weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

318 Beiträge, Schlüsselwörter: Orion, Sirius, Wächter, Nephilim, Gefallene Engel

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

03.01.2011 um 21:34
@FrankD

http://www.shortnews.de/id/320846/Gab-es-die-Sintflut-wirklich-Forscher-machen-erstaunliche-Entdeckung

Mit Hilfe von aktuellen Satellitenbildern haben Forscher ein 4.300 Jahre altes Geheimnis gelüftet. Im Gebiet des heutigen Iraks hat nach Ansicht der Forscher ein Meteoriteneinschlag stattgefunden.

Durch diesen waren mehrere Hochkulturen ausgelöscht worden und riesige Flut- und Feuerwellen rasten über die Region. Zu dieser Erkenntnis gelangte man aufgrund aktueller Aufnahmen eines trockengelegten Sees.

In diesem sind eindeutig Spuren eines Meteoriteneinschlags erkennbar. Zur gleichen Zeit müssen auf der Erde noch andere Meteoriten eingeschlagen sein. In Südamerika fanden Experten vor einiger Zeit einen ähnlichen Krater aus der gleichen Zeit.


Irak ????????????


Na das ist ja nicht weit weg bis zu dem Ort wo der heilige Berg DU-KU ist,und wo Seth`s Volk lebte.Und weit weg ist das Zweistromland auch nicht.

Das beziehe ich auf Hoch entwickelte Kulturen und dessen Untergang ( genau so wie"ATLANTIS)

Aber du bist schlau genug dir die nötige Information heraus zu filtern.


melden
Anzeige

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

03.01.2011 um 21:39
@Volta

Ja ich denke schon
schreib mir eine Pn wenn dir danach ist


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

03.01.2011 um 21:47
@Volta
Volta schrieb:Mit Hilfe von aktuellen Satellitenbildern ....
Aktuell?

und welche Quelle schreibt da?

Webreporter OlliHu?

Coole Quellen hast du ja immer irgendwie.


da gibts genaueres .... http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/151469.html


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

03.01.2011 um 21:49
und der nächste ist auch da.

Tja


Wer Interesse hat der schreibe mir eine PM.
@Zerox
Werde morgen dir schreiben


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

03.01.2011 um 21:52
@Volta

gut, dann mach das.
lass dir Zeit und fühl dich nicht gestresst von mir.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

03.01.2011 um 21:53
@Volta
tja Volta .... hinter deinen Beiträgen muss man ja auch immer ein bischen aufräumen und den Unfug realtivieren.

Über die Akkadier ist im übrigen einiges bekannt ...
da gabs keine Riesen oder Atlantis ....


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

03.01.2011 um 22:04
@Dorian14
Dorian14 schrieb:Aktuell?

und welche Quelle schreibt da?

Webreporter OlliHu?

Coole Quellen hast du ja immer irgendwie.
du kannst einen Leid tun.

http://sciencev1.orf.at/news/30862.html
http://www.mesopotamien.de/news.html

Der Meteorit und das Gilgamesch-Epos


Akkadische Büste
Sollte sich dabei herausstellen, dass der Krater um 2200 vor Christus entstanden ist, so passt er zumindest zeitmäßig in die "Meteoriten-Theorie" zum Zusammenbruch des Akkad-Reichs.

Ein weiterer Hinweis ist das Gilgamesch-Epos, dessen erste Fassung etwa aus dieser Zeit stammt. Es erzählt mythisch von Feuer, Überschwemmung und Zerstörung.

Tatsächlich war die Gegend vor rund 4.000 Jahren vermutlich von seichtem Wasser bedeckt, ein Meteor von der geschätzten Größe hätte dort verheerende Feuer und Überschwemmungen verursacht.
...
Akkad und das Gilgamesch-Epos
Das semitische Volk der Akkader übte etwa von 2350 bis 2150 vor Christus die Vorherrschaft im "Zweistromland" Mesopotamien aus: Die vom Armenischen Hochland bis zum Persischen Golf sich erstreckende Landschaft zwischen den beiden Flüssen Euphrat und Tigris gehört heute größtenteils zum Irak, der Norden und Nordwesten zur Türkei und zu Syrien. Die Hauptstadt Akkad, Namensgeber von Reich, Sprache und Epoche, wurde gegründet vom ersten König der Akkader, von Sargon (die weiter oben abgebildete Büste zeigt möglicherweise Sargon). Laut Überlieferungen vereinte dieser die zuvor unabhängigen sumerischen Stadtstaaten unter seiner Oberherrschaft zum ersten Großreich der Menschheitsgeschichte. Doch gegen 2200 v. Chr. zerbrach das Reich, das von Sargons Nachfahren regiert wurde.

Aus Akkad stammt auch die früheste uns bekannte Fassung des babylonischen Gilgamesch-Epos, in dem sich Beschreibungen von den "Sieben Richtern der Hölle" finden, die mit ihren Fackeln das Land in Brand setzen sowie von einem "Sturm", der das Land zerstört und überflutet.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

03.01.2011 um 23:30
was versteht man eigentlich unter den Begriff Hochkultur?

was für Fähigkeiten mussten die haben um Hochkultur genannt zu werden?


melden
ATHAMAS
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

03.01.2011 um 23:35
Das Rätzels Lösung ist: Glaubt an euch SELBST in eurem Leben....
geht nach eurem Ermässen, welches euch im Leben am besten SELBST geht in eurem Leben....

Danke....


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 00:47
Volta schrieb:Mit Hilfe von aktuellen Satellitenbildern haben Forscher ein 4.300 Jahre altes Geheimnis gelüftet. Im Gebiet des heutigen Iraks hat nach Ansicht der Forscher ein Meteoriteneinschlag stattgefunden.
Wär hätte es gedacht das ist totaler Quatsch. 2300bc wurden keine Hochkulturen ausgelöscht. Wie du ja so schön geschrieben hast, entstand da gerade die Hochkultur von Akkade. Der arme Geologe hat sich wohl vertan. Glaubst du nicht, die hätten was davon mitbekommen, oder die Summerer, die da noch existierten?


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 00:55
Achja mit "sieben Richter der Hölle" ist eine etwas freie Übersetzung des Anunna Rates bezeichnet. Im Akkadischen wurde das mit den Richtern der Anunnaki übersetzt und ich glaube mit Wikipedia übersetzt man das dann mit Richtern der Unterwelt. Und schwups hat man die Richter der Hölle. Da kann man mal sehen was für ein Mist entsteht wenn man alles durcheinander Wirft und naja leider auch auf Wikipedia vertraut.

Eigentlich ist damit der Anunnarat gemeint, zudem die Menschen flehen ihnen gegen den Tyran Gilgamesch zu helfen. Sie schicken daraufhin ja Enkidu zu Gilgamesch.

LOL ich glaub ich kann gerade @FrankD nachvollziehen wenn er hier rumpoltert wenn mal wieder die ägyptischen Mythen durch den Dreck gezogen werden.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 10:25
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Wär hätte es gedacht das ist totaler Quatsch. 2300bc wurden keine Hochkulturen ausgelöscht. Wie du ja so schön geschrieben hast, entstand da gerade die Hochkultur von Akkade. Der arme Geologe hat sich wohl vertan. Glaubst du nicht, die hätten was davon mitbekommen, oder die Summerer, die da noch existierten?
LOL

doch........die des Seth`s.Die Halbgötter die gefallen waren und sich mit Kain`s Volk paarten.
Ebenso ging der Ort unter den man heute "Atlantis" bezeichnet.
Ihr Volk das dem Schwur treu blieb rettete sich.Unter anderen NOAH.
Nachdem die Flut zurück ging,landeten sie wieder auf der Erde.Sie verbreiteteren sich.
Später hatte Hezekiel die Ehre einer von ihnen zu treffen.Dieser nahm im auf einem hohen Berg mit.Dieser Ort konnte durch ihre Flugobjekte sehr schnell erreicht werden.

Mach deine Lauscher an und schau dir das an.....vielleicht begreifst du es.


Das ist einer der Nachfahren.Nachfahren ATLANTIS.


Und wieder erichten sie etwas auf einem hohen Berg.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 10:56
@Volta

Die Gürtelhochflut? Also ist die mit Sinflut gemeint?


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 11:21
@Volta
Also wenn du schon mit der Sintflut und den Summerern kommst, dann aber richtig also wann waren laut der sumerischen Königsliste die Flut? genau 5300bc? Und wie kann dann die Flut 2300bc also 3000 Jahre später deine Aliens umbringen?

Und Atlantis, wann ist das laut Plato untergegangen? Jepp genau 9000 Jahre vor Solon. Das wäre als 9500bc.

Kann also nicht die Sintflut gewesehn sein.

Wenn du dir schon eine eigene Geschichte schreiben willst, dann halte dich wenigstens an die Mythen und mach nicht einfach was dir gefällt.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 14:35
@Spöckenkieke

wer bestimmte wo was??
Zeitangabe?

Wie oft hat sich die Wissenschaft um mehrere tausende von Jahren geirrt?


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 14:52
@Volta

es kommt darauf an von welchem Zeitrahmen wir sprechen ...
Wenn es um prähistorische Ereignisse geht, sind ein paar 1000 Jahre durchaus als Ungenauigkeit drin
Das liegt im Promillebereich.

Du liegst aber schon bei einem Zeitrahmen von ca 10 000 Jahren um knappe 7000 Jahre daneben.

Da kannste dich nicht rausreden.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 17:03
Volta schrieb:wer bestimmte wo was??
Zeitangabe?
Deine Legenden tuen sowas. Heist das du kennst die nichtmal? Die Zeitangaben sind rein die Zeitangaben die in den Legenden genannt werden. Die ich auch genannt habe. Sumerische Königsliste und die Dialoge von Platon, die zwei einzigen Daten die es überhautp gibt.
Volta schrieb:Wie oft hat sich die Wissenschaft um mehrere tausende von Jahren geirrt?
Tja die pöse Wissenschaft aber keinen blassen Dunst haben wovon man schreibt.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 18:10
@Spöckenkieke
@Dorian14


wie gesagt es macht kein Sinn mit euch zu diskutieren ( siehe Schätzung des Universum auf 13,7 Milliarden Jahre)


Wikipedia: Sintflut

Christliche Geschichtsschreiber datierten die Sintflut auf Grundlage der alttestamentlichen Angaben zumeist auf das Jahr 2242 Annus Mundi (3268 v. Chr.), so beispielsweise auch in der pseudo-manethonischen Überlieferung „Buch der Sothis“.[1] Der irische Theologe James Ussher berechnete im 17. Jahrhundert in seinen Annales veteris testamenti, a prima mundi origine deducti (Annalen des Alten Testaments, hergeleitet von den frühesten Anfängen der Welt) anhand von Bibelstellen den Zeitpunkt, zu dem die Sintflut stattgefunden haben soll. Er kam auf das Jahr 2501 v. Chr.


Sagen wir 2500 v Chr. ( +-2000 Jahre )

Wikipedia: Sumer
Das Sumerische wurde in Südmesopotamien bis etwa 1700 v. Chr. gesprochen. Nach seinem Aussterben als Alltagssprache wurde es in ganz Mesopotamien bis ins 1. Jahrhundert v. Chr. als Literatur-, Wissenschafts- und Sakralsprache verwendet. Die sumerische Keilschrift ist die bis heute älteste bekannte Schrift. Sie entstand etwa um 3500 v. Chr.; somit umfasst die Periode der schriftlichen Überlieferung einen Zeitraum von fast 3500 Jahren. Die sumerische Keilschrift konnte ihre Vormachtstellung bis ca. 1800 v. Chr. halten.

Die sumerische Sprache konnte bisher verwandtschaftlich nicht überzeugend an irgendeine andere bekannte Sprache angeschlossen werden, man bezeichnet sie als isoliert. Eine ausführliche Darstellung der sumerischen Sprache und der Thesen ihrer externen Beziehungen – auch im Rahmen eurasischer Makrofamilien – findet sich im Artikel Sumerische Sprache.

Sagen wir 3500 v Chr. ( +-2000 Jahre )


Die Geschichte Sumers beginnt mit der so genannten Uruk-Zeit, ab etwa 4000 bis 3000 v.Chr. Die Sumerer siedeln am Euphrat. Aus Dörfern entstehen Städte. Uruk war damals die bedeutendste unter ihnen mit dem weit ausstrahlenden Inanna-Tempel.
Um 3100 v. Chr. wächst die Bevölkerung. Der Bewässerungsbau wird intensiviert, die Zentren der Städte werden zu heiligen Bezirken. Die Periode endet um 2900 v. Chr.


Sagen wir 4000 v Chr. ( +-2000 Jahre )



Altsumerisches Reich [Bearbeiten]

Am Anfang der Frühdynastischen Periode standen eine Reihe von Stadtstaaten (Adab, Eridu, Isin, Kisch, Kullab, Lagasch, Larsa, Nippur, Ur und Uruk), welche etwa 2800 v. Chr. das Altsumerische Reich unter wechselnden Stadtherrschern bildeten:

Erster bekannter Herrscher von Sumer ist Etana, der um 2800 v. Chr. lebte und König von Kisch war. Sein Nachfolger Mes-ki-agga-scher, König von Uruk (dem biblischen Erech), gründete weit südlich von Kisch eine rivalisierende Dynastie und erlangte die Herrschaft über die ganze Region zwischen dem Mittelmeer und dem Zagros-Gebirge. Er wurde von seinem Sohn En-mer-kar (um 2750 v. Chr.) abgelöst. Diesem folgte sein Feldherr Lugalbanda auf den Thron. Am Ende der Regierungszeit von Lugalbanda wurde En-me-bar-agesi (um 2700 v. Chr.), ein König der Etana-Dynastie in Kisch, zum führenden Herrscher von Sumer


Sagen wir 2700 v Chr. ( +-2000 Jahre )


Die Akkader aus dem Norden unter Sargon vereinten Sumer unter einer Dynastie (2371 bis 2191 v. Chr.) infolgedessen Akkadisch Verwaltungssprache wurde. Befördert durch Uneinigkeit zwischen Akkad und dem restlichen Sumer, endete diese Dynastie mit der Eroberung durch die Gutäer.


Sagen wir 2300 v Chr ( +-2000 Jahre )


Neusumerisches Reich [Bearbeiten]

Das Neusumerische Reich (2112 bis 2004 v. Chr.) unter der Herrschaft der 3. Dynastie von Ur, – Sumerisch als Verwaltungssprache, erste Zikkurate entstehen – endete unter dem Druck Elams aus dem Osten.


Sagen wir 2100 v Chr ( +-2000 Jahre )


* Liste der Könige von Kisch (1.–4. Dynastie) (um 2800 v. Chr. bis um 2380 v. Chr.)
* Liste der Könige von Uruk (1.–6. Dynastie) (um 2770 v. Chr. bis 1802 v. Chr)
* Liste der Könige von Ur (1.–3. Dynastie) (um 2600 v. Chr. bis 2004 v. Chr.)
* Liste der Könige von Lagasch (1.–2. Dynastie) (um 2550 v. Chr. bis 2110 v. Chr.)
* Liste der Könige von Umma (um 2500 v. Chr. bis 2347 v. Chr.)
* Liste der Könige von Mari (um 2350 v. Chr. bis 1759 v. Chr.)
* Liste der Könige von Eschnunna (um 2025 v. Chr. bis um 1735 v. Chr.)
* Liste der Könige von Isin (1. Dynastie) (2017 v. Chr. bis 1794 v. Chr.)


Noah: Geboren ca 3117 v Chr
lebte etwa 950 Jahre
Noah starb 2167 v.Chr

http://cgg.deaf.ch/data/folien/Bibelschule/Noah/img1.html

Sagen wir 3000 v Chr ( +-2000 Jahre )

und wie bereits oben gepostet ( bez. Meteoriten Einschlag im IRAK )

Akkadische Büste
Sollte sich dabei herausstellen, dass der Krater um 2200 vor Christus entstanden ist, so passt er zumindest zeitmäßig in die "Meteoriten-Theorie" zum Zusammenbruch des Akkad-Reichs.

Sagen wir 2200 v.Chr. ( +-2000 Jahre )


http://www.histokomp.de/altertum-griechenland-minoier.php
Minoische Kultur ( Untergang durch eine Flut )
Kreta ist seit der Jungsteinzeit besiedelt. Die eigentliche minoische Kultur entwickelte sich jedoch erst Mitte des 3. vorchristlichen Jahrtausends. Die Besiedlung war bereits in der frühminoischen Periode (2600-2000 v. Chr.) dicht (kleinere Städte besonders im Os

Sagen wir 2000v Chr ( +-2000 Jahre )

Gilgamesch - Epos
zwischen 2100 - 600 v.Chr. aus dem Raum Babylonien bis Kleinasien überliefert
http://www.lyrik.ch/lyrik/spur1/gilgame/gilgam01.htm

Sagen wir 2100 v.Chr ( +-2000 Jahre ) ( Noah starb 2167 v.Chr )


wie ihr seht....................es sind zahlen die man nicht zu 100% nehmen kann.
Wir reden aber nicht von 10 000 Jahre.

Wie gesagt......es geht nicht um die Zahlen.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 18:16
PS: zu Atlantiy Mythos

http://www.atlantis-schoppe.de/Sintflut_im_Schwarzen_Meer.htm
Um das Jahr 5500 herum kippte die Flora und Fauna des Schwarzen Meeres durch den Eintritt von Salzwasser. Dies wurde wiederholt nachgewiesen und ist auch im Grunde unbestritten. Für ihre Veröffentlichung werteten Pitman und Ryan eigene Bohrkerne des nördlichen Kontinentalschelfs aus. Die jüngsten Frischwassermuscheln und Schnecken datierten von etwa 5500 vor Christus. Eine Untersuchung der Bohrkerne der Atlantis II Mission aus 1969 in 2001 bestätigte die Datierung. Der amerikanische Entdecker der Wracks der Titanic und Bismarck, Robert Ballard, nahm im Jahr 2000 Proben an der früheren Südküste, welche die Datierung bestätigten und zudem ergaben, dass die ältesten Salzwasser-Lebewesen aus 5000 vor Christus datierten, womit das Meer vielleicht sogar 500 Jahre völlig tot war. Das würde auch erklären, warum die Besiedlung der Küste des Schwarzen Meeres erst ab 5200 vor Christus wieder begann und zwar zunächst an vorgelagerten Haffs in Varna und Durankulak. Ein EU Projekt (ASSEMBLAGE – Assessment of the Black Sea Sedimentary since the last Glacial Extremum) untersuchte die Sedimentablagerungen auf dem Boden des Meeres und kam im Jahr 2004 zu dem gleichen Ergebnis.

Sagen wir 5000 v Chr ( +-2000 Jahre )

Dann wären wir bei 3000 v Chr.

Ich sehe nicht die 10000.


melden
Anzeige

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

04.01.2011 um 18:31
Volta schrieb:Ich sehe nicht die 10000.
Du willst das aber die Sintflut der Sumerer mit Atlantis zusammen bringen. Und das ist nunmal 9500 bc also 11500 vor heute wie Platon geschrieben hat.

Übrigens was willst du immer mit diesen Wikipediaartikeln erreichen. Was da steht weis ich auch, aber hast du es mal gelesen?


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden