weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

1.995 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Freundschaft, Gefährlich

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

03.02.2011 um 11:17
@dere
dere schrieb:Auch Herbert Viiding, der weniger "Eingeweihter", als vielmehr im Geologischen Institut der AdW beschäftigt war, analysierte die Proben...Die Proben wurden damals an verschiedene sowjetische Forschungszentren und an das Verteitigungsministerium geschickt und die Fachleute vertraten die Meinung, dass es nicht auf der Erde, sondern unter den Bedingungen der Schewerelosigkeit geformt wurde...
dass ist blödsinn und wurde erfunden.. manche Autoren benutzen gerne Zeugs dass angeblich hinter dem vorhang des Kalten Krieges geschah.. Alles stellt sich bis jetzt als Steine ect heraus dass ausgeschmückt wurde..es gibt dazu auch ein Thread hier


melden
Anzeige
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

03.02.2011 um 12:07
Dorian14 schrieb: es ist doch einfach die Skeptiker ruhig zu stellen ....

geht hin und buddelt das teil aus .....

aber die Gläubigenfraktion schafft es ja nicht mal auf ein paar Schrotteile aufzupassen und verschlampt die.

Und lass mich mal raten ... die ganzen von dir geposteteten Informationen und namen sind aus Fischingers Buch ... stimmts?
Wenn Informationen aus einem Buch von Fischinger sind, dann ist das natürlich der ultimative Beweis dafür, dass sie unwahr sind und nur ausgedacht wurden...

Vielleicht ist er zusätzlich auch bei Rot über die Straße gelaufen, dann muß er ja unseriös sein.

Es geht mir auch nicht darum, was "auszubuddeln" (z.B. um es jemandem als eindeutiges Beweisstück auf den Schreibtisch zu legen), sondern darum, zu zeigen, dass es solche Beweise für ausserirdische Besuche auf Erden real gibt.
Wenn die Skeptikerfraktion sie nicht als solche anerkennen will, dann ist das ihr Problem.

Und welche anderen wichtigen Informationen liefert die andere dazu verlinkte Seite ?
Dass die jetzigen Grundbesitzer davon nichts wissen wollen und keine Grabungen zulassen, was beweist das ?
Und was der Sinn der anderen, aus dem Englischen übersetzten dortigen Geschichte (mit den Männern in den Sümpfen und dem Bitumen usw.) sein soll, ist auch mir noch ein Rätsel und dürfte kaum wesentlich mit den genannten Geschehnissen in Zusammenhang stehen.

Und dass offenbar ausserirdische Metall-Proben einfach "verschwinden", überrascht mich nicht sonderlich. Die Frage ist nur, welche Schlußfolgerungen man daraus (und aus den vielen Begleitumständen) ggf. zieht.
M.f.G.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

03.02.2011 um 12:13
@dere
dere schrieb:Es geht mir auch nicht darum, was "auszubuddeln" (z.B. um es jemandem als eindeutiges Beweisstück auf den Schreibtisch zu legen), sondern darum, zu zeigen, dass es solche Beweise für ausserirdische Besuche auf Erden real gibt.
Wenn die Skeptikerfraktion sie nicht als solche anerkennen will, dann ist das ihr Problem.
Doch, genau darum geht es! Wenn es die "Beweise" gibt, dann her damit! Aber noch wurden keine Beweise vorgelegt die stand hielten.
dere schrieb:Und dass offenbar ausserirdische Metall-Proben einfach "verschwinden", überrascht mich nicht sonderlich. Die Frage ist nur, welche Schlußfolgerungen man daraus (und aus den vielen Begleitumständen) ggf. zieht.
Mich überrascht das auch nicht. Aber welche Schlussfolgerung ziehst du daraus?

Sicher "es waren die Skeptiker, damit ihr Weltbild nicht zerstört wird!"

Ich sage mal, da ist nie etwas verschwunden, es war nämlich nie etwas da!


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

03.02.2011 um 12:15
@dere
dere schrieb:Es geht mir auch nicht darum, was "auszubuddeln" (z.B. um es jemandem als eindeutiges Beweisstück auf den Schreibtisch zu legen), sondern darum, zu zeigen, dass es solche Beweise für ausserirdische Besuche auf Erden real gibt.
Wenn die Skeptikerfraktion sie nicht als solche anerkennen will, dann ist das ihr Problem.
das ist Unfug de Luxe.

Real sind nur die Geschichten die über die "eindeutigen Beweisstücke" erzählt werden.

Und solange das nicht durch einen nachweisbaren Fund bestätigt wird, bleiben es Geschichten.

Da ändert auch dein ständiges herbeiwünschen von beweisen nichts daran.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

03.02.2011 um 15:03
@HBZ
HBZ schrieb:Ich weiss, das die bevorzugt den Frappucino bei Starbucks trinken, okay?
also der, den ich kenne, macht sowas nicht...:-)


melden
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

05.02.2011 um 11:58
Doch, genau darum geht es! Wenn es die "Beweise" gibt, dann her damit! Aber noch wurden keine Beweise vorgelegt die stand hielten.


dere schrieb:
Und dass offenbar ausserirdische Metall-Proben einfach "verschwinden", überrascht mich nicht sonderlich. Die Frage ist nur, welche Schlußfolgerungen man daraus (und aus den vielen Begleitumständen) ggf. zieht.

Mich überrascht das auch nicht. Aber welche Schlussfolgerung ziehst du daraus?

Sicher "es waren die Skeptiker, damit ihr Weltbild nicht zerstört wird!"

Ich sage mal, da ist nie etwas verschwunden, es war nämlich nie etwas da!
Wie möchtest Du denn das tonnenschwere Stück haben, mit der Post oder per Kurier ? Wenn der Berg nicht zum Prophet kommt, muß der Prophet zum Berg kommen.
Diejenigen, die die ausserirdischen spezifizierten Metallproben verschwinden ließen, dürften wohl weniger die Skeptiker, als vielmehr gewisse Optimisten gewesen sein, die die begründete Hoffnung hatten, daraus einen geissen Nutzen zu ziehen...
Dorian14 schrieb: das ist Unfug de Luxe.

Real sind nur die Geschichten die über die "eindeutigen Beweisstücke" erzählt werden.

Und solange das nicht durch einen nachweisbaren Fund bestätigt wird, bleiben es Geschichten.

Da ändert auch dein ständiges herbeiwünschen von beweisen nichts daran.
Es handelt sich um einen Gegenstand, der durchaus nachweisbar ist, aber von Dir und anderen als nicht nachweisbar bezeichnet wird. Und es gibt wohl auch einflussreiche Kräfte, die an einer derartigenNachweisbarkeit ebenfalls nicht interessiert sind und deshalb das Nötige unternommen haben.
Das Wunschdenken ist wohl eher auf der Seite derjenigen, die die recht eindeutigen Beweismöglichkeiten dieses Falles ignorien und eine verbale Leugnung für zweckdienlicher halten, als auf das Wesen der Sache einzugehen...
Schließlich kann man über Wertungskriterien der Beweisbarkeit entgegengesetzter Auffassung sein.
smokingun schrieb (Beitrag gelöscht): man darf der Geschichte gerne weiter nachgehen bspw.-> H. Viiding, Institute of Geology, Estonian Academy of Sciences, 7, Estonia Blvd, Tallinn 200105, Estonia

was die ATS recherche betrifft kristallisiert sich dass eher als relikt aus dem 2. Weltkrieg dass Fischinger &co wieder einmal mystifizierten..natürlich sind alle "belege"spurlos verschwunden Aber die Mysteryautoren hatten selbstverständlich ihre Whistleblower hinter dem Vorhang die natürlich auch spurlos verschwunden sind..Hauptsache es gibt wieder ein spannendes Buch..naja die geschichte hört sich total unlogisch und dämlich an
Ich hatte bereits geschrieben, dass ich die ATS-Geschichte für Desinformation halte. Vielleicht ist Dir das entgangen. Mir entgeht dagegen der logische Zusammenhang, wie dieser zig Tonnen schwere Metallkörper, der auch einen Strahl auf die Brust des Pressluftbohrer-Arbeiters senden kann, auch Relikt des 2. Weltkrieges ist (wäre er ein Blindgänger, wäre er weit kleiner, in seinen Umrissen klassifizierbar, nach dem Presslufthammer explodiert oder seine Bergung kein Problem und die Metallproben kein Fall fürs Verteidigungsministerium)...
Dass es sich wohl nicht schriftlich in der gewünschten Form und mit ausreichend eindeutigen Belegen zum Fall äußern wird, ebenso wie der Arbeiter, der jetzige Grundstücksbesitzer, der österreichische Honorarkonsul (um nur einige zu nennen) beweist das Szenario natürlich, dass Fischinger (der sogar Internetanschluss haben soll) sich dass alles in einer holden Mußestunde nur aus dem Ärmel geschüttelt hat, um sein Lügenbuch voll zu kriegen...

Die Grenzen von Logik und Dämlichkeit sind ja individuell sehr unterschiedlich interpretierbar...
M.f.G.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

05.02.2011 um 15:21
@dere
dere schrieb:Dass es sich wohl nicht schriftlich in der gewünschten Form und mit ausreichend eindeutigen Belegen zum Fall äußern wird, ebenso wie der Arbeiter, der jetzige Grundstücksbesitzer, der österreichische Honorarkonsul (um nur einige zu nennen) beweist das Szenario natürlich, dass Fischinger (der sogar Internetanschluss haben soll) sich dass alles in einer holden Mußestunde nur aus dem Ärmel geschüttelt hat, um sein Lügenbuch voll zu kriegen...
ich bemerke mit Wohlwollen dass du langsam verstehst was dahinter steckt.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

05.02.2011 um 20:07
der-Ferengi schrieb:Sie besetzen Monde und Planeten USERES Sonnensystem und sabotieren unsere Weltraumprogramme.
Wie? Hä? Was? Seit wann?


melden
Rems
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

08.02.2011 um 15:02
@syge
Das habe Ich mich auch gefragt.


melden
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

10.02.2011 um 09:29
Dass es sich wohl nicht schriftlich in der gewünschten Form und mit ausreichend eindeutigen Belegen zum Fall äußern wird, ebenso wie der Arbeiter, der jetzige Grundstücksbesitzer, der österreichische Honorarkonsul (um nur einige zu nennen) beweist das Szenario natürlich, dass Fischinger (der sogar Internetanschluss haben soll) sich dass alles in einer holden Mußestunde nur aus dem Ärmel geschüttelt hat, um sein Lügenbuch voll zu kriegen...
...
ich bemerke mit Wohlwollen dass du langsam verstehst was dahinter steckt.
Factum abiit, monumenta manent
-die Tat ist vergangen, die Denkmäler bleiben-
(Ovid)
43 v.Chr.-18 n. Chr.

Facta infecta fieri nequeunt
-Geschehenes lässt sich nicht ungeschehen machen
(Publius Terentius After)
195-159 v.Chr.

Facit:

Extra Gottingam non est vita
-Außerhalb von Göttingen gibt es kein Leben-
(Georg Christoph Lichtenberg)
1742-1799


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

10.02.2011 um 09:46
@dere
tztz ...

Extra Gottingam .....
stammt von August Ludwig von Schlözer!

Im Übrigen bedeutet der Satz sinngemäß:
"Außerhalb Göttingens kann man nicht leben, wenn aber doch, dann nicht so gut!"

Ich frage mich allerdings was du mit dem Post bezwecken wolltest, außer Unfähigkeit beim Recherchieren zum demonstrieren.

Unterstützung für die Objekt M Story kann ich da keine entdecken.
Lediglich die altbekannte Vorgehensweise fehlende Beweise durch wahllose Verwendung von unpassenden Zitat zu verschleiern.


melden
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

10.02.2011 um 13:02
@dorian
meine Recherche sagt, dass

Extra Gottingham non est vita...
...si est vita non est ita
(Außerhalb von Göttingen gibt es kein Leben...
...wenn es doch welches gibt, dann ist es kein Leben...)
von Lichtenberg stammt, der damals in der Stadt studierte und als Professor wirkte...

Aber:
Errare humanum est
...
wenn Dir allerdings ein tonnenschwerer Gegenstand als "fehlender Beweis" gilt, dann bin auch ich wohl "mit meinem Latein am Ende"...


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

10.02.2011 um 16:21
@dere

Wenn du ihn auftreiben könntest, wäre er auch nicht fehlend.


melden
dere
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

12.02.2011 um 11:13
@Taln.Reich
das Problem wäre nicht das Auftreiben, sondern das "Hochtreiben"...
da gibt es wohl Gesetze, die dem entgegenstehen.
Nur dem Prinzip der allseitig-umfassenden wahrheitsgemäßen Information steht nichts entgegen...außer unsere Begrenztheit in Sachen Mühe und Mittel.
M.f.G.


melden
coffeemen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

12.02.2011 um 11:50
Ich halte bei der Vielzahl der Planeten schon für möglich, das sich auch auf einigen anderen Planeten Leben entwickelt hat.

Nur warum geht man grundsätzlich davon aus. das die Ausserirdische Lebensform Aggressiv ist?
Man kann nur Mutmaßen. Woher wollen wir wissen, das Ausserirdische Lebensformen weiter als wir entwickelt sind?

Ein Kreislauf.
Die Menschen können es nicht beweisen, weil unsere Technik noch nicht so entwickelt ist, um auf Langstrecken Weltraumflüge zu gehen. Wenn wir eine Mannschaft losschicken, würde die Mannschaft unterwegs eines natürlichen Todes sterben. Dann ist nix mehr mit Nachschauen, ob auf dem nächstgelegenen bewohnbaren Planeten tatsächlich Leben existiert und wie weit die Bewohner entwickelt sind. Ganz zu schweigen von der Berichterstattung. Ausser man gibt ausdrücklich Anweisung, die Mannschaft soll sich vermehren. Und natürlich auch die Anweisung, die unterwegs geborenen Kinder zu Unterrichten. Warum sollte klar sein - damit auch jemand zurück kommt und berichten kann. Auch muß ja die Technik bedient werden können.

Gibt dann halt noch die Probleme mit dem Essen, Trinken und Treibstoff auf so einer langen Reise zu Lösen. Gar nicht so einfach, mit der heutigen Technik, auch wenn die schon weit entwickelt ist. Und wer weiß, wie die in 20 Jahren aussieht.

Andersrum sieht das genauso aus.

Woher wollen wir wissen, das Ausserirdische weiter entwickelt sind, als wir? Woher wollen wir wissen, das Ausserirdische sich tatsächlich Tarnen, wenn sie dann Weiterentwickelt als wir sind? Es kann Ihnen genauso gut völlig egal sein.

Und wenn die Ausserirdischen so Aggressiv sind, wie behauptet wird, dann werden die jungs sich garantiert nicht großartig Tarnen. Sie werden dann hier einfallen, alles platt machen und fertig. Die sache mit dem Überraschungsmoment sollte sich auch bei Ausserirdischen rumgesprochen haben.

Ich jedenfalls hab bisher noch keinen Ausserirdischen persönlich kennengelernt.
Ich möchte allerdings auch nicht abstreiten, das sich auf anderen Planeten Leben entwickelt hat.
Ich behaupte nur, das es unterschiedliche Entwicklungsstadien gibt.
Auf einen Planeten Grade angefangen, der nächste Mittelalter, ein anderer den Stand wie wir grade haben und ein anderer weiter.
Und ich Behaupte, das Ausserirdische nicht zwangsläufig und grundsätzlich Aggressiv sind.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

12.02.2011 um 11:51
@dere
Weitere Untersuchungen im Herbst 1984 und
im Frühling 1985 sowie 1986 durch Experten
aus Moskau unter Leitung von Generalleutnant
V. Voronov erbrachten keine klaren Resultate.


genau der text steht in Fischingers Phantasien.
hier nachzulesen http://www.mystikum.at/downloads_ausgaben/Mystikum_August_2009.pdf

Jetzt frage ich dich warum man bei 3 Untersuchungen zu blöde war 7 meter tief zu buddeln?

"keine klaren Resultate" --> das hört sich an wie "ähm, wir haben nichts gefunden"
Von gesetzlichen regelungen dass da nicht gegraben werden darf ist NICHTS zu lesen.
Dass gegraben wurde zeigt folgende aussage:
Jedoch fanden sie in der Nähe des Wohnhauses
einen zwei mal vier Meter großen Gegenstand in
der Erde, der vom Hauptobjekt stammen sollte.


Komisch .... gelle ...... ds eigentliche Objekt finden sie nicht, aber dafür etwas anderes das danach nie mehr erwähnt wird.

Lustig auch dass ALLE angeblichen Metallproben verlustig gegangen sind ....

Nichts...... gar nichts ... spricht für das Objekt M .....

Außer Fischingers Phantasien.


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

12.02.2011 um 12:13
aliens gibts nur bei der telekom reklame^^


melden

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

12.02.2011 um 17:16
@coffeemen
coffeemen schrieb:Ich halte bei der Vielzahl der Planeten schon für möglich, das sich auch auf einigen anderen Planeten Leben entwickelt hat.
wenn du das auf andere sonnensysteme beziehst, kann das schon so
möglich sein.
aber uns trennen diese unbegreiflichen entfernungen und somit wird, so
denke ich, ein zusammentreffen mit anderen intelligenzen höchst unwahr-
scheinlich.


melden
Anzeige
coffeemen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freundschaft mit Aliens, warum sollten wir?

12.02.2011 um 20:28
@Alienpenis

In die Richtung mit den anderen Sonnensystemen habe ich gedacht.
Deshalb auch die Anmerkung von wegen Essen, Trinken und entsprechender Treibstoff Bevorratung bzw. das die heutige Menschliche Technik zwar weit entwickelt ist aber noch nicht so weit entwickelt ist, um solche entfernungen zurück zu legen. Zumindest nicht in einer akzeptablen Geschwindigkeit.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden