weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

1.183 Beiträge, Schlüsselwörter: Präastronautik, Indizien, Vimanas, Hezekiel

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

17.07.2012 um 23:26
Commonsense schrieb:Ihre TSA ist hier immer noch OT, weil sie ganz definitiv nicht zu den besten PA Indizien zählt.
Wie @D-Bremer mal wieder eindrucksvoll gezeigt hat.


melden
Anzeige
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 00:20
@D-Bremer
D-Bremer schrieb:Platons Hinweis zum Atlantischen Meer gefolgt
siehst du da keine "synchronisationsprobleme" bei deiner geschichte mit pangäa (kein mittelmeer, keine straße von gibraltar) .... irgendwas faul bei platon oder bei ???


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 00:37
D-Bremer schrieb:Während @smokingun OHNE Berücksichtigung, um welches "Wasser" es sich handelt, hier behauptet, es wäre "Wasser" bin ich Platons Hinweis zum Atlantischen Meer gefolgt (und jeder kann es für sich selbst nachvollziehen) und Wikipedia bestätigt jedem, dass dieses Atlantische Meer nach dem Titanen Atlas benannt ist, der den HIMMEL trug.
achja jetzt werden die Begriffe wieder mal umgewälzt und aus Wasser wird der Himmel..

Es geht hier aber nicht um Atlas den Titanen sondern um den Ozean der nur dessen Namen trägt und nebenbei das mit dem Himmelsträger und globus basiert auf spätere künstlerische darstellungen..und wenn du Wikipedia erwähnst dann bitte auch das :


Der Titan Atlas ist Namensgeber für den Atlantischen Ozean (Atlantik), nicht aber für den Atlas als Kartenwerk → Atlas (Kartografie) oder die sagenumwobene Insel Atlantis

Wikipedia: Atlas_%28Mythologie%29
D-Bremer schrieb:Wenn er nämlich Platons Ausführungen ernsthaft überprüft hätte, wäre er ebenfalls auf das Himmelsmeer als Atlantisches Meer gekommen und hätte zumindest hinterfragen müssen, ob das "Wasser" aus dem Kritias wirklich H2O war.
achja dann ist der schlamm-damm da wohl eine schutzschild deiner Raumstation wo die Terranische Flotte nicht durchdringen konnte^^


zitat :

"während über die ersteren die Könige der Insel Atlantis herrschten, welche, wie ich bemerkt habe, einst größer war als Libyen und Asien zusammen, jetzt aber durch Erderschütterungen untergegangen ist und dabei einen undurchdringlichen Schlamm zurückgelassen hat, welcher sich denen, die in das jenseitige Meer hinausschiffen wollen, als Hindernis ihres weiteren Vordringens entgegenstellt.

Anmerung : jenseitig bedeutet hinter den säulen des Herakles



nebenbei werden da Hügel und Meeresengen Wälder,Flüsse,Seen,Blumen felder und Tiere die da lebten erwähnt und was den namen Altantis betrifft :

zitat:

Auch legte er allen Namen bei, und zwar dem ältesten und Könige den, von welchem auch [die ganze Insel und das Meer, welches ja das Atlantische heißt, ihre Benennungen empfingen; nämlich Atlas ward


auch wie die Atlanter ihre Häfen bauten findet man ihn Kritias:


"Zuerst nämlich gruben sie einen Kanal von drei Plethren Breite, hundert Fuß Tiefe und fünfzig Stadien Länge vom Meere aus bis zu dem äußersten Ringe hin und machten so eine Einfahrt von der See in denselben wie in einen Hafen möglich, indem sie die Einmündung in ihn weit genug zum Einlaufen für die größten Schiffe brachen."



und da gabs jeh nach Jahreszeit Hallenbäder &Freibäder:


"indem sie Gebäude und Baumpflanzungen, wie sie zu den Wassern sich schickten, ringsumher anlegten und ferner Wasserbehälter teils unter freiem Himmel, teils zu warmen Bädern für den Winter in bedeckten Räumen in der Umgebung einrichteten"



und auch Bergbäche die ins Meer fliessen:


"von den Bergen herabfließenden Wasser auf, und da er rings um die Ebene herumgeführt war und die Stadt auf beiden Seiten berührte, so ließ er diese auf folgende Weise ins Meer abfließen"

ect:

http://www.zeno.org/Philosophie/M/Platon/Kritias



das ist also alles nur ein Missverständniss und damit ist eigentlich das Himmelsmeer gemeint :D


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 01:07
auszug aus dem Timaios

Über die Auseinandersetzung mit Atlantis

Kritias:

,,Der Priester aber habe erwidert:
ich will Dir nichts vorenthalten, mein Solon, sondern die Alles mitteilen, sowohl dir als auch eurem Staate, vor Allem aber der Göttin zu Liebe, welche euren so wie unseren Staat gleichmäßig zum Eigentume erhielt und beide erzog und bildete, und zwar den euren tausend Jahre früher aus dem Samen, den sie dazu von der Ge und dem Hephästos empfangen hatte, und später eben so den unsrigen.
Die Zahl der Jahre aber, seitdem die Einrichtung des letzteren besteht, ist in unseren heiligen Büchern auf achttausend angegeben. Von euren Mitbürgern, die vor neuntausend Jahren entstanden, will ich die im Kurzen berichten, welches ihre Staatsverfassung und welches die herrlichste Tat war, die sie vollbrachten; das Genauere über dies alles aber aber wollen wir ein anderes Mal mit Muße nach der Reihe durchgehen, indem wir die Bücher selber zur Hand nehmen.''

Kritias:

,,Viele andere große Taten eures Staates nun lesen wir in unseren Schriften mit Bewunderung, von allen jedoch ragt eine durch ihre Größe und Kühnheit hervor.
Unsere Bücher erzählen nämlich, eine wie gewaltige Kriegsmacht einst euer Staat gebrochen hat, als sie übermütig gegen ganz Europa und Asien zugleich vom atlantischen Meer heranzog.
Damals nämlich war das Meer dort fahrbar, denn vor der Mündung, welche ihr in eurer Sprache die Säulen des Herakles heißt, hatte es eine Insel, welche größer war als Asien und Libyen zusammen, und von ihr konnte man damals nach dem übrigen Inseln hinübersetzen und von den Inseln auf das ganze gegenüberliegende Festland, welches jenes recht eigentlich so zu nennende Meer umschließt.
Denn alles Das, was sich innerhalb, der eben genannten Mündung befindet, erscheint wie eine Bucht mit einem engen Eingange, jenes Meer aber kann in Wahrheit also und das es umgebende Land mit vollen Fug und Recht Festland heißen.
Auf dieser Insel Atlantis nun bestand eine große und bewundernswürdige Königsherrschaft, welche nicht bloß die ganze Insel, sondern auch viele andere Inseln und Teile des Festlandes unter ihrer Gewalt hatte.
Außerdem beherrschte sie noch von den hier liegenden Ländern Libyen bis nach Ägypten und Europa bis nach Tyrrenien hin.
Indem sie nun diese ganze Macht zu einer Heeresmasse vereinigten, unternahm sie es, unser und euer Land und überhaupt das ganze innerhalb der Mündung liegende Gebiet mit Einem Zuge zu unterjochen.
Da wurde nun, mein Solon, die Macht eures Staates in ihrer Trefflichkeit und Stärke vor allen Menschen offenbar.
Denn vor allen anderen an Mut und Kriegskünsten hervorragend, führte derselbe zuerst die Hellenen, dann aber ward er durch den Abfall der Anderen gezwungen, sich auf sich allein zu verlassen, und als er so in die äußerste Gefahr gekommen, da überwand er die Andringenden und stellte Siegeszeichen auf und verhinderte so die Unterjochung der noch nicht Unterjochten und gab den Anderen von uns, die wir innerhalb der herakleischen Grenzen wohnten, mit edlen Sinne die Freiheit zurück.
Späterhin aber entstanden gewaltige Erdbeben und Überschwemmungen, und da versank während eines schlimmen Tages und und einer schlimmen Nacht das ganze streitbare Geschlecht bei euch scharenweise unter die Erde, und ebenso verschwand die Insel Atlantis, indem sie im Meer unterging.
Deshalb ist auch die dortige See jetzt unfahrbar und undurchforschbar, weil der sehr hoch aufgehäufte Schlamm im Wege ist, welchen die Insel durch ihr Untersinken hervorbrachte.''



Quelle:http://atlantia.de/mythen/legende/legenden_dialog_timaios_3.htm


melden
D-Bremer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 09:19
Da die einzige halbwegs sachliche Antwort von @smokingun kam, antworte ich auch nur darauf:

Es nützt nichts, jetzt noch so viel Begriffe einzubringen und wie die wo definiert sind; das ist alles nur Ablenkung von Thema.

Platons Atlantisches Meer - jeder kann den Begriff in Google eingeben - verweist auf den Trägers des Himmels als Namensgeber, wobei das Himmelsmeer wieder in greifbarer Nähe ist. Wer aber wie unsere Wissenschaftler ignoriert, dass dieser Begriff zu Platons Zeiten üblich war, kann auch nicht erwarten, die Wahrheit über Atlantis zu finden.

Bleibt noch der hilflose Versuch von @smokingun, so zu tun, als ob Gärten und Parks, Bäche und Flüsse nicht in eine Raumstation gehören würden ...
smokingun schrieb:und da gabs jeh nach Jahreszeit Hallenbäder &Freibäder:


"indem sie Gebäude und Baumpflanzungen, wie sie zu den Wassern sich schickten, ringsumher anlegten und ferner Wasserbehälter teils unter freiem Himmel, teils zu warmen Bädern für den Winter in bedeckten Räumen in der Umgebung einrichteten"



und auch Bergbäche die ins Meer fliessen:


"von den Bergen herabfließenden Wasser auf, und da er rings um die Ebene herumgeführt war und die Stadt auf beiden Seiten berührte, so ließ er diese auf folgende Weise ins Meer abfließen"
Man sehe sich hier an, wie Weltraumsiedlungen aussehen: http://www.wissen.de/die-zukunft-der-raumfahrt-interplanetare-perspektiven

Dort findet man Parks, Bäche, Flüsse und Hallen-Freibäder. Wie kann man nur geistig so träge sein und meinen, dass es so etwas auf Raumstationen nicht gibt?

Oder man suche Bilder für "Stanford Torus". Und wenn man den Begriff "Torus" mit den Bildern dazu vergleicht und sich dann wieder das Buch Hesekiel mit der "Insel" "Tyros, dem glänzenden Schiff", dass von Gott auf die Erde HINABgestoßen wurde (in welchem Meer segelte den dass GLÄNZENDE Schiff, wenn es Gott auf die Erde HINAB gestoßen hat, wenn NICHT im HImmelsmeer?), vergleicht, dann bekommt man eine Ahnung von dem, was von Wissenschaftlern wie @smokingun ignoriert wird.

Ich habe nicht ausreichend Zeit, um hier auf jede Diskreditierung durch meine Kritiker einzugehen. Es war aber einfach mal Zeit, den Usern den Spiegel vorzuhalten, die zu mir behaupten, ich würde den Kontext in alten Texten nicht berücksichtigen. Sie sind es, die genau das nicht tun, sie ignorieren, dass

- das Atlantische Meer nach dem benannt wurde, der den Himmel trug und deshalb Anrecht auf die Prüfung hat, ob es nicht das Himmelsmeer war,

- das Himmelsmeer zu Platons Zeiten ein üblicher Begriff war, wobei (siehe mein obiges Zitat zu 2Henoch) manchmal einfach "Meer" für "Himmelsmeer" steht,

- Platon im Timaios das konzentrische Rinsystem im HIMMEL beschreibt, dass durch eine Drehbewegung um sich selbst Kräfte erzeugte, genau wie der Standford-Torus,

- nirgendwo eine konzentrische Stadt mit metallischen Wällen ausgegraben wurde, aber GENAU DAS den NASA-Studien zu Raumstationen entspricht,

- Platon das Habitat im Himmel ja im Phaidon deutlich beschreibt und wortwörtlich darauf hinweist, dass da über unserer Atmosphäre in den "luftumflossenen Inseln" Kammern mit Luft und Wasser sind und dann noch konkretisiert "was für uns die Luft ist für sie der Äther" (Gut, ich gebe zu, hier müssten sich die betreffenden User erst mal wieder erkundigen, was zu Platons Zeiten unter Äther verstanden worden ist ...)

- auch im Buch Hesekiel das Himmelsmeer (stillschweigend!) vorkommt, wenn dort ein GLÄNZENDER Torus, äh Tyros oder Tyrus ein "Schiff" darstellt, dass Gott "auf die Erde HINAB wirft".

Man könnte noch viel mehr solche Zusammenhänge aufzeigen, wie sie wortwörtlich in den alten Texten stehen (und wie ich sie mir NICHT zusammengesucht habe, wie hier behauptet wird) und wie sie UNTER BEACHTUNG DES DIESBEZÜGLICHEN KONTEXTES schon lange seitens der Wissenschaft logisch korrekt zugeordnet hätten werden können, WENN man denn den Willen dazu gehabt hätte.

Dass dieser Willen dazu fehlt und dass in Wirklichkeit das Gegenteil angestrebt wird, nämlich all die wirklich guten Prä-Astronautik-Indizien zu zerreden, sieht man eindrucksvoll an diesem Thread.

Falls gravierende Richtigstellungen notwendig sind (falls wie so oft mir falsche Aussagen unterstellt werden) hört Ihr wieder von mir. Ansonsten habe ich wichtigeres tu tun, als hier gegen die Wand (und für einige stille Mitleser) zu reden.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 09:51
@D-Bremer
Unsinn , Platon beschreibt eine Insel inklusive Fauna und Flora sowie einen Bronzezeitlichen Staat inklusive seines Heeres und seiner marine das kann jeder nachlesen !

Wikipedia: Atlantis#Atlantis


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 10:16
ach das führt doch zu nichts.

Dieter kann gar nicht zurück auch wenn er unbewußt weiß das sein Konstrukt fehlerhaft und aus der Luft gegriffen ist.

wir erleben das doch seit Jahren, Diter behauptet was, man zeigt ihm den richtigen Zusammenhang/Fehler seiner interpretation auf und was nützt es?


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 10:16
@D-Bremer: nein, es sind keine Richtigstellungen nötig, du hast alle restlos überzeugt (das hast du wirklich), somit ist es nicht erforderlich für dich, hier zu schreiben. Du kannst dich also vollständig deinen Projekten widmen und musst deine sicherlich wertvolle Zeit nicht hier vergeuden. Vielen Dank für deine aufschlussreichen Beiträge.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 10:22
@D-Bremer

nö da ist ganz klar der Ozean gemeint und nicht der himmel ...übrigens hast du natürlich ausgelassen das dieses Wasser von den bergen in das Meer floss und die häfen angelegt wurden in dem man Kanäle ausgrub .ausserdem wird da der Winter erwähnt was die Hallenbäder betrifft.. u.s.w.

aber deine Traumstation hat sehrw. ein Jahreszeiten -generator integriert die frierenden Elefanten der Atlanter wurden in der weltall-ski saison da in den dampfenden Ufos ins warme Indien verfrachtet die überlieferungen von Ganesha beweisen das ! (da muss man nur die fliegende Ratte in Raumschiff ändern )


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 14:58
Fanatismus im engeren Sinn ist durch das unbedingte Fürwahrhalten der betreffenden Vorstellung und meistens durch Intoleranz gegenüber jeder abweichenden Meinung gekennzeichnet. Der Fanatiker will häufig andere von seinen Ansichten überzeugen („missionarischer Eifer“), lässt jedoch seinerseits keinerlei Zweifel an der Richtigkeit und dem besonderen Wert seiner Überzeugungen zu. Vielmehr verteidigt er sie vehement gegen jede Infragestellung und ist dabei einer vernünftigen Argumentation nicht zugänglich. Die betreffende Vorstellung ist seinem kritischen Denken bzw. Reflexionsvermögen entzogen. Damit verbundene negative Konsequenzen für sich selbst oder andere werden als solche nicht erkannt bzw. anerkannt
Quelle: Wikipedia: Fanatismus

Diskutieren bringt nix, warum also darauf eingehen? So wird jeder thread zerstört.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 16:17
@Boris420
Boris420 schrieb:Der einzige der dich hier diskreditiert bist du selbst. Indem du genau das Verhalten an den Tag legst das dir oben unterstellt wird. Du hörst bzw. liest nur das was du auch hören/lesen willst.
GENAU! Er überliest einiges sehr, sehr gerne.

Zum Beispiel auch meine letzte Frage an ihn. Muss aber auch blöd sein, wenn man 2 (bald 3) Bücher und über 1000 Seiten verfasst hat und dann die Möglichkeite besteht, das mit einer simplen Annahme, sein "Werk" zu Staub zerfällt.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 17:38
@HBZ
Was erwartet ihr von ihm?
Soll er sagen:"Ok,Jungs,ihr habt natürlich recht!Mein Buch braucht keiner kaufen,es ist alles Mumpitz!"
Leute,hier hat er potentielle Kunden....er muss doch seine... ähm..."Thesen" als wahr verkaufen..


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 22:02
@Amsivarier
Amsivarier schrieb:Was erwartet ihr von ihm?
Ein einfaches "Ja, KÖNNTE auch sein" wäre mir am liebsten. Ist ja nicht alles in Stein gemeisselt, oder? ;)


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 22:09
@HBZ
Würdest du zugeben das deine 25cm in Wirklichkeit 10cm sind??


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 22:16
@Amsivarier
keine Ahnung aber er würde bestimmt nicht behaupten sein Massband hätte ne andere Skalierung .....


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

18.07.2012 um 23:00
@Amsivarier

Wo ist das Problem? Meiner ist kürzer, aber dafür auch dünner!

@D-Bremer antwortet auch nicht auf meine Frage, leider. Ist aber auch eh Off-Topic. Hier geht's ja um die besten Prä-Astronautik-Indizien...


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

21.07.2012 um 02:06
@Spöckenkieke

Was weißt Du über die "Sanskrit-Schrift Padma Purana (1.36.61–84)"? Hast Du da einen informativen Link?


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

21.07.2012 um 08:10
Dazu weiß ich derzeit auch nicht mehr als bei Wiki steht. Auch mein Archiv gibt nur zwei Bücher her die das mal verwurstet haben einmal "Armin Risis - Machtwechsel auf der Erde" und "Charles Upton - Cracks in the great Wall" beides so esoterisch angeballert, dass ich mich damit noch nicht beschäftigt habe.


melden

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

21.07.2012 um 12:43
@Spöckenkieke
@Prof.nixblick

Vielleicht sucht ihr Bücher in unserer
.
.
.
Buchtauschbörse!!

Diskussion: Buchtauschbörse


melden
Anzeige

Welches sind eurer Meinung nach die besten Präastronautik-Indizien?

23.07.2012 um 21:31
@Prof.nixblick
Danke nochmal.


So, weiß einer was es mit dieser Pyramide auf sich hat ?

http://www.google.de/imgres?q=Gunung+Padang+c14&hl=de&sa=X&biw=1262&bih=556&tbm=isch&prmd=imvns&tbnid=Iu3JUkLpWdvxjM:&im...


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden