Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

1.192 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Alien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

30.07.2019 um 21:03
Hört mit dem Userbezug, den Einzeilern und dem Spam auf.


melden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

30.07.2019 um 21:22
Zitat von SilberseeSilbersee schrieb:Ich hatte aber Angst und wollte nicht noch etwa die Erfahrung machen, entführt zu werden.
Deshalb wollte ich nichts mehr wissen davon.
Ich denke, das kann man nachvollziehen.
Denn ich hatte ein Kind und hatte Angst, ich sähe meine Lieben dann nie mehr, oder wäre verändert oder x was.
Einfach Angst.
Genau sowas und den Rest der Geschichte deutet auf ein recht andere Ursache hin als Reale Außerirdische (Es wurde noch kein Mensch auf Eden von Außeriridschen Entführt, auch die Geschichten haben andere Ursachen )

Und deswegen verstehe ich zwar das du es alles für absolut Real hältst, aber die EIgenen Sinne und co machen die schönsten Sachen.

Von daher wäre es eventuell auch sinnvoll noch nach Erklärungen zu suchen, weil du versteifst dich auf die Außeriridschen Geschichte und hattest, hast darunter durchaus zu leiden, bzw Ängst, so scheint es eben.

Naja wir werden es nicht klären können, aber denk eben drüber nach wie "Unwahrscheinlich" es ist das es so wie du meinst wirklich real passiert ist.


melden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

30.07.2019 um 23:25
@Silbersee
Zitat von SilberseeSilbersee schrieb:Ich habe mich danach, nach den ersten 2 Sichtungen echt gefragt, war das echt oder nicht?
Falls Du nicht an Epilepsie oder anderen neuronalen oder auch Augenproblemen leidest, dann ist es, wie ich schon oft sagte, durchaus möglich, dass Du Lichterscheinungen gesehen hast. Nur solltest Du Dir über die Erklärungen einfach mehr Gedanken machen als nur "Aliens".

Wenn Du Angst hast, was verständlich ist, dann ist es aber besser, diese Erscheinungen verünftig zu klären zu suchen, statt Dich weiterhin vor Entführungen durch Grays zu fürchten. Aber gerade Dein Verhalten, genau das nicht tun zu wollen, Dein vehementes Empörtsein ob der vielfältigen, vernünftigen Lösungen, die Dir angeboten wurden, verwundert mich doch sehr.

Da bieten Dir einfühlsame und durchaus erfahrene User höflich und ruhig vernünftige Erklärungen an, die Deine Ängste beseitigen könnten, aber statt diese Angebote anzunehmen, bist Du empört und besteht darauf, auch weiterhin nur an das zu glauben, das Dir aber Angst macht, und nur ja kein bisschen Licht ins Dunkel zu lassen.

Um es mal metaphorisch auszudrücken: Statt sich vor der Dunkelheit zu fürchten, kann man eine Kerze anzünden. Du aber kommst mir vor wie jemand, der sich vor der Dunkelheit fürchtet, aber kaum zündet Dir jemand eine Kerze an, schlägst Du nach ihm, bläst die Kerze aus und läufst weg. Ins nächste dunkle Zimmer, wo Du den Kopf in den Sand steckst und Dich weiterhin fürchtest. Jetzt auch noch zusätzlich vor dem Licht einer Kerze.

Ist es das, was Du möchtest? Weiterhin Angst haben?


1x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

30.07.2019 um 23:52
@Silbersee
Zitat von SilberseeSilbersee schrieb:Kann es sein, das dann mein Ich vor lauter Unfassbarkeit, nach etwas sucht oder zu erklären versucht, was dazumal passierte?
Genau das ist aber nicht mein Eindruck. Du suchst keine Erklärung, sondern eine Bestätigung für deine befreits vorgefasste Meiung. Das ist nicht dasselbe.
Du hast jetzt wesentlich andere, verünftige, logische Erklärungsansätze vernommen, hat Dir das weiter geholfen? Hast Du Dich bemüht, diese Erklärungen mal näher anzusehen? Auf anderen, unabhängigen Fachseiten? Oder hast Du sie einfach nur abgeschmettert, weil sie Dir nicht gefallen?

Du bedankst Dich bei einem User, der eiskalt davon schwärmt, wie toll es doch in undemokratischen Foren ist, wie schön es doch wäre, wenn man eine unliebsame Meinung einfach diktatorisch unterdrücken könnte. Nicht gerade die feine Art, anderen ihr Recht auf Meinungsfreiheit zu gewähren.
Im Gegenzug aber bekämpfst Du ausgerechnet diejenigen, die sich den Kopf darüber zerbrechen, was Dir passiert sein könnte. Die nicht auf die unsinnige 08/15 Standardantwort "Es waren Grays" zurück greifen. Und das aus guten Gründen, die hier auch schon des Öfteren aufgezählt wurden.

Denkst Du echt, das Unterdrücken von Erklärungen/Meinungen, die Dir nicht schmeicheln, wäre wirklich hilfreich dabei, Wahrheiten und Fakten heraus zu finden?
Zitat von SilberseeSilbersee schrieb:Aber, warum sahen ich und meine Töchter nochmal zusammen die letzte Begegnung, sie hatten keine grenzüberschreitenden Erfahrungen?
Weil diese Art, etwas anzunehmen, das nicht belegt ist, willkürlich und somit sinnlos ist. Etwas Unbekanntes zu erleben, ist eine Sache, es aber mit einer willkürlichen unbekannten Sache erklären zu wollen, eine andere, nämlich eine reichlich sinnlose.
Du hast nicht den geringsten Beleg dafür, dass es überhaupt irgendeine Grenze irgendwohin gegeben hätte, die irgendwie überschritten worden wäre.

Eine Erklärung ist nur so gut, wie sie faktisch wahr und praktisch zuverlässig ist. Wenn Du etwas erklären willst, sollte die Erklärung als richtig belegt sein oder Du solltest Dich dranmachen, diese Erklärung durch unabhänige Experimente zu überprüfen. Etwas nur anzunehmen, ohne es zu überprüfen, ist nutzlos.
Eine Erklärung, die ich mir ausdenke, mag beruhigend oder cool sein, aber solange ich keine Möglichkeit habe, heraus zu finden, ob sie überhaupt richtig ist, ist sie praktisch wertlos.


2x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

30.07.2019 um 23:57
(Zeit abgleaufen) Nachgedanke: Um es mal mit Humor und Heinz Erhardt zu sagen: "Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie so denken."


melden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 00:14
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Du bedankst Dich bei einem User, der eiskalt davon schwärmt, wie toll es doch in undemokratischen Foren
Da das sehr offensichtlich auf meine Einlassungen gemünzt ist, mal vorab, bevor ich mich konkreter äußere, was sind denn bitteschön undemokratische Foren? Bzw. was glaubst du was ein demokratisches Forum sein soll?

Und "eiskaltes Schwärmen"? Echt?! Ich fasse es ja echt nicht, was du da für ein Rumgeschwurbel von dir gibst!
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:diktatorisch unterdrücken
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Nicht gerade die feine Art, anderen ihr Recht auf Meinungsfreiheit zu gewähren.
Was?
Es geht drum, Leute die etwas zu berichten haben nicht von vorn herein als Lügner zu bezeichnen!
Es geht um den Schutz von Menschen, die ein ungewöhnliches, und oft auch traumatisches Erlebnis berichten wollen!
Darum, dass nicht irgendwelche Schlauspechte sofort auf den Usern rumhacken, sondern die Berichte erstmal ernst genommen werden.
Das ist etwas was du wohl nicht verstehst.

Es geht dabei nicht darum, jemanden in seinen vielleicht falschen oder wahnhaften Vorstellungen zu unterstützen, sondern um respektvollen und einfühlsamen Umgang mit Menschen, die glauben, etwas Unerklärliches erlebt zu haben!

Du spinnst dir hier was zusammen, dass es echt weh tut. Echt übel!


1x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 02:17
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Die Kugel war gleißend, groß und kam direkt von vorn auf dich zu und es war so gleißend, dass es in den Augen brannte.
silbersee schrieb:
Meinte damit eben meinen Schwager mit seiner Familie vor mir, und meinen Bruder mit seiner Familie hinter mir.
Die eine Familie fuhr vor dir, die andere hinter dir.
Aber keiner von denen hat etwas gesehen.
so was gibt es nicht, so vertieft in ein Gespräch kann vor allem der Fahrer des jeweiligen Autos nicht gewesen, wenn das Ding groß, gleißend hell war und von vorn kam

Es ist mehr als wahrscheinlich, dass du einer Erinnerungsverfälschung unterliegst.
das ist sowas was ich auch nicht verstehe, einerseits ist es schon mal sehr seltsam das nur Sie es gesehen hat und die im Auto davor und dahinter nicht, also könnte das mit "Einbildung" oder irgendwas anderes stimmen, besonders in der ersten Schilderung mit ihren Freundinnen

aber dann wiederum frage ich mich

können DREI Personen gleichzeitig das gleiche Träumen oder Phantasieren oder was auch immer???

Sie hat es ja MIT Ihren Töchtern erlebt, und diese können das gleiche erzählen wie Sie, wie soll das gehen?


Für mich ist die Frage nicht, hat Sie das erlebt? sondern für mich ist die Frage, wie konnten es DREI Personen gleichzeitig erleben, und die Leute in den anderen Autos nicht?

wäre es so ne Art Entführung, dann hätten die andern merken müssen, das ihr Auto mal zwischendrin weg war, aber die andern haben ja garnichts gemerkt, sie scheint ja ganz normal weiter gefahren zu sein

ich finde das spannend, garnicht mal so wegen dem Licht das sie gesehen hat, sondern wieso hat es einmal nur Sie, bzw einmal nur mit den Töchtern gesehen/erlebt ohne das die andern was davon mitbekommen haben, wenn einem das Gehirn nen Streich spielt, dann nur einer Person, aber nicht drei Personen und alle das gleiche

außer die können uns per Telepathie oder sonst irgend einer für uns unvorstellbaren Methode diese Gedanken implantieren, es bleibt jedenfalls spannend


2x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 06:53
Ich war mal mit ein paar Freunden Abend unterwegs. Wie haben uns ab einem Parkplatz in der Nähe einer Schule getroffen und da gequatscht. Plötzlich bemerkten wir quasi gleichzeitig das etwas über uns ist und wir schauten alle fast gleichzeitig hoch.

In dem Moment flog ein 3 ekiges fluggerät über unsere Köpfe. Es schien ziemlich tief zu sein hat aber keine Geräusche gemacht. An der hinteren Seite hat es kreisförmig rot/blau geleuchtet.

Meine Freunde sind bis heute der Meinung das es ein Ufo außererdlichen Ursprungs war. Ich bin er Meinung das es ein Flugzeug ähnlich eines Tarnkappenflugzeugs war. Auch wenn ich sowas bei uns zum ersten und letzten mal gesehen habe und generell nie was bei uns rumfliegt ausser Vögel und normale Passagierflugzeuge. Das einzige was ich mir schwer erklären kann ist wie leise es war und wie schnell und plötzlich es weg war. Wir haben es nur ein paar Sekunden gesehen obwohl es so schien als wäre es sehr nah über unsere Köpfe geflogen.


1x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 08:28
Zitat von RogerHoustonRogerHouston schrieb:Es war nicht gestattet, jemanden zum Beispiel einfach der Lüge zu bezichtigen, oder in den Raum zu stellen, dass sich jemand nur wichtig machen will. Das blieb allein den Mods vorbehalten.
Im Nachhinein empfinde ich das als gelungene Regel und würde mir wünschen, dass es hier sowas auch gäbe.
na, das fehlte hier auch noch!

mach 'ne gruppendisko auf, damit gleichgesinnte, entführte etc. ungestört ihre
phantastereien austauschen können - und schon hast du ruhe.
ihr müsst bedenken, dass nicht jeder diese geschichten für bare münze nimmt.

sowas darf doch wohl angezweifelt werden!
wo kommen wir denn sonst nin...

:alien:


melden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 08:40
Zitat von ufosichterufosichter schrieb:Sie hat es ja MIT Ihren Töchtern erlebt, und diese können das gleiche erzählen wie Sie, wie soll das gehen?
Dazu müssten die Töchter sich hier am besten im Forum anmelden und ihre Erinnerungen durchforsten. Dann wäre man schon weiter.
Zitat von ufosichterufosichter schrieb:außer die können uns per Telepathie oder sonst irgend einer für uns unvorstellbaren Methode diese Gedanken implantieren, es bleibt jedenfalls spannend
Können sie das? Ich denke es nützt nix "Fantastischte" Erklärungen mit anderen "Fantastischen" Geschichten stützen zu wollen.

Da Telepathier praktisch als auch bislang Theoretisch ausfällt nützt das nichts.


melden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 09:51
@Silbersee

in der nacht , als die aliens auf der terasse waren ... warst du da zu dem zeitpunkt schwanger ??


1x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 11:12
Verganene Nacht gegen 00:45 Uhr hatte ich ein interessantes Erlebnis das ich so in der Form auch noch nie erlebt hatte an dem Ort an dem ich wohne.

Aufgrund der momentanen Wetterlage bin ich mal wieder aus meinem Schlaf gerissen worden und ging ins Bad. Im Bad wurde mir mal wieder bewusst das ich zuvor einen richtig miesen Schlaf hatte. Als ich wieder zurück ins Schlafzimmer gehen wollte sah ich im vorbeigehen aus meinem Wohnzimmerfenster und war völlig irritiert was ich da draußen sah - 3 ungewöhnlich große rote Lichter, angeordnet in einer Dreiecksformation. Die Lichter strahlten sehr stark und durchgehend knalliges rotes Licht ab. Nie zuvor habe ich in den 11 Jahren in denen ich hier wohne jemals solche Lichter gesehen durch mein Wohnzimmerfenster.

Ich beobachtete einen Moment die 3 roten Lichter sehr neugierig von meinem Wohnzimmer aus. Dabei fiel mir auf das die Lichter ihre Position nicht einmal geringfügig durch Eigenbewegung veränderten. Das zeigte mir das sie vollkommen bewegungslos in der Luft standen und aufgrund der ungewöhnlichen Größe vermutlich ziemlich nah sein mussten. Um mir das näher anzuschauen öffnete ich die Balkontür und ging auf den Balkon, aber auch dort konnte ich nicht feststellen um was es sich dabei hätte handeln können. Dann begann ich die Höhe der roten Lichter zu schätzen und kam auf eine Höhe von ca. 75 bis 100 Metern. Die Entfernung zu schätzen war etwas schwieriger weil mir für eine Entfernungsschätzung Bezugspunkte fehlten. Ich kam so aus dem Bauch heraus auf etwa 300-600 Meter.

Ich blieb noch etwa 3 Minuten lang auf meinem Balkon und schaute auch ob meine Nachbarn vielleicht ähnlich erstaunt waren über das Schauspiel, aber da war leider niemand. Wohl alle am schlafen gewesen. Danach ging ich auch wieder ins Bett.

Im Bett liegend konnte ich dann aber nicht einschlafen und außerdem beschäftigten mich die 3 roten Lichter weiterhin. Nach ca. 10 Minuten stand ich wieder auf und ging erneut ins Wohnzimmer. Die 3 roten Lichter standen immer noch bewegungslos am Himmel. Ich bildete mir sogar ein das sie näher gekommen waren als vor 10 Minuten. Mir wurde die ganze Sache dann zu bunt. Ich entschloss mich einen kleinen Spaziergang zu unternehmen in Richtung der Lichter, denn schlafen konnte ich sowieso nicht mehr. Ich zog mir Klamotten an und ging los.

Als ich während des Spaziergangs auf die Lichter zuging kamen sie näher und näher. Da wurde mir bereits klar das es nicht mehr lange dauern würde um der Sache auf den Grund zu gehen. Erst nach etwa 600-700 Metern Fußstrecke konnte ich sehen das die 3 roten Lichter scheinbar strukturell miteinander verbunden waren. Im ersten Moment hatte ich das Gefühl das könne doch überhaupt nicht sein. Was sei das für ein seltsames Schauspiel, dachte ich. Mir wurde bewusst das dieses "Objekt", diese "Struktur", riesig war. Sehr interessant. Sagenhaft.

Als ich noch ein Stück weiter ging war ich plötzlich geschockt, und ich gebe zu, Enttäuschung überkam mich. Bei den 3 roten Lichtern handelte es sich lediglich um die 3 roten Signallichter eines Baukrans. Ich kehrte um und machte mir selbst Vorwürfe. Wie blöde kann jemand sein nicht zu erkennen das die 3 roten Lichter die Signallichter eines Baukrans waren ?

Nun, die Erklärung für diese scheinbare "Blödheit", "Unfähigkeit" und "Inkompetenz" ist im Rückblick einfach zu erklären.

1.) Ich erwachte aus einem richtig miesen Schlaf. Ich war dann unzufrieden und gereizt und noch Schlaftrunken. In dieser Situation sah ich die 3 roten Lichter die mich neugierig machten weil ich sie nicht sofort erklären konnte. Instinktiv sah ich in den Lichtern 3 UFO´s und versuchte gedanklich diese UFO´s mit bekannt alltäglichen Luftfahrzeugen zu assoziieren. Das war aber nicht möglich und ich stellte mir die Frage : "Was ist das für ein Scheiß ?"

2.) Ich kann mich nicht daran erinnern das ich jemals in meinem Leben zuvor bewusst wahrgenommen habe das Baukräne 3 rote Signallichter abstrahlen in der Dunkelheit. Selbstverständlich ist das zwar der Fall wenn sie eine gewisse Höhe überschreiten, aber mein Leben habe ich bislang hauptsächlich auf dem Land in klassischen "Kuhdörfern" verbracht, oder in Vorstadtwohngegenden wo ich sehr selten bis gar nicht jemals irgendwelche Baukräne bewusst wahrgenommen habe die 3 rote Signallichter abstrahlten in der Nacht, und schon gar nicht so nah waren wie im besagten Fall den ich gestern Nacht erlebt habe.

3.) Ich gebe offen zu das mich das UFO-Phänomen sehr interessiert. Ich würde aber nicht so weit gehen mich als UFO-Gläubigen zu bezeichnen der instinktiv hinter allem was er nicht erklären kann sofort Aliens vermutet und dann alle anderen Erklärungen schon aus Prinzip und Überzeugung nicht mehr gelten lässt. Allerdings muss ich aber auch wissen um was es sich handelt bei irgendwelchen Erscheinungen am Himmel, und wenn ich es nicht schaffe, trotz aller Bemühungen, sie vernünftig zu erklären dann werden außerirdische Flugkörper als Erklärung zwangsläufig zu einer Option. Aus diesem Grund hatte ich mich entschlossen der Sache auf den Grund zu gehen und habe einen Spaziergang unternommen um die Sache aufzuklären.

4.) Ich war völlig allein. Aus diesem Grund wurde ich in der Sache beeinflusst von meinen eigenen Eindrücken und Schlussfolgerungen und hatte nicht die Möglichkeit mir eine zweite Meinung einzuholen. Bekanntlich ist es so das 4 Augen mehr sehen als 2, und 6 und 8 Augen sehen noch mehr als nur 2 Augen. In einer Gruppe von 2 bis 4 weiteren Personen hätte sich sehr wahrscheinlich ein völlig anderes Bild ergeben von der Situation. Jemand hätte gesagt : "Ach, das sind nur die Signallichter eines Baukrans. Lass uns wieder pennen gehen".

Das stimmt. Ich wurde in der letzten Nacht getrieben von meinen eigenen fehlerhaften Schlussfolgerungen in der Sache und hatte niemanden der sie korrigierte. Wäre das geschehen hätte ich mir den Spaziergang sparen können, wobei, er führte immerhin dazu das ich nach der Heimkehr schon bald wieder gut einschlafen konnte.

5.) Ich habe offensichtlich nicht bemerkt das man im Laufe des Tages wohl einen Baukran aufgestellt hatte. Schade.


3x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 11:29
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Nun, die Erklärung für diese scheinbare "Blödheit", "Unfähigkeit" und "Inkompetenz" ist im Rückblick einfach zu erklären.
Jetzt bepöbeln sich die Ufo-Sichter hier schon selbst, bevor einer kommt und das übernimmt ;)
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Wie blöde kann jemand sein nicht zu erkennen das die 3 roten Lichter die Signallichter eines Baukrans waren ?
Auch hier müssen wir nach Fotos fragen. Das mit den Kränen könntest du dir ja eingebildet haben ;)
Wieso sind die Lichter nicht plötzlich mit irrsinniger Geschwindigkeit in den Himmel gestiegen ;)

Nee, im Ernst: Sehr schön.
Sollte sich der eine oder andere mal ein Beispiel dran nehmen :)


melden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 11:37
@DearMRHazzard
Eine Begegnung mit 3 Lichtern hatte ich auch schon :Y:

Allerdings keine roten.

Ich konnte zwar gut schlafen, aber das hat mich auch erst losgelassen als ich eine für mich plausible Erklärung gefunden hatte :Y:


1x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 11:45
@Nemon

Die Sache ist halt die : Manchmal kommt man auf die einfachsten Erklärungen nicht.

Das hat meiner Ansicht nach auch zu einem sehr großen Teil mit reiner Gewohnheit zu tun. Seit 11 Jahren schaue ich aus meinem Wohnzimmerfenster oder vom Balkon und ich sah Tag und Nacht immer das gleiche und nie etwas ungewöhnliches.

Und letzte Nacht standen da plötzlich 3 knallig rote Lichter am Himmel die da schon aus reiner Gewohnheit nicht hätten hingehören sollen. Ich glaube das war daher ein psychologisch erklärbares Phänomen, aber ich konnte das selbst in diesem Moment nicht entsprechend einordnen.

Hätte ich am Tag zuvor mitbekommen das die Bauarbeiter einen Baukran aufstellen dann wäre die Sache klar gewesen, aber mir fehlten diese entscheidenden Informationen letzte Nacht. Ich konnte auch nicht erkennen das die 3 roten Lichter zu einer Struktur gehörten von meinen Standort aus. Die Struktur zeichnete sich erst ab als ich näher kam, und dann war die Sache klar.

Interessant war auch das ich mir einbildete die Lichter hätten sich über einen Zeitraum von 10 Minuten genähert. Ich hatte somit in meinem Kurzzeitgedächtnis von vor 10 Minuten einen anderen Eindruck abgespeichert und die Neubewertung war dann plötzlich eine andere. Das kann auch mit dem miesen Schlaf zu tun gehabt haben zuvor.

Irgendwie kam alles zusammen in diesem Moment, unfähig die einfachste aller Erklärungen zu finden.

Schade.


1x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 12:12
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Die Sache ist halt die : Manchmal kommt man auf die einfachsten Erklärungen nicht.
Ja, ist doch okay.
Nimm es mit Humor.


melden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 12:13
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:ls ich noch ein Stück weiter ging war ich plötzlich geschockt, und ich gebe zu, Enttäuschung überkam mich. Bei den 3 roten Lichtern handelte es sich lediglich um die 3 roten Signallichter eines Baukrans. Ich kehrte um und machte mir selbst Vorwürfe. Wie blöde kann jemand sein nicht zu erkennen das die 3 roten Lichter die Signallichter eines Baukrans waren ?
Tja, das hängt viel mit der Erwartungshaltung zusammen.

aber schönes Beispiel wie das mit der Wahrnehmung ist und was man interpretiert.


1x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 12:50
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:aber schönes Beispiel wie das mit der Wahrnehmung ist und was man interpretiert.
Allerdings muss man das von Fall zu Fall sehen wenn es um die Wahrnehmung geht.


melden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 13:04
@RogerHouston
Zitat von RogerHoustonRogerHouston schrieb:was sind denn bitteschön undemokratische Foren?
Foren, die Leute kicken, weil sie nicht in einem bestimmten Sinne denken und posten. Oder ihnen verbieten, sich andere Gedanken zu machen und diese auch zu äußern. Kurzum: ihre Meinungsfreiheit beschneiden.


@ufosichter
Zitat von ufosichterufosichter schrieb:können DREI Personen gleichzeitig das gleiche Träumen oder Phantasieren oder was auch immer???
Weniger. Was aber passieren kann, ist, dass im Nachhinein aufgrund von Gesprächen Erinnerung verfälscht wird.
Sie hat es ja MIT Ihren Töchtern erlebt, und diese können das gleiche erzählen wie Sie, wie soll das gehen?
WAS genau erzählen sie denn? Von der Erscheinung an sich oder teilen sie die Meinung der TE, dass es eben etwas Außerirdisches gewesen wäre? Dass alle zB Lichter sehen ist kein Mysterium. "Sahen" denn die anderen auch UFOs oder Grays oder nur Lichter?
Zitat von ufosichterufosichter schrieb:wie konnten es DREI Personen gleichzeitig erleben, und die Leute in den anderen Autos nicht?
Wieder dasselbe Problem: WAS haben sie erlebt? Lichter oder Aliens?
Und ja, je nachdem, woher die Lichter kamen, können diese natürlich nur in einem Auto reflektiert haben.
Oder eben nur diese Insassen waren aufmerksam. Vielleicht auch nur deshalb, weil die TE sie darauf aufmerksam machte.
Gerade das ist ja die Crux mit der sogenannten selektiven Wahrnehmung. Von all dem, was um uns herum geschieht, nehmen wir nun mal eben nicht alles 100% wahr. Außer ein paar echt sonderbegabten Autisten tut das niemand.
Weshalb ja Menschen, die am selben Ereignis teilnahmen, dennoch verschiedene Erinnerungen daran haben (können), und sie auch, was Details betrifft, immer haben. Wir nehmen ja noch nicht einmal denselben Film gleich wahr.


@Demo
Zitat von DemoDemo schrieb:Meine Freunde sind bis heute der Meinung das es ein Ufo außererdlichen Ursprungs war.
Seid Ihr noch so jung oder schon so alt, dass Euch Drohnen kein Begriff sind?


@DearMRHazzard
Zitat von DearMRHazzardDearMRHazzard schrieb:Nun, die Erklärung für diese scheinbare "Blödheit", "Unfähigkeit" und "Inkompetenz" ist im Rückblick einfach zu erklären.
Geh nicht zu hart mit Dir um. Etwas zunächst nicht zu erkennen, ist nicht blöde.

Du hast gehandelt, wie jeder wahre, unvoreingenommene Forscher handeln würde: Du hast Dir erstens keine "Theorie" zurecht gelegt, ohne die Fakten zu kennen, sondern zweitens zunächst einmal beobachtet und anscließend sogar Daten gesammelt (nachgeguckt).
Das ist intelligent und rational gedacht und gehandelt. So sollte man immer vorgehen. Keine "Theorien" ohne Fakten aufstellen. Entweder so lange suchen, bis man dahinter kommt oder eben zugeben, es nicht zu wissen.

Das Gegenteil, irgendeine Erklärung dafür anzunehmen, und noch dazu eine sehr unwahrscheinliche bis unsinnige oder unmögliche, diese auch nicht zu prüfen, und für den Rest seines Daseins dann auch noch davon auszugehen, das wäre die einzig richtige, jeden anzupöbeln, der andere Gedanken dazu hat, führt nur zu Irrglauben und Gerüchten.

@Geisonik
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Ich konnte zwar gut schlafen, aber das hat mich auch erst losgelassen als ich eine für mich plausible Erklärung gefunden hatte :Y:
Kenn ich, mach ich auch so. Daher wundert es mich ja, dass es Leute gibt, die es nicht interessiert, wenigstens mal nachzusehen. Die sich stattdessen dann lieber Jahrelang fürchten. Und ihre Irrtum permanent in die Welt tragen.


2x zitiertmelden

Hat schon wer persönlich ein Ufo gesehen?

31.07.2019 um 13:30
@off-peak
Ist schon ein paar Jahre her. Da waren Drohnen noch nicht so ein Thema. Kann aber tatsächlich sein. Hatte nicht daran gedacht


melden