weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

7.046 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Glauben, Fakten
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 14:41
@SheldonCooper
SheldonCooper schrieb:So richtig geheim kann es ja nicht sein, wenn Du davon weißt...
Jep. Seit diverse Dokumente freigegeben wurden, ist es auch nicht mehr geheim.

@Commonsense

ich hab kein Problem, sondern nur meine Meinung gesagt. Wenn Du eine andere Meinung hast, ist das doch ok.


melden
Anzeige

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 14:50
Marouge schrieb:Jep. Seit diverse Dokumente freigegeben wurden, ist es auch nicht mehr geheim.
Also beschäftigt sich die US-Regierung dann sogar ziemlich offiziell mit dem Thema.

Und mit welcher Begründung sollten jetzt nochmal Piloten auf Begegnungen mit UFOs vorbereitet werden wenn es weitaus wahrscheinlicher ist, dass sie irgendwann mal im Zielerfassungssystem eines chinesischen Kampfjets hell aufleuchten oder ihnen die Tragflächen von Weltraumschrott durchlöchert werden?

Da könnte ich mich auch an den Bundesverkehrsminister wenden und mich bei ihm beschweren, dass in der Fahrschule nicht auf die Gefahrenquelle "tief fliegendes UFO" hingewiesen wird und für diesen Fall keine Ratschläge gegeben werden, wie man sich als betroffener Autofahrer zu verhalten hat.

Und wenn ich dann abgewimmelt werde, zeige ich anklagend mit dem Finger auf die böse Regierung, die potenzielle Gefahren für die Bürger verharmlost weil sie nicht öffentlich zum UFO-Phänomen Stellung beziehen möchte.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 14:54
@SheldonCooper
SheldonCooper schrieb: Und mit welcher Begründung sollten jetzt nochmal Piloten auf Begegnungen mit UFOs vorbereitet werden wenn es weitaus wahrscheinlicher ist, dass sie irgendwann mal im Zielerfassungssystem eines chinesischen Kampfjets hell aufleuchten oder ihnen die Tragflächen von Weltraumschrott durchlöchert werden?

ganz einfach: weil die Verhaltensweise eines Kampfjets vorhersehbar ist, die von einem UFO aber nicht.

Zum Weltraumschrott: wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, von Weltraumschrott oder von mir aus auch von einem Meteoriten getroffen zu werden? Verglüht der nicht vorher?
Die Frage ist ernst gemeint, weil mit Weltraumschrott kenn ich mich ehrlichgesagt nicht aus.

Ich wette, es gibt weitaus mehr Fälle von UFO-Sichtungen von Piloten als Fälle, in denen ein Flugzeug von Weltraumschrott getroffen wurde!


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 14:56
@moredread
moredread schrieb:Es geht um simple mathematische Logik, was die Flughöhe angeht. Ich habe gar nicht behauptet, das da nichts wäre. Denk doch mal nach: Was sagt uns die Tatsache, das diese Flugobjekte nicht in dem Netzwerk erfasst werden, über ihre Flughöhe aus?
Was sagt es denn aus wenn ein Objekt von Personen (angeblich) gesehen wurde, dieses Netzwerk darüber aber nichts weiß?

1. da war nichts
2. es wurde nicht beobachtet --> 2.1 es wurde nicht aufgezeichnet oder von Mitgliedern des Netzwerkes gesehen

Um es ganz konkret zu sagen: Ich zweifle, dass eine hundertprozentige und flächendeckende Observation zu jeder Zeit gegeben ist. Dabei spielt es keine Rolle ob das "Netzwerk" funktioniert. Manch einer wird seine Beobachtung auch mit sich selber erklären und nicht weitergeben.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 14:57
Zum Weltraumschrott: wie hoch ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, von Weltraumschrott getroffen zu werden? Verglüht der nicht vorher?
Nicht zwingend. Kommt auf diverse Faktoren an.
Marouge schrieb:Ich wette, es gibt weitaus mehr Fälle von UFO-Sichtungen von Piloten als Fälle, in denen ein Flugzeug von Weltraumschrott getroffen wurde!
Sehr schön selektiv argumentiert. Sichtungen einfach mal so realen "Treffern" gegenübergestellt.

Wie viele Flugzeuge sind denn nun mit UFOs zusammengestoßen? Wenn ich mich recht erinnere waren es etwa Null.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 15:04
@Prof.nixblick

Man sollte auch nicht außer Acht lassen, dass Hobbyastronomen nicht ständig mit dem Teleskop vor dem Auge den Himmel betrachten, sondern auch ohne Hilfsmittel oder mit normalen Ferngläsern, die einen weitaus größeren Bildwinkel erzeugen.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 15:12
SheldonCooper schrieb:Welche "Daten"? Aussagen von Augenzeugen plus unscharfe Fotos oder verwackelte Videos.
alle Daten die dann zur verfügung stehen auch meterologische oder Radar werden analysiert und natürlich werden Augenzeugen abgeglichen und Triangulationen vorgenommen usw. ausserdem werden mögliche stimulis überprüft.. natürlich gibts auch foto und film Analysen . .

@Marouge

die piloten werden vorbereitet wie sie sich bei ufos verhalten sollen bei militär und passagiermaschinen.. die grossen amerikanischen fluglinien haben da auch an ein abkommen und ja es gibt ein dokument dazu ... müsste ich aber suchen


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 15:12
@SheldonCooper

ich hab zuerst gefragt, hehe ^^: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Tragflächen eines Flugzeugs von Weltraumschrott durchlöchert werden oder ein Flugzeug von einem Meteor getroffen wird?

Gibt es dazu vielleicht statistische Angaben, oder Fallbeispiele - kurzum: ich hätte gerne Quellenangaben dazu, bitte.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 15:16
@smokingun
smokingun schrieb: die piloten werden vorbereitet wie sie sich bei ufos verhalten sollen bei militär und passagiermaschinen..
Oh, das wusste ich nicht, sorry!
Ich lern eben auch noch dazu...
die grossen amerikanischen fluglinienhalten haben da auch an ein abkommen und ja es gibt ein dokument dazu müsste ich aber suchen
Ja, wär nett, wenn´s keine großen Umstände macht, es eilt aber nicht....


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 15:25
@Marouge
Eine Abschätzung der tatsächlichen Fallrate ist aus fotografisch aufgezeichneten Meteorbahnen möglich. Ein Kameranetzwerk in Kanada hat von 1974 bis 1983 über einem Gebiet von 1,26 Millionen Quadratkilometer Meteorbahnen ausgewertet, die Meteoriten geliefert haben müssen, und folgende Zahlen für Fälle über 0,1 kg pro Jahr erhalten:[7]

Gesamtfläche der Erde: 19000 Fälle
Landfläche der Erde: 5800 Fälle
auf 1 Million km2: 39 Fälle
Wikipedia: Meteorit#H.C3.A4ufigkeit_von_Meteoritenf.C3.A4llen

Dabei sind Weltraumschrottteile noch nicht mit eingerechnet. Die Umlaufbahn ist voll davon und es werden immer mehr.

Wo sind jetzt die 19000 Piloten, die jährlich mit UFOs zusammenstoßen könnten?


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 15:39
@xpq101
was spricht denn gegen die Pinguine und dafür FÜR die ET These?


Pinguine sind eine Gruppe flugunfähiger Seevögel. Sprich, Sie können nicht Fliegen^^
Und aus welchem Lehrbuch hast du die Information dass ET fliegen kann?

btw, ich sprach von turbinengetriebenen Pinguinen


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 15:47
@SheldonCooper

Danke auch für den Wiki-Link!

Wie kommst Du denn auf so eine irrwitzig hohe Zahl?

IMO reicht schon 1 Fall pro Jahr, außerdem hat smoki ja bereits geschrieben, dass es sehr wohl Anweisungen für Piloten im Falle einer UFO-Sichtung gibt, was mir offensichtlich entgangen ist, also können wir das Thema Flugzeuge und UFOs mal abhaken, denk ich.

Interessanter Link zu Beinahe-Kollisionen mit 4 Beispielen:

http://www.exopolitik.org/wissen/zeitgeschehen/geheimdokumente/268-britisches-militaer-jagte-ufos-kein-einzelfall

Der Alitalia-Fall war auch ganz offiziell zu lesen: http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/aliens-ueber-england-beam-mich-rauf-toblerone-a-678725-6.html


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 15:55
Marouge schrieb:Wie kommst Du denn auf so eine irrwitzig hohe Zahl?
Weil Du wohl der Ansicht warst, dass Kollisionen mit Weltraumschrott und/oder Meteoriten weitaus unwahrscheinlicher sein müssten als Kollisionen mit UFOs. Und da steht nun mal, dass sich durch Messungen schätzen lässt, dass alleine an Meteoriten durchschnittlich etwa 19000 Stück pro Jahr (das sind knapp über zwei pro Stunde) auf die Erde fallen.

Und deswegen frage ich nochmals: Wo sind die potenziellen 19000 UFOs jährlich, die mit Flugzeugen kollidieren könnten, um dadurch eine größere Gefährdung des Luftverkehrs durch UFOs als durch Weltraumschrott/Meteoriten annehmen zu dürfen?

Vier angebliche Fälle in vier verschiedenen Jahren sind da doch ziemlich mager.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 16:54
@Prof.nixblick
Prof.nixblick schrieb:Was sagt es denn aus wenn ein Objekt von Personen (angeblich) gesehen wurde, dieses Netzwerk darüber aber nichts weiß?
Schön. Immerhin stellst Du die richtige Frage. Aber das...
Prof.nixblick schrieb:1. da war nichts
2. es wurde nicht beobachtet --> 2.1 es wurde nicht aufgezeichnet oder von Mitgliedern des Netzwerkes gesehen
...zeigt, das Du es immer noch nicht verstanden hast. Es geht um eine Aufzeichnung des gesamten Himmels, und zwar ständig. Ist das denn wirklich so schwer zu verstehen? Scheinbar ja - denn es gibt sehr wohl eine Erklärung jenseits von "da war nichts" und "es wurde nichts beobachtet" oder "es wurde nichts aufgezeichnet". Wenn man sich mal die Zeit nimmt, darüber nachzudenken, wie so ein Himmelsnetz funktioniert, ist es eigentlich ganz einfach.
Prof.nixblick schrieb:Um es ganz konkret zu sagen: Ich zweifle, dass eine hundertprozentige und flächendeckende Observation zu jeder Zeit gegeben ist. Dabei spielt es keine Rolle ob das "Netzwerk" funktioniert. Manch einer wird seine Beobachtung auch mit sich selber erklären und nicht weitergeben.
Komisch. Dann lügen die also? Ist das Deine Erklärung? Ich habe ja sogar einen Link auf eine vergleichbare Station gegeben. Da steht klipp und klar, das der ganze Himmel beobachtet wird. Wieso das nicht geht - da schweigst Du dich aus.

Also nochmal. Das Feuerkugelnetz beobachtet den Himmel über ganz Deutschland. Und zwar mit 25 Kameras. Du behauptest, das geht nicht, weil...? Erklär Dich mal. Hier, zum nachlesen:

Wikipedia: Feuerkugelnetz

Ich höre bei Dir bis jetzt eigentlich nur "weil nicht sein kann, was nicht sein darf".


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 18:25
@moredread
moredread schrieb:Scheinbar ja - denn es gibt sehr wohl eine Erklärung jenseits von "da war nichts" und "es wurde nichts beobachtet" oder "es wurde nichts aufgezeichnet".
Und die da lautet?
moredread schrieb:Komisch. Dann lügen die also? Ist das Deine Erklärung? Ich habe ja sogar einen Link auf eine vergleichbare Station gegeben. Da steht klipp und klar, das der ganze Himmel beobachtet wird. Wieso das nicht geht - da schweigst Du dich aus.
Den Link hast Du mir nicht gegeben! Und Du hast mich auch noch nicht gefragt warum dies nicht ginge... Und nein, ich sage nicht, dass sie lügen! Ich sagte "ich habe zweifel". Is ein unterschied ^^

Zu deinem Link:

Ja sie zeichnen möglicherweise den gesamten Himmel auf. Jetzt kläre mich bitte auf, ob, so wie im Artikel steht, eine oder mehrere Aufnahmen gemacht werden.

Eine weitere Möglichkeit, warum von dieser Seite nichts zu hören ist, ist, dass sie entweder besser erkennen was da zu sehen ist oder es als Meteor interpretiert wird.

Nur weil von da nichts gemeldet wird heißt das nicht, dass da nichts ist. Nur mal so zum Thema "Logik" ^^


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 18:26
@moredread
kürzen wir das doch einfach ab.

Wenn das Beobachternetzwerk keine Auffälligkeiten registrierte, Beobachter am, Boden aber dennoch eine seltsame Sichtung hatten, lässt das nur den Schluss zu dass sich etwas unterhalb der Beobachtungshöhe des Netzwerks bewegte ...
Chinalaternen beispielsweise oder Ultraleichtflieger *g*


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 18:33
@Dorian14
Dorian14 schrieb:Wenn das Beobachternetzwerk keine Auffälligkeiten registrierte, Beobachter am, Boden aber dennoch eine seltsame Sichtung hatten, lässt das nur den Schluss zu dass sich etwas unterhalb der Beobachtungshöhe des Netzwerks bewegte ...
Bingo! Ganz genau darauf wollte ich hinaus.


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 18:41
Mal ganz laienhaft und ahnungslos gefragt: Wie kommt dann ein Objekt von außerhalb der Erdatmosphäre in diese hinein, ohne in einer bestimmten Höhe beobachtet zu werden?


melden

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 18:42
@SheldonCooper

Von Flugplätzen....


melden
Anzeige

Ich will Fakten hören von euch Ufogläubigen!

17.11.2012 um 18:43
@Amsivarier

Ich hab explizit "außerhalb der Erdatmosphäre" geschrieben. Vertrauen Sie mir, ich weiß was ich tue. :)


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seltsames Bild238 Beiträge
Anzeigen ausblenden