Ufologie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum wird es immer weniger?

1.593 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Vorfälle, Kameras ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 18:09
@oneisenough
dann sind wir ja einer Meinung. Unsere Wahrnehmung kann uns täuschen.
D.h.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Wenn du etwas am Himmel siehst, das sich mit 10-facher Schallgeschwindigkeit bewegt, abrupt stoppt und sich unverzüglich in einem rechten Winkel mit gleicher Geschwindigkeit weiterbewegt,
kann es sich um eine Sinnestäuschung handeln und muss nicht zwingend etwas mit ET zu tun haben


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 18:19
@PapWT

Nein, dem kann ich nicht zustimmen, dass Sinneswahrnehmungen Täuschungen sind oder sein können.

Begründung:

Wahrnehmen ist immer nur das Bemerken des Vorhandenseins einer Wirkung. Die Wirkung kann entweder eine aktuelle Sinneswahrnehmung oder eine Vorstellung, oder eine Halluzination oder etwas dementsprechendes sein. All das ist zunächst eine Wirkung, die man bemerkt. Ob man dieser jeweils bemerkten vorhandenen Wirkung das Kriterium „wahr“ zuordnet oder nicht, ist sekundär und hängt von der Vereinbarung ab, was man als wahr und unwahr verstehen sollte.

Wahr und Unwahr beziehen ihre Qualität jedoch nicht aus der Anzahl der Leute, die etwas als wahr empfinden. Wenn 7 Mrd Menschen etwas als wahr empfinden, genügt einer, um ihnen aufzuzeigen, dass sie sich alle geirrt haben. Allerdings empfehle ich dir nicht, dieser eine zu sein. :)


2x zitiertmelden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 18:29
@oneisenough
Wenn etwas über dich hinweg fliegt etc., gibt es keine Vereinbarung ob das wahr ist oder nicht. Entweder etwas flog oder nicht.
Die Interpretation was da flog kann von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein, ändert aber nichts an der Realität.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Wahr und Unwahr beziehen ihre Qualität jedoch nicht aus der Anzahl der Leute, die etwas als wahr empfinden. Wenn 7 Mrd Menschen etwas als wahr empfinden, genügt einer, um ihnen aufzuzeigen, dass sie sich alle geirrt haben.
Volle Zustimmung. Heißt - Wenn hunderte etwas gesehen haben und als ET (ist ja dann kein UFO mehr) interpretieren, muss es nicht zwingend wahr sein. Bis dass es bewiesen ist. Und einen Beweis habe ich noch nicht mitbekommen.


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 18:32
@PapWT

Ein Beweis ist das gegenseitige Bezeugen von Wahrnehmungen. Auf andere Weise kommt kein einziger Beweis zustande.

Übrigens, die Threadfrage suggeriert, dass es einen Mangel an Wahrzunehmendem gibt. Ein solcher Mangel entsteht jedoch nur deswegen, weil man nicht aufmerksam genug hinschaut. Würde ich niemals in den Himmel sondern stets nur auf meine Füße schauen, gäbe es für mich überhaupt keine Ufos mehr. Aber ich bin nicht so dumm, daraus zu schlußfolgern, es gibt immer weniger oder gar keine mehr von ihnen.


2x zitiertmelden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 18:39
@oneisenough
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ein Beweis ist das gegenseitige Bezeugen von Wahrnehmungen. Auf andere Weise kommt kein einziger Beweis zustande.
Das ist eine der eigentümlichsten Definitionen von Beweis. Demnach gibt es das Rosarote Einhorn ja doch. Habe hier schon öfters darüber gelesen. Mehrere der hier anwesenden haben schon bestätigt welche im Keller zu haben.

Ich sehe fast täglich UFOs. Manche werden nach kurzer Zeit IFOs andere nicht.
Deine Aussagen sind übrigens widersprüchlich
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ein Beweis ist das gegenseitige Bezeugen von Wahrnehmungen. Auf andere Weise kommt kein einziger Beweis zustande
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Wahr und Unwahr beziehen ihre Qualität jedoch nicht aus der Anzahl der Leute, die etwas als wahr empfinden. Wenn 7 Mrd Menschen etwas als wahr empfinden, genügt einer, um ihnen aufzuzeigen, dass sie sich alle geirrt haben. Allerdings empfehle ich dir nicht, dieser eine zu sein.
Deine 7Mrd Menschen bezeugen gegenseitig Ihre Wahrnehmung. Damit wäre es nach Deinem ersten Zitat ein Beweis. Das wiederum schließt Du im zweiten Zitat aus.


2x zitiertmelden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 18:43
@PapWT

Wenn wir mal nicht das Objekt einer Wahrnehmung diskutieren, sondern die Wahrnehmung an sich, und jetzt mal die Wahrnehmung eines Ufos mit der eines kühlen Bierchens ersetzen:

Denkst du man kann unzweifelhaft herausbekommen, ob du ein kühles Bierchen tatsächlich mit deinen Sinnen bemerkst und es zu dir nimmst, oder ob du dir nur vorstellst, ein solches zu zwitschern?

Oder gibt es keine solche Möglichkeit, es unzweifelhaft herauszubekommen?


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 18:52
@oneisenough
nicht ablenken. Ich stieg ein bei
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Das heißt: Wenn du etwas am Himmel siehst, das sich mit 10-facher Schallgeschwindigkeit bewegt, abrupt stoppt und sich unverzüglich in einem rechten Winkel mit gleicher Geschwindigkeit weiterbewegt, dann ist das durchaus etwas, was du aus einer gewissen Entfernung mit deinen sinnlich/kognitiven Qualitäten zu bemerken in der Lage bist und daher nicht als eine Täuschung verstanden werden darf.
da diskutieren wir direkt über das Objekt. Dieses Objekt wir von uns Wahrgenommen und diese Wahrnehmung wird Interpretiert. Und diese Kette führt zu unterschiedlichen Ergebnissen.
Mit meiner Aussage - Dat was de meenst jesehen zu haben muss nit dat sein was de jesehen hast.
Womit wir wieder bei ET sind. Nur weil du glaubst ein Ufo mit ET am Lenker/Steuer/Joystick gesehen zu haben, heißt es nicht das da wirklich ET bei der Vollbremsung mit der Nase an der Windschutzscheibe kleben blieb.


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 19:00
@oneisenough
ich verlasse mal für eine Weile den Rechner.


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 19:01
@PapWT
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ein Beweis ist das gegenseitige Bezeugen von Wahrnehmungen. Auf andere Weise kommt kein einziger Beweis zustande.
Zitat von PapWTPapWT schrieb:Das ist eine der eigentümlichsten Definitionen von Beweis. Demnach gibt es das Rosarote Einhorn ja doch.
Man kann nur gegenseitige Wahrnehmungen zu einem Beweis erklären. Du verwechselst Vorstellungen mit aktuellen Sinneswahrnehmungen.

Deine Schlußfolgerung, es gäbe diesen Elefanten dennoch, ist deswegen falsch, weil es keine Wahrnehmung eines rosaroten Elefanten gibt, kommt auch der Beweis des Vorhandenseins eines solchen nicht zustande.

Erkennst du nun, warum jeder Beweis nur durch das gegenseitige Bezeugen von Wahrnehmungen zustande kommt?


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 19:19
@oneisenough
Durch Wiederholung wird es nicht sinnvoller. Die Realität schert sich nicht um die Wahrnehmung einzelner. Ich komme noch einmal auf Zeugenaussagen zurück. Bei Größe Haarfarbe etc. gehen die Wahrnehmungen auseinander. schlimmer noch, man kann die Wahrnehmung beeinflussen indem man entsprechende Informationen/Fragen vorgibt. „Der Mann war doch blond oder?“ Man wird dadurch in seiner Wahrnehmung beeinflusst ohne das es die Realität sonderlich stört. Bei Ufos genau das gleiche. Manche sehen zich sich übergebende ET auf Grund der irren Flugmanöver. Zumindest die dazu gehörigen Flugvehikel. Ihre Wahrnehmung ist aber bereits vom Unterbewusstsein (Gehirn) beeinflusst. Man erwartet ja das Ufo und nichts anderes. Mit einem Beweis hat das aber nichts zu tun.
Im weitesten Sinne, wenn ich z.B. Forensische Untersuchungen als Wahrnehmungen deklariere, kann ich sagen Wahrnehmungen ergeben Beweise. Auf unsere 5 Sinne bezogen - Nope

P.S. das Rechner verlassen hat sich vorerst erübrigt :-)


1x zitiertmelden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 19:40
@PapWT

Wenn du keine Sinneswahrnehmungen machen könntest, was genau wäre dann für dich vorhanden, worauf du – anschaulich gesagt - das Etikett mit der Aufschrift „Dies ist ein Beweis“ kleben könntest?

Du magst ja noch nicht überzeugt sein, dass sich Beweise stets nur aus den Ergebnissen sinnlicher/kognitiver Fähigkeiten rekrutieren, das ist dein gutes Recht, derartiges zu behaupten. Aber du solltest deine Überzeugung auch mit konkreten Beispielen aufzeigen können, warum du sehr wohl in der Lage bist, etwas beweisen zu können, obwohl du noch keine Sinneswahrnehmung über das zu Beweisende gemacht hast ...

Es wird dir nicht gelingen :)


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 19:41
es werden nicht weniger,sondern mehr.
Aufmerksamkeit wird weniger.


2x zitiertmelden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 19:42
@mr.bean

Vollste Zustimmung! :)


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 19:45
Du weichst jedesmal den konkreten Dingen aus. Wir sind ja bei den Beweisen für ET
@oneisenough
nu ma Budda bei die Fisch.
Welchen Beweis haben ich denn verpasst? Schildere einen und ich sage dir ob ich das ebenfalls für einen Beweis halte bzw. warum ich das als Beweis nicht akzeptieren kann.


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 19:52
@PapWT
Zitat von PapWTPapWT schrieb:Ich sehe fast täglich UFOs. Manche werden nach kurzer Zeit IFOs andere nicht.
Hier beweist du das Vorhandensein einer Sinneswahrnehmung, die du zunächst Ufo und etwas später IFO nennst.
Zitat von PapWTPapWT schrieb:Im weitesten Sinne, wenn ich z.B. Forensische Untersuchungen als Wahrnehmungen deklariere, kann ich sagen Wahrnehmungen ergeben Beweise. Auf unsere 5 Sinne bezogen – Nope
Hier dagegen sagst du „Nöö, meine 5 Sinne können nix beweisen. Ich kann Forensische Untersuchungen auch beweisen, wenn ich sie nicht wahrnehme.“

Ich könnte das nicht. Du musst ein Alien sein :)


1x zitiertmelden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 19:55
Zum Thema Wahrnehmung noch etwas
http://www.wahle.de/jura/tatsachen/zeuge.htm
ein part daraus
Mindestens die Hälfte aller Aussagen vor Gericht sind unzuverlässig. Einmal weil sie auf absichlichen Verzerrungen - der Lüge - beruhen und zum anderen, weil es sich um Irrtümer - um unbewußte Fehler handelt. Weil das so ist, daß mindestens 50 % aller Aussagen falsch sind, deswegen kann man einer Aussage immer nur eine Anfangswahrscheinlichkeit für ihre Zuverlässigkeit von 50 % geben.
@oneisenough


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 20:06
@oneisenough
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Hier dagegen sagst du „Nöö, meine 5 Sinne können nix beweisen. Ich kann Forensische Untersuchungen auch beweisen, wenn ich sie nicht wahrnehme.“
Gut da habe ich mich nicht spezifisch genug ausgedrückt. Hast mich erwischt. Versuchen wir das zu verfeinern.
Alles nehmen wir mit unseren Sinnen auf.
Es gibt aber qualitative Unterschiede
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Das heißt: Wenn du etwas am Himmel siehst, das sich mit 10-facher Schallgeschwindigkeit bewegt, abrupt stoppt und sich unverzüglich in einem rechten Winkel mit gleicher Geschwindigkeit weiterbewegt, dann ist das durchaus etwas, was du aus einer gewissen Entfernung mit deinen sinnlich/kognitiven Qualitäten zu bemerken in der Lage bist und daher nicht als eine Täuschung verstanden werden darf.
hat man (meistens höre ich davon das es nachts passiert) mit den Augen in mehr oder weniger großer Entfernung gesehen.

Dagegen wäre interessant - Teil gefunden, wurde von Institut 1 untersucht und z.B. von Institut 2 gegengeprüft (wenn seltsamer Fund)

Hat das die gleiche Qualität?
die Aussagen in Teil 1 sind ein Wunschtraum beeinflusst durch den Wunsch des Unterbewusstseins einen Besuch von ET zu bekommen.
Die Aussage 10fache Schallgeschw. - woher kommt der Vergleich?
Rechter Winkel - wie will man das im Himmel feststellen können? Ohne Bezugspunkte etc.


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 20:22
@PapWT

Wenn Teil 1 ein Wunschtraum ist, dann gibt es für ein Institut keinen Untersuchungs- und auch keinen Prüfgegenstand.

Wünsche sind Vorstellungen. Und Vorstellungen kann man keinem anderen beweisen, weil das Vorhandensein einer Vorstellung immer nur der Wünschende bezeugen kann. Ich kann dir lediglich etwas über einen Wunsch erzählen, den ich mir erschaffen habe.

Solltest du beabsichtigen, deine Ufo-Sichtungen beweisen zu wollen, wie würdest das anstellen, wenn außer dir niemand diese Sichtungen gemacht hat? Du hast sie doch gemacht, oder hast du sie dir nur vorgestellt?


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 21:16
Wenn ich sage
Ich habe ein Ufo gesehen = Wahrnehmung ohne Interpretation - kommt der Tatsache wahrscheinlich recht Nahe
Ich habe ET gesehen wie er seine Flugmanöver flog = Wunschtraum - oder habe ich was verpasst. Habe ja schon nach den Beweisen gefragt. Bisher - keine Antwort
Gibt es einen oder ist es dein Wunsch ein Ufo=ET gesehen zu haben das dich umtreibt


1x zitiertmelden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 21:16
@oneisenough


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 21:42
@PapWT
Zitat von PapWTPapWT schrieb:Ich habe ein Ufo gesehen = Wahrnehmung ohne Interpretation - kommt der Tatsache wahrscheinlich recht Nahe
Schade, dass du nicht erklärst, wie du diese Wahrnehmung beweisen wolltest, wenn außer dir niemand eine solche Wahrnehmung gemacht hat. Du hast sie doch gemacht, oder hast du es dir nur vorstellt?
Zitat von PapWTPapWT schrieb:Gibt es einen oder ist es dein Wunsch ein Ufo=ET gesehen zu haben das dich umtreibt
Nein, ich benötige solche Wünsche nicht.


melden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 21:57
@oneisenough
deinem Schrieb entnehme ich das du keinen Beweis für den ET Besuch hast.
Wenn außer Dir keiner die Wahrnehmung gemacht hat - so interpretiere ich dein letzten Post - die Du für eine ET Begegnung hältst sehe ich mehrere Möglichkeiten
- Du bist der Einzige den ET besucht hat
- Dein Gehirn hat - warum auch immer falsch interpretiert
- Show - warum auch immer


1x zitiertmelden

Warum wird es immer weniger?

20.10.2013 um 22:00
@PapWT

Ich sollte keine Fragen mehr stellen. Ich wollte lediglich wissen, was du, - du ganz persönlich - niemand anderer - sondern du ganz persönlich anstellen müsstest, um deine Ufo-Sichtung jemand anderem beweisen zu wollen.

Die Frage war wohl zu schwierig und ich ziehe sie daher zurück.
Zitat von PapWTPapWT schrieb:deinem Schrieb entnehme ich das du keinen Beweis für den ET Besuch hast.
Das ist ein Irrtum.


melden

Warum wird es immer weniger?

21.10.2013 um 02:09
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Also, hier bei uns auf der Erde kann ein Mensch immer nur seine Gefühle fühlen und seine Wahrnehmungen bemerken, und niemals die von jemand anderem. Es mag auf dem Planeten, von dem du herkommst, vielleicht anders sein, aber wir hier können das nicht. Willkommen auf der Erde!
Empathie in der Psychiatrie....

„Kognitive Empathie lässt uns erkennen, was ein anderer fühlt. Emotionale Empathie lässt uns fühlen, was der andere fühlt, und das Mitleiden bringt uns dazu, dass wir dem anderen helfen wollen ...“.

Willkommen in der Psychatrie @oneisenough


melden

Warum wird es immer weniger?

21.10.2013 um 03:01
@jacksback

Dir geht’s prima. Wie geht’s mir?


1x zitiertmelden