weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Cheops-Projekt

1.741 Beiträge, Schlüsselwörter: 2012, Weltuntergang, Cheops, Cheops-projekt

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 17:21
Für die, die nicht in der Lage sind, selbstständig zu denken, ist das Internet echt kontraproduktiv...


melden
Anzeige

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 17:31
@FrankD
Woohoo!
Und du hast die Gesamtausgabe?
Nice! ^^

@Kurzschluss
Jepp, das stimmt.


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 17:53
@Lepus
Ich hatte sogar Bände doppelt. Die habe ich dann an einen vermeintlichen Liebhaber verkauft - der sie dann benutzte, um eine total abgedrehte Pyramidenthese zu entwickeln.

NIE WIEDER!


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 17:56
@FrankD
Och nö!

Hat der seine Spinnereien dann als Buch veröffentlicht?


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 18:13
FrankD schrieb:eine total abgedrehte Pyramidenthese
@FrankD
Das macht mich doch etwas neugierig... welche war es denn?


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 18:14
@tepui
Ein Fehler jagt den nächsten.

1) "Prettivalkonen"

2) "Du siehst ja, dass ich mich bemühe mir auch Lösungen für einen Cheops-20 Jahres-Plan zu überlegen"

Was ist das für ein Mühen um Lösung sein, wenn Du nicht mal erklärst, wie viel Steine / Tonnen so in welcher Zeit von wie viel Leuten maximal die Pyramide hinauftransportiert werden können. Vor kurzem hat hier mal einer behauptet, mit den damaligen Werkzeugen hätte es fürs Zurechthauen eines 2,5-Tonnen-Kalksteinblocks ein halbes Jahr gebraucht. Das war zwar willkürlich ausgedacht (und völlig schwachsinnig obendrein), aber wenigstens wurde dabei die Ermittlung eines Arbeitslimits mit in den Blick genommen. Mehr als Du hier tust. Nein, das hier ist kein Mühen um Lösungen.

3) "Auch unsere heutigen Bauerfahrungen zeigen, dass so etwas schwer denkbar ist"

Einfach nur Scheiße gelabert.

4) "[ZITiAT]Ich halte die Piri Reis Karte , die Gizeh als zentralen Mittelpunkt hat (eventuell die Cheops-Pyramide) zumindest für meine Betrachtungen für äußerst wichtig.[/i]"

Gizeh liegt so "zentral", daß es nicht mal mehr auf der Karte drauf ist. Selbst wenn man noch weitere Pergamente gleicher Größe annähme, so läge Gisehweder exakt in der Blattmitte noch am Blattrand, sodaß man auf keinem Wege zu der Möglichkeit käme, Giseh als Mittelpunkt der hier teilweise erhaltenen Weltkarte zu erhalten.

5) "Das sind schließlich mehr als 6000 Jahre Gizeh rückwärts."

Die Karte ist gut 500 Jahre alt, und was an genauer Küstenführung zu sehen ist, war alles portugiesische Erkenntnis aus dem Anfang des 16.Jh. Ab dem südlichst eingezeichneten Fluß ist die Küstenlinie Südamerikas nur noch geraten - und prompt falsch. Die Küstenlinien Mittelamerikas und der karibischen Inselwelt, Domäne und Geheimsache der Spanier, war den Portugiesen nur vage bekannt, was deutlich erkennbar ist - der Piri hatte als Quellen seiner Karte Material von aufgebrachten portugiesischen Schiffen.

6) "Was Du zur Piri Reis-Karte gesagt hast ist nicht wahr."

Dann zeig mir mal einen Fluß oder einen Gebirgszug, der auf 50km genau da eingezeichnet wurde, wo man real einen Gebirgszug oder Fluß findet. Oder zeig weitere eingezeichnete Geländepunkte. Als topographische ist die Karte Schrott - dafür ist sie auch nicht gemacht worden.

7) "Das sind sind die Piri Reis-Fakten wie sie weltweit anerkannt sind"

Nö, das ist Grewi-Gefasel. Und auch noch schlecht abgeschriebenes. Ursprünglich galt in dieser "Phantasie" Giseh nicht als Zentrum der Karte, sondern als Zentrum der Kartendarstellung. Kleiner, aber feiner Unterschied. Denn daß die Küstenlinie Südamerikas alles andere als korrekt ist, und daß Antarktika, wenn man das am Südende dafür halten mag, viel zu früh beginnt, zu weit im Norden, das sieht noch jeder Blinde, der sich seinen Verstand durch allzuviel Grewi-Niveau noch nicht weggepustet hat. Nein, die "Lösung" für diese Kartenungenauigkeit suchte man darin, daß man annahm, hier sei eine Darstellung der Erde, wie sie sich aus dem Orbit ergibt. Und zwar aus dem Orbit direkt über der Großen Pyramide von Giseh. Diese "Phantasie" kenn ich seit den Achtzigern. Dumm nur, daß Du gerne einen Globus in die Hand nehmen und nah oder fern von Deinen Augen halten kannst, Du wirst nie solch eine Landverteilung erblicken wie auf der Karte.

Und wenn Du schon Dein "weltweit anerkanntes Wissen" von einem türkischen Restorant "Piri reis" beziehst, dann nimm doch gleich deren Text und verändere ihn nicht noch extra.

8) ...

Hab ich was ausgelassen? Nö, war alles, was Du gesagt hast. Alles falsch. Aber wirklich alles.


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 20:06
@rmendler
@Lepus
Ich sag nur Ramses, der Prototyp von Dieter Bremer...


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 20:10
@FrankD
Musste ich jetzt erstmal googeln.
Dieser "Ramses" hatte dich in deinem Forum gestalkt, richtig?


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 20:18
@Lepus
auch, ja. Anfangs war er ganz normal, später tickte er total aus, und war der Meister in der Beklopptifizierung einer These, ein eindeutiges Vorbild für Dieter. Weil man macht ja keine Fehler, da fließt dann auch schon mal Wasser bergauf :)


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 20:19
3) "Auch unsere heutigen Bauerfahrungen zeigen, dass so etwas schwer denkbar ist"

Einfach nur Scheiße gelabert.
Bei dem Punkt frage ich mich auch immer in welchen Höhlen es denn Internetanschluss gibt! Wo leben solche Menschen? Wie schlußfolgern diese?


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 20:19
@FrankD
Da zu fällt mir spontan der Buchtitel "Warum fließt der Nil bergauf" ein. :D
Hätte der Typ vielleicht mal lesen sollen.

Bremer ist doch der Typ, der so tolle Sachbücher (muahahaha!) über Atlantis geschrieben hat, oder?


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 20:20
@Lepus
Si, Senora :)


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 20:22
@HBZ schrieb:
Wie schlußfolgern diese?
Ich glaube so:
"Hmmm... Kapiere ich nicht, die Erklärungen der Wissenschaftler sind eh langweilig!
Ich baue mir einfach eine eigene Erklärung... Ööööhm... Aliens waren es!"


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 20:23
Die Karte wurde 1513 vom osmanischen Admiral Piri Reis auf Gazellenhaut gezeichnet. 1957 wurde die Piri Reis-Karte den Kartographen der US-Marine zur Prüfung vorgelegt. Diese stellten fest, dass die Karte genau auf das Gizeh Plateau in Ägypten zentriert war.
Wo hast du den den Killefit her? Charles Hapgood würde sich im Grabe umdrehen. Die Marine sollte ihm bestätigen, dass die Piri Reis Karte eine eisfreie Antarktis zeigt. Zu Gizeh ist da nie die Rede. Die Gizeh Idee kam von Hapgood ganz alleine.

Aber mal ne Frage wie bist du nun an diesen Text gekommen? Hapgood sollte doch eigentlich zu deiner Believerliteratur gehören und nicht verboten sein. Also dürftest du den doch selber lesen. Warum machst du das nicht einfach mal? Ich meine du gibst einen Believer falsch wieder. Das ist ja schon mehr als Schräg.

Aber mal davon ab. Wo siehst du auf der Piri Reis Karte die Antarktis?


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 20:59
FrankD schrieb:da fließt dann auch schon mal Wasser bergauf
Auch unvergessen: die schimpfende Hausfrau älteren Kalibers mit Dauerwellenfrisur (Seitenansicht), die Ramses auf ner Luftbildaufnahme des Gisehplateaus in den Geländemarken entdeckt hat.


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 21:08
@perttivalkonen
Ich hoffe, der hat das als Scherz gemeint. o.O


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 21:42
@Lepus
Theoretisch könntest Du ihn hier auf Allmystery selbst fragen, wäre er nicht seit diesem Beitrag offline:
Diskussion: Rätselhafte Pyramiden - Wer baute die Pyramiden? (Beitrag von US)


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 21:44
@Lepus
das habe ich auch erst gedacht - auch bei Dieter Bremer :D


melden

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 21:46
@FrankD
Und ich glaub noch heute nicht, daß Dein Forenkasper Arndt (die böse Weißkittelwissenschaft) wirklich nur ein Poe war.


melden
Anzeige
HEROGAMMA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Cheops-Projekt

26.08.2014 um 21:56
@perttivalkonen
@FrankD
@Lepus

Hallo!

Nach den Bremereien möchte ich auf den "Serviceschacht" oder wie Frankd ihn bezeichnet "Brunnenschacht" zurückkommen. Er ist ja in einem Stil gefertigt, der sich von den übrigen Gängen dadurch unterscheidet, dass er recht grob und ungenau in das Gestein gehauen ist. Etwa so wie die Felsenkammer unter der Pyramide. Warum so ungenau? Wann wurde er denn gebaut und wofür?


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden