Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Waren die Götter der antike Aliens?

517 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Götter, Aliengötter

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 11:20
@manoo
Seufz, mit der Forderung kommst Du etliche Jahre zu spät. Ich HABE den Hesekiel gelesen - im Gegensatz zu vielen die darüber schwadronieren. Du solltest ihn auch mal lesen - den biblischen Originaltext in voller Länge. Und Dich danach fragen, ob da wirklich eine Raumfähre gemeint sein kann (wenn die z.B. bei Hesekiel in die Wihnstube fleigt, oder sich im Tempel vom "Fahrgestell" trennt, dass dann im Tempelhof allein rumrödelt, und und und...


melden
Anzeige
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 12:11
@manoo

Auch wenn es Frank D. nicht gefällt: Lies mal Tom Harpur, Der heidnische Heiland. Dort stehen etliche Belege zum Ur-Christus Horus.

Mit Sargon hat Frank D. allerdings Recht, der hat nichts mit Saurid zu tun.

Nur hat SAurid eben mit vielen anderen (möglicherweise alles miteinander identischen) Persönlichkeiten zu tun. Nach menen Erkenntnissen mit SAlomo, der auch nach der Bibel einen Tempel baute und nach apokryphen Texten mit einem schwebenden "Haupteckstein" = "Schlussstein" gebaut hat und damit an die sich selbst bewegenden Steinen im Hitat erinnert. Es gibt klare Belege, warum SAlomo in Ägypten gewirkt haben muss (abgesehen von apokryphen Texten), die heute einfach negiert werden.

Man darf auch nicht vergessen, dass außer Hitat und Bibel/Apokryphen mit der Tempellegende eine dritte Überlieferung existíert, die als Grundlage der Freimaurer die Überlieferungen aus Bibel/Apokryphen und Hitat UNANHÄNGIG bestätigt.

So einfach wie Frank D. das gerne hätte - einfach ignorieren, was im Hitat steht - so einfach ist das nicht.


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 12:24
Es ist nicht mal erwiesen, ob Salomo überhaupt gelebt hat oder ne reine Erfindung ist.

"Ob Salomo als historische Person gelten kann, ist wie bei seinem Vater David umstritten. Wäre ihr Reich wirklich so groß gewesen, sollten sich im Kulturraum von Ägypten bis Mesopotamien deutlich mehr Spuren finden lassen als die 1993 entdeckte Tel-Dan-Inschrift, die ein „Haus Davids“ erwähnt. Auf der anderen Seite lässt bereits der Text der Bibel erkennen, dass der Staat Salomos auf die Hilfe des Königs Hiram von Tyros angewiesen war, ohne den weder der Tempel noch die Seefahrt möglich gewesen wären.
Es gibt Indizien sowohl für die historische Existenz von Salomo selbst als auch von Hiram und der Königin von Saba. So lebte um 740 v. Chr. ein König Sa-la-ma/-nu in Moab [1], ein König Ahiram in Tyrus [2] und eine arabische Königin mit Silbenschreibung Za-bi-be (als Buchstabensschreibung ZBB = Zabba/Sabba). Auch soll diese arabische Königin „Geschenke“ in Form von Tributzahlungen an einen assyrischen König überbracht haben. Inschriften des assyrischen Königs Tiglat-Pilnessar beschreiben dies ausführlich."

Wikipedia: König_Salomo#Die_historische_Person


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 12:27
Dieter, Salomo baute den TEMPEl in JERUSALEM - was Du einfach nach Ägypten verfrachtetest. Salomon speilt außerdem in Heliopolis - dem im LIBANON (Baalbek) eine große Rolle.

Wüßtest Du, wen Du nicht nur Schwurbel-Literatur lesen würdest. ich habe zumindest nicht lange gebraucht um das zu finden.

Aber bittte, bitte, verschone diesen Thread mit Deiner RSA. Darum geht es hier nicht.


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 12:31
Falls Salomo überhaupt lebte, hatte er jedenfalls mit Ägypten nicht das geringste zu tun, sondern nur entweder mit Saba (falls mit der Königin von Saba das Königreich Saba im heutigen Jemen gemeint ist) oder mit Äthiopien (falls man der äthiopischen Version der Legende glauben will).


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 12:37
@Realo
auch mit dem Libanon, weil es in Balbek etliche außerbiblische egenden gibt, die sich um Salomo drehen. Balbek hieß ja früher Heliopolis, genauso wie Iunu (bei Kairo) - von beiden Auswahlmöglichkeiten hat Dieter in seinem Buch natürlich die fernere und abstrusere gewählt, nämlich Ägypten. Da es da keinen großen Tempel gibt, müssen eben die Pyramiden gemeint sein - ausführlich habe ich das auf meinem Forum zusammengefasst, der Thread heißt irgendwie "Dieters Abschlusstein" oder so.

Aber bitte, bitte, lassen wir das Thema hier, das hat nichts mit dem Thread-Thema zu tun.


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 12:43
Wenn für Dich die Apokryphen "Schwurbelliteratur" darstellen, dann ist Dir halt nicht zu helfen ...

Für Mitleser: "Schwurbelliteratur" ist für Frank D. all das, was ERS ELBST NICHT gelesen hat.

Im Übrigen hast Du gelesen, dass ich Heliopolis im Libanon diskutiert habe und Du kennst die Hinweise, die für Heliopolis in Ägypten stehen.

Als "Ägyptenkenner" müßtest Du wissen, dass ägyptische Prinzessinnen wegen der Erbfolge nicht ins Ausland gegeben wurden und dass Salomo in gültiger Hauptehe mit einer ägyptischen Thronfolgerin zusammengelebt hat, steht ja bekanntlich schon in der Bibel.

Für Mitleser:

Ich will keineswegs einen hebräischen König nach Ägypten versetzen. Nur weisen die vielen von mir gelesenen Quellen darauf hin, dass Salomo vorsintflutlich gelebt hat und dass damals Ägypter und Hebräer noch EIN VOLK waren.

Daraus folgt, dass die Hebräer mit König SAlomo denselben König verehren wie die Ägypter eben SAurid. Vielleicht war der richtige Name auch SUphis, auch da stimmen mit SUleiman die ersten beiden Buchstaben mit Salomo überein.

Fakt ist, dass der überall gesuchte und nirgendwo gefundene "Tempel Salomos" nach zwei apokyphen Texten einien per Luftfracht transportierten "Schlussstein" bzw. "Haupteckstein" hatte. Beides sind Begriffe, dei für eine Pyramide zutreffen.

Der Mitleser möge aber bitte auch Frank D. verstehen: Der schrieb kürzlich ein Buch über Pyramiden und GreWis und "entkräftete" deren Argumente. Natürlich ist es ihm DESHALB besonders unangenehm, dass ich eine Vielzahl von Textstellen (woanders noch viel mehr) aufzeige, die er nicht berücksichtigte und bisher offenbar noch nicht mal kannte ...


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 12:48
@manoo
vergleiche lieber mal die Messias Legenden des AT .
Ausser dem Christentum kennt nämlich nur ein Dieter Bremer einen gekreuzigten Messias ( Erlöser ) .
Laut Auffassung der Juden sollte dieser nämlich das irdische Paradies führen , steht übrigens auch in der Offenbarung des Johannes und bei Hesekiel.
Durch seinen Tot wurde ja auch Simon Bar Kochba den Messias-Verdacht los .


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 12:57
D-Bremer schrieb:Für Mitleser:
Ich will keineswegs einen hebräischen König nach Ägypten versetzen. Nur weisen die vielen von mir gelesenen Quellen darauf hin, dass Salomo vorsintflutlich gelebt hat und dass damals Ägypter und Hebräer noch EIN VOLK waren.
Als Mitleser fällt mir zu solchen Behauptungen nur Folgendes ein:

(1) Erstmal müsste nachgewiesen werden, dass Salomo – s.o. – überhaupt ne historische Person war und nicht ne Erfindung der Hebräer

(2) Bei den "Quellen" dürfte es sich wohl um Schwurbelliteratur handeln, denn der Diskurs darüber läuft in der Fachwelt nur auf Hebräisch und Englisch, zwei dir unbekannte Sprachen. Nenne einfach mal deine Quellen und beweis mir das Gegenteil! :D

(3) Wenn es die "Sintflut" üb erhaupt gab, dann mindestens 2.300 Jahre vor "Salomo". Allgemein wird angenommen, dass es sich bei den Sintflutlegenden aus dem Nahen Osten insgesamt um Abschriften aus einer sumerisch-akkadischen Quelle handelt, die sich auf eine lokale Flut am Euphrat/Tigris ca. 3100 Jahre BC handelt. Andere glauben eher, dass die (weltweiten) Sintflutlegenden Teil der Ursprungsmythen sind, wie es sie bei allen Völkern gab.


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:02
D-Bremer schrieb:Fakt ist, dass der überall gesuchte und nirgendwo gefundene "Tempel Salomos" nach zwei apokyphen Texten einien per Luftfracht transportierten "Schlussstein" bzw. "Haupteckstein" hatte. Beides sind Begriffe, dei für eine Pyramide zutreffen.
Was Dieter Bremer nicht so alles Fakten nennt. "per Luftfracht" :D

Haben die den "Haupteckstein" an Luftballons gebunden oder haben sie 1000 Tauben zusammengebunden, um ihn per Luftfracht zu transportieren? Komm mir jetzt nicht mit Hubschrauber oder Levitation, es geht schließlich um die potenzielle Frühgeschichte und nicht um potenzielle Märchen.


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:06
@D-Bremer

Ich habe diese "Vorsintflutliche" Geschichte auch schon gelesen und fande sie auch sehr interessant.
Zu Frank- JA ich weiß er hält nicht viel von von Vermutungen etc.
Allerdings bilde ich mir ja auch meine eigene Meinung zu verschiedenen Themen und
finde unter anderem die Idee Dänikens sehr interessant.Sprich-vorzeitliche Götter waren Ausserirdische.
Ich geh mach mich jetzt erst mal Richtung Wiesbaden und melde mich später wieder und hoffe viele interessante postings zu lesen.
bis später


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:08
Dieter, Salomos Tempel stand in Jerusalem. Warum er nicht mehr auffindbar ist wüsstest Du, wenn Du nicht nur Schwurbelliteratur lesen würdest, sondern auch mal konkrete archäoligische leiteratur. Dan wüstest Du, dass der Tempel bei der Eroberung Jerusalems durch die Babylonier 587 v. Chr. bis auf die Grundfesten vernichtet wird. Nicht nur der Tempel, sondern die gesamte Stadt Jerusalem wird von der Landkarte radiert - steht sogar in der Bibel (2. Kön. 25, 8-11)

Die Assyrer werden schließlich 539 v. Chr. von den Persern besiegt, und Kyros gewährt dem ehemaligen Juda als halbautonome Provinz neu aufzuleben, und erlaubt auch den Neubau des Tempels und der Neuerrichtung der Stadt Jerusalem. Der neue Tempel, an der Stelle des alten salomonischen tempels errichtet, war dann 516 v. Chr. fertig... daher findet man keine Spuren des salomonischen Tempels mehr :)

Leist man die richtige Literatur, lösen sich viele vermeintliche Rätsel in Wohlgefallen auf (ach ja, nachzulesen in Finkelstein/Silbermann - Keine Posaunen vor Jericho, S. 303 ff)


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:09
Ach so, Nachtrag... man ist sich heute sicher, dass es einen salomonischen Tempel nicht gab, und dass der salomonische Tempel von Josia erbaut wurde.


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:11
@Realo
die frage in wie weit das AT erfunden ist , ist berechtigt .
nach den erkenntnissen der Forschung wurde es wohl erst während des Babylonischen Exils niedergeschrieben .
Das würde auch erklären warum Moses und der Auszug aus Ägypten nicht bei den Ägyptern vorkommt.
Schlecht für Dieter dass er das babylonische Exil zum Himmlischen umdeutet , denn unter den Funden in Baylon sind mindestens 2 Rechnungen über die Bewirtungen Königs und seines Hofstaates .


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:23
Wenn die Diskussion vom RSA Thread nun hierhin getragen wird, kann ich diesen Thread nicht in Folge auch noch schliessen.


Als nächstes versuchen wir es dann mit Usersperren, wenn es wieder Unterstellungen, Werbung und massive Streitereien gibt!


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:24
@querdenkerSZ
Das Probelm ist ja, dass von der PS, so eben auch Däniken & Co, viele Stellen des Pentateuchs (der 5 Bücher Mose) als präastronautische beweise gewertet werden - die Mauern von Jericho, die Feuersäulen in der Wüste, der brennende Busch, natürlich die Bundeslade.

Finkelstein und Silbermann (beides Archäologen, Finkelstein ist sogar Leiter des archäologischen Instituts der Uni von Tel Aviv) arbeiten in ihren 2 Büchern sehr sauber heraus, dass diese geschichten aber wirklich freie Erfindungen sind und keinerlei Rückhalt in archäologischen Funden haben. und dass die Biblische Archäologie der frühen Jahre (Werner Keller z.B.) schlicht falsch lag.

Daher ist es auch witzlocs, diese frei erdachten geschichten als Beleg für präastronautische Kontakte zu verwursten.


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:29
@FrankD
stimmt , zumal EvD in seinem " Waren die Götter Astronauten " den Monetheismus mit einem Alien begründet , das die Israeliten von Kontakten mit anderen Aliens Abhalten wollte , " Ihr sollt keine anderen Götter haben ...."
Hey , die Jungs kamen gerade aus Ägypten mit wievielen Göttern ?


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:32
Frank D. beteuert ständig, dass ini der Bibel nur "Geschichten" stehen. Erst HEUTE wieder.

Aber wenn ihm SELBST diese Geschichten in seinen Kram passen, dann scheut er nicht davor zurück, diese FÜR BARE MÜNZE zu nehmen und damit sein Argument zu bringen.

Schon merkwürdig, so eine Art von "Wissenschaft" bei Frank D.:

"Wenn es mir passt, dann argumentiere ich so, wie ich es bei meinen Gegnern sonst kritisiere ..."

Was aber nun, wenn die "Ausradierung durch Nebukadnezar II nur so eine "Geschichte" ist? Was wenn der Erlöser Nebukadnezar II (Ja seine Kindheit passt auf die Erlösergeschichte!) das himmlische Jerusalem beseitigte?

Dass diese Überlegung nicht von der Hand zu weisen ist, habe ich anhand des apokryphen Textes "Rest der Worte Baruchs" diskutiert. Ich will hier keinen Link setzen, um nicht der Werbhung bezichtigt zu werden. Wer sich dafür interessiert, wird es schon finden.

Für die Mitleser zur Kenntnis: Realo (unter vielen verschiedenen Namen) und querdenkersz verfolgen mich seit geraumer Zeit im Internet und schreiben häufig - zumindest aus Unwissenheit - Beiträge, die nicht die Wahrheit über meine Erkenntnisse widerspielegln. Deshalb erhalten sie von mir keine Antwort.


melden

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:37
Zehntausende... Im Übrigen ist die Aufforderung auch ein Hinweis darauf, dass kein Monotheismus sondern ein Henotheismus existierte - es gibt viele Götter aber einen Obersten. Ansonsten hätte es geheißen "es GIBT keine anderen Götter neben mit" und nicht "Du sollst keine haben".

Fakt ist, dass noch unter Josia "dem Gerechten", um 640 v. Chr., Vielgötterei in Juda herrschte. Erst dieser König scheint den Eingott-Jahwe-Glauben EINGEFÜHRT zu haben - etwas was laut Pentateuch ja schon 600 Jahre früher stattgefunden haben soll.


melden
Anzeige
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Waren die Götter der antike Aliens?

25.07.2009 um 13:38
Finkelstein und Slbermann suchten in Schichten, in denen die biblischen Überlieferungen (AT) NACH HEUTIGEN Erkenntnissen hätten registriert sein müssen.

Da diese aber (nach meinen ERkenntnissen) zu viel früherer Zeit und höchstwahrscheinlich an ganz anderen Orten stattfanden, konnten Finkelstein und Silbermann logischerweise nichts finden.

Das muss also nicht auf eine falsche Überlieferung der Bibel hinweisen, sondern nur darauf, dass Zeit und Ort der biblischen Überlieferungen bisher nicht richtig erkannt wurden.

Das weiß Frank D. aber er vermeidet es (aus welchen Gründen wohl?), dies zu erwähnen.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden