weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

1.427 Beiträge, Schlüsselwörter: Aliens, Phänomene, History, Ancient, Unerklärliche
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

27.01.2013 um 23:54
@Spöckenkieke
@PHK

Nur mal so als Einwand: machmal reicht auch ein einfaches "weil man's kann" als Grund. In 1000 Jahren fragt man sich eventuell auch, warum wir die Elbphilharmonie ausgerechnet mit speziell angefertigten Glasziegeln überdacht haben, oder warum wir Bahnhöfe unterirdisch legen, wo es keinen Sinn macht. Nicht alles muss aus unserer heutigen Sicht perfekt nachvollziehbar und folgerichtig sein.


melden
Anzeige

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:08
@Spöckenkieke

Du hattest um 20:54 gefragt, was einfacher wäre:
den "Türsturz" (Bild) in etwa 20m Höhe zu heben oder einen 1000 Tonnen Stein ~1km durch unwegsames/unebenes Gelände zu schleifen.
Ich würde mich für den "Türsturz" entscheiden, denn Kräne bzw. kranähnliche Maschinen müssen die Römer ja besessen haben, wie konnten sie sonst ihre Aquädukte bauen?
Für einen Kran braucht man "nur" einen standsicheren Platz, für den Schleif-Stein entweder eine tragfähige Trasse oder man hinterlässt nach mehreren Transporten einen ziemlich tiefen Graben… (egal wer oder was zieht bzw. schiebt)

…um Bauten zu "restaurieren" muss man schon wissen (nicht vermuten), wie sie vorher ausgesehen haben.
Sonst geht dabei Einiges schief (eigene Erfahrung!).


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:11
@karoman67 warum ist etwas auf dem Boden zu schleifen schwerer? Und wie haben es die Russen dann gemacht? Die hatten auch keine andere Technologie und haben den Stein mehrere Km geschleift.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:13
@Rho-ny-theta
Rho-ny-theta schrieb:Nicht alles muss aus unserer heutigen Sicht perfekt nachvollziehbar und folgerichtig sein.
Da ist schon was dran. Aber man MUSS es eben erst mal können ... und das ist in Baalbek nicht so einfach zu erklären ...


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:16
@PHK gib mal ein Beispiel waas es in Baalbeck gibt, was die Römer nicht auch wo anders konnten.


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:20
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:Die hatten auch keine andere Technologie und haben den Stein mehrere Km geschleift.
Sind denn die entsprechenden Berichte glaubwürdig? Die Zeichnung ist es nicht.
Du weißt ja, dass zum Ruhme von xy auch manchmal geschummelt wurde.
Vielleicht wurde nicht der Stein bewegt, sondern die Stadt?
Spöckenkieke schrieb:@PHK gib mal ein Beispiel waas es in Baalbeck gibt, was die Römer nicht auch wo anders konnten.
Haben sie sonst noch irgendwo solche Klamotten verbaut? In Rom - ihrer Hauptstadt - etwa?


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:31
@Spöckenkieke

Es kommt auf die Beschaffenheit des Untergrundes an.
Kleines Experiment:
Nimm dir einen vollen Bierkasten, binde ein etwa 10m langes Seil daran und ziehe ihn
1. einmal 150m über eine betonierte Fläche
2. einmal 150m durch Nachbar's Steingarten
(dann verschwindest du möglichst schnell im Keller!) und
3. hebst den Kasten in Kopfhöhe in's Kellerregal (darfst eine Flasche vorher rausnehmen).
Während du jetzt dein wohlverdientes Bier genießt, überlegst du noch mal, welche der 3 Aufgaben am leichtesten (und schnellsten) zu bewerkstelligen war.
Ähh, nimm mal lieber 2 Bier raus, falls der Nachbar dich gesehen hat………


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:38
@PHK wie ich sehe hast du meine Argumente.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:45
@karoman67 Nun, du musst ja den Stein, welchen du hochhebst auch erst an diese Stelle bringen. Um also zu deinem Beispiel zu bleiben, wie lange kannst du dir Zeit lassen den Bierkasten über die 150m zu ziehen bis deine Kraft erschöpft ist und wie lange kannst du den Kasten über deinen Kopf halten bis die Kraft erschöpft ist? Du kannst denke ich leichter zwei Bierkasten durch den Steingarten ziehen und dir dabei stundenlang zeit lassen als stundenlang eine Kiste in die Luft zu stemmen.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:47
@PHK ich meine natürlich keine Argumente, nur Ausreden und Verschwörungen


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 00:51
@PHK
PHK schrieb:Wer massenhaft große Steine verbaut, der muss erstens einen Grund dafür haben und zweitens muss es eine lösbare Aufgabe für ihn sein.Das heißt, es muss eine geeignete Technologie für 600 bis 1200 Tonnen schwere Klamotten vorhanden gewesen sein. Niemand macht es sich schwerer als notwendig.
Klar macht man das wenn der Boss sagt 'so will ich das aber haben'. Beim Koelner Dom gibt auch keine Grund den so hoch zu bauen und soviele Steine zu verwenden. Es gibt auch keinen Grund warum man mitten in der Wueste eine Millionenstadt bauen sollte und dann noch das Wasser umsonst ist. Es gab auch keinen triftigen Grund die Titanic so gross zu bauen.
PHK schrieb:Woher also die Technologie? Wie haben sie es gemacht? Und warum?
Die Technologie dazu wurde ueber lange Zeit durch die Kultur der Menschen entwickelt. Wie schon erwaehnt kannten die Roemer wohl Flaschenzuege und andere Hilfsmittel, die solch einen Transport ermoeglichen. Wie genau sie den Transport bewerkstelligt haben erklaert dir am besten @Spöckenkieke genauer.
Warum machen wir es heute nicht mehr? Weil wir es nicht können?
Der Mensch hat sich nunmal anderen Herausforderungen zugewandt (siehe den Wettbewerb um das hoechste Hochhaus) und die Welt funktioniert auch nicht mehr so wie damals. Wir koennten das sogar recht leicht bewerkstelligen mit all der Technologie, die wir zur Verfuegung haben.


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 11:47
@McNeal
Wie die Römer Objekte mit dem Gewicht Hunderter Tonnen bewegten, haben sie selbst beschrieben, in Wort und Bild, z.B. auf dem Sockel des Obelisken in Konstantinopel, den sie aus Ägypten klauten, Hunderte Kilometer durch die Pampa und übers Meer schafften, ihn am Zielort einen Berg hoch schleiften und ihn dann als Wendemarker einer Pferderennbahn aufrichteten.
Sie benutzten dafür Windenstraßen mit so genannten Göpel-Winden, die wie ein Gangspill auf Segelschiffen (zum Anker lichten) verwendet wurden. Den 350 t-Obelisken konnten sie so mit 240 Mann bergauf schleppen...


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 12:06
Immer wieder beeindruckend ...

Machu Picchu - 16 Gigapixels

http://www.gigapixelperu.com/Machu_Picchu_16_Gigapixels/Welcome.html


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 17:46
[… Der Obelisk aus rosafarbenem Granit stand ursprünglich im Tempel von Karnak in Luxor und wurde während der Regierungszeit Thutmosis III. um 1490 v. Chr. errichtet.
Der Obelisk ist heute nur noch 19,59 Meter hoch. Noch vor dem Aufrichten (in Konstantinopel) zerbrach er nämlich, was eine Planänderung erforderte. Ursprünglich war er mehr als 32 Meter hoch, so groß wie der Obelisk, der heute in Rom vor dem Lateran-Palast steht. Der Obelisk steht auf einem marmornen Sockel, der nach dem Zerbrechen neu angefertigt und auf den ursprünglichen Sockel gestellt wurde. Das Denkmal befindet sich auch nach 3500 Jahren noch in einem erstaunlich guten Zustand.…
… Besonders interessant sind die Abbildungen von technischen Objekten wie Winden, Seilen und einer Art "Rutschbahn ", auf der der Obelisk zum Ort der Aufstellung bewegt wurde. Der Obelisk wurde aufgerichtet, indem man ihn am schlanken Ende anhob und um Stützkörper unter seiner Basis drehte. …]
( de.wikipedia.org/wiki/Hippodrom_(Konstantinopel )

Eine "Rutschbahn" war bei einem 350t-Obelisken also schon mal notwendig.
Wo und wie hat man denn die Winden befestigt?


melden
PHK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 19:17
@Spöckenkieke
Spöckenkieke schrieb:@PHK ich meine natürlich keine Argumente, nur Ausreden und Verschwörungen
Und Du schummelst doch schon wieder :D. Oder wo kann man noch so schöne "römische" Steine bewundern?


@karoman67
McNeal schrieb:Klar macht man das wenn der Boss sagt 'so will ich das aber haben'.
Im Prinzip ja. Aber man muss es eben wirklich erst mal KÖNNEN. Und bei ein paar hundert Tonnen ist das nicht so einfach.
McNeal schrieb:Beim Koelner Dom gibt auch keine Grund den so hoch zu bauen und soviele Steine zu verwenden.
Doch, da gabs nen Grund: Man wollte Gott näher kommen ...
Und die Titanic wurde aus wirtschaftlichen und Prestige-Gründen so groß gebaut ...
McNeal schrieb:Die Technologie dazu wurde ueber lange Zeit durch die Kultur der Menschen entwickelt.
Wie denn das? Große Klamotten finden wir zwar weltweit - aber eben doch gut verteilt. Und wenn man der Archäologie "glaubt", dann auch noch quer durch die Jahrtausende verstreut ...
McNeal schrieb:Wir koennten das sogar recht leicht bewerkstelligen mit all der Technologie, die wir zur Verfuegung haben.
Ho, ho, ho. Starke Worte ... aber leider ohne Beleg ...


@FrankD
@karoman67
Ja, ja. Alles ganz einfach .... ho, ho, ho


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 19:57
@PHK

Hast du jetzt wirklich mich gemeint (weil du @McNeal dauernd zitierst) ?

Einfach war das alles sicherlich nicht.
Es gibt auch scheinbar keine schriftlichen Zeugnisse (mehr), dass die Römer da an dem Fundament beteiligt waren.
Meine Meinung (siehe oben): sie waren nur die "Dachdecker".


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 19:58
PHK schrieb:Im Prinzip ja. Aber man muss es eben wirklich erst mal KÖNNEN. Und bei ein paar hundert Tonnen ist das nicht so einfach.
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

Wenn ich jetzt, mal so rein hypothetisch, beispielsweise die uns von Außerirdischen überlieferte Lichtgeschwindigkeit in irgendwelchen alten Bauwerken nachweisen wollen würde, dann ist das für mich, als Laien, erst mal nicht so einfach!

Das muss man erst mal KÖNNEN! ;)


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 20:14
PHK schrieb:Und Du schummelst doch schon wieder :D . Oder wo kann man noch so schöne "römische" Steine bewundern?
Wurde hier schon genannt. zB in der Tempelmauer in Jerusalem, in Delphi usw. Ich fühlte mich hier übrigens genötigt dich wegen deinem ständigen Schummelvorwurf mal zu melden.

Warum weichst du eigentlich den anderen Fragen aus?
Zur Erinnerung:
Beitrag von Spöckenkieke, Seite 30


melden

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 22:49
@Spöckenkieke

Jerusalemer Tempel

Der erste Jerusalemer Tempel (hebr. בֵּית־הַמִּקְדָּשׁ, Bet HaMikdasch) des Gottes JHWH ist nach biblischer Darstellung von Salomo auf dem Zion gebaut worden. Archäologen nehmen allerdings an, dass dieser Tempel genauso wie die „salomonischen“ Paläste erst etwa zweihundert Jahre nach der Herrschaft Salomos errichtet wurde.[1] Dieser Tempel wurde wie die gesamte Stadt Jerusalem bei der Eroberung durch die Babylonier unter Nebukadnezar II. 597 bzw. 587 v. Chr. zerstört. Nach dem Babylonischen Exil wurde in Jerusalem ein zweiter Tempel gebaut, nach biblischer Darstellung während der Herrschaft des persischen Königs Dareios I. Dieser Tempel wurde unter Herodes dem Großen grundlegend umgebaut und schließlich bei der Niederschlagung des Jüdischen Krieges durch die Römer im Jahr 70 n. Chr. zerstört. Die Grundmauern sind bis heute erhalten, so die Westmauer, im Deutschen als Klagemauer bekannt. Auf dem Tempelberg selbst stehen heute der Felsendom und die al-Aqsa-Moschee, die nach den heiligen Stätten in Mekka und Medina bedeutendsten Heiligtümer für Muslime.
( Quelle: Wiki )

Im Jahr 70 n.Chr. durch die Römer ZERSTÖRT !

Römische Steine im Jerusalemer Tempel?
Ja, nee - iss klar! (Oder?)


melden
Anzeige

Ancient Aliens - Unerklärliche Phänomene

28.01.2013 um 22:54
@karoman67
Schonmal überlegt wer Herodes war? Wikipedia: Herodes_der_Große


melden
227 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden