Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

135 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewerkschaft, Deutsche Bahn, Bahnstreik

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

18.02.2015 um 18:11
Der Tarifkonflikt zwischen GDL und Deutscher Bahn eskaliert erneut: Die Lokführergewerkschaft hat neue Arbeitskämpfe angekündigt. Die Dauer blieb zunächst offen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bahnstreik-gdl-ruft-zu-mega-streik-auf-a-1019078.html

Und es geht im neuen Jahr wieder los...


melden
Anzeige

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

18.02.2015 um 18:38
Da ich nicht mit der Bahn fahre: Ein Hoch unseren Helden der Arbeit, die im Arbeitskampf dem kapitalistischen Klassenfeind usw. usf.


melden

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

19.02.2015 um 00:48
Schlimmer als die GDL finde ich all die Leute, die das vehement verteidigen (während sie nicht mal selbst betroffen sind) und dabei alle Betroffenen lächerlich machen und dergleichen. Wie kann man von Solidarität faseln, und gleichzeitig so unsolidarisch / empathielos mit seinen Mitmenschen sein? #Pseudo

Zum Streik selber fällt mir Verständnis schwer, weil ich da bei den ganzen Forderungen nicht mehr durchsehe.


melden

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

19.02.2015 um 01:47
Manchmal, schaue ich auf Ki.Ka das Nachrichten-Format "loggo" da wurde im November schon ganz einfach erklärt...bei der Bahn gibt es zwei Tarifverträge nennen wir es mal A und B, Tarifvertrag A sind die Menschen die für Weichen und den Ablauf im Hintergrund tätig sind, dort ist eine 38 Std. Woche, Überstundenabbbau etc. im Tarifvertrag B für Lokomotivführer ist es eben ein ganz anderer Vertrag 45 Std Woche, keine bezahlten Überstunden etc.

Die Lokführer wollen einfach ein Vertrag für alle.


melden

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

19.02.2015 um 01:55
Dini1909 schrieb:Die Lokführer wollen einfach ein Vertrag für alle.
Das ist so nicht ganz richtig.

Die Lokführergewerkschaft GDL möchte auch für Bordpersonal die Tarife Verhandeln.
Allerdings NUR für Personal das auch in deren Gewerkschaft ist.
Alle anderen sind ihnen Schnurzpiepegal.

Ich fände es ziemlich bescheuert wenn mein Kollege mehr Geld und weniger Arbeitszeit hat nur weil er einer anderen Gewerkschaft angehörig ist.

Und genau darum gehen die Streitigkeiten gerade..es wurde nochnicht einmal um das Geld und die Arbeitszeit verhandelt.


melden

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

19.02.2015 um 11:16
@Nerok
Allerdings NUR für Personal das auch in deren Gewerkschaft ist.
Alle anderen sind ihnen Schnurzpiepegal.


Was auch der Sinn von Gewerkschaften ist. Das in der Regel ein Unternehmen nach den Verhandlungen für alle betroffenen AN, auch außerhalb der Gewerkschaft, den neuen Tarifvertrag anwendet, ist purer Selbstschutz: A. Will man keinen Unfrieden bei den Beschäftigten und B. nicht noch mehr AN in die Arme der Gewerkschaft treiben, um sie zu stärken.

Ich fände es ziemlich bescheuert wenn mein Kollege mehr Geld und weniger Arbeitszeit hat nur weil er einer anderen Gewerkschaft angehörig ist.

Ist doch bei der Bahn schon längst Alltag. Allerdings nicht wg. den Gewerkschaften sondern wg. Werksverträgen, Leiharbeitern, einer eigenen Bahn-ZAF und diversen (Einzel-)Betrieben unter dem Dach der Bahn. Aber nun, wo man plötzlich diese Ungleichheit mal zugunsten der Arbeitnehmer ausspielen möchte, ist es plötzlich kacke und inakzeptabel. Da versteh' einer die Welt.

Und genau darum gehen die Streitigkeiten gerade..

Ich empfehle mal einen Blick auf die Seite der GDL, da ist nicht nur der Schriftverkehr sondern auch das Verhandlungsprotokoll zusammengefasst.


melden

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

22.04.2015 um 09:26
Zuallererst, ich halte die Möglichkeit zu streiken für wichtig! Jedenfalls sollte man als Arbeitnehmer seine Rechte gegenüber dem Arbeitgeber durchsetzen können!

Nun dauert der Streit zwischen Bahn und GDL schon über ein Jahr an. Die GDL sieht keine andere Möglichkeit als den Streik. Die Bahn diese Ausfälle offenbar einfach aussitzen. Patt.
Der dumme ist der Kunde oder die Wirtschaft.

Vor dem Gesetz ist ein Streik etwas Unvorhersehbares und kann nicht zulasten des Bestreikten gelegt werden.

Die Bahn hat während den Streiks natürlich Umsatzeinbußen, diese sind wohl nicht so hoch als das man sich genötigt fühlt auf den Tarifgegner zuzugehen.

Was ich befremdlich finde ist, das die Öffentlichkeit ihren Ärger bei der GDL Luft zu machen scheint? Warum? Der Pendler wird wahrscheinlich auch ein Arbeitgeber haben - er sollte froh um die Möglichkeit des Streikens sein.

Jedoch denke ich das man den Duck auf die Bahn erhöhen sollte. Warum sollte ein Kunde oder die Wirtschaft bei Streik nicht auch an die Bahn heran treten dürfen? Bei einer solch verfahrenen Situation ist kaum ein Streik noch unvorhersehbar.

Oder wie wäre es endlich mal mit nem Schlichter?


melden

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

22.04.2015 um 10:03
Bahn verstaatlichen, GDL abschaffen und fertig.


melden

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

25.05.2015 um 10:22
@DerFremde Wenn das dein ernst ist hast du den Schuss nicht gehört weißt du überhaupt was dann passiert ?


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

25.05.2015 um 12:29
@DerFremde

Dir ist aber schon klar, das die DB ein privat rechtlich organisiertes Staatsunternehmen ist?


melden

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

25.05.2015 um 17:31
@nodoc

Die Bahn muss funktionieren, das ist was zählt. Und wenn man das privat organisiert nicht schafft, dann gehört das Unternehmen zu 100 % in staatliche Obhut. Ausserdem hat ein Dienstleister auch einen Beförderungspflicht. Ich muss auch meinen Pflichten dem Arbeitgeber gegenüber Nachkommen. Und ich bin Pendler.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

27.05.2015 um 10:42
@DerFremde


Vorab, ich pendel auch täglich und bin auf die DB angewiesen. Bin durchaus deiner Meinung, das wir uns da nicht missverstehen.

Die ständigen Störungen/ Zugausfälle alleine auf auf meiner Strecke kann ich nicht mehr zählen. Dazu die Streiks. Kundenverarsche hoch drei. Die DB schiebt es auf die GdL, um den Kundenfrust für ihre taktischen Zwecke zu nutzen.
Das war vor zwanzig Jahren noch nicht so extrem und da war die DB noch staatlich und nicht teilweise in privater Hand. Die Angestellten der DB haben gut und angemessen verdient. Streik war nicht notwendig.
Allerdings hatte das Unternehmen damals auch mit vielen " Eisenbahnern " zu kämpfen, die sich auf der Tatsache das sie praktisch unkündbar waren, eine l.m.a.A. Einstellung zugelegt haben. Ich kenne da einige Geschichten aus erster Hand.

Ich bin der Meinung, das dieses Desaster mit Gründung der Bahn AG 1994 den Anfang vom Ende der Zuverlässigkeit, genommen hat.

Meinetwegen kann die Bahn gerne wieder komplett in staatliche Hand gehen. Ob es dann besser wird?
Tatsache ist, das genau das Gegenteil angestrebt wird und die DB die komplette Privatisierung möchte. Das verramschen und veräußern von Staatseigentum, wenn man das Kind mal beim Namen nennt, ist ja nichts neues.
Bezahlen für diese Transaktionen, müssen wir alle. Über Steuergelder und als Kunden, ganz direkt.


melden

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

28.05.2015 um 09:41
@nodoc
Meinetwegen kann die Bahn gerne wieder komplett in staatliche Hand gehen. Ob es dann besser wird?

Zumindest ist dann die GDL Geschichte, denn die Lokführer werden verbeamtet und haben damit kein Streikrecht. Aber ob auch die Bahn wieder zuverlässiger wird? Schwer zu sagen. Letztlich bleibt es eine Fantasterei, denn die privatisierte Bahn spart dem Bund viel Geld.


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

30.05.2015 um 12:50
@univerzal
univerzal schrieb: Letztlich bleibt es eine Fantasterei
Dito. Bin auch nicht sicher, das eine " Verbeamtung " gut wäre. Die Freundlichkeit verbeamteter Eisenbahner war jedenfalls legendär. ;) Hat alles seine Vor.u. Nachteile.
Die meisten Sitze der alten Zügen, waren jedenfalls saubequem. Beim heutigen Nahverkehr hätten sie die auch gleich sparen können. Einfache Bretter sind auch nicht schlechter, als diese stoffbespannten Plastikschalen. Vorausgesetzt man hat das große Glück, eines dieser Folterinstrumente zu ergattern, nachdem man die restlichen Mitreisenden außer Gefecht gesetzt hat. :rock:


melden
Anzeige

Bahnstreik habt ihr dafür noch Verständnis ?

30.05.2015 um 15:04
Der größte Erfolg des Bahnstreiks und jetzt des Erzieherstreiks besteht für mich darin, dass sich Arbeiter und Angestellte ihrer Macht wieder bewusster werden.

Möglicherweise besteht auch in der Hinsicht deshalb Hoffnung, dass das Volk insgesamt seine Macht und seinen Einfluss erkennt und nicht mehr von Politik und Wirtschaft alles mit sich machen lässt.

Dass die Industriemagnaten und ihre willfährigen Marionetten aus der Politik deshalb kotzen, verwundert nicht.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt