Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott ein Alien?

594 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Aliens, Außerirdische ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Gott ein Alien?

29.12.2020 um 23:55
Zitat von TasTas schrieb:Aber ich glaube auch dass wir Menschen weder von Affen, noch sonst was abstammen. Es gab eine Evolution(!) aber nicht so eine, wie uns die Bücher sagen.
Sondern? Übrigens bestimmen nicht Bücher darüber wie wir die Evolutionsgeschichte zu verstehen haben, sondern Fakten, die in wissenschaftlichen Publikationen (oder eben auch Büchern) lediglich beschrieben werden und die sprechen aber mal sowas von gegen Deinen "ich glaub nich, daß Menschens vom Affens oder anderes Tierzeuchs abkömmelt" Glauben.
Zitat von TasTas schrieb:So viele Lücken in den Geschichtsbüchern, so viele fragen statt Antworten.
Von was für Lücken sprichst Du denn? Kommt jetzt wieder die Nummer mit dem ollen "Missing Link"?
Zitat von TasTas schrieb:Menschen fürchten, was sie nicht verstehen. Und was sie nicht verstehen, töten sie.
Du sagst es. Manch einer geht sogar soweit und tötet seinen eigenen Verstand, um in seine selbstgebastelten Scheinrealitäten zu flüchten.
Zitat von TasTas schrieb:Ich glaube, dass wir kurz vor der Wahrheit stehen!
Genauso wie auch jedes Jahr wieder irgendeiner uns den kurz bevorstehenden Weltuntergang prophezeit.


melden

Ist Gott ein Alien?

30.12.2020 um 16:30
Zitat von TasTas schrieb:Es gab eine Evolution(!) aber nicht so eine, wie uns die Bücher sagen.
So, so. Und diese Abstammung stammt von wo, wem oder was?

Und wenn Dir dies die Bücher nicht verraten haben, woher käme dann Dein Sonderwissen?
Zitat von TasTas schrieb:Ich glaube, dass wir kurz vor der Wahrheit stehen!
Ich verrate Dir jetzt mal ein Geheimnis, auch wenn die NWO mich dafür ewig verfolgen wird:
Sie ist längst hier. Mitten unter uns, aber ich fürchte, die wird Dir bei Deiner Einstellung, Fakten zu ignorieren, nicht so schnell oder gar nie offenbart werden. ;)


melden

Ist Gott ein Alien?

30.12.2020 um 17:25
Wenn er existiert... Gehe ich davon aus. denn hier befindet er sich nicht 🤷‍♂️


melden

Ist Gott ein Alien?

30.12.2020 um 22:04
Ich hab hier offensichtlich in eine Art Wespennest gestochen. Gibt doch mehr die an die Affen-Theorie glauben. Was absolut o.kay ist.

Ich kann das was ich sage, leider nicht „beweisen“ meine Meinung ist lediglich eine Theorie. Wie die Eure.

Ich finde ebenfalls die Affen-Theorie nicht logisch! Egal welches Buch das sagt. Und die Wahrheit auf die DNA zu stützen finde ich etwas schwach.

2.. kleine Beispiele:

1. Über Moses gibt es keinerlei Beweise das es ihn gab und das alles so passiert ist, wie’s geschrieben ist.

2. Kain hat seine Frau ausserhalb von Garten Eden gefunden, von der es ebenfalls keine Aufzeichnungen gibt. Bis heute.

Und jetzt mal ne klischeehafte Frage: Wenn die Affen-Theorie war sein sollte, warum entwickeln sich die Affen der heutigen Zeit nicht? Sollte die Affen-Theorie wirklich stimmen, dann nur wenn irgendjemand ihre DNA zu der Zeit manipuliert hat.

Anders - Nope.

Fühlt euch nicht angegriffen, dass ist alles andere als persönlich gemeint oder so!


3x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

30.12.2020 um 22:12
Zitat von TasTas schrieb:Gibt doch mehr die an die Affen-Theorie glauben.
Es ist eine Theorie, es ist nur eine Idee.


melden

Ist Gott ein Alien?

30.12.2020 um 23:26
Zitat von TasTas schrieb:Gibt doch mehr die an die Affen-Theorie glauben. Was absolut o.kay ist.

Ich kann das was ich sage, leider nicht „beweisen“ meine Meinung ist lediglich eine Theorie. Wie die Eure.
Eine Theorie umgangssprachlich ist das, was man sich halt nur irgendwie denkt. Eine wissenschaftliche Theorie hingegen ist etwas, das gut belegt ist. Die "Affen-Theorie" nun ist die wissenschaftliche Variante. Also nichts, was man "glaubt" und gerade mal ein "lediglich" verdient. Was Du hingegen annimmst, das ist "lediglich" und "geglaubt". Die evolutionäre Verwandtschaft (gemeinsame Abstammung) von Mensch und Schimpanse ist so gesichert wie die von Pferd und Esel, Braunbär und Eisbär, Rabe und Krähe...
Zitat von TasTas schrieb:Ich finde ebenfalls die Affen-Theorie nicht logisch! Egal welches Buch das sagt. Und die Wahrheit auf die DNA zu stützen finde ich etwas schwach.
Was Du findest, ist Dein Privatvergnügen und völlig irrelevant. Und die Stützung der Verwandtschaftsverhältnisse durch den genetischen Vergleich ist wahrlich nicht die einzige, tatsächlich sogar nur die letzthinzugekommene Fundierung. Schon vor über dreihundert Jahren stellte Carl von Linné Menschen und Affen aufgrund von zahlreichen anatomischen Erkenntnissen zusammen in die Kategorie Primates. Der Fossilbefund zu früheren Menschenaffen- und Menschenformen ist dafür eine massive Bestätigung. Später kamen molekularbiologische Analysen hinzu, die eine hohe Ähnlichkeit gerade von Mensch und Menschenaffen ergaben. Selbst die Ethologie, die Verhaltensforschung, bestätigte mit ihren Erkenntnissen die große Nähe des Menschen zu den Menschenaffen. Und schließlich, ja, schließlich auch die Genetik. Und alle diese Einzeldisziplinen kommen je für sich zu den selben Schlüssen, zeichnen alle ein ziemlich ähnliches Bild von den unterschiedlich großen Verwandtschaftsgraden der diversen Tiergruppen untereinander, und eben eine besonders große Nähe von Schimpanse und Mensch.

Bevor Du das so lax abweist, solltest Du es erst einmal überhaupt kennenlernen, was da tatsächlich zur Stützung dieser Verwandtschaft aus den diversen Wissenschaftsbereichen zusammengetragen wurde. Aber da hast Du ja mal so gar keine Ahnung von, denkst nur, man stütze sich halt auf die DNA.
Zitat von TasTas schrieb:Wenn die Affen-Theorie war sein sollte, warum entwickeln sich die Affen der heutigen Zeit nicht?
Tun sie doch! Auch sie haben eine Evolution vorgelegt; kein heutiger Primat ist noch so wie vor sagenwirmal 10 Millionen Jahren. Sie haben nur in jeder Linie eine je andere Entwicklung eingeschlagen. Sie alle sind hochspezialisiert für ihre jeweiligen Lebensbereiche, die von Art zu Art stets andere sind. Daher verlief auch ihre Evolution je anders. Haben die Menschenaffen einen Schwanz fürs Gleichgewicht wie die Hundsaffen? Haben diese einen Greifschwanz wie die Klammeraffen Lateinamerikas? Nö, jede Gruppe hatte ihre eigenen Bedürfnisse und evolvierte entsprechend in verschiedene Richtungen. Es ist absurd zu denken, alle müßten sich zu ein und der selben Sache hinentwickeln. Die Evolutionstheorie erklärt ja gerade diese Vielfalt des Lebens.
Zitat von TasTas schrieb:Sollte die Affen-Theorie wirklich stimmen, dann nur wenn irgendjemand ihre DNA zu der Zeit manipuliert hat.

Anders - Nope.
DNA verändert sich auch heute noch - von ganz alleine, ganz ohne irgendeinen Manipulateur. Selbst Dein Erbgut, das Du von Deinen Eltern hast, unterscheidet sich bereits in einigen wenigen Passagen von jenen. Das ist unvermeidlich. Und nachgewiesen (ok, nicht konkret für Dich, aber noch jedes Mal, wenn das Genom verwandter Individuen entsprechend verglichen wird. Man kann sogar die Mutationsrate bestimmen, also wie viele Erbgutveränderungen in einem bestimmten Zeitraum pro soundsoviel Basentripletts auftreten müssen. Das sind harte Fakten! Kein "lediglich glauben".
Zitat von TasTas schrieb:Fühlt euch nicht angegriffen
Fühl Dich angegriffen. Nicht Dich als Person, wohl aber Dein Urteilen über echte Erkenntnis, ohne Dich selbst mal halbwegs kundig gemacht zu haben.


melden

Ist Gott ein Alien?

30.12.2020 um 23:38
Haha,

bleiben wir bei der DNA, wie erklärst du dir das die Menschliche DNA 50% gleich sind mit die einer Banane? Ist wissenschaftlich belegt!

Jetzt sag mir bitte, dass nur weil die Wissenschaft das sagt, wir noch Bananische(Wort grad erfunden 😂) Vorfahren haben -.^


2x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

31.12.2020 um 00:05
Zitat von TasTas schrieb:wie erklärst du dir das die Menschliche DNA 50% gleich sind mit die einer Banane?
Gäähn...
free-mystery schrieb:
85% ist eine sehr hohe Zahl. Wir sind wohl zu 85% genetisch verwandt mit Mäusen und etwa 50% mit Bananen, doch wir unterscheiden uns wie Tag und Nacht. Dann können eine 98 oder 99 prozentige Genenübereinstimmung nichts aussagen und bestätigen.

Äh, wieso jetzt? Im Erbgut steht nicht nur drin, wie etwas aussieht, Maus, Affe, Banane... Sondern auch, wie ne Zelle aufgebaut wird, welche Proteine benötigt werden und noch vieles andere. So manches davon ist bei diversen Lebewesen gleich, so verschieden sie auch aussehen, oder wie weit sie auch voneinander entfernt stehen im "Stammbaum des Lebens".
Quelle: Urknalltheorie und Schöpfungsgeschichte (Seite 15) (Beitrag von perttivalkonen)

Bereits fünf Tage zuvor schrieb ich im selben Thread zum selben Ex-User:
nehmen wir mal an, daß die knapp 23.000 Gene des Menschen zu 50% mit denen der Banane übereinstimmen, dann reden wir von weniger als 11.500 Genen. Bei der Banane mit ihren 36.500 Genen macht das nur einen Anteil von knapp über 30% aus. Anders gesagt: knapp 70% Unterschied. Grob drei mal so viele Unterschiede wie zwischen Mensch und Maus. Paßt ja super dazu, daß uns die Maus im Stammbaum des Lebens weit näher steht als die Banane.
Quelle: Urknalltheorie und Schöpfungsgeschichte (Seite 12) (Beitrag von perttivalkonen)

Was über die genetische Distanz zwischen Banane und Mensch herausgefunden wurde, paßt also schlicht und ergreifend völlig in das Bild von der Evolution des Lebens und der unterschiedlichen Verwandtschaftsgrade. Und bestätigt es so.
Zitat von TasTas schrieb:Jetzt sag mir bitte, dass nur weil die Wissenschaft das sagt, wir noch Bananische(Wort grad erfunden 😂) Vorfahren haben -.^
Wenn Du ablehnst und Dich lustig über das machst, was Du nicht ansatzweise verstehst, dann sagt das nur was über Dich aus.

Selbstverständlich sind Mensch und Banane miteinander verwandt, haben also gemeinsame Vorfahren. Und das zu wissen brauchte ich nicht mal diese Sensationsmeldung der Billigpresse von der 50%-Banane. Alles Leben auf der Erde ist miteinander verwandt und hat einen gemeinsamen Ursprung. Das wäre ja selbst mit Deinem Manipulateur so! Scheint Dir aber nicht klar zu sein, sonst würdest Du nicht so dumm drüber kichern. Ja, auch Du bist mit dieser Banane verwandt, selbst in Deiner eigenen Sicht. Dies nicht zu bemerken läßt Dich ihr aber selbst heute noch näher stehen als so manch anderen hier.


melden

Ist Gott ein Alien?

31.12.2020 um 00:05
Zitat von TasTas schrieb:Ich kann das was ich sage, leider nicht „beweisen“ meine Meinung ist lediglich eine Theorie. Wie die Eure.
Nein, Dein Glaube ist keine Theorie, jedenfalls keine im wissenschaftlichen Sinne. Die tierische Abstammung des Menschen hingegen schon.
Zitat von TasTas schrieb:Ich finde ebenfalls die Affen-Theorie nicht logisch! Egal welches Buch das sagt. Und die Wahrheit auf die DNA zu stützen finde ich etwas schwach.
Nur sind es ja eben nicht nur die genetischen Sachverhalte, die für die "Affen-Theorie" (wie Du sie so schön nennst) sprechen, sondern auch jede Menge fossile Funde, die sich wunderbar in das Puzzle der menschlichen Abstammungsgeschichte einfügen. Hinzu kommen noch all die Erkenntnisse, durch die die Primatenforschung auch die enge Verwandtschaft der heute noch lebenden Affen mit den Menschen aufweisen konnte.

Aber wenn das alles für Dich "schwach" ist, erzähl doch mal, worauf sich Deine "Deine Wahrheit" denn so stützt? Muss ja was ganz Dolles sein, wenn es selbst die Belege der Evolutionstheorie in den Schatten stellt.
Zitat von TasTas schrieb:Und jetzt mal ne klischeehafte Frage: Wenn die Affen-Theorie war sein sollte, warum entwickeln sich die Affen der heutigen Zeit nicht? Sollte die Affen-Theorie wirklich stimmen, dann nur wenn irgendjemand ihre DNA zu der Zeit manipuliert hat.
Hä? Natürlich entwickeln sich auch die heutigen Affen weiter, genauso, wie sie es in den Millionen Jahren ihrer Entwicklungsgeschichte zuvor auch getan haben. Nur eben nicht zwangsläufig zum Menschen hin, da sich jede Population unter den jeweiligen Bedingungen, unter denen sie lebt, anders entwickelt. Letztlich ist jede evolutionäre Entwicklung eine Sache von Mutation und (natürlicher) Selektion. Dazu muss auch niemand in unserer DNA rumpfuschen, das geht ganz von alleine. Betrachte es meinetwegen als "Wunder der Natur" aber leugnen kannst Du es nicht. OK, kannst Du schon, eben jedoch nur durch hartnäckiges Ignorieren all dieser Fakten.
Zitat von TasTas schrieb:bleiben wir bei der DNA, wie erklärst du dir das die Menschliche DNA 50% gleich sind mit die einer Banane? Ist wissenschaftlich belegt!
Schon mal was vom Stammbaum des Lebens gehört? Wobei die Banane mit ihren 36.500 Genen auch nicht so ganz mit dem Menschen und seinen "gerade mal" knapp 23.000 Genen zu vergleichen ist, denn so gesehen entspricht die gegentische Übereinstimmung hier eigentlich nur um die 30%.
Zitat von TasTas schrieb:Jetzt sag mir bitte, dass nur weil die Wissenschaft das sagt, wir noch Bananische(Wort grad erfunden 😂) Vorfahren haben -.^
Du hast echt keine Vorstellung davon, wie das mit evolutionären Entwicklungsprozessen überhaupt abläuft, denn im Grunde müssten wir hier erstmal wieder bei Adam und Eva (im rhetorischen Sinne) anfangen. Das ist hier aber definitiv nicht der richtige Thread dafür.


melden

Ist Gott ein Alien?

31.12.2020 um 00:24
Ich mach das jetzt mal so: Ja, ihr habt Recht. Die Menschheit entstand genau so, wie ihr/die Wissenschaft/die Bücher es sagen. Ihr habt Recht und ich hab meine Ruhe :) glaubt ihr, was ihr für richtig haltet. Absolut o.kay.

Macht’s gut und gute Nacht meine Wissenschaftler der Menschheit :) einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr euch allen!


2x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

31.12.2020 um 00:28
Fürs Protokoll: Adams erste Frau war Lilith. Nur war die zu sehr Bitchstyl. Also wenn du beginnen magst, dann doch richtig :)

Oder lieg ich da auch falsch?:)


2x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

31.12.2020 um 00:55
Zitat von TasTas schrieb:Ich mach das jetzt mal so: Ja, ihr habt Recht. Die Menschheit entstand genau so, wie ihr/die Wissenschaft/die Bücher es sagen. Ihr habt Recht und ich hab meine Ruhe :) glaubt ihr, was ihr für richtig haltet. Absolut o.kay.
Grundsätzlich muss an Fakten niemand glauben, da sie prinzipiell für alle nachprüfbar sind, jedenfalls sofern man die Möglichkeit dazu hat. Hättest allerdings auch auf die Fragen und Einwände eingehen können aber ich denke, daß das deinerseits inzwischen auch schon keine Frage des Wollens mehr ist, sonst hättest Du wohl auf Deinen Rückzieher hier jetzt auch verzichtet.
Zitat von TasTas schrieb:Fürs Protokoll: Adams erste Frau war Lilith. Nur war die zu sehr Bitchstyl. Also wenn du beginnen magst, dann doch richtig :)

Oder lieg ich da auch falsch?:)
Ja, auch hier liegst Du falsch, denn in der ganzen Bibel kommt Lilith (eine in der Bibel adoptierte ursprünglich nicht ganz unbedeutende mesopotamische Göttin) nur ein einziges Mal vor und zwar in Jes. 34,(11-)15, wo es um das zukünftige Gericht über die Feinde Israels geht und darin wie folgt erwähnt wird:
Wüstenkauz und Igel nehmen es in Besitz, Eule und Rabe wohnen darin. Und er spannt darüber die Messschnur der Öde und das Senkblei der Leere. Seine Edlen[4] - keine sind da, die das Königtum ausrufen; und alle seine Obersten nehmen ein Ende. Und in seinen Palästen gehen Dornen auf, Nesseln und Disteln in seinen befestigten Städten. Und es wird zur Wohnstätte der Schakale, zur Siedlung[5] für Strauße. Da treffen Wüstentiere mit wilden Hunden zusammen, und Bocksdämonen[6] begegnen einander. Ja, dort rastet die Lilit[7] und findet einen Ruheplatz für sich. Dort nistet die Pfeilschlange und legt ihre Eier[8] und brütet und spaltet sie[9]. Ja, dort versammeln sich die Geier, einer zum andern.
Da ist aber mal so gar nix über "Adam's erste Frau" zu finden, auch wenn um jene Lilith ab dem Mittelalter viele Legenden darum gerankt wurden. Biblisch ist das aber nicht.


melden

Ist Gott ein Alien?

31.12.2020 um 01:01
Zitat von TasTas schrieb:glaubt ihr, was ihr für richtig haltet.
Das ist jetzt wirklich das einzige, was Du in einer sachbezogenen Diskussion vorgelegten Sachpunkten zu entgegnen weißt??? Wie erbärmlich sachfrei ist das denn!
Zitat von TasTas schrieb:Adams erste Frau war Lilith.
Zitat von TasTas schrieb:Oder lieg ich da auch falsch?
Yepp, tust Du. Lilith als Adams erste Frau ist eine sehr viel jüngere Story als die Adam-Eva-Geschichte. Sie kam, wenn überhaupt schon früh, dann frühestens in der hellenistischen Epoche auf, als viele Mythen nicht mehr auf dem antiken Verstehenshintergrund interpretiert wurden, sondern historisierend. Und da fragte man sich, wieso im ersten Schöpfungsbericht (Sieben Tage) Mann und Frau gleichzeitig erschaffen wurden, im zweiten Schöpfungsbericht (Eden) der Mann erst allein war und dann die Frau gebildet wurde. Da müsse wohl zwischenzeitlich die erste Frau verlustig gegangen sein, so der "logische Schluß"... Genau dies "erklärt" dann die Lilith-Story: Lilith war geschaffen wie Adam, wollte sich deswegen als Gleichwertige nicht unterordnen. Daher wurde sie verbannt und ein Ersatz gebildet. Diesmal aber nicht erschaffen, sondern aus dem Mann heraus gebildet, um stets zu wissen, wem sie angehört und untersteht. Dem Bibeltext entspricht dies mitnichten. Selbst im Edenbericht soll dem Mann ausdrücklich eine Hilfe und eine Entsprechung ("die ihm entspricht") gegeben werden. Das "ihm entsprechen" zeigt Gleichwertigkeit an, das "Hilfe" streng genommen sogar mehr. Denn gemeint ist nicht "Aushilfe", "Unterstützung", "Gehilfin". Sondern das hebräische Wort 'esär ist solch eine Art "Hilfe", die man in der Not ruft: "HILFE!!!". Also Rettung, Erlösung, sowas in der Art. Gott selbst wird im AT regelmäßig als 'esär bezeichnet. Und viele biblische Namen drücken das aus. Asarja: JHWH ist Hilfe, Asriel: meine Hilfe ist Gott, Asrikam: meine Hilfe (Gott) ersteht; aber auch bei Namen, in denen man sich Gott nur mitdenken muß: Eser und Esra: (Gott ist) Hilfe, Asur: (Gott ist) hilfreich. Ein steinerner Altar im Ostjordanland, der Israel daran erinnern soll, wem sie alles verdanken, heißt Eben-Eser: Stein der Hilfe.

Nein, die Lilith-Story ist jünger, und sie paßt mitnichten zu den biblischen Texten und deren Aussageabsicht, die sie doch "erklären" sollte. Sie zeigt selbst, daß sie nachgereicht wurde, aber nicht wirklich dazugehören kann.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Verdrängen Aliens unsere Religionen?
Ufologie, 187 Beiträge, am 22.12.2020 von Reality020
Arikado am 23.01.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
187
am 22.12.2020 »
Ufologie: Was, wenn Außerirdische mit der Bibel in der Hand landen?
Ufologie, 190 Beiträge, am 13.12.2011 von AnatomyUnions
onoffon am 29.06.2008, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
190
am 13.12.2011 »
Ufologie: Was verbindet Gott mit Außerirdischen?
Ufologie, 41 Beiträge, am 01.07.2007 von Spacefrost
gargamelo am 30.06.2007, Seite: 1 2
41
am 01.07.2007 »
Ufologie: Gibt es auch UFO Entführungsfälle wo man Bilder aus der Zukunft sieht?
Ufologie, 44 Beiträge, am 21.01.2021 von Nemon
Sascha81 am 09.09.2019, Seite: 1 2 3
44
am 21.01.2021 »
von Nemon
Ufologie: Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?
Ufologie, 15.208 Beiträge, am 10.01.2021 von weißichnixvon
janus am 26.03.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 761 762 763 764
15.208
am 10.01.2021 »