weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Flussmonster oder Pareidolie?

2.128 Beiträge, Schlüsselwörter: Pareidolie, Urtier, Flussmonster

Flussmonster oder Pareidolie?

31.10.2013 um 19:12
@Amsivarier
Das ist so ähnlich wie ein Negativbild, die einzelnen Farben und Helligkeiten werden invertiert dargestellt.

Links im Original erkennt man den Unterschied ja eigentlich auch ohne Filter schon.
Oberhalb wirkt das Objekt irgendwie "schwärzer", kräftiger, darunter irgendwie "blasser".


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

31.10.2013 um 19:26
@Hannebambel
Hannebambel schrieb:Da erkennt man doch auf beiden Seiten einen deutlichen Unterschied im Farb- und Helligkeitswert, oder ist das Einbildung? Stammt das von der Reflexion? Ist also genau da die Wasserlinie?
thumbs-up-icon-black-th

Die Wasserlinie ist entweder genau da oder etwas darüber.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

31.10.2013 um 21:17
@Hannebambel


Danke fürs technische Untermauern meines "Halsknicks"

Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, dass hier eher außerirdische Schlitzohren einen Knick in der Optik haben...


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 02:26
Nach geraumer Zeit, in der ich mich aber immer über die Neuigkeiten hier auf dem Laufenden hielt, will ich auch mal wieder meinen Senf dazugeben.

Die Schnäbel der Vögel lassen einen direkten Rückschluss, auf die Ernährungsgewohnheiten seines Besitzers zu.

Ich habe nun mehrere fachlich hochwertige Seiten durchgestöbert und finde für Vögel die sich von Fischen ernähren immer nur die Schnabelklassifikation lang und spitz.

Die langen Schnäbel der fischfressenden Vögel sind nötig um den gefangenen Fisch in den Rachen einzuführen. Ein Vogel kann nicht kauen und muss den Fisch in einem Stück herunterschlingen.


Die Schnabelform unserer "Emsie" ist auf keinen Fall die, eines Fischfressenden Vogels der seine Beute unzerteilt hinuterschlingt.

Ich würde die Schnabelform in die Kategorie "Hakenschnabel" einordnen.

Hakenschnäbel finden wir bei Papageien und Greifvögeln.

Der Seeadler würde grob in unser Fahndungsraster der Schnabelform passen. Er erlegt Fische indem er sie im niedrigen Vorbeiflug aus dem Wasser greift. Er verzehrt sie indem er mit seinem spezialisierten Hakenschnabel große Stücke Fleisch aus ihrem Körper reisst.

Die Halsform der europäischen Greifvögel passt aber überhaupt nicht zu unserem Foto. Der dicke Hals sitzt kopfabwärts gesehen bereits nach wenigen Zentimetern auf einem kräftigen Körper.

Werfen wir also unseren letzten " Erklärungsrettungsanker" aus und widmen uns noch den Geiern. Der in Europa vorkommende Gänsegeier der im Balkanraum und Südeuropa auftritt hat definitiv einen zu kurzen Hals.

Ein Vertreter der Altweltgeier, der einen längeren. aber bei weitem nicht einen so langen Hals sein Eigen nennt wie auf unserem Foto ist in Europa nicht heimisch . Gut wer spitzfindig ist könnte einwenden, das es sich um ein entwichenes Zootier handelt, aber der Hals ist dennoch einfach nicht lang genug.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 03:57
Jetzt habe ich doch vor lauter Fachchinesisch glatt meine Schlussfolgerung vergessen.

Die Natur würde im Laufe der Evolution keinen Wasservogel formen, der über einen langen Hals und gleichzeitig über einen Hakenschnabel verfügt.

Wenn ein langer Hals vorhanden ist, dann nur mit passendem langen und spitzen Schnabel.

Der hier schon thematisierte Srauss verfügt über den typischen Schnabel eines Planzenfressers.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 08:41
Himmel Donnerwetter

Jetzt brauche ich noch einen dritten Anlauf, um meine Erkenntnisse von heute Nacht endgültig auf den Punkt zu bringen,

Also......

Unsere "Emsie" hat einen Hakenschnabel.

Unsere "Emsie" hat einen langen Hals.


Raubvögel mit Hakenschnäbeln reissen Fleischstücke aus ihrer Beute um sie zu verzehren.

Der obere Teil eines Hakenschnabels ist mit dem Schädel des Vogels verbunden.

Um genügend Kraft auf den Schnabel zu bekommen, so das dieser in der Lage ist Fleischstücke aus der Beute zu reissen, muss die Schulter und Brustmuskulatur des Vogels mitarbeiten.

Bei einem langen Hals ist aber dieser Übertragungsweg blockiert.


Wir haben also bei unserer "Emsie" eine absolute anatomische Fehlkonstruktion..

Einen Vogel, der in dieser Art überhaupt nicht existieren kann.

Ist jedenfalls meine bescheidene Meinung.

Für mich bleibt damit nur noch Pareidolie oder eine technische Konstruktion.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 09:22
@EDGARallanPOE
Das hast du schön und ausführlich geschrieben. Nützt aber absolut nichts.
Ich hab schon gaaanz vorne geschrieben, daß es so ein Tier (dazu gehören auch Vögel) nicht gibt.
Es nützt nichts. Da wird sich über Wasserlinien gestritten, als ob das was ändern würde.


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 09:27
@NONsmoker
Absolut richtig!Das ist niemals ein Lebewesen.Aber die Nessie Sehnsucht ist sehr gross.
Es wird auch nichts mehr kommen.Ausser ein bearbeitetes Holzteil,oder dergleichen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 19:24
NONsmoker schrieb:Ich hab schon gaaanz vorne geschrieben, daß es so ein Tier (dazu gehören auch Vögel) nicht gibt.
Ein Komoran z.B. ist in Deutschland ansässig.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 19:26
@polos
Und weiter? Ein Kormoran ist kein Vogel oder was?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 19:27
@Ciela

Ich verstehe deine Frage nicht.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 19:29
@polos
Du zitierst einen Satz, in dem steht, dass es kein Wasservogel sein kann und nennst den Kormoran. Das verstehe ich nicht.


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 19:36
@Ciela
Jetzt hast du ihn erwischt! :)


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 19:42
@Halbu
@Ciela


Polos will damit sagen, dass es durchaus ein Tier sein kann.

Nur weil du aus dem Foto bestimmte Rückschlüsse ziehst, sind die nicht allgemeiner Konsens.

Nur weil FSE ganz am Anfang gesagt hat, er sähe einen hakenförmoigen Schnabel haben viele denselben Eindruck. Es könnte aber auch eine andere Form sein, die einfach aufgrund von Unschärfe, Perspektive oder was auch immer nicht korrekt abegebildet wurde.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 20:35
EDGARallanPOE schrieb:Die Natur würde im Laufe der Evolution keinen Wasservogel formen, der über einen langen Hals und gleichzeitig über einen Hakenschnabel verfügt.
kormoran-580

Schade, dass die Natur nicht auf Allmy mitliest, sonst würde sie es besser wissen.


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 20:36
Wo ist der lange Hals?


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 20:38
Hier:

kormoran


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 20:40
Da:

1280x


melden

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 20:44
@polos
Gut. Wenn du jetzt noch ein Foto von einem Kormoran mit Knubbel auf dem Rücken und einem Fähnchen am Hinterkopf hast, dann kann sich @Amsivarier das ja mal ansehen.


melden
Anzeige

Flussmonster oder Pareidolie?

01.11.2013 um 20:49
@Ciela

Da das Bild verwaschen ist, gibt es in Wirklichkeit keine "Knubbel" oder "Fähnchen" auf dem Rücken und am Hinterkopf, sondern lediglich abstehende Federn. Wie sie z.B. auf zahlreichen Bildern von Komoranen in dieser Form zu finden sind.


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden