Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott ein Alien?

614 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Aliens, Außerirdische ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist Gott ein Alien?

29.01.2021 um 23:45
@perttivalkonen
Schau, @perttivalkonen mir ging es um Ähnlichkeiten vieler Kulte (Sonne)
Mithrasismus zählt dazu
Wikipedia: Mithraismus
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Glaub nicht jeden Schei*, den Du im Net findest.
So beginne ich kein Gespräch... 🙄


1x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

29.01.2021 um 23:51
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Schau, @perttivalkonen mir ging es um Ähnlichkeiten vieler Kulte (Sonne)
Mithrasismus zählt dazu
Und trotzdem versuchst Du etwas zu belegen mit etwas,
a) das Du nicht überprüft hast,
b) das Unsinn erzählt.
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:So beginne ich kein Gespräch...
Und ich keins mit ner ungeprüften Unsinns-Site.


1x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

29.01.2021 um 23:54
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Und ich keins mit ner ungeprüften Unsinns-Site.
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!


Die Kritik am Link ist gut!

Deine zwischenmenschlichen Fähigkeiten gehören vielleicht etwas geschliffen!


3x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

30.01.2021 um 00:00
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Deine zwischenmenschlichen Fähigkeiten gehören vielleicht etwas geschliffen!
Wo siehste da jetzt ein Problem? Bin ich Dich da irgend mit angegangen? Hab ich Dich beleidigt? Irgendwas in der Art? Ich hab den Schei* da einen Schei* genannt, nicht Dich. Vielmehr war es ein Rat an Dich, nicht alles zu glauben. Was ist daran auszusetzen?


1x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

30.01.2021 um 00:09
Ach ja, dies noch:
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!
So, wie Dein "ich beginne Gespräche nicht mit" nichts mit der Sachdiskussion zu tun hat. Thematisierst Du dies aber, dann hat mein "wie ich Gespräche nicht beginne", sehr wohl mit dem Deinen zu tun.


melden

Ist Gott ein Alien?

30.01.2021 um 00:11
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wo siehste da jetzt ein Problem? Bin ich Dich da irgend mit angegangen? Hab ich Dich beleidigt? Irgendwas in der Art? Ich hab den Schei* da einen Schei* genannt, nicht Dich. Vielmehr war es ein Rat an Dich, nicht alles zu glauben. Was ist daran auszusetzen?
Glaub nicht jeden Schei...
impliziert, jeden Schei... zu glauben 🤷‍♂️
Wer möchte so genannt werden?

Wir sind OT
Via PN bin ich immer erreichbar!


1x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

30.01.2021 um 00:19
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Glaub nicht jeden Schei...
impliziert, jeden Schei... zu glauben
Entschuldige mal, aber jetzt konstruierste aber. Denn in so einem Falle ein "glaub nicht alles, was Du liest" zu sagen, ist nicht despektierlich oder falsch, und es besagt mitnichten, der so Angesprochene würde literally alles Gelesene glauben. Das ist hanebüchen, was Du da "rausliest". Besser: hineinkonstruierst.
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Wer möchte so genannt werden?
Wer möchte wie genannt werden??? Ich hab doch niemanden wieauchimmer genannt!
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Via PN bin ich immer erreichbar!
Du wolltest das thematisieren, nicht ich. Ich antworte nur. Und zwar da, wo man mich mit sowas konfrontiert. (Und nein, das war keine PN-Einladung von mir.)

Dich stört einzig und allein, daß ich "schei*" geschrieben habe. Das ist kein "jemanden so nennen", und ebensowenig ist das gleich eine mangelhafte soziale Kompetenz. Ich seh hier ganz andere Kompetenzmängel. Und ja: mehrere.


1x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

30.01.2021 um 00:24
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Wer möchte wie genannt werden??? Ich hab doch niemanden wieauchimmer genannt!
„Ich nenne dich einen der jeden Schei.. glaubt!“

Ich sehe, du bist nicht in der Lage zu verstehen, dass dies eine Beleidigung ist!


1x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

30.01.2021 um 00:36
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:„Ich nenne dich einen der jeden Schei.. glaubt!“
Und wie ich schon erklärt habe, das konstruierst Du da nur. Denn sonst würde ein "glaub nicht alles, was" nie, wirklich nie einen Sinn ergeben und stets als Beleidigung gelten. Was völlig absurd ist. Jedenfalls außerhalb Deines Kopfes, in der normalen Welt. So viel zur Kompetenz.
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Ich sehe, du bist nicht in der Lage zu verstehen, dass dies eine Beleidigung ist!
Immerhin das kannst Du richtig erfassen.


melden

Ist Gott ein Alien?

30.01.2021 um 12:42
Zitat von therealprotontherealproton schrieb:Deine zwischenmenschlichen Fähigkeiten gehören vielleicht etwas geschliffen!
Als Unbeteiligter Mitleser muss ich an dieser Stelle sagen, dass ich da keine Beleidigung gegen dich sehe. Es überwiegt nach meinem Verständnis die Entrüstung über den groben Unfug, den der Text behauptet.


melden

Ist Gott ein Alien?

30.01.2021 um 12:51
@Nemon
Naja... ich bin eigentlich nicht so dünnhäutig...
Die Kritik an einem Link ist doch ok!
... und was ich beleidigend finde muss natürlich nicht für alle gelten!
Danke für die Anmerkung @Nemon!


melden

Ist Gott ein Alien?

03.02.2021 um 15:04
caligae168 schrieb:Aber ich denke hier geht es eigentlich aktuell um den christlichen, jüdischen und muslimischen Gott.
Und genau da liegt dein Fehler bei der Betrachtung, das Christentum ist etwas über 2.000 Jahre alt, im Vergleich zu anderen Religionen/Glaubenssystemen also eher jung. Damit kann es auch niemals mit hypothetischen Göttern/Aliens in Berühung gekommen sein. Um es mal mit einfachen Worten zu sagen, die Bibel ist ein Märchenbuch.
caligae168 schrieb:Als ich den Eintrag schrieb dachte ich auch an die weltweiten Schöpfungsmythen.
caligae168 schrieb:Warum hat eigentlich jede Kultur einen???
Weil jeder an den Punkt kommt wo er sich fragt: "Woher komme ich? Wo gehe ich hin?"
Und in einer Welt wie der unseren wird man meist auf die selben Ergebnisse kommen, wir sehen die selbe Sonne, den selben Mond und auch sonst beeinflusst uns unsere Umwelt. Und alle alten Religionen haben ihren Ursprung in einer Naturverehrung. Somit wird vieles ähnlich klingen, einfach weil es die selben Wurzeln hat.

Aber eines kann man mit Sicherheit sagen, wenn es hypothetische Götter gab die Leben erschaffen haben, dann waren das noch vor der Aufspaltung des Homo Erectus in Homo Sapiens, Homo Neanderthalenis/Heidelbergensis und Homo Ignorantus gewesen. DNA lügt da nicht! Und dann wären wir bei mindestens 1 Mio Jahre BC. Du siehst also, selbst wenn man eine hypothetische Erschaffung des Menschen in Betracht ziehen würde, was man ausschließen kann, dann hätte niemand mehr eine Erinnerung daran aufgrund des langen Zeitraumes. Und wenn wir uns an der DNA weiter hangeln, dann kommen wir weiter und weiter in die Vergangenheit, was es also noch unwahrscheinlicher macht das es ein Wissen daran gegeben haben könnte.


Hallo Torsteen!
Anmerkungen von Caligae168:
Der Fehler liegt aber bei dir.
Der Name des Christentums geht 2000 Jahre zurück.Und ist soger noch griechisch.Den Ursprung findest du in dem anschliessenden Zitat aus der Schlachter 2000:
Der Anfang der Welt: Gott erschafft Himmel und Erde
→ Neh 9,6; Ps 124,8; Jer 32,17; Joh 1,1-3
1
1 Im Anfang schuf Gott[1] die Himmel[2] und die Erde.
Der erste Tag
→ Ps 104,2; Jes 45,7; 2Kor 4,6
2 Die Erde aber war wüst und leer,[3] und es lag Finsternis auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte über den Wassern.
3 Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es wurde Licht. 4 Und Gott sah, daß das Licht gut war; da schied Gott das Licht von der Finsternis. 5 Und Gott nannte das Licht Tag, und die Finsternis nannte er Nacht. Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der erste Tag.

Und Jesus findet auch im alten Testament oft Erwähnung.Wenn man an Prophezeihungen glauben mag.Ich tus nicht!
So erfüllen sich zB auch selbsterfüllende oder manipulierte Prophezeihungen.Man kann tatsächlich einen weissen Esel zum Einreiten in Jerusalem finden wenn ihn vorher ein „Insider“ an der erwarteten Stelle abgestellt hat.Oder so ähnlich.Genaueres siehe NT(ca 2000 Jahre).

Anmerkung: Der Islam als zweitwichtigste Religion(nach Anhängern) ist ca 1600 Jahre alt.Also noch im Mittelalter.Mehr dazu sagen ich lieber nicht.

Zu Bibel ein Märchenbuch:
Das ist kein Argument sondern eine Behauptung.Dazu muss noch deutlich mehr kommen.
Denkst du die „Sintflut“ ist von den Autoren erfunden worden?Oder die 10 Gebote?Siehe Sumerer,Gilgamesch oder die Herkunft Abrahams(Abram)?

Zum Kontaktzeitraum darfst du nicht vergessen dass die ET-Götter mit Sicherheit langlebiger waren als der HS.Eine technisch höherstehende Zivilisation hat auch mit Sicherheit eine fortgeschrittenere Genetik.Da brauchst du nur unsere letzten 100 Jahre betrachten.Ausserdem gibt es auch in der Bibel Hinweise dazu.Und auch ausserhalb.

Über die DNA-Story müssen wir uns später streiten.
Aber der homo ignorantus ist wenigstens kein „missing link“😉.Passt genau in den Darwin.Fragt sich nur immer wieder wer dazu gehört.?Und wann er sich selbst eliminiert.

Grüße caligae168


1x zitiertmelden

Ist Gott ein Alien?

03.02.2021 um 18:30
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Der Name des Christentums geht 2000 Jahre zurück.Und ist soger noch griechisch.Den Ursprung findest du in dem anschliessenden Zitat aus der Schlachter 2000:
Der Anfang der Welt: Gott erschafft Himmel und Erde
Ich wußte gar nicht, daß der Ursprung von Religionen, die von der Welterschaffung reden, auch tatsächlich bis zur Welterschaffung zurückgehen, also älter sind als alles Leben auf der Erde. Denn wie kann jemand was erzählen über eine Zeit, in der er bzw. seine Religion noch nicht dabei war? Wieder was gelernt...
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Und Jesus findet auch im alten Testament oft Erwähnung.Wenn man an Prophezeihungen glauben mag.Ich tus nicht!
Warum führste es dann an, wenn es nix zu Thorsteens "das Christentum ist etwas über 2.000 Jahre alt" gar nichts aussagt?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:So erfüllen sich zB auch selbsterfüllende oder manipulierte Prophezeihungen.Man kann tatsächlich einen weissen Esel zum Einreiten in Jerusalem finden wenn ihn vorher ein „Insider“ an der erwarteten Stelle abgestellt hat.Oder so ähnlich.
Eher letzteres, denn so, wie von Dir geschildert, liefs nicht. Ältere sog. Prophezeiungen wurden im Nachhinein "interpretiert", aber doch nicht nachgereicht. Die bekanntesten "Christus-Prophezeiungen" im AT finden sich im Jesajabuch, und von dem gibt es eine komplette Handschrift aus dem 2.Jh. v.Chr. Vor Christus!
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Anmerkung: Der Islam als zweitwichtigste Religion(nach Anhängern) ist ca 1600 Jahre alt.Also noch im Mittelalter.Mehr dazu sagen ich lieber nicht.
Erstens: 1400 Jahre. Mohammeds Hidschra von Mekka nach Medina, der Beginn der Jahreszählung des islamischen Kalenders, fand (nach unserem Kalender) im Jahr 622 statt. Und zweitens: Da eine Religion und religiös geprägte Gesellschaft beim Anfang der betreffenden Religion kulturell nicht bei Null anfängt, ist eine solche Auffassung "die sind im Mittelalter" nicht wirklich tragfähig. Während des europäischen Hoch- und Spätmittelalters war der muslimische Kulturraum sogar "fortschrittlicher" als das "christliche Abendland".
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Zu Bibel ein Märchenbuch:
Das ist kein Argument sondern eine Behauptung.
So, wie Deine implizite Voraussetzung, daß das alles historisch zutreffende (wenn auch religiös überprägte) Mitteilung wäre. Deine nicht unberechtigte Kritik entkräftet also Deinen eigenen Ansatz mindestens genauso.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Denkst du die „Sintflut“ ist von den Autoren erfunden worden?
Denkst Du etwa, sie ist es nicht? Same problem...
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Zum Kontaktzeitraum darfst du nicht vergessen dass die ET-Götter mit Sicherheit langlebiger waren als der HS.
Ach, ist das so? Und bei denen sind dann hunderttausend Jahre wie ein Tag (der anatomisch moderne Homo sapiens wandelt seit 200.000 Jahren auf der Erde, der letzte gemeinsame Vorfahre von Sapiens, Neandertaler und Denisovaner lebte vor mindestens einer halben Million Jahren, die Gattung Mensch bringts auf satte 2 1/2 Milliönchen). Für wie "langlebig" hältst Du Deine "ET-Götter"? Und womit ist dies erwiesen, sodaß Du das hier wie ne Tatsache handelst, die andere nicht vergessen dürften?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Eine technisch höherstehende Zivilisation hat auch mit Sicherheit eine fortgeschrittenere Genetik.
Siger. Nur was soll das hier besagen? Schließlich paßt unsere genetische Distanz zu Neandertaler und Denisovaner, zu Schimpanse und Gorilla, verdammt gut zum fossilen Befund unserer Vorfahren. Mit anderen Worten: die Zahl der von jenen anderen abweichenden Gene entsprechen gut den Zeiträumen, die laut Fossilbefund seit der Abtrennung der Linien vergangen ist - wenn die genetischen Veränderungen sich allmählich und ganz natürlich eingestellt haben. Was einen genetischen Eingriff in unser Erbgut ausschließt.
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Ausserdem gibt es auch in der Bibel Hinweise dazu.Und auch ausserhalb.
Nö. Und nö. Oder kannst Du diese "Hinweise" etwa vorbringen?
Zitat von caligae168caligae168 schrieb:Aber der homo ignorantus ist wenigstens kein „missing link“😉.Passt genau in den Darwin.Fragt sich nur immer wieder wer dazu gehört.?
Ja, die letzte Frage ist dabei sehr von Belang. Allerdings scheint der Homo ignorantus gar keinem Genotyp zu entsprechen, sondern rein phänotypisch zu sein, sodaß Darwind damit nicht wirklich zu tun hat (außer im Sinne rein kultureller Evolution, die aber was anderes ist als Darwins Evolutionstheorie).


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Ufologie: Verdrängen Aliens unsere Religionen?
Ufologie, 187 Beiträge, am 22.12.2020 von Reality020
Arikado am 23.01.2009, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
187
am 22.12.2020 »
Ufologie: Was, wenn Außerirdische mit der Bibel in der Hand landen?
Ufologie, 190 Beiträge, am 13.12.2011 von AnatomyUnions
onoffon am 29.06.2008, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
190
am 13.12.2011 »
Ufologie: Was verbindet Gott mit Außerirdischen?
Ufologie, 41 Beiträge, am 01.07.2007 von Spacefrost
gargamelo am 30.06.2007, Seite: 1 2
41
am 01.07.2007 »
Ufologie: Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?
Ufologie, 15.208 Beiträge, am 10.01.2021 von weißichnixvon
janus am 26.03.2008, Seite: 1 2 3 4 ... 761 762 763 764
15.208
am 10.01.2021 »
Ufologie: Gibt es auch UFO Entführungsfälle wo man Bilder aus der Zukunft sieht?
Ufologie, 44 Beiträge, am 21.01.2021 von Nemon
Sascha81 am 09.09.2019, Seite: 1 2 3
44
am 21.01.2021 »
von Nemon