weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

1.995 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Freundschaft, Gefährlich

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 00:30
Also "wenn" es Aliens wirklich geben soll dann denke ich nicht das sie für die Kornkreise verantwortlich sind.
Wer fliegt bitte meilenweit durchs All um hübsche Bildchen auf Kornfeldern zu hinterlassen und düsen dann wieder ab?
Das wäre doch failed :)


melden
Anzeige

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 00:56
@Darkonya

Es sind halt echte Künstler...


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 04:08
BackToLife schrieb:Es sind halt echte Künstler...
Definitiv, aber nur die Leute, die nix besseres mit ihrer Zeit anzufangen wissen als fremde Kornfelder zu verunstalten. Glaube kaum, das ET sich die Mühe macht, irgendwelche wirren Zeichen hier zu erstellen.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 04:30
Tja die Aliens fliegen also Lichtjahre weit, um auf irgendeinem Planeten ihre Zeichen in die Nutzpflanzen zu strahlen, scheinbar genauso, wie einige Menschen ihre Namen in den Schnee piseln. Schwer vorstellbar...

Wenn es sich allerdings wirklich um Aliens handelt, dann sollte man sich die Zeichen schon genauer ansehen, denn es wäre möglich, das sie einen Sinn ergeben könnten. Das Problem hierbei ist nur, das es so viele menschliche Nachahmer gibt, das die wirkliche Botschaft in der Masse der bedeutungslosen menschlichen Zeichen untergehen könnte.

Man stelle es sich einmal vor: die ultimative Nachricht der Aliens, in einige Kornkreise geschrieben und eingerahmt von 10000 Zeilen menschlicher und zum Teil ähnlicher Phantasiezeichen. Ich denke, das nicht einmal ein guter Kryptologe hier eine reelle Chance hätte, den Inhalt der Botschaft ausfindig zu machen.


melden
Lebakassemme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 04:44
Dem Titel nach ging ich davon aus, dies wäre ein "Sie sind da, und was jetzt?"-Thread und ich hatte mir schon Gedanken über eine Antwort gemacht. Qualität hat der Eingangspost allerdings keine.
Es ist nichts weiter als eine Ansammlung von verschiedensten, Außerirdischen zugeschriebenen Erscheinungen und Mythen, um sich darüber lächerlich zu machen.
Muss man dafür extra einen Thread öffnen? Nun hat es sogar schon über 50 Seiten.

Ich bin alles andere als ein UFO-Gläubiger, wenn auch zugegebenermaßen begeisterter Verfolger unterhaltsamer Geschichten dieser Thematik, aber das ist ein Armutszeugnis und ich habe die Lust verloren, etwas zum "Thema" beizutragen. Das Nörgeln konnte ich mir aber nicht verkneifen, verzeiht.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 05:05
@Lebakassemme

Hör auf zu nörgeln, und lese lieber alle Seiten. Dann wirst du erkennen, das hier durchaus interessante Beiträge geschrieben worden sind, und kannst dazu deine eigenen Gedanken hier zum Besten geben, oder du kannst selbst der Ausgangspost einer neuen Diskussion werden, oder du kannst dir einen anderen Thread dafür suchen. Du hast die Wahl, und was wählst du ?

Es ist ein wenig, wie die Freundschaft mit Aliens: du kannst wegrennen oder bleiben. Du kannst eine freundschaftliche Begegnung haben, oder als Spießbraten im Alien-Grill landen...


melden
Lebakassemme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 05:10
@wolf359
Dass es demotivierend ist, einen eigentlich anregenden Titel für eine Unterhaltung, mit so einem einleitenden Text versehen zu lesen, siehst du doch aber bestimmt auch. Von zwischenzeitlich sicherlich guten Beiträgen habe ich nichts gesagt und sie auch nicht abgewertet. Ansehen werde ich es mir, aber ich möchte schon zum Ausdruck bringen, dass ein solches Verhalten mir generell die Lust nimmt, mich produktiv an einer Diskussion zu beteiligen, wenn man dem von Beginn an schon das Potential nehmen will.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 09:21
@Darkonya
Darkonya schrieb:Also "wenn" es Aliens wirklich geben soll dann denke ich nicht das sie für die Kornkreise verantwortlich sind.
kann ich mir auch nicht vorstellen :-)
denke mal, das machen immer so'n paar
spassvögel, um die öffentlichkeit zu
beunruhigen.
und es fallen ja auch genug leute
darauf hinein...:-)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 09:46
@Alienpenis
Also Kornkreise beunruhigen mich in keinster Weise,
im Gegenteil: Sind sie von Außerirdischen, finde ich
diese Art der Annäherung äußerst sensibel, sind sie
von Menschen gemacht, bewundere ich die Phantasie,
die Ausdauer und die graphischen Fähigkeiten.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 10:17
Nun ist es ja so, daß es haufenweise Menschen gibt, die

- fest an die Anwesenheit Außerirdischer glauben

- überzeugt sind, von Außeriridischen entführt worden zu sein

- unsere Existenz auf den Besuch Außerirdischer in grauer Vorzeit zurückführen

- sämtliche Berichte und Dokumentationen über Außerirdische rückhaltlos für real halten

usw. usw....


Diese Menschen sind üblicherweise bereits so von der guten alten Erde abgehoben, daß man sie eigentlich schon mit Fug und Recht als "außerirdisch" bezeichnen könnte. Dies beweist somit die Existenz außerirdischen Lebens auf unserem Planeten und zieht den Kreis zu einem Paradoxon.

Quod erat demunstrandum...


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 10:52
@Commonsense
Und wenn ich nur an ihre Anwesenheit glaube und daran,
dass ich durch sie existiere, bin ich dann noch zu retten? ;-)


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 11:05
Dann hast Du damit Deine eigene Existenz als Außerirdischer bewiesen und widerlegt!

Wenn Du nicht nur an ihre Anwesenheit glaubst, sondern auch glaubst, durch sie zu existieren, wer würde Dich noch retten wollen?


melden
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 11:20
Weitere Untersuchungen im Herbst 1984 und
im Frühling 1985 sowie 1986 durch Experten
aus Moskau unter Leitung von Generalleutnant
V. Voronov erbrachten keine klaren Resultate.

genau der text steht in Fischingers Phantasien.
hier nachzulesen http://www.mystikum.at/downloads_ausgaben/Mystikum_August_2009.pdf

Jetzt frage ich dich warum man bei 3 Untersuchungen zu blöde war 7 meter tief zu buddeln?

"keine klaren Resultate" --> das hört sich an wie "ähm, wir haben nichts gefunden"
Von gesetzlichen regelungen dass da nicht gegraben werden darf ist NICHTS zu lesen.
Dass gegraben wurde zeigt folgende aussage:
Jedoch fanden sie in der Nähe des Wohnhauses
einen zwei mal vier Meter großen Gegenstand in
der Erde, der vom Hauptobjekt stammen sollte.

Komisch .... gelle ...... ds eigentliche Objekt finden sie nicht, aber dafür etwas anderes das danach nie mehr erwähnt wird.

Lustig auch dass ALLE angeblichen Metallproben verlustig gegangen sind ....

Nichts...... gar nichts ... spricht für das Objekt M .....

Außer Fischingers Phantasien.
@dorian
Die Texte kenne ich, interpretiere sie aber entgegengesetzt.
Die Erforschung der Vergangenheit und Gegenwart zeigt sich manchmal anders, wenn man den "cui bono"-Kontext anders setzt bzw. berücksichtigt.
Welches Interesse wird die sowjetische Generalität 85/86 gehabt haben, die genauen Ergebnisse der Metalluntersuchungen öffentlich zu propagieren und dazu den Nachweis eines ausserirdischen Artefaktes zu erbringen ?
Sicher nicht viel. Die amtliche Richtlinie wird üblicherweise: "offiziell=Ignoranz und heimlich=Untersuchung+Nutzung" gelautet haben...so wie bis heute auch bei der US-Führung...

So weit das noch möglich war, hat man also "von oben" alle Informationen verschwiegen oder vertuscht. Was man nicht mehr vertuschen konnte, war z.B., dass die Ex-Testfliegerin M.Popowitsch auch das Objekt bestätigte, wie Igor Volke, der öst. Honorarkonsul usw.
Hatten die alle nur Halluzinationen ?
Dass nebenan ein weiteres unterirdisches Objekt war, welches ja auch untersucht wurde, negiert ja nicht die Existenz des ursprünglichen Objekts M.

Und dass die offenbar ausserirdisch hergestellten Metallproben "verlustig" gingen, ist ebensowenig Negation wie lustig. Bestenfalls typisch und voraussehbar...(wer sie jetzt hat, wissen sicher nur die Involvierten). Falls Du es genau weißt bzw. auch öffentlich nachweisen kannst, das es so ist....
dann...nutze den Tag...es könnte ggf. der letzte sein...

Theoretisch wäre es sicher möglich, dass die originalen Untersuchungsprotokolle irgendwann jemand zu Wikileaks bringt, aber...
Bis dahin kannst Du natürlich behaupten, dass alles nur in "Fischingers Phantasie" existiert. Aber die Gesetze der Logik zeigen m.M. nach hier andere Wahrscheinlichkeiten. Und die Gesetze, die ich in Tallinn meinte, sind das dortige Rechtssystem, bei dem jetzt nur der aktuelle Grundstückseigentümer eine Grabeerlaubniss erteilen kann...(und der wird sich wohl hüten, warum wohl ?)

M.f.G.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 11:31
@dere
naja ....

es wurde doch 1984 unter derev alexander sogar 12 m tief gegraben.

guckst du da ....
http://et.para-web.wikia.com/wiki/Merivälja_objekt

Und was hamse? Nüscht!

Ach ja.... und involviert in den ganzen Käse ist noch Enn Vormsi (eigentlich Enn Mikker)
Ein estnischer Esoteriker, geistheiler und hexer ....

Wikipedia: Vormsi_Enn

der hat dann zum Schutz vor bösen geistern ein Stück holz verbuddelt ..

der immer wieder angeführte Honorarkonsul Enn Vels, war im übrigen zusammen mit Igor Volke Mitglied der Kommission für die Registrierung und die Analyse von anormalen Umweltphänomenen“ (AKRAK)


Und auf diesen beiden "Zeugen" ist die ganze Story aufgebaut.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 11:44
@Commonsense
Viele, ich bin nämlich nett! ;-)


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 12:02
@ramisha

Das habe ich damit auch nicht bestreiten wollen...

Das würde dann auch wieder in den Thread passen, da wir ja nun nachgewiesen haben, daß Du ein Außeriridischer sein musst, Du gleichzeitig mitteilst, daß Du nett bist, könnten wir doch sagen:

Freundschaft mit Aliens, weil sie nett sind!


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 12:03
@Commonsense
Na, endlich! Da wollen wir hin!


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 12:08
@ramisha

Jaaaa, aaaber!

Wenn Du ein Außeridischer bist, dann hattest Du ja Recht mit Deinen Annahmen, bist daher nicht abgehoben und demnach auch kein Außerirdischer....vielleicht immer noch nett, aber menschlich.

Dann können Außerirdische wieder ganz, ganz böse Buben sein.....


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 12:20
@Commonsense
Du hast Recht, aber ich will es einfach nicht wahrhaben,
das Wesen, die offenbar intelligenter sind als wir, einen
schlechten Charakter haben sollen.

Mögen sie sich - und das mit Recht - überlegen fühlen
und "hochnäsig" sein (und das bei fast keiner Nase),
so glaube ich nicht, dass wir befürchten müssen,
massakriert zu werden.

Ich ärger mich immer wieder über die Film-Monster:
schleimig geifernd, mit meterlangen Reißzähnen oder
bessern noch mit einem Eßwerkzeug wie ein Tunnelbohrer,
Krallen und Klauen und potthäßlich. Das ist ein Feindbild!

Aber wahrscheinlich bin ich zum Optimismus geschaffen,
von dem ich versuche, etwas abzugeben. Wenn etwas
davon rüber kommt, sollte es mich freuen. :-)


melden
Anzeige

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

13.02.2011 um 12:47
@ramisha

Die haben keine Nasen? Die armen Schweine!

In den wissenschaftlichen Abhandlungen, die mir bekannt sind, z. B. von Professor Dr. Dr. Douglas Adams, haben die Vogonen sehr ausgeprägte Nasen und da gab es auf dem einen oder anderen Planeten auch geifernde Monster mit langen Reißzähnen.

Aber Vorsicht mit der Annahme, daß häßlich mit gefährlich gleichzusetzen wäre.
Einige der übelsten Massakrierer aller Zeiten sahen aus, als könnten sie kein Wässerchen trüben - weißt schon: Typ Wunsch-Schwiegersohn!


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden