Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Außerirdische Basis auf dem Mond?

1.533 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Außerirdische, Mond, Mondbasis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Außerirdische Basis auf dem Mond?

02.12.2003 um 16:04
Nun möchte ich noch einen weiteren Informations-Aspekt hinzufügen!

Wer von euch GESTERN die 3.te Folge der Serie -DIMENSION PSI- gesehen hatte, kann mit diesem hier evtl. etwas mehr anfangen! Aber sonst geht dad eigentlich auch! ;)


Hier ein Link zum Thema -Technical Remote Viewing- und dem ZIEL - M O N D -

http://vhochmuth.alien.de/V-2/mond-target.htm (Archiv-Version vom 17.05.2004)

Ingo Swann soll der ERFINDER oder ENTWICKLER des Technical Remote Viewing gewesen sein!!



jo....






melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

02.12.2003 um 18:14
ach verdammt warum verpasse ich diese sendung jedesmal....harr......

Et In Arcadia Ego


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

02.12.2003 um 18:17
ich hab sie auch verpasst,leider

Von der Erde an den Himmel:Friede sei mit Euch!


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

02.12.2003 um 18:24
ich hab sie geschaut, dafür die davor nicht - dachte, die erste Sendung davon wäre erst am 1.12. - irgendwo stand das. :(

Just because you read it in a magazine or see it on the tv screen, don't make it factual!
(Michael Jackson - Tabloid Junkie)Here comes the candle to light you to bed, here comes the chopper to chop off your head.



melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

05.12.2003 um 19:47
Anhang: Lo5_H168_2.gif (400 KB)
nun...

Mir ist da jetzt im nachhinein aufgefallen, dass es sich bei dem letzten Post mit diesem gesetzten Link, nicht um die Aussagen von Ingo Swann handelt, sondern evtl. von einem anderen Remote Viewer her stammen, dem diese Seite gehört, oder der diese Information dort hinein gestellt hatte, weil jener auch das Ziel -MOND- sich vornahm. ...hm... :|

Aber das ist ja dann umso besser!


Zitate aus dem Buche..
-Geheimsache Mond_von Außerirdischen Beobachtet-
von Ingo Swann



-Wasser auf dem Mond und eine Atmosphäre-

Im Frühjahr 1998 brachten Wissenschaftler ihre Überraschung darüber zum Ausdruck, Wasser auf dem Mond entdeckt zu haben. Diese Neuigkeiten wurden nicht nur durch die Printmedien weit verbreitet, sondern erschienen auch im Internet.

Wie jedoch jeder, der sich mit der Geschichte der Mondbeobachtungen befaßt hat, erkennen wird, war diese Entdeckung im Jahre 1998 keine wirkliche Entdeckung, sondern ein reichlich spätes Eingeständnis dessen, was offiziellen Insidern schon seit Jahrzehnten bekannt war.
Ein subtiler, aber wichtiger Aspekt in diesem Zusammenhang ist, dass dort, wo Wasser existiert, eine Atmosphäre nicht weit sein kann. Und wo eine Atmosphäre existiert, muß ausreichend Schwerkraft vorhanden sein, sie an Ort und Stelle zu halten.
Wir haben uns also nun schon etwas vom Diktat des toten Mondes entfernt-ein Diktat, von dem man nun sagen könnte, dass es seinerseits tot ist.

Schaut man sich allerdings die Dimensionen an, die die lunare Vertuschungskampagne angenommen hat, ist es von Wert, bestimmte Aspekte der Farce, die so lange verbreitet und
Aufrechterhalten wurden, nochmals zu untersuchen.
Wie bereits 1961 angekündigt, war das Hauptziel des Raumfahrtzeitalters die Ankunft auf und die Kolonisation des Mondes zum Zwecke der Errichtung von Mondbasen als ein Zwischenschritt auf dem Weg tiefer ins All. Dies war ganz offensichtlich sowohl ein wissenschaftliches als auch ein militärisches Ziel. ....................


-Der „fehlende“ Hochauflösungsnachweis bezüglich des Mondes-

Die vielschichtigen Aspekte dieses Kapitels repräsentieren zusammen einen dieser „Sümpfe“, in denen man hinsichtlich der Themen dieses Buchs nichtsahnend hineingeraten kann. Es wäre also angebracht, hier schon vorwegzunehmen, was in diesem Kapitel behandelt wird.
Kleine Details auf dem Mond können nur durch sehr kostspielige und empfindliche Teleskope mit hoher Auflösung beziehungsweise Vergrößerung sichtbar gemacht werden. Aufgrund dieser hohen Kosten kann sich kein Normalsterblicher eine solche Ausrüstung leisten. Die entsprechende Ausrüstung existiert natürlich, doch sie befindet sich ausschließlich unter offizieller Kontrolle. Es gibt viele Hinweise darauf, das offiziell eine Menge Daten und Fakten zusammengetragen wurden, was Hochauflösungs-Nachweise über Objekte auf dem Mond angeht. Doch nichts von all dem wurde jemals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Stattdessen geben die offiziellen Quellen weiterhin nur Aufnahmen mit niedriger Auflösung heraus, die keine kleineren Details auf der Mondoberfläche zeigen.
Der Nachweis mit niedriger Auflösung geht anscheinend voll konform mit dem -Diktat des toten Mondes- während es gleichzeitig nahezu sicher ist, dass Hochauflösungs-Nachweise ein völlig neues Verständnis dessen, was sich auf dem Mond abspielt, herbeiführen würden. ..........


-Humanoide auf dem Mond-

Als wir wieder bei der Arbeit waren, gab mir Axel die nächsten Koordinaten, wobei wieder jedes Paar einem bestimmten Ort auf der Mondoberfläche entsprach.
An einigen Orten sah ich nichts weiter als eine brachliegende Mondlandschaft. Aber an anderen? Nun, es war zeitweilig sehr verwirrend; ich nahm eine Menge Dinge wahr, auf die ich mir überhaupt keinen Reim machen konnte. Ich fertigte viele Skizzen an und sagte, sie seien dies oder das, oder so ähnlich wie etwas anderes. Ohne Kommentar bemächtigte sich Axelrod jedesmal ziemlich schnell der jeweiligen Skizze und ich sah sie niemals wieder.
Ich fand Türme, Maschinenparks, Licht in verschiedenen Farben und seltsam aussehende
Gebäude. Ich fand Brücken, deren Funktion ich nicht ergründen konnte. Einige schlugen einfach einen Bogen und endeten im Nichts. Es gab viele Dom- oder Kuppelartige Strukturen unterschiedlicher Größe, Rundbauten, und Dinge, die aussahen wie fliegende Untertassen mit Fenstern. Diese befanden sich an Kraterrändern, manchmal auch in Höhlen oder etwas, dass wie ein Hanger auf einem Flughafen aussah.
Es fiel mir schwer, die Größe der Objekte zu bestimmen. Einige müssen jedoch sehr groß gewesen sein. Ich fand lange röhrenartige Dinge, Geräte wie Traktoren und andere Maschinen, die die Hügel auf- und abfuhren; gerade Straßen, die sich meilenweit hinzustrecken schienen; und ich sah Obelisken, die offensichtlich keine besondere Funktion hatten. Auf einigen der Kuppelbauten gab es große Plattformen in Kreuzform. Es sah so aus, als ob Löcher in die Kraterwände und die Sohle geschlagen wurden; offenbar wurde an diesen Stellen eine Art Bergbau oder Aushubarbeit betrieben. Über einigen Kratern befanden sich Netze, darunter Häuser in denen offensichtlich jemand lebte, nur das ich nicht sehen konnte, wer-mit einer Ausnahme.
In diesem Fall sah ich Leute, die mit etwas beschäftigt waren, was ich nicht herausfinden konnte. Es war dunkel. Die Luft war mit feinem Staub angefüllt, und von irgendwo her schien ein Licht-ein dunkelgrünes Licht wie Nebel oder Dunst.
Sie sahen zwar genauso aus wie wir, oder hatten zumindest menschliche Körper-doch es waren ausschließlich Männer, was ich gut sehen konnte, weil sie alle um den Unterleib herum nackt waren. Ich wußte absolut nicht wieso. Sie schienen sich in eine Klippe oder steilen Hügelabhang hineingraben zu wollen. Auf irgendeine Weise haben sie es geschafft, eine gute Umgebung mit genug Wärme und Luft zu erzeugen. Aber warum sollten sie nackt durch die Gegend laufen? Keine Antwort von Axel. Es war sowieso eine Frage, die ich mir selbst stellte.
Doch während ich so die Szenerie wahrnahm, wurden einige der Männer plötzlich sehr aufgeregt und gestikulierten wild herum. Zwei von ihnen zeigten direkt in meine Richtung.
Sofort überkam mich das Gefühl davonzulaufen und mich verstecken zu wollen, was ich wohl geistig auch getan hatte, denn ich verlor den Kontakt zum Bild und zur Szenerie. ...........


So weit hierzu....

Diese Außerirdischen Mondbewohner(Planetarier) haben Ingo Swann’s Astral-Energie-Körper wahrgenommen, als Er sich während einer Remote Viewing Sitzung auf dem Mond an dieser Stelle befand!

Gut.......

.....Ich fand lange röhrenartige Dinge, Geräte wie Traktoren und andere Maschinen, die die Hügel auf- und abfuhren..........

Ich habe ein öffentlich bekanntes Foto meinem Post hinzugefügt das jene Maschinen zeigt, die die Hügel auf und abfahren!!!
Das Foto ist evtl. ein Ausschnitt bzw. eine Ausschnittsvergrößerung von der Sonde Lunar Orbiter 5 Bild-Nr. H-168-2 .

Ich hoffe mal, dass der eine oder Andere von euch, noch nicht Überzeugte, mal so langsam ins Grübeln kommt. Wünsche euch was.... ;)

Chiau.... :)


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

05.12.2003 um 21:43
Ja leck mich fett, das Bild sieht mal total cool aus. Allerdings frag ich mich, ob das Größenverhältnis zwischen der Landschaft und dem "Traktor" so stimmt. Ich muss sagen, ich hab schon sehr viele solcher Bilder gesehen, und wie ein Fake sieht es mir jetzt nicht unbedingt aus. Allerdings bin ich mir mit den Größenverhältnissen ein wenig im Unklaren.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

05.12.2003 um 22:37
Anhang: Wuehler.jpg (9,91 KB)
@ thurbold

Das auf diesem Bild gezeigte Objekt bezieht sich eher(denke ich) auf eine Art von Maschine(kein Traktor), dass vielleicht den Mondboden nach Mineralien oder Bodenschätzen absucht! Welche Form das Objekt wirklich hat, dass ist zum Teil noch Spekulativ(für mich). Kritiker könnten trotzdem noch sagen, dass daß auf dem Bild gezeigte Objekt sich um eines von Unseren handeln könnte.(mögliche Robotersonden der Russen oder Amerikaner)
Aber ich persönlich denke, dass es sich um ein Außerirdisches Objekt handelt, denn ich konnte noch andere Dinge entdecken usw..

Wenn man jetzt also die Möglichkeit hätte, an die Hochauflösungs-Foto-Abzüge als Otto-Normal-Verbraucher heranzukommen; und diese dann auszuwerten!.....

oh oh sach ich da !! ;)
Da werden wir evtl. unser Weltbild dann nochmal neu überdenken müssen und so.

Vom Mars werden ja Heute auch im Internet Bilder veröffentlicht, die so Aufgenommen oder bearbeitet worden sind, dass sie sogar einen 100 Meter radius zeigen!(Natürlich sind es Fotos, die der Öffentlichkeit ohne bedenken präsentiert werden können.)
Ich hätte das aber auch mal GERNE von unserem MOND gesehen!! Aber das wird noch dauern.

Mal schauen, was die Neuen Missionen zum Mars erbringen werden!? Ich hoffe, dass die Führungspersonen dann mal ENDLICH mit den INFORMATIONEN rausrücken werden!!!

Ach da fällt mir ein(Zur Form) achtet auf den Schattenwurf dieses Objekts!!

:)


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

06.12.2003 um 14:58
Nochmal kurz zum Mars(ar) nicht dass ihr denkt wir könnten dort mit unseren lächerlichen Sonden irgendwas entdecken.Denn wie Ithakar(höchster Repräsentant vom Mars in der Oberen Union der konförderierten Welten)bereits sagte entwickelt sich schon seit Jahrtausenden ihr Leben nicht mehr in der 3.Dimension weiter.Deshalb sollen sich die Menschen nicht wundern wenn sie nichts finden.Desweitern sagt er:Macht euch die vitale Kraft des Geistes zueigen und nichts wird mehr euer und unser Volk daran hindern ,sich auf einem Existenzgipfel zu treffen.Seht zu dass Ihr zu Diamanten werdet und ein Strom von Licht wirdauf eure erstaunten Augen eriessen,wenn sich aud der Dunkelheit der toten Wüste die strahlende Morgenröte unserer Zivilisation erhebt.Schickt also keine Maschienen aus Stein mehr.Dann werdet ihr sehen wie sich aus der roten Wüste von Masar das majestätische Zeitalter unserer tausendjährigen Zivilisation erheben wird.Daraufhin wurde auch die russische Marssonde Phobos II von etwas Unbekannten vom Mars aus abgeschossen.

Von der Erde an den Himmel:Friede sei mit Euch!


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

06.12.2003 um 22:04
@rafael
hhmmm....stimmt, der Schatten ist im Vergleich zum Schatten in den Kratern extrem lang ---> das Objekt muss ziemlich hoch sein und sich bewegen (wegen den Spuren)

Et In Arcadia Ego


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

07.12.2003 um 22:12
Hmmm, auf dem ersten Blick erscheint es mir sogar fast wie ein menschlicher Astronaut in seinem Weissen Raumanzug mir großem Rucksack von Oben fotografiert wurde. Die Spuren sehen schon fast aus wie normale Schritte in Sand gepresst. Allerdings ist da ja immernoch der Größenunterschied.....


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

08.12.2003 um 20:42
@ thurbold

Ja irgendwie kommt mir jetzt der Gedanke(bei Dir).

Was nicht sein Darf, dass auch nicht Sein kann!!!

Wenn man es absolut nicht glauben kann(oder will), dass schon Leben auf unserem Mond vorhanden ist, ja dann kann der Verstand eines Menschen alle Möglichen Erklärungs-Modelle finden und erfinden, damit es ja nicht Sein kann, dass es schon auf unserem Mond vorhanden ist(das Leben).

Und ich kann es leider nur nochmals Sagen, dass ich absolut davon überzeugt bin, dass sich Leben auch schon auf unserem Mond befindet.

Ich für meinen Teil habe dafür genügend Informationen und glaube, wenn man sich auch weiter dahinterklemmen würde, könnte man noch viel mehr erdrückende Beweise dazu finden, dass es schon auf dem Mond so war und ist, wie es aber nur wenige Menschen hier auf der Erde glauben wollen oder können.

Viele Menschen glauben noch heute, dass die Intelligenten Alien ganz ganz weit von uns Weg sind und Uns nicht erreichen können. Das Sie was besseres zu tun hätten, als sich mit Uns Erdenwürmern abzugeben. Das sie zwar Fortgeschritten sind, es aber nach der menschlichen Meinung trotzdem nicht schaffen könnten, so weite Entfernungen zurücklegen zu können usw..

Das ist aber eine absolut Falsche Einstellung zu dem ganzen. Wer so davon ausgeht(oder so denkt), der braucht eigentlich im Grunde überhaupt nicht an Außerirdisches Intelligentes Leben zu glauben usw.. Weil jener dann sowieso die meisten Informationen für Mist oder Gefälscht oder für Dummes Zeugs hält.

nun..... :)


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

08.12.2003 um 21:16
Ich hab ja auch nicht gesagt, das es auf dem Mond kein Leben gibt. Hab ja nur gesagt, nach was es für mich aussieht und was es sein könnte. Es muss ja auch kein Mensch sein, der sich da in solch einen Anzug über die Mondoberfläche bewegt.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

08.12.2003 um 22:52
@ thurbold

Du sollst dich jetzt auch nicht all zu arg angesprochen fühlen...hmm...du!

Es ist bei mir auch immer etwas allgemein gedacht, da ich versuchen möchte, auch andere damit anzusprechen...... ;)


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

18.12.2003 um 22:36
es ist schon komisch das man nix mehr vom mond spricht.ich frage mich warum?die reden nur vom mars.wer weiss vieleicht ist da auch schon was los ,nur wird alles geheim gehalten


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

20.12.2003 um 22:06
ich gucke oft X-Factor Virtuele welten. aber diese folge habe ich verpasst. argh!
MFG
ICQ:308025657


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

03.02.2005 um 23:21
hi

ich wusste nicht wo ich es reinsetzen sollte aber bevor ich wieder n treat auf mache schmeiss ich es mal hier rein das soll n bild vom mond sein und war als wallpaper zu finden ich habe oben links was erkannt wass sagt ihr dazu??

moon

:) Blöde Rechtschreibung :)


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

04.02.2005 um 00:07
Der Ausschnitt ist zwar recht begrenzt, sieht mir aber aus wie das "Mare Tranquillitatis". Im unteren Bereich dieses Gebietes war die "Eagle" von Apollo 11 gelandet. Die hatten auch nichts Besonderes dort vorgefunden (...es sei denn, sie haben sich mal wieder gegen uns verschworen :) ...)


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

04.02.2005 um 00:09
Das sind bilder von meiner Urlaubswohnung.


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

04.02.2005 um 00:22
Anhang: Mondausschnitt.JPG (1,34 KB)
@Scorpion25

Meinst du diesen Ausschnitt?


melden

Außerirdische Basis auf dem Mond?

04.02.2005 um 00:25
@cp
Ach nun gib doch wenigstens zu dass Evolutionskrüppel wie wir, welche weder über telephatische, telekinetische, prophetische oder metaphysiche Talente verfügen überhaupt nicht sehen können was in unserem Universum überhaupt abläuft! Wir sind blind und gehen der Verschwörung aufgrund unseres beschränkten Aufnamevermögens auf dem Leim!
Wir verstehen nicht dass Menschen wie Adamski, Lazar, Schumacher oder Geller in Wahrheit die Rolle des Heilandes und Erlösers übernommen haben - wir haben die Zeichen der Zeit nicht erkannt.

Ich habe es immer gewusst - es war ein Fehler die Wasserpfeiffe mit 26 auf ewig in den Schrank zu stellen.

Das Hirn ist zum Denken da.


melden