weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Alles über Michael Jackson

21.736 Beiträge, Schlüsselwörter: Musik, Michael Jackson

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:17
@maya108

Warum schlechte Karten? Weil es der Herr Jackson ist?

Möglich, wenn du mehr weißt wie das in Amerika abläuft dann lerne ich gerne dazu.

Im Normalfall hat aber die Mutter das Sorgerecht,und das ist im bestenfall geteilt, ect.Aber nie so dass sie sie kaum sieht.

Oder wie oft durfte sie die Kinder besuchen?


melden
Anzeige

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:21
@insideman
Ich meinte, wenn sie MJ nicht freiwillig die Kinder gegeben hätte. Da geb ich dir mal recht.


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:22
@maya108

Man kann es ruhig aussprechen. Wer sieht wie fanatisch er Kinder sicher auch mochte und liebte, der kann sich ausmalen was passiert wäre.

Das Ungesunde ist eher daran, dass der Eindruck erweckt wird er wollte sie nicht teilen,

Das zeigt der Verlauf mit seiner ersten Frau, und das zeigt auch wie das dritte Kind zustande kam.


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:29
@insideman
Sicher war er besitzergreifend und eifersüchtig, was seine Kinder oder geliebten Menschen anging. Und warum er KInder nur auf diesem Weg wollte, kann ich nicht beantworten.


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:39
@insideman
@FaIrIeFlOwEr

Es geht hier ja um Jackon, nicht um das generelle willkürliche Kinder in die Welt setzen.

Und die war egoistisch.Und normal ist es eher eine Art von einzelnen Frauen, sowas zu tun. MJ konnte sich dies aber erkaufen.

Dass er eine Mutter als so "unnötig " ansah, ist sicher nicht alltäglich.
Was sich Michael Jackson dabei dachte, kann ich dir nicht beantworten, das könnte nur MJ selbst - das geht nun leider nicht mehr ....

Ich gebe dir Recht in dem Punkt, dass auch eine sehr egoistische Einstellung und Motivation des MJ diese Lebenssituation mit geprägt haben wird.

Aber es gibt immer Ausnahmen von der Regel - und was ist schon normal, ja es sind eher nur einzelne Frauen, die sowas tun, wie Debbie und auch andere Frauen.
Aber muß man sie verurteilen ??

Wer nimmt sich denn das Recht heraus, das zu verurteilen, meist sind es sehr konservative Menschen .....


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:43
Man mag es nicht glauben, aber vielleicht hätte Michael Jackson wirklich gerne eine richtige Familie gehabt. Sowas wie Papi, Mami, Kinder und Katze.....

Vielleicht ist ihm das nie vergönnt gewesen, und er hatte eben nur so die Möglichkeit Papi zu werden. Nach dem Prozess 1993 hätte er bestimmt keine adoptiern dürfen, also blieb ihm eben nur die Möglichkeit


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:43
FaIrIeFlOwEr schrieb: Wer nimmt sich denn das Recht heraus, das zu verurteilen, meist sind es sehr konservative Menschen ....
Natürlich ist das nicht positiv zu bewerten.

Hier geht es nicht um unwichtige Dinge. Auch ist es egal, wenn ein Michael Jackson unter Milliarden das tut.

Nur stell dir vor das würde nicht verurteilt werden, und es würde bald jeder 2ter so machen.

Wir hätte lauter Menschen die nicht mehr wissen würde wer ihr Vater oder Mutter ist.

Und grade als Frau, wundert es mich wenn man das befürwortet, wenn einer daherkommt und eine Mutter als unnötig ansieht. Denn nichts anderes ist es.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:48
Wir wissen nicht aus welche Beweggründe MJ diese Kinder nur für sich
beansprucht hat, es kann ja auch sein dass er nur "vorbeugen" wollte. Bestimmt
hat er oft genug mitgekriegt, dass es für so ein Scheidungskind immer viel schlimmer
ist als für die Eltern. Heuzutage bleiben viele Eltern nicht mehr ein Leben lang zusammen und das ist für die Kinder oftmals viel schlimmer als wenn sie von vornherein nur ein
Elternteil haben. Ich könnt mir gut vorstellen das MJ so gedacht hat und deswegen
keine Mutter zu den Kindern wollte, um sie zu "schützen". Ob das nun Richtig oder Falsch ist mag dahin gestellt sein, aber ich glaube nicht das eine böse Absicht oder purer egoismus, seinerseits dahinter gesteckt hat.


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:49
@FaIrIeFlOwEr
Natürlich war MJ egoistisch. In gewisser Weise trägt ja jeder eine gewisse Portion Egoismus in sich. Manche nennen das ja einfach nur einen ausgeprägten Selbsterhaltungstrieb.
Man sollte Frauen nicht verurteilen, die sich entschließen, aus welchen Gründen auch immer, ihre Kinder weg- oder zur Adoption zu geben. Wie viele Männer auch, fühlen sich auch etliche Frauen nicht dazu in der Lage der Verantwortung für Kinder gerecht zu werden und oft genug sind das nicht immer Wunschkinder. Dann ist die Entscheidung, sich von den Kindern zu trennen und ihnen andere Eltern zu geben, sehr verantwortungsvoll. Besser jedenfalls, eine schlechte Mutter zu sein. Es ist leider nur so, daß in dieser Gesellschaft dieses Verhalten nur akzeptiert wird, wenn es sich um einen Mann handelt, die Frau ist ja von "Geburt an" für die Kindererziehung und Versorgung prädestiniert. Eine für mich völlig antiquierte Vorstellung.


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:56
@CosmicQueen


Keine böse Absicht, aber Egosmus sicher. Auch Liebe kann besitzergreifend machen, oder egostich.

Krankhafte Eifersucht,resultiert auch aus starken Gefühlen, die aber leider in ne bedenkliche Richtung einschlagen.

Ich wünsche mir auch mal Kinder, und was tu ich? Ne Frau suchen, und dann gemeinsam das Glück genießen.

Zur Sicherheit gleich ganz ohne Mutter weil es in die Brüche gehen kann? Ist wohl ein sehr gewagter Blick durch die rosarote Brille.


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:59
@insideman

Ich weiß ja nicht wie oft das nun schon geschrieben wurde,Debbie wollte die Kids NICHT
schon gar nicht bei sich haben.......also warum jetzt so über MJ schreiben,er wollte sie
warum auch nicht wenn die Mam sie nicht wollte....ist doch ok
Man unterstellt MJ immer das Debbie sie nicht sehen durfte stimmt NICHT....sie wollte nicht mal das die Kids sie Mama nennen.......


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 18:59
@insideman
fairieflower schrieb:
Wer nimmt sich denn das Recht heraus, das zu verurteilen, meist sind es sehr konservative Menschen ....Natürlich ist das nicht positiv zu bewerten.

Hier geht es nicht um unwichtige Dinge. Auch ist es egal, wenn ein Michael Jackson unter Milliarden das tut.

Nur stell dir vor das würde nicht verurteilt werden, und es würde bald jeder 2ter so machen.

Wir hätte lauter Menschen die nicht mehr wissen würde wer ihr Vater oder Mutter ist.

Und grade als Frau, wundert es mich wenn man das befürwortet, wenn einer daherkommt und eine Mutter als unnötig ansieht. Denn nichts anderes ist es.
Ja, wir wollen uns natürlich nichts vormachen, das Geld spielt dabei natürlich eine ganz große Rolle
- auch eine Debbie, wird es nicht nur aus "reiner Liebe" heraus getan haben
- es soll ja bereits zum Anfang des Jahres 1996 Verträge zwischen Debbie & MJ, über eine Leihmutterschaft gegeben haben, da war MJ ja noch mit Lisa Marie Presly verheiratet, lebte aber wohl bereits in Scheidung ..
Aber wie es wirklich gewesen ist, weiß ja keiner von uns .... :D :D

Ja, ich als Frau verurteile es nicht, denn ich habe und würde auch nicht, unbedingt einen Vater für meine Kinder, der dann ständigen Kontakt zu ihnen hätte, als nötig ansehen ...
Sollte es dich schockieren, tut es mir leid, aber es ist meine Meinung ...... :D


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 19:02
@ghost777


Das mit der Mama , gibts dazu ne Quelle mit Interview ect.

Und du weißt schon, dass wenn man sich "einigt" und Geld kassiert, dann auch öffentlich die Dinge so behauptet wie es ausgemacht wurde.

Ja die Debbie hat die Kinder hassen gelernt, in der kurzen Zeit wo sie mit Mj noch zusammen war.^^

Und wenn sie sie so verabscheut hatte, wieso wollte sie ihre Entscheidung dann wieder rückgängig machen ?

Und die Mutter vom Dritten Kind? war dann auch so ne Kinderhasserin oder?


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 19:03
@FaIrIeFlOwEr

Nein nicht schockiert, ich muss es nicht mitansehen, und schon gar nicht betreffen mich deine Einstellungen zum Leben.

Es reicht wenn der Staat in dem ich lebe, es als wichtig ansieht.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 19:05
insideman schrieb:Ich wünsche mir auch mal Kinder, und was tu ich? Ne Frau suchen, und dann gemeinsam das Glück genießen.

Zur Sicherheit gleich ganz ohne Mutter weil es in die Brüche gehen kann? Ist wohl ein sehr gewagter Blick durch die rosarote Brille.
@insideman
Du bist ja auch nicht MJ, er hatte ganz andere Probleme die wir hier so gar nicht nachvollziehen können. Deine Grundeinstellung ist ja sehr richtig, nur gibt es eben
auch Menschen die durch ihre Lebenserfahrung, einige Dinge, mit anderen Augen
betrachten, und so war es sicherlich bei MJ.


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 19:05
@insideman
So rosarot ist die Brille gar nicht. Schau dich unter den Künstlern um, wie lange die Beziehungen da gehalten haben. Die Kinder sind letztendlich immer die Leidtragenden, bei jeder Trennung. Wie findest du z.B. die Brangelinafamilie? Meinst du, die leben superglücklich zusammen? Ich glaube eher nicht. Was ist mit Madonna und ihrem Kinderwahn? Findest du das richtig? Wird von dir bisher nicht erwähnt, sind doch aber auch völlig verirrte Auswüchse. Was MJ machte, war im Grunde konsequent. Die Kinder hatten durch das Kindermädchen, das ständig für sie da war, all die Jahre eine feste weibliche Bezugsperson. Sie war faktisch eine Ersatzmutter. Was also hat den Kindern wirklich gefehlt?


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 19:07
CosmicQueen schrieb:Du bist ja auch nicht MJ, er hatte ganz andere Probleme die wir hier so gar nicht nachvollziehen können. Deine Grundeinstellung ist ja sehr richtig, nur gibt es eben
auch Menschen die durch ihre Lebenserfahrung, einige Dinge, mit anderen Augen
betrachten, und so war es sicherlich bei MJ.
Genau deswegen werde ich mich nicht negativ gege MJ äußern.


melden

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 19:07
@Hanika
Hanika schrieb:@FaIrIeFlOwEr
Natürlich war MJ egoistisch. In gewisser Weise trägt ja jeder eine gewisse Portion Egoismus in sich. Manche nennen das ja einfach nur einen ausgeprägten Selbsterhaltungstrieb.
Man sollte Frauen nicht verurteilen, die sich entschließen, aus welchen Gründen auch immer, ihre Kinder weg- oder zur Adoption zu geben. Wie viele Männer auch, fühlen sich auch etliche Frauen nicht dazu in der Lage der Verantwortung für Kinder gerecht zu werden und oft genug sind das nicht immer Wunschkinder. Dann ist die Entscheidung, sich von den Kindern zu trennen und ihnen andere Eltern zu geben, sehr verantwortungsvoll. Besser jedenfalls, eine schlechte Mutter zu sein. Es ist leider nur so, daß in dieser Gesellschaft dieses Verhalten nur akzeptiert wird, wenn es sich um einen Mann handelt, die Frau ist ja von "Geburt an" für die Kindererziehung und Versorgung prädestiniert. Eine für mich völlig antiquierte Vorstellung.
Ich stimme dir da voll zu, besser verantwortungsvolle Entscheidungen treffen, wenn es nicht anders geht, als etwas ungeheuerliches mit den Kindern geschehen zu lassen.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 19:09
@Katori
Das ist wieder sehr nett von dir. :D :D


melden
Anzeige

Alles über Michael Jackson

04.03.2010 um 19:10
Es spiegelt nur meine Einstellung gegenüber anderen Mitmenschen wieder ;) @CosmicQueen


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden