Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

298 Beiträge, Schlüsselwörter: UFO, Radar, Radaraufzeichnungen

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

29.12.2012 um 14:10
Ich halte es in Sachen dieser Gruppe mit wikipedia:
Skeptiker bezeichnen die GEIPAN und ihre Vorgänger als zu unkritisch und deren Personal als inkompetent. So hätten Beispiele gezeigt, dass einige von der GEIPAN als UFO eingestufte Fälle leicht zu erklären seien. Es wird weiter behauptet dass Zeugenaussagen bestimmter Personengruppen, wie z.B. Polizisten, Militärpersonal oder Piloten, vorschnell als glaubhaft eingestuft würden. Kritisiert wird ebenfalls das die Mitarbeiter der GEIPAN nicht militärisches Personal, sondern Zivilpersonen sind. Dies würde "eine gänzlich andere Mentalität für das Personal" bedeuten, d.h. Leute anziehen die übermotiviert sind und dem UFO-Phänomen evtl. zu unkritisch gegenüberstehen
=> wikipedia


melden
Anzeige

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 12:54
lol der Abschnitt wurde aber von WW da geschrieben was man erkennt an der Ziffer 11 am ende des Textes . scroolt man dann zum betreffenden Einzelnachweis landet man auf seiner Webseite und bemerkt dass er den Eintrag längst gelöscht hat....

diese betreffende Kritik ist völlig unberechtigt und an den Haaren herbeigezogen und zeigt nur wieder WWs wirre Gedanken auf in dem er vorwirft das man Zeugen ja auch logischerweise auch bewertet in der Ufologie und paradoxerweise wirft er ihnen vor das sie Militär mehr glauben schenken und klagt im nächsten Satz an das sie kein militärisches Personal hätten da die eine "andere Mentalität " aufweisen würden.. deswegen sei man da unkritisch^^

1. arbeitet das miltär da schon seit anbeginn nicht nur mit sondern die Abteilung wurde sogar von ihnen initiert.

2. etablierte sich dies deswegen in interdisziplinäre forschungsgruppen um eben mehr kompetenz und objektivität zu gewährleisten.

3. diese Institution ist nicht nur staatlich gefördert sondern bietet die längste und beste Ufo Studie der Welt

3. werner walter ist unkritisch&inkompetent und hält sowiso alle ufo forscher für doof


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 13:01
smokingun schrieb:1. arbeitet das miltär da schon seit anbeginn nicht nur mit sondern die Abteilung wurde sogar von ihnen initiert.
Komisch, komisch....
die offizielle webseite sagt da etwas ganz anderes.
aber wahrscheinlich ist das wieder obergeheimes Insiderwissen der Believer.
A history of UAP research at CNES
From Gepan to Geipan
In 1977, the CNES Director General set up the Gepan* research group to pursue studies initiated by a CNES engineer as a personal project.
Its mandate was simple: conduct research into UFOs (as they are commonly called). The group’s work was overseen by a scientific advisory board.

Gepan continued its research until 1988, when it was superseded by Sepra**. As well as UAPs, the new unit also monitored artificial atmospheric re-entries, i.e. debris from space missions falling back to Earth.

In 2000, Sepra refocused on the original mission of UAP research, albeit with limited resources. In 2001, the Director General requested an audit to help decide on the future of this CNES department.
Quelle http://www.cnes.fr/web/CNES-en/5039-a-history-of-uap-research-at-cnes.php

PS: Director General ist KEIN militärischer Rang.
smokingun schrieb:3. diese Institution ist nicht nur staatlich gefördert sondern bietet die längste und beste Ufo Studie der Welt
Du sprichts aber jetzt nicht den Cometa Report an oder?


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 13:05
Komisch komisch ist wirklich komisch ...^^
P.S . und Werner Walter ist ein Einzelhandelskaufmann und kein Wissenschaftler, kein Forscher oder ähnliches in der Richtung. Nicht der Junge mit der Mundharmonika, sondern der Mann mit dem eingeschränkten Schaufensterblick :D^^


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 13:09
@xpq101
ich habe nicht über Werner Walter gesprochen, sondern über die Behauptung das geipan durch das Militär initiert worden wäre.

Du solltest vielleicht vorab meine Beiträge lesen bevor du um dich beisst


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 13:14
@Dorian14

das ganze begann aber schon vorher und kam ursprünglich aus dem Militär. diese Abteilung wurde dann 1977 von der Regierung in die Raumfahrtagentur verlagert und wurde zudem noch in eine Institution unter der Leitung von Poher. verwandelt .. das militär hat aber weiter da mit &zugearbeitet ..
Dorian14 schrieb:"Du sprichts aber jetzt nicht den Cometa Report an oder? "
die französischen studien sind auf sich aufbauend und cometa war ein peer review das nicht nur sich auf frankreich bezog


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 13:17
@smokingun
das ganze begann aber schon vorher und kam ursprünglich aus dem Militär. diese Abteilung wurde dann 1977 von der Regierung in die Raumfahrtagentur verlagert und wurde zudem noch in eine Institution unter der Leitung von Poher. .. das militär hat aber weiter da mit &zugearbeitet ..
belege für diese aussage Bitte!


denn solange steht diese aussage von der CNES im Raum die etwas ganz anderes sagt:
Dorian14 schrieb:In 1977, the CNES Director General set up the Gepan* research group to pursue studies initiated by a CNES engineer as a personal project.
Es war ein persönliches Projekt eines Ingenieurs der CNES.


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 13:48
@Dorian14


die französische Ufologie kam aus dem militär:

wiki:
Anfang der 1950er begann auch die Gendarmerie entsprechende Meldungen aufzunehmen und an die Luftstreitkräfte weiterzuleiten. Da die Meldungen stetig anwuchsen und es ansteigendes Interesse an UFOs gab, wurde beschlossen eine eigene Abteilung für deren Untersuchung zu gründen.
Es war die Regierung von Frankreich und sogar unter Anweisung von de Gaulle selbst der beschloss das es nicht nur eine Abteilung im Militär sondern eine wissenschaftliche Institution werden soll. da Poher sich bereits auch damit beschäftigte wählte man Toulouse und übergab es ihm dies weiter aufzubauen . das war im selben jahr als Poher mit vallee und Hynek vor die UN ging .
.


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 13:52
Fein.
Dennoch gibt es keine seriösen Radarbeobachtungen von UFOs, sondern nichts weiter als Gerätefehler und ufoholische Fantasien auf Basis falsch verstandener Radarberichte.

Wenn du über deine Geipan (oder wie das heißt) diskutieren magst, tu das. Hier geht es jedoch um Radarbeobachtungen, denke ich.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 13:55
nervenschock schrieb:Fein.
Dennoch gibt es keine seriösen Radarbeobachtungen von UFOs, sondern nichts weiter als Gerätefehler und ufoholische Fantasien auf Basis falsch verstandener Radarberichte.
Klar doch nervi … Wissen wir doch längst alle^^ ... Oh man ...


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 14:02
@smokingun
----------
Anfang der 1950er begann auch die Gendarmerie entsprechende Meldungen aufzunehmen und an die Luftstreitkräfte weiterzuleiten. Da die Meldungen stetig anwuchsen und es ansteigendes Interesse an UFOs gab, wurde beschlossen eine eigene Abteilung für deren Untersuchung zu gründen.
-----------------
Es war die Regierung von Frankreich und sogar unter Anweisung von de Gaulle selbst der beschloss das es nicht nur eine Abteilung im Militär sondern eine wissenschaftliche Institution werden soll. da Poher sich bereits auch damit beschäftigte wählte man Toulouse und übergab es ihm dies weiter aufzubauen . das war im selben jahr als Poher mit vallee und Hynek vor die UN ging .
.
Und das ist dein Beleg dass die Gepan vom Militär initiert wurde?
Irgendwelche Überlegungen aus den 50ern?

schau dir mal die Jahreszahlen an.
Die Gepan wurde 1977 gegründet ... da war charles de gaulle schon gestorben!


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 14:19
@Dorian14
@xpq101
@nervenschock
@smokingun

Vielleicht wäre es tatsächlich angebracht, dem Thema GEIPAN einen eigenen Thread zu widmen, anstatt hier seitenlang letztendlich OT zu diskutieren?


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 14:24
@Commonsense
ich will nur den Unfug von Smokie nicht unkommentiert stehen lassen.

du weißt schon, De Gaulle der 1977 aus dem Grab heraus Poher den militärischen Auftrag gab Ufos zu beobachten.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 14:25
@Commonsense
wegen mir aber ich bezweifle ernsthaft das es irgendwas ändern wird!!


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 14:41
@Dorian14

Wenn sich das Hin und Her dann aber so lange hinzieht, sollte man doch mal eine Ende finden.

Oder eben einen eigenen Thread dafür eröffnen, wenn das Thema so umfangreich ist.

So sehe ich den Bezug zum Thema des Threads nicht mehr.


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 14:51
@Dorian14

die französische ufologie begann ja in der tat sehr früh de gaulle war der initiator was die weitere institutielle erforschung betraff und das interessante an der ganzen Forschungeschichte ist das man die Studien aufeinander aufbauten und die ganzen alten sachen wurden nicht liegengelassen sondern weiter geprüft.

dummer Stern Artikel aber es geht mir nur um den de Gaulle bezug:

" Die CNES richtete dafür 1977, auf dem Höhepunkt der Star-Trek-Manie und mit dem Segen des damaligen Staatschefs Charles de Gaulle, eigens ein Forschungsinstitut ein."

http://www.stern.de/wissen/kosmos/online-archiv-wie-ein-air-france-pilot-einem-ufo-begegnete-586164.html

Es geht nicht darum wann die GEPAN namentlich gegründet wurde . aufgrund der quantität in den 50er war das militär bereits da überfordert und in den 60er etablierte sich bereits der übergang zu den Wissenschaftlern .

Verteidigungsminister M. Robert Galley sagte dies auch bereits 1974 also vor der gründung der GEPAN aus:

."..wieviele Berichte von der Luftpatrouille eingehen, von der Gendarmerie und von den Gendarmen, die den Auftrag haben, Untersuchungen durchzuführen, Berichte, die wir an das Nationale Zentrum für Weltraumstudien weiterleiten"

http://archiv.mufon-ces.org/text/deutsch/frankrei.htm

das ganze ist &war aber immer ein staatlicher Auftrag!


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 14:51
nervenschock schrieb:Dennoch gibt es keine seriösen Radarbeobachtungen von UFOs, sondern nichts weiter als Gerätefehler und ufoholische Fantasien auf Basis falsch verstandener Radarberichte.
Und das begründest du jetzt womit nochmal genau?


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 15:01
@smokingun
smokingun schrieb:Die CNES richtete dafür 1977, auf dem Höhepunkt der Star-Trek-Manie und mit dem Segen des damaligen Staatschefs Charles de Gaulle, eigens ein Forschungsinstitut ein.
De Gaulles starb 1970!!!!!!!

7 Jahre vorher!!!!
smokingun schrieb:as ganze ist &war aber immer ein staatlicher Auftrag!

Da die CNES staatlich ist, bestreitet das ja auch niemand.

Nur ist davon, dass die Gepan auf Initiative des Militärs gegründet wurde plötzlich keine Rede mehr.

Dass das Verteidigungsministerium die Berichte an die CNES weitergegeben hat, ist kein militärischer Auftrag.
Die waren sichtlich nur der Meinung dass sie da wohl besser aufgehoben sind (von der Arbeitsentlastung ganz zu schweigen)


melden

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 15:01
@Commonsense

nunja wenn man Abhandlingen der institute aufzeigt wo Radar eine grosse Rolle spielt wird ja bereits versucht die Organisation als inkompetent darzustellen, das selbe wird ja bei Belgien mit der SOBEPs versucht damit die Skeptiker die vorgelegten fakten nicht akzeptieren bzw einlassen müssen.


melden
Anzeige

Radaraufzeichnungen von unidentifizierten Flugobjekten

30.12.2012 um 15:12
smokingun schrieb:nunja wenn man Abhandlingen der institute aufzeigt wo Radar eine grosse Rolle spielt wird ja bereits versucht die Organisation als inkompetent darzustellen, das selbe wird ja bei Belgien mit der SOBEPs versucht damit die Skeptiker die vorgelegten fakten nicht akzeptieren bzw einlassen müssen.
Ist doch logisch. Wenn die Faktenlage zu eindeutig wird, dann wird sie eben als unseriös deklariert.
Wenn jemand ein Licht am Himmel sieht, dann kann das ja alles möglich sein und von daher ist das kein Problem. Werden die Fakten jedoch zu unglaublich...

- lügen die Augenzeugen
- wollen die Spinner nur ihre Bücher an den Mann bringen
- zeigen die Radargeräte IMMER irgendwelche Geisterechos an
- sind die Piloten IMMER besoffen
- sind die Bilder und Videos immer Fakes
- ist es ein Wetterballon ;-)


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden