weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:15
@tenet
Keinen Plan. Ich werde jetzt mal Schönheitsschlaf machen.

@Quinn-Moku
Quinn-Moku schrieb:Ich habe alle masken abgelegt, schlechte sache
Erwarte Berichterstattung, morgen bei der Patientenrunde.

Schlaft schön, ihr Lieben !


melden
Anzeige
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:16
@Tara
Bis zum Resüme, aloha :lv:


melden
Quinn-Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:18
oh schöne nacht :)


melden
Quinn-Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:18
@Tara


melden
Quinn-Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:26
Was macht eigentlich Fabiano der kl. Erleuchtungsresistente?


hehe warum isn der resistent?@tenet


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:27
Uomi schrieb:Wie erhöhst du die Schwingung?
Wie hältst du sie?
Und wie machst du das, sie nicht zu halten?

Was also genau machst du, um das Schwingungsniveau zu verändern oder konstant zu halten?
Das kam eines morgens völlig unerwartet, und ich frage mich immer noch wieso. Ich hab gar nichts gemacht, befand mich mit einem Mal ausserhalb der normalen Realität. Alles ging wie von selbst, ich wusste was ich zu tun hatte, es war wie zurück sein.
Die Schwingung war einfach da, aber erst nachdem ich zu Licht geworden war. Als ich ohne zu wissen warum und wie, plötzlich wieder in meinem Körper war, ebbten die Schwingungen von alleine ab.
Natürlich denkt jetzt jeder es war ein Traum, ich hätte Drogen genommen, etc., und so sehen es auch meine engeren Freunde, zumal als ich zurück war, ich mich im Bett befand, - doch kann ich nicht mal annähernd beschreiben, was das für ein ungeheuerlich einschneidendes Erlebnis war, welches mein Leben komplett verändert hat, da ich seit diesem Zeitpunkt auf der Suche bin.
Niemals zuvor, und niemals danach, habe ich auch nur zu einem Tausendstel etwas derart heftiges, und wunderschönes erlebt.


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:28
@Quinn-Moku
Der beisst ja alles weg, werf mal nen Blick in die 5te die letzten Seiten.


melden
Quinn-Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:28
ohh das tue ich mir heut nicht an
villeicht die tage^^


melden
Quinn-Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:34
An alle hier;
Hat jemand Erfahrung gemacht mit Re-intergration von Persönlichkeitsanteilen?


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:35
@jacksback
Morgen @jacksback @TheLolosophian hat es bereits gesagt und ich hatte Dir das auch zu verstehen gegeben. Mache ab dem Licht einen Punkt und harke das ab, die Suche nach dem selben oder einem Vergleichbaren. Du wirst es nicht finden fange ab dem Licht wieder von vorne an, es war die Initationszündung. Alles andere kommt auf dich zu.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:39
@tenet

ok, hast Du ne Ahnung was auf mich zukommen könnte?


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 03:40
Nein


melden
Quinn-Moku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 07:46
@jacksback
Das wird dir keiner sagen, und ich empfehle dir, lasse es dir nicht von irgendjemanden sagen.
warum?
Weil es dein weg ist.
Orientiere dich an deinen Erfahrungen, an deine Wirklichkeit einzigst an deine Realität.
Lasse dir nichts überstülpen, von niemanden.


melden

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 07:53
@jacksback
na Loslösung vom Körper. war wahrscheinlich eine ausserkörperliche Erfahrung,dein Astralkörper hatte sich gelöst. Google mal, vielleicht is es das


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 08:04
Guten Morgen!

"Die Morgendämmerung bricht an zu ihrer Zeit und der Hahn verkündet sie; doch der Hahn befiehlt der Morgenröte nicht, und wenn er um Mitternacht kräht, wird die Morgendämmerung nicht kommen.
...Das Ei verlangt nach dem Samen, doch das Ei hat keine Befehlsgewalt; und wenn sein Herr nicht zu ihm kommt, wird es unerfüllt ausgestossen: und es ist nicht sein Fehler.
...Gottes Gerechtigkeit gilt allen, nicht einem Einzelnen; doch jeder kann auf seine Weise gedeihen und keiner ist ausgeschlossen, denn von solcher Art ist die Gnade Gottes. Gott hat dem Menschen von jeher zur rechten Zeit Hilfe gesand und hat dem Menschen Wege zu Ihm gezeigt, entsprechend dem Alter und dem Zustand der Menschheit"... (Anm: des Menschen).
Auszug aus dem gnadenreichen Büchlein "Von der Hingabe",
Verfasser: Ronimund Hubert von Bissing

Um Erleuchtungs- und auch anderen Krankheiten vor- bzw. nachzubeugen, gibt es nur ein einziges Heilmittel: Die Hingabe.

Denn wie eine Schwalbe noch keinen Sommer macht, macht eine Erleuchtungserfahrung noch keinen Guru. Sich in der anfänglichen Be-Geist-erung des Heiligenscheins auf ewig sicher zu sein, ist ein Symptom für das Inkrafttreten des sog. SpiriEgos. Es ist weit verbreitet und kann den Umständen entsprechend als "normal" bezeichnet werden. Ein allzulanges Anhaften an der göttlichen Licht-bzw. LiebeErfahrung sollte allerdings dem spirituellen Transpiranten - entschuldigung "Aspiranten" - bewusst werden, d.h. erst wenn es ihm bewusst wird, dass er bzw. sein EgoMindVerstand im Nachhinein der Erfahrung sich aus der Erinnerung derselben ein Gedankenkonstrukt/Konzept gebastelt hat, ist er von diesem befreit und somit wieder ein bisschen näher an das ersehnte HierUndJetzt-Ziel gerückt.

Das bandenmässige Auftreten (vorzugsweise in Vierer-Banden) von Psychopatzia Diskriminalis (PD) ist ebenfalls nur durch das Heilmittel der "Hingabe" einzudämmen.
Da es bei der PD um reine Machtspiele geht, empfehlen wir zur Heilung derselbigen eine 12SchritteGruppe. Für die stoffgebundenen (Sehn-)Süchte die Anonymen Alkoholiker/NarcoticsAnonymus und für stoffungebundene (Sehn-)Süchte wäre die EmotionsAnonymus zu erwähnen.

Dem machtbesessenen nihilistischen AllmightyMouseSuperEgo wäre zur Heilung nichts dienlicher als eine gelungene K a p i t u l a t i o n vor einer Macht, die grösser ist als es.
Das ohnmächtige Eingeständnis des AllmightyEgos, nicht der Meister/Kontrolleur seines Lebens - und über das Leben anderer Menschen! - zu sein, ist der erste Schritt zu Genesung.
Verordnung: Hingabe - das heisst Gebet; Ich-Du-Beziehung zu einer Macht, die grösser ist als Ich/Ego. Man darf sie ohne sich zu schämen Gott nennen.
Ehrlichkeit zu sich selbst.

Des weiteren sehen wir die sog. Erleuchtungskrankheit bei dem klinischen Bild eines präpersonalen Narzissmus, eine Krankheit, die vor allem in spirituellen Lehrer-Schüler-Beziehungen vorkommt, bei dem der Lehrer eine symbiotische Abhängigkeitsbeziehung zu seinen Schülern pflegt, die einer authentischen Spiritualität d.h. einer transpersonalen/transrationalen spirituellen Entwicklung im Wege steht.
(Fallbeispiel: Marle und Softi)
Verordnung: Hingabe:
Vorübergehende Trennung. Ehrlichkeit zu sich selbst. Raus aus der transzendenten Monotypie - Zurück auf Los: Gebet. Ich-Du-Beziehung zu Mama- und PappaGott, dem Inneren Heiler.

Mit freundlichem Helau
Die Klinikleitung :D

PS1 Klinikinterne Bekanntmachung:
Die Klinik verfügt ab heute über einen staatlich geprüften Pflegedienst:
Wir begrüssen mit freudigem Gebell: OberSchwester Tara
Traraaaaaa... (Tusch aus dem Off bitte schön...)

PS2 Zur Unterscheidung der Geister: Die Goldenen Regeln für den PseudoGuru
http://schueler.freepage.de/cgi-bin/feets/freepage_ext/41030x030A/rewrite/maverrick/wpseudoguru.htm

@all


melden
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 10:25
Gerade in diesen sehr zentralen Fragen des religiösen (Er-) Lebens hat der gegenseitige Vorwurf von Lüge - wie Du, Diskordian sagst - tatsächlich gar nichts verloren. Und zwar deswegen nicht, weil solche Erfahrungen überhaupt erst und nur im erlebten Kontext überhaupt irgendeinen Sinn machen. Die "Geistestaufe" erlebt man nicht als Buddhist und den "Stromeintritt" nicht als Christ.

Die Symbolik und der Begriff der Geistestaufe beschreibt eine spirituelle Erfahrung, die durch den Heiligen Geist erwirkt ist und und kann nicht unabhängig von ihm definiert werden. Der Heilige Geist selber ist wiederum eine Symbolik und ein Begriff, dessen Definition (im uns bekannten Verständnis) der Bibel entstammt und kann daher nicht ohne Berufung auf die Bibel verwendet werden. Die Geistestaufe wie sie im NT belegt ist, betrifft im weiteren nicht einen einzelnen isolierten Menschen im luftleeren Raum, sondern es geschieht in einer Gemeinschaft und/oder macht den diese Taufe erlebenden Menschen zu einem (eben: getauften) Mitglied dieser spezifischen Gemeinschaft. Somit ist das Erleben der christlichen Geistestaufe bedingt durch und eingebunden in drei Dinge: Den Heiligen Geist, die Bibel und die Gemeinschaft (Volk, Kirche). In diesem Kontext beschreibt sie eine tiefe Wahrheit und eine konkrete Erfahrung.

Dasselbe gilt für den buddhistischen Stromeintritt. Er beschreibt eine geistige Erfahrung, deren Wurzel im Geist des Erwachten liegt (im Erleben des Buddha) und kann nicht unabhängig vom Buddha definiert werden. Sowohl Buddha als auch Stromeintritt sind Symbolismen und Begriffe, die dem Dhamma (der Lehre wie sie im Palikanon überliefert ist) entstammen und können nicht ohne Berufung auf ihn verwendet werden. Auch der Stromeintritt geschieht nicht im luftleeren Raum, sondern in einer Gemeinschaft und (entsprechend der christlichen Geistestaufe) wird auch hier der Mensch durch diese Erfahrung zu einem Mitglied der buddistischen Gemeinschaft, des Sangha.

Aus diesem Grund gelten diese drei - Buddha, Dhamma, Sangha (der Erwachte, die Lehre und die Gemeinschaft) - dem Buddhisten als die drei Kleinodien und zu ihnen nimmt er seine dreifache Zuflucht. Diese Zufluchtnahme wird von Buddhisten oft auch liturgisch rezitiert, auch von Menschen, die den Eintritt in den Strom noch nicht realisiert haben. Solange aber dieser Stromeintritt noch nicht realisiert ist, bleibt auch das Vertrauen noch ein erschütterliches, d.h. der Weg zur Befreiung ist noch nicht definitiv und zielführend betreten (und kann daher auch wieder verloren gehen). Ebenso im christlichen Sinne: Das blosse Aussprechen des Bekentnisses zu Jesus (die Bekehrung) ist noch keineswegs identisch mit der "Geistestaufe", welche erst die Heilsgewissheit bewirkt.

Darüber lässt sich nun diskutieren, inwieweit diese beiden Erfahrungen allenfalls identisch seien oder eben nicht. Man darf aber nicht den Stromeingetretenen als Lügner hinstellen weil er nicht die Geistestaufe erlebt habe, ebensowenig den Geistgetauften weil er nicht den Stromeintritt erlebt habe. Man kann auch darüber diskutieren, inwieweit sich die Definitionen der Leidlosigkeit und Todlosigkeit des Ziels (Reich Gottes und Nibbana) entsprechen und/oder widersprechen, das alles kann man mit Anstand, Respekt, Achtung und Würde tun ohne sich gegenseitig persönlich oder hinsichtlich der jeweiligen Religion der Lüge zu bezichtigen.

Letzten Endes ist das Ziel des Buddhisten (laut Definition) nicht das Reich Gottes, sondern Nibbana, und das Ziel des Christen ist (laut Definition) nicht Nibbana, sondern das Reich Gottes. Und das darf auch so sein.


melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 10:46
Die Kampfameise Nr. 2 - wir können nur hoffen, dass sie das Kerlchen RockLeeRules auch wirklich mal in den Griff kriegt...



melden
TheLolosophian
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 10:52
@Tenten
Das EndZiel des Buddhismus, Christentums - aller Religionen ist die Realisation des Selbst. Hast Du dieses realisiert, ist da keinerlei "ismus" mehr, auch kein Buddha, kein Jesus, kein Gott, -Dein Bewusstsein ist jenseits aller religiösen Symbolik und aller Benennungen.
Ob ReichGottes oder Nirvana ist scheissendrrreckmirrrrregalll - wie mein georgischer Nachbar Georgy zu sagen pflegt...
Geh hinter die Namen...
Denn solange du mit diesen rel. Begriffen (siehe deinen vorherigen Beitrag ) jonglierst, hängst du an Konzept/Gedankenkonstrukt!


melden
Softi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 11:03
@jacksback
es war ein Einheitserlebnis, und auf dich kommt das zu was auf alle Menschen zu kommt.


melden
Anzeige
Tenten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die "Erleuchtungskrankheit" - Fallen auf dem spirituellen Weg

31.07.2012 um 11:45
@Softi
Ja - das Einheitserlebnis - Regina Heckert hat hier die Lichtlingam Meditation speziell für Frauen entwickelt. Einheitserlebnis und Sexuelle Heilung bedeutet auch frei zu werden von unguten sexuellen Erfahrungen aus der Vergangenheit, die zur Blockierung der sexuellen Lust der Frau geführt haben. Dazu zählen alle Gewalterfahrungen wie sexueller Mißbrauch, vergewaltigung aber auch der Zwang zu einer Sexualität, die der Frau nicht gefällt oder ihr sogar Schmerzen bereitet. Andererseits ist sexuelle Heilung für Frauen auch gleichzeitig eine Erweiterung: Sexuelle Heilung bedeutet dann, jederzeit Sexualität und Herzensliebe verbinden zu können und zu einer ganzheitlichen Sexualität zu erwachen, bei der eindeutig die Frau die Führung übernimmt und übernehmen muss - zum Wohle von Frau und Mann. Jede Frau sehnt sich danach, in der sexuellen Vereinigung einen Mann nicht nur körperlich in sich aufzunehmen, sondern sie möchte sich ganz mit ihm verbinden, ja verschmelzen. Dieses erhoffte Einheitserlebnis wird jedoch meist durch zu viel Denken, Kontrolle und innere Abwesenheit verhindert.

Als energetische Heilmeditation erweckt die Lichtlingam Meditation die tiefe weibliche Empfänglichkeit für die männliche Energie - die Sehnsucht vieler Frauen und Männer. Wird sie regelmäßig praktiziert, lösen sich Ängste und Blockaden, die im Gewebe der Yoni und im Becken festsitzen sanft auf. Alte Wunden und Verletzungen machen einer ganz neuen und tieferen Erfahrung in der Sexualität Platz. Fast nebenbei entwickelt sich allmählich eine verfeinerte Wahrnehmung und der feinstoffliche innere Körper erwacht als hauchfeines Strömen im eigenen Körper. Die gleichzeitige Visualisierung von Licht aktiviert die Selbstheilungskräfte bis auf Zellenebene und stärkt das Immunsystem. Am Ende der Lichtlingam Meditation wird die Frau eins mit dem Lichtlingam. So integriert sie die männliche Kraft, die auch in ihr vorhanden ist. Ist es nicht wunderbar, den Lingam als Heilstab neu sehen zu können? Und dadurch den Respekt und die Wertschätzung für das andere Geschlecht zu verstärken?

Wichtig ist es, bei der Lichtlingam Meditation nur so weit zu gehen, wie es sich stimmig anfühlt. Manche Frauen können am Anfang den Lingam nur einige Millimeter herein lassen. Dann ist es gut, zu verweilen, bis das Innere sich nach einiger Zeit von selbst für „mehr“ öffnet. Manche Frauen führt die Meditation in eine tiefe Entspannung, bei anderen lösen sich Tränen, wieder andere haben ein Einheitserlebnis oder fühlen sich einfach erfrischt und offen.

Nach einiger Zeit der Übung kann die Lichtlingam Meditation auch bei der sexuellen Vereinigung praktiziert werden. Dann geschieht auch hierbei eine tiefe sexuelle Heilung und Erneuerung. Dazu ist jedoch die Ruhe einer sanften oder stillen sexuellen Vereinigung erforderlich, bei der jedes äußere Tun entfällt. Wird die Aufmerksamkeit mit Hilfe des Atems auf die feinen inneren Vorgänge gelenkt, kann der magnetische Strom zwischen Lingam und Yoni entdeckt und im Laufe der Zeit deutlich spürbar werden. Zudem überträgt sich die positive Wirkung für die Frau sofort auf den Mann. Während sie ihre tiefe Empfänglichkeit wieder findet, stärkt sie zugleich die männliche Kraft und Präsenz in ihrem Partner. Und nun viel Freude an dieser inneren Entdeckungsreise zur puren Weiblichkeit!

http://befree-tantra.de/typo3temp/pics/9227cef909.jpg


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden