weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

318 Beiträge, Schlüsselwörter: Orion, Sirius, Wächter, Nephilim, Gefallene Engel
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

06.01.2011 um 19:36
@Volta

Hallo erstmal. :)
Treibe mich selten hier rum, aber an diesem Thread bin ich hängengeblieben und habe auch alles bis jetzt gelesen.

Ne Meinung dazu habe ich noch keine, da ich mich nicht sehr auskenne.
Aber ich habe eine Frage, die mir nicht in den Kopf geht.

Du sagst SETH's Volk (halbe Engel) vermischten sich mit Kains Volk (Dämonen).
WARUM sollten sie das tun?
Seth`s Volk sind die Atlantiden??

Wäre Dir sehr dankbar wenn Du mir kurz antwortest. Danke! :)
(Ist reine weibliche Neugier, keine Anmache)


melden
Anzeige

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

06.01.2011 um 20:58
@roska

Hi

Gerne versuche ich dir eine Antwort zu geben.
Lies erst diesen Text:

Kapitel: Der Fall der Sethiden 1 Mahalaleel trat nun den Dienst vor Gott an Stelle seines Vaters Kenan an. Er verharrte im Gebet Tag und Nacht, und mahnte seines Volkes Kinder eindringlich, die Heiligkeit und Lauterkeit zu bewahren und im Gebet auszuharren. 3 Mahalaleel lebte achthundertfünfundneunzig Jahre; da kam sein Sterbetag heran, und er ward todkrank. 4 Da kamen zu ihm alle Erzväter, sein ErstgeborenerJaredmitHenoch,Metusala, Lamech und Noe samt ihren Weibern und Kindern. 5 Da wurden sie von ihm gesegnet und er betete über sie; dann beschwor er sie und sprach zu ihnen: 6 » Ich beschwöre euch bei Abels reinem Blut, daß keiner von euch von diesem heiligen Berg herabsteige, und daß ihr keinen eurer Nachkommen in die Ebene zu des Mörder Kains Kindern hinabsteigen lasset. 7 Ihr alle kennt ja die Feindschaft, die wir mit ihnen haben, seit dem Tag, wo er Abel tötete. « 8 Dann segnete er seinen Erstgeborenen Jared, gab ihm Aufträge wegen Adams Leichnam und offenbarte ihm, wohin zu gehen er sich anschicke, und gebot ihm, sich nie im Leben von Adams Leichnam zu entfernen; er solle viel- mehr der Führer der Söhne seines Volkes sein und sie in Ehrbarkeit und Lauterkeit leiten. 9 Mahalaleel starb im Alter von achthundertfünfundneunzig Jahren, am zweiten Nisan, an einem Sonntag, um die dritte Stunde, im vierunddreißigstenLebensjahrNoes.l0 Sein Erstgeborener Jared salbte ihn ein und begrub ihn in der Schatzhöhle. 11 Und sie betrauerten ihn vierzig Tage. 12 Dann trat Jared den Dienst vor Gott an; er war ein vollendeter Mann und in allen Tugenden vollkommen und im Gebete bei Tag und Nacht überaus beharrlich. 13 Wegen seiner trefflichen Führerschaft ließ Gott sein Leben länger dauern als das all seiner Vorgänger. 14 In Jareds fünfhundertstem Jahr übertraten Seths Kinder die Eidschwüre, womit ihre Väter sie beschworen hatten, und begannen vom heiligen Berg in der Schlechtigkeit Lager in das der Kinder des Mörders Kain hinabzusteigen. 15 So vollzog sich der Fall der Kinder Seths. 16 Im vierzigsten Jahre Jareds war das Ende des ersten Jahrtausends, das von Adam bis Jared reichte.
1 In diesen Jahren erschienen Handlanger der Sünde und Schüler Satans; denn dieser war ihr Lehrer. 2 Er fuhr in sie, wohnte in ihnen und goß in sie die Wirkung des Irrtums, wodurch der Fall der Kinder Seths bewirkt wurde. 3 Jubal. und Tubalkain, zwei Brüder und Söhne Lamechs, des Blinden, der den Kain getötet hatte, machten alle Arten von Musik. 4 Jubal machte Flöten, Zithern und Pfeifen.5Dafuhren die Dämonen in diese und wohnten darin. 6 Blies man hinein, dann sangen die Dämonen aus den Flöten heraus und spielte man auf den Zi- thern, dann sangen die Dämonen daraus hervor. 7 Und Tubalkain macht Zymbeln, Klappern und Trommeln. 8 So vermehrte sich der Kainskinder Lasterhaftigkeit und Unkeuschheit, und sie hatten keine andere Beschäftigung als allein die Unzucht. 9 Sie unterzogen sich auch nicht mehr den Abga ben und hatten kein Haupt und keinen Führer. 10 Vielmehr herrschte nur Fressen, Saufen, Völlerei, Trunkenheit, Tanzen, Singen, teuflisches Lachen und das Gelächter, das den Teufeln Ruhe bringt, sowie das wahnsinnige Geschrei der Männer, die hinter Weibern her wieherten. 11 Und der Satan freute sich sehr darüber, daß er zu dieser Einwirkung des Irrtums Anlaß gefunden hatte; denn dadurch brachte er die Kinder Seths vom heiligen Berg herab. 12 Dort hatten sie, statt jener abgefallenenHorde,gedientundwarenvonGott geliebt, bei den Engeln geehrt und Kinder Gottes genannt worden, wie der fromme David von ihnen in den Psalmen spricht: »Ich habe gesagt, daß ihr Götter seid und allzumal Kinder des Höchsten. «


Es geht um den Kampf " Gott vs Satan" und es geht um dem freien Willen der uns der Allmächtige gab.

Heute ist es nicht anders.
Der Wille der Menschen wird beeinflusst.
Oder ich sage es anders" Der Wille des Engel"

PS: Es waren Halbgötter ( Seth`s Volk )

Du hast gefragt " Seth`s Volk sind die Atlantiden??

Schau.

ATLANTIS ist ein Bezugspunkt so als würdest du mir sagen " Blau"
Wenn du sagst" Streiche mir die Fenster Blau an" dann weis ich was gemeint ist.

Atlantis wurde von Platon erfunden.
Die Überlieferung kam aus Ägypthen.
Unter Atlantis versteht man eine hoch entwickelte Kultur.
Dies ist das Volk des Seth`s.Sie waren Halbgötter und lebten auf dem heiligen Berg.
Dieses Volk besaß hohe Technologie.
Henoch lebte auf diesem Berg.Und dieser schildert wie er entrückt wird.
Er ist auf Reisen und beschreibt die Sterne.Ein Engel zeigt ihm das Paradies.( Der Weltraum)
Lesen kannst du es in " Apokryphe " Buch Henoch"
Dort beschreibt er 3 Häuser ( die 3 Ringe).

Schau mein Video. A 3.33




melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

06.01.2011 um 22:05
Volta schrieb:Wenn du sagst" Streiche mir die Fenster Blau an" dann weis ich was gemeint ist.
Und fragst danach, den Rahmen auch?


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

06.01.2011 um 22:25
@Volta
Erstmal DANKE für deine Mühe.
habe auch dein Video angeschaut.....net schlecht gemacht. ;)

So, meine Fragen? (sorry, aber bin immer noch neutral!)

Lies erst diesen Text: (deine Worte)
1) WOHER STAMMT ER?


Heute ist es nicht anders.
Der Wille der Menschen wird beeinflusst. (deine Worte)
....das weiß ich, daß wir einen freien Willen haben, das größte Geschenk von Gott.
2) Aber wieso wird er beeinflusst? VON WEM?



In deinem Video sagst Du Seth`s Volk hätte sich mit den Annunaki (bliblische Übersetzung: NEFILIM) gepaart!


ich habe hier was anderes gefunden, aus einer UFO-Seite!

-445.000 Angeführt von Enki, einem Sohn Anus, landen die Anunnaki (biblischer Name: Nefilim) auf der Erde und errichten Eridu, die erste Erdstation, um aus dem Gewässer des Persischen Golfs Gold zu gewinnen. (Sitchin: Die Kriege der Menschen und Götter, S.417) Die Nefilim, angeführt von Enki, kommen vom Zwölften Planeten auf die Erde. Eridu - Erdstation 1 - wird in Südmesopotamien gegründet. (Sitchin: Der zwölfte Planet, S.411) Die Sumerer betrachten Niburu als den zwölften Planeten unseres Sonnensystems, bestehend aus Sonne, Mond, den neun Planeten die wir heute kennen, sowie einem größeren, dessen Umlauf 3600 Erdenjahre beträgt. (Sitchin: Die Kriege der Menschen und Götter, S.97)

Von Seth wird da erst berichtet, also wesentlich SPÄTER:

-9.330 Seth kämpft mit Osiris und entmannt ihn; er übernimmt die Rolle des einzigen Herrschers über das Niltal. (Sitchin: Die Kriege der Menschen und Götter, S.419)



Für eine Aufklärung wäre ich Dir sehr dankbar. :)
lg, Roska


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 07:29
@roska
roska schrieb:-445.000 Angeführt von Enki, einem Sohn Anus, landen die Anunnaki (biblischer Name: Nefilim) auf der Erde und errichten Eridu, die erste Erdstation, um aus dem Gewässer des Persischen Golfs Gold zu gewinnen. (Sitchin: Die Kriege der Menschen und Götter, S.417) Die Nefilim, angeführt von Enki, kommen vom Zwölften Planeten auf die Erde. Eridu - Erdstation 1 - wird in Südmesopotamien gegründet. (Sitchin: Der zwölfte Planet, S.411) Die Sumerer betrachten Niburu als den zwölften Planeten unseres Sonnensystems, bestehend aus Sonne, Mond, den neun Planeten die wir heute kennen, sowie einem größeren, dessen Umlauf 3600 Erdenjahre beträgt. (Sitchin: Die Kriege der Menschen und Götter, S.97)
so habe ich das auch gelesen. (sitchin)
@Volta
schreibt eine andere geschcihte, nur eine kann ja nur stimmen und ich frage mich welche.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 10:04
@faghira
@roska

F:
Lies erst diesen Text: (deine Worte)
1) WOHER STAMMT ER?

A:
Aus der Apokryphe ( Die Schatzhöhle 1. Kapitel: Erschaffung der Welt )


F:
Der Wille der Menschen wird beeinflusst. (deine Worte)
....das weiß ich, daß wir einen freien Willen haben, das größte Geschenk von Gott.
2) Aber wieso wird er beeinflusst? VON WEM?

A: Vom Widersacher.
Als Erstes erschuf der Allmächtige die Götter ( ELOMIM )
Darunter auch der den wir Satan nennen.
Dann erschuf der Allmächtige die Engel. 100000000000xxxxxxxxxxxxxxxxxx1 nicht mehr und nicht weniger.
Diese sollten den Göttern dienen.
Dann entschied der Allmächtige den Engel einen freien WILLEN zu geben.
Einer der Götter störte es. Er widersetzte sich.
Seit dem beeinflusst er diesen freien Willen so in etwa wie " hättest du das bloß nicht getan,jetzt bringen sie mit ihren "Willen " Menschen um,vergewaltigen,.......und und und.
Weil wir Engel jetzt selber entscheiden können " GUT oder Böse.Glauben an den Universellen Vater und an das gute,oder nicht glauben und ohne Hoffnung leben.So füttern wir unser Engel ( WIR)So bildet sich unser Engel.So werden WIR.
Je mehr Engel er und seine Dämonen beeinflussen kann,desto mächtiger wird er.
Du siehst das sich mehr Menschen der Lichtquelle entfernen.
Es wird mehr an eine Wissenschaft geglaubt die sich das so hin biegt wie es möchte.
Alles ist Wissenschaftlich erklärbar.Und je mehr sie erklären,desto weniger gibt es " Den Allmächtigen"
Angefangen von der Entstehung des ganzen mit dem " URKNALL" und den Zufall.
Tja..........wie viele gibt es hier die nicht an einem Allmächtigen glauben?
Glaube mir...sehr viele.
Du erkennst sie an ihren Saat den sie verstreuen.




zur3. Frage:

-445.000 Angeführt von Enki, einem Sohn Anus, landen die Anunnaki (biblischer Name: Nefilim) auf der Erde und errichten Eridu, die erste Erdstation, um aus dem Gewässer des Persischen Golfs Gold zu gewinnen.




Ich übersetzte es mit meine Erkenntnisse.

Die Götter beschließen einen Ort zu schaffen wo sich die Engel auf Erden behaupten sollen ( die beinah gefallene.)

Ich schreibe es mal so hin:

-445.000 Angeführt von ADAM,ein Sohn des Allmächtigen.

Dann heißt es " landen die Anunnaki " ( nennen wir sie Engel in vollendeten Stadium)
" auf der Erde und errichten Eridu " auf der Erde und errichten den Garten Eden.
Hier sollen die Menschenhüllen entstehen um als träger für die Engel zu dienen.

Zitat:

Das Oberhaupt des Anunnaki-Rates war der Große An, der Himmelsgott. Um seinen Thron stritten sich die Brüder Enlil und Enki.
Mythengeschichtlich stellt der Glaube an die Annunaki ursprünglich eine besonders alte Stufe der Götterverehrung dar. So glaubten die Sumerer der Ackerbau, sowie Viehzucht und Webkunst seien von dem heiligen Berg Du-Ku zu den Menschen gebracht worden. Dort lebten die Anunna-Götter. Sie waren einst Götter aus einer sehr alten Zeit ohne individuelle Namen.


Anunna-Götter= Halbgötter-----Seth`s Volk.

Und oberhalb von ihnen " flog die Raumstation"


Apokryphe: Schatzhöhle

7. Kapitel: Seth und sein Geschlecht 1Seth war nun der Leiter der Söhne seines Volkes, und er leitete sie in Reinheit und Heiligkeit . 2 Wegen ihrer Reinheit und Heiligkeit empfingen sie einen Namen, der ehrenvoller als alle andern Namen für sie war; sie wurden nämlich »Kinder Gottes« genannt, sie, ihre Weiber und Kinder. 3 So verblieben sie auf diesem Berg in aller Reinheit, Heiligkeit und Gottesfurcht. 4 An Stelle der Dämonenschar,die vom Himmel gefallen war, stiegen sie hinauf zum Lobpreis an die Grenzen des Paradieses. 5 Sie waren dort in Ruhe und Muße und hatten keine andere Arbeit und Beschäftigung, als Gott mit den Engelscharen zu loben und zu preisen; denn sie vernahmen fortwährenddieStimme der Engel, die im Paradiese lobsangen . 6 Dieses war nicht viel höher als sie, nur ungefähr dreißig Spannen nach dem Maß des Geistes. 7 Sie hatten dort keine Arbeit und Sorge und kannten weder Säen noch Ernten; vielmehr nährten sie sich von jenen lieblichen Früchten der prächtigen Bäume aller Art und ergötzten sich am Rauche angenehm duftenden Wohlgeruches, der vom Paradies ausging. 8 Sie waren Heili- ge, weil sie geheiligt waren, und ihre Weiber waren ehrbar, ihre Söhne lauter und ihre Töchter keusch und züchtig. 9 Unter ihnen gab es weder Aufruhr, noch Neid, noch Jähzorn, noch Feindschaft, 10 unter ihren Weibern und Töchtern keineunreineLuftnochunzüchtigeRede. 11 Auch hörte man bei ihnen nie Fluchen noch Lügen; denn ihr ganzer Schwur war: »Bei Abels reinem Blut!« 12 Täglich gingen sie mit ihren Weibern und Kindern in aller Frühe auf den Gipfel des heiligen Berges und beteten dort vor Gott an. 13 Sie wurden dann von ihres Vaters Adam Leichnam gesegnet, erhoben ihre Augen, blickten zum Paradies hin und priesen Gott. 14 S0 taten sie alle Tage ihres Lebens. 15 Seth lebte neunhundertzwölf Jahre; da ward er sterbenskrank. 16 Da kam zu ihm sein Sohn Enos mit Kenan, Mahalaleel, Jared und Henoch samt ihren Weibern und Kindern. 17 Da wurden sie von ihm gesegnet; er betete über sie, gab ihnen Aufträge, beschwor sie und sprach zu ihnen: 18 »Ich beschwöre euch bei Abels reinem Blut, daß keiner von euch zu des Mörders Kain Kindern von diesem heiligen Berg herabsteige; ihr kennt ja die Feindschaft, die wir mit ihnen haben, seit dem Tag, wo er Abel tötete. « 19 Dann segnete er seinen Sohn Enos, gab ihm den Auftrag wegen Adams Leichnam 20 und machte ihn zum Führer der Kinder seines Volkes, indem er ihn bei Abels reinem Blut beschwor, er solle sie in Reinheit und Heiligkeit leiten und vor Adams Leichnam geziemend dienen und sich nicht von ihm entfernen. 21 Dann starb Seth im Alter von neunhundertzwölf Jahren, am siebenundzwanzigsten des gesegneten Monats Ab, an einem Montag in der dritten Stun de, im zwanzigsten Lebensjahre Henochs. 22 Sein erstgeborener Sohn Enos salbte seinen Leichnam ein und begrub ihn in der Schatzhöhle bei seinem Vater Adam. 23 Sie betrauerten ihn vierzig Tage.


stiegen sie hinauf zum Lobpreis an die Grenzen des Paradieses = Ab da wo der Weltraum anfängt.

denn sie vernahmen fortwährenddieStimme der Engel, die im Paradiese lobsangen . 6 Dieses war nicht viel höher als sie, nur ungefähr dreißig Spannen nach dem Maß des Geistes.

Also vom Berg aus nach oben….30 Spanne nach Maß des Geistes.Dort flog die Raumstation der ENGEL (-445.000 Angeführt von Enki, einem Sohn Anus, landen die Anunnaki)

Erst durch die Paarung vom Set´s Volk und Kain`s Volk gebaren sie Riesen.
Nephilim bezeichnet weil sie ( die Halbgötter )in einem Menschenkörper waren.
Dann paarte sich das reine Blut mit dem Unreinen.
Dann beschloss man die Sintflut kommen zu lassen,damit die Dämonen die Hüllen verlassen ( die der Riesen und die der Unreinen Menschen)

Ich zitiere:

»Ich beschwöre euch bei Abels reinem Blut, daß keiner von euch zu des Mörders Kain Kindern von diesem heiligen Berg herabsteige; ihr kennt ja die Feindschaft, die wir mit ihnen haben, seit dem Tag, wo er Abel tötete. «

In Jareds fünfhundertstem Jahr übertraten Seths Kinder die Eidschwüre, womit ihre Väter sie beschworen hatten, und begannen vom heiligen Berg in der Schlechtigkeit Lager in das der Kinder des Mörders Kain hinabzusteigen. 15 So vollzog sich der Fall der Kinder Seths.

Dafuhren die Dämonen in diese und wohnten darin. 6 Blies man hinein, dann sangen die Dämonen aus den Flöten heraus und spielte man auf den Zi- thern, dann sangen die Dämonen daraus hervor. 7 Und Tubalkain macht Zymbeln, Klappern und Trommeln. 8 So vermehrte sich der Kainskinder Lasterhaftigkeit und Unkeuschheit, und sie hatten keine andere Beschäftigung als allein die Unzucht. 9 Sie unterzogen sich auch nicht mehr den Abga ben und hatten kein Haupt und keinen Führer. 10 Vielmehr herrschte nur Fressen, Saufen, Völlerei, Trunkenheit, Tanzen, Singen, teuflisches Lachen und das Gelächter, das den Teufeln Ruhe bringt, sowie das wahnsinnige Geschrei der Männer, die hinter Weibern her wieherten. 11 Und der Satan freute sich sehr darüber, daß er zu dieser Einwirkung des Irrtums Anlaß gefunden hatte; denn dadurch brachte er die Kinder Seths vom heiligen Berg herab.

Hier wurde der WILLE beeinflusst.

Ich zitiere weiter.


Dort hatten sie, statt jener abgefallenenHorde,gedientundwarenvonGott geliebt, bei den Engeln geehrt und Kinder Gottes genannt worden, wie der fromme David von ihnen in den Psalmen spricht: »Ich habe gesagt, daß ihr Götter seid und allzumal Kinder des Höchsten. «

1 Und es herrschte Unzucht unter den Töchtern Kains, und ohne Scheu liefen die Weiber den Männern nach. 2 Und sie vermischten sich miteinander wie eine Herde in Wildheit; sie trieben voreinander Unzucht, offen, ohne Scham. 3 Zwei und drei Männer fielen übereinWeib her; ebenso liefen die Weiber hinter den Männern her, weil dort in jenem Lager alle Teufel versammelt waren . 4 Die unreinenGeisterwaren ja in die Weiber gefahren, und die alten von ihnen waren noch wütender als die jungen. 5 Die Väter und SöhnebesudeltenihreMütterund Schwestern; die Söhne kannten ihre Väter nicht und die Väter unterschieden nicht ihre Söhne. 6 Der Satan war der Leiter dieses Lagers geworden. 7

13 Dann redete Henoch zu ihnen: »Höret, ihr Kinder Seths! Jeder, der Jareds Gebot und die Eidschwüre unserer Väter übertritt und von diesem Berg herabsteigt, soll niemals wieder hinaufsteigen können! « 14 Sie aber wollten weder auf Jareds Gebot, noch auf Henochs Worte hören, sondern erdreisteten sich, das Gebot zu übertreten. 15 So stiegen hundert Männer, Recken an Kraft, hinab. 16 Da sahen sie Kains Töchter, die schön von Ansehen waren und ohne Scham ihre Schande entblößten. 17 Da stürzten sich Seths Söhne durch die Unzucht mit Kains Töchtern ins Verderben. 18 Dann wollten sie wieder auf den heiligen Berg steigen, nachdem sie herabgestiegen und gefallen waren. 19 Da waren aber in ihren Augen die Felsen des heiligen Berges wie Feuer. 20 Und Gott ließ sie nicht mehr nach dem heiligen Ort hinaufsteigen, nachdem sie sich mit der Unzucht Schmutz verunreinigt hatten. 21 Und abermals erdreisteten sich viele andere nach ihnen und stiegen herab; auch sie fielen.



Und dieser HENOCH der zufällig auch hier geboren wurde,war in diesem Mutterschiff das 3 Ringe hatte " eben ATLANTIS" wobei der Name erfunden ist.
Mit Hilfe der Engel baute dann NOAH ( der zufällig auch auf diesem Berg wohnte) die Arche.



schau:

Darstellung in den Apokryphen [Bearbeiten]
Wikipedia: Sintflut
Im ersten Buch Henoch, auf das im Judasbrief des Neuen Testamentes Bezug genommen wird, das auch in den Rollen von Qumran gefunden wurde und das heute noch zum kanonischen Schrifttum der (christlichen) äthiopischen Kirche gehört, wird diese Geschichte näher erläutert. Die Sintflut wird als göttliche Reaktion auf die unentschuldbare Rebellion der sogenannten Wächterengel unter Führung von Azazel verstanden. Diese gaben sich mit ihrer Nähe zu Gott nicht zufrieden, sondern lehrten die Menschen verschiedene Künste (vgl. Prometheus im griechischen Mythos) und vermischten sich schließlich mit diesen sogar sexuell. Während Azazel mit seinen Mitverschwörern zur Strafe für seinen Hochmut auf die Erde geworfen und gebunden wird bis zum endgültigen Gericht, muss der durch den Samen der abgefallenen Gottessöhne unrettbar verdorbene Teil der Menschheit flächendeckend ausgetilgt werden.

und dass.
Die biblische Version weist Ähnlichkeiten mit der sumerisch-babylonischen Fassung des Gilgamesch-Epos und der griechischen Deukalion-Mythe auf. Im sumerischen Etana-Mythos fand die „große Flut“ unmittelbar vor dem ersten irdischen König Etana statt.
Im Gilgamesch-Epos baute Ziusudra (griechisch bei Berossus: Xisouthros) ein Boot, mit welchem er, Angehörige und ausgewählte Tiere die Flutkatastrophe überlebten. In dieser Urform der Mythe waren verschiedene Details, wie z. B. die Vorwarnung an Ziusudra durch Enki und das Dankopfer für die Errettung, vorhanden, die später in der Bibel ähnlich überliefert sind. In der älteren altbabylonischen Fassung, dem Atraḫasis-Epos, aus dem 19. Jahrhundert v. Chr. tritt das Element der Aussendung von Vögeln am Ende der Fluterzählung hinzu.
Eine weitere Dokumentation der Flut findet sich in der sumerischen Königsliste, die ebenfalls von dieser Katastrophe in Sumer berichtet.

extrem interessante Sichtweise:
http://www.watchtower.org/x/my/article_10.htm

DIE Leute, die nicht in der Arche waren, haben einfach so weitergelebt wie vorher. Sie haben immer noch nicht geglaubt, dass die Sintflut kommt. Bestimmt haben sie noch mehr gelacht als vorher. Aber nicht mehr lange!

Auf einmal hat es geregnet. Es hat geschüttet wie aus Eimern. Noah hatte Recht gehabt! Aber jetzt war es zu spät, in die Arche zu gehen. Jehova hatte die Tür fest zugemacht.
Zuerst waren die Täler überschwemmt. Kleine Bäche sind zu wilden Flüssen geworden. Das Wasser hat Bäume umgerissen und große Steine zum Rollen gebracht. Das hat unheimlich viel Krach gemacht. Die Leute haben Angst bekommen. Sie sind an höhere Stellen geklettert. Jetzt haben sie gedacht: Hätten wir nur auf Noah gehört und wären wir nur in die Arche gegangen, als die Tür noch offen war! Doch es war zu spät.
Das Wasser ist immer höher gestiegen. 40 Tage und 40 Nächte hat es geregnet. Das Wasser ist an den Bergen hochgestiegen, bis sogar die Gipfel bedeckt waren. Alle Menschen und Tiere, die nicht in der Arche waren, sind gestorben, genau wie Gott gesagt hat. Aber denen, die in der Arche waren, ist nichts passiert.
Noah und seine Söhne hatten die Arche gut gebaut. Das Wasser hat die Arche hochgehoben und sie ist geschwommen. Nachdem es aufgehört hatte, zu regnen, hat eines Tages wieder die Sonne geschienen. Aber es gab nichts zu sehen! Überall nur Wasser! Nur Wasser und die Arche, sonst nichts.

Die Riesen waren jetzt weg. Sie konnten niemandem mehr etwas tun. Sie waren alle tot, genau wie ihre Mütter und die anderen schlechten Menschen. Aber was ist mit ihren Vätern passiert?
Die Väter von den Riesen waren ja eigentlich keine Menschen wie wir. Sie waren Engel, die vom Himmel kamen, um auf der Erde zu leben. Bei der Sintflut sind sie nicht zusammen mit den anderen Menschen gestorben. Sie haben ihre Menschenkörper nicht mehr benutzt und sind als Engel in den Himmel zurückgekehrt. Aber sie gehörten nicht mehr zur Familie Gottes. Sie waren jetzt Engel von Satan, nicht von Gott. In der Bibel werden sie Dämonen genannt.


und das:
Und als die Türe der Arche verschlossen war65),
• da öffneten sich die Schleussen des Himmels,
und es klafften auf die Abgründe
• und die Massen des Okeanos, des großen Wassers, welches die Erde umgibt.
Und als sich die Schleussen des Himmels geöffnet hatten
• und die Abgründe der Erde aufgebrochen waren und sich aufgetan hatten,
• da wurden die Winde losgelassen, und die Stürme brachen los,
und der Okeanos brauste und floß über.
 
Und es liefen die Kinder Seth's, welche besudelt waren mit dem Schmutze der Unzucht,
• zur Thüre der Arche und flehten Noah an, ihnen die Türe der Arche zu öffnen.
Und als sie die Massen des Wassers sahen,
• die sie umgaben und von allen Seiten umströmten,
• da waren sie in großer Bedrängnis
• und versuchten hinaufzusteigen auf die Berge des Paradieses;
aber sie konnten nicht.
Und die Arche war verschlossen und versiegelt;
und der Engel des Herrn stand oben auf dem Dache, als Steuermann.
 
Und als die Wasserflut gegen sie heranbrausste,
• und sie anfingen in der aufgewühlten, fürchterlichen Masse zu ersticken,
• da erfüllte sich an ihnen, was David gesagt hat:
• „Ich habe gesagt, dass ihr Götter seid und allzumal Kinder des Höchsten;
• nun ihr aber dies getan habt und habt geliebt die Buhlerei mit den Töchtern Cain's,
• so werdet ihr ebenso wie diese zu Grunde gehen und nach ihrer Weise sterben.“
Und die Arche ward durch die grosse Gewalt des Wassers von der Erde aufgehoben;
• da ertranken alle Menschen und89) die wilden Tiere und Vögel und Vieh und Gewürm
• und alles, was auf der Oberfläche der Erde war89).
Und das Wasser der Sintflut stieg empor über alle Gipfel der hohen Berge
• fünfundzwanzig Ellen nach dem Maasse des Geistes.



hier haben wir wider das Maß des Geistes.
" Und das Wasser der Sintflut stieg empor über alle Gipfel der hohen Berge " ( damit fand dann der Untergang der Stadt der Halbgötter….eben ATLANTIS )



Und deshalb haben frühere Schriftsteller einen Irrtum begangen und haben geschrieben:
• die Engel seien vom Himmel herabgestiegen
• und hätten sich mit den Menschen begattet,
• und von ihnen seien jene Riesen76) erzeugt worden.
Und dies ist nicht wahr, weil sie ohne Einsicht so gesprochen haben.
Sehet aber zu, o meine Brüder, die ihr dies leset,
• und wisset, dass derlei nicht in der Natur der Geisterwesen liegt!
Auch die Teufel, welche unrein sind und Übeltaten vollbringen und den Ehebruch lieben,
• haben dies nicht in ihrer Natur;
denn es gibt unter ihnen keine männlichen und weiblichen Geschlechter,
sie sind nicht vermehrt worden in ihrer Zahl, seitdem sie abgefallen sind,
• auch nicht um einen.
Wenn sich die Dämonen mit den Weibern begatten könnten,
• so würden sie keine einzige Jungfrau im ganzen Menschengeschlecht
• gelassen haben, ohne sie zu verderben.



wenn man so die ganze Informationen heraus filtert,dann bekommt man Teile die man wie ein Puzzle zusammen setzten muss.

Wenn man schon dabei ist " Engel in ihrem waren Zustand ( ohne Hülle ) können sich nicht paaren und mehren.
Es gibt xxxxxxxxxxxxxxxx Engel nicht mehr und nicht weniger.
Sagt dir "Wiedergeburt was?
Das ist der Grund " nicht mehr und nicht weniger Engel die sich behaupten müssen.Einige müssen das Leben 2 oder 3.x durchleben.
Da es xxxxxxxxxx gefallene Dämonen gibt,und xxxxxxxxxxxxxx die sich noch zu entscheiden haben wirst du nun den Zusammenhang mit den " Greys " verstehen.
Sie sind Dämonen,können sich nicht mehren,und besitzen Biologisch geklonte Hüllen.

Alles was wir unter Religion kennen ist das was viele " Außerirdisch nennen,oder das was viele UFO ( im sinne Außerirdische Flugobjekte ) kennen.


MFG


VOLTA


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 12:51
@Volta

DANKE für deine Mühe!

Zu 1:
Aus der Apokryphe

Hmm....die "verborgenen" Schriften. Einerseits soll vieles was drinn steht wahr sein, anderseits wird es von vielen abgewiesen. Sind die nicht dem Gnostizismus sehr verwandt?
Aber egal....das ist ja hier nicht das Thema. :)



Zu 2:
Vom Widersacher.

Ich kenne die URgeschichte, zwischen Satan und Gott.
Ich habe mindestens 15 Engelbücher in meiner Bibliothek. Also, wir wissen beide von was wir reden.




Zu 3:
Alles was wir unter Religion kennen ist das was viele " Außerirdisch nennen,oder das was viele UFO ( im sinne Außerirdische Flugobjekte ) kennen.

Hmm....DAS ist ein sehr schweres Thema wo man sich die Köpfe einhauen kann....und darüber werde ich mit Dir reden, aber über PN. :)

PS. Denn GANZ abgeneigt bin ich dieser These NICHT!

Danke nochmal und wünsche Dir einen schönen Tag.

Roska :)


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 13:04
@roska

ich werde mal ein Versuch starten und die Verwaltung fragen ob sie mein Threed wider öffnen.
Dort können wir darüber diskutieren.
Es gibt hier mehrere Threed wo genau das gefragt wird.
Ich bin dann bei hin und her posten.
So hätte man ein Ort.
Es ist ein hoch interessantes Thema.

Und ich möchte nicht das andere Threed`s dann vom Thema ab kommen.

Ich probiere es,den es haben schon einige User per PM gefragt.


MFG

VOLTA


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 13:37
@Volta
Da bin ich bei^^
Und solange du anständig Belege bringst werde ich deinen Thread auch mit Würde behandeln :engel:

Wenn du aber so weiter machst wie bisher --> Müllkippe^^


@Volta
Ey nee oder?
Also jetzt kopierst du schon den Wachturm?
Also so wird das nix mit deinem Thread :O


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 13:46
@ Thermometer


schau was ich geschrieben habe


extrem interessante Sichtweise:
extrem interessante Sichtweise:
extrem interessante Sichtweise:


es geht um eine Sichtweise .
Es geht um den Ansatz diesen Textes.
Volta schrieb:Die Riesen waren jetzt weg. Sie konnten niemandem mehr etwas tun. Sie waren alle tot, genau wie ihre Mütter und die anderen schlechten Menschen. Aber was ist mit ihren Vätern passiert?
Die Väter von den Riesen waren ja eigentlich keine Menschen wie wir. Sie waren Engel, die vom Himmel kamen, um auf der Erde zu leben. Bei der Sintflut sind sie nicht zusammen mit den anderen Menschen gestorben. Sie haben ihre Menschenkörper nicht mehr benutzt und sind als Engel in den Himmel zurückgekehrt. Aber sie gehörten nicht mehr zur Familie Gottes. Sie waren jetzt Engel von Satan, nicht von Gott. In der Bibel werden sie Dämonen genannt.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 13:52
@Volta
Es hat sich immer noch nichts geändert^^
Die Sintflut wird bei den Zeugen Jehovas als Wahrheit angesehen weil es in der Bibel steht ....
Für DICH reicht das bereits aus?
Aber BELEGE hast du immernoch nicht....
NAja ausser der Bibel von einer Sekte ^^

Mir ist vollkommen egal was der Text für "Ansätze" bietet, oder für "Sichtweisen"
Weil es keine FAKTEN sind, die eine Sintflut belegen!


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 14:02
@Thermometer
und was ist bei anderen Kulturen????

warum siehst du nicht das ganze neutral...und ziehst nicht jemand runter nur weil er...Moslem,Katholisch,Evangelisch,Buddhistisch,Zeuge Jehova.....oder sonstiges ist.

Also....was ist aus den anderen Kulturen die darüber berichten?


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 14:17
@Volta
Das hatten wir doch schon^^
Die Aborigines wurden gerettet weil das "grosse Känguruh" (und seine Freunde^^) eine grosse Flut ABGEHALTEN haben! Sie kam also NIEMALS!!!!!!
Wie passt sowas in deine Sintflutvorstellung?

Wie passt es in deine Vorstellung dass jeder Indianerstamm - laut der eigenen Vorstellung - derjenige war der gerettet wurde?

Wie passt das in deine Vorstellung der Sintflut?





Ich habs dir schonmal gesagt!
Ich machs trotzdem nochmal:
Der Mensch ist als Lebewesen ans Wasser gebunden!
Seen, Flüssse, Meere sind elementar wichtig für die Zivilisation!
Wasser, Salz, Nahrung, Transport, Schutz(Inseln), Getreideanbau, viehwirtschaf!

Ohne Gewässer ist keine Zivilisation möglich!
Aber Wasser ist nicht nur positiv zu sehen....
Waser ist Grundlage vieler natürlicher Katastrophen:
Dementsprechend häufen sich logischerwiese nichtnur die Geschichten über freundliche Mond- und Wassergötter... sondern eben auch die mythologische Erhöhung von Ktastrophen!
In JEDER kultur!
So entstehen natürlicherwise viele verschiedenen Geshicten über Überschwemmungen, Fluten etc.....

Nun...
Wir haben also einmal deine Sichtweise von der Entstehung von Flutgeschichten
-Hypothese der einzigartigen Sintflut
und meine Hypothese der Zivilisation und GEschichten und Mythenbildung....
Welche maht nach Ockhams Razor (Wikipedia: Ockhams_Rasiermesser) mehr Sinn?
Diejenige die Götter, Annunaki, riesige Holzboote, etc benötigt?
Oder diejenige die sich bereits einfach und zivilisatorisch erklären lässt?

Welche FAKTEN haben wir nun?
Nun: DU benötigst die ZEUGEN JEHOVAS und ihe Bibel als Beleg

ICH dagegen habe mehrere Beispiele der GEshichte die ähnliche Mythen hocshtilisieren...Zb den
Wikipedia: Cargo-Kult

Was habe ich noch?
Na wie schon oben erwähnt^^
Den Fakt dass sich die Flutgeschichten verschiedener Kontinente deutlich VERSCHIEDEN anhören....
In Europa ists die Arche - Bei den Indianern gibt es sie nicht :O
Die Indianer wurden jeweils allein mit ihrem eigenen Stamm gerettet^^
Jeder Stamm erzählt aber was anderes oO
Und die Aborigines wurden sogar VOR der Flut durch ein Känguruh gerettet - Noah weiss davon aber garnichts - ihn traf die Flut doch etwas stärker :D

Schlussendlich gibts immrnoch keine geologischen Fakten füür deine weltumspannende Flut die dein Bergatlantis treffen konnte!

@Volta
Was lernen wir daraus?
Also du wahrscheinlich weniger :/

Aber ihr vielleicht?
@roska
@faghira


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 14:36
schau

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,431230,00.html


Metoriteneinschlag im Süd-Irak vor 4000 Jahren ?

Wie die britische Zeitung Telegraph meldet, hat der südafrikanische Wissenschaftler Dr. Sharad Master auf Satellitenfotos des Südirak Meteoriten-Einschlagkrater gefunden. Da die Sedimente in der näheren Umgebung sehr jung seien, müsse der Einschlag innerhalb der letzten 6000 Jahre stattgefunden haben, wahrscheinlich um 2300 v. Chr. Der Krater war bis vor einigen Jahren von einem See bedeckt, dessen Wasserspiegel jedoch im Verlauf der Drainagemaßnahmen gesunken war. Der Einschlag würde eine mögliche Erklärung für den Niedergang mehrerer zeitgleicher Kulturen um diese Zeit bieten. Gesprochen wird hierbei unter anderem vom akkadischen Großreich und Ägypten zur Zeit der fünften Dynastie. Auch als Motiv für Teile des Gilgameschepos käme der Meteor in Frage. http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/1361474/Meteor-clue-to-end-of-Middle-East-civilisations.html

http://sciencev1.orf.at/news/30862.html

Vom Alter her aus soll dieser genau so alt sein wie der in Südamerika.

Also hätten wir 2 Einschläge gleichzeitig.

Für mich gab es eine Globale Sintflut.
An machen Orten stärker und andere weniger.

Überflutungen gab es überall.
Wer sich da rettete oder nicht,das überlasse ich dir.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 15:01
@Volta
Weist du eigentlich was vor 4000 Jahren in Südamerika los war?


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 15:01
@Volta


bei dem Krater handelt es sich um den Jabal Waqf es Swwan, dessen alter inzwischen etwas später als 2300 v.C. datiert wird.

um genau zu sein zwischen 37 und 56 Millionen jahre.

Du solltest besser recherchieren bevor du so alte artikel ausgräbst und für deine Phantasien verwurstest.

Wikipedia: Jabal_Waqf_es_Swwan

Dass es sich um den gleichen Krater handelt, erkennt man an den namen der Wissenschaftler in deinem geposteten link und der Lage in Jordanien (selbst das hast du falsch verstanden und in den Süd-Irak verlegt)


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 15:03
@Spöckenkieke
das ist doch Volta egal ......
er macht da keinen Unterschied zwischen 4000 Jahren und 50 Millionen

hauptsache da ist ein Krater der die Sintflut beweisen könnte *G*


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 15:26
ich denke eine echte Diskussion mit dem Austausch von Argumenten und Belgen ist sowiso nicht gebebe. Egal was auch geschrieben wird oder nachgewiesen wird, die Leute hängen an Sitchin EVD ud diversen Sektenheftchen.


melden

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 15:49
btw ....

Einer der Krater, die Volta munter durcheinanderwürfelt, ist der Umm al Binni lake.

Die Jahreszahlen kommen übrigens so zustande, das Masters lediglich annimmt dass es sich um einen Meteoritenkrater handelt und lediglich über die Konsequenzen spekuliert und dass andere Funde an anderen Orten damit zu tun haben.
Master (2001, 2002) speculated on the possible consequences of this structure, if it was indeed
of impact origin, for Bronze-Age Mesopotamia, and suggested that it might possibly be linked
with an ~2350 BCE “ash” layer found at Tell Leilan, Syria (Weiss et al., 1993), and in seasediment core off Oman (Kerr, 1998), re-interpreted by Courty (1998) to be an impact fallout
layer
Die ganze Geschichte ist mehr als schwammig, wird aber von der Eso Fraktion gerne verwurstet.

Hier ist masters Untersuchung nachzulesen

http://www.itc.nl/library/Papers_2004/tech_rep/woldai_umm.pdf


melden
Anzeige

Gefallene Engel, Sirius, Orion, Nephilim, Wächter

07.01.2011 um 15:52
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:ich denke eine echte Diskussion mit dem Austausch von Argumenten und Belgen ist sowiso nicht gebebe. Egal was auch geschrieben wird oder nachgewiesen wird, die Leute hängen an Sitchin EVD ud diversen Sektenheftchen.
naja, es ist schon wert die Schwurbelgeschichten klar zu stellen.
Volta & Co werden wir nicht mehr ändern können, aber wenn auch nur einer der Leser dazu angeregt wird nachzudenken, selbst zu recherchieren, und nicht blind dem ganzen Paläo-eso-gequatsche nachzulaufen .... das ist es doch schon wert.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ufo auf meinem Bild48 Beiträge
Anzeigen ausblenden