Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

15.737 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Umfrage, Aliens, Außerirdische ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.07.2021 um 13:00
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb am 13.07.2021: Nicht bei uns, nicht bei anderen Zivilisationen.
Und das weißt du woher? Nur weil WIR es in 200.000 Jahren nicht geschafft haben? Vielleicht sind andere Zivilisationen ja auch weitaus älter als unsere, weshalb sie es im Gegensatz zu uns geschafft haben, weil sie womöglich keinen externen Speicher nutzen, nur weil wir das tun. Schon mal daran gedacht??? Was wir nicht erreicht haben, oder wie WIR etwas tun, kann man nicht automatisch auf andere Zivilisationen schließen. Und nein, die andere Zivilisation muss nicht gleich total übertriebene und bunte Technologien haben, ;) aber sie kann unserem Verstand schon ETWAS weiter sein. Ich finde dass die Kardaschow-Skala hier interessant ist. Wir sind demnach, soweit ich mich erinnere, FAST eine Zivilisation der Stufe 1, dass wir die Kraft unseres Planeten nutzen, bzw. dabei sind zu lernen wie wir sie nutzen können, oder zwecks Sonnenkraft - Solarenergie. Es ist alles nur Spekulation, aber vielleicht gibt es eine Zivilisation die schon auf der zweiten Stufe ist und die gesamte Kraft ihres Sonnensystems nutzt.

Es kann aber auch wiederum gut möglich sein, dass wir die Ersten und somit die Einzigen sind und all das erst noch womöglich folgen wird in den nächsten mehreren Millionen Jahren.

Dazu habe ich mal ein gutes Video gesehen, dessen Ende irgendwie traurig, aber auch schön war diesbezüglich: Youtube: LIFE BEYOND:  Chapter 1. Alien life, deep time, and our place in cosmic history (4K)
LIFE BEYOND: Chapter 1. Alien life, deep time, and our place in cosmic history (4K)


In dem Video geht es eigentlich eben genau um das Thema Zivilisation und unseren eigenen "Platz" im Universum. Es ist auf jeden Fall wert, sich das mal anzuschauen. Im Endeffekt geht es darum dass wir vielleicht sogar die Allerersten im gesamten Universum sind, das erste Leben überhaupt. Das wäre irgendwie sehr schade, weil die Vorstellung, dass es auch noch andere außer uns gibt, natürlich schöner ist!


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.07.2021 um 13:42
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Und das weißt du woher?
Hast Du nicht aufgepaßt?
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Nur weil WIR es in 200.000 Jahren nicht geschafft haben?
Nein, nicht weil wir es nicht geschafft haben, sondern weil es in 200.000 Jahren exponentiell ansteigender kultureller Evolution und selbst in absehbarer Zukunft nicht nötig war und ist. Evolution arbeitet nun mal mit "Notwendigkeiten", und genau in sowas werden Sachen voraussagbar. Nicht daß wir unsere Zukunft voraussagen könnten, aber die natürliche Evolution des ZNS, die ist bei uns weitgehend ausgelaufen. Eben durch die kulturelle Evolution. Die Selektionsmechanismen greifen schlicht nicht mehr.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Vielleicht sind andere Zivilisationen ja auch weitaus älter als unsere
Was am Verlust der Selektionsmechanismen nichts ändert.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:weil sie womöglich keinen externen Speicher nutzen, nur weil wir das tun
Unsere Vorfahren nutzten schon "externe Speicher", lang bevor es Computer, Bücher, ja überhaupt Schrift gab. Schon bei Jägern und Sammlern gabs Spezialisten fürs Jagen und Spezialisten fürs Sammeln. Eine Spezies, die nicht mit "externen Speichern" arbeitet, kommt nimmer im Neolithikum an. - Selbst wenn dank Hirnsuperevolution jeder alles kann, können Spezialisten ihrs halt besser, sodaß Spezialisation - und damit Outsourcing - ne zwingende Sache ist. Es ist geradezu eine Notwendigkeit für eine Ziv, daß es zu Arbeitsteilung, Wissensteilung, und so auch zu Verflechtung und Gemeinschaft kommt.

Nee Du, das Nutzen "externer Speicher" ist universell, nicht homosapiensspezifisch.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Schon mal daran gedacht???
Wie es bisher aussieht, bist Du derjenige, der diese Punkte nicht wirklich durchdenkt, sich nur auf die konkreten Versionen unserer Spezies beschränkt (was halt für uns heute "externe Speicher" seien).
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Ich finde dass die Kardaschow-Skala hier interessant ist.
Boah echt? Nutz mal bitte zeitgleich die Energie von Quellen aus hunderttausend Lichtjahren Entfernung (Galaxis-Durchmesser ohne Halo und so).


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.07.2021 um 17:21
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Hast Du nicht aufgepaßt?
Im Bezug worauf genau? Hier in dem Beitrag?
Wenn du Schule meinst, hatten wir weder Astronomie, noch wirklich relevante Themen zwecks solcher Sachen hier mit Evolution. Das Grundlegendste schon, ja, aber nichts wirklich tiefgründiges...leider. Ich war schon immer eine Fanatikerin bezüglich solcher Themen hier, aber es ist halt schwierig das "Richtige" zu finden, wenn es heutzutage so viel Müll gibt, der sich irgendwo mit einschleust, von dem man denkt es wäre wirklich etwas wissenschaftliches und dabei ist es absolut nichts richtiges.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Nein, nicht weil wir es nicht geschafft haben, sondern weil es in 200.000 Jahren exponentiell ansteigender kultureller Evolution und selbst in absehbarer Zukunft nicht nötig war und ist. Evolution arbeitet nun mal mit "Notwendigkeiten", und genau in sowas werden Sachen voraussagbar. Nicht daß wir unsere Zukunft voraussagen könnten, aber die natürliche Evolution des ZNS, die ist bei uns weitgehend ausgelaufen. Eben durch die kulturelle Evolution. Die Selektionsmechanismen greifen schlicht nicht mehr.
Kann sich so etwas auch nicht mehr erweitern, wenn wir erstmal einmal an all das Jetzige gewöhnt sind? Also ich verstehe was du meinst, es war für uns bzw. ist für uns jetzt nicht von Notwendigkeit unser Verständnis zu erweitern. Wir können noch so viel bezüglich bestimmter Themen wissen, aber wir bleiben irgendwie beschränkt auf unseren jetzigen Evolutionsstand, aber wenn das so ist, ist es dann für eine andere Zivilisation absolut nicht möglich sich weiterzuentwickeln? Also abgesehen vom ZNS, wie entwickelt man sich dann überhaupt weiter? Die Rede ist ja auch von Mentalität und dem "Geist"/Seele. Wenn eine Zivilisation evolutionsbedingt eher auf einem niedrigen Stand ist, kann sie dann überhaupt mental fortgeschrittener sein? Ich würde das ja sehr gern richtig verstehen, um mir eben auch andere Bilder ausmalen zu können, wie eine andere Zivilisation oder Außerirdische generell aufgebaut sein könnten! :)


Ok ja, das macht schon Sinn mit dem externen Speicher, aus der Sicht habe ich es noch nicht betrachtet, ich dachte halt schlichtweg an Speicher im Sinne von Technologie! Aber es ist interessant im Bezug auf Jäger und Sammler aus früheren Zeiten, dass es sich dort schon so aufgeteilt hat bezüglich externen Speicher. Also ich verstehe es jetzt vollkommen! Demnach könnte man sich vorstellen, dass eine andere Zivilisation ungefähr so aufgebaut sein kann, aber da frage ich mich dennoch, wenn sie noch vor uns entstanden ist, ob sie denn jetzt nicht schon an einem viel fortgeschrittenem Punkt an Intelligenz oder Verständnis angekommen sein kann, also nicht im Bezug auf grundlegende evolutionsbedingte Dinge, sondern mental. Das was ich gern gerade irgendwie zusammenfassen/fragen würde, kann ich einfach so nicht widergeben. Mir geht es um diese evolutionsbedingte Intelligenz und aber auch darum, ob diese ein Faktor für "mentale Intelligenz" ist. Wenn man es so nennen kann. Also könnte eine Zivilisation, welche evolutionär eher "primitiv" ist, trotzdem auf irgendeine weise anderweitig intelligent sein? Oder wächst diese Intelligenz nur mit deren Evolution mit? Aber wenn das SO ist, stellen wir uns dann nicht irgendwie selbst ein Bein, wenn wir doof gesagt so bequem werden und es nicht nötig ist, intelligenter zu werden oder sich in jeglicher Hinsicht zu erweitern?
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Boah echt? Nutz mal bitte zeitgleich die Energie von Quellen aus hunderttausend Lichtjahren Entfernung (Galaxis-Durchmesser ohne Halo und so).
Ok, das ist wiederum etwas, das diese Theorie kaputt macht. Eigentlich klang sie immer ziemlich gut, aber wie ganz oben schon erwähnt ist ja genau das das Problem. Es gibt so vieles, worüber man sich informieren und womit man sich auseinandersetzen kann, aber man kommt dann meist erst irgendwann später dahinter, dass einiges davon Schwachsinn war, leider. -_-



Und was sagst du zu dem Video, was ich da verlinkt habe? Ich hoffe, es ist nicht auch einfach nur so ein gutes Video, was aber letztendlich Müll erklärt, wobei es eigentlich sehr vereinfacht dargestellt wurde, was die grundlegenden Faktoren für Leben sind: Wasser, Kohlenstoff(je nachdem) und Energie.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

17.07.2021 um 19:35
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Im Bezug worauf genau? Hier in dem Beitrag?
Ich antworte zwar auch immer abschnittsweise, aber dennoch hätte es Dir beim Lesen des nächsten Abschnitts auffallen können, ja eigentlich müssen, daß ich die Ausführung meines noch früheren Beitrags wiederholt hab. Also: Ja, ich meinte natürlich und selbstverständlich meinen Beitrag.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Kann sich so etwas auch nicht mehr erweitern, wenn wir erstmal einmal an all das Jetzige gewöhnt sind?
Selektion läuft letztlich über die Schiene "Wegsterben". Und in einer Zivilisation reicht das bisherige ZNS völlig aus, nicht häufiger wegzusterben als Leute mit nem Super-ZNS. Nicht nur, daß Verbesserungen nicht selektiv bevorzugt werden ins Sachen Nachkommenproduktion, nein, bei uns muß auch niemand mit starken Einschränkungen überdurchschnittlich häufig sterben.

Hier jetzt könntest Du mal drüber nachdenken, ob Du nicht besser aufgepaßt hättest, als in der Schule das Thema Evolution dran war.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Also ich verstehe was du meinst, es war für uns bzw. ist für uns jetzt nicht von Notwendigkeit unser Verständnis zu erweitern.
Selbst wenn wir in irgendeiner Zukunft mit unserem ZNS am Limit angekommen sein sollten, unsere kulturelle Evolution ins tocken geriete und es "notwendig" wäre, ein besseres ZNS zu haben, damit es weiter voran geht statt zu stagnieren - es würde deswegen nicht vorangehen. Mutationen mögen sogar verbesserte Versionen bereitstellen, doch nun käme es darauf an, daß sich diese Version von einzelnen Individuen auf die gesamte Population verteilt. Und das geht nur, wenn der mit diesem verbesserten Gehirn eine verbesserte Chance hat, Nachkommen zu hinterlassen. Leute mit weniger weit entwickeltem ZNS müssen dafür häufiger sterben, bevor sie Kinder kriegen, oder sie kriegen weniger Kinder bzw. haben ne größere Kindersterblichkeit. Verbesserte Sachen werden dadurch selektiert, in dem die weniger effektiven Sachen ausselektiert werden. Sterben! Aber schon heute sind wir mit unserer Ziv so weit gekommen, daß niemand häufiger wegstirbt oder weniger Nachkommen auf die Zukunft losläßt, nur weil er nen IQ von unter 100 hat, nicht studiert hat usw. Und das wird bei fortschreitender kultureller Entwicklung höchstens noch unmöglicher, daß Selektion da greifen kann.

Und das ist nicht nur beim Homo sapiens so. Eine jede Zivilisation lebt davon, sich quasi von der Selektion mehr und mehr abzukoppeln. Das ist universell und hat nichts mit Anthropozentrismus zu tun.

Du könntest ja auf Sozialdarwinismus hoffen, auf Euthanasie und so. Aber damit würde nur am "unteren" Rand der Mutationen eines Genpools rumgeschnippelt. Damit kann man den Level des Gros halten, aber nicht den oberen Rand bevorzugen. Um die Evolution voranzutreiben, müssen mal eben 90% einer Population sozialdarwinistisch benachteiligt werden. Und das dann auch kontinuierlich über etliche tausend Generationen hinweg.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:aber da frage ich mich dennoch, wenn sie noch vor uns entstanden ist, ob sie denn jetzt nicht schon an einem viel fortgeschrittenem Punkt an Intelligenz oder Verständnis angekommen sein kann, also nicht im Bezug auf grundlegende evolutionsbedingte Dinge, sondern mental.
So weit wir zurückblicken können in die Menschheitsgeschichte, so war das zwanzigste Jahrhundert das mit den meinsten unter einer Diktatur lebenden Menschen, mit den meisten Kriegen und mit dem höchsten Anteil an durch Menschen getöteten Menschen. Und womöglich auch mit den anteilig meisten Hungertoden. Wir sind nicht nur nicht "klüger" geworden, wir sind auch nicht "schlauer" geworden. Derzeit gehen wir sehenden Auges in eine Klimakrise.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Und was sagst du zu dem Video, was ich da verlinkt habe?
Hab ich mir nicht angesehen.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 14:27
@Imlerith

Evolutionär wird die Entwicklung unserer Intelligenz kaum weiter fortschreiten, aber eine Entwicklung durch Gentechnik oder externe Erweiterungen kann man zumindest nich ausschließen. Auf diese Weise könnte ET uns schon deutlich überlegen sein.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 15:21
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Hier jetzt könntest Du mal drüber nachdenken, ob Du nicht besser aufgepaßt hättest, als in der Schule das Thema Evolution dran war.
Hätte ich gern, wenn ich nicht verprügelt und gemobbt worden wäre. Von all dem, was mich ohnehin fasziniert hat, konnte ich leider nie alles mitbekommen, ohne dass man mir im Unterricht Bücher in den Rücken geschlagen, oder mich mit Essen beworfen hat, aber ich frische das, was mich fasziniert, gern wieder auf und dann ist das alles auch verständlicher zu verstehen. Logisch.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Selektion läuft letztlich über die Schiene "Wegsterben". Und in einer Zivilisation reicht das bisherige ZNS völlig aus, nicht häufiger wegzusterben als Leute mit nem Super-ZNS. Nicht nur, daß Verbesserungen nicht selektiv bevorzugt werden ins Sachen Nachkommenproduktion, nein, bei uns muß auch niemand mit starken Einschränkungen überdurchschnittlich häufig sterben.
Könnte es demnach theoretisch möglich sein, dass wir irgendwann mal von einer anderen Zivilisation selektiert werden könnten?
Das würde mich mal interessieren.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Und das wird bei fortschreitender kultureller Entwicklung höchstens noch unmöglicher, daß Selektion da greifen kann.
Es sei denn, sie geschieht von außerhalb. Sowie ich es verstanden habe ist Selektion etwas, das grundlegend ist, also ich kann mir gut vorstellen dass das im gesamten Universum so abläuft und diese Vorstellung ist teilweise schon etwas gruselig.
Vielleicht ist das nur eine Frage der Zeit. Aber kann man sein ZNS nicht trainieren?


Soweit ich den Sozialdarwinismus verstehe, finde ich ihn irgendwie "dämlich", um ehrlich zu sein, also dass im Grunde genommen nur die Stärksten und Erfolgreichsten überleben.
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:So weit wir zurückblicken können in die Menschheitsgeschichte, so war das zwanzigste Jahrhundert das mit den meinsten unter einer Diktatur lebenden Menschen, mit den meisten Kriegen und mit dem höchsten Anteil an durch Menschen getöteten Menschen. Und womöglich auch mit den anteilig meisten Hungertoden. Wir sind nicht nur nicht "klüger" geworden, wir sind auch nicht "schlauer" geworden. Derzeit gehen wir sehenden Auges in eine Klimakrise.
Das sehe ich auch so, dass wir eher immer bequemlicher und vereinfachter werden bzw. "dümmer", aber würden wir uns damit nicht selbst den negativen Weg für eine mögliche Selektion extraterrestrischen Ursprungs ebnen? Wäre es nicht besser, sich weiterzuentwickeln um davor geschützt zu sein, aber das ist ja der springende Punkt, vielleicht ist jetzt schon eine gewisse Grenze erreicht. Ich weiß es nicht.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Evolutionär wird die Entwicklung unserer Intelligenz kaum weiter fortschreiten, aber eine Entwicklung durch Gentechnik oder externe Erweiterungen kann man zumindest nich ausschließen. Auf diese Weise könnte ET uns schon deutlich überlegen sein.
Da kommt ja deine Aussage ins Spiel, dass unsere Intelligenz evolutionär womöglich eine Grenze erreicht hat. Wenn diese Zivilisation uns in diesem Punkt womöglich deutlich überlegen sein kann, spricht es dann nicht dafür, dass genau diese Zivilisation uns dann selektieren könnte? Sofern wir uns jemals im selben Raum begegnen würden. Das ist ja wieder auch eine Sache der Notwendigkeit, oder? Wenn diese besagte Zivilisation einfach zu weit weg ist, besteht ja keine Notwendigkeit darin uns zu selektieren, nur weil wir unterlegener sind. Hoffe man versteht worauf ich hinaus will! :D


3x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 15:33
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Aber kann man sein ZNS nicht trainieren?
Natürlich kann man die Hirnleistung trainieren, Stichwort Gedächnistraining, aber leider ist das nicht alles. Bei der Geburt haben wir schon alle Nervenzellen, jetzt kommt es praktisch nur noch darauf an, wie sie vernetzt werden.
Bei Menschen sind zum Zeitpunkt der Geburt zwar alle Nervenzellen bereits angelegt, aber noch kaum miteinander verknüpft. Die ersten Lebensjahre sind entscheidend für die Vernetzung des Gehirns. Klinische Studien haben gezeigt, dass in der frühen Kindheit selbst geringfügige Abweichungen im Muster der Gehirnentwicklung die Struktur des Gehirns und damit Kognition und Verhalten beeinflussen. Dieses dynamische Netzwerk ist das Substrat für Kognition und entwickelt sich besonders beim Menschen unter dem Eindruck der Stimuli außerhalb des Mutterleibes. Die Verbindungen zwischen unterschiedlichen Gehirnregionen, die in den ersten Lebensjahren geknüpft werden, sind bei modernen Menschen wichtig für soziale, emotionale und kommunikative Fähigkeiten.
Quelle: https://www.mpg.de/8953555/mpi_evan_jb_2014

Und noch eine unangenehme Tatsache über unser Gehirn: Es schrumpft seit ungefähr 10.000 Jahren. Dazu gibt es viele Theorien, die diesen Prozess eeforschen. Zum Beispiel wird gesagt, daß wir dadurch, ähnlich wie Haustiere, freundlicher im Umgang miteinander würden, was das Zusammenleben größerer Gruppen harmonischer machen könnte.

https://www.n-tv.de/wissen/Warum-unsere-Gehirne-schrumpfen-article21135762.html


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 15:38
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Hoffe man versteht worauf ich hinaus will! :D
ehrlich gesagt nich so wirklich. Was meinst du mit...
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:dass genau diese Zivilisation uns dann selektieren könnte?
...? Wie und warum sollte uns eine andere selektieren?

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 15:54
Zitat von osakiosaki schrieb:Natürlich kann man die Hirnleistung trainieren, Stichwort Gedächnistraining, aber leider ist das nicht alles. Bei der Geburt haben wir schon alle Nervenzellen, jetzt kommt es praktisch nur noch darauf an, wie sie vernetzt werden.
Das ist sehr interessant, vielen Dank für die Links!!! :)
Zitat von osakiosaki schrieb:Es schrumpft seit ungefähr 10.000 Jahren.
Das wundert mich ehrlich gesagt nicht mal. Vielleicht mag ich falsch liegen, aber sind Kriege und co. das Resultat dessen, dass unser Hirn eher schrumpft, statt sich irgendwie weiterzuentwickeln? Wir werden ja wie gesagt immer abgestumpfter, deswegen finde ich es wiederum komisch, dass uns die mögliche Schrumpfung eines Hirns freundlicher machen sollte. Ich muss mir den Link dazu aber auch erstmal richtig durchlesen! Im Bezug auf eine andere Zivilisation könnten wir vielleicht "naiv" herüberkommen und das könnte ein Nachteil für uns sein, wenn wir uns eher wieder zurückentwickeln.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Wie und warum sollte uns eine andere selektieren?
Das ist ja nur eine Theorie! :) aber deswegen habe ich noch hinzugefügt, dass vielleicht auch keine Notwendigkeit dahintersteckt, selektiert zu werden, wenn diese besagte Spezies zu weit entfernt lebt, weißt du was ich meine? Würde diese Spezies jetzt zu uns kommen, weil sie keine andere Möglichkeit hat und müsste sich auch auf unseren Planeten niederlassen, würden wir höchstwahrscheinlich selektiert werden, wenn diese Spezies schon die Möglichkeit besitzt von außerhalb zu uns zu gelangen. Das ist natürlich alles nur eine Theorie/bzw. ein Gedanke! :) dass wir womöglich von außerhalb selektiert werden könnten.


4x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 16:00
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Würde diese Spezies jetzt zu uns kommen, weil sie keine andere Möglichkeit hat und müsste sich auch auf unseren Planeten niederlassen, würden wir höchstwahrscheinlich selektiert werden, wenn diese Spezies schon die Möglichkeit besitzt von außerhalb zu uns zu gelangen.
Klingt für mich wenig plausibel, ehrlich gesagt.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 16:01
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Im Bezug auf eine andere Zivilisation könnten wir vielleicht "naiv" herüberkommen und das könnte ein Nachteil für uns sein, wenn wir uns eher wieder zurückentwickeln.
Nicht unbedingt, freundliche Nutztiere sind doch nicht übel, macht die Haltung zumindest einfacher :)


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 16:09
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Klingt für mich wenig plausibel, ehrlich gesagt.
Ich weiß schon was du meinst, vielleicht ist Selektierung auch einfach der falsche Begriff dafür wovon ich spreche?
Zitat von osakiosaki schrieb:Nicht unbedingt, freundliche Nutztiere sind doch nicht übel, macht die Haltung zumindest einfacher :)
Das kommt wohl ganz darauf an, wie Diejenigen uns gegenüber sind, für die wir zu Nutztieren werden würden! :P


melden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 16:16
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Würde diese Spezies jetzt zu uns kommen, weil sie keine andere Möglichkeit hat und müsste sich auch auf unseren Planeten niederlassen, würden wir höchstwahrscheinlich selektiert werden, wenn diese Spezies schon die Möglichkeit besitzt von außerhalb zu uns zu gelangen. Das ist natürlich alles nur eine Theorie/bzw. ein Gedanke! :) dass wir womöglich von außerhalb selektiert werden könnten.
„Selektieren“ ist da echt ein Euphemismus. Eine Spezies, die in der Lage wäre zu uns zu kommen, die das aus welchen Gründen auch immer müsste und warum auch immer bei uns wohnen will und der wir ein Dorn im Auge wären - tjoa, das dürfte ne sehr, sehr kurze Geschichte werden.
Den technologischen Möglichkeiten einer solchen Spezies hätten wir nix entgegenzusetzen.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 16:19
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:eine Entwicklung durch Gentechnik oder externe Erweiterungen kann man zumindest nich ausschließen. Auf diese Weise könnte ET uns schon deutlich überlegen sein.
Freilich nur in dem Sinne, daß die schon vorhandenen Fähigkeiten gesteigert werden, nicht aber, daß wir dann "ne höhere Bewußtseinsstufe" erlangten. Wesen ohne Selbst-Bewußtsein müßten ja erst mal ein Verstehen von Selbst-Bewußtsein haben, um es dann gentechnisch zusammenbasteln zu können odgl.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:perttivalkonen schrieb:
Hier jetzt könntest Du mal drüber nachdenken, ob Du nicht besser aufgepaßt hättest, als in der Schule das Thema Evolution dran war.

Hätte ich gern, wenn ich nicht verprügelt und gemobbt worden wäre.
So ein Blödsinn. Auch ich war der Omega und Prügeknabe, hab trotzdem gelernt. Immerhin aber definierst Du Dich und Deine Fähigkeiten von einer Opferrolle her, und das erklärt tatsächlich Deine diversen Mankos, wie Du sie auch im Oumamua-Thread präsentierst.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:aber ich frische das, was mich fasziniert, gern wieder auf
Das allermeiste sollte man eh in der Zeit nach der Schule gelernt haben. Ja, fang endlich mal damit an. Schule ist echt nur Grundlage...
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Könnte es demnach theoretisch möglich sein, dass wir irgendwann mal von einer anderen Zivilisation selektiert werden könnten?
Das würde mich mal interessieren.
Anstatt erst mal daraus die richtigen Schlüsse für Deinen bisherigen Unsinn zu ziehen, hüpfst Du gleich zum nächsten Thema. Nee Du, so läuft Lernen nicht.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Es sei denn, sie geschieht von außerhalb.
Quatsch. Natürliche Selektion dauert länger als die Bedrohung einer Zivilisation von außerhalb.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Soweit ich den Sozialdarwinismus verstehe, finde ich ihn irgendwie "dämlich", um ehrlich zu sein, also dass im Grunde genommen nur die Stärksten und Erfolgreichsten überleben.
Es geht aber nicht darum, was Du wie findest, sondern darum, ob etwas zum Zwecke der Höherentwicklung bei fremden Zivs denkbar ist oder nicht. Diesem Aspekt des Sozialdarwinismus hast Du Dich nicht gewidmet.
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Das sehe ich auch so, dass wir eher immer bequemlicher und vereinfachter werden bzw. "dümmer"
Auch das ist falsch.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 16:20
Zitat von ImlerithImlerith schrieb:Das wundert mich ehrlich gesagt nicht mal. Vielleicht mag ich falsch liegen, aber sind Kriege und co. das Resultat dessen, dass unser Hirn eher schrumpft, statt sich irgendwie weiterzuentwickeln
Nee das ist eher der Aberglaube das Gehirngröße und intelligenz so simpel zusammenhängen


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 16:36
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nee das ist eher der Aberglaube das Gehirngröße und intelligenz so simpel zusammenhängen
Stimmt schon, wenn man die Gehirngrößen unterschiedlicher Arten und deren Leistung vergleicht. Doch wie sieht es aus, wenn das Gehirn einer Art im Laufe der Entwicklungsgeschichte schrumpft ?

Bei Fledermäusen zum Beispiel ist das Gehirn während der Entwicklungsgeschichte langsamer als der Körper geschrumpft, sie haben also im Verhältnis zum Körper ein größeres Gehirn als vorher.

Beim Primaten, zu denen auch wir gehören, schrumpft erst das Gehirn und dann der Körper. Bis ein Ausgleich geschaffen wird, wenn es denn so kommt, ist das Verhältnis kleiner als vorher. Menschen sind größer geworden und ihr Gehirn ist geschrumpft. Was sagt dir das ?


2x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 17:07
Zitat von Alienp.Alienp. schrieb am 13.07.2021:woher kennt man diese, wenn man sie nicht sieht und sie somit
nicht orten, entdecken und ansprechen kann?
Genau kennen wir sie eh nicht und werden wir sie niemals kennen lernen, wir kennen nur das was sie in unserer 3D Welt auslösen, wir kennen "das ausgelöste" jedoch nicht direkt den Auslöser selber.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 17:10
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb am 13.07.2021:Wieso sollten Aliens "weit höher entwickelt" sein?
Ich habe davon gesprochen, dass meiner Meinung nach, die einzigen mit denen wir je Kontakt aufnehmen könnten intelligenter wären, das ist meiner Meinung nach das interessante an dem ganzen Thema.

Natürlich muss es in diesen großen Universum viele verschiedenste Arten außerirdischen Lebens geben, jedoch die meisten werden nur sehr primitiv und langweilig sein, maximal so intelligent wie eine Staubmilbe.


2x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 17:18
Ich:
Zitat von kuno7kuno7 schrieb am 13.07.2021:Da wäre es realistischer dass allein der Kopf eines Außeririschen so groß ist wie unser Sternensystem

Kuno:Dieser Kopf müsste dann aber entweder sehr leer oder sehr heiß sein, beides aber keine so guten Voraussetzungen für Superintelligenz, imho.

mfg
kuno
du musst viel größer und über den Tellerrand hinaus denken, die physikalische und chemische Zusammensetzung würde dann ja auch ganz anders funktionieren, vielleicht ähnlich nach einem Gravitationssystem wo voneinander weit entfernte Planeten aber miteinander interagieren können. Zb: im Gesamten ergibt sich eine gesteuerte Abfolge von Planeten so durch immer gleiche Bewegungsrichtungen. Wer weiß wenn Sternensysteme und darüber hinaus gewisse Reihenfolgen immer wieder speziell nach einem Muster interagieren ähnlich wie ein Sternensystem, ob da in komplexer Form nicht auch außerirdische Intelligenz produziert wird. So groß und hoch können aber viele Menschen mit vergleichbar kleinen Hirnen nicht hinaus denken.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr, dass es Außerirdische gibt?

18.07.2021 um 17:19
Zitat von 6Sinn6Sinn schrieb:Natürlich muss es in diesen großen Universum viele verschiedenste Arten außerirdischen Lebens geben, jedoch die meisten werden nur sehr primitiv und langweilig sein, maximal so intelligent wie eine Staubmilbe.
interessant. intelligent wie eine Staubmilbe? Könnte es nicht auch im Bereich der Wahrscheinlichkeit liegen, wenn man schon vielfältiges Leben annimmt, daß es viele Intelligente Spezies gibt, die nicht in der Lage sind, Kontakt aufzunehmen, oder Technologie zu erfinden? Wenn schon, dann sollte man zumindest alle Möglichkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten in Betracht ziehen, die es auf unserem Planeten schon gibt.


1x zitiertmelden