weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

26.02.2013 um 20:12
@Dorian14

Was ich nicht verstehe ist die offenbare Tatsache das die Bengels sich aus dem Zelt rausgeschnitten haben.
Warum?
Selbst bei einer Panik hat das Zelt doch eine Öffnung.

Oder drehte einer der Insassen ab und wollte seine Mitinsassen töten?


melden
Anzeige
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

26.02.2013 um 20:28
@Dorian14
Dorian14 schrieb: kann man auch eine dritte Gruppe nicht ausschließen.
Nun das mit den nicht vorhandenen Fußspuren hast Du ja schon erwähnt. Meinst Du nicht auch, dass man auf die Idee, dass es eventuell noch einen dritten Gruppe gab, nicht schon seitens der Untersucher selber darauf gekommen ist ;)
Sowjetische Untersucher legten sich nur darauf fest, dass „höhere Gewalt“ zu den Toden führte. Der Zugang zu dem Gebiet wurde für drei Jahre nach dem Unglück gesperrt.
Lies Dir doch den Wiki Artikel mal selber durch. ist ja nun wirklich nicht lang bzw. viel zu Lesen.

@amsivarier

Auf den Gedanken, dass dort einer abgedreht ist und die anderen Mitglieder umbringen wollte, kam mir auch schon in den Sinn. Nur passt das so gar nicht zu dem was man bislang darüber weiß.
Es gibt Beweise für das fluchtartige Verlassen des Zeltes während der Nacht. Obwohl die Temperatur sehr niedrig war (ca. -25 °C bis -30 °C) und ein starker Wind wehte, waren die Toten nur leicht bekleidet. Einige hatten nur einen Schuh an, während andere gar keine trugen, sondern nur Socken.[1] Weitere trugen Fetzen, abgeschnitten von der Kleidung der Toten.

In den noch vorhandenen Teilen der damaligen Untersuchungsakten wird folgendes festgestellt:

- Sechs der Gruppenmitglieder starben an Unterkühlung und drei an tödlichen Verletzungen.
- Es gab keine Hinweise auf weitere Personen neben den neun Wanderern am Cholat Sjachl oder in der Nähe.
- Das Zelt wurde von innen aufgeschlitzt.
- Die Opfer starben sechs bis acht Stunden nach ihrer letzten Mahlzeit.
- Spuren beim Camp zeigten, dass alle Personen inklusive derer, die verletzt gefunden wurden, eigenständig das Lager zu Fuß verließen.
- Bezüglich der Annahme eines Angriffs von Mansen erklärte ein Arzt, dass die tödlichen Verletzungen bei den drei Leichen nicht von Menschenhand erzeugt werden konnten, „weil die Kraft der Stöße zu stark war und keine Weichteile verletzt wurden“.[1]
- Forensische Strahlungstests zeigten hohe Dosen an radioaktiver Strahlung an den Kleidungsstücken der Opfer.[1]

Das letztendliche Urteil war, dass alle Gruppenmitglieder an einer „höheren Gewalt“ starben. Die Untersuchung wurde offiziell im Mai 1959 wegen der „Abwesenheit einer schuldigen Partei“ eingestellt. Die Akten wurden in einem geheimen Archiv versteckt. Kopien tauchten erst in den 1990ern auf, allerdings fehlen einige Seiten.
Wikipedia: Unglück_am_Djatlow-Pass#cite_note-osadchuk-1

Letztendlich kann ich mich auch nur an dem halten, was ich auch Wiki und in einigen anderen Artikeln gelesen und in Dokus zum Thema gesehen habe. Der Fall selber ist und bleibt aber nach wie vor mysteriös & interessant. Was den produzierten Spielfilm angeht, so sollte man nicht das meiste erwarten. Sehr wahrscheinlich ist der im Gegensatz zu den tatsächlichen Ereignissen nicht mal halb so interessant. Man kennt das ja …


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

26.02.2013 um 20:32
@xpq101

Ist es nicht so das die Geflüchteten noch versucht haben ein Feuer im Wald zu entfachen?

Das würde doch dafür sprechen das sie sich im Wald relativ sicher fühlten.
Wenn Alien und / oder ein angsteinflößendes UFO hinter mir her wären, würde ich nicht Licht in der Nacht machen.


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

26.02.2013 um 20:54
@xpq101
@Dorian14

Dorian14 schrieb:
kann man auch eine dritte Gruppe nicht ausschließen.

Nun das mit den nicht vorhandenen Fußspuren hast Du ja schon erwähnt. Meinst Du nicht auch, dass man auf die Idee, dass es eventuell noch einen dritten Gruppe gab, nicht schon seitens der Untersucher selber darauf gekommen ist ;)
Oh.

der ganze Bereich zwischen der 50 km entfernten Gruppe, die die Lichter gesehen hatte, und dem Ort des Vorfalls wurde auf Fußspuren untersucht?

Nur weil in unmittelbarer Nähe des Vorfalls keine Fußspuren zu sehen war, schließt das doch nicht aus, dass in 50 km Entfernung eine Gruppe, eine andere nahe Wandergruppe mit Fackeln beobachtete, und diese Lichter sah. Oder konnten die Beobachter die Lichter genau über dem Ort des geschehens verorten?

Nur die grobe Richtung sagt nichts aus.
xpq101 schrieb:
Sowjetische Untersucher legten sich nur darauf fest, dass „höhere Gewalt“ zu den Toden führte. Der Zugang zu dem Gebiet wurde für drei Jahre nach dem Unglück gesperrt.
wow, höhere Gewalt führte zu den Toden.
Man sollte wissen dass gerade diese Jahre in der Udssr geprägt waren von PSI Glauben.
Da war der "höhere Gewalt" Stempel schon fast eine Adelung für einen Vorfall.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40830746.html
xpq101 schrieb:Lies Dir doch den Wiki Artikel mal selber durch. ist ja nun wirklich nicht lang bzw. viel zu Lesen.
Ich habe mich mit dem Fall schon vorher beschäftigt, und NICHTS weißt auf ein Eingreifen von UFOs hin.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

26.02.2013 um 20:56
@amsivarier

ja das mit den Feuer stimmt soweit:
Am 26. Februar fanden die Suchteams das verlassene Camp am Cholat Sjachl. Das Zelt war schwer beschädigt. Eine Spur von Fußabdrücken führte hangabwärts zur Grenze eines nahegelegenen Waldes, doch nach 500 m wurden sie von Schnee überdeckt. Am Rande des Waldes – unter einer großen Kiefer – fand der Suchtrupp die Überreste eines Feuers sowie die Leichen von Kriwonischtschenko und Doroschenko. Beide waren barfuß und hatten nur ihre Unterwäsche an. Zwischen der Kiefer und dem Lager wurden drei weitere Leichname gefunden. Es waren Djatlow, Kolmogorowa und Slobodin, von denen angenommen wurde, dass sie auf dem Weg zurück zum Camp gewesen waren.[1] Sie wurden getrennt in einem Abstand von 300, 480 und 630 m von der Kiefer gefunden.
wenn man so leicht bekleidet gewesen ist, wie man die Leichen gefunden hat, dann verwundert es mich nicht, dann man auch Überreste eines Feuers gefunden hat. Bei minus 25 bis 30 Grad und das halb nackt, wäre es mir denke ich, total egal ob mich ein (Alien) verfolgen würde. Klar hätte man Angst, aber die Angst vor Kälte zu sterben ist auch nicht ohne. Nur habe ich bislang von einem Aliens nicht wirklich etwas geschrieben. Die Frage ist doch, was könnte die Menschen zu zugerichtet haben?
@Dorian14, gilt auch für dich ;)


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

26.02.2013 um 20:57
@xpq101
xpq101 schrieb:Die Frage ist doch, was könnte die Menschen zu zugerichtet haben?
Eine Lawine.
Die Verletzungen wurden ja nur bei denjenigen gefunden die UNTER den Schneemassen lagen.


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

26.02.2013 um 21:03
@Dorian14

Auch darüber habe ich schon nachgedacht, nur:
Eine gerichtliche Untersuchung wurde sofort nach dem Fund der ersten fünf Todesopfer begonnen. Die Obduktion fand keine tödlichen Verletzungen, was zum Schluss führte, dass alle an Unterkühlung gestorben waren. Eine Person hatte einen kleinen Riss im Schädel, von dem allerdings angenommen wurde, dass es keine tödliche Verletzung war.

Die Untersuchung der vier im Mai gefundenen Leichen zeigte ein anderes Bild. Drei Körper wiesen schwere Verletzungen auf: Die Leiche von Thibeaux-Brignolle hatte schwere Schädelfrakturen und Dubunina und Solotarew wiesen Rippenbrüche auf. Die Kraft, die dafür nötig war, verglich ein Experte mit der eines Autounfalls. Bemerkenswert ist, dass die Leichen keine äußerlichen Wunden aufwiesen.Einer der beiden Frauen fehlten Teile ihres Gesichtsschädels, da sie unter der Eisdecke mit dem Gesicht in einem Fluss lag.

Zwischenzeitlich wurde angenommen, dass Angehörige des Volkes der Mansen die Gruppe angegriffen hatten, da diese in ihr Land eingedrungen waren. Die Untersuchungen zeigten jedoch, dass die Umstände der Tode nicht zu dieser Theorie passen. Nur die Fußabdrücke der Wanderer waren zu sehen. Zudem waren keine Anzeichen für einen Kampf zu finden, und das Gebiet, in dem die Leichen gefunden wurden, zählte auch nicht zu bedeutenden, heiligen Plätzen des indigenen Volkes, die sie gegebenenfalls hätten verteidigen wollen
...wenn es eine Lawine gewesen ist oder wäre, dann hätte man das unweigerlich festgestellt. Zumal die Fußspuren die man vorgefunden hat, noch zu sehen waren. Diese hätte man aber nicht mehr bei einer Lawine sehen können. Und Lawinen erzeugen einer äußerliche Spur/Wunde.
Irgendwie passt das alles nicht so wirklich zusammen.


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

26.02.2013 um 21:25
Die wurden doch erst 10 Tage später gefunden.
Warum hat man überhaupt noch Spuren gefunden wenn ein Teil der Leichen unter 4m Schnee lag?

Es muss dann doch entweder sehr geschneit haben oder eine Lawine gegeben haben.


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

27.02.2013 um 15:03
@xpq101

hi!

Ich hab mir den wikipedia Artikel mal durchgelesen. ist wirklich sehr spannend , danke für die infos . der Bericht von der St. Petersburg Times finde ich auch gut :

http://www.sptimes.ru/story/25093

Das ist schon ein klassischer X- fall für Allmy der eig. einen eigenen Thread verdient hätte. ich guck mir diesn film bestimmt mal an . wodurch wurden diese Camper dermassen erschreckt das sie ihr Zelt aufschlitzen um in Unterwäsche zu fliehen? waren sie unliebsame Eindringlinge in ein sowjetische militärische gebiet das mit nuklearen material hantierte oder gibt es eine verbindung zu Ufos wie der Chef Ermittler Lev Ivanov sogar schlussfolgerte ;

“I suspected at the time and am almost sure now that these bright flying spheres had a direct connection to the group’s death,”

oder gibts noch eine weitere These?.. der fall hätte jedenfalls einiges an Diskussions Potential nur das problem ist das Russland-fälle nicht gerade sich gut sich für Recherchen eignet


lg


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

27.02.2013 um 18:34
@smokingun
smokingun schrieb:Das ist schon ein klassischer X- fall für Allmy der eig. einen eigenen Thread verdient hätte.
hat er irgendwo.
Hatte den schon mal verfolgt

Muss mal suchen.

da isser
Diskussion: Der Dyatlov-Pass-Vorfall


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

27.02.2013 um 18:35
@Dorian14
@smokingun

Diskussion: Der Dyatlov-Pass-Vorfall


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

28.02.2013 um 13:29
@smokingun

ja es existiert zum Thema bereist ein Thread aber ich habe diese Infos bewusst auch in hier in diesem Thread gepostet, weil es einfach zum Thema passt.

Beitrag von xpq101, Seite 11

Beitrag von xpq101, Seite 11

Bill B. lässt grüßen^^


Hier gibt es noch weitere Dokus zum Thema Djatlow Pass (Englisch)


LG


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

28.02.2013 um 15:19
@xpq101
xpq101 schrieb:ja es existiert zum Thema bereist ein Thread aber ich habe diese Infos bewusst auch in hier in diesem Thread gepostet, weil es einfach zum Thema passt.
warum?
weil Menschen Verletzungen aufwiesen die problemlos durch eine Lawine erklärt werden können?

Dann kannst du hier jedes Erdbeben, jeden Tsunami und jede menge Lawinenunglücke gleich mit in den Thread packen.

Irgedwo sollte man mal die Kirche in Dorf lassen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

28.02.2013 um 15:36
Was spricht gegen ein Happening mit halluzinogenen Substanzen das dann aus dem Ruder lief?


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

28.02.2013 um 16:38
Bitte seht es mir nach, das ich nicht 12 Seiten durchgelesen habe.

Die Verstümmelungen von Menschen sind real passiert ... durch Ausserirdische.
Aber ebenso ist Fakt, das diese Dinge bereits seit Jahren aufgehört haben, da diese Rasse unseren Orbit verlassen hat.

Bedenken sollten wir aber auch immer ... nicht alles, was wie ein UFO aussieht, ist auch Ausserirdisch.
Die Russen haben Ufos, die Amerikaner haben Ufos... und wenn sie nicht wollen, das man ihre Aktivitäten entdeckt, haben sie keine Probleme, die Leute zu töten, um ihr Geheimnis zu bewahren.


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

28.02.2013 um 16:40
@jalon
jalon schrieb:Bitte seht es mir nach, das ich nicht 12 Seiten durchgelesen habe.
das solltest du aber.

:-)

bin auch immer zu faul.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

28.02.2013 um 16:45
@jalon
Fakten liessen sich belegen.
Ich gehe mal davon aus, dass du das nicht kannst.
Sollen wir es nicht einfach "Deine Version der Geschichte" nennen?


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

28.02.2013 um 16:47
Das
jalon schrieb:Die Verstümmelungen von Menschen sind real passiert ... durch Ausserirdische.
Aber ebenso ist Fakt, das diese Dinge bereits seit Jahren aufgehört haben, da diese Rasse unseren Orbit verlassen hat.
Und das:
jalon schrieb:Die Russen haben Ufos, die Amerikaner haben Ufos... und wenn sie nicht wollen, das man ihre Aktivitäten entdeckt, haben sie keine Probleme, die Leute zu töten, um ihr Geheimnis zu bewahren.
Kannst du sicherlich belegen oder?

Da du es ja als Fakt darstellst, sollte die Frage durchaus legitim sein.


melden

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

28.02.2013 um 16:51
@jalon
jalon schrieb:Bitte seht es mir nach, das ich nicht 12 Seiten durchgelesen habe.
Eigentlich müsste man ja schimpfen, weil 12 Seiten sind NUR 12 Seiten. Quasi noch ein Baby-Thread. Aber es sei dir verziehen. Ich hätte auch darauf verzichtet, wenn ich wie du
jalon schrieb:Die Verstümmelungen von Menschen sind real passiert ... durch Ausserirdische.
Aber ebenso ist Fakt, das diese Dinge bereits seit Jahren aufgehört haben, da diese Rasse unseren Orbit verlassen hat.
diese Fakten (aner-) kennen würde. Bestimmt! Ich sollte dich zwar nicht noch ermutigen, aber: Erzähl doch mal, bitte!


melden
Anzeige

Human Mutilations - Verstümmelungen von Menschen

28.02.2013 um 16:54
Dorian14 schrieb:weil Menschen Verletzungen aufwiesen die problemlos durch eine Lawine erklärt werden können?
Die Verletzunngen weisen aber Sachen auf die nicht so einfach durch Lawinen erklärbar sind . und noch weniger die Tatort - umstände. die Leichen wurden im Wald gefunden . Es gab ja auch Fussspuren beim Zelt von ihnen. das spricht alles gegen eine plötzliche Lawine als Todesursache die sind ja dahin gegangen und haben sogar noch ein Feuer gemacht bevor sie starben
xpq101 schrieb:Bill B. lässt grüßen^^
naja Birnes ist da noch der normalste darin ... Stonehilll&Imbrogno sind aber storytellers und Hoaxer


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden