Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist das SETI Institut sinnlos?

658 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Aliens, Seti ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ist das SETI Institut sinnlos?

17.09.2011 um 01:28
diese frage sollte doch schnell beantwortet sein.keine suche oder das streben nach etwas ist sinnlos oder könnte es sein!aber ich wäre gerne der gewesen der diesen seltsamen ton gehört hat.(ich hoffe ich verdreh hier nichts) wenn es diesen ton wirklich gegeben hat.so oder so...krass


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

17.09.2011 um 01:41
@Chepheus

Du meinst das WOW-Signal...

@Tim12
@Skyfly

Ich habe so dein Eindruck ihr wisst nicht wirklich worum es geht und reagiert deswegen mit Sarkasmus....


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

17.09.2011 um 01:48
@Prof.nixblick

ja.wäre das nicht krass?!ich wär voll abgegangen.hätte aber auch etwas sorge dass dieser ton nur das kosmische hintergrundrauschen der klospülung eine etage unter mir gewesen sein könnte.wenn du weißt was ich mein;-)
kommt man sich schnell dumm vor.
aber...wie schon gesagt etwas zu suchen ist nie sinnlos!


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

17.09.2011 um 01:49
@Chepheus

So sieht es aus. Es könnte ja sein dass....


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

18.09.2011 um 01:43
@Prof.nixblick

Vielleicht ist es ja schon soweit...
Die Große Frage, welche bzw. wie viel Signale auf diese Weise bislang übrig blieben klingt zunächst ernüchternd: Lediglich ein einziges Radiosignal mit der Bezeichnung "SHGb02+14a", das schon 2004 entdeckt und publiziert wurde, konnte bislang nicht identifiziert werden. Allerdings gibt es in einem Umkreis von 1000 Lichtjahren um die Ursprungskoordinaten dieses Signals offenbar keine Sterne, weswegen die meisten Beobachter davon ausgehen, dass es sich bei dem Signal um eine zufällige Variation des Hintergrundrauschens handelt.
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/09/setihome-entdeckte-42-milliarden.html

Ich halte das für unsinnig. Zwar kann es Zufallssignale geben, aber warum das einzige wirklich interessante Signal (unter sehr vielen "geklärten" Signalen...) gerade ein Zufallssignal aus einer Gegend ohne Sterne sein soll, ist mir ein wenig schleierhaft. Ein Zufallssignal ist nicht daran gebunden, wieviele Sterne es in einem Gebiet gibt. Es könnte überall entstehen...

Man kann das Fehlen der Sterne auch anders deuten:

Das Signal stammt von einem Raumschiff...

Wenn dem so wäre, dann fragt es sich, wie weit es von uns entfernt ist, und wohin die Reise geht...


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

18.09.2011 um 02:03
@wolf359
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Man kann das Fehlen der Sterne auch anders deuten:

Das Signal stammt von einem Raumschiff...

Wenn dem so wäre, dann fragt es sich, wie weit es von uns entfernt ist, und wohin die Reise geht...
Und weshalb sollte ein Raumschiff in eine Region fliegen, in dem es in einem Umkreis von 1000 Lichtjahren nichts besonderes zu entdecken gibt?


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

18.09.2011 um 02:06
@Bananengrips

Gute Frage...

Die Region bezeichnet ja nur die Richtung, aus der das Signal stammt, nicht die genaue Entfernung. Die lässt sich ja wegen des Fehlens der Sterne nicht feststellen. Es gibt ja keinen Stern, der sich "punktgenau" als Quelle ausmachen ließe. Das hypothetische Raumschiff könnte der Erde auch sehr viel näher sein. Vielleicht müsste es das sogar, um ein für uns wahrnehmbares Signal absenden zu können...


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

18.09.2011 um 02:18
@wolf359

Das mag sein, allerdings "könnte näher sein" kann auch anderstherum ausgelegt werden, der Ursprung "könnte auch weiter entfernt sein".^^

Gibt es denn noch mehr solcher Zufallssignale in der Geschichte der Astronomie oder ist das ein Highlight? Anderst gefragt, wird es nur an die große Glocke gehängt, weil es scheinbar aus dem Nichts kommt?


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

18.09.2011 um 15:34
Und wie mißt man ein Signal in einer anderen Dimension ? ;-)


melden

Ist das SETI Institut sinnlos?

19.09.2011 um 01:54
@Bananengrips
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Das mag sein, allerdings "könnte näher sein" kann auch anderstherum ausgelegt werden, der Ursprung "könnte auch weiter entfernt sein".^^
Das glaube ich eher nicht. Die Anforderungen an eine Signalquelle steigen mit zunehmender Enfernung rapide. Wenn das Signal von einem Stern am anderen Ende "der großen Leere" stammen würde, dann müsste es sich um eine immens starke Quelle handeln, die gerade zu uns ein Signal sendet, das dazu ziemlich lange unterwegs wäre.

Ein Raumschiff dagegen, könnte uns sehr viel näher sein, und müsste für ein Signal nur wenig Energie aufwenden. Theoretisch könnte es aus jedem System aus der Umgebung stammen, das einen geeigneten terrestrischen Planeten aufweist.
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Gibt es denn noch mehr solcher Zufallssignale in der Geschichte der Astronomie oder ist das ein Highlight? Anderst gefragt, wird es nur an die große Glocke gehängt, weil es scheinbar aus dem Nichts kommt?
Es ist das einzig interessante Signal, das nach dem Artikel einer gründlichen Untersuchung standgehalten hat, und weil es aus der Richtung einer Gegend kommt, wo es im Umkreis von 1000 Lichtjahren keinen Stern zu geben scheint, halten es die meisten "Beobachter" für ein Zufallssignal. Es gibt aber noch andere Signale. Beispielsweise einen starken Lichtblitz aus der "optischen Abteilung" von SETI und natürlich das bekannte Wow-Signal. Und noch die eine oder andere seltsame Meldung. Dazu muß noch angemerkt werden, das SETI seine eigenen Regeln hat (die hin und wieder mal geändert werden...), die bestimmen ab wann ein Signal ad acta gelegt wird, oder immer noch als ungeklärt gilt...


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

19.09.2011 um 06:13
@wolf359

Sorry dass ich jetzt erst antworte.

Ein Signal welches aus einer Region kommt in der es in einem solchen Radius keine Sterne gibt heißt nicht das es von da stammt. Es wurde dann lediglich aus der Region aufgefangen. Die Quelle kann weit dahinter liegen oder -und das ist das Interessante weswegen ich SETI für sinnvoll halte- durch galaktische Medien wie Gasansammlungen o.Ä. reflektiert/abgelenkt worden sein.

Hier jetzt ein Raumschiff als Quelle zu nutzen halte ich für nicht sinnvoll.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

20.09.2011 um 00:09
@Prof.nixblick
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Ein Signal welches aus einer Region kommt in der es in einem solchen Radius keine Sterne gibt heißt nicht das es von da stammt.
Ja, das meine ich auch...
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Die Quelle kann weit dahinter liegen oder -und das ist das Interessante weswegen ich SETI für sinnvoll halte- durch galaktische Medien wie Gasansammlungen o.Ä. reflektiert/abgelenkt worden sein.
Ich bezweifele, das die Quelle weit dahinter liegt, ganz einfach, weil die Entferung zu groß sein könnte. Es würde nicht viel Sinn machen, zu versuchen ein System zu kontaktieren, das so weit entfernt ist. Die Signale allein wären zu lange unterwegs. Die Signalquelle müsste dazu eine immens hohe Leistung haben, um überhaupt ein für uns verwertbares Signal zu erzeugen...

Ich bezweifele auch, das ein solches Signal in "SETI-Qualität" zu uns gelangen könnte, wenn es von irgendwelchen Gasansammlungen "reflektiert oder abgelenkt" würde. Wenn du dazu etwas Material hättest, würde ich das gerne mal sehen. Außerdem wäre ein "abgelenktes" Signal von dieser Qualität immer noch ein SETI-Signal, eines mit einem unbekannten Ursprung...
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Hier jetzt ein Raumschiff als Quelle zu nutzen halte ich für nicht sinnvoll
Wieso nicht ? Denkverbot ? Ein Raumschiff könnte ein Signal in unser System senden, ohne das für uns eine Quelle erkennbar wäre. Ein Raumschiff könnte bei entsprechender Nähe mit relativ geringem Aufwand ein Signal der beschriebenen Qualität in unser System senden, es könnte sich in jeder sinnvollen Entfernung von der Erde befinden, von der aus es ein solches Signal senden kann. Ein Raumschiff könnte von jedem System in unserer "näheren" Umgebung stammen, in dem es einen bewohnbaren Planeten gibt. Sofern man an Raumschiffe "glaubt" oder sie für möglich hält, sind sie eine gute Erklärung für Signale, die keinen eindeutigen Ursprung haben...


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

20.09.2011 um 09:39
@wolf359
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Ich bezweifele, das die Quelle weit dahinter liegt, ganz einfach, weil die Entferung zu groß sein könnte. Es würde nicht viel Sinn machen, zu versuchen ein System zu kontaktieren, das so weit entfernt ist.
Keiner Sagt, dass das Signal ein Kontaktversuch war.
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Ich bezweifele auch, das ein solches Signal in "SETI-Qualität" zu uns gelangen könnte, wenn es von irgendwelchen Gasansammlungen "reflektiert oder abgelenkt" würde. Wenn du dazu etwas Material hättest, würde ich das gerne mal sehen. Außerdem wäre ein "abgelenktes" Signal von dieser Qualität immer noch ein SETI-Signal, eines mit einem unbekannten Ursprung...
Sicher würde die Qualität leiden. Aber das hängt primär von der Leistung der Quelle sowie von der Dichte des Mediums ab. Wenn es z.B. durch Gaswolken reflektiert wurde, dürfte die Gaswolke nicht zu dünn aber auch nicht zu dicht sein.

Material? Ja und nein. Müsstest etwas genauer werden.
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Wieso nicht ? Denkverbot ? Ein Raumschiff könnte ein Signal in unser System senden, ohne das für uns eine Quelle erkennbar wäre. Ein Raumschiff könnte bei entsprechender Nähe mit relativ geringem Aufwand ein Signal der beschriebenen Qualität in unser System senden, es könnte sich in jeder sinnvollen Entfernung von der Erde befinden, von der aus es ein solches Signal senden kann. Ein Raumschiff könnte von jedem System in unserer "näheren" Umgebung stammen, in dem es einen bewohnbaren Planeten gibt. Sofern man an Raumschiffe "glaubt" oder sie für möglich hält, sind sie eine gute Erklärung für Signale, die keinen eindeutigen Ursprung haben...
Nein, kein Denkverbot! Aber du kennst die paranoiden Ideen der Leute die überall Aliens und UFOs sehen und die muss man nicht verstärken und bestätigen. Es ist aber zu einfach Raumschiffe bzw. Aliens für solche Signale verantwortlich zu machen.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

20.09.2011 um 14:22
@wolf359
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Das glaube ich eher nicht. Die Anforderungen an eine Signalquelle steigen mit zunehmender Enfernung rapide. Wenn das Signal von einem Stern am anderen Ende "der großen Leere" stammen würde, dann müsste es sich um eine immens starke Quelle handeln, die gerade zu uns ein Signal sendet, das dazu ziemlich lange unterwegs wäre.
Und wo ist das Problem, es gibt genügend natürliche Quellen, die noch sehr gut über eine solche Entfernung wahrzunehmen sind.

Dieses uns größte bekannte Kerlchen hier, hat mit Signalstärken über große Distanzen zum Beispiel überhaupt keine Probleme:

Wikipedia: VY Canis Majoris
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Ein Raumschiff dagegen, könnte uns sehr viel näher sein, und müsste für ein Signal nur wenig Energie aufwenden. Theoretisch könnte es aus jedem System aus der Umgebung stammen, das einen geeigneten terrestrischen Planeten aufweist.
Naja, annehmen kann man viel, allerdings ergibt sich mir nicht, wieso dieses Signal sich nicht wiederholt bzw. es nicht öfters aufzutreten scheint?


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

21.09.2011 um 00:39
@Prof.nixblick
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Keiner Sagt, dass das Signal ein Kontaktversuch war.
Wenn es ein künstlich generiertes Signal sein sollte, dann gibt es auch einen Empfänger, wer auch immer das sein mag...
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Sicher würde die Qualität leiden. Aber das hängt primär von der Leistung der Quelle sowie von der Dichte des Mediums ab. Wenn es z.B. durch Gaswolken reflektiert wurde, dürfte die Gaswolke nicht zu dünn aber auch nicht zu dicht sein.

Material? Ja und nein. Müsstest etwas genauer werden.
Ich wüsste nur gerne, wie das vonstatten gehen soll. Außerdem nimmst du einfach an, das es ein SETI-Signal gibt, das (von einer "Phantasiewolke"...) so reflektiert wird, das es immer noch in guter Qualität meßbar ist, anstatt davon auszugehen, das es sich auf gewöhnlichem Wege von seiner Quelle entfernt, was einfacher wäre...
Nein, kein Denkverbot! Aber du kennst die paranoiden Ideen der Leute die überall Aliens und UFOs sehen und die muss man nicht verstärken und bestätigen. Es ist aber zu einfach Raumschiffe bzw. Aliens für solche Signale verantwortlich zu machen.
Es gibt auch genug Menschen, die Angst vor Bazillen haben, was die Wissenschaft aber trotzdem nicht daran hindert sie zu erforschen und gegebenfalls ein Heilmittel zu finden. Wenn ein Raumschiff die Quelle sein sollte, dann ist das eben so. Es ist eine mögliche Erklärung für ein Signal ohne erkennbaren Ursprung...

@Bananengrips
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Und wo ist das Problem, es gibt genügend natürliche Quellen, die noch sehr gut über eine solche Entfernung wahrzunehmen sind.

Dieses uns größte bekannte Kerlchen hier, hat mit Signalstärken über große Distanzen zum Beispiel überhaupt keine Probleme:
Ich bezweifele nicht, das es natürliche Quellen gibt, die über sehr weite Entfernungen wahrnehmbar sind, aber darum handelt es sich hierbei eben nicht. Es ist ein Signal in "SETI-Qualität", um das es hier geht. Signale von einem gewaltigen Stern erfreuen eher eine andere Sparte von Wissenschaftlern...
Zitat von BananengripsBananengrips schrieb:Naja, annehmen kann man viel, allerdings ergibt sich mir nicht, wieso dieses Signal sich nicht wiederholt bzw. es nicht öfters aufzutreten scheint?
Dafür könnte es mehrere Gründe geben...

Zuerst einmal ist das Signal schon eine Weile unterwegs gewesen, bevor es von uns entdeckt wurde, und das heißt, das ein hypothetisches Raumschiff schon sehr weit von dem Ort entfernt sein könnte, von dem aus ursprünglich gesendet wurde. Die nächste Nachricht käme dann vielleicht von einem anderen Ort, der gerade nicht beobachtet wird...

Es wäre weiterhin möglich, das es nicht mehr sendet, weil es seine Botschaft schon übermittelt hat. Und es wäre möglich, das es doch aus derselben Richtung weitersendet, aber erst zu einem Zeitpunkt, an dem wir die Beobachtung schon aufgegeben haben...


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

21.09.2011 um 00:52
@wolf359
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Wenn es ein künstlich generiertes Signal sein sollte, dann gibt es auch einen Empfänger, wer auch immer das sein mag...
Wenn das Wörtchen Wenn nicht wär....
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Ich wüsste nur gerne, wie das vonstatten gehen soll. Außerdem nimmst du einfach an, das es ein SETI-Signal gibt, das (von einer "Phantasiewolke"...) so reflektiert wird, das es immer noch in guter Qualität meßbar ist, anstatt davon auszugehen, das es sich auf gewöhnlichem Wege von seiner Quelle entfernt, was einfacher wäre...
Ja und du nimmst einfach, dass das Signal von Aliens an uns gerichtet wurde. Wohl bemerkt, aus einer Region welche im
Zitat von -abraxas--abraxas- schrieb am 14.09.2011:Umkreis von 1000 Lichtjahren um die Ursprungskoordinaten dieses Signals offenbar keine Sterne
hat. Also warum sollte die Voyager bis dahin fahren um dann ein Signal in eine -wahrscheinlich- willkürliche Richtung zu schicken. Wäre es dann nicht einfacher ein paar Meter näher zu uns zu kommen?
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Es gibt auch genug Menschen, die Angst vor Bazillen haben, was die Wissenschaft aber trotzdem nicht daran hindert sie zu erforschen und gegebenfalls ein Heilmittel zu finden. Wenn ein Raumschiff die Quelle sein sollte, dann ist das eben so. Es ist eine mögliche Erklärung für ein Signal ohne erkennbaren Ursprung...
Äpfel und Birnen...

Und was wenn es kein Raumschiff ist? Was wenn es tatsächlich von einem Stern stammt der noch weiter dahinter liegt? Die Region wäre die Selbe....

Es ist eine Erklärung, ja. Aber ne ziemlich einfache. Wenn du Morgen vom Blitz getroffen wirst, war es Pech oder Gottes Wille?


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

21.09.2011 um 01:37
@Prof.nixblick
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Wenn das Wörtchen Wenn nicht wär....
Es handelt sich um eine mögliche Erklärung...
Ja und du nimmst einfach, dass das Signal von Aliens an uns gerichtet wurde. Wohl bemerkt, aus einer Region welche im

Umkreis von 1000 Lichtjahren um die Ursprungskoordinaten dieses Signals offenbar keine Sterne

hat. Also warum sollte die Voyager bis dahin fahren um dann ein Signal in eine -wahrscheinlich- willkürliche Richtung zu schicken. Wäre es dann nicht einfacher ein paar Meter näher zu uns zu kommen?
Nein, ich gehe nur davon aus, das ein künstliches Signal einen Empfänger hat, wer auch immer das sein mag. Und ich sage die ganze Zeit, das ein hypothetisches Raumschiff näher an unseren System dran sein könnte. Das macht in jeder Hinsicht mehr Sinn.

Danach befindet sich das Raumschiff von uns aus gesehen nur rein optisch auf einer Linie mit der Region ohne Sterne, so das es nur so scheint, als käme das Signal von dort. Das hypothtische Raumschiff könnte von jedem Ort auf dieser Linie das beschriebene Signal gesendet haben, begrenzt durch die eigene Sendeleistung...
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Äpfel und Birnen...
Sind beide Obst...
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Und was wenn es kein Raumschiff ist? Was wenn es tatsächlich von einem Stern stammt der noch weiter dahinter liegt? Die Region wäre die Selbe....
Wenn das Wörtchen wenn nicht wär...

Die Sendeleistung müsste extrem hoch sein und das Signal wäre extrem lange unterwegs. Das zumindestens wäre eher kein Kontaktversuch. Ich wüsste auch sonst keinen Empfänger für dieses Signal. Mit einer Antwort könnten die Sender jedenfalls kaum rechnen...

Aber das sagte ich ja schon...


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

21.09.2011 um 18:24
@wolf359
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Es handelt sich um eine mögliche Erklärung...
Blinder Aktionismus... so nenne ich das. ;)
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Und ich sage die ganze Zeit, das ein hypothetisches Raumschiff näher an unseren System dran sein könnte. Das macht in jeder Hinsicht mehr Sinn.
Auch meine "Gaswolke" war reine Hypothese und liegt noch um Lichtjahre näher bei den Möglichkeiten als dein Raumschiff. Btw. wie weit soll denn das Signal von uns entfernt gewesen sein? Fällt Dir da was auf?
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:Die Sendeleistung müsste extrem hoch sein und das Signal wäre extrem lange unterwegs. Das zumindestens wäre eher kein Kontaktversuch. Ich wüsste auch sonst keinen Empfänger für dieses Signal. Mit einer Antwort könnten die Sender jedenfalls kaum rechnen...

Aber das sagte ich ja schon...
Ja das sagtest du. Und deswegen weiß ich nicht warum man an Stelle des X ein Raumschiff setzen muss.


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

22.09.2011 um 03:00
@Prof.nixblick
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Blinder Aktionismus... so nenne ich das. ;)
Das nennt sich "Hypothese"...
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Auch meine "Gaswolke" war reine Hypothese und liegt noch um Lichtjahre näher bei den Möglichkeiten als dein Raumschiff. Btw. wie weit soll denn das Signal von uns entfernt gewesen sein? Fällt Dir da was auf?
Ja, mir fällt auf, das du scheinbar nicht begreifst, das ein Raumschiff der Erde beinahe beliebig nahe hätte sein können, als das Signal gesendet wurde. Es muß sich nur zum Zeitpunkt der Sendung von uns aus gesehen vor der "großen Leere" befunden haben...

Deine "Ablenkung" verlangt sowohl einen SETI-Sender als auch eine Gaswolke, die durch einen unglaublichen Zufall so beschaffen ist, das sie das Signal gerade so ablenkt, das es uns erreicht und das dann noch SETI-Qualität hat. Während die "Raumschiff-Hypothese" einfach nur einen Sender benötigt...
Zitat von Prof.nixblickProf.nixblick schrieb:Ja das sagtest du. Und deswegen weiß ich nicht warum man an Stelle des X ein Raumschiff setzen muss.
Die Entfernung des Raumschiffs kann viel geringer sein, als jeder Ort innerhalb oder hinter der "großen Leere"...


1x zitiertmelden

Ist das SETI Institut sinnlos?

22.09.2011 um 06:21
@wolf359
Zitat von wolf359wolf359 schrieb:a, mir fällt auf, das du scheinbar nicht begreifst, das ein Raumschiff der Erde beinahe beliebig nahe hätte sein können, als das Signal gesendet wurde. Es muß sich nur zum Zeitpunkt der Sendung von uns aus gesehen vor der "großen Leere" befunden haben...
Ich Zitiere nochmal den entscheidenden Satz und werde Dir die wichtigsten Worte hervorheben. Vielleicht fällt Dir dann das Dilemma auf ^^
Allerdings gibt es in einem Umkreis von 1000 Lichtjahren um die Ursprungskoordinaten dieses Signals offenbar keine Sterne,
Der Ursprung des Signals muss nicht unbedingt da liegen. Es kann durchaus durch intergalaktische Gasansammlung gestreut worden sein, ich weiß es nicht. Und wie du weißt, EMW können durch andere EMW abgelenkt, verzerrt, gestoppt werden. Und das gute alte All ist voll von EMW und Gasansammlungen.

So, und nun erklärst du mir bitte wie und warum Aliens sowas machen sollten....


1x zitiertmelden