Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

331 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Aliens ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
pezetkah Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 10:02
chaio

@ Polyprion

Okay, denk wat du willst und ich denk wat ich will. Doch eins lass ich mir nicht hinterher sagen und zwar: - "Alienfans sind mit IHRER kleine Welt unzufrieden und brauchen eben eine größere - was liegt da näher (??????) als erst mal schön fremde Intelligenzen postulieren. "-
Meine frag: wat machst du dann hier....??! In welcher welt lebst du denn.

Und was du da für Vermtungen aufstellst:-"Wer immer nur gegen einen Zufall argumentiert und nur "wäre doch arrogant zu glauben, wir sind alleine" dröhnt, ist scheinbar aufs extremste unzufrieden mit seinem Leben und brauch im Geiste einfach irgendetwas, dass ihn in seiner Nichtigkeit überzeugt und bestätigt"_ eh wat iss, bis du ein Psychologe- - - -du solltst das theard wechsel....;-)


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 10:32
Nee, bin ich nicht.

Erstaunlicherweise sind soch aber derartige Foren VOLL von Leuten, die Kollektiv an Magie, Astrologie, Schicksal, Geister, Ufos etc. glauben.
Die Bereiche sind hier zwar getrennt, aber Überschneidungen sind konstant!

Fakt ist, daß sich ein Großteil der Forenbeiträge aus einem meiner Meinung nach gefährlichen Halb- bzw. Unwissen heraus mit religiösem Eifer verbinden - die Logik bleibt auf der Strecke!

Natürlich soll jeder glauben was er will - aber damit aufhören, MIR einzureden, ich sei arrogant, weil ich aufgrund meines WISSENS eben den Großteil der Forderungen ausschließen kann - was andere mit ihrem GLAUBEN nicht können!

Verstehst Du? Mit Beiträgen wie "Es ist einfach dumm anzunehmen, wir wären allein!" (wie sie hier mit nervtötender Regelmäßigkeit gepostet werden) ist NIEMANDEM geholfen - es müssen schon auch Argumente kommen. Sonst ist das nichts wert! Allerdings müssen diese Argumente eben auch kritischer Hinterfragung standhalten, sonst sind sie auch nichts wert!
Alles andere ist GLAUBENSBASIERTES Gerede ohne argumentativen Wert in einer Diksussion, in der offenbar mehr geglaubt als gewußt wird!



Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
pezetkah Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 11:16
@polyprion

langsam glaube ich das du einer von denen bist, die das ganze hier vertuschen möchten...;-)
ne komm lass gut sein...iss klar das ich hier nur vermutungen schreibe, habe auch nie gesagt das iss so oder beweise habe, ich wollte nur mit ein paar leuten darüber Philiphosieren und Überlegungen anstellen.
Ich bin offen für jede alternative oder andere denk richtung, ich bin aber keiner, und das will ich hier noch mal betonen, der in seiner einsamen kleinen alien welt lebt und nicht an zufälle glaubt, der mit sich selber unzufrieden iss.

Eh mann wenn ich sowas höre da platzt mir der Arsch ey....

das wird mein letzter Kommentar zu dir sein, in zukunft werde ich mich dir gegenüber nicht rechtfertigen.....


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 11:45
@polyprion

Ein Alien landet in der Sahara, findet dort kein intelligentes Leben, sondern nur Sand und irgentwelche Reptilien. Er fliegt nach Hause und berichtet dort, dass die Erde ein Wüstenplanet ist, auf dem nur niedrige Lebensformen zu finden sind.

Genauso verhält sich das mit dem Menschen und dem Weltall. Der Mensch erforscht sein eigenes Umfeld (Mars, Mond, Venus, Jupiter usw.) findet dort kein weiteres Leben, also trifft das auf den gesammten Kosmos zu.

Zum Thema Zufall:
Nichts ist Zufall. Wer sagt, dass fremdes Leben uns bis aufs Detail ähnlich sein muss und wer sagt, dass die Erde der einzige Planet ist, der eine Sonne wie die unsere und die dazu exakte Entfernung zur Sonne hat?


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 11:48
Ey Mann!

Ich verlange auch nicht im geringsten, dass Du auf meine Kommentare eingehst oder Dich rechtfertigen sollst!

Du mußt Dir halt nur darüber im Klaren sein, daß es Leute gibt, die NICHT Außerirdische und Gott verquicken oder sich auf Gott als nicht zu definierend ausreden. UNd das sind oft Leute, denen bei Sachen wie:

"Und Aufgrund dessen haben Sie uns auf einen Planeten gezetzt, wo die Vorrausetzungen perfekt seinen für das Menschliche Überleben.
So wurden wir mehr und mehr und sind jetzt dort wo wir nun stehen.

Oder man hat bemerkt das der Mensch eigentlich ein Tier ist, unberechenbar und Aggresiv und deshalb uns auf diesen Planeten verbannt haben."

der Arsch mehrfach platzt!

Und wenn Du keine Kommentare von Leuten willst, die das für kompletten Unfug halten und auch Argumente vorbringen, dann mußt Du Dir vielleicht auch ein anderes Forum suchen. Ein Wunschkonzert ist das hier nämlich nicht!



Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 11:56
@dietmar

"Ein Alien landet in der Sahara, findet dort kein intelligentes Leben, sondern nur Sand und irgentwelche Reptilien. Er fliegt nach Hause und berichtet dort, dass die Erde ein Wüstenplanet ist, auf dem nur niedrige Lebensformen zu finden sind."

Eben nicht. Das hinkt doch unglaublich! Wieso sollten die ausgerechnet so bekloppt sein und in der Wüste landen?
Ein Alien schaut sich den Planeten erst mal von weitem an und analysiert die Atmosphäre! Außerdem merkt es, dass dieser Planet nicht durch Wüsten sondern durch WASSER charakterisiert ist. Dort findet es reichhaltiges Leben vor etc.
Diese "Wüstenlanderei" ist doch an den Haaren herbei gezogen! Aus o.g. Gründen.
Und ähnlich geht es doch "unseren" Landern: Wir wissen um die Voraussetzungen für das, was wir als "Leben" bezeichnen und wir wissen auch, WO wir diese Voraussetzungen NICHT haben: Auf den uns bekannten Planeten.

Und da wir anhand uns bekannter Voraussetzungen und uns bekannter analytischer Methoden auf die Beschaffenheit vieler anderer Planeten in irgendwelchen Systemen schließen können und uns auch die Vorgänge, die zur Entstehung des Lebens in seiner heutigen Form auf der Erde geführt haben, bekannt sind, können wir anhand des Fehlens genau dieser Voraussetzungen ähnliches eben relativ sicher als extrem unwahrscheinlich voraussetzen!

"Nichts ist Zufall."

Doch, alles ist Zufall. Wenn es KEIN Zufall ist, bewegen wir uns in Richtung Vorsehung, dann kommen also wieder Aliens oder Gott oder beide auf einmal ins Spiel und *boing* sind wir wieder bei reinen glaubensbasierten Spekulationen - und nicht bei Fakten, die leider von glaubenden Spekulanten ignoriert werden! Das macht im Grunde genommen eine weitere Diskussion auch überflüssig!



Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
morik ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 12:10
@polyprion
"Doch, alles ist Zufall."

DAS ist ein Thema, das sehr schwer zu greifen ist.
Ich persönlich habe mein Leben damit angefangen, an den Zufall zu glauben.

Später dann ist mein Denken in eine andere Richtung gegangen.

Ich bin ein Skeptiker, der an Gott und besonders an das Vorhandensein von Schutzengeln glaubt.

Ich denke, das widerspricht sich leider... aber ich weiß nicht, wie ich es anders ausdrücken soll.

Also, nun glaube ich an den Zufall UND an Vorsehung. Ob das vereinbar ist... keine Ahnung.

Wer weiß an was ich morgen glaube... (Ich hoffe, irgendwann festigen sich die Wertvorstellungen - im Augenblick ist es aber nicht so).

Es gibt einige Dinge in meinen Leben, die mich an den Zufall glauben lassen - und einige Sachen sind so linear und wie an einem Faden gezogen geschehen, dass mir das Wort "Vorsehung" oder "Schicksal" in den Sinn kommt.

In meinen Augen ist es z.B. Schicksal, dass ich in diesem Körper und keinem anderen stecke.
ICH finde zudem, dass jemand, der im Lotto Millionen Euro abräumt, statistisch kein Glück hatte, sondern dass dieser Mensch einfach reich werden sollte (soviel Glück kann nur Schicksal sein).

Es ist aber Zufall, wenn ich Dinge denke, die ein anderer ebenfalls gerade denkt. Oder wenn ich einer Person dasselbe schenke wie ein anderer Geburtstagsgast (beispielsweise)


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 12:20
@morik

Natürlich hast Du recht - es ist auch schwer zu greifen.
UNd darüber könnte man auch stundenlang diskutieren!

Ich sehe es nur so, dass wir heute so weit sind, die Entstehung der Welt und den Verlauf der Evolution etc. durchaus erklären zu können - und dabei ist der Zufall nun mal selektierendes und wirkendes Prinzip, dass sich nicht übertragen lässt!

Die Zufallskomponente gegen eine lenkende auszutauschen mag unter Berücksichtigung persönlicher Erfahrungen durchaus gerechtfertigt sein, nur müsste sie m.E. in einer anderen Ebene angesiedelt werden und nicht als Element der wissenschafltich erwiesenen Entstehungsmechanismen der Erde und des Lebens.

Da driftet man sonst extrem schnell in metaphysische Ansichten ab, die persönlichen Wert haben, jedoch als Diskussion mit wissenschafltichem Ansatz ungültig sind (meiner Meinung nach).

Ist aber ein schwieriges Thema, wenn man sich des Ansatzes nicht gewahr ist!

Gruß




Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
pezetkah Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 12:28
ist es auch Zufall das unsere DNA so aufgebaut ist wie sie aufgebaut ist?
Wenn ein Mensch stirbt Schicksal oder Zufall oder beides?
wenn ein deutscher papst wird Zufall oder doch berufung
das der Weltjugendtag in Köln ist, sprich Deutschland Zufall?

Das ich lebe Zufall...???!?!?!?!


melden
pezetkah Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 12:35
@polyporid

-Ich sehe es nur so, dass wir heute so weit sind, die Entstehung der Welt und den Verlauf der Evolution etc. durchaus erklären zu können -

Hast du diese aus Schulbüchern, ich weiß wie die Erde entstanden iss, doch wie der Mensch zum Mensch wurde habe ich auch nur Thesen gefunden, keine Beweise, und das wir vom Affen abstammen, kann sein, wieso haben Sie sich dann nicht weiterentwickelt und wir dafür schon.

Okay wenn ich dich fragen darf, wie du meinst, wie wir entstanden sind...??!!


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 12:40
Naja.. Das mag daher kommen, dass der Affe sich vielleicht schon weiter entwickwelt hat. Nur nicht so schnell!
Affen sind intelligenter als sie aussehen, dass möchte ich noch dazu gesagt haben!

ja tebja ljublju


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 12:49
Link: www.nature.com (extern) (Archiv-Version vom 18.04.2005)

@PeTzeK

"und das wir vom Affen abstammen, kann sein, wieso haben Sie sich dann nicht weiterentwickelt und wir dafür schon."

Weil das, was DU unter Affe verstehst, und das, was der Biologe unter den "Affen" versteht, die für Laien immer so schön als "affen" bezeichnet werden, zwei komplett verschiedene Dinge sind!

Bis auf relativ große Übereinstimmungen auf Ebene des Genoms haben wir mit den rezenten Affen ja auch nicht allzuviel zu tun.

Um das mal ganz banal auszudrücken: Du solltest nicht davon ausgehen, dass Deine Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Oma ein Schimpanse war!

Die modernen Primaten SIND doch durch Weiterentwicklung erst zu dem geworden, was sie sind. Die Evolution ist nicht gerichtet. Ausserdem ist sie über einen unglaublichen langen Zeitraum wirkend. Du wirst lange warten können, bis Du einen Schimpansen mit Handy sehen wirst!

Falls Dich die Evolution der hominiden wirklich interessiert - auf dem Link findest du einige Artikel aus der Nature.



Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 12:53
@polyprion
Gut gesprochen. Keine leichte Aufgabe, die du hier ubernommen hast.


Tunkel konnten wir noch überzeugen, das radioaktiver Zerfall zufällig ist, obwohl wir recht zuverlässig mit der Halbwertzeit rechnen können.

Das war auch viel leichter, weil Tunkel seine Fragen besser überlegt hatte, und beim Thema blieb. Die Abschweifungen und Beispiele die hier genannt wurden, sind teilweise sehr schlecht durchdacht.

Gruss Felippo




Seti@Home


melden
morik ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 12:56
@polyprion
"Die Zufallskomponente gegen eine lenkende auszutauschen mag unter Berücksichtigung persönlicher Erfahrungen durchaus gerechtfertigt sein, nur müsste sie m.E. in einer anderen Ebene angesiedelt werden und nicht als Element der wissenschafltich erwiesenen Entstehungsmechanismen der Erde und des Lebens."


Genau so habe ich es gemeint!

Es ging mir bei Schicksal und Zufall nur um den persönlichen Erfahrungsbereich. Und nur das lässt sich für jeden selber begründen.
Man kann darüber reden, aber es sind immer nur persönliche Einsichten.

Es spiegelt nur das wieder, was ich auf Grund meiner persönlichen Erfahrungen erlebt habe.

Ich habe allerdings mal einen dokumentarischen Beitrag im Fernsehen erleben dürfen, in der behauptet wurde, die Entstehung des Lebens auf der Erde wäre so ein ungeheuere Verkettung von glücklichen Umständen und Ereignissen gewesen, dass man hier durchaus von einer göttlichen Fügung im übertragenen Sinne sprechen könnte.

Das finde ich interessant, habe aber keine echte Meinung dazu.


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 12:57
@pezetkah

Ja das alles ist rein zufällig. Genauso zufällig , wie es Zufall ist, das in diesem Teil der Galaxis linksdrehende Aminosäuren die Vorherrschaft haben.

Das Problem liegt an der Denkweise, teilweise von der Wahrscheinlichkeitsrechnung abgeleitet.

Die Evolution stand niemals vor der Aufgabe, etwas schon dagewesenes zu reproduzieren, und einen Konkurenten hatte sie auch nicht.

So gesehen ist es Zufall, das unsere DNA so ist , wie wir sie heute vorfinden. Kein Zufall ist es aber, das sich die DNA des Menschen über Affen, insekten bis hin zu Bäckerhefe seh ähneln.

Gruss Felippo


Seti@Home


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 13:04
@morik

Das ist nur aus unserer sicht so, rückwärts betrachtet. Die Wahrscheinlichkeit dafür mag sehr gering sein, aber die Evolution kennt keine Wahrscheinlichkeit.


Schmeiss ein Glas vom Tisch. Es zerspringt in tausende großer und kleiner Splitter. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, das du den selben Wurf nochmal hinbekommst?

Gegen Null

Das bedeutet aber nicht gleichzeitig, das es beim ersten Wurf oder Fall, unmöglich war, das das Glas auf genau diese Weise zu Boden fällt.

Gruss Felippo

Seti@Home


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 13:11
@polyprion

Du hast eher das Problem mit Gegenkommentaren.


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 13:14
@polyprion

Das mit dem Wüsten-Alien war nur als Beispiel genannt
Ausserdem ist ein Alien nicht Gott, nur weil es von einem anderen Stern kommt. es wird auch Fehler und Macken haben.


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 13:17
Hallo!

Nee, habe ich nicht. Ich habe Dir nur gesagt, warum diese abgedroschene "ein Alien in der Wüste"-Beispiel absolut untauglich ist!
Und auf untaugliche Kommentare kann ich eben verzichten.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden

Sind wir ein Experiment der Außerirdischen....

26.04.2005 um 13:29
Der Vergleich trifft genau zu und ist sicherlich nicht untauglich.


melden