Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das SETI Institut sinnlos?

658 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Seti ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 11:03
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:sehe ich eben, wie gesagt, anders. Das es anderes intelligentes Leben gibt, kann man sich denken,
Nun, dass Du das anders siehst, ist völlig irrelevant !
Und das man sich anderes, intelligentes Leben "denken" kann, ist mir neu ! :D
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:darüber, welche Prozesse wie bei der Planetenentstehung ablaufen, muss man jedoch forschen, um es zu wissen.
Das ist wirklich Realsatire.....
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Was, ganz konkret, würde es uns nutzen, zu wissen, das auf irgendeinen Stern in 500 Lichtjahren Entfernung eine Zivilisation ist?
Was konkret, würde uns Wasser auf einem anderen Planeten nützen ?
Und auf Sternen findet man bestimmt keine Zivilisationen !
Mit wem unterhalte ich mich hier...... :D
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:von intelligentem Leben habe ich bei der Aussage auch gar nicht gesprochen, sondern nur von Leben.
Auch dafür geben die alleinigen, chemischen Komponenten, keinerlei Beleg her !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:ich bin noch von einer alten Zahl ausgegangen, die über eine milliarde war.
Wo hast Du die denn her ?
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:habe ich auch nie behauptet. DU hast mit dem Argument "hungernde Kinder" angefangen.
Weil Du angefangen hast, über die "sinnvolle" Verteilung von Recourcen, Kosten und Nutzen,
der jeweiligen astronomischen Forschungen zu fabulieren.
Darauf hin, hab ich diese generell in Frage gestellt...


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 11:16
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Und das man sich anderes, intelligentes Leben "denken" kann, ist mir neu ! :D
kann man. Wir wissen, dass es zivilisatorisches Leben im Universum geben kann (mit einer nicht näher bekannten wahrscheinlichkeit pro Planet) und dass es ungeheuer viele Sterne (und damit auch Planeten) gibt, so das man sich denken kann, dass es entsprechend auch irgendwo einen weiteren Planeten mit zivilisatorischen Leben gibt.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Was konkret, würde uns Wasser auf einem anderen Planeten nützen ?
wir wüssten, wie das Planetensystem beschaffen seien müsste, um einen Planeten mit Wasser zu ermöglichen.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Und auf Sternen findet man bestimmt keine Zivilisationen !
jetzt stell dich nicht so blöd, du weißt genau, das ich mit "Was, ganz konkret, würde es uns nutzen, zu wissen, das auf irgendeinen Stern in 500 Lichtjahren Entfernung eine Zivilisation ist?" nicht eine Zivilisation auf dem buchstäblichen Stern, sondern auf einem Planeten um diesen Stern herum gemeint habe. Du wolltest nur der Frage ausweichen.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Auch dafür geben die alleinigen, chemischen Komponenten, keinerlei Beleg her !
doch, eigentlich schon. Leben zeichnet sich durch chemische Prozesse aus, die zu chemischen Komponenten führen, die sich erkennen lassen.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Wo hast Du die denn her ?
es war die Zahl von 1990. Wenn du auf die von dir verlinkte Seite über den Welthunger gehst, und die beiden Zahlen unter punkt 1 miteinander adierst, kommst du auf über eine milliarde für 1990.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Weil Du angefangen hast, über die "sinnvolle" Verteilung von Recourcen, Kosten und Nutzen,
der jeweiligen astronomischen Forschungen zu fabulieren.
Darauf hin, hab ich diese generell in Frage gestellt...
nein, ich habe den Nutzen verschiedener Forschungsprojekte desselben Forschungszweiges gegeneinander aufgewogen, und kam dabei zu dem Schluss, das SETI da eher schlecht abschneidet. Ich habe zu keinem Zeitpunkt gegen Forschung an sich argumentiert, das war der Strohman, den du aufgebaut hast.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 11:47
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:kann man. Wir wissen, dass es zivilisatorisches Leben im Universum geben kann (mit einer nicht näher bekannten wahrscheinlichkeit pro Planet) und dass es ungeheuer viele Sterne (und damit auch Planeten) gibt, so das man sich denken kann, dass es entsprechend auch irgendwo einen weiteren Planeten mit zivilisatorischen Leben gibt.
So so, mit einer, "nicht näher bekannten Wahrscheinlichkeit " ? :D
Einen Scheiß kannst Du dir denken !
Und bevor Du mir jetzt mit der Drake-Gleichung kommst...
http://www.astroverein-halle.de/der-faktor-fl-der-drake-gleichung/ (Archiv-Version vom 31.08.2014)
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:wir wüssten, wie das Planetensystem beschaffen seien müsste, um einen Planeten mit Wasser zu ermöglichen.
Das wissen wir !
Du lebst in einem.....
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:jetzt stell dich nicht so blöd, du weißt genau, das ich mit "Was, ganz konkret, würde es uns nutzen, zu wissen, das auf irgendeinen Stern in 500 Lichtjahren Entfernung eine Zivilisation ist?" nicht eine Zivilisation auf dem buchstäblichen Stern, sondern auf einem Planeten um diesen Stern herum gemeint habe. Du wolltest nur der Frage ausweichen.
Ich bin jetzt blöd, weil Du die Begriffe, Stern und Planet, verwechselt hast ? Lol....
Und in keinster Weise, bin ich einer Frage ausgewichen....
Ich habe die Frage ganz klar beantwortet !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:doch, eigentlich schon. Leben zeichnet sich durch chemische Prozesse aus, die zu chemischen Komponenten führen, die sich erkennen lassen.
Blödsinn, diese chemischen Komponenten könnten auch aus der Beschaffenheit des Planeten
selber kommen !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:es war die Zahl von 1990. Wenn du auf die von dir verlinkte Seite über den Welthunger gehst, und die beiden Zahlen unter punkt 1 miteinander adierst, kommst du auf über eine milliarde für 1990.
Willst Du mich verarschen ?
Auch 1990 gab es keine milliarde hungernder Menschen !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:nein, ich habe den Nutzen verschiedener Forschungsprojekte desselben Forschungszweiges gegeneinander aufgewogen, und kam dabei zu dem Schluss, das SETI da eher schlecht abschneidet.
Und ich habe Dir mehrfach erklärt und belegt, dass es absoluter Blödsiin ist, diese Forschungszweige
gegeneinander aufzuwiegen !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Ich habe zu keinem Zeitpunkt gegen Forschung an sich argumentiert, das war der Strohman, den du aufgebaut hast.
Du verarschst Dich ja schon mittlerweile selber... :D
Seti ist Forschung !


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 12:06
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Das wissen wir !
Du lebst in einem.....
aus einem Einzelfall lässt sich so etwas allgemeines nicht folgern. Da braucht man mehr Fallbeispiele, und die versucht die Exoplanetenforschung zu finden.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Ich bin jetzt blöd, weil Du die Begriffe, Stern und Planet, verwechselt hast ? Lol....
ich habe das überhaupt nichts verwechselt. Ich binnur davon ausgegangen, dass du in der Lage bist, eine weitverbreitete Metaphorische Verkürzung zu verstehen.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Und in keinster Weise, bin ich einer Frage ausgewichen....
Ich habe die Frage ganz klar beantwortet !
eben nicht. Also, was ist der konkrete Nutzen, wenn wir wissen, das auf irgendeinen Planeten, derum irgendeinen Stern in fünfhundert Lichtjahren Entfernung kreist, eine Zivilisation existiert?
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Willst Du mich verarschen ?
Auch 1990 gab es keine milliarde hungernder Menschen !
ich zitiere:
1. 842 Millionen Menschen auf der Welt haben nicht genug zu essen. Die Zahl der Hungernden ist seit 1990 um 170 Millionen zurückgegangen.
842 Millionen + 170 Millionen = 1,012 Milliarden hungernde im Jahr 1990.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Und ich habe Dir mehrfach erklärt und belegt, dass es absoluter Blödsiin ist, diese Forschungszweige
gegeneinander aufzuwiegen !
Und ich habe dir erklärt, das es eben kein Blödsinn ist, da da verschiedene Forschungsprojekte durchaus in Konkurenz um Personal und Material zueinander stehen können.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Du verarschst Dich ja schon mittlerweile selber... :D
Seti ist Forschung !
nein, SETI ist ein Forschungsprojekt. Gegen ein Forschungsprojekt zugunsten eines anderen zu argumentieren heißt nicht, gegen Forschung an sich zu sein.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 12:08
Seti bringt überhaupt nichts . Sofort einstellen ,den Unsinn. So sehe ich es.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 12:21
@alien071 Ich rechne selber bei SETI mit und erachte es nicht als Unsinn.

#Im selben RechenProgramm, kann man auch an anderen "Sinnvollen" Forschungsbereichen mitwirken, Malaria, Klimamodelle,etc.

Allein die Chance, Weltweit mitmachen zu dürfen, durch verteiltes Rechnen Ressourcen zu sparen und effizienter, sowie schneller Ergebnisse für verschiedenste Forschungsbereiche zu erziehlen, als es mit Stationären Supercomputern je Möglich ist, ist schon die Sachen an Sich wert.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 12:28
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:aus einem Einzelfall lässt sich so etwas allgemeines nicht folgern. Da braucht man mehr Fallbeispiele, und die versucht die Exoplanetenforschung zu finden.
Was für ein Schwachsinn !
Wie wissen genau, welche Bedingungen auf einem Planeten und seinem Zentralgestirn herrschen
müssen, damit Wasser in flüssiger Form vorliegt !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:ich habe das überhaupt nichts verwechselt. Ich binnur davon ausgegangen, dass du in der Lage bist, eine weitverbreitete Metaphorische Verkürzung zu verstehen.
Erzähl keinen Scheiß...
Du hast von Zivilisationen auf Sternen fabuliert !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:eben nicht. Also, was ist der konkrete Nutzen, wenn wir wissen, das auf irgendeinen Planeten, derum irgendeinen Stern in fünfhundert Lichtjahren Entfernung kreist, eine Zivilisation existiert?
Das habe ich ganz am Anfang schon !
Erkentniss war meine Antwort !
Die Erkenntnis, dass es anderes intelligentes Leben gibt !
Aber ein Wasservorkommen auf einem anderen Planeten, ist natürlich viel bedeutsamer.... :D
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:842 Millionen + 170 Millionen = 1,012 Milliarden hungernde im Jahr 1990.
Da steht 1, 842 Millionen Menschen !
Nicht 842 Millionen, Du Honk !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Und ich habe dir erklärt, das es eben kein Blödsinn ist, da da verschiedene Forschungsprojekte durchaus in Konkurenz um Personal und Material zueinander stehen können.
Und ich habe Dir belegt, dass Seti sich hauptsächlich durch private Spenden finanziert !
Somit gibt es überhaupt keine Konkurenz !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:nein, SETI ist ein Forschungsprojekt. Gegen ein Forschungsprojekt zugunsten eines anderen zu argumentieren heißt nicht, gegen Forschung an sich zu sein.
Weiß Du überhaupt noch, was Du schreibst ?


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 12:38
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Was für ein Schwachsinn !
Wie wissen genau, welche Bedingungen auf einem Planeten und seinem Zentralgestirn herrschen
müssen, damit Wasser in flüssiger Form vorliegt !
aber nicht genau, welche Bedingungen vorherrschen müssen, damit genau in dieser Zone ein Planet entsteht.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Erzähl keinen Scheiß...
Du hast von Zivilisationen auf Sternen fabuliert !
ich habe überhaupt nichts von Zivilisationen auf Sternen fabuliert. Ich habe an einer einzigen Stelle metaphorisch die Formulierung "auf einem Planeten, der um einen Stern kreist" zu "auf einem Stern" verkürzt, eine Verkürzung, die ich nun wirklich nicht als einziger verwende. Wenn ich von Zivilisationen auf Sternen (hier jetzt nicht im Sinne genannter metaphorischer Verkürzung) glauben würde, hätte ich das doch wohl kaum im unmittelbar folgenden Beitrag klar gestellt.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Das habe ich ganz am Anfang schon !
Erkentniss war meine Antwort !
Die Erkenntnis, dass es anderes intelligentes Leben gibt !
Aber ein Wasservorkommen auf einem anderen Planeten, ist natürlich viel bedeutsamer.... :D
eine Erkenntnis, die, wie gesagt, keinen Nutzen hat.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Da steht 1, 842 Millionen Menschen !
Nicht 842 Millionen, Du Honk !
die 1 am Anfang ist, wie man sehr deutlich auf der Seite von der ich das Zitiert habe, und auf die du ursprünglich verlinkt hast, sehr deutlich erkennen kann, teil einer Nummerierung, nicht teil der Zahl, du Honk.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Weiß Du überhaupt noch, was Du schreibst ?
ich schon, bei dir habe ich da nicht sosehr den Eindruck.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 12:51
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:aber nicht genau, welche Bedingungen vorherrschen müssen, damit genau in dieser Zone ein Planet entsteht.
Was ?
Du sprachst von den Bedingungen die für Wasser vorherrschen müssen !
Und jetzt kommst Du mir mit der Entstehung von Planeten....
Wie ein Planet entsteht wissen wir auch !
Wir wissen ganz genau, wie unser ganzes Sonnensystem entstanden ist.
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:ich habe überhaupt nichts von Zivilisationen auf Sternen fabuliert. Ich habe an einer einzigen Stelle metaphorisch die Formulierung "auf einem Planeten, der um einen Stern kreist" zu "auf einem Stern" verkürzt, eine Verkürzung, die ich nun wirklich nicht als einziger verwende. Wenn ich von Zivilisationen auf Sternen (hier jetzt nicht im Sinne genannter metaphorischer Verkürzung) glauben würde, hätte ich das doch wohl kaum im unmittelbar folgenden Beitrag klar gestellt.
Ja, und Du brauchst nicht so zu tun, als ob das gängige Praxis wäre !
Ein Stern ist ein Stern, und ein Planet ein Planet ! Ende....
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:eine Erkenntnis, die, wie gesagt, keinen Nutzen hat.
Den hat Wasser im Universum ganz bestimmt nicht !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:die 1 am Anfang ist, wie man sehr deutlich auf der Seite von der ich das Zitiert habe, und auf die du ursprünglich verlinkt hast, sehr deutlich erkennen kann, teil einer Nummerierung, nicht teil der Zahl, du Honk.
Ich sprach von einem jährlichen Budget der NASA, und wieviele Menschen man damit JÄHRLICH
ernähren könnte !
Und Du addierst alle Menschen seit 23 Jahren zusammen.....
Was gegen meine Argumentation null Sinn macht !


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 13:00
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Was ?
Du sprachst von den Bedingungen die für Wasser vorherrschen müssen !
Und jetzt kommst Du mir mit der Entstehung von Planeten....
Wie ein Planet entsteht wissen wir auch !
Wir wissen ganz genau, wie unser ganzes Sonnensystem entstanden ist.
diese Aussage würde kein Planetenforscher so recht unterschreiben. Die Frage, wie unser Sonnensystem entstanden ist, ist bei weitem noch nicht ganz genau geklärt. Einer der Gründe, warum man Rosetta geschickt hat war, darüber mehr herauszufinden.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Ja, und Du brauchst nicht so zu tun, als ob das gängige Praxis wäre !
Ein Stern ist ein Stern, und ein Planet ein Planet ! Ende....
mir ist absolut klar, wo der Unterrschied zwischen Planet und Stern liegt. Also tu nicht so!
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Den hat Wasser im Universum ganz bestimmt nicht !
Du stellst meine Aussage hier mal wieder völlig verfälscht dar. Meine Aussage war, das der Wissensgewinn, den man erhält, wenn man mehr darüberlernt, welche Bedingungen in einen Planetensystem vorherrschen müssen, damit ein Planet entsteht, auf dem flüssiges Wasser existieren kann, von Nutzen ist.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Ich sprach von einem jährlichen Budget der NASA, und wieviele Menschen man damit JÄHRLICH
ernähren könnte !
Und Du addierst alle Menschen seit 23 Jahren zusammen.....
Was gegen meine Argumentation null Sinn macht !
ich habe überhaupt nicht alle Menschen seit 23 Jahren zusammenaddiert. Ich habe die Angabe über die gegenwärtige Zahl von hungernden Menschen und die Angabe darüber, wie diese Zahl sich von der entsprechenden Zahl von vor 23 Jahren unterscheidet addiert, um so auf die Zahl der hungernden Menschen von vor 23 Jahren zu kommen.

irgendwie habe ich hier das Gefühl, dass du dich vorsätzlich Blöd stellst, nur um mich hier aus den Thread zu nerven.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 13:22
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:diese Aussage würde kein Planetenforscher so recht unterschreiben. Die Frage, wie unser Sonnensystem entstanden ist, ist bei weitem noch nicht ganz genau geklärt. Einer der Gründe, warum man Rosetta geschickt hat war, darüber mehr herauszufinden.
Im groben weiß man, wie Planeten und Sonnensysteme entstehen !
Das ist doch gar keine Frage...
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:mir ist absolut klar, wo der Unterrschied zwischen Planet und Stern liegt. Also tu nicht so!
Warum schreibst Du es dann nicht so ?
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Du stellst meine Aussage hier mal wieder völlig verfälscht dar. Meine Aussage war, das der Wissensgewinn, den man erhält, wenn man mehr darüberlernt, welche Bedingungen in einen Planetensystem vorherrschen müssen, damit ein Planet entsteht, auf dem flüssiges Wasser existieren kann, von Nutzen ist.
Und ich habe Dir erklärt, das der Wissensgewinn einer anderen intelligenten Spezies
tausendmal größer und bedeutsamer ist, als Wasser !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:ich habe überhaupt nicht alle Menschen seit 23 Jahren zusammenaddiert. Ich habe die Angabe über die gegenwärtige Zahl von hungernden Menschen und die Angabe darüber, wie diese Zahl sich von der entsprechenden Zahl von vor 23 Jahren unterscheidet addiert, um so auf die Zahl der hungernden Menschen von vor 23 Jahren zu kommen.
Fakt ist, die NASA hat dieses Jahr ein Budget von knapp 18 Milliarden Dollar.
Und damit könntest Du viele Menschen vor dem Hungertod bewahren....
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:irgendwie habe ich hier das Gefühl, dass du dich vorsätzlich Blöd stellst, nur um mich hier aus den Thread zu nerven.
Realsatire pur.....


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 13:31
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Im groben weiß man, wie Planeten und Sonnensysteme entstehen !
Das ist doch gar keine Frage...
eben, "Im goben" - es sind die Details, die Interessant sind!
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Warum schreibst Du es dann nicht so ?
weil ich es tue? Ich habe einmal, an einer einzigen Stelle, eine weit verbreitete, verkürzende Metapher benutzt, bei der ich dabei ausging, dass du in der Lage bist, diese zu verstehen, anstatt Stundenlang auf dieser herumzureiten.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Und ich habe Dir erklärt, das der Wissensgewinn einer anderen intelligenten Spezies
tausendmal größer und bedeutsamer ist, als Wasser !
und ich habe dir erklärt, dass ich es eben anders sehe, da dieses Wissen ('auf dem Planeten x um den Stern y in x00 Lichtjahren Entfernung ist eine andere Zivilisation') meiner Ansicht nach keinen Nutzen hat.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Fakt ist, die NASA hat dieses Jahr ein Budget von knapp 18 Milliarden Dollar.
Und damit könntest Du viele Menschen vor dem Hungertod bewahren....
kurzfristig vielleicht. Fakt ist aber auch, dass die Forschung der NASA zu neuen Anwendungen führt, die mehr wert sind als dieses Budget. Und das Langfristig.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Realsatire pur.....
sagt derjenige, der offenbar nicht in der Lage ist, eine offensichtliche, häufigvorkommende Metapher als solche zu erkennen, der unfähig ist zwei dreistellige Zahlen zu addieren und der einen Nummerierungsindex vor einer Zahl auf einer Seite auf die er selbst verlinkt hat nicht von einem Bestandteil dieser Zahl unterscheiden kann.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 13:47
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:eben, "Im goben" - es sind die Details, die Interessant sind!
Jetzt halt Dich fest.....
Und diese Details werden trotz Seti erforscht !
Wahnsinn, oder ?
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:weil ich es tue? Ich habe einmal, an einer einzigen Stelle, eine weit verbreitete, verkürzende Metapher benutzt, bei der ich dabei ausging, dass du in der Lage bist, diese zu verstehen, anstatt Stundenlang auf dieser herumzureiten.
Der einzige der darauf rumreitet, bist Du !
Ich hatte Dich lediglich auf deinen Fehler aufmerksam gemacht....
Und nein, deine "Metapher" ist nicht weit verbreitet !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:und ich habe dir erklärt, dass ich es eben anders sehe, da dieses Wissen ('auf dem Planeten x um den Stern y in x00 Lichtjahren Entfernung ist eine andere Zivilisation') meiner Ansicht nach keinen Nutzen hat.
Und ich habe Dir erklärt, dass der Wissensgewinn über die Bestätigung einer anderen
intelligenten Spezies, wesentlich bedeutsamer ist, als irgendwo im Universum Wasser zu finden !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:kurzfristig vielleicht. Fakt ist aber auch, dass die Forschung der NASA zu neuen Anwendungen führt, die mehr wert sind als dieses Budget. Und das Langfristig.
Nö, auch langfristig !
Wenn man jedes Jahr das Budget der NASA und der ESA nach Afrika schicken würde,
könnte man jedes Jahr viele viele Menschen vor dem Hungertod bewahren !
Das ist doch gar keine Frage !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:sagt derjenige, der offenbar nicht in der Lage ist, eine offensichtliche, häufigvorkommende Metapher als solche zu erkennen,
Verlink mir doch bitte mal ein paar Seiten, die sich mit diesem Thema befassen,
und von Zivilisationen auf Sternen sprechen !
Dann schauen wir mal, inwieweit das verbreitet ist !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:der unfähig ist zwei dreistellige Zahlen zu addieren und der einen Nummerierungsindex vor einer Zahl auf einer Seite auf die er selbst verlinkt hat nicht von einem Bestandteil dieser Zahl unterscheiden kann.
Du hast anscheinend ein Problem mit dem Textverständnis !


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 13:55
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Jetzt halt Dich fest.....
Und diese Details werden trotz Seti erforscht !
Ja, betonung auf dem Wort "trotz".
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Der einzige der darauf rumreitet, bist Du !
Ich hatte Dich lediglich auf deinen Fehler aufmerksam gemacht....
nein, du reitest darauf rum, weil du derjenige bist, der darauf besteht, das das ein Fehler gewesen sei, obwohl ich inzwischen wiederholt sehr verständlich und ausdrücklich erklärt habe, das das eine Metapher war.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Und nein, deine "Metapher" ist nicht weit verbreitet !
doch ist sie.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Und ich habe Dir erklärt, dass der Wissensgewinn über die Bestätigung einer anderen
intelligenten Spezies, wesentlich bedeutsamer ist, als irgendwo im Universum Wasser zu finden !
Unterscheide zwischen "Bedeutung" und "Nutzen". Außerdem ist es weitaus leichter, Wasser im Universum zu finden, als Aliens.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Nö, auch langfristig !
Wenn man jedes Jahr das Budget der NASA und der ESA nach Afrika schicken würde,
könnte man jedes Jahr viele viele Menschen vor dem Hungertod bewahren !
Das ist doch gar keine Frage !
nö, man würde die Menschen nur Alimentieren, an einem Symptom , und dabei vernachlässigen, Forschung zu betreiben mit denen man einer Lösung näher kommt.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Verlink mir doch bitte mal ein paar Seiten, die sich mit diesem Thema befassen,
und von Zivilisationen auf Sternen sprechen !
Dann schauen wir mal, inwieweit das verbreitet ist !
keiner spricht von Zivilisationen auf Sterrnen! Das war eine Abkürzung zum x-tausendsten Mal.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Du hast anscheinend ein Problem mit dem Textverständnis !
zeige mir bitte genau auf, wo ich Probleme mit dem Textverständnis hatte.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 14:37
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Ja, betonung auf dem Wort "trotz".
Ja, eben !
Du sprichst doch die ganze Zeit davon, dass Seti anderern Forschungszweigen,
Recourcen, Manpower, und Geld abnimmt.
Und nichts davon stimmt !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:nein, du reitest darauf rum, weil du derjenige bist, der darauf besteht, das das ein Fehler gewesen sei, obwohl ich inzwischen wiederholt sehr verständlich und ausdrücklich erklärt habe, das das eine Metapher war.
Belassen wir es einfach bei deiner "Metapher"....
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Unterscheide zwischen "Bedeutung" und "Nutzen". Außerdem ist es weitaus leichter, Wasser im Universum zu finden, als Aliens.
Ich soll da unterscheiden ?
Ich unterscheide da nicht, Du unterscheidest !
Du sprichst Seti ihr Dasein ab !
Ich finde sowohl den einen, als auch den anderen Bereich, gleichberechtigt !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:keiner spricht von Zivilisationen auf Sterrnen! Das war eine Abkürzung zum x-tausendsten Mal.
Was denn jetzt, "Metapher" oder "Abkürzung" ?
Beides ist falsch, da beißt die Maus keinen Faden ab !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:zeige mir bitte genau auf, wo ich Probleme mit dem Textverständnis hatte.
Ich sprach von dem jährlichen Budget der NASA, das an anderer Stelle, viele Menschen
vor dem Hungertod bewahren könnte.
Nicht von einem einmaligen Transfer.....
Du tatest aber so, als ob ich von einem einmaligen Jahresbudget ausging, und das nur
ein Tropfen auf den heißen Stein wäre.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 14:38
Zum Glück geht bald die Schule wieder los. Dann können einiege ja mal ihren Physiklehrer fragen, wie das nochmal genau ist mit Leben auf fernen Sternen und Planeten und wie solche überhaupt entstehen.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 14:51
Ja, eben !
Du sprichst doch die ganze Zeit davon, dass Seti an anderern Forschungszweigen,
Recourcen, Manpower, und Geld abnimmt.
Und nichts davon stimmt !
ja, weil SETI so klein ist (relativ zu anderen astronomischen Forschungsprojekten), das es praktisch auf Eis liegt.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Ich soll da unterscheiden ?
Ich unterscheide da nicht, Du unterscheidest !
Du sprichst Seti ihr Dasein ab !
Ich finde sowohl den einen, als auch den anderen Bereich, gleichberechtigt !
ich spreche SETI nicht das Dasein ab, sondern den Nutzen. Und das dementsprechend SETI#s priorität eher niedrig anzusiedeln sein sollte.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Was denn jetzt, "Metapher" oder "Abkürzung" ?
verkürzende Metapher.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Ich sprach von dem jährlichen Budget der NASA, das an anderer Stelle, viele Menschen
vor dem Hungertod bewahren könnte.
Nicht von einem einmaligen Transfer.....
Du tatest aber so, als ob ich von einem einmaligen Jahresbudget ausging, und das nur
ein Tropfen auf den heißen Stein wäre.
was, wie gesagt, eine schwachsinnige Gegenüberstellung ist. Bei der NASA geht es um Forschung, die, indirekt, auch das Leben auf der Erde verbessert (oder muss ich dir wieder die 199 Seiten-Pdf um die Ohren hauen?), bei dem spenden gegen den Hunger geht es darum, die Symptome tieferer Probleme durch das Alimentieren ganzer Bevölkerungen zu unterdrücken.

Und, doch, das Jährliche Jahresbudget der NASA wäre in der Hungerbekämpfung, auch jährlich, ein tropfen auf dem heißen Stein. Ich bleibe vorerst bei der 1990er Zahl von 1 milliarde (die ich dir hoffentlich nicht NOCHEINMAL vorrechnen muss) Hungernder (zum einen, weil es sich mit dieser geraden Zahl leichter rechnet, zum anderen weil auch nicht alles Geld am Ende beim hungernden ankommt), womit wir dann bei dem 18 milliarden Budget bei ganzen 18 € pro Person wären, einmal im Jahr. Selbst in einem dritte Welt Land kommt man damit nicht weit. Und im Gegenzug dafür würden die Geberländer massive Einbußen in der innovationsfähigkeit erleiden, was es ihnen langfristig unmöglich machen würde, weiterzu helfen.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 14:53
@5X5

Wieso müssen immer welche kommen und sich über das Alter der Diskussionsmitglieder beschweren? Anstatt bei der Diskussion mitzuwirken, wird mit diesem Argument der Diskussion entgangen.


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 15:12
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:ja, weil SETI so klein ist (relativ zu anderen astronomischen Forschungsprojekten), das es praktisch auf Eis liegt.
Hä ?
Was liegt auf Eis ?
Seti liegt nicht auf Eis.....
Und wie groß oder klein Seti ist, kann Dir doch völlig egal sein !
Deine anderen Forschungszweige haben überhaupt keinen Nachteil durch Seti !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:ich spreche SETI nicht das Dasein ab, sondern den Nutzen. Und das dementsprechend SETI#s priorität eher niedrig anzusiedeln sein sollte.
Das wirst Du vielleicht nie erfahren !
Oder sagen wir, das wirst Du nie erfahren....
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:was, wie gesagt, eine schwachsinnige Gegenüberstellung ist. Bei der NASA geht es um Forschung, die, indirekt, auch das Leben auf der Erde verbessert (oder muss ich dir wieder die 199 Seiten-Pdf um die Ohren hauen?),
Du Witzknoten !
Kopier mir doch mal die Stellen aus dem Pdf, die einem Kind in Afrika helfen werden !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:bei dem spenden gegen den Hunger geht es darum, die Symptome tieferer Probleme durch das Alimentieren ganzer Bevölkerungen zu unterdrücken.
Wo hast Du dass denn hergegoogelt ?
Blabla, mit 18 Milliarden Dollar jährlich, kann man eine ganze Menge gutes tun !
Punkt !
Zitat von Taln.ReichTaln.Reich schrieb:Und, doch, das Jährliche Jahresbudget der NASA wäre in der Hungerbekämpfung, auch jährlich, ein tropfen auf dem heißen Stein. Ich bleibe vorerst bei der 1990er Zahl von 1 milliarde (die ich dir hoffentlich nicht NOCHEINMAL vorrechnen muss) Hungernder (zum einen, weil es sich mit dieser geraden Zahl leichter rechnet, zum anderen weil auch nicht alles Geld am Ende beim hungernden ankommt), womit wir dann bei dem 18 milliarden Budget bei ganzen 18 € pro Person wären, einmal im Jahr. Selbst in einem dritte Welt Land kommt man damit nicht weit. Und im Gegenzug dafür würden die Geberländer massive Einbußen in der innovationsfähigkeit erleiden, was es ihnen langfristig unmöglich machen würde, weiterzu helfen.
Die Frage war, was ist in der astronomischen Forschung sinnvoll !
Du hattest deine Exoplanetensuche als sinnvoll und Seti als nicht sinnvoll deklariert !
Daraufhin habe ich die ganze Forschung in Frage gestellt....
Frag doch einfach mal ein sterbendes Kind, und deren Mutter, ob sie auf die 18 € verzichten
würden...


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

13.08.2014 um 15:21
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Deine anderen Forschungszweige haben überhaupt keinen Nachteil durch Seti !
ja, weil SETI auf so niedrigem Level betrieben wird.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Du Witzknoten !
Kopier mir doch mal die Stellen aus dem Pdf, die einem Kind in Afrika helfen werden !
ließ dir erstmal das Pdf durch, danach können wir weiter reden.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Wo hast Du dass denn hergegoogelt ?
das habe ich nicht aus google.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Die Frage war, was ist in der astronomischen Forschung sinnvoll !
Du hattest deine Exoplanetensuche als sinnvoll und Seti als nicht sinnvoll deklariert !
ich habe nicht von Sinn gesprochen, sondern von Nutzen.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Daraufhin habe ich die ganze Forschung in Frage gestellt....
was man nicht tun sollte. Ohne Forschung hätte es nie Fortschritt gegeben.
Zitat von DesmocorseDesmocorse schrieb:Frag doch einfach mal ein sterbendes Kind, und deren Mutter, ob sie auf die 18 € verzichten
würden...
natürlich werden sie die kurzfristige Hilfe vorziehen, weil sie es sich nicht leisten können, langfristig zu denken. Wir können es uns leisten.


1x zitiertmelden