Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 12:59
@smokingun
Die Hornet soll jetzt nicht im Zusammenhang mit dem Illinoisvorfall gesehen werden.
Sondern allgemein.
Ich denke wer sowas sieht wie im Video und unbedingt mal ein UFO sehen will,der wird wohl das laute Geräusch verdrängen und sagen:"Nee,es gab ein komisches Geräusch,aber auf keinen Fall ein Flugzeuggeräusch!"

Aber das geht nun OT.

Also,Smoki,warum gibt es nur noch eine Handvoll Extremvorfälle?Wenn überhaupt?


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 13:31
Übrigens,seit dem Jahr 2000 gibt es in Illinois ein privates Airshow-Unternehmen.

Prairie Air Show

Nun,da wäre es möglich das durch spektakuläre Lichterscheinungen am Himmel Werbung gemacht wurde.
smokingun schrieb:ein anderer Fall zu erwähnen wäre Illinois vom jahr 2000 : http://www.ufoevidence.org/cases/case277.htm


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 16:12
Ganz großartiges Thema! Super.

Es gibt keine neueren UFO-Fälle mehr, weil seit es das Internet gibt, jede neue Sichtung binnen Stunden weltweit bekannt ist, in den diversen UFO-Foren und/oder Newsportalen auftaucht und von Personen mit Fachkompetenz meist schon binnen Minuten, spätestens nach einigen Stunden zweifelsfrei geklärt wird.

Wir dürfen getrost davon ausgehen, dass diese Tatsache ein weiterer Beweis dafür ist, dass es keine UFOs gibt. Übrigens ist es auch interessant, dass diejenigen, die beruflich den Himmel beobachten, ohnehin noch nie UFOs gesehen haben: Astronomen, Meteorologen und auch Hobbyastronomen haben (zumindest meines Wissens nach) noch nie irgendwelche UFOs gesehen. Was daran liegt, dass diese Leute eben wissen, was da rumfliegt. Selbst Hobbyastronomen, die Astrofotos machen wollen, kennen die vielen störenden Objekte und wissen, worum es sich jeweils handelt.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 16:31
@smokingun
Kennst du einen Ufologen, der Versuche mit Bienen und Vögeln erwähnt, bei denen Radartransponder angebracht wurden? Oder gibt es vielleicht einen speziellen Ufologen, der Radarexperte ist, und sich damit beschäftigt hat? Kann dieser potentielle Experte diese Versuche als mögliche Radarstörung zu 100% ausschliessen?


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 16:32
Amsivarier schrieb:Es stimmt,ein popeliges Foto ist kein Beweis,aber wenn hunderte Touris ein und dasselbe Objekt fotografieren,ist ein Fake ausgeschlossen.
Und so gut die Cams auch sein mögen, bei den kleinen "Linsen" ist es kein Wunder, dass die UFOs unscharf sind...


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 17:41
@nervenschock
Die 90 bis 95% der Fälle die immer schon Verwechslungen waren? Oder welche "Tatsache" ?
Oder meinst du "Klärungen" a la CENAP?

Natürlich gibt es Astronomen die derartiges gesehen haben, Piloten der zivilen Luftfahrt bekanntlich genauso. Das hängt aber keiner während seiner aktiven Laufbahn an die große Glocke.

Zitat:
"Es wurde (und wird) immer wieder behauptet, dass Astronomen selbst noch keine UAPs (UFOs) gesehen hätten und es diese somit auch nicht geben könne", so die Macher der Seite um Philippe Ailleris. Spätestens 1976 wurde diese Behauptung als falsch offenbart, als mehr 2000 Fragebögen von Professor P. A. Sturrock von der "Stanford University" an Mitglieder der "American Astronomical Society" (AAS) verschickt wurden, um diese nach ihren Beobachtungen von Erscheinungen am Nachthimmel zu befragen, welche sie nicht identifizieren und sich seither nicht erklären konnten. Von den 1350 zurückgesandten Fragebögen, beschrieben immerhin rund 5 Prozent (67) tatsächlich Phänomene, die als UAPs (bzw. UFOs) einzuschätzen waren.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 17:46
@Prof.nixblick
Nicht zu vergessen der kleine Sensor..

Die wenigsten haben eine Vollformatkamera mit gutem Teleobjektiv und noch weniger schleppen solche schwere Ausrüstung ständig mit.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 17:50
@Lannister

So sieht es aus. Da wird aus einem Vogel eben schnell ein UFO


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 17:51
Lannister schrieb:Die wenigsten haben eine Vollformatkamera mit gutem Teleobjektiv und noch weniger schleppen solche schwere Ausrüstung ständig mit.
Vrsteift euch nicht zu sehr auf das iPhone.
Als ich im Oktober die Türkeirundreise machte,hatten 30% der Mitreisenden wirkliche Topkameras dabei.
Die hatten ihre Kameras quasi im Standby um auch jede Möwe und Mücke zu fotografieren.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 17:53
Lannister schrieb:Von den 1350 zurückgesandten Fragebögen, beschrieben immerhin rund 5 Prozent (67) tatsächlich Phänomene, die als UAPs (bzw. UFOs) einzuschätzen waren.
Das besagt aber nur das der Astronom das Objekt nicht klar einordnen konnte.
Das heisst nicht das er ein ausserirdisches Raumschiff für schlüssig hält.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 17:55
@Amsivarier
Aber für eine vernünftige Aufnahme eines UFO-ähnlichen Wasauchimmer sollte man schon ein Teleobjektiv mit sehr großer Brennweite haben, also ein richtiges Rohr.
Aber eigentlich ist das auch egal,denn wenn jemand wirklich eine qualitativ hochwertige Aufnahme machen sollte - was ist das erste was die Leute sagen? Fake!


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 17:56
@Amsivarier

Ja aber wer hat (abgesehen von Touristen und Hobbyfotografen) schon eine gute Ausrüstung dabei?

Heute hat jedes Tele ne Cam mit wenigstens 3,irgendwas MP. Für Nahaufnahmen ok aber alles was weiter weg ist wird zunehmend unscharf. Da helfen auch keine 8MP.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 17:56
@Amsivarier
Um den Hintergrund geht es ja auch erstmal nicht.
Nicht jeder hält UFOs zwingend für außerirdsiche Raumschiffe...


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 17:59
@Lannister
Nun,wenn ein Raumschiff am Strand fliegt,müssten das doch .....na, 100 Leute fotografieren.
Das kann dann selbst der größte Skeptiker nicht mehr widerlegen.
Es werden wohl kaum 100 voneinander unabhängige Menschen ein Foto faken.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 18:04
@Amsivarier
Wer sagt dass es Raumschiffe sind?

Und wo sind welche am Strand geflogen? Und wenn ja wie lange sichtbar?


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 18:11
@Lannister
Das ist ein Beispiel mit dem Strand... ;)
Übertragbar auf die Zugspitze,Rocky Mountains,Ayers Rock,Eiffelturm und Harz.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 18:13
@Amsivarier
Ist mir schon klar ;)
Am Strand finden sich zumindest im Sommer die meisten Menschen. Deswegen ist das Beispiel ja auch geeignet.
Ich habe jetzt aber von Strandfällen noch nichts gehört..


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 18:15
Lannister schrieb:Ich habe jetzt aber von Strandfällen noch nichts gehört..
Ist doch klar.
Wenn ich erzähle das ich im August auf Norderney am Strand lag und ein UFO vorbeiflog,MUSS es Fotos hunderter Zeugen geben.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 18:29
Heute, können wir noch keine Ufo´s beweisen. Genauso wenig können Skeptiker dies widerlegen.

Einzelne Menschen haben eben schon welche gesehen, bzw Ihre Erfahrungen gemacht. Andere haben so etwas noch nie erlebt. Das wird wohl auch seinen Sinn haben warum es so ist.

@Amsivarier
Und nur, weil es noch keine "Massenfoto´s" gibt von Ufo´s ist das kein Beweis dafür das Sie es nicht gibt. Wäre ja für die Menschheit erschreckt wenn dies plötzlich auftauchen würde, wenn auf Mallorca plötzlich ein Ufo über die Strände schwebt und alle würden Foto´s machen. Kannst dir ja vorstellen, was da abgeht, wenn dies durch die Medien Welt geht.

Daher ist es schon richtig so, das viele noch kein Ufo sehen konnten/durften etc..
Die Menschheit ist wohl dafür noch nicht reif genug um zu verstehen, was sich dahinter verbirgt.


melden

Warum unterhalten wir uns nur über uralte Fälle?

08.03.2012 um 18:29
@Lannister
Lannister schrieb:Ich habe jetzt aber von Strandfällen noch nichts gehört..
dafür gibts Sichtungen in jerusalem, Peking, Moskau, mexico City .... dun da sind sicher auch nicht weniger menschen unterwegs als an einem gutbesuchten Strand.

Aber leider immer nur 1 Bildchen


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt