Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

2.648 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Kampf, Invasion, Alien Angriff

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

19.01.2013 um 20:02
Fedaykin schrieb:und um vom einem hohen % von C auf einen Erdorbit zu kommen braucht es schon lange zum Bremsen oder man verkrafte hohe G Kräfte im zweistelligen Bereich.
Versuch mal mit Lichtgeschwindigkeit interstellaren Staub auszuweichen.. das wird schwierig :D
Man bekommt dann ja noch ein Problem mit dem Staub... man würde (wie bei einem Fusionsreaktor) ständig mit dieser Materie "Fusionieren" und Kernprozesse auslösen..


melden
Anzeige

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 02:02
@xtom1973
Die altbewährte Strategie "erst feuern, dann fragen" hat sich doch bewährt!
...
Ich vermute, daß uns intelligente Aliens niemals mit freundlicher Absicht besuchen würden.
Demnach wäre die Strategie "Feuern ohne Fragen" sogar angebracht ;D
Auf sie mit Gebrüll!
Berühmte letzte Worte...
Eine fortschrittliche Technik wird vermutlich die Gravitation, bzw. die Schwerkraft beeinflussen können. Demnach ist auch die Beschleunigungswirkung auf Körper innerhalb des Raumschiffs irrelevant.
...
Eher "Raumfaltung" und Wurmlöcher, sowas in der Art.

Es ist strategisch gesehen immer gut, wenn man mit dem Unfassbaren rechnet.
...
Wenn sie erst hier auf dem Planeten gelandet sind und sich als bösartig herausstellen, könnten wir unser ganzes Können, unsere intrigante, menschlich-zerstörerische Art und boshaftigkeit anwenden, hehe. ;D
Vor allem sollte man damit rechnen, das die Aliens mit dem "Beschleunigungsproblem" wesentlich besser zurechtkommen als die Menschen. Wenn man nicht gleich an Wurmlöcher oder an Raumfaltung denken möchte (was wohl nur sehr fortschrittlichen Spezies vielleicht möglich sein könnte...), dann tut es auch eine genetische Anpassung, die der Spezies höhere Beschleunigungswerte erlaubt, womit sie die Fähigkeiten ihrer fortschrittlichen Technik besser nutzen könnte...

Man hätte natürlich jedes Recht, sich gegen eine bösartige Spezies zu wehren, aber man sollte dabei auch nicht seine -positive- Menschlichkeit vergessen, zumindestens wenn man es mit Menschen zu tun hat...

@O.G.
O.G. schrieb:Oh ja die Hardliner so wie *Name* vergessen!

Der hat J.F.Kennedy Empfohlen wenn die DDR mit Konventionellen Waffen die BRD angreift das er die Autorisierung von 25 Atomwaffen auf die Sowjetunion autorisieren soll !
Eine interessante Episode vom "atomaren Vormittag" des kalten Krieges. Gegen solche Überlegungen ist man nie gefeit und das schlimme daran ist: manchmal haben die Hardliner recht... (wenn auch vielleicht nicht in diesem Fall...)

@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:Trägheitsunterdrückung halte ich für eine ziemlich spekulative Annahme. Und die Belastbarkeit von Aliens gegenüber Beschleunigungen dürfte kaum nennenswert größer sein, da auch sie sich auf einem Planeten entwickelt haben werden, der Lebensfreundlich ist. Und ein Planet, dessen Gravitation deutlich höher ist, als die der Erde, würde soviel Athmosphäre Anziehen, dass es zu einem ausufernden Treibhauseffekt kommt, sodass der Planet wohl kaum Lebenstragend werden dürfte.

Und genetische Anpassungen... wieso sollten die das tun? Wenn die Losfliegen, wissen die doch noch gar nichts von unserer Flotte, und wenn sie es mitkriegen, dürfte es schon zu spät für derartig radikale Eingriffe sein. Zumal ich irgendwie bezweifle, dass sie sich für einen einzigen Planeten soviel Arbeit machen.
Die "Trägheitsunterdrückung" wie du es nennst, könnte eine Technik sein, die wir uns einfach noch nicht vorstellen können, über die aber die Aliens schon verfügen; eine jener "Wunderwaffen" die sie anderen Spezies voraus haben. Aber eine solche Technik wäre nicht zwingend nötig, wenn sie den (vielleicht einfacheren...) Weg einer genetischen Modifikation einschlagen, mit der sie ihre Widerstandsfähigkeit erhöhen...

Natürlich können die Aliens nicht wissen, wie es mit unserer Widerstandsfähigkeit gegen hohe Beschleunigungen aussieht, aber sie können sich leicht ausmalen, das höhere Beschleunigungswerte generell besser sind als niedrige; und sie wollen sicher auch die Möglichkeiten, die ihnen ihre fortschrittliche Technik bietet so weit wie möglich nutzen. Das sie damit anderen Spezies überlegen sind, wäre wohl nicht der geringste Vorteil einer expansiven und agressiven Spezies...
Taln.Reich schrieb:eigentlich nicht. Die irdischen Schiffe hängen ja nicht Blöd in der Gegend rum, und bleiben stehen. Außerdem müssten die Aliens, wenn sie ein großes Stück hinter der Erde zu stehen kommen, wieder auf die Erde hin beschleunigen, um auf Bombardierentfernung zu kommen. In der Zeit ist die Flotte längst wieder da.

Außerdem erschließt sich mir der Sinn bei dem ganzen Hin-und-her gemanövriere nicht. Dier Aliens haben einen festen Endpunkt, der sich nicht ändert, egal was für riesenumwege sie fliegen. Damit verschwenden die höchstens Treibstoff. Sehe nicht so wirklich den Sinn darin, warum sich die Aliens dann überhaupt noch mit diesen Angriff abgeben müssten, statt einfach die Erde als Niete abzuhaken, und sich einen anderen Planeten zu suchen, der keine Raumflotte bereitstehen hat, die sie zu riesigen Umwegen zwingt, und bis an die Zähne mit Weltraumabwehrwaffen gerüstet ist.
Nein, das wäre sie wohl nicht. Der Alien-Kreuzer ist ja schon in -enorm schneller- Bewegung und bremst ab, während die (nebenbei immer noch technisch unterlegene...) menschliche Flotte erst anfängt zu beschleunigen. Ohne irgendwelche unmöglichen Manöver anzunehmen, käme damit der Alien-Kreuzer in die Nähe der Erde und könnte schon im Vorbeiflug einige Salven abfeuern und die Zerstörungen anrichten, die du zu vermeiden versuchst. Er bräuchte dafür nicht einmal anzuhalten. Am Ende wäre die Flotte vielleicht da, wo sie von Anfang an hingehört hätte, in der Nähe der Erde...

Wenn sich der Haupteil der Flotte weit von der Erde weg befindet, in der Hoffnung, das Alien-Schiff abfangen zu können, dann haben die Manöver des Alien-Kreuzers den Sinn, das Primärziel anzugreifen, solange die Flotte nicht in der Nähe ist. Die selbstgewählte Aufspaltung der Kräfte wäre für die Aliens eine willkommene Gelegenheit unsere Streitmacht zu schwächen und die Menschen mit einem ersten massiven Schlag zu demoralisieren. Die Flotte den Aliens entgegenzuschicken macht nur dann Sinn, wenn sie den Kreuzer aufhalten kann, und das ist nicht garantiert...

Für eine diplomatische Präsenz dagegen reichen auch einige wenige Schiffe, die aber schon relativ stark bewaffnet sein könnten. Wenn die Aliens feindlich sein sollten, dann würden sie zuerst diese kleine Flotte angreifen und nicht die Erde, die ja mit ihren Abwehrsystemen und dem Hauptteil der Flotte stark geschützt wäre. Die Stärke des Widerstandes, den die kleine Flotte dem Alien-Kreuzer leistet, könnte aber darüber entscheiden, ob sie überhaupt in die Nähe der Erde weiterfliegen, oder sich eben ein leichteres Ziel suchen...
Taln.Reich schrieb:Im Weltraum ist es generell so gut wie unmöglich, irgendeinen Körper zufällig zu treffen. Daher ergibt sich die Problematik, dass die Erde "zufällig" von den Irdischen Schiffen beim Beschießen eines auf die Erde zufliegenden Alienraumschiffes getroffen wird, einfach nicht.
Wenn der Alien-Kreuzer in Richtung Erde fliegt oder in ihre Nähe, und die gesamte Flotte (da sie nun mal so schnell nicht folgen kann...) ihre Waffen auf das Alien-Schiff abfeuert, in der vagen Hoffnung es dabei zu beschädigen, wird eine ganze "Wolke" von Munition in Richtung Erde fliegen. "Friendly Fire" ist dabei nicht auszuschließen...
Taln.Reich schrieb:keine sonderlich logische Vorgehensweise. Betrachten wir es Mal mit einer Analogie: Du willst ein Eingeborenendorf besuchen, und begegnest überraschenderweise einigen Kriegern der eingeborenen, die weiter entwickelte Waffen haben, als du dachtest, und verunsichert sind, darüber was du vorhast. Wirst du A: versuchen, ihnen verständlich zu machen, dass du ihnen nichts Böses willst, oder B: an ihnen vorbeirennen, durch ihr Dorf durchmarschieren, und dann hinter diesen zu stehen kommen?
Wenn die Aliens freundlich gesinnt sein sollten und eine große Flotte auf ihrem Weg liegt, die entschieden zu groß für eine diplomatische Präsenz wäre, dann würden sie sicherlich mißtrauisch werden und versuchen einer Begegnung auszuweichen, um die Angelegenheit später zu klären. Sie kämen dann nicht auf die Idee, die Erde anzugreifen, weil sie das ja ohnehin nicht vorgehabt hätten, aber sie kämen dann auch der Erde näher; die Menschen könnten sich bedroht fühlen und das restliche Militär hätte vielleicht schon seine Befehle...

Und dein Vergleich hinkt sowieso. Es ist generell sinnvoll, einer großen Streitmacht auszuweichen über deren Absichten man sich nicht im Klaren ist. Die Aliens sind da nicht besser dran als wir. Es wäre Unsinn den Aliens den Wunsch abzusprechen, auch sich selbst zu schützen. Sie würden nicht einfach anhalten und das Risiko eingehen den Vorteil ihrer Geschwindigkeit aufzugeben...

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:du denkst recht Zweidimensional

daher hakt dieses Vorgehen.

und um vom einem hohen % von C auf einen Erdorbit zu kommen braucht es schon lange zum Bremsen oder man verkrafte hohe G Kräfte im zweistelligen Bereich.
Die "Zweidimensionalität" liegt hier wohl im Auge des Betrachters, da die Aliens sich nach meinen Überlegungen aus jeder Richtung nähern könnten...

Aliens könnten höhere Beschleunigungswerte aushalten als wir, und das müssen wir berücksichtigen, wie auch immer sie zu diesem Vorteil kommen...


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 09:30
@wolf359
wolf359 schrieb: Wenn man nicht gleich an Wurmlöcher oder an Raumfaltung denken möchte (was wohl nur sehr fortschrittlichen Spezies vielleicht möglich sein könnte...),
bitte das mal richtig zu durchdenken.
dann bemerkt man, dass das mit dem falten oder beugen
des raumes nicht funktioniert.
bin der meinung, auch aliens, egal wie schlau, bringen das nicht hin.


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 09:52
wolf359 schrieb:Die "Trägheitsunterdrückung" wie du es nennst, könnte eine Technik sein, die wir uns einfach noch nicht vorstellen können, über die aber die Aliens schon verfügen; eine jener "Wunderwaffen" die sie anderen Spezies voraus haben.
Darüber können wir nicht sinnvoll diskutieren. Wenn wir nicht auf der Grundlage der bekannten Physik bleiben, ist eine Diskussion sinnlos, da man dann den Aliens sowieso jede Magie zuschreiben kann.
wolf359 schrieb:Natürlich können die Aliens nicht wissen, wie es mit unserer Widerstandsfähigkeit gegen hohe Beschleunigungen aussieht, aber sie können sich leicht ausmalen, das höhere Beschleunigungswerte generell besser sind als niedrige; und sie wollen sicher auch die Möglichkeiten, die ihnen ihre fortschrittliche Technik bietet so weit wie möglich nutzen. Das sie damit anderen Spezies überlegen sind, wäre wohl nicht der geringste Vorteil einer expansiven und agressiven Spezies...
Eigentlich wäre es im Standardfall, der ja eher eine relativ wehrlose monoplanetare Zivilisation sein dürfte, überhaupt kein Vorteil. Dafür hätte eine derartige Umkrempelung ihrer eigenen Physiologie aber massive Nachteile (wenn sie, sagen wir mal ihre Widerstandskraft gegen Beschleunigung um den Faktor 100 Steigern würden, müssten ihre Tragenden Teile [beim Menschen wären es die Knochen] 100 mal Stärker sein, was, bei gleichbleibenden Material [und biologische Materialien sind in der Sache nur sehr begrenzt Steigerungsfähig]. Das hieße, die Dicke dieser Teile müsste um den Faktor 10 steigen - wie gut würdest du wohl mit derartig absurd vergrößerten Knochen funktionieren? Ich würde sagen gar nicht.)
wolf359 schrieb:Nein, das wäre sie wohl nicht. Der Alien-Kreuzer ist ja schon in -enorm schneller- Bewegung und bremst ab, während die (nebenbei immer noch technisch unterlegene...) menschliche Flotte erst anfängt zu beschleunigen.
Doch, dass wäre sie. Wenn das Alien-Schiff erst nach dem vorbeiflug an der Erde anfängt, zu bremsen, landet er soweit hinter der Erde, wie er vor ihr war, als er aufhörte zu bremsen. Nur steht er dann, mitten im Nirgendwo, wiederum still, und muss seinerseits wieder auf die Erde zu be4schleunigen, diese Geschwindigkeit wiederrum zu Stillstand abbremsen etc. Das alles nimmt viel mehr Zeit im Anspruch, als wenn er den Ursprünglichen Kurs, der ihn bei der Erde zum Stillstand bringt, eingehalten hätte. Und ich hatte das, beim letzten mal als wir diese Diskussion führten mal für ein paar Szenarien durchgerechnet. Egal, mit welcher Beschleunigung der ursprüngliche Kurs erfolgte, die irdische Flotte konnte ihn immer (im Rahmen ihrer möglichkeiten) einholen. (was eigentlich auch verständlich ist, dass das Alienschiff ja bei der Erde im ursprünglichen Kurs immer stillsteht)
wolf359 schrieb:Ohne irgendwelche unmöglichen Manöver anzunehmen, käme damit der Alien-Kreuzer in die Nähe der Erde und könnte schon im Vorbeiflug einige Salven abfeuern und die Zerstörungen anrichten, die du zu vermeiden versuchst. Er bräuchte dafür nicht einmal anzuhalten. Am Ende wäre die Flotte vielleicht da, wo sie von Anfang an hingehört hätte, in der Nähe der Erde...
Na ja, feuern auf ein Ziel, dass sich mit einem bedeutenden Bruchteil der Lichtgeschwindigkeit im Abstand von vielleicht einer Lichtsekunde vorbeibewegt? Das dürfte aufgrund der Winkelgeschwindigkeit ziemlich schwierig werden. Und wieviel Zeit haben die den da zu feuern? Eine Sekunde?

Dafür ist es mir den Versuch schon wert, sie weit vor der Erde abzufangen.
wolf359 schrieb:Wenn der Alien-Kreuzer in Richtung Erde fliegt oder in ihre Nähe, und die gesamte Flotte (da sie nun mal so schnell nicht folgen kann...) ihre Waffen auf das Alien-Schiff abfeuert, in der vagen Hoffnung es dabei zu beschädigen, wird eine ganze "Wolke" von Munition in Richtung Erde fliegen. "Friendly Fire" ist dabei nicht auszuschließen...
Unsinn. Die Feuern ja nicht blind in der Gegend rum, sondern gezielt auf das (durch Wärmeabstrahlung sehr gut sichtbare) Alienschiff. Und wenn sie danebenschießen, ist die Wahrscheinlichkeit die Erde zu treffen gleich Null. Die Erde ist, auf eine solche Entfernung, nicht größer als ein Stecknadelkopf in hundert Metern.
wolf359 schrieb:Wenn die Aliens freundlich gesinnt sein sollten und eine große Flotte auf ihrem Weg liegt, die entschieden zu groß für eine diplomatische Präsenz wäre, dann würden sie sicherlich mißtrauisch werden und versuchen einer Begegnung auszuweichen, um die Angelegenheit später zu klären.
"entschieden zu groß" ist relativ. Und was heißt "später klären"? Sobald die Erkennen, dass wir ihnen eine größere Flotte auf Abfangkurs entgegenschicken, dürfte denen klar werden, das es vielleicht sinnvoll sein könnte, uns verständlich zu machen, was sie wollen.
wolf359 schrieb:Und dein Vergleich hinkt sowieso. Es ist generell sinnvoll, einer großen Streitmacht auszuweichen über deren Absichten man sich nicht im Klaren ist. Die Aliens sind da nicht besser dran als wir.
Nein, der Vergleich ist ganz passend. Wenn man auf die Heimat von jemanden zu marschiert, der nichts über einen Weiß, dann sollte man schon damit rechnen, dass dieser das schlimmste annimmt, und alles auffährt, um die eventuelle Bedrohung seiner Heimat abzuwenden. Und in dem Fall wäre es garantiert NICHT das klügste, an diesen Sicherheitsmaßnahmen einfach vorbeizugehen, und direkt durch ihre Heimat durchzulaufen, wie um zu sagen "wir umgehen eure Streitmacht, weil wir nichts gutes im Sinn haben, und eure Heimat ungestört ins Vergessen schlachten wollen".


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 09:55
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:"entschieden zu groß" ist relativ. Und was heißt "später klären"? Sobald die Erkennen, dass wir ihnen eine größere Flotte auf Abfangkurs entgegenschicken, dürfte denen klar werden, das es vielleicht sinnvoll sein könnte, uns verständlich zu machen, was sie wollen.
Nicht wenn Sie einen Rückzug machen und nur ein kleines schiff zu uns schicken !


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 15:54
wolf359 schrieb:Die "Zweidimensionalität" liegt hier wohl im Auge des Betrachters, da die Aliens sich nach meinen Überlegungen aus jeder Richtung nähern könnten...

Aliens könnten höhere Beschleunigungswerte aushalten als wir, und das müssen wir berücksichtigen, wie auch immer sie zu diesem Vorteil kommen...
Also das Aliens mehr als 10 oder 15 G Aushalten ist jetzt nur ne Annahme, deswegen wollen wir ihnen ja auch keine Wundertechnologie unterstelle, sondern beschränken sie auf den Relativistischen Flug.

Und wie gesagt Fakten haben wir herzlich wenig. Nur das man ein Schiff von C nicht 30/Kms bremsen kann ohne Matsche im innern bis hin zum Zerreisen des Schiffes an sich.

Und da du irgenwelche "Linien" ins Sonnensystem einzeichnest scheint du nicht von einem Angriff von "oben/unten" auf das Sonnensystem zu rechnen.


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 16:20
@Fedaykin

Ich möchte an dieser Stelle noch anmerken, dass ein Gegner, der alles zu einer Invasion mit sich führt, was er benötigt, den Hauptwiderstand der Menschheit aus der Distanz sicherlich brechen könnte, aber, wenn er das Gebiet (Land) wirklich besetzen möchte, Bodentruppen benötigt; und ab diesem Punkt wird er - vielleicht - angreifbar.


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 17:20
sofern dann noch was da ist, was Widerstand leisten könnte.


melden
Socke1977
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 17:31
@Dorian14

Nein, ich hab mal wieder Freigang aus der Psychiatrie! :D


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 17:42
Keine Chance gibt es nicht, das zeigt die Entstehung des Universums aus dem "Nichts" .
Die ist so unwahrscheinlich, das es einem schwindlig wird.

Die Realtion gegebener Umstände allerdings, Aliens hier im Orbit / Mensch "noch" vor der Glotze...!!
sagt eher, wenn die Aliens es auf eine Kampf abgesehen hätten, dann spräche das gegen die Chance des Menschen sich verteidigen zu können, da dies mit je entsprechend anliegen Technologien bewältigt werden müsste. Ich glaube kaum, das sich die Aliens auf ein Schachspiel einlassen würden, dessen Gewinner dann entscheiden dürfte, wer sich denn nun auszulöschen oder zu unterwerfen hätte.

Allerdings will ich noch zu bedenken geben, das es meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich ist (entgegen Hawkings Einschätzung), das Aliens die über die nötige Technologie verfügen hier vorbeischauen zu können, irgendeinen Grund hätten die Menschheit zu vernichten oder den Planeten auszubeuten.

Der mir einzige Grund... der zur Ausrottung führen würde, könnte allerdings "Mitleid" sein. Genauso wie wir einem kranken unheilbaren Tier, eine Kugel in den Kopf schiessen, um dessen grosses Leid zu beenden. Ich denke a priori, das mit jeglicher technologischen Weiterentwicklung, auch automatisch die Geistige einherschreitet.

Dh. wenn wir einmal entdeckt haben, wie wir Energie zu beliebigen "Massen" umwandeln können, ob zur Bewegung von Objekten, oder einfachst zur Herstellung biologischer Ersatzteile, und auf kleinster Ebene, zur Herstellung von Nahrung und Gebrauchsgütern, werden wir kaum noch Gründe entdecken können, warum es zu einem Kampf kommen sollte. Es sei denn Mitleid... oder Alienistisches-Versagen, zb. wenn einem Alien, das sich beim Eintreffen hier im Orbit über die erblickten Zustände gerade kaputt lacht, aus versehen die Kaffeetasse auf den Sensor mit der Aufschrift ....

00329

...(Sensor hier ganz links unten)... "Quantenzerstäuber für gefährliche Objekte in Flugrichtung"...fällt.
So lustig das alles klingen mag, so ernst meine ich es. Es gibt auch einen Kurz-Roman von mir, der das Thema zu transportieren versucht. Egal.

Zur Erheiterung evtl. sonntäglicher Lasten, morgen evtl. wieder in alten Trott verfallen zu müssen,
hier ein Link zu meinem Profil, wo man eine Animierte-Kurzgeschichte findet, die einen sehr Interessanten Abgang nimmt. Apropo was.. wen... wann... vernichten könnte.
Profil von z.
Erstes Video.
MFG Z.


melden
fichtknick
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

20.01.2013 um 19:11
Nunciam, eher nicht.

Aleine aus der ansicht heraus, das plötzlich eine Weltweite Intelligente bedrohung vo der Haustüre "Atmosphäre" steht, müssten alle Staaten der Erde lernen "inner sekunden" zusammen zu Arbeiten, sich zu organisieren, China würde doch nie auf die Amis hören und welcher Ami hört schon auf einen Kommunisten. Wen man die EU verordnung über Gummibären aleine in betracht zieht, wird es eine gnadenlose niederlage geben für die Menschen, wen man auf die EU hören müsste...

So, wir haben noch nicht mal über deren Technik geredet und versagen schon an der oranisation, weils einer besser weis wie der andere und keiner gerne auf den anderen hören will, sind ja eh alles idioten oder ? ;)

Erst müssen wir Global besser auskommen, und auch Technisch einander viel Helfen und nicht nur jedes Milltiär eines Landes für sich im geschlossenen.

Wir bräuchten evtl. auch Waffen im Orbit, die aber z.b. nur gezündet werden können, wen z.b. mind. 15 Länder "codes" eingeben oder was auch immer, so hat niemand aleine die Kontrolle über diese Waffen, auch z.b. Das es dringenst notwendig ist das neutrale Länder wie Schweden oder mini Schwiz unter anderem die Codes eingeben müssen, wäre halt nur eine weitere sicherheits option.

Wie auch immer, zuerst müssen wir dringenst Mennschlich wie Technisch vorwärts kommen, erst dann gedenke ich, der Mennschheit eine Chance einzuräumen.

Tüdelü


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

21.01.2013 um 02:15
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:Darüber können wir nicht sinnvoll diskutieren. Wenn wir nicht auf der Grundlage der bekannten Physik bleiben, ist eine Diskussion sinnlos, da man dann den Aliens sowieso jede Magie zuschreiben kann.
Na ja, da die Trägheit in beinahe jedem SF-Film kein Problem ist, wollte ich diese Möglichkeit zumindestens einmal erwähnen, und was wir heute wissen kann morgen schon überholt sein. Mit Magie hat das gar nichts zu tun...
(wenn sie, sagen wir mal ihre Widerstandskraft gegen Beschleunigung um den Faktor 100 Steigern würden, müssten ihre Tragenden Teile [beim Menschen wären es die Knochen] 100 mal Stärker sein, was, bei gleichbleibenden Material [und biologische Materialien sind in der Sache nur sehr begrenzt Steigerungsfähig]. Das hieße, die Dicke dieser Teile müsste um den Faktor 10 steigen - wie gut würdest du wohl mit derartig absurd vergrößerten Knochen funktionieren? Ich würde sagen gar nicht.) t
Nein, man müsste vorwiegend die Körperpartien stärken, die bei einer hohen Beschleunigung am ehesten Probleme machen, den Rest könnte man so lassen. Im übrigen läßt sich durch ein spezielles Training auch schon viel erreichen. Es wäre aber ebenfalls möglich, das man es mit einer Spezies zu tun hat, die von Natur aus robuster wäre, als die Menschen und die dazu noch körperliche Updates realisiert hätte...
Taln.Reich schrieb:Doch, dass wäre sie. Wenn das Alien-Schiff erst nach dem vorbeiflug an der Erde anfängt, zu bremsen, landet er soweit hinter der Erde, wie er vor ihr war, als er aufhörte zu bremsen. Nur steht er dann, mitten im Nirgendwo, wiederum still, und muss seinerseits wieder auf die Erde zu be4schleunigen, diese Geschwindigkeit wiederrum zu Stillstand abbremsen etc. Das alles nimmt viel mehr Zeit im Anspruch, als wenn er den Ursprünglichen Kurs, der ihn bei der Erde zum Stillstand bringt, eingehalten hätte. Und ich hatte das, beim letzten mal als wir diese Diskussion führten mal für ein paar Szenarien durchgerechnet. Egal, mit welcher Beschleunigung der ursprüngliche Kurs erfolgte, die irdische Flotte konnte ihn immer (im Rahmen ihrer möglichkeiten) einholen. (was eigentlich auch verständlich ist, dass das Alienschiff ja bei der Erde im ursprünglichen Kurs immer stillsteht)
Nein das wäre sie nicht. Ich gehe davon aus, das der Alien-Kreuzer nicht weiter abbremst, wenn er sieht, was für eine große Flotte ihn da am Rand des Sonnensystems erwartet, sondern das er mit der ursprünglichen Geschwindigkeit weiterfliegt und zwischendurch vielleicht sogar wieder beschleunigt. Der Abbremsvorgang würde hier später einsetzen und so berechnet werden, das er beim Vorbeiflug an der Erde in der Lage wäre, mit seiner hochmodernen Waffentechnik die Erde zu beschießen. Da der Kreuzer bereits in Bewegung ist, und die irdische Flotte erst in Bewegung versetzt werden muß, gewinnt er gleich zu Anfang einen Vorsprung, der sich nicht mehr einholen läßt. Natürlich bremst der Kreuzer irgendwann wieder ab, und veringert damit seine Geschwindigkeit, aber die irdische Flotte muß das ja letztendlich auch. Wegen seiner überlegenen Manövrierfähigkeit könnte man ihn wahrscheinlich auch nur eine bestimmte Strecke lang verfolgen. Die Erdverteidigung könnte ihn ins Visir nehmen, aber wenn den Aliens das schon zu viel wäre, bräuchten sie die Erde gar nicht erst anzugreifen...
Taln.Reich schrieb:Na ja, feuern auf ein Ziel, dass sich mit einem bedeutenden Bruchteil der Lichtgeschwindigkeit im Abstand von vielleicht einer Lichtsekunde vorbeibewegt? Das dürfte aufgrund der Winkelgeschwindigkeit ziemlich schwierig werden. Und wieviel Zeit haben die den da zu feuern? Eine Sekunde?
Das könnten auch leicht über 60 Sekunden sein, lang genug jedenfalls, um das Ziel mit einigen größeren Krachern zu versorgen...
Taln.Reich schrieb:Unsinn. Die Feuern ja nicht blind in der Gegend rum, sondern gezielt auf das (durch Wärmeabstrahlung sehr gut sichtbare) Alienschiff. Und wenn sie danebenschießen, ist die Wahrscheinlichkeit die Erde zu treffen gleich Null. Die Erde ist, auf eine solche Entfernung, nicht größer als ein Stecknadelkopf in hundert Metern.
Vereinfacht gesagt, zielt man nicht auf die Erde, sondern auf den Alien-Kreuzer, und dessen Zielcomputer könnte auf die Erde gerichtet sein...
Taln.Reich schrieb:"entschieden zu groß" ist relativ. Und was heißt "später klären"? Sobald die Erkennen, dass wir ihnen eine größere Flotte auf Abfangkurs entgegenschicken, dürfte denen klar werden, das es vielleicht sinnvoll sein könnte, uns verständlich zu machen, was sie wollen.
Wenn sie also in friedlicher Absicht kommen, können sie ruhig anhalten und mit uns reden, einfach in der Hoffnung, das wir sie nicht zerstören ? Wozu dann die große Flotte ? Nein, auch uns wohlwollende Aliens würden da doch wohl auf ihre Sicherheit achten und ein wenig Raum zwischen Ihnen und einer hochgerüsteten und kampfbereiten Flotte bringen, und uns dann erst kontaktieren...
Taln.Reich schrieb:Nein, der Vergleich ist ganz passend. Wenn man auf die Heimat von jemanden zu marschiert, der nichts über einen Weiß, dann sollte man schon damit rechnen, dass dieser das schlimmste annimmt, und alles auffährt, um die eventuelle Bedrohung seiner Heimat abzuwenden. Und in dem Fall wäre es garantiert NICHT das klügste, an diesen Sicherheitsmaßnahmen einfach vorbeizugehen, und direkt durch ihre Heimat durchzulaufen, wie um zu sagen "wir umgehen eure Streitmacht, weil wir nichts gutes im Sinn haben, und eure Heimat ungestört ins Vergessen schlachten wollen".
Die Aliens müssen an ihre Sicherheit denken, auch wenn sie friedliche Absichten haben. In unserem Szenario ist das aber nicht so. Die Aliens wollen uns angreifen und da wäre es doch für sie das beste, die irdische Flotte einfach hinter sich zu lassen, und gleich das Primärziel zu attakieren. Sie nutzen dazu ihren Geschwindkeitsvorteil, ihre Manövrierfähigkeit und ihre überlegene Waffentechnik...

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Also das Aliens mehr als 10 oder 15 G Aushalten ist jetzt nur ne Annahme, deswegen wollen wir ihnen ja auch keine Wundertechnologie unterstelle, sondern beschränken sie auf den Relativistischen Flug.

Und wie gesagt Fakten haben wir herzlich wenig. Nur das man ein Schiff von C nicht 30/Kms bremsen kann ohne Matsche im innern bis hin zum Zerreisen des Schiffes an sich.

Und da du irgenwelche "Linien" ins Sonnensystem einzeichnest scheint du nicht von einem Angriff von "oben/unten" auf das Sonnensystem zu rechnen.
Wenn man keine überlegene Technologie ins Spiel bringen möchte, die das Beschleunigungsproblem löst, dann ist die Annahme, das die Aliens (aus welchen Gründen auch immer...) in dieser Hinsicht robuster sind, durchaus plausibel. Wir wollen ja annehmen, das uns die Alien überlegen sind, denn sonst wäre das eine Alien-Schiff keine reelle Bedrohung für eine so hochgerüstete Erde...

Und ich bremse hier nicht von C auf Schritttempo herunter...

Die "Mars-Linie" dient hier nur als Entfernungsangabe...

@Z.
Z. schrieb:Der mir einzige Grund... der zur Ausrottung führen würde, könnte allerdings "Mitleid" sein.
Nein, sie könnten einfach auch ihre Konkurrenz ausschalten wollen, solange sie sich noch nicht dagegen wehren kann...

@Alienpenis
Alienpenis schrieb:bitte das mal richtig zu durchdenken.
dann bemerkt man, dass das mit dem falten oder beugen
des raumes nicht funktioniert.
bin der meinung, auch aliens, egal wie schlau, bringen das nicht hin.
Ich habe ja nur von einigen wenigen Spezies geredet, den das vielleicht möglich sein könnte. Eine noch wenig entwickelte Art wie die Menschheit wäre dann aber wohl kein Feind für den sie extra ein Wurmloch bauen würden...


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

21.01.2013 um 02:25
"Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?"

NEIN! NEIN! und nochmals NEIN!

wenn diese außerirdischen über so eine HIGHTECH Technolgie verfügen von so weit hier her zu reisen, dann brauchen dur nicht mal ihre HIGHTTECH ALIEN WAffen zu zücken, die schicken paar kleine Sonden mit HIGHTECH Viren/Bakterien raus und jeder Menschn steckt sich binnen was weis ich wie lange Zeit an und stirbt. Fertig aus. Da brauchen die noch ncht mal ihre Alienwaffen zücken, denn gegen die hätten wir erst Recht keine Chance.

Mit anderen Woren die aliens brauchen nicht mal ihren Finger (wenn sie denn eins haben) krumm zu machen.

Und wer weis was die noch für Möglichkeiten hätten.

:D


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

21.01.2013 um 08:55
wolf359 schrieb:Nein, man müsste vorwiegend die Körperpartien stärken, die bei einer hohen Beschleunigung am ehesten Probleme machen, den Rest könnte man so lassen. Im übrigen läßt sich durch ein spezielles Training auch schon viel erreichen. Es wäre aber ebenfalls möglich, das man es mit einer Spezies zu tun hat, die von Natur aus robuster wäre, als die Menschen und die dazu noch körperliche Updates realisiert hätte...
bei hohen Beschleunigungen wird das gesamte Stützsystem viel stärker beansprucht. Und selbst, wenn sie an höhere Beschleunigungen gewöhnt sind ( was nur sehr begrenzt möglich ist, da ein Planet nicht eine beliebig hohe Schwerkraft haben kann, und zugleich die Gesetze der Evolution nicht erlauben, Energie für sinnlos überdimensionierte Stützstrukturen zu verschwenden.)
wolf359 schrieb:Nein das wäre sie nicht. Ich gehe davon aus, das der Alien-Kreuzer nicht weiter abbremst, wenn er sieht, was für eine große Flotte ihn da am Rand des Sonnensystems erwartet, sondern das er mit der ursprünglichen Geschwindigkeit weiterfliegt und zwischendurch vielleicht sogar wieder beschleunigt.
ja, das hatte ich mir auch schon so gedacht. Nur dauert ein derartiges Manöver eben genau mehr Zeit, als wenn er den Ursprünglichen Kurs beibehalten, und einfach weiter gebremst hätte.
wolf359 schrieb: Da der Kreuzer bereits in Bewegung ist, und die irdische Flotte erst in Bewegung versetzt werden muß, gewinnt er gleich zu Anfang einen Vorsprung, der sich nicht mehr einholen läßt. Natürlich bremst der Kreuzer irgendwann wieder ab, und veringert damit seine Geschwindigkeit, aber die irdische Flotte muß das ja letztendlich auch. Wegen seiner überlegenen Manövrierfähigkeit könnte man ihn wahrscheinlich auch nur eine bestimmte Strecke lang verfolgen.
Du übersiehst, dass das "nicht in Bewegung sein" der irdischen Flotte in Wirklichkeit ein Vorteil ist. Wenn die Aliens bei einen erheblichen Bruchteil der Lichtgeschwindigkeit ihr Bremsmanöver abbremsen, landen sie schlicht und ergreifend im Nirgendwo, einem Nirgendwo das ebenfalls im äußeren Sonnensystem liegt (nur eben auf der anderen Seite). Und von da müssen die Aliens wiederrum zur Erde fliegen, nachdem sie mit blödsinnigen Rumgesause im All nichts als Zeit und Treibstoff verschwendet haben.
wolf359 schrieb:Die Erdverteidigung könnte ihn ins Visir nehmen, aber wenn den Aliens das schon zu viel wäre, bräuchten sie die Erde gar nicht erst anzugreifen...
Ich gehe in meinem Verteidigungsszenario von Aliens aus, die eine monoplanetare (und damit wehrlose) Zivilisation erwartet haben.
wolf359 schrieb:Wenn sie also in friedlicher Absicht kommen, können sie ruhig anhalten und mit uns reden, einfach in der Hoffnung, das wir sie nicht zerstören ? Wozu dann die große Flotte ? Nein, auch uns wohlwollende Aliens würden da doch wohl auf ihre Sicherheit achten
natürlich müssen die auf ihre Sicherheit achten - nur tut man das nicht, indem etwas tut, das als provozierender Akt interpretiert werden würde.

Außerdem darfst du auch nicht übersehen, dass die friedlichen Aliens ja uns besuchen kommen. Ihnen würde doch klar sein, dass es für uns keinen Sinn macht, einen friedlichen Durchreisenden einfach nur so zu zerstören , wir jedoch guten Grund haben, einen Angriff auf unsere Heimat zu befürchten.

Stell dir vor, du klopfst an eine Wohnungstür, und das erste, was der darin von sich sehen lässt, ist ein Gewehrlauf, was er dabei sagt, verstehst du nicht. Wirst du dann davon ausgehen, dass der Vorbeikommende ausraubt, und seine Tür auftreten um dann in seiner Wohnung die Sache zu klären? Wohl kaum. Wahrscheinlicher ist, dass es ein völlig paranoider Typ ist, und das es sinnvoller wäre, ihn von außerhalb seiner Wohnung irgendwie zu vermitteln, dass du ihm nichts willst.


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

21.01.2013 um 09:24
Kommt drauf an, was für welche Aliens das sind:

Mars Attack Aliens....die kriegen wa hin :P

Aliens aus der "Alien" -Reihe..wird schwieriger

PRedators: Chancenlos :P


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

21.01.2013 um 10:13
Die müssen doch nur die Sonne ausschalten.
Schon wirds zappenduster bei uns.


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

21.01.2013 um 15:12
wolf359 schrieb:Wenn man keine überlegene Technologie ins Spiel bringen möchte, die das Beschleunigungsproblem löst, dann ist die Annahme, das die Aliens (aus welchen Gründen auch immer...) in dieser Hinsicht robuster sind, durchaus plausibel. Wir wollen ja annehmen, das uns die Alien überlegen sind, denn sonst wäre das eine Alien-Schiff keine reelle Bedrohung für eine so hochgerüstete Erde...
Nein Plausibel ist es nicht, eine Spezies spezielle Körper für Hoch G Mannöver zu geben. Sofern sie noch Bilogische Wesen wären, müsste es grenzen geben, es sei denn es wäre Leben von einer H G Welt (Aber selbst da dürfte es grenzen geben)
wolf359 schrieb:Und ich bremse hier nicht von C auf Schritttempo herunter...
Das muss das Schiff aber im Verhältnis, und di Irdischen Schiffe stehen auch nicht still, sie haben lediglich ne andere Relativgeschwindigkeit zu anderen Objekten.
wolf359 schrieb:Die "Mars-Linie" dient hier nur als Entfernungsangabe...
Dann Empfele ich eher Astronomisch Einheiten oder Lichtsekunden einzusetzen.


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

22.01.2013 um 03:22
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:Und selbst, wenn sie an höhere Beschleunigungen gewöhnt sind
Sie sind an höhere Beschleunigungen gewöhnt, und haben sich biogenetisch für den Raumflug aufgerüstet...
Taln.Reich schrieb:ja, das hatte ich mir auch schon so gedacht. Nur dauert ein derartiges Manöver eben genau mehr Zeit, als wenn er den Ursprünglichen Kurs beibehalten, und einfach weiter gebremst hätte.
Es kommt darauf an, den Alien-Kreuzer soweit abzubremsen, das er gegen die Erde losschlagen kann; vorher muß er aber der irdischen Flotte entkommen und dafür muß er vielleicht zwischendurch wieder beschleunigen. Dieses Manöver kostet bis zum Angriff auf die Erde weniger Zeit, weil die durchschnittliche Geschwindigkeit höher ist...
Taln.Reich schrieb:Du übersiehst, dass das "nicht in Bewegung sein" der irdischen Flotte in Wirklichkeit ein Vorteil ist. Wenn die Aliens bei einen erheblichen Bruchteil der Lichtgeschwindigkeit ihr Bremsmanöver abbremsen, landen sie schlicht und ergreifend im Nirgendwo, einem Nirgendwo das ebenfalls im äußeren Sonnensystem liegt
Ach, das die irdische Flotte darauf wartet, das der Alien-Kreuzer einfach so anhält ist also ein Vorteil ? Der Alien-Kreuzer ist überlegen genug, um sein Bremsmanöver und den daraus resultierenden "Vorbeiflug-Angriff" auf die Erde durchführen zu können und er hätte damit sein Ziel erreicht...
Taln.Reich schrieb:Ich gehe in meinem Verteidigungsszenario von Aliens aus, die eine monoplanetare (und damit wehrlose) Zivilisation erwartet haben.
Du setzt also darauf, das die Aliens einfach nur hoffen, eine wehrlose Zivilisation erwischt zu haben ? Ich glaube eher, das sie über den ungefähren Stand unserer Zivilisation im Bilde sind, sie aber sicher nicht alles von uns wissen...
Taln.Reich schrieb:natürlich müssen die auf ihre Sicherheit achten - nur tut man das nicht, indem etwas tut, das als provozierender Akt interpretiert werden würde.

Außerdem darfst du auch nicht übersehen, dass die friedlichen Aliens ja uns besuchen kommen. Ihnen würde doch klar sein, dass es für uns keinen Sinn macht, einen friedlichen Durchreisenden einfach nur so zu zerstören , wir jedoch guten Grund haben, einen Angriff auf unsere Heimat zu befürchten.
Die Menschen provozieren mit ihrer "Flottenparade" am Rande des Sonnensystems die (vielleicht nur vorläufige...) Flucht der Aliens, denn einige wenige Schiffe reichen für einen rein diplomatischen Kontakt aus; und unsere Aliens sind nicht friedlich, also fliegen sie einfach weiter in Richtung ihres Primärziels...

@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Sofern sie noch Bilogische Wesen wären, müsste es grenzen geben
Ich habe nie behauptet, das es keine Grenzen gibt, ich habe lediglich gesagt, das sie höhere Beschleunigungen verkraften als die Menschen...
Fedaykin schrieb:Das muss das Schiff aber im Verhältnis
Nein, mein Alien-Kreuzer bewegt sich immer an der Grenze des für die Aliens machbaren...
Fedaykin schrieb:Dann Empfele ich eher Astronomisch Einheiten oder Lichtsekunden einzusetzen.
Wenn dir das lieber ist, dann empfehle ich einen Taschenrechner...


melden

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

22.01.2013 um 07:05
@Z.

Interessante Abbildung die Du da gepostet hast.

4639bd ChadDrone2007 - 4



War da nicht mal etwas in Verbindung mit diesem Drohnen Hoax?

bf3d25 ChadDrone2007 - 1

df2a8b ChadDrone2007 - 2

c74f13 ChadDrone2007 - 3


melden
Anzeige

Hätte die Menschheit eine Chance gegen Außerirdische?

22.01.2013 um 07:39
War da nicht mal etwas in Verbindung mit diesem Drohnen Hoax?
jo die CARET docs ... aber Alienware hat damit wohl Virales Marketing gemacht für ihre Area 51 linie ..

alienwaremx003


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt