Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ufologie & Aliens Gruppenthread

13 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Ufos, Außerirdische ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1

Ufologie & Aliens Gruppenthread

07.02.2020 um 06:42
Hallo Ufo und Alienfreunde, wer die Rubrik in der Ufologie regelmäßig verfolgt, wird vielleicht feststellen, dass es dort meist sehr rupig zugeht. Eine normale Diskussion ist fast nicht mehr möglich, da oft Beleidigungen in Beiträgen vorhanden sind.
Selbst Aliens werden in das Reich der Fantasie mit Einhörner und Elfen gesteckt, für denen Ausserirdische eine Fiktion und Utopie sind, etwas, was nur in der Vorstellung existiert.
Threads, dessen Begegnungen mit extraterrestische Lebewesen werden gleich ins lächerliche gezogen, da es für einige nur Spam und Unwirklichkeit ist.
Aus diesem Grund eröffne ich einen Ufologie & Aliens Gruppenthread.
Das Ziel ist es, hier ganz ohne Beleidigungen und dergleichen zu diskutieren, für alle die, die fest an Ausserirdische glauben und dass Ufos nicht nur irdische unbekannte Flugobjekte sind.
Hier soll und kann man ungeniert und ohne Angst, ausgelacht zu werden alles rund ums Thema Ufologie & Aliens unterhalten können.
Hier haben Beleidigungen und Nötigungen keinen Platz.
Ist das der Fall, wird das Mitglied aus der Gruppe geworfen.
Hier zählen Beiträge, die Ausserirdische mit Einhörner verglichen werden u. ä. als Spam.
Also traut euch :)

Ich bin jemand, der an ausserirdische UFOs und Aliens fest daran glaubt, dass es sie gibt und das ist die Voraussetzung hier für eine Gruppenaufnahme.

Danke für das Verständnis.


melden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

07.02.2020 um 19:41
@tr6telos
Prima, dass es einen Platz gibt, an dem man sich mit Gleichgesinnten austauschen kann, ohne gleich als Idiot hingestellt zu werden. Es gibt ja einige User, die sich als hochgebildet und supergescheit ansehen und jeden Beitrag unsereins sofort zerrupfen und ins Lächerliche ziehen. Z.B. postete ich vor einigen Jahren eine Sichtung, die ich mir nicht erklären konnte. Ich fuhr mit meinem Mann und sah nördlich von uns in etwa 4 km Entfernung einen Lichtball langsam senkrecht zu Boden sinken. Er leuchtete hell wie der Vollmond, war rund und hatte auch etwa die Grösse. Er sank zwischen zwei bewaldete Hügel, die von mir aus gesehen hintereinander lagen. Soweit ich mich erinnere, habe ich sogar in Maps die Geodaten rausgesucht.
Da wurde ich von den ganz schlauen Usern schon bei der Entfernung auseinandergenommen. Sie haben erklärt, dass ich die Entfernung gar nicht errechnen könnte. Was bleibt übrig, als aufzugeben. Ich such mal in meinen Beiträgen die Rubrik und das genaue Datum raus.


1x zitiertmelden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

08.02.2020 um 13:05
Hallo @Hathora, schön, dass du Interesse für diesen Thread hast :)
Zitat von HathoraHathora schrieb:Es gibt ja einige User, die sich als hochgebildet und supergescheit ansehen und jeden Beitrag unsereins sofort zerrupfen und ins Lächerliche ziehen
Leider stimmt das, habe darüber auch eine Verbesserung gemacht

Regeln für die Rubrik: Ufologie einführen

Ich hab aber keine große Hoffnung, dass sich da etwas ändert,darum soll es diesen Gruppenthread geben, hier kann man über alles mögliche posten, ob UFO Sichtungen, Fragen zu Ausserirdische etc und es wird keiner ausgelacht oder als Idiot hingestellt.
Auch ich habe zusammen mit meine Eltern und Freunde vor langer Zeit , als wir im Garten eine Grillparty gemacht haben, eine Sichtung gemacht, von der ich später berichten werde.
Zitat von HathoraHathora schrieb:Z.B. postete ich vor einigen Jahren eine Sichtung, die ich mir nicht erklären konnte. Ich fuhr mit meinem Mann und sah nördlich von uns in etwa 4 km Entfernung einen Lichtball langsam senkrecht zu Boden sinken. Er leuchtete hell wie der Vollmond, war rund und hatte auch etwa die Grösse. Er sank zwischen zwei bewaldete Hügel, die von mir aus gesehen hintereinander lagen. Soweit ich mich erinnere, habe ich sogar in Maps die Geodaten rausgesucht.
Zitat von HathoraHathora schrieb:Ich such mal in meinen Beiträgen die Rubrik und das genaue Datum raus.
Das hört sich interessant an, wäre toll,wenn du diesen Beitrag finden würdest :)


melden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

08.02.2020 um 23:34
Guten Abend,
Ich habe es rausgesucht. Es war in dem Thread "Blutmond, Ufo am Himmel?".
Die "Spezialisten" haben mich regelrecht umzingelt und in die Ecke gedrängt. Mir blieb gar nichts anderes übrig, als um mich zu schlagen. Lies selbst und bilde Dir eine Meinung.
Seitdem, wenn ich in einem Thread sehe, dass perttivalkonnen und Konsorten dort unterwegs sind, dann nehme ich schnellstens Reissaus.
Schönen Sonntag


melden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

09.02.2020 um 10:45
@Hathora
Ich werde deinen Beitrag vom 1.10.2015 hier mal posten, damit man weiß, um was es geht. Hoffe, du hast nichts dagegen.
Guten Abend
Ich wollte am 28.9. nachts den Blutmond und die Mondfinsternis anschauen. Um 4 Uhr stand ich also auf, zog mich an und fuhr mit dem Auto Richtung Nord-Westen. (mein Haus liegt in einer Senke und nach Westen ist die Aussicht auch noch verbaut). Bei den letzten Häusern der Ortschaft hatte ich rundum freie Sicht und schaute mich schon mal nach dem Mond um. Er war etwa auf 12Uhr vor mir. Da sah ich im rechten Augenwinkel etwas sehr helles am Himmel. Ich drehte den Kopf. Genau in Richtung Norden schwebte schräg westlich dem Boden entgegen etwas großes rundes aus weiß-blendemdem Licht. Es war rund wie eine Scheibe oder eine Kugel. Genau in diesem Moment ging abrupt der Motor meines Autos aus und alle Warnleuchten leuchteten auf. Das Auto rollte aber weiter, wie wenn nichts wäre. Es sprang der Motor auch gleich wieder an und die Lichter gingen wieder aus. Das dauerte nur eine knappe Sekunde.
Es war nicht schnell wie eine Sternschnuppe. Ich sah es etwa eine bis zwei Sekunden, bevor es hinter den Bäumen des nächsten Waldes verschwand. Ich schaute mit kurzer Unterbrechung, (die war, als meine Warnleuchten angingen und der Motor ausging)hin. Dieser Wald ist circa zwei Kilometer entfernt. Als ich das Helle in den Augenwinkeln bemerkte war es nicht mehr hoch am Himmel, sondern schon am oberen Ende durch das rechte Seitenfenster meines Autos sichtbar. Es war vergleichbar groß wie ein Fußball.
Ich denke seitdem dauernd drüber nach, was es gewesen sein könnte! Wenn es von meinem Standpunkt aus so groß wie ein Ball war, dann war es doch in Wirklichkeit, (zwei Kilometer zum Wald, der Wald etwa einen Kilometer) ganz schön groß.
Ich glaube, das war ein Ufo.
Sehr interessante Sichtung, besonders dass der Motor kurz ausgeht, das hört man oft, wenn es um UFO Sichtungen geht.
Ob es nun ein ausserirdisches oder irdisches gebautes Objekt ist, kann man natürlich nicht sagen, aber ein unbekanntes Flugobjekt (UFO) war es allemal.
Das es von deinem Standpunkt so groß wie ein Ball war, könnte auch sein, dass das gesichtete Objekt aus dieser Entfernung kleiner war, aber durch seinen hellen Schein ringsum optisch vergrößerte, könnte das möglich sein?
Jedenfalls glaub ich dir, dass du etwas außergewöhnliches gesehen hast, im Gegensatz zu all die anderen, die dich in diesem Thread von dir runter gemacht haben.
Ich will keine Namen nennen, du weisst ja selbst, wem ich meine. Nur musst du wissen, dass diese Störensfriede in Überzahl sind und Grüppchen bilden um einzelne User bloß zu stellen. Diese werden sich jedoch nicht für diesen Gruppenthread melden, da sie wissen, dass sie hier nicht spammen können.


melden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

09.02.2020 um 11:43
@tr6telos
Ich bin beruhigt, dass besagte User hier nicht ihr Gift verspritzen können.
Dieses Objekt, das ich damals sah, kann auch mein Mann bestätigen. Wir unterhalten uns heute noch manchmal drüber. Wir können es uns nicht erklären. Für die Venus war es zu tief und zu schnell, wenn ein Flugzeug oder Hubschrauber abgestürzt wäre, hätte man es ja erfahren. Dröhnen dürfen bei uns im Grenzgebiet nicht fliegen. Und wenn es eine gewesen sein sollte, hätte man sie aus dieser Entfernung grössenmässig nicht sehen können. Und wer lässt schon am frühen Morgen mitten im Wald ( dort ist keine Ortschaft) im Dunkeln eine Drohne fliegen? Eine chinesische Leuchtlaterne? Das wäre auch nur ein heller Punkt gewesen. Vor allem, was fliegt oder sinkt nach unten? Es ist rätselhaft.


1x zitiertmelden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

10.02.2020 um 22:18
Zitat von HathoraHathora schrieb:Ich bin beruhigt, dass besagte User hier nicht ihr Gift verspritzen können.
Kannst du auch, ich hab mir ein paar Namen bereits notiert, die hier nicht hinzugefügt werden, sollte eine Anfrage kommen ;)
Zitat von HathoraHathora schrieb:Dröhnen dürfen bei uns im Grenzgebiet nicht fliegen. Und wenn es eine gewesen sein sollte, hätte man sie aus dieser Entfernung grössenmässig nicht sehen können.
Das stimmt, in deinem Thread war ja auch Drohnen die Rede gewesen.

Dass ihr heute noch darüber spricht, zeigt ja, wie sehr diese Sichtung außergewöhnlich war.


melden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

11.02.2020 um 20:01
Nun mal zu meine Sichtungen, die ich gemacht habe. Es war damals in den 90´ziger Jahren (welches Jahr kann ich nicht mehr sagen), dort war ich mit meine Eltern, meine zwei Brüder, sowie von meinem Bruder zwei Freunde im Garten grillen. Abends, als es schon dunkel war, sahen wir im Himmel mehrere kleine helle Punkte, die jeweils ihre Flugrichtungen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten änderten. Wir alle sahen das, denn es ging in der Gruppe die Runde durch,jeder fragte sich,was das wohl gewesen war und was das für Flugobjekte waren,die blitzartig ihre Geschwindigkeit und Richtungen geändert haben. Wir haben darauf lange keine Antwort gefunden, bis eines Tages in einer Dokumentation im Fernsehen, diese Aufnahmen kamen, die es nun auch auf youtube gibt.

Youtube: Ufo activity recorded in outer space "INCREDIBLE FOOTAGE"
Ufo activity recorded in outer space "INCREDIBLE FOOTAGE"


Die Aufnahmen, die ich meine kann man hier ab 3:16 sehen. Die NASA hat damals einige Flugobjekte über der Erde gefilmt, die sich dort aufgehalten haben und ein Objekt fliegt erst im Video nach oben links,blieb stehen und dann änderte es blitzartig seine Flugrichtung nach rechts, während dann kurz danach ein "Geschoss" aus Richtung der Erde herauf geschossen kam. Das genannte Flugobjekt ist dieses Ding regelrecht ausgewichen. Die NASA hat für diese Ereignisse keine Erklärung,oder wollen es nicht bekanntgeben. Da stellt sich die Frage auf, was sind das für Fluggeräte, die ihre Geschwindigkeit und Richtung ändern können,sowie auch stehen bleiben können, das bedeutet, dass sie von jemanden gesteuert werden und die andere Frage wäre, was ist das für ein Geschoss, das von der Erde abgeschossen wurde,in Richtung dieser Flugobjekte und ob es Absicht war, dass man eines davon abschießen wollte? Wer hat das abgeschossen und die andere Frage wäre,wenn "wir" über solche "geheimen" Waffen verfügen, dann müssten,diejenige, die es abgeschossen haben,auch über die Existenz von intelligenten ausserirdisch gesteuerten Flugobjekte wissen (ausserirdisch deshalb,weil irdische Maschinen können diese UFOs nicht sein,welche Nation verfügt über derartige Fluggeräte? ) und diese müssten wiederum von intelligenten Lebewesen gesteuert werden, denn diese UFOs beschleunigen, stoppen,ändern die Richtung und erkennen eine Gefahr, die sie ausweichen...
Eine Einbildung von mir kann es nicht gewesen sein, denn diese Sichtung, die wir gemacht haben, sahen sieben Leute. Über das Ereignis (Filmaufnahmen) kam damals im TV in einer Dokumentation ein Bericht und diese Filmaufnahmen machten die NASA.


melden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

13.02.2020 um 18:36
Hm.......Das sind ganz seltsame Lichter auf diesen Aufnahmen. Ich meine, seltsam für mich. Denn ich kenne mich mit derartiger "Space-Technik" und den Bildern oder Radaraufnahmen, die erzeugt werden nicht aus. Ich kann schon auf normalen Radarbildern nix erkennen. Hab da gar kein Auge dafür. Ich glaube einfach mal den Fachleuten, wenn sie sagen, dass da ein Ufo ist. Die vielen anderen wandernden Lichter und die Aufblitzer waren dann also erklärbar.
Wobei ich überzeugt bin, dass es bestimmt schon viele Aufnahmen von außerirdischen Fluggeräten gibt. Man erkennt sie nur nicht. Wir werden von verschiedenen außerirdischen Rassen beobachtet und teilweise besucht. So glaube ich z.B. dass die Viehverstümmelungen auf die Rechnungen von "Fremden" gehen, die ausschliesslich an Tieren interessiert sind. Andere möchten uns vielleicht über Kornkreise Mitteilungen machen. Ich bin sicher, dass die amerikanische Regierung mehr weiss. Ich hatte ja die Hoffnung, dass der amerikanische "Trumpel" was ausplaudert. Vielleicht kommt noch was.


melden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

15.02.2020 um 05:11
Guten Morgen hier und vielen Dank für die Einladung ;)

Ich hoffe das wir uns hier gegenseitig helfen können diese Materie ein wenig lüften und näher verstehen werden.

Zu meiner Person und dem Grund warum ich mich mit diesem Thema auseinandersetze ist das ich selbst UFOs gesehen habe, von einem Orb regelrecht verfolgt wurde, 2 Greys in meinem Schlafzimmer etwas 40-50 cm vor meinen Bett standen und ich mit einen guten Freund wohl zusammen auf einer nächtlichen Tour entführt worden bin wonach uns 70-80 Minuten fehlen.
Dazu im Laufe der Zeit mehr und natürlich auch ausführlich.

Nun aber erst ein mal zu dem Video hier von Dir.

Das Video von Dir zt1 ist sehr bekannt und sehr interessant da eindeutig etwas sehr schnell "ausweicht" weil es ohne Zweifel von der Erde aus beschossen wird.

Ich hatte ein mal eine gute Dokumentation darraüber auf U Tube gefunden, leider scheint sie mittlerweile entfernt worden zu sein.
In der Doku ging es um genau diesen Vorfall und ein russischer Ufologe hat sich genauer damit beschäftigt um der Sache auf den Grund zu gehen.
Wenn ich das recht in Erinnerung habe ist dieses "Geschoß" aus der Gegend von Sibirien abgegeben worden.
Der Ufologe war mit einer kleinen Gruppe unterwegs um zu untersuchen ob man etwas finden könnte das das Geschoß erklären könnte.
Die Leute fanden einige Löcher die mit Wasser gefüllt waren die ungefähr 1-2 Meter im Durchmesser waren und ungefähr Mannstief.
Er ging mit einer Eisenstange in das wassergefüllte Loch und klopfte mit der Stange auf den Grund.
Dabei klang der Boden des Loches metallisch beim abklopfen mit der Stange.
Er kam zu der Schlußfolgerung das dies eine "Abwehrtechnologie" einer Rasse war die vor Jahrtausenden auf der Erde waren.
Und diese Löcher sind wohl der Rest eines noch funktionierenden Abwehrmechianismus davon.
Anscheinend erkennt das Abwehrsystem spezielle UFO-Typen und reagiert entsprechend darrauf.
(das ähnelt indischen Schriften die bezeugen das sich einst riesige Objekte am Firmament mit Strahlen beschossen haben sollen)

Was sehr heftig war, war das er nach dem er in das Loch gestiegen war kurze Zeit später sehr erschöpft war und sich ablegen mußte. Aus Gründen der Vorsicht schaltete er den mitgeführten Geigerzähler ein und der schlug sehr heftig aus. Anscheinend bzw offensichtlich hatte er eine nicht geringe Mene Radioaktivität abbekommen.
Zum Glück schien die Haltwertszeit nicht sehr hoch zu sein so das er es ohne weitere Schäden zu nehmen überstanden hat.

Jedoch hat Ihn dieses Ereignis so mitgenommen das er nie wieder zu diesem Ort zurückgekehrt ist.


Für mich klingt das ziemlich plausibel und ich nehme das auch so an, da die gesamte Doku aus der Eoperspektive gefilmt wurde, sprich die Originalaufnahmen waren und faktisch gut erklärt wurde was grade genau wo gemacht wurde.

Es gab schon viele Zivilisationen hier auf unseren Planeten die auf auseerirdisches Wirken zurück zu führen sind und das es noch etwas gibt/ gab das sogar noch funktioniert ist schon sehr beachtlich.

Heute finden wir bis jetzt meist nur Fragmente wie z.b Pumapunku, mit den H-förmigen Steinen aus Tiefengestein die aussehen als wären sie zum einen gefräßt worden und zum anderen gegossen.
Wie die Eimarer selbst sagen ist Pumakunku in nur einer Nacht erschaffen worden.
Den Nachforschungen von Erich von Däniken zufolge war es sehr wahrscheinlich eine Art Basislager von Auserirdischen.

Als ausgelernter Konstruktionstechniker der ich bin, kann ich nur bestätigen das man ein so hartes Gestein nur mit vortschrittlicher Technologie bearbeiten kann.

Also haben wir schon 2 Beispiele von Orten wo eindeutig etwas ist das so in der Form wie es sich darstellt nicht von primitiven Menschen ihrer Zeit gefertigt werden konnten.

Wenn man sich fragt warum es einen Abwehrmechianismus gibt der auf UFOs schießt so liegt die naheliegenste Erklärung doch schon bei Uns selbst.
Wir führen ebenfalls seit Gedenken Kriege und haben entsprechende Technologien entwickelt um etwas abzuwehrern oder abzufangen.
Ergo muß es hier mal vortgeschrittene Zivilisationenen gegeben haben die genau das selbe gemacht haben, nur mit einer Technologie die unsriger heutigen weit vorraus war.


1x zitiertmelden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

15.02.2020 um 20:36
Zitat von Wolf32Wolf32 schrieb:Wenn ich das recht in Erinnerung habe ist dieses "Geschoß" aus der Gegend von Sibirien abgegeben worden.
Der Ufologe war mit einer kleinen Gruppe unterwegs um zu untersuchen ob man etwas finden könnte das das Geschoß erklären könnte.
Die Leute fanden einige Löcher die mit Wasser gefüllt waren die ungefähr 1-2 Meter im Durchmesser waren und ungefähr Mannstief.
Er ging mit einer Eisenstange in das wassergefüllte Loch und klopfte mit der Stange auf den Grund.
Dabei klang der Boden des Loches metallisch beim abklopfen mit der Stange.
Er kam zu der Schlußfolgerung das dies eine "Abwehrtechnologie" einer Rasse war die vor Jahrtausenden auf der Erde waren.
Und diese Löcher sind wohl der Rest eines noch funktionierenden Abwehrmechianismus davon.
Das ist interessant,ich habe davon noch nie etwas gehört.
Zitat von Wolf32Wolf32 schrieb:Zu meiner Person und dem Grund warum ich mich mit diesem Thema auseinandersetze ist das ich selbst UFOs gesehen habe, von einem Orb regelrecht verfolgt wurde, 2 Greys in meinem Schlafzimmer etwas 40-50 cm vor meinen Bett standen und ich mit einen guten Freund wohl zusammen auf einer nächtlichen Tour entführt worden bin wonach uns 70-80 Minuten fehlen.
Hast du auch irgendwelche äußerliche Merkmale, nach solchen Begegnungen? Viele "Entführte" berichten,sie haben an ihren Schienbeinen runde ausgehöhlte Wunden, die Löffelnarben oder Löffelmale genannt werden. Im Englischen werden diese als "scoop marks" bezeichnet.
Ich kenne eine Bekannte, die hat diese Narbe und hatte sie auch nach eine Begegnung mit Ausserirdischen,auch am Bein. Sie hatte nie eine Operation dort gehabt,oder eine natürlich zugezogene Wunde,durch eine Entzündung,Unfall etc.


1x zitiertmelden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

15.02.2020 um 22:45
Zitat von tr6telostr6telos schrieb:Hast du auch irgendwelche äußerliche Merkmale, nach solchen Begegnungen?
Ich hatte zwar keine Löffelartigen Löcher/ Ausrundungen, aber ich hatte am morgen nach dem "Besuch" von den 2 Greys am rechten Fuß unter der Haut etwas erbsengroßes das eine Beule verursacht hat und an der rechten Hand auch.


1Original anzeigen (0,9 MB)



2Original anzeigen (0,6 MB)


bemerkt hatte ich die Diner erst am nächsten Tag als ich unter der Dusche stand.

Diese Dinger taten zwar nicht weh, pulsierten aber von Zeit zu Zeit und je mehr ich mich mit dem Thema UFOs und Auserirdisches Leben befasste desto größer wurden Sie.

Ich gehe davon aus das es eine mögliche Art Aufzeichnungstechnik war die mit aus meiner DNA erschaffen wurde da mein Körper 0 Abstoßungsreaktion zeigte.
Auf Drängen der Leute damals im Thread "Begegnung der dritten Art?" wollte ich dann zum Arzt und die Dinger entfernen lassen als Beweis für auserirdisches Wirken an meinem Körper.
Natürlich war mir klar das es von Denen war.
Und nu kommt der Hammer an dem Tag als ich zum Arzt wollte waren Sie über Nacht verschwunden !!!

Und ein Körper der z.b Pickel (als Vergleich) hat, die verschwinden nicht komplett über Nacht Rückstandslos.

Natürlich glaubte mir niemand in dem Thread und ich wurde gut verspottet, das war schon Hart damals.
Mittlerweile sehe ich das locker da ich ja schließlich die Beweise hatte und selbst am besten wußte was ich erlebt hatte.

Zum Teil fühlt man an den Stellen in der Tiefe noch etwas, aber ich denke das Sie entweder inaktiv sind und deswegen kaum fühlbar heutzutage sind, oder einfach nur noch der Restteil der genutzen DNA von mir sind.
Zitat von tr6telostr6telos schrieb:Das ist interessant,ich habe davon noch nie etwas gehört
Das wundert mich nicht. Viele gute Dokus die "Licht" ins Dunkel gebracht haben wurden merkwürdiger Weise oft gelöscht.
Man will die Menschen eben dumm halten :(


2x verlinktmelden

Ufologie & Aliens Gruppenthread

10.02.2021 um 22:39
Ich habe diesen Thread wieder eröffnen lassen. Mal sehen, ob er eine Zukunft hat.
Wer Interesse hat, bitte bei mir melden.
Vielen Dank.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Gruppen: Lizards
Gruppen, 4 Beiträge, am 16.09.2019 von Vymaanika
Vymaanika am 15.06.2013
4
am 16.09.2019 »
Gruppen: Aliens - Sind sie bereits hier ?!?
Gruppen, 21 Beiträge, am 17.02.2017 von A.I.
The_Borg am 09.09.2015, Seite: 1 2
21
am 17.02.2017 »
von A.I.
Gruppen: Villainess RPG Sammelstelle
Gruppen, 5.670 Beiträge, am 07.05.2021 von Division
Villainess am 04.11.2014, Seite: 1 2 3 4 ... 279 280 281 282
5.670
am 07.05.2021 »
Gruppen: Experiment Menschheit?
Gruppen, 2.306 Beiträge, am 16.12.2020 von Flow23
Wolf32 am 22.07.2010, Seite: 1 2 3 4 ... 113 114 115 116
2.306
am 16.12.2020 »
von Flow23
Gruppen: Spirituelles, Alte Hochkulturen, Vimanas, Kornkreise und so...
Gruppen, 484 Beiträge, am 19.08.2020 von sooma
EZTerra am 10.08.2017, Seite: 1 2 3 4 ... 22 23 24 25
484
am 19.08.2020 »
von sooma