weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.07.2014 um 13:25
@poet

Ja ich merke es genau, nur noch 20 Jahre hier und simple Sachverhalte werden von Allen verstanden.


melden
Anzeige

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.07.2014 um 13:40
@jimmybondy

Wer wortlos schreibt, er sei im Recht,
ist dieser nun ein Folterknecht
externer Egorestallüren?

Mitunter lässt sich deutlich spüren,
warum es hakt im Splitterwald
der kühnen Allmacht, die sich halt
nur äußern kann als Wissensschatz,
doch ist derselbe für die Katz,
sofern man ihn als Dogma sieht
und mit ihm in die Schanzen flieht...


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.07.2014 um 18:39
@Lasker
Erstaunlich, dass dies immer wieder erklärt werden muss.

Zweifellos ist jeder Mensch in seiner Essenz das SELBST (Gewahrsein an sich, der Urgrund, Gott …).

Ob sich das innerhalb dieses Gewahrseins auftauchende persönliche Bewusstsein jedoch auch bewusst als diese Essenz entfaltet (Individuation), steht auf einem anderen Blatt, ist eine völlig andere Frage.

Eine Trennung ist hier nur scheinbar der Fall, das „Ich“ ist ein Aspekt des einen BEWUSSTSEINS, so dass es auch keine fundamentale Trennung gibt.
Wäre es wahr, was @Occasion hier sagt, dann dürfte sie selbst hier kein Wort sagen, da sie ja wie sie selbst sagt, DAS hätte oder war das nur eine einmalige Erfahrung?
Egal - ob einmal oder zweimal oder keinemal... Es erfordert schon eine gehörige Portion Hochmut und Vermessenheit sämtliche spirituellen Vorbilder auf den Misthaufen der Geschichte zu schmeißen und dabei die ganze spirituelle Tradition quasi des Selbstbetrugs zu zeihen.
Es ist zwar richtig, dass man, um das "Andere Ufer" zu erreichen, letztlich alle Krücken, d.h. Gott, die gesamte spirit. Tradition und alle Meister ebenfalls "sterben" lassen muss - manche Leute mißverstehen das aber und werfen vorzeitig das Kind mit dem Bade aus, um ihr eigenes spirituelles Instant-Süppchen zu kochen. Alles Rationalisierung...

Da wird die Anstrengungslosigkeit jenseits von Ego, die auf der Widerstandslosigkeit im Fliessen mit dem Tao beruht - mit diesseitiger Faulheit verwechselt und zum Anlass genommen, von vornherein keine Anstrengungen zu machen...

Das "Tun als ob" jenseits von Ego, welches daher rührt, dass man zwar handelt und die Sprache benutzt wie zuvor, jedoch nicht mehr mit dem Ego und seinem Handeln/Sprache usw. identifiziert ist, wird ebenfalls imitiert....

Alle sog. Seinstugenden wie z.B. der Gleichmut, die Mühelosigkeit, die Absichtslosigkeit usw.... werden vom unbewußten Ego vereinnahmt... und imitiert. D a s ist Selbstbetrug!
Sich mit DAS zu schmücken und gleichzeitig mit dem Ego und seinen Neurosen identifiziert zu sein - d a s ist Selbstbetrug.
Das nennt man im Christentum die Sünde wider den Geist. Die größte Sünde.

Zum "Ich" als dem Aspekt des EINEN Bewußtseins möchte ich - damit es hier keine Mißverständnisse gibt - noch ergänzen: das durch die Individuation geläuterte Ich. Nur das von Prägung und Konditionierung geläuterte Ich hat sein Standbein in der Erde verwurzelt, das heißt im wahren Menschsein, - während das andere Bein in der himmlischen Welt verwurzelt ist.


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.07.2014 um 19:07
Letztendlich ist die Welt doch eh genau das, was jeder einzelne aus ihr macht - und das, an was ein jeder einzelne glaubt.

Wenn ich nicht an das Gute im Menschen glaube, werde ich erhäuft Leute kennenlernen, die mir nicht wohlgesonnen sind.

Wenn ich davon überzeugt bin, wie "Scheiße" doch alles ist, werde ich erhäuft Faktoren zu Kenntnis nehmen, die mir missfallen - der Rest wird automatisch ausgeblendet.

Sehr ähnlich sieht genau dieser Effekt auch in der spirituellen Welt aus. Was ich sagen möchte: Die Welt ist exakt das, was ich von ihr überzeugt glaube, zu sein.

Wenn ich aber jeden Ansatz in welchem Glauben auch immer ( obs an Geister ist, obs an Gott ist, obs an den Teufel ist - ist völlig egal ) versuchen will, diese Ansätze mit möchtegern-rationalen Erklärungen zu relativieren, sorge ich schon selber dafür, dass ich gegenüber der Schönheit und die Herrlichkeit dieser Welt sehr stark abstumpfe - bis ich an einem Punkt angelangt bin, der sich auch für mich nicht mehr "rational" erklären lässt. Was jetzt passiert - ich werde mich selber für "nicht mehr ganz dicht" halten - der Gang zur psychotherapeutischen Praxis ist vorprogrammiert.

Das kann man doch auch alles ganz anders haben ...


Was ich aber bemerkenswert finde:

Rhetorische Frage: Wer ist wohl stärker am Missionieren? Der "Believer" oder der "Kritiker", "Skeptiker", "Atheist", wie mans auch immer nennen möchte? Ich habe meine Antwort auf diese Frage gefunden. Ich weiss, woran ich glaube und werde mich da auch nicht von abmissionieren ( oder auch rationalisieren ) lassen - egal obs jemand versucht, den ich nichtmal kenne, oder obs meine eigene Freundin versucht.


melden
Chenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.07.2014 um 22:44
@Occasion

hm ja... :D ...nach Lesen der letzten Seiten bin ich auch dafür, beim Verpackungsbeispiel zu bleiben.. :)
Chenga schrieb:
Die Frage ist noch, wenn die Packung platt gemacht ist, beide Endseiten eingeklappt sind, -sie also "platt" ist und der Deckel drauf.. ( :) ) ...ist es dann noch platzsparender, sie nochmal zu falten oder "platt" längs zu lassen..? (ich meine, das Volumen ändert sich doch nicht)


Ja das ist gut es zu thematisieren, diese Frage stelle ich mir auch.
Eben genau weil sich das Volumen nicht ändert, es sei denn man presst die Luft raus.
Ich vermute dass diese 21 Gramm, die nach dem Tod des Körpers ihn leichter machen und die ja angeblich die Seele sein sollen, einfach nur die entwichene Luft sind.
Man müsste die Milchtüte vor dem Luftrauspressen wiegen und danach nocheinmal.
Geht wohl eher um´s Volumen als ums Gewicht..
hab jetzt mal ausgewaschen :) und zusammengefaltet von unten und auf das möglichst ausgepresste Quader (?) den Deckel gemacht.
Empfand das schon kompackter als die Längsversion.. :) , weil durch das öftere Falten der Hohlraum weniger wird.

Hm, hab da vor paar Tagen ´ne Doku gesehen, da haben sie Mumien gefunden, -die waren nach dem Leeren der Flüssigkeiten zusammengeschnührt worden und auch ziemlich alt, soweit ich noch weiss..nur so als Bspl. .. ;)
Occasion schrieb:Sei es drum, im Großen betrachtet ist es ja schnuppe wieviel Platz durch Müll verbraucht wird,
also für die Aufbewahrung und den Transport spielt es eine Rolle, sowie für die Lagerung bis zu dessen Umwandlung... :)
Occasion schrieb:über kurz oder (eher) lang, wandelt sich der Müllberg ja auch wieder und wird zu Staub aus dem er kam....
gut, dass du das noch angefügt hast :)
Occasion schrieb:und da ist Niemand, der das macht......schmunzel
Das Gesetz der Umwandlung wirkt halt durch...die Erde tut es.
Lebender Organismus.
Oder eben auch das Feuer...die Elemente.
Mit dem Wind, der es entfacht und
dem Holz, das es nährt.
Und das Wasser, was es löscht. :)
Occasion schrieb:Wobei da doch die Frage bleibt, ob ich meinen Körper nach dem Ableben verbrennen lassen sollte oder ihn als Wurmfutter zur Verfügung stellen.
In manchen Kulturen sagt man, dass durch Verbrennen die Seele leichter sich lösen kann.
Occasion schrieb:Das sind so Sachen über die ich mir manchmal Gedanken mache.
:)


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

29.07.2014 um 22:55
zu 22:44 sag ich mal:

Ja eben, die Verpackung......um etwas transportieren zu können braucht man eben die Verpackung ;)



....und zum Rest der heutigen Beiträge sage ich nüscht....jaaanüscht....schmunzel


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 08:06
Ja, so ist das mit der Müllverbrennung - wie außen so innen - immer gilt es, die Scheiße in Gold zu verwandeln. Die Scheiße/Müll aber nur von hier nach dort zu transportieren - ob das was bringt? LOL
@all


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 08:09
@Chenga
@Occasion

Für euer Müllproblem gibt es einen einschlägigen Thread ;)

Diskussion: Müllproblem


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 08:53
Nachtrag:

... da diese außerordentlich speziellen Müllprobleme eine gewisse "Identität" zu haben scheinen und sich sonst in diesem Thread niemand für das OT zu interessieren scheint, sollte das Thema, wenn es denn "wirklich" auf den Nägeln brennt, an anderer Stelle in diesem Forum weiterverfolgt werden.

Message angekommen ...?


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 10:44
Lasker schrieb:Message angekommen ...?
Ja...die Tiefsinnigkeit dieser "Verpackungsdiskussion" ist dir entgangen ;)

Macht ja nüscht..... :D


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 11:16
OT:

Wer OT mit OT beantwortet driftet selber ins OT ab und sollte es entsprechend kennzeichnen :P: *klugscheiß*


melden
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 13:23
Lasker schrieb:
Message angekommen ...?


Ja...die Tiefsinnigkeit dieser "Verpackungsdiskussion" ist dir entgangen ;)

Macht ja nüscht..... :D
@Occasion

Jepp. Die erste - spontane Antwort - schreibe ich DAS zu.
Die Korrekturversionen ... dem "umgehenden" Egomind. :)

http://www.allmystery.de/fcgi/?m=edited_posts&id=12584573

@SpiritualSoul

Dein vorletzter Beitrag hat mir gefallen!


melden

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 13:28
Misch ich mich hier wortlos ein
oder mit viel Wortgepränge,
lass ich fahren alle Strenge,
schreib ich bull shit, eine Menge,
oder lass ich's einfach sein?


melden
Chenga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 15:09
@Lasker

kann mich nur @Occasion ´s Aussage anschliessen..
Occasion schrieb:Ja...die Tiefsinnigkeit dieser "Verpackungsdiskussion" ist dir entgangen ;)
Wer in der "Verpackung" (OT) den "Inhalt" (IT) nicht sieht, der lässt sich halt von der Verpackung beeindrucken oder bemüllen.. :D
SpiritualSoul schrieb:Wer OT mit OT beantwortet driftet selber ins OT ab und sollte es entsprechend kennzeichnen :P: *klugscheiß*
Was ist schon OT...? in "spiritueller Umgehung" , wie der Threadtitel u.a. besagt..
Der Titel betitelt doch schon das OT im IT.. darum geht es hier.
Die Ausrichtung..

..und plötzlich steuert jemand woanders hin...uhhh...ins Einfache, ins Hier und Jetzt...in die Fragen der Welt, in der gelebt wird. Oder sind schon die Fantasien jetzt die wirkliche Welt geworden..?


@BrokenSoul1997
SpiritualSoul schrieb:Letztendlich ist die Welt doch eh genau das, was jeder einzelne aus ihr macht - und das, an was ein jeder einzelne glaubt.

Wenn ich nicht an das Gute im Menschen glaube, werde ich erhäuft Leute kennenlernen, die mir nicht wohlgesonnen sind.
Eben deshalb... :)
will man in Angst leben und ständig auf Gefahren warten, um vorbereitet zu sein.. :D
Oder traut man sich selbst, dass man schon im Vertrauen richtig handeln wird..?
Richtet man seine Aufmerksamkeit auf Fallen und Gefahren, wird man sie sehen..

Wo ist die Mitte zwischen diesem und Leichtsinnigkeit.. ? :)
SpiritualSoul schrieb:Die Welt ist exakt das, was ich von ihr überzeugt glaube, zu sein.
Und das bedeutet, dass die Verantwortung in jedem selbst liegt, wie man sie gestaltet.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 17:42
@Occasion
Occasion schrieb:Allerdings ist Frieden der Psyche und die Verwirklichung der wahren Natur nicht voneinander abhängig. Und leider ist es das, was du behauptest.
Ich bitte um eine nähere Erläuterung, sonst müßte ich sagen, dass dies das Verrücktest ist, was ich im spirituellen Kontext jemals gehört habe.


melden
Polymorph
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 18:01
Chenga schrieb:Und das bedeutet, dass die Verantwortung in jedem selbst liegt, wie man sie gestaltet.
Volle Zustimmung. Deswegen "missionieren" ich, helfe ich, wenn ich sehe dass ich helfen könnte. Falls es mal fehl am Platz oder nervig war, kassiert nur mein Ego einen Schlag. So wichtig ist mein Ego nicht, dass ich es über die Aussicht, andere vor Leid zu bewahren, stellen würde..
Auch wenn die "Hilfe" manchmal in klaren Taten, oder im Zuschauen/nichtsTun vollführt wird.

Jemand der in der Scheiße (des lebens) mal geschwommen ist und einen Weg herraus schaffte, weiß wo Tücken lauern.. Wo man sich besonders viel Leid abholen kann, oder wo es vielleicht "sicherer" wäre usw.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 19:24
@Occasion

Occasion: Allerdings ist Frieden der Psyche und die Verwirklichung der wahren Natur nicht voneinander abhängig. Und leider ist es das, was du behauptest.

TheLolosophian @ Occasion: Ich bitte um eine nähere Erläuterung, sonst müßte ich sagen, dass dies das Verrücktest ist, was ich im spirituellen Kontext jemals gehört habe.
Ich nehme meine Bitte zurück, es hat sich mittlerweile von selbst geklärt:
Wenn ich davon ausgehe, dass du unter Verwirklichung der WAhren Natur resp. SELBSTverwirklichung singuläre Erwachenserlebnisse verstehst, dann hast du natürlich völlig recht. Ich glaube aber, dass aus meinen Ausführungen immer wieder klar hervorgeht, dass meine Definition von SELBSTverwirklichung die v o l l e Befreiung meint. Die endgültige letzte Befreiung. Was auch meine Definition für Param advaita ist. Mit meiner Definition stehe ich nicht alleine. Vielleicht wäre es besser, in Zukunft das jeweilige Verständnis der versch. Begriffe zu klären?


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 22:10
TheLolosophian schrieb:Vielleicht wäre es besser, in Zukunft das jeweilige Verständnis der versch. Begriffe zu klären?
liebe Sophia,

das haben wir schon so oft versucht.
Zum Klären gehört nicht, dass wir einen Konsens erzielen sondern nur, dass der eine sagt, was er unter Selbstverwirklichung ( nehmen wir das mal als Beispiel) versteht und was der andere darunter versteht.

Ich sage immer wieder, dass Selbstverwirklichung permanent geschieht.
Das Selbst verwirklicht sich (scheinbar muss man jedoch sagen, denn eine Wirklichkeit kann nicht mehr oder weniger werden als wirklich.) Im Grunde ist das Wort Selbstverwirklichung ein Synonym dafür, dass ein abgetrenntes Etwas glaubt, es müsste sich verwirklichen.
Das ist die Vorstellung desjenigen, der glaubt abgetrennt von dem zu sein, was ist.

Das was ist muss über sein Sein nicht nachdenken und muss auch nicht darüber spekulieren was zu tun sei.
Das was ist - ist, tut oder tut nicht und ist (!) allein dadurch verwirklicht, dass es ist.

Und das, was ich hier sage ist spirituelle Erfahrung, die von Erfahrenden aufgeschrieben wurde oder wird.

Deine Abteilung ist die Psychologie und du vermischst deine psychische Entwicklung, deine psychischen Fortschritte mit spirituellen Betrachtungen.
Das stört mich, weil es Menschen mit spiritueller Ausrichtung verwirrt.

Es ist nämlich möglich, dass ein vollkommen bekloppter, gestörter, neurotischer, was weiß ich welche Bezeichnungen es da noch so gibt, die du meinst, dass sie zu heilen seien, dass dieser "Psychokrüppel" eine vollkommene und total perfekte Erscheinung des Selbstes ist. Ich meine sogar, dass er vollkommen (!) ist, weil er ist, wie er ist.

Und da (!) scheiden sich eben unsere Geister.

Du erklärst das Internet rauf und runter, was alles zu tun sei um aus einer solchen bereits vollkommenen Erscheinung etwas anderes zu machen und nennst das Befreiung.
Dabei ist die Befreiung genau jetzt (!) schon gegeben.
Alles ist perfekt, weil es erscheint.

Wenn das, was erscheint sich dazu entschließt Neurosen zu heilen, psychische Traumata aufzulösen etc. dann geschieht das, ob du das für richtig hältst oder für falsch.
Wenn das, was erscheint sich dazu entschließt mit dem was ist in Frieden zu sein, dann geschieht das, trotz aller Neurosen und psychischen Störungen.

Es gibt keine Bedingung für Befreiung unter spirituellen Gesichtspunkten.

Es gibt jedoch viele Bedingungen für ein leidfreies Leben.

Das ist meine Erfahrung ohne wenn und aber.

Meine Erfahrung ordne ich dem Bereich Spiritualität zu, weil da kein Jemand ist, der etwas tun kann um diese Erfahrungen zu machen.

Deine Erzählungen hier ordne ich dem Bereich Psychologie zu, weil da ein Jemand ist, der meint etwas zu machen.

Ich hoffe, dass dir das nun besser verständlich ist?


melden
Occasion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 22:11
Lasker schrieb:Jepp. Die erste - spontane Antwort - schreibe ich DAS zu.
Die Korrekturversionen ... dem "umgehenden" Egomind. :)

http://www.allmystery.de/fcgi/?m=edited_posts&id=12584573
Lache....das sind keine Korrekturversionen, das ist ein Spiel mit der Uhrzeit.
Ich wollte den Beitrag um 10:44 absenden, weil mir die Doppelzahlen Freude bereiten, so wie jetzt gerade, hatte aber zu wenig Zeit zum Schreiben und habe das hinterher getan, so wie jetzt auch.....schmunzel


melden
Anzeige
Lasker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Spirituelle Umgehung" - Gefahren und Fallen auf dem Weg

30.07.2014 um 22:39
@Occasion

Nur das ich den Passus in deinem Beitrag an @TheLolosophian
richtig verstehe: Charles Manson, Fritz Haarmann, Jürgen Bartsch...und nicht zu vergessen, Hannibal Lecter :) , sie alle sind für Dich göttlich-vollkommen, " weil sie sind, wie sie sind, da alles perfekt ist, schon deshalb, weil es erscheint?


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden