Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

107 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 12:05
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Genau.
ET kurvt hier nicht herum.
Ja... leider... wäre aber soooo cool, wenn es doch so wäre.

Mein Traum:
In einem Raumschiff a la ID4* im Weltraum rumzudüsen. :-)

------------
* Wie es nachher Will Smith und Jeff Goldblum benutzt haben, um zum Alien-Mutterschiff zu kommen.


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 12:23
@moric

Ich denke das selbst ein Hardcoreskeptiker sich freuen würde wenn endlich ein Beweis für Aliens gefunden wird.

Aber ich bin mir 100% sicher das all die UFO-Sichtungen erklärbar waren/sind.
Nur fehlten zu dem Zeitpunkt wichtige Infos und/oder Erkenntnisse um den Fall zu klären.

Und gaaaaaanz sicher gibt es da oben keine galaktische Föderation des Lichts die uns das Heil bringen... :)


1x zitiertmelden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 12:51
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Invasionsszenarien machen energetisch keinen Sinn.


Eine Zivilisation die interstellar Reisen kann ist höchstwahrscheinlich schon eine Post scarcity Gesellschaft.
Du magst Recht haben..., - nur bin ich mit Worten wie "höchstwahrscheinlich" eher sparsam, wenn ich mich auf unbekanntes Terrain begebe...


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 13:11
Nun befindet sich Snowden ja schon längere Zeit im russischen Exil. Und dort wird ja einiges zensiert, was an die Öffentlichkeit kommen soll.


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 13:28
Zitat von AmsivarierAmsivarier schrieb:Ich denke das selbst ein Hardcoreskeptiker sich freuen würde wenn endlich ein Beweis für Aliens gefunden wird.
@Amsivarier
Ist zwar wirklich jetzt etwas OT, aber ich denke Snowden hat (indirekt) recht, denn wir suchen auf dem falschen Weg nach Spuren (oder Nachrichten). Wir gehen einfach davon aus, dass Aliens elektromagnetische Wellen genauso nutzen, wie wir. Vielleicht haben sie andere Wege ...

Und was Aliens im Allgemeinen angeht: Wir sind uns sicher alle einig, dass es da draußen irgendwo intelligentes Leben gibt. Und ich möchte nicht ausschließen, dass sie (unabhängig jetzt von Geschichten von Ancient Aliens) vielleicht schon einmal hier auf der Erde gewesen sind - evtl. lang vor unserer Zeit und ggf. Spuren hinterlassen haben. Unsere DNS ist ja noch immer weitestgehend "unverständlich" für uns ...

So, nun aber genug zu OT ;-)


1x zitiertmelden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 13:29
Zitat von willialienwillialien schrieb:Ist zwar wirklich jetzt etwas OT, aber ich denke Snowden hat (indirekt) recht, denn wir suchen auf dem falschen Weg nach Spuren (oder Nachrichten). Wir gehen einfach davon aus, dass Aliens elektromagnetische Wellen genauso nutzen, wie wir. Vielleicht haben sie andere Wege ...
was für einen anderen Weg würdest du den vorschlagen?


1x zitiertmelden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 13:31
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:was für einen anderen Weg würdest du den vorschlagen?
@Taln.Reich
Steht doch oben: Biologische ... nur dass wir sie (passend zum Thema), noch nicht "entschlüsseln" können


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 13:33
_seit 1993 arbeiten die versch. Regierungen mit Besuchern von jenseits der Wolkn
[mal vorsichtig_gesagt] zusammen.. Vertuschung findet bei den Amis schon längr
statt. hoffentlich wird das mit den verschiedenen Staaten hier nicht so wie bei den
uneinigen Ureinwohnern -Amerikas und gehn peux a peux zu Grunde [als Beispiel]
..nein, ich glaube eher nicht und auch nicht an den Weltuntergang, sooft wir schon
von "Denen" gerettet worden sein sollten.. :D


1x zitiertmelden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 13:38
@Fedaykin

...je mehr ich drüber nach denke, umso mehr kommt mir das unlogisch vor, was Du geschrieben hast.
Niemand weiß ob sich Leben irgendwo anders unter den gleichen Prämissen entwickelt. Das können ggf. total gefühlsarme/lose Wesen sein, denen es nur darum geht Lebensraum zu vergrößern. Es könnten Wesen sein, die den Schritt zum Cyborg gemacht haben, und die Kontrolle über ihre alten Moralvorstellungen verloren haben. Es könnten Wesen sein, die einfach einen neuen Planeten brauchen. Oder sogar Piraten, Splittergruppen die selbst nicht mehr auf ihren eigenen Planeten dürfen. Wesen die rückständige Völker ausbeuten, sie infiltrieren, am arbeiten halten, und alle paar Monate landen Raumschiffe in der Wüste und laden Güter ein. Und bestimmt noch vieles mehr.

Also ehrlich..., das Wort "höchstwahrscheinlich" durch "möglicherweise" ersetzen - und gut iss...


2x zitiertmelden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 14:12
Zitat von TangMiTangMi schrieb:Es könnten Wesen sein, die einfach einen neuen Planeten brauchen. Oder sogar Piraten, Splittergruppen die selbst nicht mehr auf ihren eigenen Planeten dürfen. Wesen die rückständige Völker ausbeuten, sie infiltrieren, am arbeiten halten, und alle paar Monate landen Raumschiffe in der Wüste und laden Güter ein. Und bestimmt noch vieles mehr.
Es könnte auch das Imperium sein, dass, wieder erstarkt, die Alianz bekämpft und dabei in den galaktischen Teil des Universums gelangt, in dem sich auch die Erde befindet.

Wenn man so anfängt, ist einfach ALLES möglich... und dann, muss ich ehrlich zugeben, schaue ich mir lieber direkt gut gemachte Science-Fiction Filme an. Da habe ich dann echt mehr von.


1x zitiertmelden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 14:16
Zitat von GscheiterhaufnGscheiterhaufn schrieb:egierungen mit Besuchern von jenseits der Wolkn
[mal vorsichtig_gesagt] zusammen.. Vertuschung findet bei den Amis schon längr
statt.
Natürlich... hat ja eine Menge Tradition bei unserer Weltpolizei-Macht... Mondlandung, 9/11... und natürlich die ganzen Marsstädte, die ganzen Bilder von den Sonden... alle gefälscht.

Nur das mit den Massenvernichtungswaffen im Irak... DAS hat gestimmt!


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 14:26
FOCUS Online überschreitet linien... die selbst Bild Boulevard nicht wagt -> sie fälschen Aussagen und verfälschen Zitate!

das ist kein unglücklicher Einzelfall. erst vorgestern habe ich mich darüber aufgeregt bezüglich einer bewussten verfälschung durch Focus online , über eine politische Aussage die Edmund Stoiber tätigte :

Flüchtlinge und Migration allgemein (Seite 608) (Beitrag von smokingun)


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 14:46
Zitat von moricmoric schrieb:Wenn man so anfängt, ist einfach ALLES möglich...
...eben..., und dann muss man halt vorsichtig damit sein zu sagen "höchstwahrscheinlich" ist es so oder so...


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 14:48
Nachtrag:


wie ich nun sehe kommentare darunter sprechen das ebenfalls an:

Lena Paulsen sagt:

"Snowden hat selbstverständlich nichts dergleichen gesagt. Würde soetwas von einem Bürger Deutschlands hier behauptet werden, gäbe es aber ganz schnell eine Anzeige – und FOCUS müsste eine Gegendarstellung im selben Format bringen."

Heinrich Martin sagt:

"War hier bei Focus das durchgeht verstehe ich nicht. Dieses ist ein übler Versuch Snowden so was anzudichten. Seine Glaubwürdigkeit soll so schwer beschädigt werden."

Karl Mielke sagt:

"Hat eigentlich irgendjemand bei Focus Online den Podcast gehört? Im Interview geht es um Nachrichtenverschlüsselung und ob man Nachrichten von Aliens überhaupt verstehen würde, wenn sie welche senden würden. Man kann Snowden ja vielen nachsagen, aber dass er behauptet Aliens würden uns kontaktieren ist nun wirklich frei erfunden. Die journalistische Qualität von Focus Online sinkt leider immer weiter."


Thiess Copprian sagt:

"Dieser Beitrag - insbesondere die Überschrift - ist kompletter Unfug, verdreht die Tatsachen und befeuert Verschwörungstheorien! "

Rolf Klein sagt:

"Allein die Tatsache, dass das Video ohne Originalton läuft, sollte zu denken geben!"

u.s.w

Fazit : Ente


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 15:11
@smokingun
War ja eigentlich wieder zu erwarten, dass die Presse alles aufputscht und auf hochglanz poliert nur damit der Beitrag etwas an Spannung gewinnt.


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 16:42
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:das würde aber nur gelten,wenn man davon ausgehen würde, dass sich die Zivilisationen technologisch beständig weiterentwickeln und dies für Milliarden von Jahren.
Tja, dumm gelaufen, wir haben so wenig empirisches Vergleichsmaterial.

Unsere eigene kulturelle Entwicklung der letzten 2...3 Millionen Jahre zeigt allerdings, daß sich die Zeiträume der Technologiestands-Verdoppelung kontinuierlich verkürzen. Bis heute. Das zeigt zumindest dies, daß wir heute noch weit von unserem oberen Limit entfernt sind, weil sich sonst diese Kurve wenigstens zu einer konstanten Geraden hin verändert haben müßte bzw. dann wieder zu einer allmählichen Verlängerung der Zeiträume hin. Ganz ohne Gentechnik: die nächsten 2...3 Millionen Jahre werden einen Anstieg bringen.

Falls wir nicht zuvor unser zivilisatorisches Ende erreicht haben.

Und sollte es solch ein oberes Limit geben, sehe ich dennoch kein Ende der Fahnenstange. Gentechnik läßt Grüßen.

Wo willst Du da ein Ende des Machbaren annehmen? Vielmehr sage ich, es ist keinem Menschen wirklich möglich, sich künftige Kultur, künftiges Denken vorzustellen. Wir können uns Hoverboards, Raumschiffe, Superzvs vorstellen, aber letztlich stellen wir uns da nur ne Extrapolation unserer Gegenwart vor, nicht wirklich künftige Technologie. Wir sind darauf beschränkt, die Zukunft nicht zu kennen, und uns erscheint es unmöglich, daß es anders als heute sein kann (allenfalls schneller, mehr, besser). So ging das jeder Generation, und so sind auch wir geneigt, uns für "Neuzeit" und "Fortschritt" zu halten statt für "Mittelalter" oder "Steinzeit".
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Eher zu erwarten ist doch ein Muster von technologischer weiterentwicklung und Rückentwicklung
In den letzten 2...3 Millionen Jahren Menschheitsentwicklung kann ich dieses Muster nicht erkennen. So kurz ist das dann doch nicht zum beobachten menschlich- kulturellerer Entwicklungsschwankungen.
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Die Individuellen Aufstieg-/Abstieg-Bewegungen der einzelnen Zivilisationen würden dann bei einer gesammtgalaktischen Betrachtung zu einem mehr oder weniger konstanten Stand zusammen verschwimmen.
Meinst Du sowas wie den vielbeschworenen Rückfall des Mittelalters hinter den Entwicklungsstand des Römischen Reiches? Da sind wir also wieder so weit wie die Römer damals? Whow! Solche Winzschwankungen gibts durchaus, doch war der Stand des Mittelalters beileibe nicht so barbarisch hinter den Römern herhinkend wie vielfach geglaubt. Vor allem war es kein Rückfall in bronzezeitliche Verhältnisse, oder neolithische. Das war ein kleines Zittern, ein Wellengekräusel auf der Oberfläche eines sehr hohen Gewässerpegels.


1x zitiertmelden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 17:07
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Falls wir nicht zuvor unser zivilisatorisches Ende erreicht haben.
Und genau diesen Einspruch meine ich. Ich gehe davon aus, dass eine Zivilisation generell lange vor einer wie auch immer gearteten Obergrenze des Universums für Technologie aufhört, technologische Fortschritte zu machen. Entweder durch den Zusammenbruch dieser Zivilisation, oder indem die Zivilisation einen Punkt erreicht, in dem sie keinen Druck zu weiterer Technologischer Fortentwicklung mehr verspürt.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:In den letzten 2...3 Millionen Jahren Menschheitsentwicklung kann ich dieses Muster nicht erkennen. So kurz ist das dann doch nicht zum beobachten menschlich- kulturellerer Entwicklungsschwankungen.
Vergl. Szenarien bzgl. Peak Oil. Zivilisationen und die durch sie unterstützte Technologie brauchen Rohstoffe und Energie. Wenn ein Kritischer Rohstoff/ die kritische Energiequelle verloren geht, destabilisiertdies die Zivilisation, sodass weniger Ressourcen für technologische Innovation übrig bleiben - oder gar zu wenige Ressourcen um die vorhandene Technologie aufrecht zu erhalten. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist der kritische Rohstoff/die kritische Energiequelle die Fossilen Brennstoffe. Sollten sie zu neige gehen, bevor die Alternativen hinreichend erforscht oder ausgeschöpft sind, wird der gegenwärtige technologische Stand nicht zu halten sein, während zugleich keine Möglichkeit bestehen würde, sich aus diesem Stand wieder hochzuarbeiten. Und dieser Stand wäre einer, der keinen Schutz gegen planetare Katastrophen bieten kann, langfristig wäre also eine Auslöschung zu erwarten.


1x zitiertmelden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 17:34
Zitat von TangMiTangMi schrieb:je mehr ich drüber nach denke, umso mehr kommt mir das unlogisch vor, was Du geschrieben hast.
Niemand weiß ob sich Leben irgendwo anders unter den gleichen Prämissen entwickelt. Das können ggf. total gefühlsarme/lose Wesen sein, denen es nur darum geht Lebensraum zu vergrößern
Wenn sei gefühlsarm sind macht eine Invasion noch weniger Sinn. Ich schrieb ja Energetisch Sinnlos.

LEbensraum? So gut wie nix was man Findet wird der Heimatwelt nahe kommen. Da dürfte so eine Gesellschaft die in der Lage ist Interstellar zu Kolonisieren eher den LEbensraum künstlich schaffen.
Zitat von TangMiTangMi schrieb:Es könnten Wesen sein, die einfach einen neuen Planeten brauchen. Oder sogar Piraten, Splittergruppen die selbst nicht mehr auf ihren eigenen Planeten dürfen. Wesen die rückständige Völker ausbeuten, sie infiltrieren, am arbeiten halten, und alle paar Monate landen Raumschiffe in der Wüste und laden Güter ein. Und bestimmt noch vieles mehr.
Oh Bitte nicht soviel Star Trek. Wie erwähnt eine Spezies auf dem Niveu ist nicht von Planeten Abhängig.

Du denkst zuviel im Space Opera Stil

Denk mal Energetisch ohne Plott Devices was Interstellares Reisen bedeutet wenn eine Strecke nicht 10000 Jahre Dauern soll.


melden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 20:03
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Und genau diesen Einspruch meine ich.
Scherzkeks. Da senden die Aliens also Kram, das nur Leute auf ihrem Level knacken können dürfen, aber wenn diese dann so weit sind, sind die anderen entweder noch weiter fortgeschritten oder tot. Wie blöd müssen die Aliens dann sein, solche Auflagen an ihre Kommunikationsempfänger zu machen - oder nicht über ihre eigene Sterblichkeit nachgedacht zu haben!
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:oder indem die Zivilisation einen Punkt erreicht, in dem sie keinen Druck zu weiterer Technologischer Fortentwicklung mehr verspürt.
Einheitliches Weltbewußtsein, klappt prima hier auf unserer Kartoffel, klar doch!

Wißbegier ist angeboren. Und ich sage mal: bei sämtlichen Alienspezies, die es wenigstens so weit gebracht haben wie wir.
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Wenn ein Kritischer Rohstoff/ die kritische Energiequelle verloren geht, destabilisiertdies die Zivilisation
Schon mal was von regenerativen Energien und nachwachsenden bzw. recycelten oder gar neuartigen Baustoffen gehört? Auch ein Eisenzeitalter kann mal aufhören, ohne daß deswegen die Technologie stagniert. Halt die Menschheit nicht für so blöd, wie es bestimmte Artikelschreiber und selbst Forscher in der letzten Zeit darstellen.
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Sollten sie zu neige gehen, bevor die Alternativen hinreichend erforscht oder ausgeschöpft sind
Weil wir in ressourcenknappen Zeiten ganz gewiß keine Zeit mehr haben, weiterzuforschen, ja? In Kriegszeiten hörtense ja auch stets mit Forschen auf, ja? Druck forciert!
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:langfristig wäre also eine Auslöschung zu erwarten
Nicht solange die größte Ressource, die menschliche Kreativität, aufgebraucht ist.


1x zitiertmelden

Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen

23.09.2015 um 20:11
@perttivalkonen

Aber Wissen ist Endlich wenn wir ein Endliches Universum haben.

Welche Neugier hätte eine Typ 2 oder Typ 3 Zivilisation


1x zitiertmelden