Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie findet ihr Greta Thunberg?

1.293 Beiträge, Schlüsselwörter: Klimawandel, Greta, Thunberg, Fridayforfuture, Schülerdemos

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 10:16
Kurzschluss schrieb:Und? Ich kenne viele, die keinen Schulabschluss haben und trotzdem erfolgreich sind.
peekaboo schrieb:Selbst ohne Abschluss hat Greta bestimmt mehr auf den Kasten als manch einer ihrer Kritiker.
Genau! Wer braucht heutzutage schon einen Schulabschluss.
Völlig unnötige Zeitverschwendung, da ist das demonstrieren auf der Straße viel sinnvoller.
Muss so sein, denn immerhin denkt Thunberg ja auch so...


Thunberg war im Schuljahr 2018/2019 im Abschlussjahrgang der 9-jährigen Grundschule, die sie trotz ihres Schulstreiks mit hervorragenden Noten abschloss.[18] Am 31. Mai 2019 kündigte sie am Rande der Demonstration in Wien an, nach dem Abschluss zunächst ein Jahr die Schule auszusetzen (Gap Year), da sie Klimaaktivismus und Schulbesuch nicht vereinbaren könne.[19] Eine Schulpflicht gilt für sie nicht mehr, diese endet in Schweden nach neun Jahren. Ab dem Schuljahr 2020/2021 will Greta Thunberg nach eigenen Angaben ein Gymnasium besuchen.


Wikipedia: Greta_Thunberg

Oh. Irgendwie doch nicht.

Ich finde es schockierend, wie weit dies geht. Hier hauen erwachsene Menschen solche Statements raus.

Der eigene Schulabschluss ist wichtiger als alles, was eine Thunberg, ihre Unterstützer oder der Papst zu sagen hat und meint.

Denn im Gegensatz zu
Kurzschluss schrieb:Und? Ich kenne viele, die keinen Schulabschluss haben und trotzdem erfolgreich sind.
Bedeutet kein Schulabschluss in der Realität nicht selten keine Berufsausbildung, kein Studium und damit Aushilfsjobs, etc.
Ganz davon abgesehen, dass ein guter Schulabschluss eine gute Grundlage dafür ist, wenn man sich auch im Erwachsenenalter für das Klima einsetzen will.


melden
Anzeige

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 10:29
@peekaboo
Naja.
Ich gehöre halt zu denen die schlecht über sie in der Umfrage gewählt hat.
Was solls.

Bin der Meinung, dass wir in einiger Zeit, vielleicht sogar nächsten Jahres, eh nix mehr von ihr hören werden.
Soll sie mal in aller Ruhe um die Welt schiffen.... schippern? Naja du weißt was ich meine um die Welt mit der CO² Neutralen Yacht fahren :D

@mchomer

Naja egal. hast ja gelesen. Sie hat vermögende Eltern. Sie kann sich den Luxus erlauben.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 10:38
CaptainAllmy schrieb:Das ist jetzt nicht Dein Ernst hoffe ich? XR geht ja mal gar nicht und ist im Kern eher das Gegenteil dessen, was wir brauchen. Man könnte dabei auch von „antidemokratischen Elementen“ sprechen
Wieso?
Gewaltfreiheit Bearbeiten
Die Aktivisten von XR wollen Druck auf die politischen Entscheidungsträger ausüben, damit diese wirksam gegen die Zerstörung von Lebensräumen vorgehen. Dies soll durch gewaltfreie Aktionen des zivilen Ungehorsams passieren. So möchten zum Beispiel die XR-Gruppen im Vereinigten Königreich die logistische Infrastruktur der britischen Wirtschaft durch Brückenbesetzungen lahmlegen, um Aufmerksamkeit für ihre Ziele zu schaffen.[10][15]

Roger Hallam zufolge, einem der Gründer von XR, sollen „Massenverhaftungen möglichst viel mediale Aufmerksamkeit auf sich ziehen – und eine politische Krise herbeiführen.“ XR gibt an, keine Gewalt anwenden zu wollen. Vor den Blockaden in Berlin im Oktober 2019 erklärte Tino Pfaff, Mitglied des Bundespresseteams von XR Deutschland, dass hunderte von Personen bereit seien, sich für Straßenblockaden und andere Protestformen festnehmen zu lassen. Nach seinen Worten begehen die Teilnehmer „keine Straftaten, maximal Delikte“.[2
(Quelle Wikipedia)
Und:
Mit ihrer polizeifreundlichen Strategie hat sich die junge Initiative die Unterstützung vieler linksautonomer Gruppen in der Stadt verspielt. Das ist aber gewollt: "Wir möchten nicht nur die immer gleichen linken Bildungsbürger ansprechen", sagt Cleo Mieleut aus dem Presseteam der Ortsgruppe Berlin. Mit gewaltfreiem Protest wolle man einen größeren Rückhalt in der Bevölkerung erreichen.
https://m.tagesspiegel.de/berlin/extinction-rebellion-in-berlin-wo-und-wann-die-aktivisten-blockieren/25083372.html?utm_...


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 11:00
Warum eigentlich "extinction rebellion"? Sollte das nicht heissen "rebellion against extinction"?

extinction rebellion - Aussterben der Rebellion?


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 11:11
CICADA3301 schrieb:Naja.
Ich gehöre halt zu denen die schlecht über sie in der Umfrage gewählt hat.
Ich habe ehrlich gesagt nichts anderes erwartet.
CICADA3301 schrieb:Bin der Meinung, dass wir in einiger Zeit, vielleicht sogar nächsten Jahres, eh nix mehr von ihr hören werden.
Wenn man dann auch nichts mehr von den Schlechtmachern hören würde, wäre das schön. Traurigerweise wird man, so fürchte ich, noch viel von ihren albernen Abwertungen zu hören bekommen. Nur das es dann wahrscheinlich nicht um Greta geht.
mchomer schrieb:Ich finde es schockierend, wie weit dies geht.
Findet Greta auch, weswegen sie sich auch auf den Weg gemacht haben, zu versuchen etwas zu verändern.
mchomer schrieb:Hier hauen erwachsene Menschen solche Statements raus
Ähnliches denkt Greta wohl auch, nur in Bezug zum Klima.
mchomer schrieb:Ganz davon abgesehen, dass ein guter Schulabschluss eine gute Grundlage dafür ist, wenn man sich auch im Erwachsenenalter für das Klima einsetzen will.
Es ist wirklich rührend und ehrenhaft, wie sich manche Sorgen um Gretas Zukunft machen. Dabei macht Greta nichts anderes, nur das sie sich um das Wohl der Menschheit der Zukunft sorgt.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 11:34
peekaboo schrieb:Es ist wirklich rührend und ehrenhaft, wie sich manche Sorgen um Gretas Zukunft machen. Dabei macht Greta nichts anderes, nur das sie sich um das Wohl der Menschheit der Zukunft sorgt.
Mein Beitrag legt eigentlich dar, dass man das bei Greta in Bezug auf die Schulbildung nicht muss, denn immerhin ist ihr die Wichtigkeit dieser offenbar klar. Und damit ist sie sogar weiter, als der ein oder andere ihrer Fürsprecher.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 12:12
mchomer schrieb:Und damit ist sie sogar weiter, als der ein oder andere ihrer Fürsprecher.
Ganz bestimmt sogar ist sie da weiter als manch einer ihrer Fürsprecher. Und das ist auch ganz gut so, denn sonst hätte sie vermutlich nicht so viele Millionen Menschen mit ihren Anliegen erreicht.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 12:27
t...
Kurzschluss schrieb:Eine sofortige Reduktion der CO2 Emmissionen.
ist nicht möglich zu annehmbaren Preisen. Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder müssen bis Montag warten.
Kurzschluss schrieb:Und? Ich kenne viele, die keinen Schulabschluss haben und trotzdem erfolgreich sind.
Müssen eher die Ausnahmen sein. Erfolgreich worin ? Wohin geht man erfolgreich hin mit dem Stand der 9 klasse?


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 12:44
satansschuh schrieb:Wieso?
Wenn Du schon Wikipedia referenzierst, ergänze ich das gerne mit Auszügen aus dem Abschnitt „Kritik“:
Der konservative britische Think Tank Policy Exchange publizierte im Juli 2019 einen Report über die Ideologie und Taktik der Extinction Rebellion. Neben einer ehrlichen Besorgnis über den Klimaschutz bei vielen XR-Aktivisten stehe demnach in der Führungsebene der Bewegung eine „subversive Agenda, die in einem politischen Extremismus aus Anarchismus, Ökosozialismus und antikapitalistischem Ökologismus wurzelt“. Die Taktik des bewussten Gesetzesbruchs führe zur Destabilisierung der demokratischen Ordnung und des Rechtsstaates. Einer der Autoren, Richard Walton, ist ehemaliger Leiter der Terrorismusbekämpfungs-Einheit des Metropolitan Police Service.[58]
Wikipedia: Extinction_Rebellion

Jutta Dithfurt wird da noch etwas deutlicher und behauptet, XR sei „kein "kritisches, rationales, linkes Projekt" und anschlussfähig nach rechts; mithin also eine "esoterische" Weltuntergangssekte.“

https://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/extinction-rebellion-analyse-der-klima-rebellen-a-1290401.html


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 12:58
@CaptainAllmy
Ein konservativer Think Tank warnt also vor Ökoaktivisten? :D Ich denke, das sagt bereits genug aus.

Und wow, Jutta Dithfurt. Ist es dieselbe Jutta Dithfurt, die einen "Ökosozialismus" fordert, also einen Systemchange? Worin unterscheidet sie sich von XR?
Dass die Gruppe anschlussfähig nach rechts ist kann man kritisieren, ich habe aber bereits deutlich gemacht, dass XR nicht dezidiert links ist und das, weil sie Anschluss an die breite Masse sucht.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 13:28
CICADA3301 schrieb:Naja was will die Thunberg noch?
Sie segelt jetzt um die Welt, sie hat vor den Vereinten Nationen geredet und somit vor der Welt.
Jetzt wird sie ihr Jahr Pause von der Schule noch "genießen" und dann gehts bei ihr auch weiter. Irgendwann braucht sie nämlich auch nen Schulabschluss, einen Job und auch mal ein Leben. Sie kann nicht immer auf der Straße stehen und herumbrüllen.
Wieso?

Die Marke dieser Person ist bestimmt derart wertvoll, die braucht nie wieder in eine Schule oder arbeiten gehen.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 15:00
satansschuh schrieb:Ein konservativer Think Tank warnt also vor Ökoaktivisten? :D Ich denke, das sagt bereits genug aus.
Genug aus wofür? Um die Aussage schlicht abzuqualifizieren oder um sie ernst zu nehmen?

In der BRD spielt XR ohnehin keine Rolle, wahrscheinlich ändert sich das auch nicht so schnell.
satansschuh schrieb:Dass die Gruppe anschlussfähig nach rechts ist kann man kritisieren, ich habe aber bereits deutlich gemacht, dass XR nicht dezidiert links ist und das, weil sie Anschluss an die breite Masse sucht.
Mir genügt, das sie ernsthaft in den Raum gestellt haben, eine potenzielle Regierung im Losverfahren wählen zu wollen - da kann man schon mal die Frage stellen, ob denjenigen überhaupt irgendwelche Grundlagen des demokratischen Systems bekannt sind? Abgesehen davon, dass alleine so eine Aussage schon völliger Unsinn ist.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 15:10
CaptainAllmy schrieb:Genug aus wofür? Um die Aussage schlicht abzuqualifizieren oder um sie ernst zu nehmen
Um sie abzuqualifizieren. Ich glaube nicht, dass Policy Exchange unvoreigenommen ist, gerade mit Mitte-Rechts-Konservativ-Ausrichtung.
CaptainAllmy schrieb:Mir genügt, das sie ernsthaft in den Raum gestellt haben, eine potenzielle Regierung im Losverfahren wählen zu wollen - da kann man schon mal die Frage stellen, ob denjenigen überhaupt irgendwelche Grundlagen des demokratischen Systems bekannt sind? Abgesehen davon, dass alleine so eine Aussage schon völliger Unsinn ist.
Hm, das ist mir neu. Kannst du da eine Quelle liefern?


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 15:55
peekaboo schrieb:Selbst ohne Abschluss hat Greta bestimmt mehr auf den Kasten als manch einer ihrer Kritiker.
Es werden sicher viele ihrer Kritiker den Interlekt und die Bildung von 5m Feldweg haben. Aber bei ihr scheint es soweit damit auch nicht zu sein, kann sie schließlich auch nicht die Frage nach dem Zweck ihrer Ansprache mit eigenen Worten beantworten ;)


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 16:05
satansschuh schrieb:Um sie abzuqualifizieren. Ich glaube nicht, dass Policy Exchange unvoreigenommen ist, gerade mit Mitte-Rechts-Konservativ-Ausrichtung.
Du stellst eine potenziell ernsthafte Diskussion alleine auf Deinen persönlichen Vermutungen ab? So funktioniert das nicht. Dann wäre auch die Bewegung selbst von Dir nicht ernst genommen. Nur weil eine - begründete - Meinung aus konservativen Kreisen stammt, kann man sie in einem ernsthaften Diskurs nicht ignorieren.
satansschuh schrieb:Hm, das ist mir neu. Kannst du da eine Quelle liefern?
Hier der Text von der XR HomePage:
Wir befinden uns in einer Notlage. Die Herausforderungen sind groß, weitreichend und komplex. Und wir brauchen dringend Lösungen. Extinction Rebellion glaubt, dass das Problem die Funktionsweise unserer parlamentarischen Demokratie ist
Lösen soll das Problem eine im Losverfahren bestimmte Bürgerversammlung, deren Mitglieder in „kritischem Denken“ geschult werden und die in moderierten Sitzungen dann unter unabhängiger Aufsicht Empfehlungen formulieren. Weil die Politik nach Ansicht von XR nicht dazu in der Lage ist, keine größeren Zeiträume überblicken kann und von Lobbyisten unterwandert ist.
Das die „Empfehlungen“ eher direktiven Charakter haben würden, erschließt sich dadurch von selbst.
https://extinctionrebellion.de/wer-wir-sind/unsere-forderungen/buergerinnenversammlung/

Nun könnte man denken: super, das ist ja das gleiche, was change.org bereits seit längerem zur Stärkung der partizipativen Demokratie fordert.

Aber dann gibt’s Interviews wie dieses:

SPIEGEL: Die Demokratie sieht Wege vor, nötige Veränderungen in Gang zu bringen: Demonstrationen, Wahlen, parlamentarisches Engagement. Warum setzen Sie stattdessen auf illegale Blockaden und brechen das Gesetz?

Hallam: Weil dieses Thema größer ist als die Demokratie, oder wie auch immer Sie das beschreiben wollen, was derzeit noch davon übrig ist. Wenn eine Gesellschaft so unmoralisch handelt, wird Demokratie irrelevant. Dann kann es nur noch direkte Aktionen geben, um das zu stoppen.
https://m.spiegel.de/wissenschaft/technik/extinction-rebellion-gruender-roger-hallam-wenn-eine-gesellschaft-so-unmoralis...

Es genügt also unmoralisches Handeln als Grund für alles, was da an „direkten Aktionen“ kommt um „das“ zu stoppen.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 16:41
CaptainAllmy schrieb:usrichtung.
Du stellst eine potenziell ernsthafte Diskussion alleine auf Deinen persönlichen Vermutungen ab? So funktioniert das nicht. Dann wäre auch die Bewegung selbst von Dir nicht ernst genommen. Nur weil eine - begründete - Meinung aus konservativen Kreisen stammt, kann man sie in einem ernsthaften Diskurs nicht ignorieren.
Es sind oft eher die Konservativen, die sich gegen alles, was nur Ansatzweise links oder öko ist, richten. Es ist, als würde man eine Braunkohleunternehmen nach seiner Meinung zu erneuerbaren Energien fragen.
Klar darf jeder seine Meinung haben, so auch die Konservativen. In einer Diskussionen bin ich aber eher an Fakten interessiert.
Überhaupt richtet sich die Kritik von Policy Exchange gleichzeitig gegen das, wofür Jutta Dithfurt steht.(Ökosozialismus) Wo lese ich da denn Kritik zu ihr? Nicht nur von dir, sondern auch im Wikiartikel scheint sie zu fehlen. Irgendwas daran muss ja legitim sein. XR wäre eigentlich überflüssig, wenn die Politik handeln würde.

Im Übrigen stand da auf der dt. Website nix von "Regierung im Losverfahren"
Die Bürgerversammlung soll das Parlament ergänzen, nicht ersetzen.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 16:58
satansschuh schrieb:Im Übrigen stand da auf der dt. Website nix von "Regierung im Losverfahren"
Die Bürgerversammlung soll das Parlament ergänzen, nicht ersetzen.
Es steht nicht explizit dort, aber es ist auch aufgrund der dargestellten Randbedingungen keine klassische Bürgerversammlung gemeint, denn nach Ansicht von XR sind die Politiker nicht in der Lage dazu, solche Probleme zu lösen. Insofern ist der Begriff irreführend. XR möchte aber die Demarchie, nicht die Bürgerversammlung.
Wikipedia: Demarchie
Hallam sieht den Schlüssel für den Erfolg nach der Rebellion darin, die Explosion der radikalen politischen Energie in legitime Wege für kollektive nationale Entscheidungen zu kanalisieren. Hierzu soll die repräsentative Demokratie durch ein System auf der Basis von Losverfahren (Demarchie) ersetzt werden. So sollen nationale Bürgerversammlungen gebildet werden, die Maßnahmen entwickeln, um mit der Krise fertig zu werden (S. 21). Die Versammlungen sollen aus rund 1000 Mitgliedern bestehen, die eine zweijährige Amtszeit haben (S. 64). Im Vereinigten Königreich soll die nationale Bürgerversammlung die Regierungsgeschäfte übernehmen
https://www.heise.de/tp/features/Im-Klimanotstand-mit-Losverfahren-die-Menschheit-retten-4551572.html

Näheres zu den Seitenangaben findet sich in Hallams Strategiepapier, natürlich als pdf:
https://www.rogerhallam.com/wp-content/uploads/2019/08/Common-Sense-for-the-21st-Century_by-Roger-Hallam-Download-versio...
satansschuh schrieb:XR wäre eigentlich überflüssig, wenn die Politik handeln würde.
Wäre das wirklich so? Ich halte XR insgesamt für überflüssig.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 17:22
@CaptainAllmy
Aus deinem Link:
Im Umfeld der deutschen "Extinction Rebellion" wird Hallams "Common Sense" gelesen und verbreitet. Die am weitest gehenden seiner Forderungen wurden meiner Kenntnis nach hier noch nicht übernommen. So werden beispielweise in der Schrift "Hope dies - Action begins" von Extinction Rebellion Hannover zwar Bürger*innenversammlungen auf nationaler und kommunaler Ebene als Mittel zu mehr Bürgerbeteiligung in der Klimapolitik gefordert. Diese sollen aber als Korrektiv wirken (S. 33). Vom Sturz der Regierung und von einer neuen Verfassung ist hier nicht die Rede
Soviel zum dt. Ableger.

Außerdem:
https://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/pl/Verfassungsschutz-Extinction-Rebellion-nicht-extremistisch;art19070,4258...
Der baden-württembergische Verfassungsschutz hält die Klima-Aktivisten der Gruppe «Extinction Rebellion» nicht für Extremisten. Bislang hätten sich keine hinreichenden tatsächlichen Anhaltspunkte für eine extremistische Bestrebung der Gruppe ergeben, heißt es in einer Antwort des Innenministeriums auf eine Anfrage von AfD-Landtagsabgeordneten, die der Landtag am Dienstag veröffentlichte. Eigenen Angaben zufolge wolle die Bewegung «mit friedlichem Ungehorsam auf den drohenden Klimakollaps und das massive Artensterben aufmerksam» machen, heißt es in dem Papier. Dem Landesamt seien keine verfassungsfeindlichen Zielsetzungen und auch «keine relevanten personellen, organisatorischen und finanziellen Überschneidungen» mit extremistischen Gruppierungen bekannt
CaptainAllmy schrieb:Wäre das wirklich so? Ich halte XR insgesamt für überflüssig.
Schön für dich, das sehen andere anders. Fakt ist: hätte die Politik gehandelt, gäbe es XR nicht.


melden

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 21:08
satansschuh schrieb:Soviel zum dt. Ableger.
Genau, in Deutschland ist das natürlich alles irgendwie anders und harmloser, obwohl der Kopf dann irgendwie doch der Gleiche ist. Wer so etwas blind und taub hinterherlaufen möchte: Bitteschön. Es soll nur nachher niemand sagen, es wäre nicht bekannt gewesen.
satansschuh schrieb:Schön für dich, das sehen andere anders. Fakt ist: hätte die Politik gehandelt, gäbe es XR nicht.
Und damit sprichst Du den Kern des Problems all dieser Bewegungen an: nicht „die Politik“ muss handeln, sondern jeder einzelne Bürger (der „die Politik“ wählt) muss erst einmal den Willen dazu haben.

Radikalisierte Bewegungen mit zweifelhaften Prinzipien wirken leider abstoßend und sind deshalb langfristig kontraproduktiv - denn Fakt ist auch: die meisten Deutschen sind nicht radikal. Den meisten dürfte jedenfalls völlig unklar sein, was tatsächlich auf Sie zukommt, wenn man den im Kern naiven Vorschlägen der Klima-Endzeitler uneingeschränkt stattgibt.


melden
Anzeige

Wie findet ihr Greta Thunberg?

27.10.2019 um 22:10
CaptainAllmy schrieb:Den meisten dürfte jedenfalls völlig unklar sein, was tatsächlich auf Sie zukommt, wenn man den im Kern naiven Vorschlägen der Klima-Endzeitler uneingeschränkt stattgibt.
Nicht nur das. Den meisten "Klima-Aktivisten" ist völlig unklar was sie letztenendes heraufbeschwören. Und das ihre Anliegen auf die Forderung nach einer CO2 Steuer reduziert werden.


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt