Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bob Lazar und die Area 51

3.320 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ufos, Area 51, Bob Lazar ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bob Lazar und die Area 51

14.12.2015 um 08:57
Zitat von allfatherallfather schrieb:das aussehen der 'grey's' – insbesonders die markanten mandelförmigen augen – hatte barney hill vermutlich aus der horror/scifi tv-serie 'the outer limits'. in betty's erster version sahen die aliens noch wie normale menschen aus. http://www.csicop.org/sb/show/eyes_that_spoke/
Ja, entweder eine ziemlich dilettantisch konstruierte Lügengeschichte oder sie vermischen das unbewusst weil sie selbst nicht mehr so genau wissen was ihnen wirklich passiert ist, oder einfach nur den ein oder anderen Draht in die Realität verloren haben.


melden

Bob Lazar und die Area 51

14.12.2015 um 18:33
@smokingun
2 sehr lesenswerte beiträge von Dir..

@MuldersMudda
ich stimme Deiner analyse im prinzip zu. es gibt ein großes problem mit hoaxes. motive dafür sind häufig aufmerksamkeit und der schnöde mammon. viele der besten fälle waren und sind schlicht und einfach erfunden. vom maury island incident über lazar bis zur alien autopsy. in der 'ufo industry' lässt sich gutes geld verdienen. (frag nach bei ray santilli oder jaime maussan ;)) diese ufo kongresse sind die reinsten kommerz veranstaltungen, wo es eigentlich nur darum geht den besuchern mit plastik aliens, büchern und workshops möglichst viel geld aus der tasche zu ziehen. viele hauptberufliche 'ufologen' leben ganz gut von dem schwachsinn und haben demensprechend kein großes interesse an einer objektiven aufklärung.

abgesehen von hoaxes gab es 'nahbegegnungen' mit seltsamen wesen schon immer. früher haben die menschen in ihren alpträumen und visionen eben den teufel, engel, feen, usw. bzw. die mystischen wesen des jeweiligen kulturkreises oder gestalten aus der jeweiligen schauer folklore gesehen. heute sind das, dem zeitgeist folgend, eben häufig ausserirdische wesen. wie @smokingun gut beschrieben hat lässt sich zb. deren aussehen, aus scifi und horror filmen, ganz gut nachvollziehen. wichtig für individuelle erlebnisse waren auch trigger ereignisse, wie die arnold sichtung oder der betty und barney hill fall. die haben viel aufsehen erregt und wurden in den nationalen medien breit gebracht. solche ereignisse haben nachfolgende sichtungen jahrzehnte lang massiv beeinflusst. nachdem beispielsweise der kenneth arnold fall groß herauskam wurden innerhalb kürzester zeit hunderte ähnliche sichtungen gemeldet.


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

15.12.2015 um 09:06
@allfather

Ich möchte übrigens anmerken, dass dieses Telefonregister hier erst seit relativ kurzer Zeit angeführt wird. Zu der Zeit, in der ich Lazars Anstellung in einer Hochsicherheitseinrichtung vehement anzweifelte, war das noch nicht Thema.
Ich habe allerdings damals schon geschrieben, dass eine Beschäftigung als Techniker im Außenbereich oder an Videoanlagen vorstellbar wäre.

Wenn Du schreibst, der Einsatz von Subunternehmen sei Gang und Gäbe, so entspricht das nicht meinen Erfahrungen dieser Zeit. Immerhin tobte da noch der kalte Krieg.
Ich hätte doch vermutet, dass selbst ein "Leiharbeiter" sich einer umfangreichen Sicherheitsüberprüfung unterziehen musste - und genau da wäre Lazar meines Erachtens eben gescheitert.
Aber gut, das Telefonregister scheint ja unzweifelhaft und angeblich ist auch dieser Physiker vertrauenswürdig.

Mir erschließt sich immer noch nicht, was Lazar dort gemacht haben sollte, wo er doch nachweisbar nur autodidaktische physikalische Grundkenntnisse aufweist, die es ihm nicht einmal ermöglicht hätten, seine "Ergebnisse" fachgerecht zu notieren, um sie für Kollegen nachvollziehbar zu machen.

Das wäre so, als würdest Du Jemanden mit der Übersetzung altgriechischer Texte betrauen, der im Fernkurs ein paar Brocken Französisch gelernt hat.


2x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

15.12.2015 um 11:43
@Commonsense
mich würde auch brennend interessieren, was genau bob in los alamos gemacht hat. wie schon geschrieben halte ich es für ausgeschlossen, dass er dort als physiker in einem hochsensiblen bereich tätig war. heute arbeiten dort 6000 leute. das ist ein riesiges areal. wie eine kleine stadt. dort wird es unmengen an weniger sensiblen jobs geben. ich gehe davon aus, dass es dort kantinen, einen gemischtwarenladen, ein fotolabor, dutzende mitarbeiter in der haustechnik, elektriker, .. usw. gibt.

hier wird behauptet, dass er als techniker ('repair technician') von kirk-mayer vermittelt wurde. was mir durchaus realistisch erscheint..
Then there’s the Los Alamos phone directory. As reported by George Knapp, a page from the Los Alamos National Lab phone book for 1982 contains Lazar’s name. This is concrete evidence that he really worked as a senior staff physicist there, right?
Except, as pointed out by ufologist Stanton Friedman, the directory includes not just employees of Los Alamos, but employees of the Department of Energy and an outside contractor, Kirk-Mayer. The designation “K/M” follows Lazar’s name, indicating he worked for Kirk-Mayer, not Los Alamos. Lazar evidently worked at Los Alamos as a repair technician, not as a senior scientist.
http://swallowingthecamel.me/2009/08/31/hoaxes-from-space-part-i-bob-lazar/


melden

Bob Lazar und die Area 51

15.12.2015 um 11:47
@allfather

Das wiederum geht in die Richtung, die ich von vorneherein eingeräumt hatte: Haustechniker.


melden

Bob Lazar und die Area 51

15.12.2015 um 14:22
@Commonsense
damit wirst Du ziemlich sicher richtig liegen. meine vermutung, bob könnte dort eventuell einer minderen wissenschaftlichen tätigkeit (zb. laborassistent) nachgegangen sein, erweist sich bei genauerer betrachtung als unhaltbar. denn dann wäre er wohl direkt von los alamos beschäftigt worden. ich weiß immer noch nicht, welche konkreten dienstleistungen kirk-mayer inc. vermittelt hat. zivile haustechniker scheint mir aber mehr als realistisch und entspräche auch bob's ausbildung...


melden

Bob Lazar und die Area 51

15.12.2015 um 14:43
Zitat von allfatherallfather schrieb:nachdem beispielsweise der kenneth arnold fall groß herauskam wurden innerhalb kürzester zeit hunderte ähnliche sichtungen gemeldet.
die gab es vorher schon ,der begriff saucer war einfach dannach der pauschale mediale überbegriff der halt dann für alle UfO- sichtungen stand egal welche art& form. Es waren aber eben die sichtungen der AF piloten die ja dazu führten das meldungen überhaupt mal aufgenommen wurden und projekt signs und die Ufologie erst da einläutete . . es lässt sich also schwer vergleiche ziehen mit der prä ufologie zeit wo sichtungen eher noch von der kath. kirche gesammelt wurden.
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ich möchte übrigens anmerken, dass dieses Telefonregister hier erst seit relativ kurzer Zeit angeführt wird.
vill. in letzter zeit aber nach meiner erinnerung wurde dies schon mehrmals in diesem forum bereich erwähnt und auch darüber diskuttiert.

vermutlich ist das untergegengen weil knapp und lazar etliche andere fake beweise rausgehaut haben bspw sein S4 security ausweis.

ok ich hab jetzt mal nachrecherchiert was die quelle dafür ist und ob es übethaupt etwas substanz hat.....


also ich finde leider nirgends dieses los alamos phone book aber ich habe aufnahmen davon hier in dem video entdeckt:

Youtube: George Knapp - Bob Lazar's disappearing background
George Knapp - Bob Lazar's disappearing background


ich mach mal daraus diese screenshots :

umschlagseite:

h8FN0CZOriginal anzeigen (0,4 MB)

namensliste mit lazar:


YlxY9IbOriginal anzeigen (0,4 MB)


also ich weiss ja nicht ob ein telefonbuch damals so aussieht wie aus einem PC drucker aber was ich dafür weiss ist das die quelle dafür auch nur Knapp ist .

als beleg dafür hier eine copypaste aus der abschrift von der Ufo Hunters folge "Area 51 Revealed" aus staffel 2 Episode 13 aus der Buchform entnommen:

vc5XKGn

quelle "ufo hunters book one" Seite 319:

http://www.amazon.com/UFO-Hunters-William-J-Birnes/dp/0765325209

so lange das telefon verzeichniss nicht vorliegt und nebenbei als echt bestätigt werden kann glaube ich knapp auch hier kein wort. dieses telefon buch war ja nix geheimes also wäre es kein problem für knapp transparent aufzuzeigen wo er dieses her hat..

übrigen hat man lazar ganz am anfang noch als "verdunkleten " zeuge mit dem namen Dennis verkauft :

https://www.youtube.com/watch?v=1i4Fu_L7cHM (Video: Bob Lazar first interview 1989)

naja das ist doch ganz verständlich und dient nur zum schutz . man stelle sich mal vor dieser zeuge würde in die öffentlichkeit tretten und vor menschen mengen vorträge halten und das noch mit seinem echten namen ... das würde ja sein leben gefährden und deswegen hat man ihn dafür unkenntlich gemacht.. ;)

lol


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

15.12.2015 um 18:08
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:so lange das telefon verzeichniss nicht vorliegt und nebenbei als echt bestätigt werden kann glaube ich knapp auch hier kein wort.
ich glaube nicht, dass knapp das telefonbuch und den la monitor artikel fabriziert hat. mit der aussage von dr. krangle liegt noch ein weiteres indiz für lazars anwesenheit in los alamos vor. natürlich nicht als senior staff physicist wie er selbst behauptet.. es spricht aber auch nichts dagegen, dass er in los alamos für einen subunternehmer als haustechniker gearbeitet hat. ist genau seine kragenweite.


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

16.12.2015 um 08:38
Zitat von allfatherallfather schrieb:ist genau seine kragenweite.
So ist es. Wobei ich zugeben muss, dass ich selbst diese Tätigkeit in seinem Fall nur in den weniger sensiblen Sicherheits- und Außenbereichen verortet hätte.
Seine Vita war ja schon damals nicht astrein.

Mich würde interessieren, wieso ein Dr. Krangle nach so vielen Jahren den Drang verspürt, Lazars Anwesenheit in der Anlage zu bestätigen?
Außerdem bin ich unschlüssig darüber, wie sehr man sich auf solche Erinnerungen verlassen kann, zumindest in Hinblick auf die tatsächliche Tätigkeit Lazars.
Ich meine, Krangle sagt irgendwo, dass er nicht direkt mit ihm zu tun hatte. Er spricht nur darüber, dass Lazars Jet-Antrieb Gesprächsthema war, was weder auf seine Tätigkeit schließen lässt, noch auf die Dauer seiner Anstellung.
Sogar gut möglich, dass Lazar selbst den Zeitungsartikel mitbrachte und herumzeigte, um sich ins Gespräch zu bringen, vielleicht sogar mit der irrigen Vorstellung, auf diesem Wege an Arbeit in den Laboren zu kommen.

Zumindest kann ich mir keinen anderen Grund vorstellen, warum man darüber hätte sprechen sollen. Schließlich war der Zeitungsartikel nicht mehr aktuell, als Lazar in Groom Lake war, wenn ich mich recht erinnere.


melden

Bob Lazar und die Area 51

16.12.2015 um 11:11
@allfather

ja natürlich kann lazar da irgendwie beschäftigt gewesen sein genauso wie der wartungstechniker an den kaffee automaten , aber meine nase sagt mir dass ist ebenso erfunden.Knapp schiebt ja schon bei seiner behauptung beim telefonbook nach er hätte in los alamos nachgefragt und die sagten gäbe auch dort keine aufzeichnung über ihn ,damit hat er vorgebeugt für alle die es überprüfen möchen .

was die kragenweite des echten lazars betrifft der stand nie für seriösität und widerspricht auch einer derartigen festanstellung der hat von selber auch nie was hingekriegt und ist ein loser .Lazar ist gar nicht der typ eines angestellten der ist ein kleiner gauner der sich irgendwie durchmogelte und jede gelegenenheit aufnahm um überhupt an geld zu kommen . als er in las vegas war nannte man ihn "Photo guy" weil er für die leute fotos entwickelt hat und selbst das business hat seine frau finanziert und es war ihre firma er hat sich da nur rangeschnorrt , was er selber hingekriegt hat war als er nebenbei da in einem puff ein videosystem installiert für das er später gerichtlich verurteilt wurde (nicht das letzte mal). es war übrigens eine angestellte seiner damaligen frau die half die fotos zu auszuliefern. Bob hat ja dann sich da auch rangemacht und diese Tracy Anne Murk dann sogar in las Vegas geheiratet obwohl er noch mit Carol Strong verheiratet war und gar nicht geschieden wurde . das war der dank dafür dass seine frau ihm Arbeit gab und die hat dann ja auch noch selbstmord gemacht..

interessant ist ein aspekt der aussage von Gene Huff der hat diese Tracy nämlich kennengelernt die hat ihm fotos in sein büro geliefert und von ihr weiss er auch dass sie und lazar vorhatten nach Los Alamos zu ziehen um da ein eigenes fotolabor aufzumachen und sie sagte ihm ,sie würde zuerst alleine vorgehen . Es war nämlich ihr Daddy Don Merck der dort wohnte und ER hat damals beim Los Alamos National Lab (LANL) gearbeitet shrw. unter dem manhattan project unter Teller.

ich vermute Tracy sollte da vorgehen um ihren daddy anzupumpen damit sie das foto geschäft aufmachen konnten.

ich nehme an so kam lazar in berührung zu den old storys wenn der dad und seine alten kollegen bei barbecues seine tochter und ihr mann einluden wo sogar dessen Heirat eine lüge ist.

vill hat lazar da gearbeitet aber ich bezweifle es


melden

Bob Lazar und die Area 51

16.12.2015 um 13:34
@Commonsense
als angestellter eines externen subunternehmers hatte er garantiert keinen zugang in den sensiblen bereich. vermutlich hat er in los alamos die klimaanlagen oder kaffeeautomaten repariert bzw. kaputte sicherungen ausgetauscht. irgendetwas in diese richtung.

mit dr. krangle habe ich mich nicht im detail beschäftigt. warum er erst jetzt damit herauskommt? keine ahnung. vielleicht wurde er erst jetzt aufgestöbert und befragt. vielleicht hat er gar nicht mitbekommen, dass lazar mittlerweile 'eine große nummer' geworden ist. erinnerungen nach über 30 jahren sind erwiesenermaßen sehr problematisch aber die aussage von dr. krangle bringt eigentlich überhaupt nichts neues zu tage. in dem telefonat mit friedman bestätigt er lediglich, dass er bob dort gesehen hat. dass bob dort kurzfristig für einen externen subunternehmer tätig war haben die meisten kritiker bereits vor krangle's aussage akzeptiert bzw. für möglich gehalten.

@smokingun
es wäre schon sehr problematisch für einen journalisten beweise zu fälschen. das kostet ihm die karriere, wenn es herauskommt und dürfte auch strafrechtlich relevant sein. meines wissens zweifelt auch kein kritiker in den staaten die echtheit des telefonbuchs an. der witz ist ja, dass der eintrag lazar's story ('senior staff physicist') eindeutig widerlegt. natürlich hat LANL keine aufzeichnungen über lazar, wie knapp behauptet, weil bob nie beim LANL angestellt war, was der telefonbucheintrag auch bestätigt. beim MIT und caltech gibt es auch keine aufzeichnungen über lazar, weil er nie dort studiert hat..


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

16.12.2015 um 19:11
Zitat von allfatherallfather schrieb:es wäre schon sehr problematisch für einen journalisten beweise zu fälschen. das kostet ihm die karriere, wenn es herauskommt und dürfte auch strafrechtlich relevant sein.
ach die karriere von Knapp in dieser mystery branche bestand grösstenteils nur aus gefälschtem material und unechten Zeugen . sein Skinwalker Buch ist übrigens voll mit falschen beweisen .sry aber ..weder lügen noch hoaxen ist da strafrechtlich relevant , das FBI hat ja nicht mal gegen stanton friedman ermittelt als sie sich die Mj12 Akten fälschungen vornahmen . .
roswell autoren haben durchaus einiges kohle ausgegeben für die hoaxes als der kuchen gross war.


melden

Bob Lazar und die Area 51

16.12.2015 um 22:17
das mag sein, aber ausser Dir ist mir noch keiner untergekommen, der das telefonbuch an sich anzweifelt. was macht Dich – ausser Deinem bauchgefühl – so sicher, dass das telefonbuch fabriziert ist? irgendwelche anhaltspunkte?

warum hätte das FBI gegen friedman ermitteln sollen? er war ja nichteinmal der empfänger und hat damit üüüüüüberhaupt nichts zu tun. ;) spass beiseite.. man kann nicht ausschließen, dass er davon gewusst hat bzw. sogar am hoax beteiligt war. hinweise darauf gibt es. aber ich würde auf der suche nach den urhebern eher bei richard doty und william moore ansetzen.
One would assume that the term Majestic-12, which was the alleged code-name of a Very Top Secret panel of leading government and military figures, would not be known outside of the conspiracy. However....

The term "MJ Twelve" was apparently first used on a one-page "Secret" teletype message dated Nov. 17, 1980, which Richard Doty provided to Moore in early 1981, who in turn, showed a copy of the telegram to researchers Brad Sparks and Kal Korff on Jan. 17, 1980. Doty at this time was an agent for Air Force Intelligence, who had earlier admitted to forging other UFO documents (the Elsworth Document). At the time the Shandera received the film canister, Doty was stationed at Kirkland Air Force Base in Albuquerque, NM. The envelope the film arrived in was postmarked Albuquerque, NM.

(Robert Todd, a very determined and competent UFO researcher, investigated the teletype message, and showed that it was a hoax in early 1983.)

We next hear of the term when William Moore approached former National Enquirer reporter Bob Pratt in January 1982. Pratt was asked to collaborate on a novel by Moore. The working title of this novel was to be MAJIK-12(!). Consider that the alleged MJ-12 documents would not be "leaked" to Shandera until 1984, and we see the seeds of suspicion starting to grow.

Next, we have this: "According to Friedman, among others, Moore had suggested as early as 1982 that he wanted to create Roswell documents, thinking that it might open doors that were closed."
(The Truth About the UFO Crash at Roswell, Randle and Schmitt)

This was two years before the alleged MJ-12 documents were mailed to Shandera (Moore’s good friend) in 1984!

Then in 1983, Moore sought Brad Sparks reaction to a plan of his to create counterfeit government documents. Moore told Sparks he believed that counterfeit documents could be used to induce former military officers to speak out about what the gov’t really knew about UFOs and the cover-up. Sparks suggested strongly that Moore not do this. Sparks was so upset that he called Stanton Friedman and found, to his shock, that Friedman thought that the hoaxing of such documents was a good idea.

1983, a year before the alleged MJ-12 documents were mailed to Shandera (Moore’s good friend) in 1984!

To anyone of a suspicious mind, this activity of Moore’s might look slightly suspect!
http://www.roswellfiles.com/FOIA/majestic12.htm


melden

Bob Lazar und die Area 51

17.12.2015 um 01:30
@allfather

ja sry neh.ist nur mein bauchgefühl.


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

17.12.2015 um 14:10
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:ja sry neh.ist nur mein bauchgefühl.
ok. ich kann Dich aber gut verstehen.. beim ufo thema gibt es so viel hoax und gefälschte dokumente.
für mich sprechen zwei gründe für die echtheit des telefonbuchs. erstens: wenn es wirklich eine fälschung von knapp war hat er einen sehr schlechten job gemacht. der eintrag widerlegt bob's behauptung. zweitens: ich habe noch bei keinem debunker aus den staaten irgendwelche zweifel an der echtheit des telefonbuchs gelesen. mit lazar haben sich nicht wenige kritiker beschäftigt. irgendjemand wäre etwas aufgefallen.

bob taucht in einem einzigen telefonbuch auf. laut friedman und anderen sind diese telefonbücher alle par monate erschienen. vermutlich jedes quartal. das lässt darauf schließen, dass er nur wenige monate dort gearbeitet hat. müsste ich wild spekulieren würde ich darauf tippen, dass bob durch die kontakte seines stiefvaters einen job bei K/M bekommen hat und nach wenigen monaten wegen unfähigkeit wieder entlassen wurde.

die zwei anderen dokumente (w-2 formular und die lächerliche ID badge) halte ich für klare fälschungen.
unter dem strich ist es letztlich auch egal ob er kurzzeitig als hausmeister in los alamos gearbeitet hat oder nicht. hoax bleibt hoax.

hier ist noch ein anderes interessantes detail:
In August 1990, George Knapp, the reporter that first broke the story, uncovered a W2 for Robert Lazar. This slip represents payments, after deductions, for five days, (non-consecutive) working at the S4 base. Lazar started at the end of December 1988. And had only been at the base five times before the new year.

Heres the problems:
-Bob only allegedly worked at S4 for 5 days Total.
The whole myth of Lazar is based on a phony altered W-2 issued for the year 1989. Yet he admits he worked 5 non consecutive days at S-4 in 1988. The W-2 year printed on the OMB Form is for the previous year you worked. End of myth.
Later he claims he worked through 1989 off and on a day or two a month. So now we can use the FAKE ALTERED W-2 that Lazar, Lear, Huff, and Knapp claim was proof for his work in 1988 to show the most he could have worked in 1989 was five days.
So Bob works a total of 5 days at S-4 and he told Lear that he Quit S4 because the last 2 days he was at S4 he could only remember the Flight to and from Las Vegas to Area-51 and nothing at S4. So that leaves us with 3 days Bob could remember being at S4. In those 3 days he accomplished an incredible amount of work.
He discovered the propulsion system of the Sport model Element 115. Also discovered how the Gravity Amplifiers worked and saw a test flight right at S4 Papoose Lake. I still would love to know who flew it because they brought Bob in to figure out how it operated. Lazar said a person half the size of a human could walk around in the craft.
http://www.theoutpostforum.com/tof/showthread.php?146-Robert-Bob-Lazar-Hoaxer-Liar-amp-Fraud!

schon erstaunlich was tausendsassa bob in seinen wenigen tagen in S4 alles erreicht haben will ;)


melden

Bob Lazar und die Area 51

17.12.2015 um 14:36
Zitat von CommonsenseCommonsense schrieb:Ich möchte übrigens anmerken, dass dieses Telefonregister hier erst seit relativ kurzer Zeit angeführt wird.
...hab ich was falsch verstanden???

...dieser link wurde schon vor Jaren hier gepostet:

http://www.uni-muenster.de/PeaCon/conspic-site/lazar2.html (Archiv-Version vom 27.01.2017)


melden

Bob Lazar und die Area 51

17.12.2015 um 15:02
So nachdem der Ball sich hier gegenseitig zugeworfen worden ist, ich wieder mal.

@smokingun & allfather & Co.

Das auswerten eurer Posts ist eine wahre Herkulesaufgabe.
Nach kurzer Recherche kann man aber feststellen das hier Wahres übertrieben oder grob vereinfach dargestellt wird.
Ferner wird immer wieder an Vorurteile appeliert, die eigene Meinung als die Sache aller Gutgesinnten ausgegeben. Und die Art und Weise dieser Meinungsfindung als die Einzig mögliche dargestellt.
Es ist schon erstaunlich, wenn eine Aussage von Edward Fouche dafür herhalten muss.


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

17.12.2015 um 15:20
lustig, wie faules vor dem Computer sitzen und etwas rumgoogeln immer wieder als Recherche bezeichnet wird.


melden

Bob Lazar und die Area 51

17.12.2015 um 15:27
@hansbert

echt der Hammer, eben bin ich an ein Genie geraten das mich sofort durchschaut hat, ich glaube es ist besser ich gebe auf. Dir kann man aber auch nichts vormachen!!!


melden

Bob Lazar und die Area 51

17.12.2015 um 22:08
@leonard99
Zitat von leonard99leonard99 schrieb:Das auswerten eurer Posts ist eine wahre Herkulesaufgabe.
na gut dann vereinfache ich es ->das telefonbuch ist das einzige was überhaupt noch zur diskussion steht im bezug zu lazar und es stellt sich nur eine frage ob lazar überhaupt in los Alamos weitreichend in dem umfeld gearbeitet hat und nicht in S4 das gar nicht existiert . am Papoose Lake finden nur gelegentlich waffen tests statt da ist wenig los.

übrigens gemäss lazars angabe sollte genau hier der saucer hangar sein:


lazar

ich bin empört.. romulanische tarnschilder auf der erde verstossen gegen die grundregeln der föderation!


1x zitiertmelden