weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pyramidenspitzen

438 Beiträge, Schlüsselwörter: Pyramiden, Atlantis, Labyrinth

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 18:29
@karoman67
Ich sag ja, keine Ahnung von nichts :) Noch einmal: in der Tabelle wird das RADIOCARBON-Alter angegeben. Das ist bekannterweise zu jung.

Wenn Dir der Begriff nichts sagt, informiere Dich.

Die Peinlichkeit mit dem Gips wurde ja bereits erwähnt, und ob Du es glaubst oder nicht, zur Pyramidenzeit war Ägypten recht waldreich. Zur Wüste wurde es erst ein paar Jahrhunderte später.


melden
Anzeige

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 18:39
@continuum

Taj keine Ahnung vom Stand der Menschheit 2000 v Christus. ABer dein Beitrag zeigt eigetnlich nur das du Spam betreibst oder Trollst

Von daher sollte man es eigentlich lassen.


melden

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 18:50
@FrankD
EvD war ein cooler Typ als ich den persönlich kennengelernt habe. Z.B. seine Art zu erzählen finde ich immer noch fantastisch.
Aber seine Meinung und die von mir sind schon extrem unterschiedlich, also ich bin sicher kein jünger von ihm.

Finde Betriebswirtschaftlich ist er für mich ein ober Guru, wie er aus nichts so viel Kohle holt, das hast nicht mal du geschafft mit deiner nicht bewiesenen Philosophie und das muss man ihm schon lassen, obwohl du da extrem Neidisch auf ihn bist. Aber vielleicht wird dein Buch ja noch gekauft, aber sieht wohl nicht so aus. Warum auch immer.......

Ich selbst finde deine Thesen gar nicht so schlecht. Aber ich bin halt kein Wissenschaftler.... ;)


@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb: Also zu behaupten, dass die heutige Archäologie die Menschen von vor 6000 Jahren als "Steinzeitlichen Neandertaler" betrachten würde, ist eine deutliche Verzerrung der Tatsachen. Nach gegenwärtigen Stand begann die Kupferverarbeitung etwa um 5500 v.u.Z., also vor 7500 Jahren.
Ich behaupte nichts, es kommt mir nur so vor hier im Forum, als hätten die nur Kupferwerkzeuge und weniger gehabt, keine Mathematische Bildung und haben den Pythagoras noch nicht gekannt und vieles mehr. Deswegen meine Anspielung an die Menschenaffen, da in der wohl gelehrten Meinung, eigentlich kein "grosser" unterschied ist zwischen dem Menschen vor ca. 200 000 Jahren und der vor ca. 10 000 Jahren. ;)

Aber wer war dort dabei und hat gesehen wie Sie das alles gebaut haben in nur 20 Jahren?
Für mich sind auch 20 Jahre nicht viel, definitiv nicht viel, aber da gehen die Meinungen wieder auseinander. Wenn die 200 Jahre gebraucht hätten, dann wäre es schon für mich vom vorstellen eher möglicher als Laie, deswegen eventuell auch keine Inschrift für einen bestimmten Pharao? Aber was sage ich da, ich bin ja wie ihr kein Wissenschaftler..., es sind halt Gedanken die müssen nicht richtig oder falsch sein, es sind nur Gedanken die für mich zurzeit Plausibel sind.

Und "Khufu" war wohl der Steinzeit Platz Vorarbeiter bei den Steinen? Und auch bei uns gibt es viele die z.B. Diana heissen, und deswegen waren und sind Sie nicht Prinzessinnen von England, auch schon vor Prinzessin Diana, hat es den Namen "Diana" schon gegeben. lol :)

So das die wussten wohin zu welchem Platzhirsch Vorarbeiter die verschiedenen Steine getragen, oder gezogen werden müssen um ev. noch nachbearbeitet zu werden (Einpassen).


melden

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 18:59
@continuum
Seufz. Der Name "Khufu" war in einer Kartusche geschrieben. Das bedeutet "Könitg von Ägypten" Damit wäre er eindeutig identifiziert.
Zudem hatte er, wie wir heute auch, mehrere Namen, Vor- Mittel und Familienname. Da eben Thron- Mittel- und Familienname. Er hieß "Horus Mededu Khnum.-Khufu Khufu" (was übersezt heißt "Der Gaben austeilende Horus, Knum schützt mich Er schützt mich" - und diese Namen fand man auch in den Entlastungskammern.

Übrigens dürfte der Bau schneller als 20 Jahre gegangen sein, das war locker zu schaffen,


melden

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 19:03
continuum schrieb:keine Mathematische Bildung
wie bitte? Wikipedia: Mathematik_im_Alten_Ägypten
continuum schrieb:Deswegen meine Anspielung an die Menschenaffen, da in der wohl gelehrten Meinung, eigentlich kein "grosser" unterschied ist zwischen dem Menschen vor ca. 200 000 Jahren und der vor ca. 10 000 Jahren. ;)
Auch nicht korrekt. Die ersten Anfänge der Neolithischen Revolution sollen bis vor ca. 20.000 Jahren zurückgehen.

Zumal ich nicht sehe wieso die langsame Entwicklung der menschlichen Technologie zwischen 200k v.u.z. und 10k v.u.z aussagen würde die Menschen um etwa 2500 v.u.z wären alle irgendwelche primitiven halbaffen gewesen die zu blöd sind Steine anzuhäufen.


melden

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 19:04
@Fedaykin
Achja und welche Kalibrierung ist für dich die richtige?

Du labberst auch nur das nach, was andere geschrieben oder sogar herausgefunden haben mit ihren Thesen.
Und ich habe nirgends behauptet das dies nicht richtig oder in sich aufgeht zur heutigen Zeit, es gibt aber viele Fragen die sind und das kannste nicht abschminken noch offen sind.

Und für dich ist wohl alles Trollen, was nicht in deinem Schönheitsfanatismus hineingehört.
Aber unterscheidest du dich wirklich so von uns allen? Meinst du wirklich du bist die Schöpfung des Wissens, meinst du wirklich es dreht sich alles um uns?

Wir sind hier, ob Zufall oder nicht, aber wir Wissen so wenig wo wir uns eigentlich befinden. Es macht auch keinen Sinn sich zu fest Gedanken für das zu machen. Aber trotzdem darf man neugierig sein und sichfragen wo in welchem "WAS" sind wir.....

Und da bin ich mit euch allen der gleichen Meinung, wir können auch nur das einschätzen was wir überhaupt bemerken. Und ich sage nicht und auch nirgends, das die Pyramiden von Aliens erbaut wurden. Ich schätze nur unsere ALT-Ägypter wohl als höhere Zivilisation an mit ev. sogar mit Eisen Verarbeitung Kenntnissen ein, etc.


melden

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 19:14
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb: Auch nicht korrekt. Die ersten Anfänge der Neolithischen Revolution sollen bis vor ca. 20.000 Jahren zurückgehen
Sag das im Forum hier....., nicht mir.

@FrankD
FrankD schrieb: Übrigens dürfte der Bau schneller als 20 Jahre gegangen sein, das war locker zu schaffen,
Ich denke da übertreibst du jetzt masslos. Ist schon fast getrollt von dir. Nicht zu fassen....

Und was ist mit der Vorbereitungszeit? Was ist mit dem einarbeiten der "wichtigen Zentralen Personen" heutige Bauleiter nur als Beispiel.
Denke es musste mehrere geben die den ganzen oder teil Prozess verstehen mussten. Einige sind sicher irgendwo unter den Steinen begraben.
Das braucht dann auch noch viel Zeit (ca. 5 - 10 Jahre?).

Gibt's keine toten die man gefunden hat unter einem Stein, denn man vor der Pyramide fallen gelassen hat?
Das wäre interessanter!


melden

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 19:31
@continuum
[ ] Du weißt, dass Khufu nicht die erste Pyramide baute
[ ] Du weißt, dass sein Vater als größter ägyptischer Pyramidenbauer gilt
[x] Du hast keinerlei Ahnung

Wenn DIR aufgrund deiner Ahnungslosigkeit Fragen offen bleiben heißt das nicht, dass diese Fragen wirklich offen SIND :D Nur mal so am Rande


melden

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 19:49
@FrankD
FrankD schrieb:[ ] Du weißt, dass Khufu nicht die erste Pyramide baute
[ ] Du weißt, dass sein Vater als größter ägyptischer Pyramidenbauer gilt
[x] Du hast keinerlei Ahnung
Das Coole finde ich die beiden ersten Sätze von dir.... voll der Hammer!!!
[ ] Du weißt, dass Khufu nicht die erste Pyramide baute
[ ] Du weißt, dass sein Vater als größter ägyptischer Pyramidenbauer gilt

Kennt man sonst noch Pyramidenbauer von der Cheops?
Und hat wirklich Khufu die Pyramide gebaut? Ich dachte immer es waren ca. 10 000 Menschen daran beteiligt, aber sicher nicht Khufu selbst der die gebaut hat.
War nicht Snofru sogar sein Aufziehvater(Stiefvater)? ;)

Und deswegen darfst du hier auch gerne mal mit ankreuzen!
[x] Du hast keinerlei Ahnung



Ich bin immer verwundert über folgende Themen wenn es um die Pyramidenspitze und sogar um die Pyramide selbst geht:

Organisation (Management):
- Transport
- Versorgung
- Technische Werkstatt (ev. für die Schlitten zu flicken)
- Hygiene vor Ort (WC, abfluss, usw)
- Team die Vorort Sauber macht
- Lazarette (Behandlung von Krankheit, Unfällen, usw.)
- Schulen zum lernen für die neuen Bauleiter und Arbeiter
- Soldaten für Bewachung in der Nacht gegen z.B. Agressive Tiere, gab ja noch Wälder usw.
- Arbeitsplan (wer, wann, wo, wieviel macht), Ausfälle kompensieren
- Einweisung wo was hinkommt (Organisation).
- Trinkwasserversorgung
- Beschäftigung für nicht arbeitende Arbeiter (Motivation...).
- Namen die aufgeschrieben werden für die Auszahlung der Rationen.
- Familien die in der nähe umgezogen sind um zusammen sein zu können (Es müsste eine kleine Stadt danach werden).
- Es wäre viel einfacher gewesen dort eine Stadt einzurichten die z.B. "Seile herstellt", "Schlitten baut und repariert", "Lazarette für Kranke und Unfälle", Wasserversorgung auf höchstem Niveau", Motivation für Familienmitglieder Theater, nu.tten, etc."

Es sollte eigentlich schon fast billiger kommen, dort eine Stadt eingerichtet zu haben, damals gab es ja noch keine Wüste, oder? :)

Aber ich darf ja nicht fragen oder solche Fragen stellen, eigentlich sollte ja alles klar sein und wir könnten den ganzen Thread und alles was sich um die Pyramiden handelt, direkt schliessen. Oder nicht FrankD ?


melden

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 20:06
@continuum
*Medgfahyperatomicfacepalm*
Lesekompetenz = 0, würde ich mal sagen.
continuum schrieb:Es sollte eigentlich schon fast billiger kommen, dort eine Stadt eingerichtet zu haben
So schlau waren die Ägypter auch - jede Pyramidenaanlage hate ihre eigene Arbeiterstadt, die von Khufu wird seit 15 Jahren ausgegraben...

Au weh, Du löst schon fast körperliche Schmerzen bei mir aus... Und nein, nicht durch Kopf -> Tischplatte


melden

Pyramidenspitzen

27.07.2016 um 21:33
@continuum

Es ist Allgemeinwissen, dass es schon vor langer Zeit Hochkulturen auf der Ganzen Welt gab. Ob in China, Mesopotamien, Ägypten, Indien oder Südamerika. Diese Kulturen hatten fortschrittliches Astronomisches und Mathematisches Wissen, hatten einen hohen Organisationsgrad mit funktionierender Verwaltung und durchdachter Logistik. Anders sind Monumentalbauten, aber auch das Unterhalten eines stehenden Heeres bzw. Eroberungsfeldzüge mit zehntausenden Soldaten, sowie großer Städte und die hierfür benötigte Lebensmittelversorgung und Infrastruktur überhaupt nicht realisierbar. Diese Kulturen waren sehr fortschrittlich in der Sprache und Schrift, Religion, Recht, Kunst, Wissenschaft, Medizin, Handel, Kultur und Staatswesen. Die hatten einen einheitlichen Kalender, Arbeitsteilung, spezialisierte Handwerker, Berufssoldaten, zentrale Verwaltung und vieles, vieles mehr..

Zu glauben oder zu behaupten diese Menschen wären gerade erst vom Baum gestolperte Affen ist völliger Irrsinn. Der Mensch von damals war dem heutigen intellektuell praktisch ebenbürtig. Das einziges was damals fehlte, war die Erfahrung und das Wissen, welches sich die Menschheit in den letzten fünftausend Jahren erarbeitet hat.


melden

Pyramidenspitzen

28.07.2016 um 01:07
@BioGenEthiker

Ohh... -- danke für den Tipp!
BioGenEthiker schrieb: Gips ist Calciumsulfat und enthält keinen Kohlenstoff, der die C-14-Werte beeinflussen könnte. Kalkstein hingegen ist Calciumcarbonat und enthält in seinem Carbonat-Anteil Kohlenstoff, der die Werte beeinflusst - wegen des größeren Alters der Carbonate also in Richtung weniger C-14 und damit im Alterswert nach oben.
Da wurde ich wohl von dem vielen Kalk im Kalkstein gehirnkontaminiert. :D

Hätten die BETA-ANALYTICer den Begriff Calciumcarbonat in ihre Textur mit einfließen lassen, säße ich jetzt nicht in der sprichwörtlichen Gipspatsche.
(...sind ja immer die Anderen schuld... :D )

Mir scheint, Du steckst da etwas tiefer in der Materie ...
Hast Du zufällig eine Erklärung dafür, warum die Holzkohle im Pyramiden-*Gleitmörtel* zu jung datiert wurde, obwohl dieser "Altholzeffekt" eigentlich auf das Gegenteil hin arbeitet?
"... Das Radiokohlenstoffalter einer Probe sagt etwas darüber aus, wann der Organismus rezent war, nicht jedoch, wann das von dem Organismus stammende Material verwendet wurde. Das „Altholz” Problem muss hier berücksichtigt werden, um falsche Rückschlüsse zu vermeiden, wenn Artefakte mit einem Ereignis und Kontext in Verbindung gebracht werden sollen.

Verzögerte Verwendung und Wiederverwendung sind Prozesse, die zum “Altholz” Problem beitragen. Holzkohle oder Holz kann vor der Verwendung gelagert worden sein. Harthölzer sind sehr Verfallsresistent und könnten zu späteren Zeitpunkten in anderen Strukturen wiederverwendet worden sein.

Die Auswirkungen dieser Ablagerungsprozesse sind nicht quantifizierbar, müssen aber besonders in Betracht gezogen werden, wenn C-14 Datierungsergebnisse im Zusammenhang mit dem datierten Kontext als zu alt erscheinen. ..."
Quelle: http://www.radiocarbon.com/deutsch/altholzeffekt-verstehen.htm

Danke im Voraus!

.


melden

Pyramidenspitzen

28.07.2016 um 02:28
@FrankD
FrankD schrieb: Die Peinlichkeit mit dem Gips wurde ja bereits erwähnt,
Ja, das war ein Mißverständnis meinerseits.
Ging ich doch bei der Kalkstein-Kontamination vom Kalk aus (tss, tss... :D ).
FrankD schrieb: und ob Du es glaubst oder nicht, zur Pyramidenzeit war Ägypten recht waldreich. Zur Wüste wurde es erst ein paar Jahrhunderte später.
Ich schrieb doch: "... im waldreichen Ägypten ..."
und: eine WÜSTE erwähnte ich nicht.

Beitrag von karoman67, Seite 15
FrankD schrieb: in der Tabelle wird das RADIOCARBON-Alter angegeben. Das ist bekannterweise zu jung.
... oder zu alt?
Siehe ==> "Altholzeffekt"

.

P.S.: Welche Probe wurde aus einer "Bresche in der Südseite" entnommen?

.


melden

Pyramidenspitzen

28.07.2016 um 08:40
@karoman67
Hast Du zufällig eine Erklärung dafür, warum die Holzkohle im Pyramiden-*Gleitmörtel* zu jung datiert wurde, obwohl dieser "Altholzeffekt" eigentlich auf das Gegenteil hin arbeitet?
Natürlich. Wie @FrankD schon erklärte, ergibt die Datierung das Radiocarbonalter - also den reinen C-14-Zerfallswert entsprechend der Halbwertszeit. Da die Bildungsrate von C-14 über die Zeiten hinweg nicht durchgängig konstant gewesen ist, muss man diesen Wert mit anderen Datierungsmethoden abgleichen (kalibrieren). Dabei ergibt sich eine Kalibrierungskurve, über die aus dem C-14-Wert - also dem Radiocarbonalter - der tatsächliche Alterswert ermittelt werden kann.

Hier ist eine Kalibrierungskurve angegeben:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/9/97/Radiokarbon-Kalibrationskurve.png

Die dazu angegebene Literaturquelle ist diese hier:

https://www.college-de-france.fr/media/edouard-bard/UPL12784_Stuiver98Radiocarbon___copie.pdf

Aus der Kalibrierungskurve lässt sich entnehmen, dass für ein Radiocarbonalter von 4000 Jahren (senkrechte Achse im Diagramm) ein tatsächliches Alter von ca. 4500 Jahren folgt (waagerechte Achse im Diagramm). Dazu muss man vom Radiocarbonwert nach links zur Dendrochronologiekurve gehen und senkrecht nach unten zum Alterswert gelangen (BC bedeutet Before Christus - also vor unserer Zeitrechnung).

An dieser Stelle kommt nun der Altholzeffekt zum Tragen. Du hattest geschrieben:
karoman67 schrieb:Rechnet man spaßeshalber alle datierten Holzkohle-Proben zusammen, resultiert daraus ein Mittelwert von 4215 Jahren B.P. = 2220 B.C.
Aus der Kalibrierungskurve ergibt sich für ein Radiocarbonalter von 4215 Jahren ein tatsächliches Alter von ca. 2800 BC - also etwa 200 Jahre zu viel, wenn man von einer Bauzeit um 2580 BC ausgeht. Dieser zeitliche Überhang ist dann über den Altholzeffekt erklärbar:
karoman67 schrieb:"Die Auswirkungen dieser Ablagerungsprozesse sind nicht quantifizierbar, müssen aber besonders in Betracht gezogen werden, wenn C-14 Datierungsergebnisse im Zusammenhang mit dem datierten Kontext als zu alt erscheinen. ..."


melden

Pyramidenspitzen

28.07.2016 um 08:55
@FrankD


Mal Echt, der Continuum Tut nur so. Das ist ein Troll schlechthin. Vergebliche Liebesmüh.

EVD ist Betriebswirtschaftlich nicht wirklich ein Genie, nicht mehr als andere die mit musik und co mal eben schnelles Geld hatten.

Genie wäre er gewesen wenn er das Geld nicht wieder verloren hätte. Da hat er seinen Unsinn später selbst geglaubt. Das ist eher Schlecht gewesen.

ich muss nicht einfach was nachlabern. Ich kann Fakten selber auf Plausibilität prüfen.

Da ich scheinbar mir mehr Wissen und Bildung angeeignet habe als du über die Trash Literatur haben wir natürlich unterschiedliche Weltbilder.

Aber das Defizit könntest du ja noch überwinden. Allein dein Dogmatische Glaube verbietet es dir. Warum auch immer man seinen Glauben um Schwurbelschreiber aufbaut.
continuum schrieb:ir sind hier, ob Zufall oder nicht, aber wir Wissen so wenig wo wir uns eigentlich befinden. Es macht auch keinen Sinn sich zu fest Gedanken für das zu machen. Aber trotzdem darf man neugierig sein und sichfragen wo in welchem "WAS" sind wir.....
Bitte nicht von DIR auf WIR schließen. DU weiß nicht wo DU dich eigentlich Befindert. UND DU was nicht WAS DU eigentlich bist.

Die meisten anderen wissen das schon. Und naja die Archäologie wird deine Pupertätssinnkrise nicht lösen.


melden

Pyramidenspitzen

28.07.2016 um 09:01
S@FrankD
@Taln.Reich
@5X5
@Spöckenkieke
@querdenkerSZ

Man sollte diesen Pyramidenthread dann doch eher Sterben lassen.

Es führt doch zu nix.


melden

Pyramidenspitzen

28.07.2016 um 10:51
@BioGenEthiker
Hurra, jemand der Ahnung hat. Ich wollte durch Meine Andeutungen ja bezwecken, dass @karoman67 stutzig wird und sich mal einfach informiert. Hätte er das Wort einfach nur mal in Google eingegeben wäre er fündig geworden.

Aber schon Russel erwänte ja, dass die Ungebildeten viel zu selbstsicher sind, um sich irritieren zu lassen :D

@Fedaykin
Betriebswirtschaftlich ist EvD auch eine Niete. Von seinem ersten Verlag leiß er sich so über den Tisch ziehen, dass er laut seinen eigenen Angaben für die ersten 3 Bücher je nur 20000 Franken bekam. Auf diese 3 Bücher gehen 90% seiner Gesamtauflage! Über 60 Millionen Verkäufe. Hätte er für jedes Exemplar nur einen Groschen bekommen (was wenig ist) häte er 100 mal mehr verdient :)

Gut, er muss nicht hungern, aber reich ist er nicht. Das haben andere, wie Zecharia Sitchin, besser hinbekommen.


melden
5X5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pyramidenspitzen

28.07.2016 um 11:18
@Fedaykin
Den Thread sterben zu lassen wäre eine Idee, aber dann kommt der nächste Troll und stellt sich wieder doof und eröffnet einen neuen Thread, um @FrankD zu provozieren bzw zu nerven. Um was anderes gehts gewissen Usern hier doch garnicht. Ich wäre dafür, das Thema in Unterehaltung zu verschieben.


melden

Pyramidenspitzen

28.07.2016 um 11:33
@FrankD
FrankD schrieb:Aber schon Russel erwänte ja, dass die Ungebildeten viel zu selbstsicher sind, um sich irritieren zu lassen.
Hinzu kommt offenbar noch eine gehörige Portion Bequemlichkeit, denn meine Recherche für meinen Post dauerte gerade mal 10 Minuten, obwohl ich nicht vom Fach bin ... :o


melden
Anzeige

Pyramidenspitzen

28.07.2016 um 11:56
@BioGenEthiker
Das ist ja noch peinlicher für die @karoman67 's und Co :D

Aber 10 Minuten Recherche ist ja auch zu viel, vergeudete Lebenszeit für Schwurbologie-Jünger, in denen sie sich keine Dummtube-Videos reinpfeifen können :D

@Fedaykin
@5X5
Es gibt auch Leute die mitlesen und für die Infos dankbar sind. Ich habe schon etliche Dankesschreiben von Leuten bekommen, die gemerkt haben, dass es noch eine Realität jenseits von Ancient Aliens gibt :Y:


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden