Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die UFO Welle über Belgien

2.515 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 16:35
@Commonsense
Das Problem ist denke ich eher dass man es schon akkurat machen möchte aber die Zeit nicht grade immer da ist um die richtigen Quellen, grade weil es so komplex ist, ausführlich + zusammengefasst zu finden.
Kritiker mag sein, Skeptiker meist nicht. Kritiker sind neutraler gestimmt, und diese Position sollte man sich so oder so zu eigen machen und daher die Arbeit beziehen. Kritiker ist nicht gleich Skeptiker und vice versa.

Ich bin eher einer der viele Fälle sucht, diese nach Möglichkeit vergleicht und die Gesamtheit betrachtet. Da kommt man schnell und ja, manchmal vielleicht voreilig, zu dem Schluss dass in manch spezifischen Fällen ein UFO war, obwohl da jetzt was verwechselt oder übersehen wurde.
Und der Tatsache geschuldet, dass über all auf der Welt das Militär und andere Zeugen, die schon eher was zu verlieren haben und durch den Beruf einfach keine psychische Labilität oder schlechte Wahrnehmung riskieren dürfen, über Begegnungen dieser Art berichten, sollte zu Denken geben.

Auch hier haben wir, wenn ich das richtig im Überblick habe; einen General, der alle möglichen Mittel zur Verfügung hatte um konventionelle Erklärungen zu finden - diese nicht fand.
Alle möglichen Mittel zur Verfügung hatte um technische Fehler hinsichtlich des Radars zu finden, diese nicht fand.
Trotzdem wird das locker weggesteckt oder damit erklärt, dass er sich im laufe der Jahre sowieso zu sehr versteift hat (?)
Wo ist da die sinnerfüllte und zielgerichtete Diskussion?

Mir kommt eher der Eindruck auf, als wenn man sehr fixiert darauf ist, die Tatsache dass da etwas unbekanntes ist, was sich selbst nach unser derzeitigem Unmöglichkeits-empfinden auch als durchaus intelligent erweist, durch ständige Wiederholungen eigentlich geklärter oder nicht zusammenhängender Ereignisse wegzuspülen.

Inwiefern das jetzt hier zutrifft weiß ich nicht.
Unter Fehlwahrnehmung ausgelöst durch den Hype und Fakern wird auch da dass unbekannte stecken, bei dem Umfang.


2x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 16:49
Zitat von jacob815jacob815 schrieb:In dem Buch wird ja auch gesagt, dass sie viele Bilder und Videos zugesendet bekommen haben. Nur die waren alle Müll,
Hier haben wir noch so einen Punkt.
Da wird zum Teil argwöhnisch behauptet es hätte doch mehr Material zum Anschauen geben müssen.
Obwohl es das anscheinend gab, nur was bringt es wenn diese sich selbst von heutigen hochgestellten Sichtungen kaum unterscheiden und nur ein paar verpixelte Objekte oder Lichter zu sehen sind?
Was macht es daran jetzt so ungewöhnlich?

So würde wirklich jedes Objekt am Himmel wie ein UFO wirken, ist es das worauf man abzielt? Damit man gemeinhin Fehlwahrnehmung unterstellen kann? So werden natürlich die ganzen Details des Vorfalls zu Nichte gemacht.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 16:59
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Damit man gemeinhin Fehlwahrnehmung unterstellen kann? So werden natürlich die ganzen Details des Vorfalls zu Nichte gemacht.
Nicht damit man Fehlwahrnehmung unterstellen kann, sondern damit man ein weiteres Indiz für Fehlwahrnehmung hat.

Was bleibt denn von fliegenden Dreiecken übrig, wenn es nur Videos oder Fotos von einzelnen Punkten geben würde?


melden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 17:13
@Groucho
Wenn diese Formen auf den Videos nicht zu sehen sind, diese aber stimmig sind vom Verhalten, Muster und Formation dann kann man nicht so schnell auf Fehlwahrnehmung schließen finde ich.
Ist hier ja nicht möglich.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 17:14
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Du kannst die damalige Situation nicht mit der heutigen vergleichen, heute hat jeder ein Smartphone und damit eine Kamera aber damals waren Kameras nicht so sehr verbreitet höchstens wenns in den Urlaub ging aber kaum jemand schleppte draußen eine Kamera mit sich herum. Dass es keine Bilder gab heißt nicht dass es das Phänomen nicht gab, das ist dein Denkfehler!
Also jeder Haushalt hatte schon ein Fotoapparat. Die Teile sollen ja angeblich bei einigen direkt übers Haus geschwebt sein. Dann war es auch noch so langsam das man ihn sogar hätte folgen können, also seitens der Polizei etc.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 17:18
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Wenn diese Formen auf den Videos nicht zu sehen sind, diese aber stimmig sind vom Verhalten,
Vom Verhalten sieht man auf Fotos ja nicht so viel.
Un dich erwarte von schlechten Videoaufnahmen auch nicht, dass man ein Dreieck sieht, aber wenn da bspw, nur ein Licht statt deren drei zu sehen sind, dann kann man schon mal in dem Fall ein Dreieck ausschließen.

Im Fall Phoenix Lights gibt es genau eine Videoaufnahme von dem angeblichen Dreieck.
Das Video ist zwar leider sehr schlecht, aber ein entscheidendes Detail kann man sehen, dass die Behauptung von einem fliegenden Dreieck widerlegt: Die Lichter (die das Dreick bilden) verändern ihren Abstand zueinander, weswegen man ein Dreieck ausschließen kann und eine Flugzeugstaffel damit viel wahrscheinlicher ist.
Das hätte man auf einem Foto leider nicht sehen können.


melden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 17:20
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Also jeder Haushalt hatte schon ein Fotoapparat. Die Teile sollen ja angeblich bei einigen direkt übers Haus geschwebt sein.
Und im Belgien Fall ging das ja über Wochen, alle waren deshalb aufgeregt.
Da liegt es doch nahe, dass Ufo-Interessierte eine Kamera/Fotoapparat griffbereit haben, um ggfs schnell ein Beweisfoto mache zu können.

In Phoenix war es ja nur ein Abend und dort ist es dann auch weniger verwunderlich, dass es nur dieses eine Video gibt


melden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 17:21
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Auch hier haben wir, wenn ich das richtig im Überblick habe; einen General, der alle möglichen Mittel zur Verfügung hatte um konventionelle Erklärungen zu finden - diese nicht fand.
Er hatte nicht alle möglichen Mittel zur verfügung. Und was soll er erklären? Das Militär hat nicht wirklich was gefunden aus die vorgänge in der F16 Nacht wo aber auch nicht wirklich was gesehen wurde.

Alle anderen Aufklärungsversuche mit Fliegern brachten noch weniger. Einmal hat man Disoclaser als Ursache aufgeklärt.

Dann bleibt nur das eine Foto was wohl klar eine Fälschung ist. Die Interviewer haben sich nie geäußert das es nicht der "Mann" von Damals war der das Foto geschossen haben soll, auch die Fragen bzgl RGB Analyse etc haben sich als "Falsch bzw "Unsinn" erwiesen.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 17:28
@Groucho
Ist es jetzt ein Dreieck oder Boomerang, herrscht da ein Unterschied? In den Darstellungen schon.
In Belgien soll es auf jeden Fall Dreieckig gewesen sein (auch in den Darstellungen).
Was die Polizisten gesehen haben, war es ein Dreieck? Weiß ich grad nicht.
Wie gesagt, war nicht hier irgendwo ein Link zu allen Zeugenaussagen? Sollte man erst mal alle durchgehen. Ist sicher komplizierter als im Phoenix Fall.

Das mag sein, wobei man grade halt beim Phoenix Fall aufpassen muss weil da neben der Sichtung halt auch zwei mal das Militär mitmischte.
Wie ich das meine war zu der gefragten Zeit keine Staffel in der Luft.

Meinst du eigentlich das Video vom Pyro dass ja auch später abgeworfen wurde?
Ähnelt deiner Beschreibung ganz gut und wurde fälschlicherweise in der Öffentlichkeit als das eine angegeben welches diese Formation an Lichter zeigt.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 17:41
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Was die Polizisten gesehen haben, war es ein Dreieck? Weiß ich grad nicht.
Ich kenne mich in dem Belgien Fall nicht so gut aus, aber ich meine, die ersten Polizisten die was gesehen haben, haben es als trapezförmig beschrieben.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Wie gesagt, war nicht hier irgendwo ein Link zu allen Zeugenaussagen? Sollte man erst mal alle durchgehen. Ist sicher komplizierter als im Phoenix Fall.
Das wäre jedenfalls ein guter Ansatz mal die originalen Zeugenaussagen anzusehen.
Leider ist mein Französisch nicht so doll.
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Das mag sein, wobei man grade halt beim Phoenix Fall aufpassen muss weil da neben der Sichtung halt auch zwei mal das Militär mitmischte.
Eigentlich nur einmal, nämlich bei der zweiten Sichtung
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Wie ich das meine war zu der gefragten Zeit keine Staffel in der Luft.
Keine Staffel des hinter den Estrella Mountains gelegenen Stützpunktes jedenfalls
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Meinst du eigentlich das Video vom Pyro dass ja auch später abgeworfen wurde?
Ähnelt deiner Beschreibung ganz gut und wurde fälschlicherweise in der Öffentlichkeit als das eine angegeben welches diese Formation an Lichter zeigt.
Nein, das meine ich nicht.
Es gibt tatsächlich ein Video von der ersten Sichtung

Aber wenn du zu dem Fall weiter diskutieren möchtest, sollten wir diesbezüglich in den entsprechenden Thread umziehen.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 18:19
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Auch @FrankD hatte gute Argumente - da wurden aber alle UFO-Befürworter hier im Thread schnell ausfallend.
Naja, so wie er hier angkommen ist, war ja wohl auch unter aller Kanone. Keine Ahnung, worum es im Zusammenhang geht, aber den Oberlehrer spielen. Der soll erstmal die wissenschaftlichen Fotoanalysen durchlesen und dann dagegen argumentieren. Aber so detailverliebt können hier einige werden: Da wird dann ein Teil eines Interviews, der möglicherweise aus dem Zusammenhang gerissen war oder schlicht nicht korrekt übersetzt wurde, aus einem RTL-Interview genommen (genau eine Frage) und darauf rumgeritten und verweigert, sich eingehend zu beschäftigen mit den Fakten.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Was mir aber bei den UFO-Befürwortern fehlt, ist eine Kette der Ereignisse, die eine klare Verbindung aufzeigt, eine Verbindung, die über "sah aber aus wie" hinaus geht.
Die werden ja aufgezeigt. Aber ich seh nicht ein hier die 600-Seiten Grundliteratur zum Thema einzutippen, weil Leute in Unkenntnis dieser Behauptungen aufstellen, die sämtlich der Sache nicht gerecht werden. Die nehmen eh nur den Cenap-Kram wahr. Ich kenne wenigstens die grundsätzlichen Quellen "beider Seiten". Was man von der Skeptiker-Seite nicht behaupten kann.
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Und die Behauptung, dass die Lichter im Rotkanal nicht sichtbar sind, kann ebenso jeder widerlegen, der ein geeignetes Programm zur Hand hat. Entgegen der Behauptung strahlen die Lichter im Roten am intensivsten, genau wie bei einer Glühfadenlampe zu erwarten ist.
So so, wie hast Du das denn genau herausgefunden? Und wo hast Du denn das Original-Dia her?
Zitat von FrankDFrankD schrieb:Kann jeder. Believer machen das nicht, weil sie blind denen glauben, die das passende Resultat liefern. Nur ja nicht hinterfragen. Leider typisches Szene-Verhalten, Ersatzreligion eben. Da ist dann natürlich jeder der den Heiligen Lehren widerspricht ein Ketzer :D
Erstaunlich. Sieht eher so aus, als sollten die Skeptiker mal anfangen auch ihrer eigenen Überzeugung gegenüber skeptisch zu sein. Und nicht nur ihren Kram widerholen, ohne auf anderes einzugehen.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Liegt es an der Komplexität des Themas? Sind die User zu faul, sich mit so umfangreichen Berichten auseinander zu setzen?
Absolut richtig, wie ich ständig bemängel.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Da liegt schon ein wenig Ironie vor, denn die Skeptiker und Kritiker haben das Material im Regelfall gut gelesen und nicht selten auch besser verstanden - da hast Du einen guten Vergleich zur Diskussion um den Glauben, denn oft sind Atheisten mit der Bibel und ihren Inhalten besser vertraut als die Gläubigen, die dann auch schnell ausfallend werden, wenn ihnen die Argumente ausgehen.
Die Ironie ist, dass es umgekehrt ist. Kein Skeptiker hat ernsthaft andere Quellen studiert, als die Sorte Quellen, die durch Selektion zu Skeptiker-Erklärungen wurden. Selbst -ich widerhole mich- das diesen Quellen zugrundeliegende Material in Gänze ist völlig unbekannt. Da werden olle Kamellen, wie die Helikopter-Theorie rumgeworfen, oder die Erklärung eines anderen Fotos (ja, manche behaupten ja, es gäbe keine weiteren Aufnahmen... auch keine Ahnung von der Materie) als Flugzeug... Alles schon längst glaubwürdig widerlegt. Weiß davon einer der Skeptiker?

So viel zur Informiertheit zum Thema.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Ich kenne mich in dem Belgien Fall nicht so gut aus, aber ich meine, die ersten Polizisten die was gesehen haben, haben es als trapezförmig beschrieben.
Schönes Beispiel. Aber hier seit Seiten rumtröten mit rhetorischen Fragen, um diese dann in Schlussfolgerungen zu verwandeln. Ist das das, was Du meintest, @Commonsense ?


2x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 18:29
Ach ich vergaß die Links:

Helikopter-Theorie http://www.cobeps.org/pdf/ernage_report.pdf

Ramilles-Foto http://www.meessen.net/AMeessen/Ramillies.pdf (Archiv-Version vom 08.05.2018)


melden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 18:40
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Kritiker ist nicht gleich Skeptiker
Hier liegt wahrscheinlich die Definition von Skeptiker zu Grunde, die sich im Netz inzwischen auf die User zugeschnitten durchgesetzt hat, die bei allen Themen auftauchen und ihren immer gleichen Fragenkatalog herunterleiern - die meine ich nicht mit Skeptikern.
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Die Ironie ist, dass es umgekehrt ist. Kein Skeptiker hat ernsthaft andere Quellen studiert, als die Sorte Quellen, die durch Selektion zu Skeptiker-Erklärungen wurden
Das ist so nicht haltbar. Ich kenne da so einige, die sich die Literatur dazu durchgelesen haben - würde mich übrigens nicht wundern, wenn@FrankD dazu gehören würde - allerdings vor geraumer Zeit.
Ich bin relativ spät darauf gestoßen und auch nur durch dieses Forum, habe mir also recht viel durchgelesen, das hier zu Verfügung gestellt wurde - von beiden Seiten wohlgemerkt - kann mich aber nicht mehr en detail daran erinnern, immerhin muss das so um 2012 gewesen sein.

Etliche Informationen, die mir zugänglich gemacht wurden, stammten von einem User, der eben nicht zur Fraktion der "Skeptiker" gehörte, allenfalls zu den Kritikern und selbst da nicht umfänglich, sondern nur bei offensichtlichem Murks.
Leider habe ich von diesem User schon länger nichts mehr gelesen und weiß nicht, ob es sinnvoll ist, ihn hier zu atten (ich schaue aber mal nach).

Den Cenap-Bericht habe ich auch gelesen und wie ich schon zuvor schrieb, war er für mich keineswegs befriedigend und ich konnte dort auch keine wissenschaftliche Methodik feststellen - wirkte eher wie ein genervter Autor, der keine große Lust hatte, sich damit auseinander zu setzen und die erste Möglichkeit, die ihm in den Sinn kam, als Erklärung für alles verwendete.

Persönlich halte ich die Geschichte für eine Verquickung und Vermischung einzelner Vorkommnisse, die in den meisten Fällen nichts miteinander zu tun hatten und durch die währende "Panik" miteinander verknüpft wurden.

Nichtsdestotrotz sind einige der beschriebenen Geschehnisse tatsächlich mysteriös und verdienten nähere Betrachtung. Da es hier aber in erster Linie um die Beobachtungen des Militärs geht, werden wir wohl nie erfahren, was da wirklich gelaufen ist.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 18:55
@Groucho
Deswegen denke ich ebenfalls,
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Persönlich halte ich die Geschichte für eine Verquickung und Vermischung einzelner Vorkommnisse, die in den meisten Fällen nichts miteinander zu tun hatten und durch die währende "Panik" miteinander verknüpft wurden.
und um sich einen besseren Überblick zu verschaffen reicht es auch die Übersetzungen anzuschauen, sollte es welche geben?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Dann bleibt nur das eine Foto was wohl klar eine Fälschung ist.
Nö, bleibt es eben nicht.
Wenn ein Mensch in dieser Position, einen umfassenden Bericht über das Vorgefallene liefern muss,
wer wenn nicht dieser Mensch, hat genügend zur Verfügung um alles mögliche auf Nieren und Leber zu testen.


2x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 18:56
@rsamsa
50 Seiten sinnloses Geschwalle, teils versetzt mit Hetze gegen Ketzer (also Zweifler) - leider keine Zeile zur Analyse des besagten Fotos. Da ist noch Luft nach oben.

@Commonsense
UFOs sind nicht mein Ding, ich habe mich ja auch nicht zur Sichtungswelle geäußert, sondern nur zu besagtem Foto und dem Interview, das ja als ultimativer Beweis für ein gefaktes Fake gebracht wurde. Und dazu habe ich mich geäußert, da ich seit über 40 Jahren mit Foto- und Filmtechnik zu tun habe, früher mit eigenem Farblabor, heute eben digital und daher Blödsinn auf diesem Sektor schnell erkennen kann (sie gerade auch UFO-Video-Thread :D )


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 19:08
Zitat von A.I.A.I. schrieb:Nö, bleibt es eben nicht.
Wenn ein Mensch in dieser Position, einen umfassenden Bericht über das Vorgefallene liefern muss,
wer wenn nicht dieser Mensch, hat genügend zur Verfügung um alles mögliche auf Nieren und Leber zu testen.
Na was bleibt denn Faktisch noch?

Und soviele Infos lagen scheinbar nicht vor, zumindest nicht genug um eine Hypothese bzgl Fluggeräte zu erarbeiten.

Aufällig ist das bei den Visuellen Meldungen kein Außergewöhnliches Flugverhalten vorlag


melden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 19:10
Zitat von rsamsarsamsa schrieb:Aber hier seit Seiten rumtröten mit rhetorischen Fragen, um diese dann in Schlussfolgerungen zu verwandeln.
1) Es gibt wohl keinen Thread und kein Thema, wo alle Diskutanten gleich viel Hintergrundwissen haben.
2) Habe ich ja immer offen gesagt, dass ich in diesem Fall kein Experte bin und mich nur zu Dingen geäußert, die ich aus dem Fall kenne.
3) Hast du zu keiner dieser Äußerungen etwas inhaltliches gesagt, sondern immer nur ad-hominem gepöbelt.
4) Wie sieht es denn nun mit den "ersten Polizisten" aus, was für ein Form haben die beschrieben, habe ich geirrt, als ich 'trapezförmig' sagte?

Mit bspw. @A.I. kann ich mich normal unterhalten, mit dir nicht.
Liegt das nun an mir?


2x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 19:12
Zitat von A.I.A.I. schrieb:und um sich einen besseren Überblick zu verschaffen reicht es auch die Übersetzungen anzuschauen, sollte es welche geben?
Das wäre eine Notlösung, aber wenn es sonst gar nicht geht, warum nicht....


melden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 19:15
Zitat von FrankDFrankD schrieb:50 Seiten sinnloses Geschwalle, teils versetzt mit Hetze gegen Ketzer (also Zweifler) - leider keine Zeile zur Analyse des besagten Fotos. Da ist noch Luft nach oben.
Das ist eine reine Wertung, nichts sachliches oder inhaltliches. Und diese Meinung nach kurzem Überfliegen? Aber ich schrieb daher zwei Mal, das es sich um ein anderes Foto handelt. Wer richtig liest, ist klar im Vorteil. Die Analyse zum "besagten" Foto, hatte ich sogar (zumindest Teile des Anfangs) zitiert und die gesamte Quelle genannt. Besorg sie Dir, widerlege sie, oder hör auf, Dich derart aufzuplustern. Dass Du großer Foto-Spezialist bist, trägt nix zum Thema bei.
Zitat von FrankDFrankD schrieb:UFOs sind nicht mein Ding, ich habe mich ja auch nicht zur Sichtungswelle geäußert, sondern nur zu besagtem Foto und dem Interview, das ja als ultimativer Beweis für ein gefaktes Fake gebracht wurde.
Wurde es nicht und schon gar nicht von mir. Zudem besteht selbst das Interview aus mehr, als dieser einen Frage, die sich -wie gesagt aus der Analyse aus nachvollziehen lässt-. Aber selektier Dir mal mehr sowas zusammen. Oder sei konstruktiv und setz Dich mal kritisch und sachlich und inhaltlich mit den Analysen auseinander. Als versierter Foto-Experte müsste das Dir doch liegen, oder? Aber nur was rumpöbeln ist kein Argument, sondern lediglich schlechter Stil.


1x zitiertmelden

Die UFO Welle über Belgien

10.09.2017 um 19:21
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Liegt das nun an mir?
Kann auch an mir liegen. Ich komm nicht damit klar, dass jemand keine Ahnung hat, oder nicht genügend Hintergrundwissen (mindestens), um sich qualifiziert zu einem Thema zu äussern, dies auch zugibt, sich verweigert, seinen Informationhintergrund anzupassen, sich aber dennoch rausnimmt, sich Urteile über die Thematik zu bilden und diese mit diversen Sperenzchen anderen gegenüber hochnäsig vertritt.

Oder wie ich es -zumindest versuche- zu halten: Entweder ich informier mich, um wo mitzureden, oder eben nicht, dann nehm ich mich aber mal gaaaaanz zurück. Ist halt ne Frage von Anstand und gesunder Selbstkritik. Kann nämlich schnell peinlich werden.


1x zitiertmelden