Stern...ansonsten... in zehn Millionen Jahren hätten die Voyager Sonden sogar mit diesem "Schneckentempo" ;) ...über 60.000km/h !!!!!! auch in der Milchstrasse schon eine recht ansehnliche Distanz zurückgelegt nach zehn Millionen Jahren...


melden

Ufos aus Voyager Sicht

18.09.2013 um 21:28
Was mich bei den Voyager Sonden wundert ist, das die noch nicht von irgendwelchen "Kometenkrümeln" zerfetzt wurden. Jetzt haben sie ja erstmal freie bahn aber wird sie in einigen Milliarden Jahren durch die schwerkraft großer Objekte abgelenkt oder eingefangen bzw. zerstört ist schluss mit dem ersten Gruß an Aliens bevor sie die nachricht überhaupt finden. Andererseits gibts uns dan sowiso nicht mehr also wen kümmerts...

Die entfernung zur erde ist ja ein witz da wundert mich nicht das da noch kein kontakt stattgefunden hat. Wenn es ET überhaupt interessieren würde.


melden

Ufos aus Voyager Sicht

19.09.2013 um 09:06
@der-Ferengi
@mightyrover

Ihr seid einfach nur engstirnig und einfältig. Vor Einstein hat man auch noch ganz andere Sachen als gegeben hingenommen, als nach ihm.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufos aus Voyager Sicht

19.09.2013 um 09:13
neonnhn schrieb:Ihr seid einfach nur engstirnig und einfältig.
Das übliche mimimi.......
neonnhn schrieb:Vor Einstein hat man auch noch ganz andere Sachen als gegeben hingenommen, als nach ihm.
Und was soll das jetzt heißen ?


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufos aus Voyager Sicht

19.09.2013 um 12:52
@neonnhn
neonnhn schrieb:Ihr seid einfach nur engstirnig und einfältig.
Du willst damit sicherlich sagen, wir hätten keine Phantasie?!
Doch, die hat wohl jeder Mensch.
Nur - was hat Phantesie mit dem tatsächlichen konstruieren
von Gerätschaften zu tun, die uns durchs All bewegen soll,
wenn's die physikalischen Eigenschaften der Materialien und
die Effizienz des Antriebes nicht her gibt.


melden

Ufos aus Voyager Sicht

19.09.2013 um 14:32
@neonnhn
@Desmocorse
@der-Ferengi
Es stimmt aber was neonnhn schreibt! Ihr denkt das eure jetzige Realität die einzig richtige ist, die einzige unumstößliche wahre Wahrheit. Sämtliche Naturgesetze, alle Regeln, Formeln und Möglichkeiten sind ausgelotet und zigfach bewiesen. Falsch! Wir Menschen mussten seit tausenden von Jahren unzählige Male unsere eigenen Worte schlucken, Theorien verwefen und uns eingestehen das unter anderen Bedingung, bestimmten Vorraussetzungen oder perfektionierter Technologie mehr Grenzen überschritten werden können als wir jemals gedacht hätten. Ich füre jetzt bewusst keine Beispiele auf weil das noch den ganzen Tag dauern würde, aber für mich ist die Aussage: Naturgesetze (derzeitige) sind universell einsetzbar, gelten für alle und können nicht gebrochen werden, absoluter Schwachsinn.


melden
Desmocorse
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ufos aus Voyager Sicht

19.09.2013 um 14:40
@nzhalko
Was ein Nonsens............


melden
Anzeige

Ufos aus Voyager Sicht

19.09.2013 um 14:48
@Desmocorse
weil? kommt aber wahrscheinlich eh nix...


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden