weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ultimative Kaffeethread

Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 22:47
@Splitter

Wer sind "die"?

und warum gesperrt?

und wie abgesperrt? Mit einen Streifen lächerlichen Flatterband?


melden
Anzeige
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 22:47
@Splitter

Ich esse nur schnell ein Häppchen, dann bin ich für die ganze Nacht bereit...^^

Ca. 10 Minütchen......^^


melden

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:04
@Exon
Ich weiß nicht genau... ich hab's vorhin nur erfahren. Angeblich soll die Gegend da nicht mehr ganz so sicher sein - im Sinne der Bodenbeschaffenheit. Die Jäger, die momentan wieder unterwegs sind, meiden - oder müssen es meiden - das Gebiet da auch schon. Der Boden ist einfach zu schlüpfrig. Das war letztes Jahr im Sommer auch schon so, dass wir mit den Pferden kilometerlange Wege wieder zurück mussten, da die Fortsetzung des eigentlich vorgesehenen Weges viel zu unsicher gewesen wäre. Und nachdem es dieses Jahr dann so derbe oft und stark geregnet hat, war bei uns sofort alles unter Wasser.

So sah das dann überall aus:
(Der vordere Streifen ist ein Fahrrad-/Fußgängerweg. Dann kommt ein Fluss und danach kommen ausschließlich Felder)

tXJh3PV m7rnzb

Und das war noch nicht mal das direkte Moorgebiet.


Nun denn. Auf jeden Fall ist dieses "Ausläufer-Gebiet" vom eig. Großen Moor jetzt "gesperrt".

Flatterband wird wohl nicht zum Einsatz kommen. Viel zu aufwendig. Aber Schilder werden's wohl tun.

Sicherlich hindert mich das nicht an irgendetwas.... aber es stört mich trotzdem ungemein, dass das Betreten dort nun nicht mehr gestattet ist und man bei Zuwiderhandlungen Konsequenzen erwarten muss.
Jetzt kann man nicht einmal mehr da ungestört rum stiefeln ... Und wenn es erst mal wieder schneit, dann dürfte die Gegend da bis nächsten Sommer - resp. bis zur nächsten Trockenperiode - kaum noch zugänglich sein. Allein aus Eigenverantwortung.

Ich will nicht so enden wie die hier:
Wikipedia: Männer_von_Hunteburg


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:11
@Splitter

Hmm... bißchen viel Wasser auf dem Bild, für meinen Geschmack. das hatten wir das letzte Mal als damals der Dammbruch des Rhein-Main-Donau-Kanals passiert war..

Schade, aber wenn es um dein eigenes Leben geht, würde ich mich da schon dran halten. So wie du es schreibst, ist es ja nur eine vorrübergehende Sperre....

und ne Splitter-Moorleiche...neee, muß echt nicht sein..wäre schade um dich...


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:16
@Splitter


Katzwanger Dammbruch 1979
Die Dammbruchstelle im Sommer 1979
Durch die Flutwelle verursachte Schäden in Katzwang am Tag nach der Katastrophe An der damaligen Neubaustrecke Nürnberg-Roth kam es am 26. März 1979 zu einem folgenschweren Dammbruch oberhalb des Nürnberger Ortsteils Katzwang (Koordinaten der Stelle im Damm49.34868511.069863332). Bereits gegen 13.00 Uhr waren am westlichen Dammfuß kleine Rinnsale sichtbar. Von besorgten Anwohnern herbeigerufene Fachleute sahen darin keine Gefahr. Etwa um 15.50 Uhr brach der Kanaldamm auf einer Länge von 10 bis 15 Metern ein. Dabei stürzten etwa 350.000 Kubikmeter Wasser aus der teilweise gefluteten und noch nicht für die Schifffahrt freigegebenen Kanalhaltung Eibach durch den Ortskern Katzwang und dann weiter in das etwa 25 Meter tiefer als der Kanal liegende Rednitztal.[13][14][15]

Die Wucht des Wassers war so groß, dass es bis zu zehn Meter große Krater ausspülte sowie Autos, Menschen und Gebäude mitriss. Mehrere Menschen mussten von Hubschraubern mit Rettungswinden von ihren Hausdächern gerettet werden. Neben dem noch bis ca. 19.00 Uhr auslaufenden Kanalwasser behinderten zahlreiche Schaulustige die Bergungsarbeiten. Diese waren schon kurz nach dem Bekanntwerden des Dammbruchs herbeigeeilt. Selbst Warnungen, dass ein nahe gelegener Querdamm brechen könne, vermochte die Menschen nicht davon abzuhalten, sich bis in die unmittelbare Nähe der Bruchstelle zu begeben.[16] Während einer dramatischen Rettungsaktion im Ort ertrank ein 12-jähriges Mädchen. Daneben zählen 5 verletzte Personen, 15 zerstörte und 120 beschädigte Häuser sowie ein Sachschaden von umgerechnet ca. 12 Millionen Euro zur traurigen Bilanz der Katastrophe.[10][17]

Nach dem Unglück wurde Kritik am Krisenmanagement der Stadt Nürnberg und dem Erbauer des Kanals laut. Bei dem Unglück zeigte sich, dass die Behörden auf den Dammbruch nicht vorbereitet waren. Erst um 18.00 Uhr wurde Katastrophenalarm ausgelöst, sodass viele Hilfskräfte, darunter Soldaten der Bundeswehr und der im Umland stationierten U.S.-Streitkräfte, zu spät von der Katastrophe erfuhren. Noch am Abend trafen der Nürnberger Bürgermeister Willy Prölß und der Bayerische Innenminister Gerold Tandler am Unglücksort ein.[18]

Das Verfahren „wegen fahrlässiger Herbeiführung einer Überschwemmung“ wurde 1981 von der Staatsanwaltschaft eingestellt. Eine Sachverständigenkommission machte die Verkettung von 14 Einzelfaktoren für das Unglück verantwortlich. Die Experten betrachteten „hydraulisch bedingte Vorgänge im Boden, vor allem im Kreuzungsbereich mit der Fernwasserleitung nach Fürth“ als Ursache. Durch in den Rohrschacht eingedrungenes Grundwasser entstanden Hohlräume unter den mit Asphalt abgedichteten Fugen des Betonbodens. Die Fugen seien infolgedessen gebrochen, woraufhin das Kanalbett weiter unterspült wurde und schließlich einbrach. In den Jahren nach der Katastrophe wurde die gesamte Kanaltrasse auf Schwachstellen untersucht und an kritischen Stellen für umgerechnet etwa 40 Millionen Euro nachgerüstet.[19] Ebenso bewirkte die Analyse der Ursache eine veränderte Trassenführung von Dammstrecken, die jetzt so tiefliegend wie möglich geplant wurden.


t1wJG82 ddiOir 220px-RMD-Kanal Dammbruchstelle K


tdFhN6r atUOra 220px-Katzwanger Dammbruch 1979


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:19
@Splitter

Aber schön flach habt ihr es dort...gefällt mir. Ideale Landschaft um Eigenbau-Cruiser-Fahrräder zu fahren....


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:24
@Splitter

Hallo? Noch hier?


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:25
@Splitter

Sowas da wäre das ideale Fahrrad für so´ne Gegend:

tu1KyKw xP5hky FELT-Bandit-2006


melden

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:29
@Exon
Exon schrieb:Hmm... bißchen viel Wasser auf dem Bild, für meinen Geschmack. das hatten wir das letzte Mal als damals der Dammbruch des Rhein-Main-Donau-Kanals passiert war..
Als ich mir den Text dazu gerade so durchlas, kam mir das irgendwie bekannt vor... irgendwo und irgendwann hab ich davon schon mal gehört.
Exon schrieb:Aber schön flach habt ihr es dort...gefällt mir. Ideale Landschaft um Eigenbau-Cruiser-Fahrräder zu fahren....
Möglich... ich persönlich hätte aber durchaus nichts gegen ein paar Hügelchen... ^^



Ach, Fahrräder sind mir unheimlich. Ich geh lieber zu Fuß. Oder hoch zu Ross.


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:38
@Splitter
Na, mal ernsthaft: Die sperren euer Moor nicht umsonst..wohl auch aus Gründen ders Haftungsauschlusses, wohl aber auch zur Sicherheit eines jeden Einzelnen.
Du kennst dich drin sehr gut aus, was aber nicht bedeutet das die festen Stellen, die du blind nachts finden würdest, nicht aufgeweicht und unterspült sind......ich hoffe du weisst was ich meine.

So gesehen, und vor allem deshalb weil es nur eine zeitlich begrenzte Sperre ist, würde ich das etwas gelassener betrachten....wenn auch etwas fehlt, in dieser Zeit.
Einfach in solchen Momenten, wo es dich raus ziehen würde, etwas anderes machen, z.B. sich um die eigenen Zimmerpflanzen kümern :-)

Nicht weit weg von hier - ca 15 km Richtung Südost - gibt es ein Waldgebiet - ein paar ha. groß, welches früher eines meiner Stamm-Pilzgebiete war. Das ist jetzt schon seit 3 Jahren gesperrt - und sogar rundum eingezäunt, obwohl es kein Privatwald ist.
Fragt man nach,warum - wird man abgewimmelt......Fakt ist, das in diesen Wald früher Bunker der Amis waren, wo auch nukleares Zeugs gelagert war - vielleicht ist da was "aufgetreten" was nicht sein sollte. Messungen mit Geigerzählern ergaben jedenfalls eine höhere Strahlung als es dort sein dürfte. nicht so wie in Tschernobyl, aber schon um ein mehrfaches höher als die natürliche Dosis.
Egal, es ist ein richtiger Märchenwald, und es ist wunderschön dort.....nur reingehen...ich weiß nicht...die erforderlichen Dekonterminierungsarbeiten sind dann doch die Sache nicht wert...


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:44
Irgendwas riecht hier ....und meine Pflanzen sind es sicherlich NICHT...also wird die Auswahl eng..^^

Ich denk, ich werde mir mal eben eine Dusche gönnen - das kann dauern - bis die Kruste aufgeweicht ist....ca 15 Minuten, dann ist Papa-Exon wieder da...:-)


melden

Der ultimative Kaffeethread

22.12.2011 um 23:49
@Exon
Ja, verstehe, was Du meinst.
Ich werde mich diesbezüglich aber wohl trotzdem nochmal erkundigen.
So läuft das nicht. Man kann mir nicht meinen 2. Wohnsitz sperren, ohne mir vorher bescheid zu geben.
Warten wir ab was bei rum kommt... Vielleicht werden mir kleine sichere Gebiete gegönnt und ich krieg Sonderprivilegien oder so...

Alternativ muss ich eben auf einen meiner anderen Lieblingsplätze ausweichen...
Der hier zB.

trEFVIH 6r62gz
twZXpmO nwj6s0


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

23.12.2011 um 00:02
@Splitter

Wunderschön - Glückwunsch! Mach mir ja keinen Unfug bezüglich Moor....!


melden

Der ultimative Kaffeethread

23.12.2011 um 00:03
@Exon
Unfug? Ich? - Niemals...


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

23.12.2011 um 00:04
@Splitter

Wenn ich an so große RUHIGE Gewässer will, muß ich ne Ecke weit fahren.....egal in welche Richtung.
Alternativ steht eine zum Naturschutz-Biotop erklärte, stillgelegte große Tongrube zur Verfügung - da macht es aber nur bei starken Regen Sinn, rein zu gehen.....bei Sonnenschein tummeln sich dort badende Touristen, und nackte Nudisten...


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

23.12.2011 um 00:06
@Splitter
Dein erstes Bild - ganz hinten - in der Krone der Eiche - links - was ist das? Ein Vogelnest, oder ein Vogelnest, oder ein Mistelbuschwerk?


melden

Der ultimative Kaffeethread

23.12.2011 um 00:15
@Exon
Exon schrieb:Dein erstes Bild - ganz hinten - in der Krone der Eiche - links - was ist das? Ein Vogelnest, oder ein Vogelnest, oder ein Mistelbuschwerk?
Das... weiß ich auch nicht so genau. Ich würde ja fix hinfahren, nachgucken aber... das Bild ist schon ein Jahr alt.
Sieht nach einem Vogelnest aus... einem etwas größeren Vogelnest... ?
Exon schrieb:.bei Sonnenschein tummeln sich dort badende Touristen, und nackte Nudisten...
Gott sei Dank hab' ich damit keine Probleme an dem stillen Örtchen.
Ist Privatbesitz und Betreten ausdrücklich verboten. Handelt sich dabei ebenfalls um ein Biotop.
Die Vögel dort im Frühjahr.... herrlich, einfach nur herrlich... Auch wenn ich niemals je ins Wasser gehen würde - ich mag's trotzdem. Es sieht einfach nett aus - auch wenn es das nicht ist ^^.


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

23.12.2011 um 00:17
Splitter schrieb:auch wenn es das nicht ist ^^.
Warum ist es das nicht?

Zum großen Nest - welches ist der größte Vogel, der dort lebt?


melden
Exon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der ultimative Kaffeethread

23.12.2011 um 00:18
Splitter schrieb:Ich würde ja fix hinfahren
Womit?


" Fahren" meine ich????


melden
Anzeige

Der ultimative Kaffeethread

23.12.2011 um 00:21
@Exon
Exon schrieb:Warum ist es das nicht?
Wasser und ich sind Feinde.
Exon schrieb:Zum großen Nest - welches ist der größte Vogel, der dort lebt?
Da bin ich überfragt... Mit Vogelkunde hab ich's nicht so.
Aber wir haben hier Störche ... Und Bussarde.
Exon schrieb:Womit?


" Fahren" meine ich????
Tja... gut Frage. Ich meinte wohl "Ich würde ja fix hin spazieren". Oder das Fahrrad nehmen.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Bordell Job54 Beiträge
Anzeigen ausblenden