Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das SETI Institut sinnlos?

658 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Seti ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist das SETI Institut sinnlos?

31.12.2013 um 12:08
@kurzschluss

Hihi, 2 Skeptiker, 1 Gedanke... :)

Aber echt, wie kommt man auf das schmale Brett das die NASA alles verheimlicht??

Wenn es wirklich Aliens hier auf der Erde oder im Umfeld gäbe, wäre die NASA das bestbezahlteste Unternehmen.
Es wäre dringend erforderlich geeignete Raumfahrzeuge zu entwerfen.
Dusselige Stealthdrohnen für den Irak wären Blödsinn.

Aber was ist die Realität?
Spaceshuttles werden eingemottet und nach zig Bitten und Betteln kommt ein kleiner Roboter bis zum Mars...


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

31.12.2013 um 12:09
"Ist das SETI Institut sinnlos?"

Da bisher nichts gefunden wurde und die Wahrscheinlichkeit das etwas gefunden wird unglaublich schwindend gering ist... ja es ist momentan relativ sinnlos :D


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

31.12.2013 um 13:03
Zitat von SternenelfeSternenelfe schrieb:ihr glaubt doch nicht wirklich das ein von der NASA Finanziertes Programm es euch auf Die Nase bindet wenn es einen echten ernst zunehmenden Fund mit beweisen gibt?
genau.
Und darum meldet die NASA in schöner Regelmäßigkeit grossartige Entdeckungen bevor von der Regierung mal wieder die Budgets verteilt werden.
Danach wird dann immer wieder zurückgerudert.
Das kann man eigentlich jedes Jahr beobachten.
Hätte die NASA wirklich etwas in der Hand, dann wären solche Bluffs und Spielereien nicht notwendig


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

31.12.2013 um 16:48
Es gab erst kürzlich im Capitol in Washington D.C eine interessante politische Debatte/Hearing darüber wo auch SETI angesprochen wurde. interessant ist auch ,dass die suche nach Ausserirdischem leben , anscheindend immer noch lieber belächelt wird..


"At best, the laughter is due to ignorance of the efforts that are under way to discover our place in the universe. At worst, it’s a middle finger at science from the highest echelons of the U.S. government. "

http://news.discovery.com/space/alien-life-exoplanets/why-the-hunt-for-extraterrestrial-life-is-important-131205.htm (Archiv-Version vom 20.01.2014)


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

01.01.2014 um 12:52
@smokingun
Das House Science Committee ist die reinste Freakshow. Da tummelt sich alles (was nicht dort hingehört). Chairman Lamar, Ex-Chairman Ralph Hall sind sog. "christian scientists" Wikipedia: Christian Science.
Nicht zu verwechslen mit Christen die Wissenschaftler sind! Das ist ne komplett andere Hausnummer.
Lamar und Hall stehen darüber hinaus auf der "Lohn- und Spendenliste" der Gas-, Kohle- und Öl-Lobby. Entsprechend deren Ansichten zum Klimawandel.
Hall sagte zum Klimawandel einst: (Gedächtnisprotokoll) "Ich glaube nicht, dass der Mensch etwas beeinflussen könne, was Gott kontrolliert."
(Gemeint ist: Gott macht das Klima. Grad wurscht was wir machen)
Und weiter:
"Ich habe eher Angst vor einem global freeze"
(Gemeint war wohl: Um nicht zu erfrieren müssen wir kräftig Kohle verfeuern. Der Widerspruch zu seinem god-controlled Argument interessierte ihn hierbei scheinbar nicht besonders, naja inkonsitente Meinungen sind ja nicht so ungewöhnlich bei solchen Leuten)

Desweiteren gibt es in diesem (Irren-)House noch einen gewissen Todd Akin, der wollte einst Vergewaltigung legalisieren. (Aber nur die Vergewaltigung von Frauen durch Männer, versteht sich - alles andere wäre ja wider die heilige Schrift! Akin argumentierte damit, dass eine Frau sich einer Vergewaltigung entziehen könne, tue sie das nicht, dann setzt Akin deren Einverständnis voraus.) Soll kapieren wer will, ich tue es nicht.

Dann hat es da noch einen Jim Sensenbrenner. Der Typ hält Anteile für mehrere Mill US an der Ölindustrie. Unnötig dessen Meinung zum climate change zu erläutern.

Dann gibt es noch einen Paul Broun (Medical doc, wenn ich nicht irre). Der ist Young Earth Creationist und lehnt konsequent alles ab, das irgendwie (seiner Interpretation) der Bibel widerspricht. Der ist von Wissenschaft in etwa so weit entfernt wie ein Zierfisch vom Abitur.

Uswusf. Da hat es noch mehr "lustige" Gesellen, ist aber offtopic, daher will ich das nicht unnötig vertiefen.

All diese Typen sind Republikaner, engagierte Baptisten, Pres­by­te­ri­a­ner, Adventisten und was weiß ich noch alles, gehören der Tea Party an. Das alles wäre ja nicht so wild, wenn sie nicht ausgerechnet Politiker wären - und wenn sie nicht ausgerechnet Hüter der Budgets wären.

Die eigentliche Lachnummer ist daher nicht die Ignoranz solcher Leute (die ist wohl 1. offensichtlich, 2. systemimmanent und kann man 3. getrost voraussetzen), die eigentliche Lachnummer ist, dass Wissenschaft im Kampf um Gelder vor solchen Typen zu Kreuze kriechen muss. Die entscheiden eh nur im Sinne ihrer Spender und Gesinnung, grad egal was bei solchen hearings herauskommt, oder auch nicht heraus kommt.

PS. Demokraten gibt es da auch, aber die sind zZ in der Minderheit, deshalb die "eiserne Hand" der Reps.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

01.01.2014 um 16:30
@honkwatch

danke für diese interessanten Details *ugh*....ist ja schlimmer als ich dachte. wenn man sich nur mal anschaut woher da die meisten members kommen so ist dies nicht nur republikanisches Gebiet sondern gerade dort wo die fundamentalistischsten flügel stark vertretten sind :

Wikipedia: United States House Committee on Science, Space and Technology

ja in den USA gibt es eine sehr bedenkliche Wandlung auch gegen die Wissenschaft .die wird zunehmend als Feindbild gesehen. Das fängt ja bei der Evolutionslehre in Schulen an und endet beim bösen Umweltministerium , dass wegen dem Klimawandel die praktiken des fracking&abfackeln anmahnt . Abgeordnete aus Texas,Alabama oder Wyoming die das alles mitbringen streben dann solche Positionen an ..die ignoranz der Bevölkerung liegt vermutlich auch an zunehmender bildungsferne gerade auf dem land , da ist man wohl leider empfänglicher für diese Tea-Party Prediger .

Ein jammer wie dieses land sich selbst zugrunde richtet durch diese destruktiven Politiker wo selbst eine längst überfällige Gesundheitsreform hart bekämpft wird und dazu man noch dafür steht das Reiche lieber keine Steuern bezahlen sollen und sich deren Freiheit so definiert in dem sie gar keine Regeln befolgen wollen. dies wird dann noch historisch mit falschem Patriotismus verklärt .

zur Erinnerung damals in Boston haben diese Patrioten sich gegen die Steuerabgaben der Engländer gewehrt und deswegen haben sie die Aktion gemacht wo sie die den Tee ins Wasser kippten. Es ging aber im Prinzip darum dass die Gelder nicht nach England abwandern sollten....ironischerweise wurde auch da Propoganda mit falschen fakten gemacht um die bevölkerung aufzuwiegeln bspw. deren Artikel zum Boston Massaker. aber paradoxerweise war es diese Tea-Time bewegung die eine amerikanische Verfassung und regeln für den politischen unabhängigen US Staat begründeten gegen die ja diese Tea Party nun rigoros ankämpft und somit sind sie genau das gegenteil von dem was sie historisch für sich missbrauchen .

lg


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

06.01.2014 um 02:52
@Kontinuum
Zitat von KontinuumKontinuum schrieb am 27.12.2013:Die Frage ist nur, ab das eine andere Rasse überhaupt mag.
Ausspioniert zu werden und einfach Bilder von denen ihrer Welt zu machen.
Ich würde das als Bedrohung an sehen, wenn eine andere Rasse meine Welt einfach so Fotografieren und ausspionieren würde. Könnte leicht zu einem kriegerischen Akt führen.
Auf der Erde kann man sowas machen oder so wie die NSA.
Aber mit anderen Welten, muss man vorsichtig sein, sonst ist man ganz schnell verschwunden aus dem Universum.
Na ja...

Solange wir nur beobachten, merkt ja keiner etwas, "interessant" könnte es erst werden, wenn wir etwas senden; und selbst dann könnte eine mögliche unfreundliche Antwort recht lange dauern, je nach dem wie weit das betreffende System eben entfernt ist. Außerdem muß jede intelligente Spezies damit rechnen, von anderen benachbarten Zivilisationen per Fernerkundung unter die Lupe genommen zu werden, und sei es nur aus wissenschaftlichen Gründen. Das gilt auch für uns. Je besser unsere Teleskope werden, desto mehr sollten wir uns auch Gedanken über die Teleskope anderer Spezies machen...


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

10.08.2014 um 10:47
sucht schon seit Jahren ohne Erfolg nach Radiowellen fremder Lebesformen



melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

10.08.2014 um 10:54
@zoologe
ja, und was willst du uns mit diesen Zitat sagen?


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

10.08.2014 um 11:53
@Taln.Reich
@zoologe
Wer im Lotto die Wahrscheinlichkeit aufrecht erhalten will das er gewinnt, der muss einfach mitspielen, auch wenn die Wahrscheinlichkeit noch so gering ist das man gewinnt. Global gesehen, gewinnt meist jedes Wochenende jemand. Vielleicht sind wir das nächste mal dran. Die Hoffnung stirbt zuletzt, wer nicht versucht, der ist gestorben.

Zum Thema:
SETI sucht schon seit Jahren ohne Erfolg nach Radiowellen fremder Lebesformen, man müsste diese Suche sofort abstellen



melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

12.08.2014 um 00:44
Auf keinen Fall ist SETI sinnlos. Nur weil man ein paar Jährchen nichts gefunden hat heisst das ja nicht das es nichts gibt. Vielleicht wurde auch erst vor 100 Jahren Funkverkehr bei einer Spezies genutzt und diese Radiowellen brauchen eben noch ein paar Jahrhunderte zu uns.. Das Weltall ist viel zu groß um schon nach so kurzer Zeit zu sagen: "ne, lassen wir das. Gibt ja doch nichts"


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

12.08.2014 um 01:44
@davros

Eine andere Frage ist, ob die Aliens auch die Frequenzen nutzen, die aufgefangen werden. Vielleicht, haben sie auch eine ganz andere Technik um zu kommunizieren. Bei ihnen, könnte alles über Kabel laufen und es gar keine Satelliten und Funktürme geben.
Man sollte nicht davon ausgehen, dass sie sich ähnlich entwickelt haben wie wir.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

12.08.2014 um 06:33
@Yotokonyx

Könnte sein, könnte aber auch nicht sein. Wer aufhört zu suchen findet die Antwort aber erstrecht nicht


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

12.08.2014 um 06:38
Irgendwie schon. Allein wegen der Entfernungen.
Ein Wow Erlebnis hatten sie ja. Was immer das war.
Andererseits haben die in der Zeit jede Menge Pulsare aufgezeichnet.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

12.08.2014 um 22:06
@Amsivarier

Würde die Nasa was empfangen MÜSSTEN sie es geheimhalten und nein sie wären nicht bestbezahlstens.

Die Konsequenzen allein einer bewiesenen Extistenz wären zu groß.
Allein der Einfluss auf alte Religionen die und folgende Bildung neuer nebst Verschiebungen in unseren Machtstrukturen und den folgenden Konflikten hätten das potential zum 3ten Weltkrieg


2x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

12.08.2014 um 22:16
Zitat von bofhbofh schrieb:Würde die Nasa was empfangen MÜSSTEN sie es geheimhalten und nein sie wären nicht bestbezahlstens.

Die Konsequenzen allein einer bewiesenen Extistenz wären zu groß.
Allein der Einfluss auf alte Religionen die und folgende Bildung neuer nebst Verschiebungen in unseren Machtstrukturen und den folgenden Konflikten hätten das potential zum 3ten Weltkrieg
da verlange ich bite eine ausführlichere Erläuterung. Was für einen Einfluß sollte die Existenz einer fremden Zivilisation auf die alten Religionen haben? Wieso sollten sivch neue bilden? Wieso sollten sich die Machtstrukturen verschieben?


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 04:38
Zitat von bofhbofh schrieb:Die Konsequenzen allein einer bewiesenen Extistenz wären zu groß.
Allein der Einfluss auf alte Religionen die und folgende Bildung neuer nebst Verschiebungen in unseren Machtstrukturen und den folgenden Konflikten hätten das potential zum 3ten Weltkrieg
Das allein waere doch Grund genug, um nen Whistleblower aufn Plan zu rufen, finde ich.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 07:11
Seti ist natürlich nicht sinnlos !
Ich denke die Kosten zum Unterhalt, sollte die Menschheit schon aufbringen !
Vielleicht werden wir nie ein Signal, eine Botschaft erhalten, aber die Chance darauf besteht....
Und deshalb hat dieses Projekt eine, meiner Meinung nach, absolute Daseinsberechtigung !
Das Spannende ist ja, vielleicht klopft morgen schon jemand an.... :D


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 07:44
Die Frage ist nur ab die anderen Rassen noch Radiowellen benutzen?
Ist ja natürlich auch nicht besonders schnell breitet sich mit einer Geschwindigkeit aus, also mit 299792458 m/s.

Auf der Erde reicht das natürlich aus um die Werbesendungen zu übertragen.

Um mit anderen Planeten zu kommunizieren, muss man wohl etwas mehr Power haben.
SETI ist wahrscheinlich nur was für die dumme Bevölkerung im militärischen Bereich werden sie was Besseres haben.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 08:13
Zitat von KontinuumKontinuum schrieb:Die Frage ist nur ab die anderen Rassen noch Radiowellen benutzen?
Nun ja, warum nicht ?
Warum sollte sich eine andere Spezies, technisch nicht auch so entwickelt haben...
Zitat von KontinuumKontinuum schrieb:Ist ja natürlich auch nicht besonders schnell breitet sich mit einer Geschwindigkeit aus, also mit 299792458 m/s.
Das ist relativ schnell !
Zitat von KontinuumKontinuum schrieb:Auf der Erde reicht das natürlich aus um die Werbesendungen zu übertragen.
Ich denke ein aufgefangenes Signal, wäre auch ein reiner Glückstreffer.
Ein Zufall.....
Ich denke nicht, dass so ein Signal zielgerichtet in unsere Richtung geschickt worden wäre...
Zitat von KontinuumKontinuum schrieb:Um mit anderen Planeten zu kommunizieren, muss man wohl etwas mehr Power haben.
Eine Kommunikation, ist so natürlich nicht möglich, aber alleine das Wissen, wir sind nicht alleine,
wäre doch schon grandios !
Zitat von KontinuumKontinuum schrieb:SETI ist wahrscheinlich nur was für die dumme Bevölkerung im militärischen Bereich werden sie was Besseres haben.
Dann müssten es riesige technische Einrichtungen diesbezüglich geben !
Hollywood ist leider nicht die Realität.


1x zitiertmelden