Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

1.434 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Außerirdische, Telekinese, Annunakis
Xovaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:11
@perttivalkonen

Hui, eine Bauchpinselei von Pertti
du hast mir grad den noch jungen Tag versüßt :D

edit: also mich würd's schon extrem schocken wenn Aliens daherkommen und behaupten im Auftrag von Gott allerlei lästige Insekten bei uns abzusetzen ;)


melden
Anzeige

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:14
@Xovaar
da wir niemals hunderttausende oder gar millionen jahre überleben werden und somit wir es niemals schaffen würden eine komplette entwicklinungsstufe zu überleben, wenn es sie denn gäbe.

deshalb können wir ja nur annehmen, dass es die "zeit" regelt. es mag ein indiz sein, aber kein beweis, dazu leben wir einfach viel zu kurz


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:16
@Xovaar
mich würde es auch zuerst schocken, dann würde ich mir auf die schenkel klopfen und sagen "yep. ich habs doch immer gesagt und keine sau hat mir geglaubt" ;) :)


melden
Xovaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:19
@nomysterie
Na ja, wenn ich weiß wie alt es ist, muß ich nicht bei der Entstehung dabeigewesen sein um zu wissen das es existiert

Es gibt auch genug alkoholische Getränke die älter sind als ich.
Deren Alter bezweifelt auch keiner

Und mir fällt grad ein, es gibt noch etwas das mich mehr schocken würde als die Gott-UFO-Evo Connection

Ich bin nämlich der festen Überzeugung an einem Hirnschlag zu sterben, sollten jemals Aliens landen und fragen wo ihre Raumstation Atlantis abgeblieben ist .....


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:20
@Xovaar
es geht doch nicht um das alter der tiere, es geht darum , dass in dieser zeit eine transformation geschieht, zb . mensch bekommt kiemen....


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:21
@nomysterie
nomysterie schrieb:im umkehrschluss würde es doch heißen, dass wenn ich eine population nehme und dafür sorgen würde, rein hypothetisch, dass die population sich mehr im wasser aufhält denn an land und ich die leute immer zum tauchen schicke, dass sich dann was gravierend ändern würde?
Ja, wenn Du dafür sorgst, daß die besser zum Langtauchen Fähigen mehr Kinder bekommen bzw. es verhinderst, daß die anderen mindestens genauso viel Kinder bekommen, na klar wird sich das irgendwann durchsetzen. Wir sehen das an den heutigen Juden weltweit. Die Aschkenasim unter den Juden, die seit der Antike im nördlichen Mittelmeerraum lebten, seit 500 Jahren im südlichen, die sind so bleich wie wir Europäer. Aber im Jemen, da leben Juden ebenfalls seit der Antike, und die haben nen richtig dunklen Hauttonus. Eben weil die da schon seit zwei Jahrtausenden leben. Da hat sich durch Selektion schon was geändert. Und nicht etwa durch Vermischung mit der einheimischen Bevölkerung: weltweit sind jüdische Populationen untereinander enger miteinander verwandt als lokale Gruppen anderer Völker ins sich verwandt sind; der jüdische Genpool ist ärmer als der von Inselpolulationen. Ergo: 2000 Jahre reichen völlig aus, bei normaler Kindersterblichkeit ohne äußeren zuchtwählenden Eingriff Mutationen durchzusetzen.
nomysterie schrieb:(oke, ich geb euch sogar eure zeit, hmm sagen wir mal 500.000 jahre. würden die menschen iwann zu fischmenschen werden )
Kommt darauf an, wie fischig Du die Menschen erwartest. Walartig dürfte zu viel sein. Selbst robbenartig ist in der Zeit nicht drin. Nicht, so lange die Leutz an Land dürfen. Da würdest Du allenfalls fischotteriges Niveau bekommen. Und auch das nur, wenn Du die schlechtangepaßten krepieren läßt und deren Kinder ersaufen.

Pertti


melden
Xovaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:23
@nomysterie
Na ja, aber wir wissen das wir früher mehr Haare und weniger Hirn hatte - und je weiter wir zurückgehen - umso mehr Haare und weniger Hirn

Und wie gesagt, ein Delfinmensch (also mit Lunge) ist wahrscheinlicher als ein Fischmensch

Sollte allerdings die Luft ihren Sauerstoff verlieren, werden auch die Kiemen kommen - oder wir sterben

man hat ja immer die freie Wahl ;)


melden
Xovaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:25
@perttivalkonen

Wie heißt der russische Zuchtversuch mit den Füchsen nochmal?
In der zeigt sich schön wie man durch gezielte Selektion sehr schnell Veränderungen herbeiführen kann
(also quasi ne beschleunigte Evo schaffen kann)


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:28
@perttivalkonen
naja, nur die hautfarbe ist jetzt für mich kein merkmal was den unterschied ausmacht.

sollten schon neue eigenschaften sein. wie eben zb kiemen, flossen iwann oder sonst was.

am besten ne population 1mio lange von der klippe stürzen, iwann müssten aus den achselhaaren ja federn werden und dann die arme zu flügeln... naja...


am besten die fortpflanzen die den sturz immer gerade überleben, iwann müsste es dann schon vorwärts gehn..

ne ne, die EvoT mag in ganz wenigen sinn machen, aber so richtig anwendbar isses nicht, da brauchts schon sehr viel "glauben"


melden
Xovaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:31
@nomysterie
Das mit dem von der Klippe stürzen wird so nicht funktionieren - da ist zu wenig Ansatz vorhanden

Aber nimm einfach mal den Vogel Strauß
um genau zu sein - 2000 von denen
dann suchst du dir die 10 mit dem kleinsten Körper und den größten Flügeln
die läßt du dann 2000 Kinder machen
aus den 2000 Kindern suchst du dir wieder die 10 mit den größten Flügeln
usw.
etc.
nach 20-30 Generationen gehst du bereits Gefahr das sie dir wegfliegen

(durch das starke aussortieren durch den Menschen verringert sich die "nötige Zeit" nämlich drastisch)


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:33
wie war das eigentlich nochmal mit dem ei oder der henne als erstes ?

soll keine provukation sein !


melden
Xovaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:33
@nomysterie

ganz klar das Ei
Allerdings war's ein Fischei ;)


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:37
@Xovaar
Xovaar schrieb:Ich kenne eigentlich keine Religion die einheitlich "kreationistisch" ist
Issn bisserl schwierig, in kurze Worte zu packen. Was die Kreationisten heute glauben, glaubte man im Christentum lange Zeit wirklich so - und dennoch wars kein Kreationismus.

Als die Fossilien immer besser dokumentiert wurden, erkannte man, daß es Zeitalter mit ganz anderen Tierarten gegeben haben muß. Der Katastrophismus war ne Art mehrfacher Schöpfung: erst gabs nur Meeresgetier, dann Amphibien und Echsen, dann gabs das Zeitalter der Riesenechsen, schlieplich das Zeitalter der Säuger. Und dann gabs als letzte Katastrophe die Sintflut (Diluvium), und seither nur noch die heutigen Säuger samt dem anderen Gekreuch. Das war durchaus christliche Sicht, auch wenn es biblisch nicht zur Sechstageschöpfung paßte. Letztlich war es also schon immer so, daß die Christen die Weltsicht hatten, die der jeweilige "Stand der Wissenschaft" war, nur war dieser eben lange Zeit eben dergestalt, daß die Arten unveränderlich sind und eine Faunenveränderung nur katastrophisch möglich ist.

Auch in Sachen Erdscheibe-Weltkugel war das christliche Abendland leidenschaftslos. Was die Wissenschaft lehrt, das gilt auch den Christen, egal, welcher biblische Text nun von den vier Enden der Erde und den Säulen der Erde und den Wassern unter der Erde und den Gestirnen an der Himmelswand befestigt spricht. Wissenschaft zählt für das Weltverständnis, die Bibel ist ein Glaubensbuch und erklärt anderes.

Kreationismus ist es erst, wenn der aktuelle Wissensstand zugunsten einer bestimmten Glaubensauffassung geleugnet wird. Wenn die Bibel, die ein Glaubensbuch ist und von Gott und dem Menschsein erzählt, zum Physik- und Biologielehrbuch degradiert wird. Kreationismus entstand erst nach Darwin.

Pertti


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:40
nomysterie schrieb:durch diesen faktor "zeit" wird man es 100% eben nie beweisen können.
Wissenschaft liefert keine Beweise, sie liefert Theorien. Die immerhin lassen sich bestätigen. So wie z.B. die jemenitischen dunkelhäutigen Sephardim und die bleichen Aschkenasim. Das ist ein echter Beleg. Und er hat nur, aber dennoch immerhin 2000 Jahre gedauert. Zu lange, daß Du es beobachten könntest.

Pertti


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:40
@Xovaar

wir können ja eigentlich noch weiter zurück...

als das universum entstanden ist, was war denn vorhanden ? nur atome oder nicht ?

wie konnten die ganzen atome so zueinander finden, das planeten,die erde, das leben, die zellteilung, wie die ganzen lebewesen so leben usw. entstehen. es wird doch sehr viel information benötigt, gerade wie ne zelle sich zu teilen hat und die ganzen hochkomplexen vorgänge die in einem leben passieren.

naja, das ist ein thema ohne ende, glaube nicht das wir das hier heute lösen können. die klugsten köpfe der welt wissen nicht mal mit sicherheit was in echt passiert. und deshalb geh ich jetzt schlafen, habe heute mittag vorlesung. also gute nacht

@perttivalkonen


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:43
@Xovaar
Xovaar schrieb:Ich versteh das mal als kleinen Seitenhieb gegen meine (unzureichenden) Erklärungen
Das hatte ich da noch gar nicht gelesen gehabt. Ich hab Mühe, mich hier durchzulesen und zu schreiben, während der Thread immer weiter anwächst.

Pertti


melden
Xovaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:52
@perttivalkonen
dann kommst du ja irgendwann noch zu meinem "wir posten zu schnell für Pertti" - Post :D

@nomysterie
Anfangs wahrscheinlich sogar nur elementarteilchen - aber relativ viele auf relativ kleinem Raum, die stoßen dann gern mal aneinander
zudem sind sie auch noch elektrisch geladen - und ziehen sich damit aktiv an
sobald genug beisammen sind kommt dann auch noch die Gravitation ins Spiel
schon haben wir Sonnen und Gasplaneten
Gesteinplaneten kamen erst wesentlich später, nachdem die ersten sonnen explodierten und dabei schwere atome verteilten ...

Das Leben - nun ja - ganz genau ist es noch nicht geklärt
aber im Prinzip hat es was mit "bevorzugten Molekülbindungen" zu tun
manche Elemente verbinden sich halt leichter mit dem einen als mit dem anderen ...
manche ziehen es vor sich gar nicht zu binden - mache binden sich an alles was sie finden
Die chemische Bindung ist ein physikalisch-chemisches Phänomen, durch das zwei oder mehrere Atome oder Ionen fest zu chemischen Verbindungen aneinander gebunden sind. Dieses beruht darauf, dass es für die meisten Atome oder Ionen energetisch günstiger ist, an geeignete Bindungspartner gebunden zu sein, anstatt als einzelnes (ungebundenes) Teilchen vorzuliegen.
wenn die richtigen Grundstoffe zusammenkommen, haben sie halt einfach die Neigung bestimmte Bindungen einzugehen
Wikipedia: Chemische_Bindung
und irgendwann gibts nen "magischen" Übergang zwischen "toter" und "lebender" Materie
Wobei "lebend" noch nicht mal fertig definiert ist .....
Information braucht man nicht
zwei magneten ziehen sich an, egal ob der eine weiß das der andere ein Magnet ist (oder ob er überhaupt da ist)
es ergibt sich einfach aus den gesetzen der Physik, Chemie, etc.

Gute Nacht, und laß dich nicht von ner außerirdischen Bettlaus beißen :troll:

@perttivalkonen
ja, ich weiß, ist nicht ganz korrekt was ich da schreib - aber auch nicht ganz falsch :P:

edit: "Magie" ist Wissenschaft die noch nicht ausformuliert wurde


melden
Xovaar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 01:59
@perttivalkonen
jetzt fehlt eigentlich nur noch Ziusudras abschließende Beschimpfung aller Archäologen damit wir beide auch in's Bett können .....

edit: oder ein Beitrag von Frank - du bist mir heute ein bissi zu lieb ;)

edit2: ach ja, der hier ist für dich
i bd243c4f1fa6c4648dd5ed473b6ba9c2 bier.

und die für deinen Ava ;)
red rose


melden

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 02:02
@Xovaar
nomysterie schrieb:woher weißt du, wenn es denn außerirdisches leben geben würde, das deren dna total anders ist ?
Wenn uns das Miller-Experiment und sämtliche Beobachtungen von Biomasse in Meteoriten wie in interstellaren Gaswolken usw. eines gelehrt haben, dann dies, daß die Auswahl just dieser Bausteine, aus denen unser Erbgut besteht, eine höchst zufällige Geschichte ist und nicht zwangsläufig so erfolgen muß. Daß diese Bausteinkombination zwei Mal vorkommt in unserer Galaxie, das halte ich für ausgeschlossen.

Hinzu kommt noch, daß die Ähnlichkeit der einzelnen DNS-Abschnitte bei allen Lebewesen mit dem Grad ihrer verwandtschaftlichen Nähe koreliert. Mit anderen Worten: selbst wenn ein benachbarter Planet mit Leben exakt die selbe Doppelhelix als Erbgut hervorgebracht hätte, mit exakt den selben Bausteinen und mit exakt dem selben Basentriplett als "Buchstaben", selbst dann müßten die Gene völlig anders aussehen als unsere. Denn auch zwei frappierend ähnliche Lebewesen wie Beutelmaus und Maus ähneln sich in ihren Genen nicht anders als durch den Grad ihrer gemeinsamen Herkunft. Konvergenz des Erbgutes gibt es nicht. Da nun aber das Erbgut sämtlicher Lebewesen auf dieser Erde irgendwo ähnliche Passagen aufweist, muß sämtliches Leben miteinander verwandt sein.
nomysterie schrieb:wenn es denn einen schöpfer geben sollte, wird er die ET ja auch aus den selben zutaten gemacht haben wie uns...
Wieso das denn?

Der Schöpfer hat mindestens acht verschiedene Grundbaupläne fürs Auge erfunden, mit Skelett, Chitinpanzer, Kalkschale diverse Stabilsierungen verwendet usw. usf. Aber er hat nie einen Chitinsäuger oder einen Skelettkrebs gewirkt, sondern immer hübsch nach "Kategorie" getrennt. Und selbst bei Konvergenzen nahm er immer das zur "Gruppe" Passende, bei Wirbeltieren Knochen in den Flügel, bei wirbellosen Insekten nicht.
nomysterie schrieb:wieso raumschiffe? wegen den phsyikalischen gesetzen die der schöpfer erschaffen hat !?!
Und wieso fügt der Schöpfer sich bei der Lebenserschaffung nicht ebenfalls in die Naturgesetze? Wer Leben am Reißbrett bastelt statt die Natur wirken zu lassen, der braucht auch keine Raumschiffe.

Pertti


melden
Anzeige

Was haben die Annunakis mit dem Menschen gemacht?

30.04.2013 um 02:04
@Xovaar
Keine Sorge, ich bauchpinsele niemanden. Ich hack schon noch auf Dich ein, wenns nötig wird.
Pertti


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt