weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Wir kommen in Frieden"

118 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Außerirdische, Frieden, Angriff

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:21
was wollten die denn bei uns?

Ich geh mal davon aus das Ihr Leben auch auf Profit ausgerichtet ist, wenn dem so ist, was hat es für einen Nutzen eine Steinzeitliche Welt zu besuchen?
Ich gehe davon aus, das wir uns zu sehr vergleichen mit möglichen intelligenten Spezies.
Nehmen wir mal an, es gäbe solche.
Ich bin fester Überzeugung, das der Mensch zur Zeit noch nicht die Reife hätte einen fremden, bewohnten Planet zu besuchen(wenn er es schon könnte). Der Grund ist recht simpel. Unser verlangen nach Macht und Reichtum ist noch zu sehr in den Köpfen. Wenn wir wirklich realistisch an die Sache ran gehen, würden wir wohl eher Tot und verderben bringen. Um vielleicht den Planet auszubeuten, zu bewohnen, zu erforschen... Also ich gehe natürlich auch davon aus, das wir die Mittel dazu hätten!!!

Auch die Vorstellung das bei uns eine Spezies eindringt und uns alle auslöscht ist für mich unvorstellbar! Nicht das es nicht möglich wäre, aber ich denke das wenn solch eine Intelligenz auftauchen würde, diese nicht mit solchen Absichten kommen würden! Ich bin ebenfalls der Überzeugung, das jede Spezies die solch einen Fortschritt hat, wie interstellare Reisen zu bewältigen, eine solch weite Entwicklung der Intelligenz besitzt, das diese keine Gewalt mehr benötigt um sich weiter zu entwickeln.

Wenn ich das natürlich auf uns Menschen nun alles berücksichtige, bin ich ebenfalls davon überzeugt das wir noch einen sehr sehr großen Schritt davon entfernt sind interstellare Reisen zu fremden, bewohnten Planten zu beginnen. Wir sollten erstmal unsere kleine Erde hier in den Griff bekommen.

Auch deshalb hoffen wohl auch sehr viele Menschen auf der Erde, das fremde aus dem All kommen und uns sozusagen retten. Retten mit Wissen und Weisheit. Vielleicht sollten wir aber mal anfangen Erwachsen zu werden und unsere Jugend hinter uns lassen ;) Wenn ich mir die Politiker anschaue, sehe ich pupertierende Jugendliche die einfach noch Ihre Machtspielchen brauchen um Ihr, naja Ihr wisst schon, zu messen ^^

Eines Tages, wird die Zeit, der Fortschritt und die Vernunft siegen. Keine Kriege mehr, kein Leid auf Erden mehr... Dann, so denke ich können wir uns darüber Gedanken machen auch mal die Erde zu verlassen um neues Wissen und Weisheit zu erlangen!

Ist zumindest meine Meinung zu dem Thema


melden
Anzeige
Mondläufer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:22
@Desmocorse
Ok!


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:30
@VogelJagd
Warum soll denn eine Erfindung davon abhängig sein das es keine Kriege mehr gibt?
Eher ja noch im Gegenteil, das wäre ja durch aus eine Technik mit der man den Feind im zB Kalten krieg mehr als eingeschüchtert hätte.
Und sobald es diese Technik gibt, so wird sie wohl auch genutzt werden.
Und zur gleichen zeit wird es trotzdem Gefängnisse geben und Konflikte anderer Art.
Ich finde einige hier sehen die Zukunft als zu Fantastischen Ort an.
Kriege und Konflikte gab es vor 2000 Jahren und sie wird es auch noch bis in weite Zukunft geben. So lange verschiedene Menschen verschieden Meinungen haben und haben dürfen wird es das geben. Und ein Schritt zur Gleichschaltung wäre wohl eher ein Rückschritt in eine Welt in der EIN Politiker dann keine Messungen mehr braucht, da er so oder so jede gewinnt.

Außer dieser eine oder die paar Politiker hat so also niemand der gewillt ist frei zu leben etwas gewonnen.


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:37
Wir würden mal das alles mit skepsis anschauen und warten was passiert.
Da wir ja nicht wissen ob, die Aliens friedlich kommen, oder uns schaden möchten.

Erst wenn der Kontakt da ist, und wir wissen, sie sind friedlich, würden wir sie sicher Willkommen heissen.
Denn solche Technologie, wie sie haben, sollte uns nicht durch die Lappen gehen.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:42
VogelJagd schrieb:Eines Tages, wird die Zeit, der Fortschritt und die Vernunft siegen. Keine Kriege mehr, kein Leid auf Erden mehr..
bezweifle ich sehr stark, Fortschritt wird nie stoppen und da wir Tiere sind und "Krieg/Paarung/Rudel & Rangkämpfe" einfach in unserer Natur liegen und wir all dieses immer weiter fördern eben weil wir so leben wie wir Leben/das System darauf aufgebaut ist..
die Dinge die zu "Krieg/etc" führen sind in uns und dies kann nur durch eine Evolutionäre Weiterentwicklung gestoppt werden, dies wiederum geschieht aber nur bei äußerlicher Veränderung und da wir genau dies nicht fördern findet keine Veränderung statt denk ich..
Die Vernunft kann nur dann siegen wenn wir das was uns mit Tieren und deren "Rangkämpfe" gleichsetzt ablegen, find wir bewegen uns aber in ne völlig andere Richtung bzw halten den Kurs..
abgesehen davon wird es immer Menschen geben die mehr leisten (zb Bürger) als andere (zb Politiker), dadurch wird es immer Ungerechtigkeiten geben, man wird es niemals jedem Recht machen können was Frieden voraussetzt..


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:42
@Geisonik
Geisonik schrieb:Warum soll denn eine Erfindung davon abhängig sein das es keine Kriege mehr gibt?
Eher ja noch im Gegenteil, das wäre ja durch aus eine Technik mit der man den Feind im zB Kalten krieg mehr als eingeschüchtert hätte
natürlich, diese Ansicht kann man auch vertreten. Ich bin irgendwie der Überzeugung, das wir Menschen noch nicht so weit sind. Also, wir bekämpfen uns noch selbst. Kämpfen um Macht und Besitztümer.
Klar kann man auch davon ausgehen, dass wenn die Technik nun so weit wäre, das wir interstellar Reisen könnten wir noch mehr Macht und Krieg auf anderen Planeten ausüben würden.
Ich bin aber irgendwie davon überzeugt, das wir nur durch Weisheit auch den Fortschritt bekommen.

Sprich: so weiter wir uns entwickeln, das wir auch schauen das wir den anderen mehr respektieren.
Ich glaube auch an ein universelles Gesetz. Hat schon irgendwie auch sein gutes das alles so weit voneinander liegt(Sonnensysteme, Galaxien)

Stelle man sich vor es leben mehrere tausend Spezies in unserer Galaxie und diese wäre mit wenig Verstand zu erreichen, würde das sehr sehr blutig enden, bzw immer blutig bleiben.
Der Sinn dahinter verstehe ich halt so, das nur eine hohe Intelligenz auch solche Reisen unternehmen kann und verbinde gleichzeitig die Intelligenz mit der Weisheit. Sprich, das diese Spezies oder Rasse dann die auch die Reife erlangt hat mit friedlichen Wesen aufzutreten und seinen gegenüber voll und ganz zu respektieren... Vielleicht einfach nur beobachten um weiter zu lernen, oder austauschen zu wollen, eigenes Wissen mitzuteilen und/oder neues zu erlangen.


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:49
@tic
bezweifle ich sehr stark, Fortschritt wird nie stoppen und da wir Tiere sind und "Krieg/Paarung/Rudel & Rangkämpfe" einfach in unserer Natur liegen, wir all dieses immer weiter fördern eben weil wir so leben wie wir Leben/das System darauf aufgebaut ist..
die Dinge die zu "Krieg/etc" führen sind in uns und dies kann nur durch eine Evolutionäre Weiterentwicklung gestoppt werden, dies wiederum geschieht aber nur bei äußerlicher Veränderung und da wir genau dies fördern findet keine Veränderung statt denk ich..
Die Vernunft kann nur dann siegen wenn wir das was uns mit Tieren und deren "Rangkämpfe" gleichsetzt ablegen, find wir bewegen uns aber in ne völlig andere Richtung bzw halten den Kurs..
abgesehen davon wird es immer Menschen geben die mehr leisten als andere, dadurch wird es immer Ungerechtigkeiten geben, man wird es niemals jedem Recht machen können was Frieden voraussetzt.
Du beschreibst das sehr schön und ich hätte Dir auch vor ein paar Monaten noch zugestimmt :)
Aber eines Tages, wenn wir nicht zur Vernunft kommen, wird sich die Natur wehren und sich alles zurückholen was wir Ihr genommen haben. Sprich, viele werden sterben. Da braucht es nicht mal einen Weltkrieg. Solche Ereignisse mögen sich zwar schlimm anhören, würden aber so denke ich unserer Entwicklung sehr helfen. Das blöde ist, das der Mensch erst lernt, wenn er es zu spüren bekommt. Er weiß es zwar schon vorher, kostet es aber bis zum bittern Ende aus.
Ich denke schon das wir eines Tages diese Weiterentwicklung erleben werden, ob das nun schön wird, ist die andere Frage, aber kommen wird sie ganz sicher.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:55
kennst du den Film "Elysium" @VogelJagd? wenn die Welt zu Grunde geht (und auch schon vorher wenn die Technik soweit ist) halte ich dieses Scenario für sehr wahrscheinlich..hmm zumindes für 40-50% wahrscheinlich, ähnlich leben wir ja schon..


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:56
@VogelJagd
VogelJagd schrieb:Stelle man sich vor es leben mehrere tausend Spezies in unserer Galaxie und diese wäre mit wenig Verstand zu erreichen, würde das sehr sehr blutig enden, bzw immer blutig bleiben.
Der Sinn dahinter verstehe ich halt so, das nur eine hohe Intelligenz auch solche Reisen unternehmen kann und verbinde gleichzeitig die Intelligenz mit der Weisheit. Sprich, das diese Spezies oder Rasse dann die auch die Reife erlangt hat mit friedlichen Wesen aufzutreten und seinen gegenüber voll und ganz zu respektieren... Vielleicht einfach nur beobachten um weiter zu lernen, oder austauschen zu wollen, eigenes Wissen mitzuteilen und/oder neues zu erlangen.
Ich denke wir sind schon eine der von dir genannten Spezies sind.
Es gibt eben immer schwarze Schaafe die nach Macht und Geld greifen ohne über Moral nach zu denken. Das wir dsich aber auch im laufe der Jahre nicht ändern.
Wovon du redest wäre ja so etwas wie eine Bekehrung.

Würde ein NASA Forscher solch eine Technik entwickeln, so wäre sie wohl für niemanden zugänglich, außer der NASA. Und die schickt sicher keine verrückten Massenmörder mit Atombomben los. Die verrückten Mörder bleiben schön hier auf der Erde im Gefängniss. So treten wir also in einer fremden Welt dann auch als Weise Spezies auf. Wir kommen doch nicht da an und erzählen den erst mal das wir uns fast selbst vernichtet hätten.

Und sollte dann entgegen aller Geheimhaltung doch jemand an die Baupläne kommen der eben Machtbesessen ist und das nötige Geld besitzt, so wird diese Person vielleicht als der Aggressor in einer fremden Welt auftreten.
Damit hätten wir einen nicht so "Weisen" Eindruck gemacht.
Du kannst es also drehen und wenden wie du willst, da es keine Göttliche Bekehrung geben wird, so wird Fortschritt nichts mit Moralischer Reife oder sonstigen Weisheiten zu tun haben.

Wird die Technik Geheimgehalten und nur von öffentlicher Stelle gebaut so werden Wissenschaftler fliegen in einer Friedlichen Mission.
Wird die Technik an den Höchstbietenden verhökert und der hat Lust sich eine Welt untertan zu machen so wird mit Kriegerischer Absicht geflogen.


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 13:57
@tic
Nein, leider nicht. Kannst diesen kurz erläutern was darin geschieht? Gut, der Titel des Filmes lässt eigentlich darauf schließen ;) Was genau glaubst du was hier passieren wird ?


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:04
@Geisonik
Ja, so wie du das beschreibst, klingen meine Worte vielleicht wirklich nach einer Bekehrung Gottes.
Ich glaub halt irgendwie doch noch an das gute im Menschen :)
Klar, es gibt so vieles negative das darauf schließen lässt was am wahrscheinlichsten wäre, was wir nun derzeit tun würden, wenn wir die Möglichkeit hätten, deshalb bin ich auch sehr froh das wir das noch nicht können!!! Ich bin jetzt nicht der Mensch der Betet oder eine Bekehrung für die Menschheit fordert. Ich glaube nur an die Entwicklung des Menschen und hoffe doch inständig das diese eines Tages(auch wenn ich das nicht mehr erleben werden, wahrscheinlich) vernünftig wird.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:05
Im Film basteln sich "die Reichen" eine Raumstation wo Sie leben, sieht aus wie zb Beverly Hills und die "einfachen Bürger" haben nix, die die arbeiten müssen alles tun und werden wie Vieh behandelt, Kurzfassung @VogelJagd

was hier passieren wird, ich denke quasi das selbe wie im Film nur das mehr Wert auf Menschenrechte gelegt wird, das auspionieren und beobachten/Datensammeln wird "überhand nehmen" an sonsten werden wir uns recht wenig ändern, nur der Planet, Bauwerke, Technik wird sich ändern..


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:15
@VogelJagd
VogelJagd schrieb:Ich glaub halt irgendwie doch noch an das gute im Menschen
Das ist ja auch ohne Zweifel vorhanden, nur eben nicht bei jedem.
Da gibt es so viele Faktoren die einen Menschen prägen, da wird man nie alle lieb und nett bekommen.
Das fängt bei Unfällen an bei denen Eltern sterben deren heranwachsendes Kind damit nicht klar kommt und auf die schiefe Bahn gerät bis hin zu durch Naturgewalten in verzweiflung geratene Menschen die mit ihren "bösen" taten nichts weiter wollen als ihr Überleben zu sichern.

Nicht alle Menschen die Verbrechen begehen tun das weil sie da Lust zu haben...


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:20
@tic
Die Filmbeschreibung erinnert mich an eine Doku, die ähnliches beschrieben hat. Menschen die unter voller Kontrolle arbeiten werden(ähnlich wie Sklaven). Dann die Menschen die "an der Macht" sind werden in den Medien präsentiert werden, die aber selber auch nur "Puppen" sind, die von den Strippenzieher im Hintergrund regiert werden. Dann soll es noch solche geben, die sich dem System verweigern, wir würden sie in der heutigen Zeit wohl Penner nennen, die eben aus den Städten dann gehen, da fast alle Menschen dann nur noch in riesige Städte leben würden.

Vielleicht kommt es so. Könnte mir das auch gut vorstellen, ich meine die Weichen sind ja sehr danach ausgerichtet. Und doch sage ich, das jeder Mensch, wirklich jeder eine Wahl hat. Wir können eigentlich tun und lassen was wir wollen.
Als bsp. nehme ich heute gerne die ganzen Medikamente oder Impfungen. Ich persönlich habe diese schon immer abgelehnt, auch als Kind. Bin niemals Krank. Als Kind hatte ich Allergien, wollte der Hausarzt auch gleich Medi verschreiben, habe ich abgelehnt. Klar, die ersten Jahre im Kindesalter mit dieser Allergie waren anstrengen, aber nach 5 Jahren sind alle Allergien abgeschwächt und heute merke ich fast nichts mehr davon. Ebenfalls bin ich auch nie krank. Letzte Grippe hatte ich mit 12 Jahren, heute bin ich 28.

Damit möchte ich einfach nur mal verdeutlichen was wir tun können.
Uns manipulieren lassen von Medien, Ärzte etc pp... Oder alles hinterfragen, bedenken und dann Entscheidungen treffen. Mehr wie sterben kann man ja auch nicht, zumindest sag ich mir das immer.

Vieles was eben angepriesen wird, was man unbedingt braucht, oder was man tun soll, gehört zu diesem Spiel dazu. Und doch kann jeder Mensch entscheiden was er tut oder eben nicht tut.
Das blöde ist, das halt so viele Menschen da mit machen und deshalb entstehen auch solche Horrorgeschichten wie diese. Krieg, Macht, Manipulation, ja vielleicht auch irgendwie auch schon der Druck, geh arbeiten, damit du was bist und was hast und kaufen kannst!

Das Thema wir kommen in Frieden, klingt in meinen Ohren schon so unglaubwürdig, weil wir es selbst nicht kennen!!! Aber möglich wäre es trotzdem. In meinen Augen liegt es an jedem Menschen! Jeder der dieses System unterstützt hat eine Teilschuld.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:27
VogelJagd schrieb:Wir können eigentlich tun und lassen was wir wollen.
also ich kann kaum was, nicht mal nen Feuerzeug kaufen ^^ ich will auch nicht mehr in diesem Hamsterrad mitlaufen, geht auch nicht..


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:28
@VogelJagd
VogelJagd schrieb:Das Thema wir kommen in Frieden, klingt in meinen Ohren schon so unglaubwürdig
Ich denke aber in dem Fall zu einem fremden bewohnten Planeten zu reisen würden wir tatsächlich in Frieden kommen.
Mit wir meine ich eben die jenigen die dort hin fliegen und in dem Moment die Menschheit repräsentieren.


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:29
@Geisonik
Geisonik schrieb:Das ist ja auch ohne Zweifel vorhanden, nur eben nicht bei jedem.
Da gibt es so viele Faktoren die einen Menschen prägen, da wird man nie alle lieb und nett bekommen.
Das fängt bei Unfällen an bei denen Eltern sterben deren heranwachsendes Kind damit nicht klar kommt und auf die schiefe Bahn gerät bis hin zu durch Naturgewalten in verzweiflung geratene Menschen die mit ihren "bösen" taten nichts weiter wollen als ihr Überleben zu sichern.

Nicht alle Menschen die Verbrechen begehen tun das weil sie da Lust zu haben...
Weiß jetzt nicht ob wir da nun etwas von eigentlichem Thema abschweifen, aber es interessiert mich nun doch.
Das denken in der Hinsicht müsste sich ändern. Wenn nun das Haus meines Nachbarn abbrennt(Brandstiftung) und er seine Familie darin verliert, hätte er eben verschiedene Möglichkeiten dieses zu verarbeiten.
Er könnte nun voller Hass sein und sein Leben damit verbringen sich zu rächen, oder eben sich bei Menschen einfinden um Trost zu finden und dieses zu verarbeiten und zu vergeben. Mag vielleicht nun wieder nach Bekehrung klingen^^ aber ist doch so :D

Es mag vielleicht schlimm sein, aber ändern lässt sich das nicht was passiert ist. Aber seine Handlung würde darüber entscheiden wie es weiter geht und das hat eben auch sein Wirkung.

Ich nehme einfach an, wenn Menschen zu 90 % das gute sehen würden im Menschen und in sich, wäre das potenzial groß genug. Dann würde auch der Satz: "Wir kommen in frieden" echt passen :)


melden

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:32
@tic
tic schrieb:also ich kann kaum was, nicht mal nen Feuerzeug kaufen ^^ ich will auch nicht mehr in diesem Hamsterrad mitlaufen, geht auch nicht..
Spielt keine Rolle ob du ein Feuerzeug kaufen kannst. Das sagt über den Wert eines Menschen nichts aus. Stell mir gerade vor wie ein Ausserirdischer vor einem Politiker steht und der Politiker holt seine Brieftasche raus und sagt:

"Mein Auto, mein Haus, mein Pool, meine Yacht" ^^


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:35
das war auch nur auf deinen Satz "Wir können eigentlich tun und lassen was wir wollen." bezogen @VogelJagd


melden
Anzeige

"Wir kommen in Frieden"

12.03.2014 um 14:38
@VogelJagd
Der Fehler in deiner Schilderung beginnt schon mit der Brandstitung. Da war schon jemand böse. Also egal wie der Nachbar reagiert, in der beschriebenen Welt gibt es schon böses ;)

Klar hat man immer verschiedene Möglichkeiten. Aber nimm einen 10 jährigen der bei einem Unfall seine Eltern verliert.
Da weißt du nie wie er es verarbeitet, ob er durch dreht, nach Aufmerksamkeit und zuneigung fleht durch Taten die nicht koscher sind oder ob er Trost im eigentlichen Sinne verarbeitet. So ist nun mal die Psyche aufgebaut.

Das Beispiel mit Naturkatasrophen von mir:

In einer Stadt die von einem Tsunami überrollt wurde und im direkten Anschluss Krankheit, Nahrungsmangel usw herrscht tuen Menschen dann auch Dinge auf die sie nachher nicht mehr stolz sind, sie müssen aber manchmal Dinge tun um zu überleben, gemäß dem Motto "du oder ich".
Und manchmal sogar "ich oder keiner von uns" und entscheidet sich dann für sich selbst.

Selbst in Kriegen sind genügend Leute an der Front die mit den Bildern nicht klar kommen sobald sie zuhause sind. Und trotzdem haben sie vielleicht noch vor ein paar Tagen Menschen in den Kopf geschossen.

Also grundlegend verändern wird sich diese Welt nie. Die Frage ist nur zu was sich die Mehrheit entscheidet und das sagt etwas über die Spezies aus.

Und ich denke die Mehrheit von uns gehört dann wohl doch zu der von dir beschriebenen Spezies an, die in der Lage sein kann sich vernünftig zu präsentieren und nicht gleich loszuballern.


melden
162 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden