Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFOs: Die Fakten

2.514 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 00:01
Typ 1                     Typ 2                        Typ 3    
Washington 1952    Westall 1966              Florenz 1954
Sao Paolo 1986       Canary Island 1976     Hudson Valley 1982-86
Beauvechain 1990   Phoenix 1997
Changzou 1998       Ladakh 2013
Kalkutta 2007         (Rendlesham Forest 1980)


Den Rest habe ich jetzt erst mal weggelassen.
Weitere Fälle werden da angefügt. Zum Beispiel in Klammern den Rendlesham Forest Vorfall.
Typ 4 haben wir nicht durch das weg lassen eines Events, wo ich mir noch nicht sicher bin, wie siehst du das?
@Dennis75


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 01:18
@Dennis75
Lakenheath-Bentwaters 1956;

Angefangen hat es bei Bentwaters am 13. August, es war eine klare Nacht, viele Sternschnuppen und ein Meteorshower.
Um 22:55 verzeichnete das Radar ein Objekt welches sich von Osten nach Westen über die Base bewegte, mit einer Geschwindigkeit von 5200 bis 6400 km/h. Personal am Control Tower sah dieses "bright light" auf einer geschätzten Höhe von 1200 Metern mit unglaublicher Geschwindigkeit fliegen, zur selben Zeit berichtete ein Pilot der auf einer Höhe von 1200 Metern war dass ein "bright light" unter seinem Flugzeug hergeflogen wäre, auch mit einer unglaublichen Geschwindigkeit. Diese visuellen Sichtungen bestätigten den Radarausschlag.

Der Bentwaters Radarlotse berichtete dem Schichtführer im Lakenheath Radar-Kontrollzentrum davon, dieser warnte bzw. alarmierte seine Radarlotsen. Einer von ihnen machte ein stationäres Objekt 40 km Südwestlich von der Base aus (Fast in der Achse des vorig gesehenem Objektes), dieses wurde nach Anfrage bestätigt. Wie aus dem nichts beobachteten die Radartechniker wie sich das Objekt anfängt zu bewegen, mit einer Geschwindigkeit von 600-950 km/h.
Es wechselte mehrere Male die Richtung so wie seine Geschwindigkeit, unterbrochen mit 3-6 Minuten Stillstand.
Visuelle Sichtungen vom Boden aus, zivil und militärisch, bestätigten ebenfalls diesen Radarausschlag und verzeichneten Manöver.


Mehrere Augenzeugen die sich gleichzeitig mit dem Radar bestätigen; also auch mehrere Radarbestätigungen; sogar im Condon Bericht schreibt Hynek: [..] es sollte Fair genug sein mindestens eine Radar und visuelle Sichtung einem UFO zu zusprechen. - damit haben wir einen weiteren Typ 1.

Noch relevant einzufügen, aber verzeiht dass ich das jetzt auf Englisch mache;
- After 30 to 45 minutes, the RAF sent a night fighter, a Venom two-seater, in pursuit of the
object. The Lakenheath air traffic radar control center guided it in the direction of the object 10 km
east of the center. The pilot acquired the target visually and on radar, then lost it. The center then
directed the plane 16 km to the east of Lakenheath; the pilot again acquired the target and said, "my
machine guns are locked onto him. " A short time afterward, he once again lost his target: but the
target was followed by the radar operators at the center. They informed the pilot that the object had
made a rapid movement to position itself behind him and was following him at a short distance
The pilot confirmed [this]. Watched by the radar technicians, the pilot tried every maneuver for
about 10 minutes in order to move back behind the object (steep climbs, dives, sustained turns), but
he didn't succeed: the UFO followed him at a constant distance according to the ground radars.
Finally, low on fuel, he returned to base, asking that someone tell him whether the object continued
to follow him. The UFO did, in fact, follow him for a short distance, then came to a standstill. The
radar technicians then saw the object make several short moves, then leave in a northerly direction
at about 950 km/h and disappear from radar range at 0330 hours.
Also es wurde danach gejagt, der Pilot sowie die Radartechniker bestätigten auch da jeweils den visuellen und/oder Radar-Kontakt.
+ Komisches Verhalten

https://archive.org/stream/TheCometaReport/COMETA_part1_djvu.txt

http://files.ncas.org/condon/text/case02.htm




@Fedaykin
Was sagst du zu diesem eigentlich?
Die gemachten Radarsignale und visuelle Sichtungen verdeutlichen ein zunächst nicht erklärbares Ereignis.


Typ 1                                        Typ 2                                             Typ 3    
Washington 1952
Lakenheath-Bentwaters 1956      Westall 1966                                  Florenz 1954
Sao Paolo 1986                          Canary Island 1976                        Hudson Valley 1982-86
Beauvechain 1990                      Phoenix 1997
Changzou 1998                          Ladakh 2013
Kalkutta 2007                            (Rendlesham Forest 1980)


Jetzt haben wir schon 4 oder 5 mit Radar und offiziellen Eingeständnissen. Morgen kommen noch zwei oder drei hinzu. :)


melden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 01:32
@A.I.
Zu deiner aktualisierten Liste: bei mir stehen noch
Kaikoura 1978 - zu dem Fall hast du glaube ich noch gar nichts gesagt.
Madagaskar und Manbhum 1954 - da habe ich deinen Einwand nicht verstanden was dagegen spricht die Fälle mit zu untersuchen.
Niigata 2016 - Bist du dir unsicher ob man hier intelligentes Verhalten beobachten kann? Ich selbst habe mich noch nicht entschieden.
Dulali 2015 - Die Beobachtung ist anders als alles was wir bisher haben. Stört dich das? (Stimmt, es ist unser einziger Typ-4.)

Lakenheath-Bentwaters und Rendlesham Forest: Das sind doch in beiden Fällen keine 100 Zeugen?


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 01:39
@Dennis75
Ich schätze die Meinung von @smokingun sehr. Ich weiß nicht wie er zumindest zu diesen beiden steht, da sie ja in Verbindung mit der zu derzeitigen UFO-Welle stehen.

Stimmt, den Kaikoura! Da wollte ich noch genauer nachschauen, bin ich nicht bei stehen geblieben..
Genau das mit dem intelligenten Verhalten weiß ich nicht bei dem Dulali Fall.

Lakenheath-Bentwaters sind aber trotzdem mehrere Augenzeugen so wie sehr gut dokumentiert. (Rendlesham Forest auch aber wohl noch schlechter)
In Anbetracht der Faktoren hat er durchaus ein Typ 1 Platz verdient.

Nachtrag: Für mich sind die beiden aber auch noch ein guter Kandidat.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 01:51
@A.I.
Ich kann nicht erkennen warum man einen Fall deshalb nicht in Betracht ziehen sollte weil es einen Hollywood-Effekt geben könnte. Gerade das (und andere Erklärungsmöglichkeiten) ist es ja was man in einem zweiten Teil untersuchen will wenn man erstmal damit anfängt die Fälle zu vergleichen.

Dulali: Naja eine fliegende Stadt... fliegende Städte sind doch wohl kaum ein natürliches Phänomen?

Lakenheath-Bentwaters: Ja sicher ist der Fall ausgezeichnet dokumentiert. Genau wie Mexiko 2004 und viele andere Fälle. Die habe ich mir notiert und sie gehen auch nicht verloren.

Aber schau mal, ich hatte folgendes Vorgehen im Sinn:
1. Nur die relevantesten Massensichtungen miteinander zu vergleichen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Muster usw.
2. Daraus ergibt sich ein bestimmtes Schema (oder auch nicht, das werden wir ja sehen.)
3. Dieses Schema mit anderen Sichtungen zu vergleichen, z.B. Ruwa, Mexiko, Rendlesham Forest oder eben Lakenheath-Bentwaters.
4. Den Vergleich der Massensichtungen mit den anderen Sichtungen durch historische Analogien zu ergänzen (Nürnberg usw.)

Ich bin der Meinung dass dieses geordnete Vorgehen mehrere Vorteile hat. Wollen wir nach einem anderen System vorgehen, meinetwegen. Aber dann müssten wir uns jetzt mal auf die Kriterien einigen nach denen wir entscheiden welche der zigtausend Fälle wir auswählen. Sonst verzetteln wir uns und die Sache geht ins uferlose.


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 02:06
@Dennis75
Gut, ist ein Argument.

In China wurde es ja als sowas wie eine Fatamorgana gehandelt. Überzeugt bin ich davon jetzt nicht so, aber ein UFO an sich ist es nicht.
Mexiko hat sich wohl schon aufgeklärt gehabt, aber wenn wir den Lakenheath jetzt dann wieder rausnehmen wollen, ok. Kommt ja dann wieder bei drittens und wurde dann halt schon hier zusammengefasst.
War zu fixiert auf Fälle mit Radar-Erwähnung im Bericht.

Behalten wir das Muster also so bei. Jetzt bin ich auch endgültig hinter gestiegen ;)
Ersetzen wir also Lakenheath-Bentwaters erstmal durch Kaikoura. Da durch die Fernsehaufnahmen auch durch mehrere, wahrscheinlich tausende gesehen. Zählt das so?



Typ 1                                        Typ 2                                             Typ 3
   
Washington 1952                        Westall 1966                                   Florenz 1954
Sao Paolo 1986                          Canary Island 1976                         Hudson Valley 1982-86
Beauvechain 1990                      Phoenix 1997 Kaikoura 1976
Changzou 1998                          Ladakh 2013
Kalkutta 2007                          




melden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 02:13
@A.I.
:D Also gut, wenn du mein Argument nicht akzeptieren willst dass wir nicht nach Erklärungen suchen bevor wir die Stoffsammlung abgeschlossen haben sondern erst durch den Vergleich zu Erklärungen kommen, meinetwegen lassen wir Madagaskar, Manbhum und Dulali außenvor. Obwohl ich es für einen Fehler halte, insbesondere bei einem Dorf in Indien das 1954 garantiert noch kein Kino hatte (noch nicht mal Strom und fließendes Wasser in den Privathäusern) einen Hollywood-Effekt zu vermuten - auch noch bei 800 (!) Leuten gleichzeitig. Dann wohl eher in Florenz und Washington.

Zu Niigata hast du noch nichts gesagt.


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 02:26
@Dennis75
Mich stört nur, dass es sich so arg abhebt :D
Dachte vielleicht wäre grade das übersichtlicher.
Müssten wir abwägen; wann ziehen wir die Grenze - ein paar gehen ja noch, und ob es jetzt zum Beispiel wirklich nur ein Feuerball oder so war der erstmal nichts ungewöhnliches aufweist, ob man den auch mit rein tut.. das wäre etwas destruktiv.

Madagaskar und Manbhum habe ich jetzt vergessen, irgendwie generell blöd das neue Editing. (Siehe verkrüppelte Tabelle)
Wäre nett gewesen zu Niigata einen Link zu schicken :)
Scheint mir als wäre da so ein "Feuerball-Fall", da hab ich jetzt nichts konkretes zu der Flugkurve gefunden, die für einen Meteor unmöglich sein soll.
Sieht dennoch ungewöhnlich aus, auf den ersten Blick. Von offizieller Seite aus gab es allerdings den Versuch diese "grünen Feuerbälle" schon aus der UFO-Ecke zu holen.

Welche Typen waren die beiden (Madagaskar und Indien) nochmal?


melden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 02:40
@A.I.
Madagaskar http://www.ufocasebook.com/2010/madagascar1954.html
Manbhum http://www.india.com/lifestyle/top-5-ufo-sightings-in-india-617751/

Ich selbst hatte Madagaskar für einen der interessantesten Fälle von allen gehalten. Es gab hier angeblich eine ganze Reihe von unterschiedlichen Sichtungen von denen gleich mehrere für sich genommen in die Kategorie 1 bis 4 passen könnten. Zusätzlich eine ganze Reihe weiterer Ereignisse die ich nicht mitgezählt habe weil sie nicht von 100+ Zeugen beobachtet wurden. (Aber sowas könnte man ja später noch aufgreifen).

Den Link von Niigata hatte ich gepostet, aber ja du hast Recht es ist so eine Art Feuerball wo man nicht wirklich viel draus interpretieren kann.


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 02:46
@Dennis75
Madagaskar halte ich wegen dem Land auch schon für spannend.
Danke für die Links nochmal. Ich werde die Liste später anpassen, jetzt zu müde :D
Das mit den mehreren Sichtungen vor allem von ganz verschiedenen Formen hatte ich selbst schon im Hinterkopf vermerkt.

Aus China, Indien oder Afrika dürften sicher noch einige kommen, wie die Tendenz zeigt.


melden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 02:48
:) Jopp, ich mache auch Schluss für heute.

Eigentlich haben wir dann auch genug Material was man näher sichten kann.
Also wollen wir uns als nächstes mal anschauen was uns auffällt wenn wir diese 14 Fälle vergleichen?


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 02:50
@Dennis75
Ok, machen wir so. Sobald ich die vervollständigt habe und richtig angezeigt ist.
Für den weiteren Verlauf bräuchten wir sicher noch eine gute Vorgehensweise.


melden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 02:51
@A.I.
:) Kriegen wir hin.


melden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 11:38
@A.I.
Vorschlag: Wir benutzen diesen Chat wie gewohnt und zur Ergebnissicherung das hier.
https://docs.google.com/document/d/13obLGYvbWs4NC4_EFKTuamAQ4fLbPbZn65c86QHUPOI/edit?usp=sharing


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 13:16
@Dennis75
Hast du das selber konstruiert? :D
Top, gefällt mir sehr. Fehlen tun da nur noch die Einteilungen.
Ich mache gleich auch noch mal die Tabelle von diesem Thread neu.

Dann kann man ja darauf aufbauen.


melden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 14:53
@A.I.
Jopp, ein Google.doc ist nicht schwieriger zu erstellen als ein Word.doc.
Wenn du interessante weitere Links zu den einzelnen Fällen weißt, immer her damit. Ich habe aufs Geratewohl die Quellen von Wiki verlinkt, plus die Top5 die Google jeweils als Treffer raushaut.

Meinst du mit Einteilung unser Typ 1 bis 4 System? Dann schreib ich das jeweils dazu.
Übrigens, du kennst doch den Teheran-1976-Fall. Ist das eigentlich korrekt mit den "weniger als 100 Zeugen", also zusammen mit Rendlesham Forest usw. zum späteren Vergleich vorgesehen?


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 15:01
@Dennis75
Wie gesagt, sehr gute Arbeit. Die meisten Quellen haben ihrerseits noch mal Primärquellen.
Also passt das denk ich so erstmal.

Genau, dann starte ich mal im Laufe des Tages den Versuch diese hier einzuteilen in Sichtungsform und so weiter.
Lassen wir als späteren Vergleich. Sind keine 100.


melden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 15:04
@A.I.
Ja, es wird nötig sein dass man die Primärquellen findet (Zeitungsartikel, Pressemeldungen, TV-Sendungen, Regierungserklärungen, Untersuchungsberichte).

Die Typisierung wird sich wohl hier und da noch ändern, aber das macht nichts.
Am besten kopierst du dir den Link zum Google.doc irgendwo auf deinen Desktop z.B. "herunterladen als Word.doc" damit du selbst damit arbeiten kannst.


melden
A.I. Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 15:07
@Dennis75
Also zu denen die ich genannt habe sind meistens schon die Primärquellen bei gewesen. So gut wie es eben ging.
Bei deinen sind die ja meistens in den Links zu finden bzw. in den Berichten.

Denke ich auch, wir wollen ja experimentieren :)


melden

UFOs: Die Fakten

19.06.2017 um 15:11
@A.I.
Frage: Da ist ja unten schon eine Quellenliste. Versuchen wir uns mal an einer Aufteilung in "Primärquellen" und Sekundärquellen"?


melden