Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bob Lazar und die Area 51

3.490 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ufos, Area 51, Bob Lazar ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bob Lazar und die Area 51

28.01.2022 um 12:14
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Aber doch in groben Zügen ist es bekannt, man hat dort Beute Flugzeuge ausgiebig getestet.

Denk Mal nach wieviel Menschen da zusammen kommen über Jahrzehnte.
Kann ich mir schon denken.
Ich habe auch schon Dokus gesehen in denen entsprechende Projekte zur Sprache kamen.
Wie hiess doch gleich das Spionage-Flugzeug das über Russland abgeschossen wurde.
Aber der Punkt ist eben, das eine schliesst das andere nicht unbedingt aus.
ZB wurde in einer Doku gezeigt wie ein Passagier-Jet jeden Morgen Passagiere aufnahm und am Abend zurück brachte.
Ziel die damals noch verleugnete A51.
Besonderheit des Jets: Keine SICHTBARE Kennung oder Beschriftung.
Start und Lande-Flughafen: LAS VEGAS
@caligae168


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

28.01.2022 um 12:18
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Die Existenz des Elements 115 wurde damals von Wissenschaftlern in Abrede gestellt und diente als Argument gegen BL.
Ähm, es ging und geht auch heute weniger um die Existenz von Moscovium als solches, denn dieses war auch schon vor dessen erstmaliger synthetischen Herstellung aus dem Periodensystem ableitbar gewesen, sondern viel mehr um Lazars Behauptung, daß das Element 115 über stabile Isotope außerirdischen Fluggeräten als Energiequelle für interstellare Raumreisen dienen würde und in der Area 51 fast ne halbe Tonne davon gebunkert wäre.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Als ich auf das Gymnasium ging hing im Chemie-Saal ein riesiges Perioden-System an der
Wand.
Das ging damals bis 103, und die letzten Kästchen waren noch leer.
Heute kennt man inzwischen schon das Element 118.
Also das war schon ein Eigentor der BL-Leugner.Die Frage für mich ist eher, beabsichtigt oder unbeabsichtigt.
Und Aerea 51 gibt es trotz jahrzehntelanger gegenteiliger Behauptung doch.
Da bisher nichts von all seinen Behauptungen bestätigt werden konnte frage ich mich, wo da jetzt nun das vermeintliche "Eigentor" bei seinen Kritikern sein soll.

Und by the way:
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Meine Beitrag hier soll nicht zu meiner Positionierung dienen, sondern nur zur Information.
Mit deinem behaupteten "Eigentor" hast Du Dich selbstverständlich längst positioniert. Da brauchst Du hier niemandem was vormachen al a "ich will hier nur informieren/ Fragen stellen".


melden

Bob Lazar und die Area 51

28.01.2022 um 19:23
@Libertin

Du bringst mich noch dazu mich mit BL wieder näher zu beschäftigen und ich habe gerade einen "Trojaner" hinter mir.

Ich wollte nur sagen dass damals das Element 115 noch nicht physikalisch vorlag.
Wie es theoretisch aussah weiss ich nicht.
Als Technischer Physiker muss ich zu meinem "Standpunkt" sagen.
Eine halbe Tonne E 115 muss man auch erst mal haben.Das dürfte auch für ET nicht ganz einfach sein.
Und dann für die Terraner noch eine Tonne abzuweigen.Mann o Mann.
Ich habe mal in einer Doku gesehen, dass man für einen Flug auf FUSIONS-Basis ca 1 Tonne Deuterium brauchjt um Alpha Centauri zu erreichen.
Danach würde die gesamte Wirtschaftskraft der Erde nicht ausreichen.
So siehts aus.Zur Zeit.

bis dann @caligae168


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

28.01.2022 um 19:57
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Flug auf FUSIONS-Basis ca 1 Tonne Deuterium brauchjt um Alpha Centauri zu erreichen.
Bei welcher Umwandlung und bei welchem Delta V

Deuterium ist ähem Recht leicht zu bekommen.


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

28.01.2022 um 19:58
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Die Existenz des Elements 115 wurde damals von Wissenschaftlern in Abrede gestellt und diente als Argument gegen Bob Lazar.

Als ich auf das Gymnasium ging hing im Chemie-Saal ein riesiges Perioden-System an der Wand. Das ging damals bis 103, und die letzten Kästchen waren noch leer. Heute kennt man inzwischen schon das Element 118. Also das war schon ein Eigentor der Bob Lazar Leugner ...
Schreckliche Schreibe, was soll eine Bob Lazar Leugner sein, und die Existenz wurde nie in Abrede gestellt, es wurde erklärt, dass Element wird nicht stabil sein, und so ist es auch.

Bob Lazar ist ein Spinner, habe das mal hier:

Was versteht Bob Lazar wirklich von Physik?

aufgedröselt auch und konkret zum Element 115, was der Kerl faselst ist nur Mist.


melden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 10:39
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Bei welcher Umwandlung und bei welchem Delta V

Deuterium ist ähem Recht leicht zu bekommen.
Meinst du mit Delta V die Beschleunigung?
Wie kommst du auf die Idee dass Deuterium leicht zu bekommen ist?
Oder meinst du im Vergleich mit 115?
Ich weiss noch, dass die Konzentration im Wasser sehr gering ist.Und Tritium noch geringer.
Ich werd das mal googeln.
Aber Deuterium ist bestimmt viel leichter zu gewinnen als E 115 usw.
Bei D genügt schon einfache Elektrolyse.Bei 115 brauchts mindestens einen Beschleuniger.
@caligae168

PS: Und wenn die schon in A51 1/2 Tonne davon haben sollen .....
Zu dem Lagerung, Handling, mechanische Bearbeitung u Transport


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 11:38
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Meinst du mit Delta V die Beschleunigung?
r, ich meine das Endgeschwindigkeiten die man erreichen will. Welche Masse will man auf welche Geschwindigkeitsänderung bekommen mit welchem Deuterium Fusionsverfahren
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Wie kommst du auf die Idee dass Deuterium leicht zu bekommen ist
Weil man schon im WW2 unheimlich viel schweres Wasser hergestellt hat.

https://wits.worldbank.org/trade/comtrade/en/country/ALL/year/2019/tradeflow/Exports/partner/WLD/product/284510


Und entsprechend darin Deuterium vorhanden ist.


2x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 11:49
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Weil man schon im WW2 unheimlich viel schweres Wasser hergestellt hat.
Ich weiss.In Norwegen.
Wenn ich mich recht erinnere gabs da sogar ein Kommando-Unternehmen um das zu sabotieren.
Deinen link werde ich mir noch anschauen.
Ich habe inzwischen was von der Google-Übersicht kopert
Deuterium (D) oder „schwerer Wasserstoff“ ist ein natürliches Isotop des Wasserstoffs. Sein Atomkern besteht aus einem Proton und einem Neutron. Natürlich vorkommender Wasserstoff enthält einen Deuteriumanteil von rund 0,015 Prozent. Die Weltmeere enthalten damit etwa 4,6 x 1013 Tonnen Deuterium.
Quelle: Google Übersichtsseite zu Deuterium

@caligae168


melden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 12:18
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:caligae168 schrieb:
Meinst du mit Delta V die Beschleunigung?

r, ich meine das Endgeschwindigkeiten die man erreichen will. Welche Masse will man auf welche Geschwindigkeitsänderung bekommen mit welchem Deuterium Fusionsverfahren

Zitat von caligae168
Ich habe auch deshalb gefragt, weil ich vor vielen Jahren rein Interesse halber mal verschiedene Varianten nach Beschleunigung und Dauer ausgerechnet habe wie man auf LG kommt.
Einfach auf der Basis v=s/t und https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=beschleunigung+formel

Das Triebwerk habe ich einfach als technisch funktionell und gegeben angenommen.Ohne Berücksichtigung des Prinzips.Ausser Warp und dergl SYFY!

Die Unterlagen müssen sogar nich irgendwo herum liegen.
Ich habe die exakten Zahlen nicht mehr im Kopf.Aber auf jeden Fall was ich erstaunt in welch relativ geringen Zeiträumen man mit einer vom Menschen noch verkraftbaren Beschleunigung man auf LG kommen kann.
Und um das ging es mir damals ja!!
Auch wäre die Beschleunigungsphase verglichen mit der Gesamt-Reisedauer recht gering.
Die Hauptreisezeit natürlich mit "fast" LG.
Wieder ohne Berücksichtigung des wie fliege ich mit LG.
Und für die ETs der PA scheint mir das noch zu Leistungsschwach.
Da müssten noch andere Technologien her.
Zumindest für den Interstellaren Bereich.
Und das erscheint mir bei den bisherigen Erkenntnissen der PA fraglich.
Einer der Punkte bei denen ich bei diversen Interpretationen der PA skeptisch bin.
ZB Wurmlocherzeugung oder Zeitreisen oder Manioulation von Parallel-Universen.

Das heisst aber für mich nicht, dass das Thema PA falsch ist.Es muss nur sinnvoll bearbeitet werden

@caligae168


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 14:09
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Das Triebwerk habe ich einfach als technisch funktionell und gegeben angenommen.Ohne Berücksichtigung des Prinzips.Ausser Warp und dergl SYFY!
Naja, das wäre aber schon wichtig. Ebenso das Voll und Leerverhältnis

um nach Alpha Centauri zu kommen ist ne Bestimmte Geschweindigkeit Nötig. Eine Fusion ist besser als ein Atomantrieb aber die Ausströmgeschwindigkeiten sind eben auch begrenzt

Deswegen ist ja auch die Frage wieviel Jahrhunderte die Reise dauern soll
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ich habe die exakten Zahlen nicht mehr im Kopf.Aber auf jeden Fall was ich erstaunt in welch relativ geringen Zeiträumen man mit einer vom Menschen noch verkraftbaren Beschleunigung man auf LG kommen kann.
Mit gemütlichen 1 G in weniger als einem Jahr

aber du kommst mit 1 Tonne Fusionsbrennstoff nicht auf Energien um diese Beschleunigungen solange aufrecht zu erhalten.


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 14:43
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Mit gemütlichen 1 G in weniger als einem Jahr
Eben!Das rauszufinden war ja der Punkt um den es mir damals eigentlich ging.
Aber wie kommst DU selbst zu dieser Aussage?
Hast du daran schon selbst gerechnet.
Also ich weiss noch wie ich auch noch mit 2g gerechnet habe.
Aber ich denke langsam wirds wieder Zeit für A51.
Wegen OT.Immer ein Problem hier.
Gruss @caligae168


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 15:04
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Eben!Das rauszufinden war ja der Punkt um den es mir damals eigentlich ging.
Aber wie kommst DU selbst zu dieser Aussage?
Weil man das schon ewig ausgerechnet hat.

Jetzt musst du nur noch den Treibstoff und Rückstossmasse für ein Raumschiff mit ner Bestimmten Masse bestimmen um es 1 Jahr Lang mit 1 G zu beschleunigen.


2x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 17:13
@Fedaykin
Brauche ich nicht mehr Treibstoff, damit ich diese Materie(Masse) überhaupt in Schwung bringen kann?

Gut einmal im Weltraum, sollte die Masse die Geschw. halten können, wird ja nix abgebremst. Eigentlich jeder Schub sollte das teil doch ohne probs ins unendliche beschleunigen können oder wird die Masse im Weltraum trotzdem schwerer, was ja eigentlich nicht sein sollte. Oder mach ich einen überlegungsfehler?


3x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 20:36
Zitat von continuumcontinuum schrieb:@Fedaykin
Brauche ich nicht mehr Treibstoff, damit ich diese Materie(Masse) überhaupt in Schwung bringen kann
Darum geht es ja in der Raketengrundgleichung.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Gut einmal im Weltraum, sollte die Masse die Geschw. halten können, wird ja nix abgebremst
Ja gut driften geht.
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Schub sollte das teil doch ohne probs ins unendliche beschleunigen können oder wird die Masse im Weltraum trotzdem schwerer, was ja eigentlich nicht sein sollte. Oder mach ich einen überlegungsfehler?
Ins unendliche eher nicht LG Grenze und dann kommen wir ja irgendwann in das Problem der Relativitätsgeschichte... Mit der Massenzunahme

Aber bleiben wird erstmal unter 50% LG.

Du kannst natürlich auch Jahrzehnte, etc mit weniger g beschleunigen


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

29.01.2022 um 21:13
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Oder mach ich einen überlegungsfehler?
Dass unendlich Geschwindigkeit auch unendlich Energie benötigt ist im allgemeinen weniger herausfordernd festzustellen als die Schlussfolgerung zu ziehen, dass zwischen den Dingen nicht Nichts sein kann. Wieso wechselwirken diese sonst - und wieso nicht sofort? Das hat zwar nichts mit dem unendlichen Widerstand der Strahlung zu tun, gegen den das Raumschiff anflöge aber mit einer grundlegenden Eigenschaft der Raumzeit, die es entkoppelter Energie, also auch uns, verunmöglicht jeden Raum zu jeder Zeit zugänglich zu machen. Wo ich bin kann kein anderer sein. Dekohärenz, falls es dich interessiert.


melden

Bob Lazar und die Area 51

30.01.2022 um 08:27
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:ZB wurde in einer Doku gezeigt wie ein Passagier-Jet jeden Morgen Passagiere aufnahm und am Abend zurück brachte.
Ziel die damals noch verleugnete A51.
Besonderheit des Jets: Keine SICHTBARE Kennung oder Beschriftung.
Start und Lande-Flughafen: LAS VEGAS
Die haben also deiner Meinung nach keine Registrierung (Luftfahtkennzeichen)

https://www.google.de/search?q=janet+airlines&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwi2x5Cn-dj1AhXORvEDHVsEAtwQ_AUoAXoECAEQAw&biw=1920&bih=1132&dpr=1.13#imgrc=r7GIpAU0ZTdGFM

Im bösen bösen Wiki stehen sogar die Seriennummern der Maschinen.

Wikipedia: Janet (Fluggesellschaft)

Aber nur das mal so am Rande.


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

30.01.2022 um 20:30
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:
Zitat von continuumcontinuum schrieb:Schub sollte das Teil doch ohne Probleme ins unendliche beschleunigen können oder wird die Masse im Weltraum trotzdem schwerer, was ja eigentlich nicht sein sollte. Oder mach ich einen Überlegungsfehler?
Ins unendliche eher nicht LG Grenze und dann kommen wir ja irgendwann in das Problem der Relativitätsgeschichte ... Mit der Massenzunahme ... Aber bleiben wird erstmal unter 50% LG. Du kannst natürlich auch Jahrzehnte, etc mit weniger g beschleunigen.
Man sollte sich erstmal mit Newton beschäftigen, die Grundlagen kennen, Physik eben, dann weiß mal, Geschwindigkeit ist relativ, Beschleunigung hingegen nicht.

Dann ist ganz wichtig, zu Systeme zu trennen, in denen gemessen wird, gehen wir mal zuerst in das Bezugssystem der Rakete, in diesem System kann ewig mit 1 g beschleunigt werden, und ich meine ewig, dabei werden die Längen in Bewegungsrichtung immer weiter kontrahiert, somit können auch Ziele in 100.000 Lichtjahren Entfernung in nur wenigen Jahren Eigenzeit (die Zeit die in der Rakete vergeht) erreicht werden. Für so eine Beschleunigung muss natürlich eine Energiequelle vorhanden sein.

Aus dem System des außenstehenden Beobachters nimmt die Beschleunigung der Rakete ab, die Zeit in der Rakete verläuft immer langsamer, und die Reise zu einem Ziel in 100.000 Lichtjahren Entfernung wird etwas länger als 100.000 Jahre brauchen.

Generell bringt das hier kaum was, wenn die Grundlagen der Physik nicht mal bis Newton verstanden sind.


melden

Bob Lazar und die Area 51

30.01.2022 um 20:58
Deswegen ist die Aussage mit einer Tonne Deuterium nach Alpha centauri eben Recht beliebig.

Denn das Delta v ist überschaubar um etwas dort auf die Bahn zu bringen.


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

01.02.2022 um 07:57
Zitat von BerlinandiBerlinandi schrieb:Die haben also deiner Meinung nach keine Registrierung (Luftfahtkennzeichen)
Ich glaube @caligae168 meinte damit wohl das bei diesen Jets die Fluggesellschaft nicht offen gekennzeichnet ist. ..Was ja auch der Fall ist.

"The airline's aircraft are generally unmarked, but do have a red cheatline along the windows of the aircraft, which gives some sort of hint at Janet being the operator."
Wikipedia - Janet Airline


1x zitiertmelden

Bob Lazar und die Area 51

02.02.2022 um 08:41
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Deswegen ist die Aussage mit einer Tonne Deuterium nach Alpha centauri eben Recht beliebig.

Denn das Delta v ist überschaubar um etwas dort auf die Bahn zu bringen.
Ich kenne nur die Aussage aus der Doku.
Keine Ahnung wo die Zahlen herkommen oder wie sie entstanden.
Keine Ahnung wie man berechnet wieviel Deuterium oder Tritium man bis Alpha-Centauri braucht.
Ausserdem muss man erst mal die Technologie beherrschen.
Bis jetzt schaffen sie nach 60 Jahren noch nicht mal die Fusion.
Ich bin gerade dabei offline einen dazu Thread zu verfassen.
Ausserdem bin ich schon lange ein "Quellen-Skeptiker".Das betrifft nicht nur das Thema hier.
Ich habe an anderer Stelle die Frage gestellt:
Wie siehts mit den Quellen der Quellen aus.Da fängt das Problem erst an.
Wie weit soll man das treiben.
Beispiel, Herodot und Pyramidenbau.
Auch bei Zahlenangaben bin ich inzwischen vorsichtig/skeptisch geworden.Vor allem wenn sie auf Schätzungen und Statistiken oder womöglich sogar auf Spekulation beruhen.
Beispiel:

Unsere Galaxie soll 200 Milliarden Sonnen enthalten.
An anderer Stelle waren es nur 100 Mia.

Bei der UfO Diskussion oder ausseridischem, intelligentem(!) Leben ist immer die Rede von 1000en LJ Entfernung, Millionen Jahren in der Zukunft und fernen Galaxien.
Ich denke für solche Überlegungen/Spekulationen genügen auch unsere Galaxie ein paar 100 LJ und ein paar 100 Jahre in der Zukunft.

@caligae168


melden