Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

140 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Universum, Erde ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 02:12
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Du meinst, als stünde fest, dass ihre Entwicklung zur damaligen Homo-Zeit noch nicht ausgereift gewesen sein könnte
Ich gebs auf. Du hörst irgendwas raus, was ich nicht gesagt habe, zuweilen wie hier das genaue Gegenteil von dem tatsächlich Gesagten. Wie soll da Diskutieren funzen?


1x zitiertmelden
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
beschäftigt
dabei seit 2016
Miss AllmyUnterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 02:25
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Ich gebs auf. Du hörst irgendwas raus, was ich nicht gesagt habe, zuweilen wie hier das genaue Gegenteil von dem tatsächlich Gesagten. Wie soll da Diskutieren funzen?
Ich habe es in gewisser Weise verstanden, vielleicht liegt es auch nur an der Uhrzeit! :(
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Das wird jetzt mal richtig albern. Denn genauso darfst Du erst einmal feststellen, ob "sie"(TM) heute "schon fortgeschritten genug waren sind um das zu tun". Nee Du, das wird hier als gegeben vorausgesetzt, also laß da mal hübsch die Finger von. Wenn es solche interstellaren Miesepeter geben darf, um diesen Scheiß hier mal durchzuspielen, dann darf es solche auch damals gegeben haben.
Jetzt verstehe ich es, es geht darum nicht von Außerirdischen zu reden, als existierten diese bereits! :)

Es gab aber auch weit mehr als diesen Absatz und ich habe auch vieles von dir verstanden und entsprechend geantwortet oder neue Fragen aufgeworfen. Es wäre schade, wenn das im Sande verläuft. Das ist ja leider bei den meisten Diskussionen der Fall. :( also generell.


melden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 04:46
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Sie könnten ja auch was von Flora und Fauna wollen. Das halte ich für sinnvoller, als dass sie wegen Wasser herkämen, dass es überall geben kann, aber unsere Flora und Fauna gibt es vielleicht nur auf der Erde. Mögliche Pflanzen auf anderen Planeten könnten wiederum ganz anders aufgebaut sein und wenn sie Interesse an sowas haben, wäre die Erde ja reich an verschiedenste Lebensformen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Aliens unsere Flora und Fauna als Resource ansehen. Für wissenschaftliche Untersuchungen wäre sowas bestimmt interessant.
Aber die können damit ja nichts anfangen. Wenn es eine andere Flora und Faune bei denen auf dem Planeten gibt ist unsere nutzlos. Sie wissen erstens nicht wofür was gut ist. Als Nahrungsressource kann man unsere Flora und Fauna komplett ausschliessen, ein Alien hat benötigt bestimmt andere Nährstoffe. Wer weiß was die fürn Dünnpfiff bekommen, wenn sie von uns was essen. :D


1x zitiertmelden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 07:50
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Einfach so, weil Du es schreibst. Aha.
Weil Nichts physikalisch, Biologisch dagegen spricht.

Von daher kann man diese Option nicht verwerfen.


2x zitiertmelden
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
beschäftigt
dabei seit 2016
Miss AllmyUnterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 08:13
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Ich kann mir nicht vorstellen, dass Aliens unsere Flora und Fauna als Resource ansehen. Für wissenschaftliche Untersuchungen wäre sowas bestimmt interessant.
Aber die können damit ja nichts anfangen. Wenn es eine andere Flora und Faune bei denen auf dem Planeten gibt ist unsere nutzlos. Sie wissen erstens nicht wofür was gut ist. Als Nahrungsressource kann man unsere Flora und Fauna komplett ausschliessen, ein Alien hat benötigt bestimmt andere Nährstoffe.
Kann sein, ich weiß es nicht und sage nichts mehr.


melden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 09:57
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Wir sind doch auch verglichen mit all dem sehr klein.
damit muss man sich abfinden!

und das müssen andere, so es noch weitere intell. lebensformen gibt die sich

mit dem thema auseinandersetzen, wohl auch - bleibt wohl nix weiter übrig.
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:aber auf eine völlig fremde Spezies zu stoßen, die ebenso fortgeschritten sein könnte, wäre doch voll geil!
ich kann die schlagzeilen vor mir sehen!
:D


melden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 13:33
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Weil Nichts physikalisch, Biologisch dagegen spricht.
Also voll die Grewi-Ka**e: "nix kann hundatproßent ausjeschlossn wer'n, allso isset jenauso drin wie allet andere". Daß Du hier nicht mit Inhalt sondern mit Floskeln argumentierst, hatte sich ja bereits abgezeichnet.

Auch gegen Einhörner hinterm nächsten Wald spricht nichts physikalisch, biologisch. Gibt aber noch andere Argumente, und so sag ich: nee, die Junikorntjes jibbet nich.

Und auch hier wurde inhaltlich was dazu gesagt, warum es diese komischen Aliense nicht gibt. Gehst Du darauf ein? Nö: Kann sie aber tropfdem geben, so! *stampf*


2x zitiertmelden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 13:58
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Also voll die Grewi-Ka**e: "nix kann hundatproßent ausjeschlossn wer'n, allso isset jenauso drin wie allet andere". Daß Du hier nicht mit Inhalt sondern mit Floskeln argumentierst, hatte sich ja bereits abgezeichnet.
Nee, einfache Annahme daß eine Zivilisation auf einem Planeten nur aus einer Kultur besteht.

Kann auch bei der Menschheit Mal klappen, es wird ja alles homogener


1x zitiertmelden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 14:00
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Auch gegen Einhörner hinterm nächsten Wald spricht nichts physikalisch, biologisch. Gibt aber noch andere Argumente, und so sag ich: nee, die Junikorntjes jibbet nich.
Schlechter Vergleich. Gegen die Eigenschaften von Einhörnen spricht die Physik.

Gegen ein Pferd mit Horn, physikalisch nichts
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Und auch hier wurde inhaltlich was dazu gesagt, warum es diese komischen Aliense nicht gibt. Gehst Du darauf ein? Nö: Kann sie aber tropfdem geben, so! *stampf*
Auch nur frei nach Schnauze.


melden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 14:24
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nee, einfache Annahme daß eine Zivilisation auf einem Planeten nur aus einer Kultur besteht.

Kann auch bei der Menschheit Mal klappen, es wird ja alles homogener
Selbst darauf bin ich schon längst eingegangen, aber berücksichtigst Du das? Natürlich nicht. Augen zu und weiter behaupten, daß da ja nix gegen spricht.

So nicht!

Auf noch so ne Nullnummer von Dir werd ich nicht mehr eingehen.

Ähm, ach ja, die nächste Nullnummer kam doch gleich hinterher. Unphysikalische Unicorns - sobald Du Dir noch Unphysikalisches hinzudenkst, wovon ich aber gar nichts gesagt hab. Spinn mal alleine weiter.


melden
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
beschäftigt
dabei seit 2016
Miss AllmyUnterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 15:08
@perttivalkonen ,

Ich verstehe nicht wieso du meine an dich gestellten Fragen immer ignorierst und dann aber auf anderes eingehst. SO sollte es auch nicht sein. Ich nehme mir genauso die Zeit alles von dir geschriebene durchzugehen und richtig drauf einzugehen und finde es nicht nett von dir dass mittendrin wieder mal abgebrochen wird, wegen einer einzigen Aussage die ich von dir erst später verstanden habe. Da gan es weit mehr als diesen einen Absatz. Zu sehen dass da nix mehr zurück kommt, finde ich mies!

Und das ist auch nicht Sinn einer Diskussion den anderen stehen zu lassen wenn aber noch Fragen an demjenigen gestellt wurden! Ich habe über eine Stunde gebraucht alles durchzulesen und entsprechend zu antworten.


melden
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
beschäftigt
dabei seit 2016
Miss AllmyUnterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 16:55
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Weil Nichts physikalisch, Biologisch dagegen spricht.

Von daher kann man diese Option nicht verwerfen.
Da gebe ich dir vollkommen recht. Letztendlich kann es trotz einiger Gegenargumente, die nur auf dem beruhen was und wie wir es kennen, anders sein. Letztendlich haben wir bisher noch kein außerirdisches Leben entdeckt, was nicht heißt, dass solch eine Zivilisation von der ich zu anfangs sprach, nicht irgendwo anders existieren kann. Vielleicht wurden wir bisher einfach nur noch nicht entdeckt, oder werden es niemals aufgrund der Entfernungen, sofern sie sehr SEHR weit weg von uns sind. Man muss auch nicht gleich ins Extreme gehen von wegen es gäbe jetzt Einhörner, nur weil nichts gegen sie spricht! Hier geht es um um was völlig anderes und nicht darum irgendwem anders zu unterstellen, er würde jetzt ALLES für möglich halten, nur weil man nicht das Gegenteil beweisen kann. Das ist Quatsch und wir kennen diesen Spruch bereits.

In dem Fall hier geht es jedoch um außerirdisches Leben und die Möglichkeit besteht, dass eine uns ähnlich intelligente Lebensform irgendwo anders auch entstanden ist, WEIL alle Bedingungen für Leben, wie wir es bisher erforscht haben, nicht allein auf der Erde existieren. Überall im Weltraum gibt es Kohlenstoff, Wasser und co, sowie auch etliche andere Planeten. Klar ist das keine absolute Sicherheit dafür, dass definitiv irgendwo anderes Leben sein MUSS, aber ausschließen kann man es auch nicht, dass es nicht irgendwo Leben geben kann welches uns ähnlich sein kann und nein, das hat nix mit irgendwelchen Extremen von wegen: "Es kann demnach auch Einhörner geben!" zu tun. Einhörner sind einem von unseren Gedanken entsprungenen Fabelwesen, aber die Annahme über extraterrestrisches Leben und dass dieses vielleicht ähnlich dem unseren Leben auf der Erde, aufgebaut sein kann, DA WIR TATSÄCHLICH EXISTIEREN und nicht wie das Einhorn einer Fantasie entsprungen sind, ist Grund genug darüber zu spekulieren, OB es anderes Leben gibt und dieses ähnliche Eigenschaften wie der Mensch sie besitzt, enthält.
Ich sags auch mal ganz simpel: Es wäre weit fantastischer als das Einhorn, würde man behaupten es spräche grundsätzlich etwas dagegen, dass Außerirdische(sofern sie existieren) NICHT darauf aus sein könnten, eine andere Zivilisation anzugreifen. Es kommt dabei lediglich darauf an, wie fortgeschritten ihre Technologie sein kann, wo sie ihre Ressourcen hernehmen könnten, wie viel sie zur Verfügung haben können und wie ihr Verhalten gegenüber anderen Lebensformen sein kann. Es ist kein Ding der Unmöglichkeit all das auch umzusetzen, aber ein dem Fantasie entsprungenes Wesen schon. Deswegen ist eine derartige Unterstellung, nur weil man annimmt wie Außerirdische sein können, gleich darauf zu schließen man würde Einhörner für möglich halten, ein völlig unnötiges Mundtot machen wollen, in einer Diskussion.


melden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 18:59
Um aliens zu verstehen, muss man sich weiter entwickeln.

Das ist nicht nur klüger sondern auch mehrdimensionaler

Irgendwann ist dann plötzlich alles wahr und möglich

Was sind dann also alien Kontakte in der Form?

(Das wird der Glatzkopf auf br Alpha nie verstehen)

Wer Kontakt zu aliens will braucht nur seine zirbeldrüse fitt machen. Dann merkt er sie sind überall und noch viel mehr.

Sowas wie Waffen ist einfach Unsinn.

Nur die affenbabys hauen aufeinander ein gg


1x zitiertmelden
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
beschäftigt
dabei seit 2016
Miss AllmyUnterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 19:13
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:Um aliens zu verstehen, muss man sich weiter entwickeln.

Das ist nicht nur klüger sondern auch mehrdimensionaler

Irgendwann ist dann plötzlich alles wahr und möglich

Was sind dann also alien Kontakte in der Form?

(Das wird der Glatzkopf auf br Alpha nie verstehen)

Wer Kontakt zu aliens will braucht nur seine zirbeldrüse fitt machen. Dann merkt er sie sind überall und noch viel mehr.

Sowas wie Waffen ist einfach Unsinn.

Nur die affenbabys hauen aufeinander ein gg
Erstmal gilt es nachzuweisen, dass da überhaupt ne andere Lebensform existiert. Das hat nichts damit zu tun, ob einige unter uns "bereit" für was auch immer sind. Ich habe dir schon mal erklärt, dass der Begriff "außerirdisch" rein gar nichts mit Esoterik oder sonst irgendwelchem Zauber zu tun hat. Es bezieht sich lediglich auf Leben, das nicht auf der Erde existiert, sondern abseits davon. Wir sind wiederum für andere Lebensformen(sofern es diese gibt) genauso Außerirdische und sind wir das, was du von Außerirdischen behauptest? Nein.


1x zitiertmelden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 19:21
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Erstmal gilt es nachzuweisen, dass da überhaupt ne andere Lebensform existiert.
Was sich als äußerst schwierig gestaltet bis dato. Also ist das ganze Gelaber darüber nur "wenn-dann" könnte man mal über deren Möglichkeiten diskutieren, bzw. Wahrscheinlichkeit einer Kontaktaufnahme. Bisher liegt die nämlich bei exakt 0,0~


1x zitiertmelden
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
beschäftigt
dabei seit 2016
Miss AllmyUnterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 19:24
Zitat von ayashiayashi schrieb:Was sich als äußerst schwierig gestaltet bis dato. Also ist das ganze Gelaber darüber nur "wenn-dann" könnte man mal über deren Möglichkeiten diskutieren, bzw. Wahrscheinlichkeit einer Kontaktaufnahme. Bisher liegt die nämlich bei exakt 0,0~
Gelaber wird es nur, wenn es abdriftet, so wie eben.
Ich diskutiere hier genau darüber, ob und wie es möglich ist, dass eine andere Lebensform uns gefährlich werden könnte. Ist logisch, dass wir bis jetzt kein anderes Leben entdeckt haben, was nicht heißt, man kann darüber nicht wissenschaftlich spekulieren wie solch eines aufgebaut sein kann und wie es sich verhalten kann.

Wie du siehst, beruht alles auf einem KANN, aber macht schon nen Unterschied ob man einfach wahllos was raushaut, oder versucht sich nach bestimmten Faktoren zu richten.


melden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 19:33
Außerirdisches Leben ist überall auf der Erde.

Aber es ist Arbeit.

Ohne Studium von mystik und Spiritualität wird das nichts. Das gehört einfach dazu.

Ich hab früher auch mechanische ufologie studiert. Jo schöne Geschichten.

Heute hab ich selber Kontakt und es ist alles viel abstrakter.

Sie sind sogar meine Lehrer geworden

Denkt nicht so viel. Geht lieber auf einen Hügel legt euch ins Gras und nehmt Kontakt auf. Das bringt mehr.


1x zitiertmelden

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 19:39
@Kephalopyr
Hier wird es leider keinen Cochrane geben, der uns dann ein paar zufällig vorbeifliegende Vulkanier beschert. Jede Diskussion über kriegerische Außerirdische ist daher sinnlos. Zumindest bis man den Beweis von Leben außerhalb der Erde erbracht hat. Damit erhöht sich aber auch nicht schlagartig die Wahrscheinlichkeit von intelligenten außerirdischen Leben.
Hol erst das Pferd ausm Stall und dann kannste den Sattel holen


2x zitiertmelden
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
beschäftigt
dabei seit 2016
Miss AllmyUnterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 19:41
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:Ohne Studium von mystik und Spiritualität wird das nichts. Das gehört einfach dazu.
Genau das meine ich. Wieso werden Außerirdische immer genau damit in Verbindung gebracht? Was hat eine extraterrestrische Lebensform mit unserem menschlichen, spirituellem Kram zu tun? Das würde ich gern mal wissen.
Zitat von Dr.ManhattanDr.Manhattan schrieb:Ich hab früher auch mechanische ufologie studiert. Jo schöne Geschichten.
Ich studiere keine mechanische Ufologie. Seit meinem 12. Lebensjahr setze ich mich mit allen möglichen, wissenschaftlichen Themen auseinander. Oh ja, habe mich auch schon etliche Male irgendwo in den Busch gelegt und in den Himmel geschaut, gehofft irgendwas wäre da draußen und würde mich sehen, nebenbei bemerkt war ich da 14-15. Hab auch gefühlt tausende Male stundenlang nachts im Garten gesessen und wie besessen in die Sterne geguckt. Wenn es nach solchen Dingen und irgendwelchen Weisheiten etc. geht, müssten die Aliens schon auf meinem Schoß sitzen!


melden
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
beschäftigt
dabei seit 2016
Miss AllmyUnterstützer

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die relativistische interplanetare Vernichtungswaffe

18.12.2021 um 19:44
Zitat von ayashiayashi schrieb:Jede Diskussion über kriegerische Außerirdische ist daher sinnlos. Zumindest bis man den Beweis von Leben außerhalb der Erde erbracht hat. Damit erhöht sich aber auch nicht schlagartig die Wahrscheinlichkeit von intelligenten außerirdischen Leben.
Hol erst das Pferd ausm Stall und dann kannste den Sattel holen
Manchmal frage ich mich, ob man überhaupt meinen Eröffnungsthread liest. Mir ist bewusst, dass das alles spekulativ ist, was nicht heißt man kann darüber nicht(wie eben schon erwähnt) versuchen wissenschaftlich zu spekulieren. Zumal hier nirgendwo etwas von den einfachen, typischen kriegerischen Außerirdischen steht. Mir geht es hier nicht um irgendeine Hollywood Aliens-Invasion ala Independence Day und co. aber wie gesagt, man sollte erstmal alles genau durchlesen und auch verstehen wollen. Das meine ich nicht persönlich, aber anscheinend wird hier nur noch aneinander vorbeigeredet, oder es werden einem irgendwelche Dinge unterstellt. Ich verstehe das nicht. Hier geht es schlichtweg um ein bestimmtes Szenario, eine Hypothese und warum diese in einigen Punkten möglich sein kann und nicht sein kann. Wer das für sinnlos hält, muss ja nicht mitreden! :)


melden