weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 22:40
@Lasker

ja


melden
Anzeige
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 22:42
@Lasker
falls du dazu noch mehr Erklärungen haben möchtest schreibe ich gern ausführlich dazu.
Vermutlich nicht mehr heute.

Gib mir bitte Bescheid.

lieben Gruß in die Nacht


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 23:01
:-))))))))) lache

ja, alle(s) sind (ist) göttlichen URSPRUNGS das ist richtig!

Nur zwischen "göttlichlichen Ursprungs sein" und "göttlich-Sein" besteht ein himmelweiter Unterschied, den man zunächst Umkehr dann Läuterung nennt. ;-)

Schon Jesus sprach davon und von seinen verlorenen Schafen..... ;-)))))) ach ja, ich vergas, den nimmst du ja nicht ernst, lache ;-)))

( mal ganz unabhängig davon, ob man das machen kann oder nicht....)


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 02:30
@Polymorph
Chenga schrieb:
Und das bedeutet, dass die Verantwortung in jedem selbst liegt, wie man sie gestaltet.

Polymorph:
Volle Zustimmung. Deswegen "missionieren" ich, helfe ich, wenn ich sehe dass ich helfen könnte. Falls es mal fehl am Platz oder nervig war, kassiert nur mein Ego einen Schlag. So wichtig ist mein Ego nicht, dass ich es über die Aussicht, andere vor Leid zu bewahren, stellen würde..
Auch wenn die "Hilfe" manchmal in klaren Taten, oder im Zuschauen/nichtsTun vollführt wird.

Jemand der in der Scheiße (des lebens) mal geschwommen ist und einen Weg herraus schaffte, weiß wo Tücken lauern.. Wo man sich besonders viel Leid abholen kann, oder wo es vielleicht "sicherer" wäre usw.
Ist das der Grund weshalb du hier versteckt schreibst?
Bist du vielleicht selber dermaßen in der Scheiße geschwommen, oder schwimmst immer noch so sehr darin, dass dir der Mut fehlt dich zu zeigen? Hast du dadurch jegliche Traute verloren?
Falls das so ist, ich habe das schon häufiger in Foren beobachtet. Denen muss dermaßen viel Scheiße in ihrem Leben widerfahren ( o. darin geschwommen) sein, dass sie sogar Tücken lauern sehen wo gar keine sind, weshalb sie sich hinter vielen anonymen Identitäten verstecken, um sich nicht besonders viel Leid abzuholen, sprächen sie nämlich nur all das einzig über einen Nick aus. Sie wissen eben was sicherer ist,..... um beim Ganzen mal mit deinen Worten zu sprechen.

Diese Menschen sind nicht nur in der Sch....geschwommen, sondern schwimmen dort permanent, (und ich vermute stark, dass ihnen das gar nicht bewusst ist!)
Sie haben logischerweise ihr Leid leider (noch) nicht überwinden können.
Kann einem schon leid tun, sowas...... wieviel Elend muss so jemand erlebt haben? Und wie übel muss es einem solchen Menschen wohl auch Heute noch tief in seinem Innern, in seiner endlosen Einsamkeit ergehen, dass er sich anderen Usern nicht offen und direkt zuzumuten traut, und zu dem glaubt, Aufmerksamkeit / Wirksamkeit nur oder am besten durch Tarn, Betrug und Täuschen zu erhalten. Eine besonders arme Seele :-( - wie sicher viele andere.....

Ich finde es gut, wenn du anderen hilfst.
Jedoch kann man Menschen wohl kaum vor ihrem eigenen Leid bewahren.
Die spirituelle Umgehung ist hier, statt die Wurzel des eigenen Leids zu „schauen“, die innere Leere - incl.durch Täuschung- kompensierend in der Außenwelt auszufüllen. Was natürlich immer nur temporär und nie ganz erfüllend sein kann und je sein wird!
Was diesen Menschen scheinbar entgeht ist, dass sie immer nur sich selbst täuschen und nicht wie es vordergründig aussieht, und wie sie selber vielleicht meinen die „dummen“ anderen.
Die anderen leben und haben ihr eigenes Leben, nur sie selbst sind diejenigen die mit der Lüge und der (Selbst-)Täuschung leben müssen, nicht die anderen....die ziehen einfach weiter....
Es haftet an ihnen selbst, nicht an den anderen, die das mit einem „ok, ich wurde getäuscht, na und?“ abstreifen, und sich abwenden.
Sie merken nicht, dass sie sich immer wieder nur ins eigene Fleisch schneiden, und sich dabei so Vieles -wie z.B. die Umkehr- selber verbauen.

Tja, wie war das noch? „jeder ist für sich selbst verantwortlich“
Jepp, sozusagen: „es ist DEIN Leben“
und ich erweitere um: „ich stehe mir selbst im Weg!“

Eine gute Nacht wünsche ich allen.


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 04:14
@Para-doxa
Du verstehst nicht warum ich Versteckt bin? Ich würde erst fragen bevor ich Urteile.

Aber um Abhilfe zu schaffen: Ich habe den Nick versteckt um anderen kein Bild zu liefern. Nicht mehr, nicht weniger. Es ist keine Angst das ich etwas verlieren könnte was ich angeblich Besitze, sondern rein nur um kein Bild abzugeben. Es ist eben das Resultat meiner Erfahrung und meiner Laune.

Stört es dich so sehr, dass soviel Verurteilung und haltlose Spekulation deswegen aus deinem Text hervorgeht? Du kennst weder meinen Arbeitsplatz, meine Vergangenheit, meine Freunde und noch weniger mich persönlich. Glaub mir, ich bin kein Kind der Trauer mehr :D

Aber ich definiere mich selbst. Und das werde ich niemals mehr ändern. Auch von keiner Institution oder anderen Menschen die bestimmen wollen, was scheinbar das beste für mich wäre :)

Wenn du mir nicht glaubst, lade ich dich nächste Woche auf ein Drink in Yucatan ein wo ich mich "einschließe" :D

Trotzdem danke für dein "Mitgefühl" :)


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 05:20
@MickyM
im letzten schritt
verschwindet die welt
und mit ihr all die "dinge"Text
Nichts "verschwindet", weder die Welt, noch die Dinge verschwinden, sie entleeren sich ihrer Bedeutung, wenn und weil du nicht mehr mit ihnen identifiziert bist. So eine Erfahrung kann jeder jederzeit machen, die ist nicht an einen letzten Schritt gebunden. Der letzte Schritt, der letzte "Tod", die Letzte Befreiung bringt es nur mit sich, dass die Identifikation für i m m e r aufgehoben ist, nicht nur ab und zu ...

Die Menschen, die Dinge, alles, was du wahrnimmst ist leer, d.h. vor allem du hast aufgehört zu projezieren. Die Dinge sind vor allem deshalb leer, weil du von den Projektionen der verzerrten neurotischen Wahrnehmung geheilt bist. Deshalb könnte man sagen: Wer seine Projektionen von der Welt abzieht heilt nicht nur sich, sondern auch die Welt.
Ich weiss, es ist eine weitverbreitete Phrase, man kann es immer wieder lesen, hier wie anders, aber so spektakuläre Redewendungen, wie, dass die Welt verschwindet, füttert nur den sensationsgeilen Egomind. Der Egomind, der Blender - dieser Große Imitator bringt. wenn er so etwas liest, es sogar fertig, die Welt verschwinden zu lassen... lol.

Klar kann man sagen, die ganze Welt ist untergegangen. Das klingt auch sehr spektakulär, bedeutet aber nichts anderes, als dass alle deine Weltsichten und alle deine Glaubenssätze aufgelöst sind. Dass dieser letzte Schritt geschehen kann liegt nicht zuletzt an der Apokalypse der Person mit allem, was sie bislang glaubte zu sein.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 05:36
Integrale Spiritualität umfaßt alles, besonders die Psychologie, das Menschliiche. Vielleicht wäre es weit besser, statt spirituell immer "psychospirituell" zu schreiben.
Wer die Person des Menschen, das Menschliche "umgeht" und aussperrt, verhindert die Individuation, die Läuterung der Person. Der Mensch kann nicht nur in den Himmel wachsen, er braucht auch seine Wurzeln in der Erde!
Die spirituelle Entwicklung kommt niemals ohne die Psychologie aus. Besonders angesichts der narzißtischen Blüten und anderen Störungen, die so manches Erwachen bei manchen Menschen treibt
@all.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 05:49
@Occasion
Was ist mit den "Erscheinungen", die dir im "Internet rauf und runter" erscheinen? Sind die niicht vollkommen? LOL!


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 07:17
Polymorph schrieb:Ich habe den Nick versteckt um anderen kein Bild zu liefern.
DAS kannst auch anders haben - indem man nämlich gar nicht erst ein Bild hochlädt *klugscheiß* ;)

Machen einige hier *noch mehr klugscheiß*

Aber die Frage :
Para-doxa schrieb:Ist das der Grund weshalb du hier versteckt schreibst?
ist ebenfalls müßig.

@Polymorph schreibt versteckt, weil er/sie es gerne möchte, so einfach. ;)


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 07:35
Da haste recht. Bin aber auch zu faul die Gästebucheinträge irgendwie zu deaktivieren. Da is ein Häkchen auf versteckt unkomplizierter. :) zumindest für mich. Aber daraus gleich mein halbes Leben raus lesen zu wollen finde ich schon etwas voreilig von @Para-doxa. Naja kann passieren :)


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 07:46
Es gibt halt Leute, die eilen gern voraus ;) :P:


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 08:17
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:Es gibt halt Leute, die eilen gern voraus ;) :P:
Das "Vorauseilende" könnte der/die/das Ego sein. Das individuelle Hirn, das - geprägt von seinen Erfahrungen - immer voran-denkt und eifrig voraus stürmt, ohne inne zu halten und ohne zu beobachten, was eigentlich im Hintergrund vor sich geht.

Der Verstand ist oftmals oberflächlich und in "Eile".

Während die Seele in Ruhe beobachtet, eilt der Verstand mit seinen "Mustern" und Beurteilungen voraus, und lässt sich selbst keine Zeit, die Dinge zu beobachten. Der Verstand setzt sich selbst unter Zeitdruck, da für ihn die Zeit wichtig scheint.

Nun, wer beobachtet wen? Der Verstand die Seele oder die Seele den Verstand?

Während man sagen könnte, dass die Seele EWIG lebt, bzw. ewig in der Lage ist zu beobachten, glaubt der Verstand er müsse stets (körperlich & geistig) agieren und reagieren. Nach dem Motto: "Zeit ist Leben".

Der Verstand könnte von der Seele beobachtet sein. Und irgendwann könnte der Verstand (Ego) beobachten, dass er von der Seele, die demselben Körper innewohnt, beobachtet wird. Spätestens dann geht dem Verstand das Lichtlein auf, dass er nicht alleine in demselben Körper anwesend ist. Und dann passieren die interessantesten Wirkungen, die man natürlich erst mal nur beobachten könnte. Nicht an anderen, sondern in sich und an sich selbst.

Der Verstand, der erfahrungsgemäß ebenfalls geistiger Natur ist, nimmt seine Seele wahr. Er, der EGO-Verstand, ist der Einzige (außer der Schöpfer der Seele), der die Seele wahrnimmt. Nur Geistiges kann Geistiges verstehen und begreifen. Rein materielle Dinge wären nicht in der Lage dazu.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 08:54
@TheLolosophian
Ein sehr schönes Thema, die Bücher klingen sehr interessant. Werde mich bei Zeiten da sicherlich mal genauer einlesen.

Um zum Thema zu kommen:
Es ist mal sehr angenehm jemanden zu sehen, der ähnliches über Spiritualität denkt wie ich. Ansich halte ich Spiritualität, Esoterik, Religion ect nicht für schlecht ansich, aber ich sehe auch die Gefahr in diesen "Bewusstseinentwicklungen".
Denn gerade die Menschen, die sich sicher waren ihr Ego losgelassen und zu ihrem "höherem Ich" gekehrt zu sein, haben sich in vielen Gesprächen als sehr unempathische und extreme Zeitgenossen herausgestellt - Was mir persönlich immer zuwieder läuft, wenn jemand der Ansicht sei, er müsse sich nicht mehr wie ein Mensch verhalten und auf (Zwischen-)Menschlichkeiten eingehen, weil er mit seinem Bewusstsein ja schon eine höhere Stufe erreicht hätte.
Natürlich hat Spiritualität auch etwas mit Bewusstsein zu tun, doch denke ich nicht in diesem maße, wie es heututage üblich zu sein scheint.
Witzigerweise ebschäftigen sich ja viele Spirituelle viel mehr mit dem Ego, was sie im gleichen Moment loszulassen und aufzulösen versuchen, was meiner Meinung nach das Ego sogar in's Negative stärken kann - Und somit den Sinn der Tätigkeit des Spirituellen verfehlt.
Jene Menschen sind auch sehr zukunftsorientiert, sie planen viel, genau wie jene "Spießer" von nebenan, die ihren bausparvertrag unterzeichnen. Aber das Leben lässt sich nun einmal nicht "planen", es ist spontan, flexibel und manchmal auch tükisch. Meiner Meinung nach sollten viele lieber versuchen, im Hier und Jetzt zu leben, als nur nach der Zukunft mit einem "besserem Selbst" zu streben.


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 11:25
TheLolosophian schrieb:Was ist mit den "Erscheinungen", die dir im "Internet rauf und runter" erscheinen? Sind die niicht vollkommen? LOL!
Das "LOL" im Anschluss an deine Frage, wie genau kam das zustande?

Zur eigentlichen Frage: natürlich ist auch dein Geschreibsel vollkommen.
Der Unterschied zwischen deinen Statementes und meinen ist:

Du missionierst und meinst, dass es eine Menge zu ändern gilt.
Ich schreibe, was ich wahrnehme, wie ich die Dinge sehe ohne den Anspruch, dass das irgendwen interessiert oder dass irgendwer einen Nutzen daraus zieht oder dass irgendjemand etwas ändert oder begreift etc.

Weil ich weiß, was ist.

Und das, was ist , ist (!) einfach - ohne all die Bedingungen, die du aufstellst.


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 11:33
TheLolosophian schrieb:Nichts "verschwindet", weder die Welt, noch die Dinge verschwinden,
Das meinte ich als ich sagte, dir liebe Sophia ist "ES" noch nicht offenbart.

Die Welt und die Dinge verschwinden und nur das (!) ändert alles für den, der anschließend wieder das Auftauchen der Welt und der Dinge bemerkt.

Das ist der wesentliche Unterschied, die absolute unveränderbare Einsicht, aus der heraus berichtet, die Welt und die Dinge vollkommen sind.

Es ist eine nicht weltliche, nicht dingliche Sicht, die natürlich, für den weltlich Sichtenden und den dinglich Sichtenden unverständlich bleibt.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 11:36
Die Welt verschwindet? *lol* Wohin? Das schwarze Loch hat Hunger und frisst die Welt auf? *lol*


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 12:11
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:
@Polymorph schreibt versteckt, weil er/sie es gerne möchte, so einfach.
Nope, so einfach ist es doch nicht. Wie immer in diesen Dingen ist es beides, komplex u n d einfach.
Diesseits von Ego gibt es auf der p e r s o n a l e n Ursache-Wirkung-Ebene immer einen Grund; Wer sich versteckt hat in der Regel Angst oder was zu verheimlichen oder spielt vielleicht lustige oder weniger lustige Spielchen...
Wie @Polymorph selbst schreibt, wünscht sie sich, dass man sich kein Bild von ihr mache. Das heißt, sie hat Angst, sich zu öffnen und/oder dass man sie vorzeitig in irgendeine Schublade steckt.

Allerdings kann niemand sich verstecken. Man kann nämlich n i c h t nicht kommunizieren!: Allein dadurch, dass @Polymorph hier schreibt, gibt sie sich mehr oder weniger preis. Was für ein Bild sich aber jemand von ihr/dir macht, hat sie nicht in der Hand; das kann sie - kann niemand - kontrollieren, das hängt von der persönlichen Befindlichkeit - Vorlieben und Abneigungen, Vorurteile usw. - und der mehr oder weniger verzerrten Wahrnehmung der Leute ab.


Jetzt wirds ein bisschen einfacher:Jenseits von Ego ist das Ursache-Wirkung-Prinzip transzendiert und aus dieser t r a n s p e r s o n a l e n Sicht bzw. ERFAHRUNG/Erkenntnis sieht das Bild (für den solchermaßen Erkennenden!) wieder ganz anders aus: Hier im "Grundlosen Sein" gibt es keine Gründe oder Motive für dein Handeln. Du e r k e n n s t :Alles was geschieht, hat keinerlei Bedeutung und geschieht aus sich SELBST heraus bzw. aus dem Ursprung in dir SELBST. Du erkennst: Es ist dein Ego, was den Geschehnissen eine Bedeutung und einen Grund (Rationalisierung) verleiht.
Aus dieser Sicht gibt es für @Polymorph keinen Grund für sein/ihr Handeln, das was sie tut, tut sie weder gern noch ungern. Weder gibt es einen Grund für sie noch gibt es keinen Grund für sie, sich zu verstecken. Jenseits von Ego bist du sorgen- und angstfrei und transparent, was nicht bedeutet, dass du nicht mal Lust hast zu spielen, - Verstecken zum Beispiel.

Allerdings sollte mir das niemand glauben, sondern aus sich SELBST erfahren!


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 12:20
@Occasion
Occasion schrieb:Das ist der wesentliche Unterschied, die absolute unveränderbare Einsicht, aus der heraus berichtet, die Welt und die Dinge vollkommen sind.
Und? Wo ist diese Einsicht jetzt hin?


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 12:27
Zum Spiri-Konzept: „Jeder ist göttlich & vollkommen & perfekt“.

Wer oder was hat nur manche Spiri-Freaks zu der falschen Überzeugung geführt, die Potenzialität der Eichel sei die Eiche?

Die Antwort: Nach tiefer Verinnerlichung, wo günstigstenfalls DAS (wieder)entdeckt wurde (wenn nicht nur halluziniert wurde), die sich i. d. R. anschließende Wahrnehmung ihrer Schatten und Abgründe der Seele (Asagioli).

Dunkle Aspekte des eigenen Wesens, die durch Verdrängung und Intellektualisierung nullifiziert werden, lösen sich jedoch damit nicht in Wohlgefallen auf, sondern verstärken sich sogar.

Zur Psychodynamik:

Der „Jeder ist göttlich & vollkommen & perfekt“ Schutzmechanismus der Verdrängung und Intellektualisierung (von Schatten) kann intrapsychisch nur am Leben erhalten werden, wenn die Selbstidealisierung des Egomind, trotz seiner dämonischen Anteile vollkommen zu sein, auf Jeden und Alles projiziert wird. In dem Aberglauben gefangen, m u s s, wenn der selbstgezimmerte Palast nicht vor aller Augen einstürzen soll, der Egomind in seiner ihm eigenen Logik alles …einschließlich der Symbole des Bösen, wie z. B. einen Hannibal Lecter glorifizieren.

Die gleichmachende Schwärmerei für Hannibal, Manson, Haarmann und Bartsch würde sich sogleich ins Gegenteil verkehren, wenn einer dieser vermeintlich göttlich-vollkommenen „Schätzchen“ vor der Türe „erscheint“ …Ade …oh …Neo-Advatita …meine unheilige Weite …lol. Lieber schnell die…110!

Bei dem Konstrukt „Jeder ist göttlich & vollkommen & perfekt“ handelt es sich um eine esoterische Theorie, um spirituelles Wunschdenken, mithin um einen fundamentalen Irrtum, resultierend aus einem Missverstehen von Nondualität - und um spirituellen Narzissmus,

http://www.connection.de/index.php/magazintexte/spirits/1284-spirituelle-irrtuemer

der sich ad hoc im >Leben eben< selbst entlarvt, z. B. wenn eine selbstvermeintlich göttlich-vollkommene Person von einem göttlich-vollkommenen Sauigel geprickt wird. Häufig reicht nur ein kleiner Piekser - und der, die oder das selbsternannte „ABSOLUT“ taumelt – mangels Umkehr & Läuterung - angeschlagen aus dem Paradiesgarten ins Unbewusste, d. h. in seine seelische Müllhalde bzw. Hölle (Dantes Symbol) zurück.


melden
Anzeige
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

31.07.2014 um 13:13
TheLolosophian schrieb:Und? Wo ist diese Einsicht jetzt hin?
Sie ist da, wo sie schon immer war und immer sein wird:

Hier.
Lasker schrieb:Bei dem Konstrukt „Jeder ist göttlich & vollkommen & perfekt“ handelt es sich um eine esoterische Theorie, um spirituelles Wunschdenken, mithin um einen fundamentalen Irrtum, resultierend aus einem Missverstehen von Nondualität
"Jeder" also "Jemand" und Nondualität in einem Satz, nochdazu ein Verstehen oder Missverstehen eines Jemands zu behaupten, da ist es mehr als sinnlos weiter zu debattieren lieber @Lasker und darauf setzen Sophia und du mit euren Zersetzungsdiskussionen.

Was im (!) Geist erscheint oder was dem (!) Geist erscheint, darin unterscheiden sich die Geister.

Es bleibt zu hoffen, dass alle Wissenden Schweigen und Blümchen hochhalten, damit euch die Grundlage für solch sinnlose Debatten entzogen wird.


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure schönsten Bilder4.501 Beiträge
Anzeigen ausblenden