Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die UFO Welle über Belgien

2.517 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die UFO Welle über Belgien

29.06.2012 um 09:55
@Phex1

Oh man ...
Zitat von Phex1Phex1 schrieb:MEINE WAHRHEIT!
Ja schön das Du das wenigstens noch dazu geschrieben hast.!
Mehr als "Deine Wahrheit" ist das nämlich auch nicht. ;)


MFG


xpq101


melden

Die UFO Welle über Belgien

14.02.2013 um 13:53
@nervenschock
Wie resistent muss man eigentlich sein?
Ich habe Dir schon mal aufgezeigt das Patrick Marechal ein Hochstapler ist.
Diskussion: Kontakte, Entführungen usw. mit Aliens oder Ufos (Beitrag von xpq101)
Kontakte, Entführungen usw. mit Aliens oder Ufos (Seite 34) (Beitrag von xpq101)
Auch war damals die Freundin mit anwesend als das Foto geschossen wurde Diese hatte damals ja auch ihre Angaben dazu abgegeben. Die wird von P.M. aber gar nicht weiter erwähnt.
Abgesehen von dem Foto sprechen da noch ganz andere Indizien für das Phonemen damals in Belgien!

NSA Bericht über Belgische UFO-Welle
http://dl.dropbox.com/u/22537530/UFO-Akten/Belgische%20UFO-Welle%20defe-24-2026-1-1-497-502.pdf
http://dl.dropbox.com/u/22537530/UFO-Akten/NSA%20Bericht%20%C3%BCber%20Belgische%20UFO-Welle%20defe-24-2026-1-1%20S.418-421.pdf

http://www.ufoevidence.org/topics/belgium.htm
http://www.ufoevidence.org/documents/doc404.htm

http://ufos.about.com/od/trianglecasefiles/p/belgium.htm (Archiv-Version vom 16.01.2013)

Generalmajor a.D. Wilfried de Brouwer: Die belgische UFO-Welle


Wikipedia: Belgische_UFO-Welle
Entschuldige bitte aber du kannst doch nicht von anderen Usern etwas verlange, was Du selber nicht bereit bist einzuhalten

nervenschock schrieb:
Django87:
zB http://ufo-information.de/index.php/beruehmte-faelle/belgienwelle (Archiv-Version vom 19.02.2013)
oder besonders auch http://www.skepticreport.com/sr/?p=162 (Archiv-Version vom 29.01.2013)
@Marouge

man möge sich z.b mal durch die von mir erwähnten Belgien links kämpfen und die dann einfach mal mit den beiden Links vergleichen, welche Nervenschock hier rein gestellt hat.
Da sollte es eigentlich klingeln ;)
Starting in mid 1989 the Belgian UFO wave peaked with the events of the night of 30/31 March 1990. On that night unknown objects were tracked on radar, chased by two Belgian Air Force F-16's, photographed, and were sighted by an estimated 13,500 people on the ground -- 2,600 of whom filed written statements describing in detail what they had seen.[1] Following the incident the Belgian air force released a report detailing the events of that night.
At around 23:00 on 30 March the supervisor for the Control Reporting Center (CRC) at Glons received reports that three unusual lights were seen moving towards Thorembais-Gembloux, which lies to the South-East of Brussels. The lights were reported to be brighter than stars, changing color between red, green and yellow, and appeared to be fixed at the vertices of an equilateral triangle. At this point Glons CRC requested the Wavre gendarmerie send a patrol to confirm the sighting.
Approximately 10 minutes later a second set of lights was sighted moving towards the first triangle. By around 23:30 the Wavre gendarmerie had confirmed the initial sightings and Glons CRC had been able to observe the phenomenon on radar. During this time the second set of lights, after some erratic manoeuvres, had also formed themselves into a smaller triangle. After tracking the targets and after receiving a second radar confirmation from the Traffic Center Control at Semmerzake, Glons CRC gave the order to scramble two F-16 fighters from Beauvechain Air Base shortly before midnight. Throughout this time the phenomenon was still clearly visible from the ground, with witnesses describing the whole formation as maintaining their relative positions while moving slowly across the sky. Witnesses also reported two dimmer lights towards the municipality of Eghezee displaying similar erratic movements to the second set of lights.
https://www.youtube.com/watch?v=2UnFAcEccP0


melden

Die UFO Welle über Belgien

14.02.2013 um 16:23
Ja, das alles wurde hier wieder und wieder runtergeleiert.
Ändert nichts daran, dass der Auslöser ein gefaketes Foto war, daraufhin erfolgte ein Zeitungsbericht und in Folge dieses Berichtes meldeten sich viele belgische Bürger mit ihren diversen "Sichtungen". Wobei die "UFOs" so nett waren, sich an die Erscheinungsgrenzen der Zeitungen zu halten, wie praktisch.
Später dann machte eine private Organisation von UFO-Gläubigen daraus die heute noch in Foren von UFO-Gläubigen gern zitierte "UFO-Welle über Belgien". In Ufologenkreisen ist längst der hinlänglich bekannte Mechanismus in Kraft getreten, der, je mehr Jahre verstreichen, immer mehr und mehr angebliche Details den originalen Berichten hinzu addiert.
Dennoch bleibt bei nüchterner Sicht nur übrig: ein gefälschtes UFO-Bild, eine Medienhype mit vielen Sichtungen verschiedenster (!) UFOs; UFO-Fans, die im Nachhinein komplizierteste Konstruktionen ersinnen, um ihr UFO-Geschichtlein künstlich am Leben zu halten.

Längst ist diese an sich geklärte und nahezu belanglose Angelegenheit für die UFO-Gläubigen zu einem quasi-religiösen Zentralpunkt ihres Glaubens geworden. Immer wieder tauchen neue "Propheten" mit immer neuen "Offenbarungen" auf. Zweifel und Rationalität finden da wenig oder keinen Platz, Kritiker werden mit geradezu religiöser Inbrunst verdammt. Ob da eine Diskussion überhaupt noch Sinn ergibt, mag anzuzweifeln sein.


4x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

14.02.2013 um 18:22
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:Ändert nichts daran
Liest sich gut ,stimmt leider nicht .

Die Welle begann mit der Beobachtung der Gendarmen November 1989 ,das Foto ist vom April 1990.


melden

Die UFO Welle über Belgien

14.02.2013 um 18:23
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:da eine Diskussion überhaupt noch Sinn ergibt, mag anzuzweifeln sein.
Mit Dir sicherlich nicht ,da du ja nicht mal Grundkenntnisse zu den zeitlichen Abläufen zu haben scheinst ,über die du schreibst.


melden

Die UFO Welle über Belgien

14.02.2013 um 18:52
Ich hatte oben noch vergessen zu erwähnen, dass Believer wenn ihnene die Sachargumente ausgehen, zudem persönlich angreifend werden. Auch dies ist typisch für ein Verhalten, das so auch bei Angehörigen religiöser Sekten bekannt ist.


melden

Die UFO Welle über Belgien

14.02.2013 um 18:56
@nervenschock
Ändert nix daran, dass das Foto nicht der AUSLÖSER der Sichtungswelle war, sondern lediglich ein später Exploit derselben...
Also back to the drawing board...


melden

Die UFO Welle über Belgien

14.02.2013 um 18:56
Tauschen wir die Ereignisse von 1990 und 1989 in nervenschocks "Erklärung" doch einfach aus. Ändert erst einmal auch nicht so viel am Rest der Geschichte.


melden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 02:42
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:Dennoch bleibt bei nüchterner Sicht nur übrig: ein gefälschtes UFO-Bild, eine Medienhype mit vielen Sichtungen verschiedenster (!) UFOs; UFO-Fans, die im Nachhinein komplizierteste Konstruktionen ersinnen, um ihr UFO-Geschichtlein künstlich am Leben zu halten.
das ist nichts weiter als deine eigene interpretation aus den dir vorliegenden imformationen , wo ist das thema jetzt geklärt !??

@nervenschock


melden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 03:38
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:Ändert nichts daran, dass der Auslöser ein gefaketes Foto war
nö...das foto wurde ja erst im April 1990 nach der Welle bekannt .. ..
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:daraufhin erfolgte ein Zeitungsbericht und in Folge dieses Berichtes meldeten sich viele belgische Bürger mit ihren diversen "Sichtungen". Wobei die "UFOs" so nett waren, sich an die Erscheinungsgrenzen der Zeitungen zu halten, wie praktisch.
nö... viele der Augenzeugen berichte kamen direkt rein und wurden aufgenommen darunter auch solche der Polizei . es gab dann übrigens schon aufgenommene 15 Fotos und 30 Film Aufnahmen .

aber bitte zeig mal diese angeblichen Zeitungsberichte und den zeitlichen kontext zu den Zeugenberichten . dann können wir darüber reden in wie fern dies einen Einfluss hatte vor allem auf das Radar^^
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:Später dann machte eine private Organisation von UFO-Gläubigen daraus die heute noch in Foren von UFO-Gläubigen gern zitierte "UFO-Welle über Belgien".
was haben die forschungen zu dem fall von der Sobeps mit glauben zutun? und was ist mit dem belgischen Militär die dass ja auch analysierten ? und sogar der Verteidigungsminister hat das bekräftigt.. der ist wohl dann ebenso ein gläubiger.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 08:10
Ja wenn du "Polizei" und "Minister" erwähnst, dann muss da ja wohl ET rumgeflogen sein, in Belgien, sich schön an die Landesgrenzen haltend. Klar, logisch!
OMG...


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 08:14
Und auch zum tausendsten Mal,wenn sowas tatsächlich passiert wäre,
gäbe es Bildmaterial !
Das gilt für Belgien,genau so wie für Phoenix !
Und nein,ich brauche jetzt keine Links zu den bekannten Aufnahmen.
Ich kenne sie..........


melden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 09:13
,wenn sowas tatsächlich passiert wäre,
gäbe es Bildmaterial !.....Und nein,ich brauche jetzt keine Links zu den bekannten Aufnahmen Ich kenne sie.
du hast dir gerade selbst widersprochen.

@nervenschock

ich will kein erneutes ET- geschwurbel hören sondern irgendwelche fakten zu deinen behauptungen. dass der fall geklärt ist ect.... fang doch mal mit den Zeitungen an


5x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 09:43
noch etwas ..
Zitat von nervenschocknervenschock schrieb:in Belgien, sich schön an die Landesgrenzen haltend
schon wieder falsch. aus Deutschland &Holland kamen auch sichtungsberichte . Das belgische militär untersuchte natürlich nur die fälle aus Belgien genauso wie die belgischen Ufologen. Ludwiger hat die deutschen fälle aber bearbeitet..


melden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 10:44
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:du hast dir gerade selbst widersprochen.
Nein,habe ich nicht !
Das was vorliegt,ist ein Witz,für solch ein Ereignis !!!


4x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 11:14
naja, wenn ich ansehe was gerade an Bildern und Videos nach nur wenigen Stunden im Netzt kursiert wegen EINEM einzigen Meteoriten, der nur wenige Sekunden zu sehen war ...
Da müsste Belgien Bücher füllen bei der Masse an Sichtungen.


melden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 11:25
@Dorian14
Vor 23 Jahren waren aber Handycams noch eher selten, das Inet nicht so verbreitet, usw.
Des Weiteren gibt es massig Zeugen, auch Polizei und Militär, dass weißt Du selbst.

Die belgische UFO-Welle hatte ihren Höhepunkt in der Nacht von 30. zum 31. März 1990. In dieser Nacht wurden unbekannte Flugobjekte auf Radar erfasst, fotografiert und von circa 13.500 Menschen beobachtet. 2600 dieser Zeugen reichten schriftliche Beobachtungen ein.[1] Im Anschluss an die Ereignisse veröffentlichten die belgischen Luftstreitkräfte einen detaillierten Bericht über die Ereignisse dieser Nacht.
Um 23 Uhr erhielt das Kontrollzentrum einer NATO-Militärbasis in Glons, einer belgischen Kleinstadt, Berichte, nach denen drei ungewöhnliche Lichter gesichtet wurden, die sich in Richtung Thorembais-Gembloux im Südosten Brüssels bewegten. Die Lichter wurden bezüglich ihrer Intensität heller als Sterne beschrieben. Es wurde berichtet, dass die Farbe der Lichter zwischen Rot, Grün und Gelb wechselte. Die Lichter schienen sich an den Spitzen eines gleichschenkligen Dreiecks zu befinden. Das Kontrollzentrum in Glons bat die Gendarmerie, eine Patrouille auszusenden, um die Sichtungen zu überprüfen.
Ungefähr 10 Minuten später wurde ein zweiter Satz Lichter beobachtet, der sich in Richtung des ersten Dreiecks bewegte. Um ungefähr 23:30 Uhr konnte die Patrouille der Gendarmerie die erste Sichtung bestätigen, und das Kontrollzentrum in Glons konnte die Erscheinung auf dem Radar beobachten. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich auch der zweite Satz Lichter als kleineres Dreieck formiert. Kurz darauf gab das Kontrollzentrum den Auftrag, zwei F-16-Flugzeuge loszuschicken. Zu diesem Zeitpunkt war es kurz vor Mitternacht. Die Erscheinung war zu diesem Zeitpunkt gut sichtbar und bewegte sich langsam am Himmel entlang. Zeugen berichteten weiterhin von zwei weiteren schwächeren Lichtern, die sich zu den zwei Dreiecken hinbewegten.
Während der folgenden zwei Stunden unternahmen die beiden F-16 neun Abfangversuche. Dreimal schafften sie es, die Flugobjekte für einige Sekunden auf dem Radar zu erkennen, aber jedes Mal verschwanden die Objekte durch sehr schnelle Positionsänderung wieder vom Radar. Einmal beschleunigte das Ziel von einer Geschwindigkeit von 240 km/h auf 1770 km/h, änderte dabei seine Höhe innerhalb von zwei Sekunden von 2743 auf 1524 m und stieg anschließend wiederum auf eine Höhe von 3352 m. Den F-16-Piloten gelang es während des gesamten Manövers nicht, Sichtkontakt mit den Objekten aufzunehmen.
Die mit Hilfe von vier verschiedenen Bodenradarstationen und Flugzeugradar gemachten Beobachtungen konnten von Zeugen am Boden bestätigt werden. Lt. Colonel Pierre Billen der NATO-Radar-Station in Glons bestätigt, dass zumindest vier Radarstationen, inklusive Glons, „precisely the same echo in the same place“ auf dem Radarschirm hatten. Zu mindestens einem Zeitpunkt schienen Boden- und Luftradar, laut einem der beiden Piloten, dasselbe fragliche Ziel erfasst zu haben. Um 0:40 Uhr verloren die F-16 jeglichen Kontakt, nachdem sie die Objekte ein viertes Mal erkennen konnten. Eine plötzliche Geschwindigkeitserhöhung um über 900 km/h beendete dies.
Die letzten Berichte wurden durch die Gendarmerie gemacht. Sie berichtete, dass die Lichter nun in Vierecksform angeordnet waren. Sie bewegten sich in ruckartigen Bewegungen, verloren ihre Leuchtkraft und verschwanden um circa 1:30 Uhr in verschiedene Richtungen.
Erklärungsversuche [Bearbeiten]

Die belgische Luftwaffe konnte nach Auswertung der Beweise keine Erklärung für die Ereignisse finden, schloss aber die folgenden Erklärungen aus: [3]
Ballone
Ultraleichtflugzeuge
Unbemannte Luftfahrzeuge
Flugzeuge (auch solche, die über Tarnmechanismen verfügen)
Lichtprojektionen oder Hologramme
Luftspiegelungen oder meteorologische Phänomene.
Als eine Erklärungsmöglichkeit für die mittels Radar beobachteten schnellen Höhenänderungen und Beschleunigungen des Objektes werden Instrumentenfehler bei den Radargeräten in den F-16 angeführt.
Wikipedia: Belgische UFO-Welle

Wirklich erkären, was da passiert ist, kann derzeit niemand, Du auch nicht. Punkt.


3x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

15.02.2013 um 11:45
@Wolfshaag
musst nicht gleich heulen.
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Vor 23 Jahren waren aber Handycams noch eher selten, das Inet nicht so verbreitet, usw.
japp. drum muss man immer wieder auf diese alten Fälle ausweichen um UFO Sichtungen zu haben.

Es hat schon seinen Grund warum immer nur ne Handvoll Vorfälle widergekäut werden und keine Neuen dazu kommen.


2x zitiertmelden