Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

UFOs: Die Fakten

2.566 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Ufos ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

UFOs: Die Fakten

20.04.2022 um 16:17
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Wenn ich 100.000 Glaskungeln fallen lasse, wieviele werden kaputt gehen?
Wenn ich 200.000...?
Wenn ich 1.000.000...?
Sicher, es kann jeweis nur eine oder auch keine zerdeppert werden, aber ebensogut auch alle.
Die mathematische Wahrscheinlichkeit steigt aber in jedem Falle, oder nicht?
In dem von dir zitierten Beitrag wurde doch schon erklärt, warum das zu kurz greift.

Wenn, um bei deinem Beispiel zu bleiben, die Wahrscheinlichkeit, dass eine Kigel zerbricht, bei 1:10^50 liegt, wird die Gesamtwahrscheinlichkeit zwar durch extrem viele Kugeln relativ gesehen stark erhöht, bleibt aber absolut gesehen immer noch sehr gering.

Und bei der Entstehung von Leben kennen wir eben nicht alle Faktoren, die notwendig sind und deren Eintrittswahrscheinlichkeiten, um beurteilen zu können, wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich außerirdisches Leben ist.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

20.04.2022 um 18:50
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Wenn ich 100.000 Glaskungeln fallen lasse, wieviele werden kaputt gehen?
Wenn ich 200.000...?
Wenn ich 1.000.000...?
Sicher, es kann jeweis nur eine oder auch keine zerdeppert werden, aber ebensogut auch alle.
Die mathematische Wahrscheinlichkeit steigt aber in jedem Falle, oder nicht?
Klar, nur greift Dein Beispiel als Vergleich hier nicht wirklich. Wie schon gesagt, mehr Himmelskörper erhöhen zwar die Wahrscheinlichkeit für weiteres Leben, aber wie wahrscheinlich, also um welchen Faktor genau Leben dadurch wahrscheinlicher wird, das kann auch das Größenargument nicht liefern. Liegt sie damit nun bei 95%, 9,5%, 0,95% oder bei 0,0095%?
Lass die Lebenswahrscheinlichkeit pro Stern bei sagen wir mal 1:10^35 liegen. Dann hast Du bei grob geschätzen 10^22 Sternen für das sichtbare Universum die Gesamtwahrscheinlichkeit zwar auf 1:10^13 verbessert, doch aufgrund der anderen, Dir noch fehlenden Faktoren, weißt Du damit noch immer nicht, wie viel besser die Chancen auf Leben damit nun wirklich stehen.

Die Größe des Universums ist halt nur ein Faktor (neben weiteren und noch einigen unbekannten), welcher die Wahrscheinlichkeit für Leben nach oben treibt.
Daher greift auch Dein Glaskugelbeispiel nicht wirklich, da wir bzgl. Lebensentstehung, wie gesagt, auch noch einige unbekannte Parameter haben, die wir für eine zuverlässige Gesamtwahrscheinlichkeitsangabe aber nunmal zwingend benötigen.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Wann kaufst Du ein Los?
Wenn Du weißt, dass es 1 Supergewinn gibt oder mehrere?
Sag nun nicht: "Ich kaufe keine Lose" ;)
Nur wissen wir in dem Fall ja nicht, ob es noch mehr als nur einen Supergewinn gibt. Da kannst Du Dir noch so viele Lose kaufen.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Wo habe ich denn das gesagt oder getan? Ich habe meine persönliche Meinung geäußert, aber nirgendwo verlange, das Du oder sonst jemand sie teilen muss, oder?
Natürlich hast Du das getan. Daß es lediglich nur Deine persönliche Meinung wiederspiegelt ist klar. Genauso, daß das niemand teilen muss. Aber dann musst Du auch damit rechnen, daß andere ebenso ihre Meinung dazu äußern. Weißt ja, so wie man in den Wald hineinruft...
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Außerdem ist damit diese (Deine) Ansicht doch ebenso arrogant. oder nicht?
Du erlaubst ja scheinbar auch keine alternativen Ansichten, wie z.B. meine...
Ähm, wo habe ich denn Deine Ansicht verbieten wollen? Und wo bitte ist meine Ansicht arrogant, wenn ich jenen Ansichten (wie der Deinen) lediglich das vorwerfe, was sie anderen anhängen wollen und das auch noch ohne jede Begründung.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

21.04.2022 um 10:17
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Kommt drauf an, was das Ziel des Loskaufs sein soll, aber um in deiner Analogie zu bleiben wäre deine Aussage etwa die: "Ich kenne einen Hauptgewinner, darum is es arrogant zu glauben, es gibt keine weitern Hauptgewinner", obwohl du weder weißt, wie viele Lose durchschnittlich auf einen Hauptgewinn kommen, noch wie viele Lose überhaupt verteilt wurden.
Ich habe nicht geschrieben, dass ich einen Hauptgewinner kenne, sondern dass es nur einen gibt. Z.B. weil das vorher gesat wurde, dass es nur einen Gewinn gibt. Warum wird diese Aussage verdreht?
Zitat von DerHildenDerHilden schrieb:Wenn, um bei deinem Beispiel zu bleiben, die Wahrscheinlichkeit, dass eine Kigel zerbricht, bei 1:10^50 liegt, wird die Gesamtwahrscheinlichkeit zwar durch extrem viele Kugeln relativ gesehen stark erhöht, bleibt aber absolut gesehen immer noch sehr gering.
Mehr habe ich auch nicht damit gesagt. Stimmt. Aber sie steigt.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Nur wissen wir in dem Fall ja nicht, ob es noch mehr als nur einen Supergewinn gibt.
Doch, denn ich schrieb
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Wenn Du weißt, dass es 1 Supergewinn gibt oder mehrere?
, weil man es z.B. vorher verkündet hat. Das scheinst Du missverstanden oder ignoriert zu haben.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Aber dann musst Du auch damit rechnen, daß andere ebenso ihre Meinung dazu äußern. Weißt ja, so wie man in den Wald hineinruft...
Da gegen habe ich ja auch nichts. Wenn mir aber Arroganz vorgeworfen wird, wenn ich meine Meinung sage, dass es Leben gibt, ist es ebenso arrogant einfach buchstäblich zu sagen "Nö", oder?

Aber ich denke das ist etwas müßig. Ich habe (m)eine Meinung, Ihr die Euren. Beides ist ok. Wozu herumdiskutieren?

Gucky.


3x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

21.04.2022 um 10:28
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Ich habe (m)eine Meinung, Ihr die Euren. Beides ist ok. Wozu herumdiskutieren?
Normalerweise diskutiert man je gerade dann, wenn man unterschiedliche Meinungen hat :klugmaul:
Und niemand hat "einfach nur nö" gesagt. Wie gesagt: Es gibt einige komplexe Argumente, die sich nicht auf den ersten Blick erschließen. Allerdings vertrete ich auch vehement die Meinung, dass das hier im Thema OT ist und nebenan weiter zu besprechen wäre ;)


melden

UFOs: Die Fakten

21.04.2022 um 10:57
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Ich habe nicht geschrieben, dass ich einen Hauptgewinner kenne, sondern dass es nur einen gibt. Z.B. weil das vorher gesat wurde, dass es nur einen Gewinn gibt. Warum wird diese Aussage verdreht?
Ich hab doch auch gar nich behauptet, du hättest es so gesagt, ich hab lediglich deine Aussage in der Lotterie-Analogie dargestellt, damit du vielleicht deinen Fehler erkennen kannst.

Es is weder arrogant anzunehmen, wir wären allein im Universum, noch das wir es nich sind. Beide Annahmen sind legitim und wir können nich mal ansatzweise einschätzen, welche Variante wahrscheinlicher is.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

21.04.2022 um 15:21
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Es is weder arrogant anzunehmen, wir wären allein im Universum, noch das wir es nich sind.
Genau so sehe ich das auch.

Gucky.


melden

UFOs: Die Fakten

21.04.2022 um 19:54
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Doch, denn ich schrieb
Gucky87 schrieb:

Wenn Du weißt, dass es 1 Supergewinn gibt oder mehrere?

, weil man es z.B. vorher verkündet hat. Das scheinst Du missverstanden oder ignoriert zu haben.
Weder noch, da ich damit lediglich aufzeigen wollte, daß Dein Lottosupergewinn als Analogie hier schlicht unpassend ist. Ebenso, wie Dein Beispiel mit den Glasperlen, da wir dbzgl. nunmal kein (vollständiges) Wissen voraussetzen können.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Da gegen habe ich ja auch nichts. Wenn mir aber Arroganz vorgeworfen wird, wenn ich meine Meinung sage, dass es Leben gibt, ist es ebenso arrogant einfach buchstäblich zu sagen "Nö", oder?
Hat hier nur niemand getan. Du hingegen hast völlig unbegründet einfach mal allen Arroganz vorgeworfen, die nicht wie Du von außerirdischen Leben ausgehen. Daß es Dir nicht schmeckt, aufgrund dessen selbiges vorgeworfen zu bekommen ist klar, aber was meinst Du, wie es all jenen geht, denen Du eben genau jenes vorwirfst, nur weil sie dbzgl. ne andere Meinung als Du vertreten.
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Aber ich denke das ist etwas müßig. Ich habe (m)eine Meinung, Ihr die Euren. Beides ist ok. Wozu herumdiskutieren?
Herumdiskutieren ist zwar prinzipiell der Sinn solcher Threads, aber zwecks OT ist eh hier tatsächlich eher fehl am Platz. Belassen wir es dabei.


melden

UFOs: Die Fakten

08.06.2022 um 09:09
https://www.msn.com/de-de/lifestyle/men/beweise-f%C3%BCr-ufos-mann-hackt-geheime-nasa-dateien-jetzt-packt-er-aus/ar-AAYao7l?bk=1&bk=1&ocid=msedgntp&cvid=ba6a37a6b65d4b04bfc1789b14eb5821
Beweise für UFOs: Mann hackt geheime NASA-Dateien - jetzt packt er aus
Quelle: männersache


Ist doch etwas dran, oder wieder nur "Spinnereien?


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

08.06.2022 um 14:56
@trunkenmaster
McKinnon ist überzeugt, dass in den USA Beweise für UFOs versteckt werden, und wurde dazu inspiriert, sich in NASA-Akten zu hacken, nachdem Donna Hare, eine ehemalige NASA-Mitarbeiterin, behauptet hatte, dass die Raumfahrtbehörde "Bilder von UFO-Beweisen gelöscht" habe.

Um Hares Behauptungen zu überprüfen, verschaffte sich McKinnon Zugang zu NASA-Akten und behauptet, vier Ordner gesehen zu haben, die wie folgt gekennzeichnet sind: Gefiltert; Ungefiltert; Verarbeitet; und Roh.

Aufgrund seiner langsamen Internetverbindung war McKinnon jedoch nur in der Lage, ein einziges Bild aus den Ordnern der Weltraumbehörde abzurufen - nämlich das Bild eines zigarrenförmigen Raumschiffs.
Die NASA bestätigte, dass sie die Untersuchungen der US-Regierung bei der Suche nach außerirdischem Leben unterstützen würde, nachdem der Kongress zum ersten Mal seit mehr als 50 Jahren Anhörungen zu "unerklärlichen Luftphänomenen" (UAPs) durchgeführt hatte.

Es wurde beschlossen, dass das US-Militär unbekannte Flugzeugsichtungen als eine Angelegenheit der nationalen Sicherheit betrachtet, und eine anonyme US-Regierungsquelle bestätigte, dass die NASA-Beweise von Astronauten sammeln wird, die behaupteten, unidentifizierte Objekte im Weltraum gesehen zu haben.
Quelle: https://www.maennersache.de/ufo-beweise-nasa-gary-mckinnon-53950.html


Ich habe mal die interessanten Punkte aus deinem Artikel rot markiert! :)


Es ist schon ne interessante Sache, aber die Frage ist eben auch hier, wie viel davon tatsächlich wahr ist. :(

Wenn man all dem jetzt Glauben schenken kann(einfach mal angenommen), dann ist der Punkt mit dem zigarrenförmigen Ufo schon ziemlich merkwürdig. Gibt es hier nicht sogar einen Thread speziell zu solchen Wollwurst-Ufos? Jetzt fällt mir auch direkt Oumuamua ein mit seinen 400m Länge, wobei es ja ein Asteroid gewesen sein sollte, aber ich muss ehrlich zugeben, dass es mich auch nicht wundern würde, wenn es doch keiner gewesen sein könnte. Versteht mich nicht falsch, es ist halt nur so, wenn solche Artikel aufkommen, was kann man dann noch glauben? Woran kann man erkennen, was wirklich vertrauenswürdig ist?

Ich denke schon, dass die Nasa nicht lügt und die Wahrheit sagt über eine Zusammenarbeit mit anderen Behörden, aber dass wir wirklich alle Bildmaterialen zu Gesicht bekommen, glaube ich wiederum nicht. Und da spreche ich jetzt nicht von simplen "Oberschenkelknochen" vom Mars! :troll: sondern von möglichen Bildern auf denen eben Ufos enthalten sind, aber sie haben ja keinen Grund sich uns gegenüber damit zu rechtfertigen, da sie ja selbst nicht wissen um was es sich dabei handeln könnte.

Frage mich nur, wo das eine mysteriöse Bild sein soll, wenn ich mich da irgendwo einhacke und der Meinung bin, man verschweigt der gesamten Menschheit dann doch etwas, hätte ich es doch überall veröffentlicht.🤔🤓 Aber schon komisch wie er sich mit seiner Kartoffelverbindung da einhacken konnte und dann aber NUR ein Bild sah. Kenne mich da nicht sooo aus, aber Bilddateien angezeigt zu bekommen sollte doch weniger Aufwand sein zwecks Verbindung, als zu hacken. Zumindest ist der Part in dem Artikel zuenkich fragwürdig. Kann mich auch täuschen.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

08.06.2022 um 15:16
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Die NASA bestätigte, dass sie die Untersuchungen der US-Regierung bei der Suche nach außerirdischem Leben unterstützen würde,
Das ist ja ziemlich naheliegend. Wer sollte die US-Regierung auch sonst bei der Suche nach außerirdischem Leben unterstützen, wenn nicht die Raumfahrtbehörde?

Dagegen bewegt sich das
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Aufgrund seiner langsamen Internetverbindung war McKinnon jedoch nur in der Lage, ein einziges Bild aus den Ordnern der Weltraumbehörde abzurufen - nämlich das Bild eines zigarrenförmigen Raumschiffs.
ja echt wieder auf einem lächerlichen Niveau. Wer ihm das glaubt, der will auch einfach an eine Vertuschung glauben. Dass man mit so einer offensichtlichen Lüge überhaupt noch Aufmerksamkeit bekommt...


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

08.06.2022 um 15:27
Zitat von DerHildenDerHilden schrieb:ja echt wieder auf einem lächerlichen Niveau. Wer ihm das glaubt, der will auch einfach an eine Vertuschung glauben. Dass man mit so einer offensichtlichen Lüge überhaupt noch Aufmerksamkeit bekommt...
Das ist es ja leider wieder. Irgendetwas hinterlässt einen faden Beigeschmack an solchen Stories. Die Nasa wird ja schon sehr gut geschützte Seiten haben und der Lauch hackt sich da mal eben ein aber hat so eine lauchige Verbindung, dass er nir ein Bild sieht, obwohl er doch meinte:
In einem Gespräch mit der Sun behauptete McKinnon, "Tausende" von Bildern gefunden zu haben, von denen eines ein zigarrenförmiges außerirdisches Raumschiff zeigt.
Und
McKinnon verschaffte sich zwischen Februar 2001 und März 2002 Zugang zu den Bildern und ist sich sicher, dass die Weltraumbehörde "Beweise für außerirdisches Leben vertuscht".

Er erklärte: "Es ist eine Tatsache, dass es Objekte gibt, die wir nicht verstehen, die in unserem Himmel herumfliegen, es ist auch eine Tatsache, dass es wissenschaftliche, geheimdienstliche und militärische Abteilungen gibt, die diese Objekte untersuchen."

"Ich war absolut verblüfft, und diese Ordner enthielten Tausende weiterer Bilder."
Na ja, du siehst es ja selbst. Er spricht davon, dass die Nasa Außerirdische und andere Raumschiffe vertuscht, aber sah nur eines der tausenden Bilder. Da kann man doch nicht behaupten auf allen anderen wären Aliens oder Raumschiffe drauf, bzw. andere unidentifizierte Flugobjekte.

Vielleicht kannte er Oumuamua selbst und wollte indirekt darauf lenken, es wäre ein Raumschiff.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

08.06.2022 um 16:18
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Die Nasa wird ja schon sehr gut geschützte Seiten haben und der Lauch hackt sich da mal eben ein aber hat so eine lauchige Verbindung, dass er nir ein Bild sieht, obwohl er doch meinte:
Nope, nix gut geschützt.
4. The appellant is a 42 year old British citizen, an unemployed computer systems administrator. On 7 October 2004 the respondent government requested his extradition to the United States alleging that between 1 February 2001 and 19 March 2002 he had gained unauthorised access to 97 US Government computers from his home computer in London.


12. The 97 computers the appellant accessed were: 53 army computers, including computers based in Virginia and Washington that control the army’s military district of Washington network and are used in furtherance of national defence and security; 26 navy computers, including US Naval Weapons Station Earle, New Jersey, which was responsible for replenishing munitions and supplies for the deployed Atlantic fleet; 16 NASA computers; one Department of Defense computer; and one US Air Force computer.


14. The appellant also copied data and files onto his own computers, including operating system files containing account names and encrypted passwords from 22 computers comprising: 189 files from US Army computers, 35 files from US Navy computers (including some 950 passwords from server computers at Naval Weapons Station Earle); and six files from NASA computers.
https://publications.parliament.uk/pa/ld200708/ldjudgmt/jd080730/mckinn-1.htm


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

08.06.2022 um 16:21
Zitat von Inv3rtInv3rt schrieb:Nope, nix gut geschützt.
Dennoch seltsam wie man das mit einem langsamen Internet hinbekommen haben soll, wenn er bei der Verbindung nur ein einziges Bild angezeigt bekam von mehreren tausenden. Na ja, zumindest behauptete er das. Könnte letztendlich auch nur gelogen sein, dass er da überhaupt etwas sah.


1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

08.06.2022 um 16:37
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Dennoch seltsam wie man das mit einem langsamen Internet hinbekommen haben soll
Weil für einen Remote-Login über die Befehlszeile (dieses schwarz/weiße-Zeug, kein Windows) keine Hochgeschwindigkeitsleitung notwendig ist. Das geht auch über eine popelige Leitung.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:wenn er bei der Verbindung nur ein einziges Bild angezeigt bekam von mehreren tausenden.
Da beginnt die Aussage mMn zu wackeln.
Nicht an der Formulierung, dass die Bilddatei ähnlich der aktuellen Marsfotos Zeile für Zeile geladen/übertragen wird und ewig braucht (das glaub ich sogar, wenn es sich um eine RAW-Aufnahme gehandelt hat), sondern wie er ausgerechnet auf diese eine Bild aus so vielen gekommen sein soll. Stand dort Wurzelverzeichnis/Classified/Raw/REALUFO.raw oder was? Schwierig, schwierig. Er soll sich ja 6 Dateien von der Nasa gezogen haben. An seiner Stelle hätte ich das ja alles in der Szene geleaked oder gebunkert, wenn ich dort Hinweise in den Datein gefunden hätte, die auf seine Behauptungen hindeuten. Hat er aber mWn nie getan oder er hat es sich für den Fall seiner Verhaftung aufgehoben, alles doxxen/veröffentlichen zu lassen. Dennoch. Wieso ausgerechnet dieses eine Bild.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Könnte letztendlich auch nur gelogen sein, dass er da überhaupt etwas sah.
Natürlich.
Er soll wohl als Gray-Hat (Hacker der sich illegaler Methoden bedient, um etwas nicht ganz so schlechtes zu erreichen) gerne darauf hingewiesen haben, dass die Infrastruktur der US-Behörden ein schweizer Käse ist. Hat wohl den Drang gehabt, die Institutionen technisch vorzuführen und das mit der Nasa vllt. aufgeblasen, um zu erwähnen, dass er bei denen auch drinnen war. Wäre ja sonst keine News in der Szene wert, wenn dabei nichts atemberaubendes rausgekommen wäre, womit der Fame um den Hack gerechtfertigt wäre. Und wer die Nasa hackt, der will doch Ufos finden und keine Rohdaten von Satelliten.


melden
1x zitiertmelden

UFOs: Die Fakten

27.06.2022 um 12:32
Zitat von trunkenmastertrunkenmaster schrieb:In Japan soll ein UFA-Labor errichtet werden, auch für Laien betretbar.
Und das wird auch, wie bei allem anderen in der Ufologie, die erste und gleichzeitig letzte Meldung dazu sein.

Dem Artikel entnommen:
Immer wieder berichten Menschen von UFO-Sichtungen am Berg Senganmori. Ein Ufo-Experte ging den Schilderungen auf den Grund. Jetzt sagt er, sei er sicher, dass sein Team schon bald unwiderlegbare Beweise für die Existenz von außerirdischen Besuchern vorzeigen kann.
Und wieder einer, der die Existenz von Außerirdischen durch Ufos beweisen will, aber ich beuge mich vor seinem Optimismus, der Arme.

Da eröffnete letztes Jahr im Juni schon das Labor:

https://mainichi.jp/english/articles/20210625/p2a/00m/0na/046000c

Wieder mal erhalten wir nur aufgewärmte Kamellen in den Nachrichten. :(


melden

UFOs: Die Fakten

27.06.2022 um 15:46
Tja, das Problem bei Fakten ist, das sie nicht wirklich beweisbar sind.
Angenommen, 10 von Euch und ich sind irgendwo und es landet tatsächlich ein Raumschiff, fremde Lebewesen steigen aus, meinetwegen reden sie auch mit uns oder spielen ´ne Runde Skat, etc., dann hauen sie wieder ab und das war es.

Wie wollten wir das jemals beweisen?

Fotos, Videos, Kopien, Dateien, Aufzeichnungen aller Art, wird man uns nachher unterstellen, seien Fälschungen.
Selbst wenn sie uns bisher unbekanntes Wissen vermitteln würden, wie etwa die Funktionsweise ihrer Antriebe würde man das infrage stellen oder uns lächerlich/mundtot machen, da wir es vermutlich nicht reproduzieren könnten, um einen Beweis zu er bringen.

Und selbst wenn, könnte man immer noch behaupten, wir seien halt irgendwie auf irdische Weise an das Wissen gelangt und uns vielleicht den Nobelpreis überreichen.

Will sagen, wir 11 oder auch wir alle können das selbe sehen, riechen, hören, fühlen oder erleben, aber tatsächlich beweisen können wir es nicht, denn wir könnten schließlich auch alle Opfer der selben Halluzination sein...

Vermutlich würde es Menschen geben, die sogar ein hochoffiziell vorgestelltes Alien, das sein Raumschiff live und in Farbe erklärt, als Fake abegtan, als Trick, Illusion, Betrug oder was auch immer angesehen werden.

Gucky.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: 09.08.2019 | UFO über Sarajevo?
Ufologie, 54 Beiträge, am 10.04.2022 von Kephalopyr
DrMedTech am 18.02.2020, Seite: 1 2 3
54
am 10.04.2022 »
Ufologie: Edward Snowden über Kommunikation mit Außerirdischen
Ufologie, 157 Beiträge, am 14.03.2022 von Alienp.
willialien am 22.09.2015, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
157
am 14.03.2022 »
Ufologie: Sendet das Arecibo-Observatorium seit 1974 ständig Signale
Ufologie, 44 Beiträge, am 10.12.2020 von cpt_void
Sascha81 am 26.06.2012, Seite: 1 2 3
44
am 10.12.2020 »
Ufologie: Area 51
Ufologie, 88 Beiträge, am 15.02.2015 von Narrenschiffer
plaayer am 25.02.2003, Seite: 1 2 3 4 5
88
am 15.02.2015 »
Ufologie: SCI-FI will Ufo-Absturz in Kecksburg aufdecken
Ufologie, 81 Beiträge, am 05.01.2015 von Nasedo
scorpion25 am 18.12.2004, Seite: 1 2 3 4 5
81
am 05.01.2015 »
von Nasedo